Heute



Stephen King’s ES – Regisseur beschreibt entfernte Szenen aus dem Director’s Cut

Der anhaltende Erfolg von ES macht Stephen Kings Horror-Universum zu einer der wichtigsten Einnahmequellen von Warner Bros. Während intern schon über die Machbarkeit eines Prequels nachgedacht wird, hofft Regisseur Andy Muschietti vor allem auf eines – den Segen, seinen sogenannten Supercut umsetzen zu dürfen. Muschietti drehte nämlich so viele Szenen ab, dass im Nachhinein mehrere Stunden Filmmaterial im Schneideraum der Schere zum Opfer fielen. In einem Interview gab der argentinische Filmemacher nun zwei Szenen bekannt, die im ebenfalls geplanten Director’s Cut vorkommen könnten: „Es gibt da eine ganz bestimmte Szene, die im 17. Jahrhundert spielt. Ich habe mich letztlich gegen sie entschieden, weil sie etwas verwirrend ge




ES: Kapitel 2 – Killerclown bleibt auch in Woche 2 wieder ungeschlagen

In den Vereinigten Staaten sah es kurzzeitig so aus, als könnte Jennifer Lopez (The Boy Next Door) dem Killerclown ganz schön gefährlich werden. Doch obwohl J.Lo mit Hustlers den besten Start ihrer langjährigen Karriere hinlegte, reichte es letztlich nicht ganz (33.2 Mio. Dollar), um sich gegen die 39.6 Millionen von Pennywise durchzusetzen. Und so blieb der Klub der Verlierer einmal mehr ganz an der Spitze der US-Kinocharts. Aber auch international braucht sich die 80 Millionen Dollar schwere Horror-Coming of Age-Geschichte nicht hinter roten Balloons zu verstecken. In Deutschland wollten die Schauermär am zweiten Wochenende noch einmal über 340.000 Kinogängerinnen und Kinogänger sehen. Das ist ein Rückgang von lediglich 40% gegenüber der Start




ES: Kapitel 2 – Interview: Das sagen die jungen und erwachsenen Verlierer zum Sequel!

Für uns sind gerade einmal zwei Jahre seit dem Zusammentreffen mit Pennywise vergangen. In der Welt von Stephen Kings ES liegt Georgie’s Tod allerdings schon 27 Jahre zurück. Nun droht der furchterregende Gestaltwandler erneut über das verschlafene Derry hereinzubrechen! Wir haben uns passend zum Kinostart der heiß erwarteten Fortsetzung ES: Kapitel 2 mit den erwachsenen Verlierern, verkörpert von Jessica Chastain, Jay Ryan, Andy Bean, Isaiah Mustafa, James Ransone und Bill Hader, sowie dem jungen Klub, bestehend aus Jack Dylan Grazer, Jeremy Ray Taylor, Jaeden Martell, Chosen Jacobs, Finn Wolfhard, Wyatt Oleff und Sophia Lillis, und Regisseur Andy Muschietti unterhalten. Erfahrt in unseren Video-Gesprächen, wieso Horrorfilme




Sprengstoff – Noch mehr von Stephen King: Macher von ES verfilmen Roman

Mit ES: Kapitel 2 liefern Regisseur Andy Muschietti und Produzentin Barbara Muschietti das große Finale ihrer schaurigen Saga um Stephen Kings Gestaltwandler ab. Höchste Zeit also, sich über neuen Stoff Gedanken zu machen. Zwar hatten die Geschwister noch vor wenigen Jahren gehofft, auch Friedhof der Kuscheltiere (Pet Sematary) verfilmen zu dürfen, doch Paramount Pictures konnte es nach dem unerwarteten Monstererfolg von ES im Jahr 2017 nicht schnell genug gehen – und so hat dieses Remake 2019 auch schon das Licht der Leinwand erblickt. Die Muschiettis bleiben ihrem Idol Stephen King aber dennoch treu, denn als nächstes haben sie es auf Sprengstoff (Roadwork im englischen Original) abgesehen, den Stephen King 1985 unter seinem bekan




ES: Kapitel 2 – Kids digital verjüngt, Stephen King wollte neue Szene im Film sehen

