Heute



Halloween Ends – Happy Deathday-Macher kritisiert Universals Strategie

In Hollywood steht gerade die Frage im Raum, ob es wirklich eine kluge Entscheidung war, Halloween Ends in den USA am selben Tag im Kino zu starten und auf Universals hauseigenem Streamingdienst Peacock zu veröffentlichen.

Niemand Geringeres als Hauptdarstellerin Jamie Lee Curtis (Everything Everywhere All at Once, Knives Out – Mord ist Familiensache) überbrachte Wochen vor Start die überraschende Botschaft, dass der Slasher-Höhepunkt genauso wie Halloween Kills vor einem Jahr sowohl auf der Leinwand als auch zu Hause im Wohnzimmer geschaut werden kann.

Der Unterschied liegt darin, dass Kills zu einer Zeit erschien





Gestern