Heute



The Red Triangle – Titanic mit Haien? Der neue Film vom Resident Evil-Regisseur!

The Red Triangle ist ein Meeresabschnitt in Nordkalifornien, der einen ziemlich blutigen Ruf hat – fast die Hälfte aller Angriffe in den USA, verantwortet durch Weiße Haie, finden im Rahmen von diesem roten Dreieck statt.

Innerhalb dieser üblen Zone befinden sich die politisch unselbstständige Siedlung Bodega Bay, San Francisco, eine Gruppe zerklüfteter vulkanischer Inseln und Felsen im Golf der Farallones sowie der Küstenstreifen Big Sur südlich von Monterey. An all diesen Orten empfiehlt es sich, das Schwimmen zu unterlassen – mit einem großen und überaus stabilen Kreuzfahrtschiff sollte man allerdings auf der sicheren Seite




Shark Bait – Jetzt wird es ganz schön blutig: Weißer Hai schwimmt nach Deutschland!

Und wieder wird demnächst ein Tier-Horrorfilm veröffentlicht, bei dem man als Zuschauer nicht so recht weiß, wem man nun eigentlich die Daumen oder Flossen drücken soll – jenen Protagonisten, die um einzelne Gliedmaßen sowie ihr gesamtes Leben fürchten, oder dem Weißen Hai, der über sie herfällt?

Eines steht nämlich fest: Die Figuren aus Shark Bait sind selbst Schuld daran, dass sie sich in eine derart brenzlige Lage gebracht haben. Dem potenziellen Zuschauer werden Charaktere serviert, die möglicherweise vom mörderischen Meeresbewohner vernascht werden, weil sie nur Unsinn im Kopf haben und beim Party machen auf hoher See ein

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Shark Bait



Fall – Trailer: Höhenangst? Funkturm fällt langsam auseinander!

Die Protagonistinnen aus dem kommenden Survival-Thriller Fall werden mit einem unheimlichen Schreckensszenario konfrontiert, das uns alle daran hindern dürfte, dort hochzuklettern, wo man nicht hochklettern sollte. Becky und Hunter sind zwar absolute Profis auf ihrem Gebiet und haben schon vor dieser Mutprobe einiges riskiert, doch selbst sie müssen dieses Mal einsehen, dass auch mal ein Experte ganz schön danebenliegen und scheitern kann.

Als die beiden Freundinnen eines Tages einen alten Funkturm, der mitten in einem verlassenen Wüstengebiet steht, aufsuchen, machen sie es sich fortan zur heiklen Aufgabe, diesen zu erklim

0 Kommentare
Kategorie(n): Fall, News



Shark Bait – Trailer #2: Macher von 47 Meters Down lassen Weißen Hai von der Leine

Und wieder lassen die Produzenten bei Altitude Film Entertainment einen Weißen Hai von der Leine, der über ahnungslose Protagonisten herfällt und diese in sein Inneres navigiert.

Das britische Produktionshaus, das zuletzt für Genrefilme wie Great White mit Katrina Bowden (Piranha 3DD, Tucker & Dale vs. Evil) oder 47 Meters Down: Uncaged von Resident Evil: Welcome to Raccoon City-Regisseur Johannes Roberts (The Strangers: Opfernacht, Storage 24) verantwortlich zeichnete, lässt in diesem Jahr eine Gruppe von jungen Menschen eine ungemütliche Begegnung mit einem besonders aggressiven Exemplar haben.

In Shark

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Shark Bait



Crazy Tsunami – Krokodil-Terror in Chinas dreister Antwort auf Crawl?

Es wäre nicht das erste Mal, dass man sich beim Blick in Richtung Fernost verwundert die Augen reibt. „Ist das nicht der 2019 erschienene Krokodil-Horror-Thriller Crawl von Alexandre Aja?“, mag manch einem nach dem ersten Trailer zu Crazy Tsunami, dem neuesten Horror-Export aus China, unweigerlich entfleuchen. Denn wer hier Pate stand, ist eigentlich kaum zu übersehen.

Simpel ausgedrückt: Es handelt sich offensichtlich um eine chinesische Antwort auf Alexandre Ajas albtraumhaften Krokodil-Schocker Crawl mit Kaya Scodelario (Mazze Runner, Fluch der Karibik, Resident Evil: Welcome to Raccoon City), der 2019 über Sony Pictures in die

1 Kommentar
Kategorie(n): News



TV-Programm – Die aktuelle Horror-Aussicht vom 21. bis 27. August 2021

Seit der großen Wiedereröffnung der deutschen Lichtspielhäuser am 01. Juli 2021 geht es in Sachen furchteinflößender, spannender und unterhaltsamer Kinomomente nun wieder in die Vollen. Aber auch auf dem heimischen Fernseher wird einiges geboten.