Für Regisseur Andy Muschietti ging ein Traum in Erfüllung, als er vom legendären Schriftsteller Stephen King den Segen für seine Romanverfilmung ES bekam. Auch beim kommenden zweiten Kapitel war die Meinung von King gefragt. Als dieser das Drehbuch zugeschickt bekam und es begeistert las, wurde seine eigene Fantasie so sehr beflügelt, dass er Muschietti darum bat, eine völlig neue Szene in den Film zu integrieren. Diesen Wunsch konnte ihm der Filmemacher, der seinen großen Durchbruch mit dem von Guillermo del Toro produzierten Mama hatte, natürlich unmöglich abschlagen. Um welche Sequenz es sich dabei handelt und ob sie im fertigen Film oder erst im bereits angekündigten Director’s Cut zu finden sein wird, wollten die Verant




ES: Kapitel 2 – Zweiter Teil dreht den Horror auf! Poster und Featurette mit neuen Szenen

Bis zum Wiedersehen zwischen dem Klub der Verlierer und Pennywise vergehen nur noch vier Wochen – eine Versöhnung beider Seiten wird es in ES: Kapitel 2 allerdings nicht geben. Der gruselige Killerclown, nur eine der vielen schaurigen Persönlichkeiten von ES, kehrt mit dunklen Absichten zurück und will sich an seinen menschlichen Feinden, die ihn als Kinder beseitigten, auf die wahrscheinlich schrecklichste Art und Weise rächen. In einem neuen Featurette zum Kinostart lüftet Regisseur Andy Muschietti nun, dass der Horroranteil in der Fortsetzung beträchtlich erhöht wurde, damit selbst abgehärtete Fans auf ihre Kosten kommen. Nicht umsonst startet das finale Kapitel der Horror-Saga mit einem R-Rating für „blutige und verstörende Bilder“ in




ES: Kapitel 2 – Muschietti kündigt Director’s Cut mit großartigen Szenen an!

Als 2017 kurz nach dem phänomenalen Kinostart von ES ein Director’s Cut angekündigt wurde, war die Freude groß. Zur anschließenden Heimkino-Veröffentlichung fehlte von der versprochenen Regiefassung aber jede Spur, stattdessen fanden nur einige wenige entfernte Szenen den Weg ins Bonusmaterial. Diesmal will man aber Wort halten und Kapitel 2 mit einem Director’s Cut ausstatten. Obwohl es die Kinoversion bereits auf stattliche 165 Minuten bringt, soll man laut der Produzentin Barbara Muschietti im Heimkino noch mehr Zeit mit dem Klub der Verlierer und Oberschurke ES verbringen dürfen: „Wir werden definitiv einen Director’s Cut herausbringen, da es sich dieses Mal auch wirklich lohnt. Wir haben fantastische Szenen, die es nicht




ES: Kapitel 2 – Komponist bezeichnet Sequel als „Meisterwerk“, drei neue Filmbilder

Der Albtraum ist noch nicht vorbei. Am 5. September kehrt Pennywise zurück, um sich am Klub der Verlierer zu rächen. Die inzwischen erwachsen gewordene Clique leidet noch immer an den Geschehnissen aus ihrer Kindheit, will dem Killerclown im letzten Kampf aber dennoch die Stirn bieten. Kurz nach der Trailerpremiere können wir Euch im Anhang drei neue Szenenbilder zeigen, auf denen Jessica Chastain einem Albtraum zu entfliehen versucht, der Klub der Verlierer ihr Wiedersehen feiert und Pennywise mit mörderischem Blick durch eine Glasscheibe sieht. In ES: Kapitel 2 kehrt der Gestaltwandler zurück, um die Kleinstadt Derry aufs Neue zu terrorisieren. 27 Jahre liegt der Sieg über ihn zurück. Längst haben sich die Wege der mittlerweil




Stephen King’s ES – NECA bringt 2019 eine Ultimate Pennywise Figur auf den Markt

Während wir auf das zweite Kapitel von Stephen King’s ES warten, arbeitet NECA fleißig an frischen Merchandise-Ideen zum Erstling, der weltweit über 700 Millionen Dollar in die Kinokassen spielen konnte. Weil sich in der Vergangenheit besonders Horror-Clown Pennywise als äußerst lukratives Geschäft erwies, ist es kein Wunder, dass man jetzt eine weitere Figur zu dem weiß bemalten Kinderschreck auf den Markt bring. Mit der kommenden Ultimate Well House Pennywise Figur bietet NECA Sammlern noch mehr Möglichkeiten, wie sie sich ihren Lieblingsbösewicht in die Vitrine stellen können. Die rund 17,5 cm hohe, mit einigen Artikulationspunkten ausgestattete Figur bringt gleich vier unterschiedliche Köpfe mit, die jederzeit ausgetauscht werden können; „Die




