Heute



TV-Programm – Was läuft an Valentinstag 2023?

Wieder einmal steht Valentinstag vor der Tür, weswegen wir uns in dieser Horror-Aussicht mit Genre-, Action- und Fantasyproduktionen beschäftigen, die vor, während und nach dem Feiertag im Fernsehen ausgestrahlt werden.

Am 14. Februar 2023 selbst fällt das Angebot überraschenderweise recht mau aus – neben einigen Episoden der Serien Falling Skies von Produzent Steven Spielberg (E.T. – Der Außerirdische, Der Weiße Hai), Supernatural mit Jared Padalecki (Freitag der 13., Cry_Wolf) und Jensen Ackles (The Boys, My Bloody Valentine 3D) sowie Vampire Diaries– und The Originals-Spin-off Legacies gibt das Programm




The Amityville Murders – Sales-Trailer: Erlebt die Anfänge des Amityville-Spuks

Die Amityville-Saga wurde inzwischen so oft verfilmt, dass kaum noch ein Detail unbeleuchtet geblieben sein dürfte. Dennoch bahnt sich mit The Amityville Murders in diesem Jahr der nächste Ausflug in das verfluchte Gemäuer an – und das, obwohl wir noch immer auf eine deutsche Veröffentlichung von Amityville: The Awakening mit Bella Thorne und Jennifer Jason Leigh warten. Im Gegensatz zum lange verschobenen Dimension Films-Titel von Maniac-Regisseur Franck Khalfoun verspricht Murders immerhin eine ganz neue Herangehensweise an die Geschichte. The Haunting on Long Island: The Amityville Murders versetzt uns nämlich in die Vergangenheit zurück, wo wir jene Handlung erleben, die normalerweise schon im Opener abgearbeitet

3 Kommentare
Kategorie(n): News



The Amityville Murders – Erste Bilder führen uns wieder ins Amityville-Anwesen

Von den Produzenten hinter Das Haus der Dämonen kommt ein weiteres Kapitel im Amityville-Franchise. Im Gegensatz zum ebenfalls kommenden, in der heutigen Zeit spielenden Amityville: The Awakening von Maniac-Schöpfer Franck Khalfoun versetzt uns The Haunting on Long Island: The Amityville Murders allerdings in die Vergangenheit zurück, wo wir jene Geschichte näher beleuchten, die normalerweise schon im Opener abgearbeitet wird – die DeFeo-Morde. Am 13. November 1974 tötete Ronald DeFeo seine gesamte Familie, die während seiner Gräueltaten tief und fest schlief. Als er anschließend von der Polizei vernommen wurde, behauptete er felsenfest, dass „Stimmen“ ihm den Auftrag gegeben hätten, seine Familie zu eliminieren. Keine 13 Monate später zog Familie Lutz ins Anwesen des Geschehens, um nur 28 Tage darauf

1 Kommentar
Kategorie(n): News



The Amityville Murders – Das Salesposter vom AFM kündigt die Heimsuchung an

Mehr als vierzig Jahre nach dem ersten Auftauchen unerklärlicher Phänomene kehrt im Amityville-Anwesen noch immer keine Ruhe ein. Nach der Weinstein Company hat sich jetzt auch CineTel Films an die Thematik gewagt, zeigt uns allerdings eine Seite der Geschichte, die normalerweise lediglich im Opener abgearbeitet wird, tatsächlich aber den Beginn allen Übels darstellt. Am 13. November 1974 tötete Ronald DeFeo seine gesamte Familie, die während seiner Gräueltaten tief und fest schlief. Als er anschließend von der Polizei vernommen wurde, behauptete er felsenfest, dass „Stimmen“ ihm den Auftrag gegeben hätten, seine Familie zu eliminieren. Keine 13 Monate später zog Familie Lutz ins Anwesen des Geschehens, um nur 28 Tage darauf wieder schockiert zu fliehen. Zu sehen bekommen wir die Anfänge der schaurigen Geschichte dann 2018

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Amityville: The Awakening – Umzug ins Horrorhaus: Offizieller Trailer zum US-Start