Die deutschen TV-Stationen sind natürlich ebenfalls darum bemüht, uns mit unheimlichem Film- und Seriennachschub zu versorgen. Auf welche neuen Genrevertreter und mögliche Klassiker-Highlights man sich in den nächsten Tagen einstellen sollte, verraten wir Euch mit unserer aktuellen TV-Programmaussicht (vom 21. bis 27. August 2021) und der gewohnt schaurig-schönen Mischung aus Horror, Thriller

1 Kommentar
Kategorie(n): News



47 Meters Down: Uncaged – Amazon Prime sorgt für böse Überraschung im Wasser

Bereit für das große Fressen? Ab sofort gehen wir dank 47 Meters Down: Uncaged und Amazon Prime mit ausgehungerten Haien baden! Der Film ist die Fortsetzung zu Johnannes Roberts‘ Indie-Hit 47 Meters Down, der vor der zwei Jahren mit 44 Millionen Dollar an US-Kinokassen überraschte. Darum schaffte es der Nachfolger Ende letzten Jahres sogar auf deutsche Leinwände. Das neue Höhlensetting macht 47 Meters Down 2 laut Roberts (The Other Side of the Door und Storage 24) zum „The Descent unter den Haifilmen“ – und tatsächlich drängt sich der Vergleich förmlich auf. Besonders Klaustrophobiker dürften bei 47 Meters Down: Uncaged gehörig ins

0 Kommentare
Kategorie(n): News



47 Meters Down: Uncaged – Hai-Schocker vielerorts nur geschnitten im Kino

Horrorfilme müssen verstörend, blutig und mindestens mit einer Einstufung ab 16, besser aber ab 18 Jahren ausgestattet sein – so zumindest die landläufige Meinung vieler Film- und Horrorfans. In jüngster Zeit gab es jedoch immer wieder Ausnahmen von dieser vermeintlichen Regel, darunter etwa Ghostland oder Die Frau in Schwarz, deren Freigaben von vielen Kinogängern als zu niedrig empfunden wurden und damit trotzdem ins übliche Bild eines „echten Horrorfilms“ passten. In einigen Fällen sorgt ein erteiltes FSK 12 aber zu Recht für Unmut – so wie im Fall von 47 Meters Down: Uncaged. Denn nun kam dank Schnittberichte ans Licht: Bei der seit Donnerstag vielerorts in Deutschland gezeigten Kinofassung von Concorde handelt es sich gar nicht um

0 Kommentare
Kategorie(n): News



47 Meters Down: Uncaged – Geht mit Haien baden: Erste deutsche Filmszenen

Ab kommenden Donnerstag wird es in deutschen Kinos wieder bissig: 47 Meters Down: Uncaged ist die Fortsetzung zu Johnannes Roberts‘ Indie-Hit 47 Meters Down, der vor der zwei Jahren mit 44 Millionen Dollar an US-Kinokassen überraschte. Darum schafft es der Nachfolger nun sogar auf deutsche Leinwände. Das neue Höhlensetting soll 47 Meters Down 2 laut Roberts (The Other Side of the Door und Storage 24) zum „The Descent unter den Haifilmen“ machen. Ob das klappt, zeigt sich ab 10. Oktober in den Kinos – oder bereits jetzt in den ersten deutschen Filmclips! Dieses Mal tauchen wir mit vier jungen Frauen in ein schier unendliches Unterwasser-Höhlensystem ab. Ein gefundenes Fressen für hungrige Haie – werden es die Taucherinnen schaffen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Deep Blue Sea 3 – Netflix und Warner Bros. planen dritten Teil der Hai-Reihe

The Shallows, 47 Meters Down oder MEG – die Liste der jüngsten Hai-Kinoerfolge ist lang. In den Heimkinos sorgen dagegen die Haie aus Deep Blue Sea für Unbehagen. 2018 brachte Warner Bros. eine Fortsetzung zu Renny Harlins Untersee-Blockbuster auf den Markt, in der wieder gegen gen-manipulierten Killer-Haie gekämpft wurde. Offenbar so erfolgreich, dass es nun weiter geht! Das Production Weekly-Magazin listet einen dritten Teil der Erfolgsreihe, wobei auch Netflix unter den verantwortlichen Produzenten auftaucht. Das würde Deep Blue Sea 3, der demnächst gedreht wird, zum ersten Ableger machen, der direkt im Streaming-Programm Premiere feiert. Für handfeste Details ist aber noch zu früh, nicht mal einen Regisseur scheint man nennen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



47 Meters Down: Uncaged – Geht nicht komplett unter: Zahlen zum US-Start

Vorsicht, bissig? 13-15 Millionen Dollar hatte Entertainment Studios zum Start in US-Kinos erwartet, doch 47 Meters Down: Uncaged lief am vergangenen Wochenende nur halb so gut wie erhofft. Einige Box Office-Experten sagten dem Hai-Thriller sogar den ersten Platz der US-Kinocharts voraus, doch ihr Blick in die Kristallkugel war offenbar getrübt – geworden ist es nämlich lediglich Rang sieben. Mit 8,4 Millionen Dollar und einem Kopienschnitt von 2.954 Dollar blieb das Projekt vom zukünftigen Resident Evil-Regisseur Johannes Roberts zwar hinter seinen Möglichkeiten, doch bei einem Budget von gerade einmal 12 Millionen Dollar darf das Studio dennoch mit einer profitablen Endsumme rechnen. Weil der Vorgänger 2017 so überraschend erfolg




47 Meters Down: Uncaged – Clips zum Hai-Horror mit Sylvester Stallones Tochter Sistine Rose

Entertainment Studios setzt große Hoffnungen in 47 Meters Down: Uncaged und startet den Film in über 3.600 US-Kinos. Der Vorgänger, der 2017 in die Kinos kam und die überschaubare Erfolgsliste von Entertainment anführt, wurde noch verhältnismäßig vorsichtig in 2.200 Kinosälen ausgewertet. Ob der Film mehr Interesse generieren kann als der von Regisseur Alexandre Aja, Produzent Sam Raimi und Sony Pictures auf den Weg gebrachte Tier-Horror Crawl vor einigen Wochen, wird sich erst noch zeigen müssen. Entertainment Studios lässt zumindest nichts unversucht und stimmt uns heute mit gleich sechs bissigen Filmszenen auf 47 Meters Down: Uncaged ein, den es am 10. Oktober 2019 auch auf deutsche Kinoleinwände verschlägt. Wer 47 Meters Down 2