Stephen King’s ES – NECA stellt mit Zubehörset ikonische Szenen aus Remake nach

Wenn es um ihre Lieblingsfilme geht, stellen sich Fans gerne entsprechende Merchandiseartikel in die Vitrine. Zu ES brachte NECA kürzlich sowohl zum Zweiteiler aus dem Jahr 1990 als auch zur Neuauflage von 2017 Figuren auf den Markt. Für 2019 wird auch schon Ware produziert, nämlich unter anderem ein Zubehörset zum Remake von Andy Muschietti, das einige ikonische Momente aus dem Gruselfilm nachstellt. Zum einen wäre da die wohl bekannteste Szene vom Anfang des Films, in der Georgie auf Pennywise trifft, der von der Kanalisation aus zu ihm spricht. Das Diorama ist ca. 15 cm breit sowie lang und rund 5 cm hoch. Auch enthält das Set eine Nachbildung von Jack in the Box, die auf 7,5 cm Höhe kommt, und von der Puppe, die im Film im Well

0 Kommentare
Kategorie(n): ES, News



Stephen King’s ES 2 – Sequel ist abgedreht und soll emotionaler werden als Vorgänger

Das wars – Stephen King’s ES 2 ist im Kasten! Zur Feier des Tages haben es sich Cast und Crew natürlich nicht nehmen lassen, dies auf den Sozialen Netzwerken kund zu tun und dabei ins Schwärmen zu kommen: „Das Sequel zu drehen, war wie eine 86-tägige Achterbahnfahrt. Mir hat die Arbeit an einem Film noch nie so viel Freude bereitet wie dieses Mal“, gibt der offensichtlich schwer begeisterte Regisseur Andy Muschietti zu. Auch Bill Hader, der im zweiten Kapitel den erwachsenen Richie verkörpert, meldet sich mit einer positiven, aber vor allem interessanten Aussage zu Wort: „Der fertige Film wird selbstverständlich sehr gruselig sein. Aber was mich an der Geschichte wirklich überrascht, ist, wie emotional sie doch ist. Im Zentrum stehen nämlich die




Stephen King’s ES 2 – Grund zur Nervosität? King stattete Set einen Besuch ab

Wenn man einen Bestseller-Roman von Stephen King adaptiert und der Schöpfer plötzlich selbst auf dem Set auftaucht, können selbst gestandene Schauspieler wie Jessica Chastain oder James McAvoy kurz ins Zittern geraten. Doch James Ransone, der in ES: Kapitel 2 den erwachsenen Eddie Kaspbrak porträtiert, gab nun bekannt, dass es dafür gar keinen Grund gab: „Er kam einen Tag lang vorbei und es war absolut großartig“, schwärmt Ransone. „Wenn man mit ihm spricht, realisiert man sofort, dass die besten Leute ihres Fachs offene, interessierte, neugierige und einzigartige Spinner sind. Im Grunde sind es immer die ganz normalen Durchschnittstypen, die mühsam sein können, aber Stephen King war super cool drauf. Ein richtig bodenständiger Typ, mit dem man




Stephen King’s ES 2 – Wird uns das Herz brechen? Gary Dauberman über das Sequel

Nicht mehr lange und das zweite Kapitel von ES ist im Kasten. Jessica Chastain, die erwachsene Beverly, hat ihre Szenen sogar schon abgedreht und das Set verlassen. Aber was genau wurde hier eigentlich auf Film gebannt? Kenner der gleichnamigen Romanvorlage von Stephen King wissen, dass schon der erste Film eher lose auf dem Roman aufbaute und sich kreative Freiheiten nahm. Und jetzt legt eine Aussage von Gary Dauberman, der aktuell für The Nun durch die Welt tourt, nahe, dass auch die Fortsetzung wieder auf Abweichungen setzen könnte: „Das Publikum wird zufrieden sein, aber es wird garantiert auch das ein oder andere Fanherz brechen“, vermutet Dauberman, der nebenbei bestätigt, dass es sich um ein abgeschlossenes Finale handelt. Tiefer




