Zombieland 2 – Deadpool der Grund für das lange Warten: Crossover möglich?

Zombie- und Superhelden-Kino sind thematisch so weit voneinander entfernt, wie man es sich nur vorstellen kann. Eine Sache würde Deadpool, da sind sich die beiden Zombieland– und Deadpool-Autoren Paul Wernick und Rhett Reese (Clue) sicher, aber dennoch zum idealen Kandidaten für ein mögliches Crossover im bereits angedeuteten Zombieland 3 machen! „Er ist durch seine Selbstheilungskräfte quasi selbst eine Art Zombie, wenn man so will,“ verkündeten beide jetzt dem Publikum bei der diesjährigen L.A. Comic Con. Deadpool würde sich ihrer Meinung nach großartig in der Welt von Zombieland machen, schließlich lägen Ryan Reynolds schräger Kostümträger und das mörderische Zombieland-Quartett nicht nur in Sachen Humor voll auf einer Wellenlänge. Marvels großmäuliger Antiheld sei aber auch der Grund dafür, dass wir geschlagene zehn Jahre auf den zweiten Kinoauftritt von Woody Harrelson, Jesse Eisenberg, Emma Stone und Abigail Breslin als Columbus, Tallahasse, Wichita und Little Rock warten mussten.

„Wir wollten den zweiten Film schon kurz nach dem ersten machen, weil dieser so ein großer Erfolg war, entschieden uns aber dafür, auf das perfekte Skript zu warten.“ Dies habe laut Hauptdarsteller Jesse Eisenberg zur Folge gehabt, dass Zombieland 2 zugunsten von Deadpool hinten angestellt wurde. „In der Zwischenzeit landeten unsere Autoren Rhett Reese und Paul Wernick mit Deadpool einen Hit, was die Angelegenheit deutlich verlangsamte. Also warteten wir alle auf sie, sei es Woody Harrelson, Emma Stone, Abigail Breslin oder ich.“ Anfang 2018 war der Zeitpunkt dann schließlich endlich gekommen und Zombieland 2 konnte nach zehnjähriger Odyssee in Produktion gehen.

Ab 07. November ist es in deutschen Kinos dann wieder so weit: In Zombieland 2: Doppelt hält besser! verbreiten die vier Zombiekiller, wieder vertreten durch Woody Harrelson, Jesse Eisenberg, Abigail Breslin und Emma Stone, ihr komisches Chaos diesmal von den Weiten Amerikas bis ins Weiße Haus. Dabei werden sie nicht nur mit neuen Zombie-Arten, sondern auch mit weiteren menschlichen Überlebenden konfrontiert. Doch in erster Linie müssen sie sich diesmal den wachsenden Problemen innerhalb ihrer eigenen, äußerst schrägen Zwangsfamilie stellen ‒ scharfzüngig und schonungslos wie eh und je.

Zombieland 2: Double Tap nutzt die zehnjährige Pause und zeigt eine Welt, in der sich die Zombie-Apokalypse merklich weiterentwickelt hat. Untote sind inzwischen völlig normal und das Quartett rund um Wichita, Little Rock, Tallahassee und Columbus umgibt eine gewisse Apathie, welche Wichita in die Flucht schlägt und Little Rock mit einem neuen, bis dato noch unbekannten Charakter weglaufen lässt. Das alles führt zu einem Road Trip, der sich gleichzeitig auch als Rettungsmission herausstellt. Denn währenddessen entdecken die Protagonisten eine völlig neue Art von Super Zombies, die größer, stärker und sehr viel unverwüstlicher sind als alles bisher Dagewesene.

Geschrieben am 14.10.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Zombieland 2