47 Meters Down: Uncaged – Unter Wasser ist die Hölle los: Finaler Kinotrailer!

Mit 47 Meters Down 2 will Regisseur Johannes Roberts laut eigenen Aussagen den „The Descent unter den Haifilmen“ abliefern. Ob das klappt, zeigt sich ab 10. Oktober in deutschen Kinos oder bereits ab September beim diesjährigen Fantasy Filmfest. Zumindest in einer Hinsicht wird man aber mit Abstrichen leben müssen. Denn während Neil Marshall wahre Sturzbäche von Kunstblut auf seine Zuschauer herabregnen und seine Protagonisten sehr grafisch von in den Höhlen lebenden Monster dezimieren ließ, kommt das Hai-Sequel mit dem vergleichsweise harmlosen PG-13 Rating (entspricht hierzulande häufig einer Freigabe ab 12 oder 16 Jahren) für „Gewalt und Terror mit Kreaturen sowie blutige Bilder“ daher. Das heißt natürlich nicht, dass

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



47 Meters Down 2 – The Descent unter Wasser: Teil 2 läuft beim Fantasy Filmfest

Das Fantasy Filmfest hat sich einen dicken Fisch geangelt: Mit First Love von Regielegende Takashi Miike, dem Zombie-Thriller Deadsight und 47 Meters Down: Uncaged stehen drei weitere Titel für die diesjährige Ausgabe des Festivals fest. Letzterer ist zwar auch für einen regulären deutschen Kinostart angekündigt, dieser findet allerdings erst am 10. Oktober und somit zwei Monate nach der US-Premiere am 16. August statt. Wer früher mit den bissigen Haien aus dem Horror-Sequel baden gehen möchte, wird nicht drum herumkommen, bei einer der sieben Fantasy Filmfest-Stationen in Berlin, Frankfurt, München, Stuttgart, Köln, Nürnberg oder Hamburg Halt zu machen. Für den zweiten Teil seines Hai-Schocker hat sich Regisseur Johannes Roberts (The Other




47 Meters Down: The Next Chapter – Fortsetzung kommt in deutsche Kinos!

Weil 47 Meters Down so erfolgreich war, dürfen Zuschauer demnächst gleich nochmal mit den Haien baden gehen. Neu ist dabei nicht nur das Setting, sondern auch die Tatsache, dass es 47 Meters Down 2: The Next Chapter diesmal sogar in deutsche Kinosäle schafft! Das war beim Vorgänger, der hierzulande direkt auf auf DVD und Blu-ray Disc in den Handel kam, noch anders. Knapp zwei Jahre später zieht Concorde Filmverleih nun allerdings einen Kinostart vor, der offiziell für den 10. Oktober 2019 eingekreist und angekündigt wurde. Das ist etwas später als in den USA, wo der gefährliche Tauchgang bereits am 16. August über die Bühne geht. In 47 Meters Down 2: The Next Chapter verschlägt es uns diesmal nach Brasilien, wo ein unterirdisches




47 Meters Down: Uncaged – Trailer: Hai-Horrorfilm lässt seine Protagonisten durch die Hölle gehen

Wer unerforschte Höhlensysteme betritt, muss stets mit dem Schlimmsten rechnen. Das müssen auch die Protagonisten aus Johannes Roberts‘ Hai-Schocker 47 Meters Down: Uncaged lernen, als sie in einer unbekannten Unterwasserhöhle von den hungrigen Meeresbewohnern angegriffen werden. Dass Klaustrophobie und hungrige Badegäste keine angenehme Kombination sind, macht schon ein kurzer Blick in den ersten Trailer deutlich, mit dem Entertainment Studios auf den kommenden Kinostart in diesem Sommer aufmerksam macht. Roberts, der durch Genrefilme wie The Other Side of the Door und Storage 24 bekannt wurde, verspricht ein noch beklemmenderes Filmerlebnis: „Wenn ich mein Skript auf einen zentralen Satz herunterbrechen müss




47 Meters Down: Uncaged – Pappaufsteller teasern Rückkehr hungriger Haie an

47 Meters Down war der erste und bis dato erfolgreichste Filmstart des jungen Independent-Hauses Entertainment Studios. Keines der nachfolgenden Werke kam auch nur ansatzweise in die Nähe der 44 Millionen Dollar, die der Tier-Horrorfilm mit Mandy Moore in der Hauptrolle einspielen konnte. Ob die Produzenten und Regisseur Johannes Roberts mit dem bald erscheinenden Sequel Uncaged erneut einen Volltreffer landen und Entertainment Studios abermals Grund zum Feiern geben, zeigt sich diesen Sommer. Die Werbekampagne ist schon angelaufen. Obwohl ein offizieller Trailer noch auf sich warten lässt, finden sich in vielen US-Kinos – immerhin drei Monate vor der Premiere – diverse Pappaufsteller, die die Rückkehr der gefährlichen Haie anteaser




47 Meters Down: Uncaged – Corinne Foxx & Sistine Rose Stallone melden sich vom Set zu Wort

Nach Mandy Moore (Nur mit Dir) und Claire Holt (The Vampire Diaries) stehen nun auch Corinne Foxx und Sistine Rose Stallone auf der Speisekarte hungriger Haie. Die beiden Töchter der Hollywood Stars Jamie Foxx und Sylvester Stallone wurden von Regisseur Johannes Roberts (The Strangers: Opfernacht) dazu auserkoren, in 47 Meters Down: Uncaged um ihr Leben zu schwimmen. In einem offiziellen Setvideo zum diesjährigen Tier-Horror melden sich beide zu Wort und verraten potenziellen Zuschauern, was sie von der Fortsetzung zum Überraschungserfolg aus dem Jahr 2017 erwarten dürfen. Roberts selbst verspricht ein noch beklemmenderes Filmerlebnis: „Wenn ich mein Skript auf einen zentralen Satz herunterbrechen müsste, würde