Stephen King’s ES 2 – Blutiger Abschied: Erste Setbilder mit dem Horror-Clown

Für Jessica Chastain war es das. Die Schauspielerin, die in Stephen King’s ES 2 die erwachsene Beverly verkörpert, hat all ihre Szenen abgedreht und verabschiedet sich somit von ihren Kollegen. Doch das tut sie nicht ohne vorher noch eine blutige Spur zu hinterlassen: „Jessica liebt es, mich mit Kunstblut vollzuschmieren“, verrät Regisseur Andy Muschietti via Instagram und postet als Beweis ein Setbild, das Chastains liebevolle, aber blutige Umarmung zeigt. Im Film selbst wird die Darstellerin allerdings wenig zu lachen haben, immerhin erwartet sie dort die direkte Konfrontation mit dem wohl gefährlichsten Clown aller Zeiten. Pennywise kehrt 2019 zurück und wird nicht nur dem Verliererklub den Atem rauben, sondern auch dem Kinopublikum – voraus




ES: Kapitel 2 – Jessica Chastain schätzt Genrekino wegen seiner starken Frauenrollen

Das Genrekino hat viele starke Scream Queens hervorgebracht, die bis heute unvergessen sind – beispielsweise Laurie Strode aus Halloween oder Ellen Ripley aus Alien. Deshalb fiel es Schauspielerin Jessica Chastain leicht, 2013 für Mama und jetzt für ES: Kapitel 2 zuzusagen: „Ich liebe Horrorfilme! Sie verfügen über großartige Frauenrollen, die es so auch in anderen Genres geben sollte. Für gewöhnlich überlebt am Ende solcher Filme eine taffe Frau, die Monster oder böse Jungs zur Strecke bringt, nach dem Showdown aber heil davonkommt“, schwärmt Jessica Chastain gegenüber Indiewire. Bald darf auch sie ihr Glück auf die Probe stellen. Die zweimale Oscar-Nominierte verkörpert in ES: Kapitel 2 die erwachsene Beverly und wird unter




Stephen King’s ES 2 – Newcomer Andy Bean darf erwachsene Version von Stanley spielen

Bekannte Gesichter wie James McAvoy (Split), Jessica Chastain (Crimson Peak), Bill Hader und James Ransone (Sinister) werden in Stephen King’s ES 2 als erwachsene Versionen von Bill, Beverly, Richie und Eddie in Erscheinung treten. Die restlichen Mitglieder aus dem Klub der Verlierer sind bislang noch unbesetzt. So kurz vor Drehstart ist Regisseur Andy Muschietti aber natürlich nicht untätig und aktiv mit Casting beschäftigt. Denn jetzt steht auch die Besetzung von Stanley Uris fest: In dessen Rolle schlüpft Newcomer Andy Bean (Here and Now), bekannt aus Allegiant, dem letzten und unerfolgreichsten Teil der Divergent-Filmreihe, und Starz‘ Heldenserie Power, wo er Greg porträtierte. Damit bleiben nur noch zwei Rollen (Mike Hanlon, Ben Hanscom). Im

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Stephen King’s ES 2 – Andy Muschietti verspricht einen noch unheimlicheren Film

Regisseur Andy Muschietti bereitet sich gerade auf den baldigen Drehstart von ES 2 vor, der bereits im Juli in Toronto vonstatten gehen soll. Schauspielerin Jessica Chastain, die vor rund fünf Jahren den Horror-Thriller Mama mit dem Filmemacher umsetzte, wurde in den Medien schon längst als erwachsene Beverly kommuniziert. James McAvoy und Bill Hader befinden sich nach wie vor ganz oben auf der Kandidatenliste, was die Rollen von Bill und Richie betrifft. Allerdings wird noch eine offizielle Bestätigung von New Line Cinema erwartet. Neben der Beteiligung von Chastain steht auch schon die Richtung fest, die Muschietti mit seiner Fortsetzung einschlagen will. Im Rahmen der CinemaCon versprach der Regisseur dem anwesenden Publikum eine Fort




Stephen King’s ES 2 – Jessica Chastain als große Beverly? Offziell im Gespräch

Als Sophia Lillis, die in Stephen King’s ES als Beverly Marsh zu sehen war, darauf angesprochen wurde, welche Schauspielerin die erwachsene Version ihrer Figur spielen sollte, fiel ein ganz bestimmter Name – Jessica Chastain. Auch Produzentin Barbara Muschietti würde liebend gerne eine weitere  Zusammenarbeit mit Jessica Chastain eingehen. Gemeinsam war man vor einigen Jahren schon für den Grusel-Überraschungserfolg Mama verantwortlich, bei dem ES-Regisseur Andy Muschietti sein Debüt auf dem Regiestuhl gab. Doch was denkt die Amerikanerin über die Option, in ES 2 eine der Hauptrollen zu spielen?: „Barbara und ich sind dicke Freunde geworden. Daher würde ich bei nahezu allem zusagen, was sie produziert“, gab Chastain zu ver