Drei Jahre hat uns Dimension Films vergeblich auf die Veröffentlichung von Amityville: The Awakening warten lassen. Kurz, bevor sich das Jahr dem Ende nähert, hatte man jetzt aber doch noch ein Einsehen und veröffentlicht das Reboot von Maniac-Macher Franck Khallfoun am 12. Oktober im Rahmen einer überraschenden (weil kostenlosen) Premiere via Google Play. Pünktlich zu Halloween, am 28. Oktober, schafft es der Film dann zusätzlich limitiert in amerikanischen Kinos, bevor The Awakening ab dem 12. November 2017 schließlich auch auf Blu-ray, DVD, Digital HD und On Demand verfügbar ist. Das Reboot der Autoren Daniel Farrands und Casey La Scala sowie Franck Khalfoun (P2 – Schreie im Parkhaus) begleitet Jennifer Jason Leigh (Existenz, Maschinist) und ihre drei Kinder beim Umzug ins legendäre Amityville-Anwesen, das albtraum

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Amityville: The Awakening – Startet in den USA passend zu Halloween

Was lange währt, wird im Fall von Amityville: The Awakening jetzt endlich gut. Ganze drei Jahre, nachdem in den USA Produktionsstart gefeiert wurde, soll Awakening in den USA nun tatsächlich zu seiner Veröffentlichung kommen. Von der Hoffnung auf eine große Kinopremiere hat sich Dimension Films inzwischen aber verabschiedet. Wie Entertainment Weekly meldet, wird die von Franck Kahlfoun (Maniac) gedrehte Schauermär mit Bella Thorne am 12. Oktober 2017 stattdessen für kurze Zeit exklusiv und kostenlos via Google Play erhältlich sein. Wer den Film lieber auf der großen Leinwand erleben möchte, bekommt am 28. Oktober 2017 im Rahmen einer stark limitierten Auswertung zu Halloween die Gelegenheit dazu, wenn auch in der runtergekürzten PG-13 Fassung. Damit wäre dann zumindest die nicht enden wollende Verschiebungsodyssee

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



1974 – Eli Roth und Broad Green Pictures drehen drehen Amityville-Verfilmung

Ein Amityville-Film wäre dem Produzententeam um Casey La Scala und Todd Garner sicher genug gewesen. Weil ihr Amityville: The Awakening nun aber schon seit geschlagenen drei Jahren zurückgehalten wird und ein Ende nicht in Sicht ist (die letzte Verschiebung gab es erst vor wenigen Wochen), versucht man es mit der Unterstützung von Broad Green Pictures (Wish Upon) und Produzent Eli Roth einfach erneut. 1974 (das Jahr der ersten Heimsuchung) heißt der neue Haunted House-Schocker, den man nun zusammen mit Roth und Produzent Todd Garner angekündigt hat. Casey La Scala, einer der Schöpfer hinter Donnie Darko und Autor des verschollenen Amityville: The Awakening, wird den Posten auf dem Regiestuhl ausfüllen, wenn im September die Produktion anrollt. Behandelt wird darin die Nacht des 13. Novembers 1974, als Ronald De

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Amityville: The Awakening – Neuer Trailer bringt viele bislang unbekannte Szenen mit

Erreicht Amityville: The Awakening endlich amerikanische Kinos? Derzeit deutet vieles darauf hin, dass Dimension Films nach zahlreichen Verschiebungen tatsächlich ernst macht und am 30. Juni zur Veröffentlichung des Reboots von Maniac-Schöpfer Franck Khalfoun ansetzt. Allerdings ohne Unterstützung aus der eigenen Marketing-Abteilung. Die kommt jetzt ausgerecht aus China, wo passend zur heimischen Kinopremiere am 14. Juli 2017 ein brandneuer Trailer mit vielen bislang unbekannten Szenen aus dem Film veröffentlicht wurde. Das Reboot der Autoren Daniel Farrands und Casey La Scala sowie Franck Khalfoun (P2 – Schreie im Parkhaus) begleitet Jennifer Jason Leigh (Existenz, Der Maschinist) und ihre drei Kinder beim Umzug ins legendäre Amityville-Anwesen, das albtraumhafte Visionen und schaurige Stimmen des Bösen

3 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Haunting on Long Island – CineTel Films kündigt neuen Amityville-Horrorfilm an

Die andauernden Verschiebungen von Amityville: The Awakening entwickeln sich langsam zu einer jährlichen Tradition. Zum Glück für Fans des titelgebenden Horror-Gemäuers ist die Rechtesituation hinter dem Amityville-Namen derart kompliziert, dass sich auch andere Studios an Filme zu dem Thema wagen können. Das weiß auch CineTel Films und hat passend zum diesjährigen Filmmarkt in Cannes den Amityville-Film The Haunting on Long Island: The Amityville Murders in petto. Behandelt wird darin die Nacht des 13. Novembers 1974, als Ronald DeFeo seine gesamte Familie mit einer Schusswaffe ermordete. Vor Gericht gab er an, von den Stimmen und ruhelosen Seelen in dem Haus zu der schrecklichen Tat angestiftet worden zu sein. 13 Monate später zog die junge Familie Lutz in das Anwesen und ergiff nach 28 Tagen des Terrors und Wahn