47 Meters Down: Uncaged – Nächste Hai-Attacke für Sommer 2019 angekündigt

Bevor Johannes Roberts die Umsetzung seines kürzlich angekündigten Resident Evil-Reboots in Angriff nehmen kann, muss er erst noch die Fertigstellung des Hai-Sequels 47 Meters Down: Uncaged abschließen. Ein Ende ist in diesem Fall aber bereits absehbar, denn mit dem 28. Juni 2019 hat der Film nun offiziell einen breitflächigen US-Kinostart erhalten. Die direkte Fortsetzung zum erfolgreichen Original soll auf mindestens 3.500 Leinwänden anlaufen. Auch wenn sich beide Filme den Namen teilen, soll der zweite Teil nur noch bedingt mit dem Original in Verbindung stehen, eine ganz neue Geschichte erzählen. Vom Regisseur als „The Descent unter Wasser“ beschrieben, verschlägt es uns diesmal nach Brasilien, wo ein unterirdisches Höhl

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



47 Meters Down: The Next Chapter – Erster Trailer zum monströsen Hai-Sequel!

Johannes Roberts (The Other Side of the Door) versucht The MEG den Wind aus den Segeln zu nehmen: Zeitgleich mit dem Start von Warner Bros‘ Hai-Blockbuster hat jetzt der erste Teaser-Trailer zu 47 Meters Down: The Next Chapter Premiere gefeiert! Bei dem Film handelt es sich um die Fortsetzung zum letztjährigen Überraschungshit 47 Meters Down, die außer dem Namen aber nur wenig mit dem direkten Vorgänger gemein hat. Vom Regisseur als „The Descent unter Wasser“ beschrieben, verschlägt es uns diesmal nach Brasilien, wo ein unterirdisches Höhlensystem auf seine Erkundung wartet. Schnell wird aber klar, dass das türkisfarbene Paradies in der Tiefe von furchterregenden Haien bewohnt wird und den Ausflug zum wahrgewordenen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The MEG – Regisseur hätte gerne blutigere Version auf die Kinos losgelassen

Wegen seiner enorm hohen Produktionskosten verzichtet The MEG bewusst auf das risikoreiche R-Rating und eine mögliche Schmälerung der Zielgruppe. Doch wäre es nach Regisseur Jon Turteltaub gegangen, hätten wir zum Kinostart am Donnerstag eine viel blutigere Variante des bissigen Hai-Blockbusters vorgesetzt bekommen: „Ich bin etwas enttäuscht, dass der Film nicht blutiger und erschreckender geraten ist“, bestätigt er gegenüber Bloody Disgusting. „Meine Frau ist darüber eher erleichtert, denn so können wir den Film problemlos mit unseren Kindern ansehen. Auf der anderen Seite ist es aber ziemlich tragisch, dass wir die verstörenden und blutigen Tode, die wir ursprünglich eingeplant hatten, gar nicht umsetzen konnten. Da ist viel gutes




The MEG – Urzeithai beißt im finalen Kinotrailer zu! Diverse neue Poster

Kommende Woche erteilt Warner Bros. dem größten Hai-Spektakel seit Jahren die Starterlaubnis. Mit Entstehungskosten von mindestens 150 Millionen Dollar lässt The MEG, eine Verfilmung von Steve Altens Bestsellerreihe, so manchen Blockbuster-Konkurrenten vor Neid erblassen. Eine Summe dieser Größenordnung will aber natürlich auch wieder eingespielt werden. Und das ist etwas, das Genrefilmen oftmals gar nicht so leicht fällt. Selbst bei großen Filmen wie The Conjuring 2 war die Fahnenstange häufig schon nach 300 Millionen Dollar erreicht. Dass es auch anders geht, zeigt ES, der mit 700 Millionen Dollar weltweit alles bislang Dagewesene in den Schatten stellt. The MEG wird in letztere Kategorie fallen müssen, wenn Warner Bros. den ehrgeizigen

0 Kommentare
Kategorie(n): News, The MEG



The MEG – Großangriff auf Der weiße Hai: Poster und zwei erste TV-Spots

Dieser Sommer wird… bissig. Das ist ganz im Sinne von Warner Bros, denn dort hofft man dank The MEG auf dicke Beute an den Kinokassen. Die Verfilmung von Steve Altens mehrteiligem Hai-Bestseller soll im besten Fall ein ganzes Franchise rund um den ausgehungerten Urzeithai lostreten. Selbst vor Verweisen zum Allzeitklassiker Der weiße Hai schreckt man nicht zurück und ruft mit dem neuesten Poster und zwei TV-Spots Erinnerungen an Steven Spielbergs wegweisenden Kult-Schocker wach. In dem Film wird ein ultramodernes Tiefsee-Unterwasserfahrzeug, das Teil eines internationalen Meeresbeobachtungsprogrammes ist, von einer riesigen, ausgestorben geglaubten Kreatur angegriffen. Nun liegt das Boot manövrierunfähig im tiefsten

