Zombieland 2 – Dritter Trailer und neue TV-Spots stellen Überlebensregeln der Apokalypse vor

Wer die post-apokalyptische Zeit in Zombieland überleben will, muss sich unbedingt an gewisse Regeln halten und hin und wieder neue erfinden. In ersten TV-Spots und dem dritten Trailer zur Fortsetzung, die Sony Pictures am 7. November auf deutsche Kinos loslässt, bekommen wir Regel #52 zu hören, die da wäre: ‚Habe nie Angst davor, nach Hilfe zu fragen‘. Selbstverständlich muss man sich zunächst einmal vergewissern, welchen Menschen man in einem solchen Szenario überhaupt noch vertrauen kann. Das Quartett Woody Harrelson, Emma Stone, Jesse Eisengerg und Abigail Breslin bewies diesbezüglich einen erstaunlich guten Riecher, da sie im vergangenen Jahrzehnt sämtlichen Gefahren die Stirn bieten konnten. Zombieland 2 nutzt die zehnjährige Pause zum eigenen Vorteil und zeigt eine Zombie-Apokalypse, die sich merklich weiterentwickelt hat.

Untote sind inzwischen völlig normal und die Clique rund um Wichita, Little Rock, Tallahassee und Columbus umgibt eine gewisse Apathie, welche Wichita in die Flucht schlägt und Little Rock mit einem neuen, bis dato noch unbekannten Charakter weglaufen lässt. Das alles führt zu einem Road Trip, der sich gleichzeitig auch als Rettungsmission herausstellt. Denn währenddessen entdecken die Protagonisten eine völlig neue Art von Super Zombies, die größer, stärker und sehr viel unverwüstlicher sind als alles bisher Dagewesene.

Auf der Reise stoßen prominente Neuzugänge wie Rosario Dawson (Sin City 2: A Dame to Kill For), Zoey Deutch (The Disaster Artist) und Luke Wilson (Die Royal Tenenbaums) zur bekannten Truppe, die sich ganz neuen Zombies entgegenstellen muss. Doch in erster Linie müssen sich Wichita, Little Rock, Columbus und Tallahassee den wachsenden Problemen innerhalb ihrer eigenen schragen Zwangsfamilie stellen ‒ scharfzungig und schonungslos wie eh und je.

Geschrieben am 15.10.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News