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Amityville: The Awakening – Das Spukhaus erwacht auf dem neuen Kinoposter

Diesen Sommer soll die bereits zwei Jahre andauernde Irrfahrt von Amityville: The Awakening endlich ein Ende finden. Doch während deutsche und amerikanische Zuschauer noch gebannt auf den Start der neuesten Franchise-Belebung warten, hat der Film von Maniac-Regisseur Franck Kahlfoun in anderen Teilen der Welt längst Premiere gefeiert. Dass es auch bei uns bald so weit sein könnte, lässt ein brandneues Kinoposter vermuten, mit dem Amityville am 29. Juni im Kino anlaufen soll. Sollte Dimensions Films den geplanten US-Start jedoch tatsächlich einhalten, dürfte es nicht mehr lange dauern, bis sich der Horror im Kult-Spukhaus auch auf deutschen Leinwänden entfaltet. Das Reboot der Autoren Daniel Farrands und Casey La Scala sowie Franck Khalfoun (P2 – Schreie im Parkhaus) begleitet Jennifer Jason Leigh (Existenz, Der Maschinist)

2 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Freitag der 13. – Fällt bald die erste Klappe? Neues Detail deutet Drehbeginn des Slashers an

Wer Verrückten eine Autopsiesäge in die Hände drückt, wird bestimmt auch einen maskierten Psychopathen eine Machete effektiv schwingen lassen können. Die Rede ist von Regisseur Breck Eisner, der vor sechs Jahren mit dem Remake The Crazies überzeugte und sich als demnächst an ein Reboot von Freitag der 13. heranwagt. Und mit demnächst könnte ein sehr frühes Datum gemeint sein. Das Steuergutschrift-Programm des California Film & Television gab soeben bekannt, dass Freitag der 13. zu jenen Produktionen gehört, die mit einer finanziellen Unterstützung rechnen dürfen. Solche Gutschriften sollen neue Stellen schaffen, die durch die Realisierung eines Filmes entstehen können. Übernommen werden im Durchschnitt rund 25% des Budgets. In diesem Fall sprechen wir von immerhin 5.6 Millionen Dollar. Der jüngste Ableger wird also etwas




Amityville – US-Kinostart angekündigt: Dimension Films findet die Lost Tapes

The Amityville Horror gehört zu den bekanntesten und langlebigsten Reihen des Horrorfilms. Seit 1979 begleitet uns die Saga um das berühmt-berüchtigte Anwesen, welches von einem düsteren Fluch und schaurigen Geistererscheinungen heimgesucht wird. Insgesamt entstanden zehn Filme. Zuletzt versuchte sich Platinum Dunes an einer Neuauflage (2005) des Originals, in der Ryan Reynolds und Melissa George gegen das Böse ankämpften. Knapp zehn Jahre später wollen es Dimension Films und Produzent Jason Blum (Sinister, Insidious) noch einmal wissen. Für den 02. Januar 2015 hat das Studio nun den US-Kinostart zum neuesten Franchise-Ableger mit dem schlichten Namen Amityville angekündigt, der uns erneut in das umspukte Gemäuer von George und Kathy Lutz führen soll. Der Film wurde vor rund zwei Jahren unter dem

1 Kommentar
Kategorie(n): News



The Amityville Horror: The Lost Tapes – Jason Blum über Remake, Geheimprojekt

Steht das Reboot The Amityville Horror: The Lost Tapes vor dem Aus? Wenn es nach Erfolgsproduzent Jason Blum (Insidious) geht, ist eher das Gegenteil der Fall: „Wir werden den Film definitiv drehen und er wird cool werden. Ich weiß nur nicht, wann genau es so weit sein wird“, verriet Blum gegenüber CraveOnline. Nicht weniger interessant dürfte die Ankündigung eines weiteren TV-Geheimprojekts sein: „Es gibt da dieses Projekt, auf das ich sehr stolz bin und seit einigen Jahren mit mir herumtrage. In knapp 2 Monaten fangen wir dann mit dem Dreh an. Aber ich kann leider noch nicht verraten, was es ist,“ erklärte der Filmemacher und gewährte zudem einen Ausblick auf weitere TV-Serien: „Und dann gibt es noch eine TV-Serie. Catherine Hardwicke hat für uns bereits die Pilotfolge inszeniert. Der Name lautet Eye Candy und Victoria Justice spielt

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Amityville Horror: The Lost Tapes – Neuauflage der V/H/S-Macher vor dem Aus?