0 Kommentare
Kategorie(n): News, The MEG



The MEG – Hai-Horror für die ganze Familie? FSK vergibt die Freigabe

The MEG soll uns diesen Sommer das Fürchten lehren. Aber schafft er das auch? Die FSK zeigte sich von der Verfilmung des Steve Alten-Bestsellers jedenfalls relativ unbeeindruckt und gab den potenziellen Genre-Blockbuster jetzt, knapp einen Monat vor dem deutschen Kinostart, mit einer Einstufung ab 12 Jahren frei. Damit können sich auch jugendliche Zuschauer von dem gefräßigen Urzeit-Hai in den Bann ziehen lassen. Die Freigabe deckt sich mit dem erteilten PG-13-Rating aus den USA und ist wohl auch nötig, wenn Warner Bros. die gigantischen Produktionskosten jenseits der 150 Millionen Dollar-Marke decken möchte. Ohnehin scheint der Film von Action-Spezialist Jon Turtletaub eher auf spannendes Popcorn-Kino als großen Nervenkitzel und




The Strangers: Opfernacht – Im Interview: Regisseur Johannes Roberts über sein Sequel

Ganze zehn Jahre hat es gedauert, aber jetzt sind Dollface, Pin-Up Girl und The Man in the Mask wieder da! Ihre Mordlust haben sie in der Zwischenzeit aber keineswegs verloren. In The Strangers: Opfernacht sorgt das maskierte Trio einmal mehr für Angst, Leiden und jede Menge Gore. Passend zum heutigen Kinostart des Slashers haben wir uns für Euch mit Regisseur Johannes Roberts unterhalten, der eigentlich weder Slasher noch Home Invasion Filme mag. In unserem Interview verrät der Filmemacher, worin für ihn der Reiz bestand, das nicht präferenzierte Subgenre dennoch um einen weiteren Beitrag zu erweitern, ob und in welcher Form Liv Tylers Kristen zurückgekehrt wäre und welche Filmklassiker ihn zu diesem Streifen inspirierten. In The Strangers: Opfernacht




The MEG – Etwas Großes kündigt sich an: Neues Poster zum Hai-Albtraum

Warner Bros. spielt weiter mit der Größe seines gefräßigen Urzeithais. Auf dem neuesten Poster aus Fernost nimmt The MEG Ausmaße an, die nicht wenige Besitzer eines stattlichen Segelboots neidisch machen würden. Natürlich lässt auch dieses wieder keine Rückschlüsse auf die tatsächliche Größe des Megalodon zu. Der Film nach dem Buch von Steve Alten verspricht aber ein ähnlich großer Genre-Blockbuster zu werden wie World War Z oder ES. Und geht es nach Warner Bros, ist die 150 Millionen Dollar teure Verfilmung erst der Anfang eines viel größeren Franchises. Genügend Ausgangsmaterial gäbe es, schließlich besteht Altens Meg-Saga aus unglaublichen acht Bänden. Ob der Megalodon tatsächlich in Serie gehen darf, liegt aber in den Händ

0 Kommentare
Kategorie(n): News, The MEG



Great White – Dieser Urlaub wird die Hölle: Neuer Hai-Horror vom 47 Meters Down-Team

47 Meters Down und The Shallows waren erst der Anfang: Gefräßige Killer-Haie erfreuen sich derart großer Beliebtheit, dass Altitude Film Sales, bekannt geworden durch den US-Box Office-Erfolg 47 Meters Down von Johannes Roberts, jetzt beim nächsten Shark-Thriller zugeschlagen hat, den man beim Filmmarkt in Cannes an den Mann zu bringen versucht. Passend dazu lässt sich im Anhang nun schon ein erstes Sales-Poster in Augenschein nehmen. Gedreht werden soll in der zweiten Jahreshälfte unter der produzierenden Leitung von The Reef-Schöpfer Michael Robertson und Neal Kingston. Beiden haben wir auch das baldige Wiedersehen mit dem Killer-Krokodil aus Black Water: The Abyss zu verdanken, den Altitude ebenfalls weltweit vertreibt

0 Kommentare
Kategorie(n): News



MEG – Monströs groß! Der Riesenhai zeigt sich auf neuem Filmbild

Mit dem Frühling rücken auch Strandbesuche wieder in Reichweite, die Spaß und Erholung versprechen. Doch beides geht natürlich nur, wenn uns beim Baden keine Haie Gesellschaft leisten. In MEG reicht schon ein Exemplar aus, um die anwesenden Gäste in Aufruhr zu versetzen – aber was für eines! Ein neues Bild zeigt den titelgebenden Mega-Hai erstmals in voller Größe und erinnert vom Umfang eher an das japanische Kultmonster Godzilla als einen normalen Hai. Kaum verwunderlich als, dass es den zahlreichen Badegäste eiskalt den Rücken runterläuft. Ob Jason Statham und Ruby Rose hier noch rechtzeitig eintreffen werden, um ein immenses Blutbad zu verhindern? The Meg, wie die Verfilmung inzwischen ofiziell heißt, könnte für Hai

0 Kommentare
Kategorie(n): News, The MEG



The Strangers: Prey at Night – Das mörderische Trio ist zurück: Erste Filmclips

Dollface, Pin-Up Girl und Man in the Mask kennen keine Gnade. Denn wer dem maskierten Trio über den Weg läuft, ist buchstäblich dem Tode geweiht – so auch in The Strangers 2: Prey at Night, der in wenigen Wochen tatsächlich in den US-Kinos startet. Immerhin haben Bryan Bertino und seine Produzenten-Kollegen ganze zehn Jahre nur darüber fantasiert, das Trio zurück auf die Leinwände zu befördern. Probleme bei der Finanzierung verzögerten die Entstehung der Fortsetzung immer weiter. Vor kurzem hieß der alte Rechteinhaber nämlich noch Relativity Media, der wegen finanzieller Schieflage bekanntermaßen Konkurs anmelden und schließen musste. Aufgefangen wurde der Slasher anschließend von der jungen Produktionsfirma Aviron Pictures. Doch kann




