Heute



Alien: Paradise Lost – Ridley Scott benennt sein Prometheus-Sequel noch einmal um

So richtig glücklich war Ridley Scott mit der Umbenennung seiner Prometheus-Fortsetzung in Alien: Paradise Lost offenbar noch nicht. Überraschend kündigte der Blade Runner-Schöpfer daher nun schon die zweite Titeländerung für sein kommendes Sci/Fi-Comeback an, das uns an der Seite von Dr. Elizabeth Shaw und Androide David noch weiter von der Erde und in unbekanntes Territorium entführt. Das hört inzwischen nämlich auf den abgewandelten Namen Alien: Covenant, wie er jetzt beim American Film Institute verriet. „Ich habe noch keinen konkreten Plan“, antwortete Scott auf die Frage, welches Projekt er als nächstes in Angriff nehmen wolle, nur um wenig später auf Der Marsianer zu sprechen zu kommen. „Ich habe damals an etwas gearbeitet, das nun auf den Namen Alien: Covenant hört und im Februar in den Dreh geht, vor längerer Zeit aber mit

4 Kommentare
Kategorie(n): News



The Gone World – Statt Alien 5: Neill Blomkamp dreht Sci/Fi-Thriller für 20th Century Fox

Weil Alien 5 auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, soll Neill Blomkamp nun stattdessen ein anderes Projekt für 20th Century Fox in Angriff nehmen. Sein Ripley-Ersatz hört auf den Namen The Gone World und basiert auf einem bislang noch unveröffentlichten Roman von Erfolgsautor Thomas Sweterlitsch. Chernin Entertainment produziert die Sci/Fi-Zeitreisegeschichte, deren Handlung derzeit noch unter strikter Geheimhaltung steht. Die Buchvorlage war Gegenstand eines echten Bieterwettstreits, aus dem 20th Century Fox letztlich als Sieger hervorging. Da das Projekt Neil Blomkamp mindestens die nächsten zwei Jahre in Beschlag nehmen dürfte, ist nicht allzu bald mit einer Wiederaufnahme der Alien 5-Planungen zu rechnen, die eine finale Begegnung zwischen Sigourney Weaver und den Aliens vorsahen. Im kommenden März schließt Ridley

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Alien 5 – Neill Blomkamp bestätigt: Produktion zu Fortsetzung vorerst auf Eis gelegt

Für Fox ist es offenbar doch zu riskant, gleich zwei Filme parallel zu produzieren, welche inhaltlich im Alien-Universum angesiedelt sind. Dabei betonte Alien-Schöpfer Ridley Scott noch im Oktober, dass Neill Blomkamps Film gleich nach der Drehphase zu Alien: Paradise Lost alias Prometheus 2 in Produktion gehen würde. Diese Pläne wurden nun aber offenbar doch nicht bewilligt. Stattdessen möchte man abwarten und beobachten, wie sich Alien: Paradise Lost an den Kinokassen schlägt und erst danach in Erwägung ziehen, Alien 5 umzusetzen: „Alien 5 ist vorerst auf Eis gelegt, bis Prometheus 2 gestartet ist. So bin ich leider gezwungen, mich jetzt anderen Projekten zu widmen, so sehr ich Alien und Ripley auch liebe“, erklärte Regisseur Neill Blomkamp, Schöpfer von District 9, Elysium und Chappie, auf seinem Twitter-Profil. Mit Alien 5 ist somit nicht vor

3 Kommentare
Kategorie(n): Alien, News



Alien: Paradise Lost – Prometheus-Sequel entsteht in Australien, erhält Zuschüsse

Internationale Dreh-Standorte werden immer beliebter, weil lokale Förderungen dabei helfen, große US-Produktionen ins Land zu holen. Über gleich zwei Projekte dieses Kalibers darf sich Australien freuen. Durch einen staatlichen Zuschuss in Höhe von 34 Millionen US-Dollar konnte man sich nun sowohl die Comicverfilmung Thor als auch Ridley Scotts Prometheus-Sequel Alien: Paradise Lost ins Land holen. Wie viel von dem Gesamtbetrag auf die einzelnen Filme entfällt, ist derzeit aber noch unklar. Mit dem kommenden Sequel will Scott nicht nur namentlich, sondern auch geschichtlich an das große Mutterfranchise anknüpfen. So soll der Film mit zahlreichen Verweisen zur von Sigourney Weaver gespielten Ripley ausgestattet werden, die unter der Leitung von Neill Blomkamp (District 9, Chappie) demnächst einen finalen Auftritt auf der Leinwand erhält. Im Vorfeld ließ

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Alien: Paradise Lost – Mission Impossible-Star soll der Prometheus-Crew nachreisen

Noomi Rapace und Michael Fassbender erhalten tatkräftige Unterstützung von Rebecca Ferguson. Deadline zufolge steht der Star aus Mission Impossible: Rogue Nation in finalen Verhandlungen um eine tragende Rolle in Ridley Scotts Prometheus-Nachfolger Alien: Paradise Lost. Konkrete Details zur von ihr zu spielenden Rolle stehen derzeit noch unter Verschluss. Ferguson soll jedoch einen Großteil der Spielzeit auf der Leinwand zu vertreten sein. Daher darf schon jetzt spekuliert werden, ob Ferguson nicht vielleicht zur von Scott angekündigten zweiten Forscher-Crew gehört, die Dr. Elizabeth Shaw und Android David bei ihrer Reise zum Heimplaneten der Ingenieure begleitet. Das in Alien: Paradise Lost umgetaufte Sequel zum Sci/Fi-Hit Prometheus soll eine direkte Verbindung zur bekannten Geschichte um Ripley (Sigourney Weaver) aufbauen. Im Vorfeld

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Alien: Paradise Lost – Sequel führt neue Entdecker ein, erste Details zur Story

Im Laufe von Prometheus kamen Dr. Elizabeth Shaw und ihrem Team gleich mehrere Weggefährten abhanden. Weil sie und Android David nicht allein auf Erkundungstour gehen sollen, kündigte Ridley Scott nun schon vorab eine ganz neue Gruppe junger Entdecker an, die in Alien: Paradise Lost ihren Auftritt findet. „Elizabeth und David reisen zum Heimatplaneten der Ingenieure und sehen, was dort geschehen ist. Es war ein Desaster. Sie werden in dem Alien-Raumschiff anreisen, aber mit einer neuen Gruppe von Entdeckern im ersten Akt.“ Wie dieses Treffen und die Kommunikation zustande kommen soll, wollte Scott, der im März mit dem Dreharbeiten beginnt, an dieser Stelle allerdings noch nicht verraten. Die in Alien: Paradise Lost umgetaufte Fortsetzung zum Sci/Fi-Hit Prometheus soll eine direkte Verbindung zur bekannten Geschichte um Ripley (Sigourney

2 Kommentare
Kategorie(n): News




Gestern