Die Amityville-Akten bleibt weiter verschlossen. Vor vier Jahren sorgte Dimension Films mit dem Vorhaben für Aufsehen, die bekannte Horrorserie wiederbeleben zu wollen. The Amityville Horror: The Lost Tapes sollte heutige Found Footage-Elemente mit den bekannten Storygerüst verknüpfen. Im letzten Sommer wurden dann Nicolas Tecosky und David Bruckner (V/H/S) für das Drehbuch unter Vertrag genommen. Viel hat sich seit dieser Ankündigung allerdings nicht getan. „Wir suchen immer noch nach Wegen, wie wir das Franchise in eine neue Richtung lenken können. Beim Namen Amityville hat man direkt eine gewisse Erwartungshaltung. Der Film wird Found Footage-Elemente besitzen, ich würde ihn aber nicht als Vertreter der Richtung bezeichnen,“ erklärte Bruckner kürzlich in einem Interview mit Diabolique. Ob es dazu kommt, bleibt

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Top News



House of Horror

The Amityville Horror: The Lost Tapes – Vorgeschichte soll schon im nächsten Jahr in US-Kinos starten

Die Weinstein Company hält auch weiterhin an bekannten Marken fest. Schon im vergangenen Jahr hatten die Amerikaner angekündigt, an modernen Neuauflagen bekannter Genre-Reihen aus dem eigenen Fundus arbeiten zu wollen, darunter From Dusk Till Dawn und der Amityville Horror. Letztere wird nun allerdings auch tatsächlich Wirklichkeit: Gemeinsam mit der Disney Tochter Miramax hat das Unternehmen nun The Amityville Horror: The Lost Tapes angekündigt. Das Projekt basiert auf einer Drehbuchvorlage von Casey La Scala und Daniel Farrands, die auch Regie führen werden. Die Dreharbeiten sollen dabei schon im Sommer anrollen, damit das Sequel nach aktueller Planung am 27. Januar 2012 in amerikanischen Lichtspielhäusern starten kann. The Amityville Horror: The Lost Tapes steht in keiner Verbindung zum erst kürzlich angekündigten 3D-Horror Amityville: The Legacy 3D, der ebenfalls im kommenden Jahr anlaufen soll.

Erzählt wird die Handlung einer ambitionierten TV-Reporterin, die sich zusammen mit ihrem Team an einen überaus mysteriösen Fall übernatürlicher Ereignisse macht, der später als The Amityville Horror bekannt werden soll. Die Geschichte wird über mehrere Amateur-Videoaufnahmen erzählt. Paranormal Activity und Insidous Produzent Jason Blum soll auch hier als Produzent tätig werden.

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Amityville: The Legacy 3D

Amityville: The Legacy 3D – Die kommende Rückkehr in das Horror-Haus erfolgt in 3D

Die Amityville Horror Reihe kann offensichtlich auch ohne Zutun oder Zustimmung der Weinstein Company erweitert werden. Im Rahmen des Cannes Filmmarktes kündigte Hannibal Classics nun die Entstehung eines Amityville: The Legacy 3D betitelten Ablegers an, der sich auf die Romanvorlage Amityville: The Evil Escapes von John G. Jones stützen wird, die bereits als Inspiration für Fortsetzungen der Reihe diente. Als Produzenten treten Steve B. Harris, Richard Rionda Del Castro und Paul Mason auf, Mitproduzenten des gleichnamigen Horror-Remakes aus dem Jahr 2005. Die Handlung erzählt von Nany und Michael Evans sowie deren junger Tochter Amanda, die nach außen wie eine vollkommen glückliche Familie scheinen. Doch erst kürzlich hat Nancys Schwester Selbstmord begangen und ihre Kinder Brian und Jessica zurückgelassen, die nun ebenfalls bei den Evans wohnen. Doch schon kurz nach dem Einzug in ein neues Haus wird die Familie von übernatürlichen Erscheinungen geplagt.





Gestern





Furiosa: A Mad Max Saga
Kinostart: 23.05.2024Als die Welt untergeht, wird die junge Furiosa vom Grünen Ort der vielen Mütter entführt und fällt in die Hände einer großen Bikerhorde unter der Führung des Warlo... mehr erfahren