48 Meters Down – Fortsetzung zum Hai-Schocker ist wie The Descent unter Wasser

Wenn ein Subgenre so von einem bestimmten Film überschattet wird, wie das beim Hai-Horror der Fall ist, wird es schwer, an eben diesen anzuknüpfen. Tatsächlich gab es seit Steven Spielbergs Der weiße Hai kaum nennenswerte Konkurrenz in diesem Bereich. Der Erfolg von Bait, der Sharknado-Reihe, The Shallows oder 47 Meters Down hat den Hai-Horror zuletzt aber wieder salonfähig gemacht und Warner Bros. sogar darin bestärkt, es endlich mit der Verfilmung zu Steve Altens MEG zu versuchen, die uns diesen Sommer in den Kinos erwartet. Auch Regisseur Johannes Roberts (The Other Side of the Door, Storage 24) will daran teilhaben und arbeitet derzeit unter Hochdruck an der Fortsetzung seines Überraschungshits 47 Meters Down. Im Gegensatz zum




Deep Blue Sea 2 – Offizieller Trailer zum Tier-Horror läutet Rückkehr der Haie ein

2019 feiert Deep Blue Sea sein 20-jähriges Jubiläum. Ein Wiedersehen mit den hochintelligenten Haien gibt es allerdings schon vorher zu sehen – und zwar im direkten Nachfolger Deep Blue Sea 2! Im Gegensatz zum Vorgänger will Warner Bros. den Tier-Horror diesmal lieber direkt ins Heimkino bringen und verzichtet auf eine Kinopremiere. Geschehen soll dies aller Voraussicht nach diesen Sommer, wie der offizielle und neu erschienene Trailer im Anhang der Meldung andeutet. Im Sequel kommt es wieder zu medizinischen Experimenten mit gen-manipulierten Haien. Der große Ärger lässt nicht lange auf sich warten, nachdem die Haie durch einen Zwischenfall ins Freie entfliehen können. „Es handelt sich um ein echtes Sequel,“ freut sich Matt Bierman von Warner




47 Meters Down – Mandy Moore hat Todesangst: Exklusive Szene, ab sofort im Handel

Etwas verspätet gehen Mandy Moore und Claire Holt jetzt auch bei uns mit Haien baden. Der Fantasy Filmfest- und US-Kinohit 47 Meters Down ist bereit für seinen Sprung in den deutschen Handel und passend dazu präsentieren wir Euch heute eine exklusive Szene aus dem Film. Darin entwickelt ein harmloser Tauchgang albtraumhafte Züge. Dabei wollte das Geschwisterpaar Kate (Claire Holt) und Lisa (Mandy Moore) lediglich an einer Hai-Beobachtung teilnehmen. Durch ein Unglück landet ihr Käfig jedoch kurz darauf auf dem Grund des Meeres, wo nicht nur aggressive Haieattacken, sondern auch immer knapper werdende Sauerstoffvorräte auf die panische Frauen warten. Im angehängten Filmclip ist deshalb Ruhe und besonnenes Vorgehen gefragt! In den USA war der nervenzehrende Hai-Schocker derart erfolgreich, dass Regisseur Johannes Roberts (The Other




47 Meters Down – Deutscher Trailer: Mandy Moore wird von Haien attackiert

Der Sommer mag zwar schon wieder vorbei sein, doch wer trotzdem noch Lust auf eine Runde Haitauchen hat, darf sich hierzulande ab dem 29. November zusammen mit Mandy Moore 47 Meter unter Wasser begeben. Trotz überraschendem Kinoerfolg in den USA schafft es der Tier-Horror 47 Meters Down von Regisseur Johannes Roberts (Storage 24) bei uns nur ins Heimkino, dafür aber schon sehr bald. 47 Meters Down begleitet das Geschwisterpaar Kate (Claire Holt) und Lisa (Mandy Moore) während einer Sightseeing-Tour auf dem Grund des Ozeans. Mehr als 47 Meter unter der Wasseroberfläche lauern aber nicht nur äußerst aggressive Haieattacken auf die panischen Frauen, sie müssen sich auch mit dem Gedanken abfinden, dass ihre Sauerstoffvorräte langsam zur Neige gehen… Dank der 44 Millionen Dollar, die der Film allein in den USA einspielen




48 Meters Down – Fortsetzung zum Sleeper Hit aus den USA startet 2019 in den Kinos

Das junge Produktionshaus Entertainment Studios verliert keine Zeit. Nachdem sich 47 Meters Down vor wenigen Monaten völlig überraschend als finanzieller Hit erwies, dauerte es nicht lange, bis mit 48 Meters Down auch schon der nächste Ableger angekündigt wurde. Das Drehbuch zum Nachfolger befindet sich bereits in Arbeit und wird abermals von Johannes Roberts verfasst, der es anschließend auch selbst verfilmen wird – und das schon sehr bald! Denn wie das Studio jetzt verlauten ließ, will man die Haie schon am 28. Juni 2019 zurück auf die Kinoleinwände befördern: „Wir sind so überwältigt von dem Erfolg des Vorgängers, dass wir die geballte Klaustrophie und den Nervenkitzel mit 48 Meters Down auf ein neues Level heben wollen,“ freut sich James Harris, der den Film über sein Unternehmen Fyzz Facility mitproduziert. Statt nach Mexiko zieht




48 Meters Down – Ausnahmezustand unter Wasser: Fortsetzung angekündigt

Mit weltweiten Einnahmen von 55 Millionen Dollar gehört 47 Meters Down zu den erfolgreichsten Horrorfilmen des laufenden Jahres. Dabei wollte Dimensions Films den Horror-Thriller zunächst nur auf DVD und Blu-ray Disc veröffentlichen, bevor sich Entertainment Studios Motion Pictures die Rechte an der Johannes Roberts-Regiearbeit schnappte und den Heimkino-Start zugunsten einer großen Kinopremiere strich. 2018 zieht es uns dann sogar noch etwas tiefer ins Meer hinab. 48 Meters Down heißt die indirekte Fortsetzung, die nächstes Jahr wieder unter der kreativen Leitung von Roberts entsteht. „Wir sind so überwältigt von dem Erfolg, dass wir die Klaustrophie und den Nervenkitzel mit 48 Meters Down auf ein neues Level heben wollen,“ freut sich James Harris von Fyzz Facility. Statt nach Mexiko zieht es uns diesmal nach Brasilien, wo unterirdische




Open Water 3: Cage Dive – Bissige Haie auf dem offiziellen Kinoposter aus den USA

Nach einem überraschend guten US-Kinostart beweist der Hai-Horror 47 Meters Down zurzeit eine beeindruckende Stabilität. Nach dem kommenden Wochenende wird das Projekt aus dem Hause Entertainment Studios bei mittlerweile über 30 Millionen Dollar liegen. Ein Endergebnis jenseits der 40 Millionen Dollar Grenze wird immer wahrscheinlicher, was ihn sogar zum erfolgreichsten Film machen könnte, in dem Mandy Moore (Nur mit dir) die Hauptrolle bekleidet hat. Demnächst will es auch Lionsgate noch einmal wissen und wertet die australische Produktion Cage Dive aus. Allerdings unter dem Titel Open Water 3: Cage Dive. Darin wollen es drei amerikanische Touristen in eine Fernsehsendung schaffen. Als Bewerbungsvideo haben sie sich etws ganz Besonderes einfallen lassen: Ein Video von sich beim Käfigtauchen mit Haien. Doch eine

2 Kommentare
Kategorie(n): News



The Strangers

The Strangers 2 – Erwartet uns ein Road Trip? Ford aus Erstling soll große Rolle in Sequel einnehmen

An Schauspielerin Liv Tyler und ihrem damaligen Filmpartner Scott Speedman haben die maskierten Übeltäter aus The Strangers längst ihr Interesse verloren. Daher fuhren sie am Ende des Psycho-Thrillers auch mit ihrem Ford Truck von deren Anwesen davon – ein Gefährt, das im Nachfolger anscheinend eine immense Rolle einnehmen soll. Als Regisseur Johannes Roberts in einem aktuellen Interview verriet, dass sein Sequel Elemente aus John Carpenter’s Christine aufweisen würde, war noch nicht ganz klar, worauf er damit hinaus wollte. Nun gab er allerdings bekannt, dass das Trio eine Art Road Trip unternehmen wird und ihr Truck aufgrund dessen einen ikonischen Stellenwert habe. Die Dreharbeiten befinden sich, wie wir bereits vor wenigen Tagen berichteten, in vollem Gange. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Bryan

2 Kommentare
Kategorie(n): News



MEG – Bei Erfolg: Warner Bros. plant Franchise zum überdimensionalen Monster-Hai

Filme mit Haien als Antagonisten liegen derzeit voll im Trend. Nachdem Jaume Collet-Serras The Shallows im Sommer 2016 über 110 Millionen Dollar in die Kinokassen schwemmte, ergriff auch das neue Produktions- und Verleihshaus Entertainment Studios die Chance und wertete am vergangenen Wochenende ihren Independent-Kollegen 47 Meters Down in amerikanischen Lichtspielhäusern aus – mit Erfolg. Allerdings handelt es sich hierbei um eher kleinere Projekte. Der wohl aufwendigste und kostspieligste Hai-Schocker aller Zeiten flimmert erst 2018 über globale Kinoleinwände und setzt auf die Starpower von Action-Veteran Jason Statham. Ein Einspielergebnis zwischen 10 und 20 Millionen Dollar zum Start wird in diesem Fall aber bei weitem nicht ausreichen, um die hohen Ausgaben zu decken und Gewinn abzuwerfen. Doch sollte

6 Kommentare
Kategorie(n): News, The MEG



47 Meters Down – Gruselt sich erfolgreich in die amerikanischen Kinocharts

Vor einem Jahr hätte 47 Meters Down direkt auf DVD und Blu-ray an den Start gehen sollen. Der ähnlich gelagerte The Shallows kam beim Publikum allerdings so gut an, dass man es sich eine Woche vor der Veröffentlichung im August 2016 (der Film lag zum Teil schon in den Regalen) noch anders überlegte und stattdessen bekannt gab, den Hai-Thriller im Sommer 2017 breitflächig auf amerikanische Leinwände bringen zu wollen. Inzwischen lässt sich sagen: Die Verzögerungstaktik hat sich gelohnt. An die Zahlen des Vorbilds konnte der von Johannes Roberts (The Strangers 2) gedrehte Horror zwar nicht anknüpfen, geht mit 11.5 Millionen Dollar und einem fünften Platz in den Kinocharts aber ohne Frage als Achtungserfolg durch. Beachtlicher wird das Ergebnis noch durch die Tatsache, dass der Film in lediglich 2.200 Kinos und noch dazu von einem




Open Water 3 – Einer geht noch: Hungrige Haie kehren im dritten Teil an die Oberfläche zurück

Als Lionsgate Films vor mittlerweile 13 Jahren den Hai-Thriller Open Water in die Kinos brachte, avancierte die 500.000 Dollar schwere Produktion zum durchschlagenden Überraschungserfolg. Zwei Jahre später wollte man davon auch beim Thriller Adrift profitieren, der mit Open Water eigentlich nichts zu tun hatte, aus Vermarktungsgründen aber in Open Water 2: Adrift umbenannt wurde. Doch bekanntlich sind alle guten Dinge drei. Deshalb hat Lionsgate jetzt auch beim australischen Hai-Horror Cage Dive von Gerald Rascionato zugeschlagen und das in Australien von Odin’s Eye ausgewertete Projekt für die internationalen Märkte in Open Water 3: Cage Dive umgetauft. Darin wollen es drei amerikanische Touristen in eine Fernsehsendung schaffen. Als Bewerbungsvideo haben sie sich etws ganz Besonderes einfallen lassen: Ein

2 Kommentare
Kategorie(n): News



47 Meters Down – Albtraum in der Tiefsee: Zweiter Trailer zum Hai-Schocker

Es müssen nicht immer Geister sein: Der letztjährige The Shallows hat deutlich gemacht, dass Hai-Horror nichts von seiner Faszination und Wirkung auf die Zuschauer eingebüßt hat. Ganze 110 Millionen konnte das Sony Pictures-Projekt bei moderaten Kosten einspielen. Ein verlockender Kuchen, von dem natürlich auch die Konkurrenz ein Stück abhaben möchte. Aus genau diesem Grund bekommt nun auch der ursprünglich fürs Heimkino angekündigte und von Johannes Roberts (The Other Side of the Door) inszenierte 47 Meters Down (kurzzeitig in In the Deep umbenannt) die Möglichkeit dazu, auf der großen Leinwand zu glänzen und zu gruseln. Passend dazu hat jetzt der offizielle US-Kinotrailer Premiere gefeiert. 47 Meters Down begleitet das Geschwisterpaar Kate und Lisa (Mandy Moore) während einer Sightseeing-Tour auf dem Grund des




47 Meters Down – Mandy Moore probt den Abstieg ins Grauen: US-Kinotrailer stellt Hai-Schocker vor

Sommer, Sonne, Strand und dazu der Albtraum schlechthin – mehrere Haie, die es auf Frischfleisch abgesehen haben. Genauer gesagt auf das von Mandy Moore und Claire Holt. Beide wagen sich in 47 Meters Down von Johannes Roberts (The Other Side of the Door) in haiverseuchte Gewässer vor. Was zunächst noch ein harmloser Urlaubspaß ist, endet im Schrecken, als der vermeintlich sichere Käfig, in dem sich beide während ihres Tauchgangs befinden, auf 47 Meter Tiefe absinkt. Was dort unten auf die beiden verängstigten Schwestern wartet? Seht selbst – im neuen Kinotrailer aus den USA. Statt auf dem heimischen Fernseher gibt es die Produktion ab 16. Juni mit mehr als 2.500 Kopien auf der großen Leinwand zu sehen. 47 Meters Down begleitet das Geschwisterpaar Kate und Lisa (Mandy Moore) während einer Sightseeing-Tour auf dem Grund




MEG – Warner Bros. belebt riesigen Monster-Hai: Planungen laufen wieder

Seit der Veröffentlichung im Jahr 1997 häufen sich die Gerüchte um eine Verfilmung von MEG, den Albtraum vieler Wassersportler und Badegäste. Trotz der Verpflichtung von Action-Spezialist Jan de Bont (Speed, Twister, Lara Croft – Tomb Raider 2) bemühte man sich bislang aber vergeblich darum, dem monströsen Monsterhai aus der Buchvorlage zum Sprung auf die Kinoleinwand zu verhelfen. Fast acht Jahre nach dem letzten Lebenszeichen scheint nun einmal mehr Bewegung in die Sache zu kommen. The Tracking Board zufolge wurden die Arbeiten an dem Projekt wieder aufgenommen. Warner Bros. sei bereit, dem Horror-Abenteuer eine weitere Chance einzuräumen. Unklar bleibt derzeit noch, welcher Autor diesmal sein Glück an der Vorlage versuchen darf. MEG handelt von einem urzeitlichen Riesenhai, der bei Bohrarbeiten in der „Challenger

3 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



47 Meters Down – Hai-Attacke auf Mandy Moore: Hauptrolle im Untersee-Horror

Mandy Moore geht baden – allerdings ganz offiziell und im Auftrag von Dimension Films. Sie spielt die Hauptrolle im kommenden Hai-Schocker 47 Meters Down, der zwei Schwestern, Kate und Lisa, während einer gewöhnlichen Sightseeing-Tour auf dem Grund des Ozeans begleitet. Mehr als 47 Meter unter der Wasseroberfläche lauern aber nicht nur äußerst aggressive Haie auf die panischen Frauen, sie müssen sich auch mit dem Gedanken abfinden, dass ihre Sauerstoffvorräte langsam zur Neige gehen. Moore, die zuletzt mit Produktionen wie Red Band Society oder The Advocates im TV vertreten war, verkörpert die eine Hälfte des unglückseligen Geschwisterduos. Die Produzenten, darunter Mark Lane und James Harris von Tea Shop und Film Company, beschreiben das Projekt als “Gravity unter Wasser”. Die Regie übernimmt der Brite Johannes Roberts

2 Kommentare
Kategorie(n): News




Gestern