0 Kommentare
Kategorie(n): ES, News



Stephen King’s ES – Henry Bowers tötet seine Freunde in entfallener Szene

Killerclown Pennywise ist nicht der einzige Übeltäter in ES. Auch Teenager Henry Bower, der die jugendlichen Protagonisten in der Romanverfilmung schikaniert, neigt zu grausamen Handlungen. Eine Szene, in der er seine Brutalität sogar etwas expliziter zum Ausdruck bringt, schafft es demnächst auf das Bonusmaterial der DVD und Blu-ray – genauso wie rund ein Dutzend andere, aus der Kinofassung entfernte Sequenzen. Wenn Ihr allerdings schon vor der Heimkinoauswertung einen Blick darauf werfen möchtet, wie Henry seine eigenen Freunde ins Jenseits befördert, werdet Ihr im Anhang fündig. Obwohl es zunächst nicht mehr danach aussah, als würde Regisseur Andy Muschietti noch an seinem Director’s Cut arbeiten, gab der Filmemacher jüngst

0 Kommentare
Kategorie(n): ES, News



The Electric State – ES-Regisseur Andy Muschietti adaptiert Buch, Russos produzieren

Die Russo Brüder, bestens bekannt für große Comicverfilmungen wie Captain America: The Winter Soldier, Civil War oder Avengers: Infinity War, konnten sich die Verfilmungsrechte am Roman The Electric State von Simon Stålenhag (Tales from the Loop, Things From the Flood) sichern. Ein immenser Triumph für das Duo, denn schließlich haben gleich mehrere Studios und Filmemacher um die Lizenz gekämpft: „Die Gelegenheit, mit einem derart inspirierten Team zusammenzuarbeiten, ist der Grund für die Existenz unserer eigenen Produktionsfirma. Wir können es kaum erwarten, gemeinsam etwas ganz Besonderes auf die Beine zu stellen“, erklärt das Duo in einem offiziellen Statement. Zu diesem Team gehören neben ES-Regisseur Andy Muschietti, der den Film in Szene setzen soll, auch die beiden aufstrebenden Drehbuchautoren Christopher Markus

5 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Stephen King’s ES – So sah Pennywise früher mal aus: Regisseur Andy Muschietti postet Skizze

Stephen King’s ES steuert am weltweiten Box Office inzwischen auf die 700 Millionen Dollar Grenze zu. Im Frühjahr 2018 schafft es die Romanverfilmung von Andy Muschietti dann sogar ins Wohnzimmer, wenn auch vorerst noch ohne den versprochenen, fast 15 Minuten längeren Director’s Cut. Passend zur baldigen Auswertung auf DVD und Blu-ray arbeitet der Regisseur gerade fleißig am Bonusmaterial, wobei er auch über einen sehr frühen Entwurf von Clown Pennywise stolperte. Eben diesen wollte er jetzt nicht mehr länger für sich behalten und ermöglicht uns im Anhang einen ersten Blick darauf. Im Horrorfilm ES, dessen Fortsetzung Ende 2019 startet, versetzt das Böse in Gestalt eines diabolischen Clowns die kleine Stadt Derry in Angst und Schrecken. Sieben Freunde finden sich zusammen, um gegen „Es“ und dessen Gräueltaten anzutreten

1 Kommentar
Kategorie(n): ES, News



ES – Warner Bros. will Verfilmung ins Oscarrennen schicken, gibt Kategorien bekannt

Bei Horrorfilmen spielt es in der Regel keine Rolle, wie gut sie sind – für die Oscars werden sie nur sehr selten nominiert. Warner Bros. ist sich jedoch sicher, dass ihr diesjähriger Kinohit ES das Zeug zum Oscar-Kandidaten hat. Für folgende Rubriken wird das Produktionshaus die Romanverfilmung ins Rennen schicken: Bester Film, Beste Regie, Bestes adaptiertes Drehbuch, Beste Kameraarbeit, Bestes Produktionsdesign, Bester Schnitt, Beste Kostüme, Beste Spezialeffekte, Bestes Sound Mixing, Bestes Make-Up & Hairstyling sowie Bester Originalsoundtrack. Zudem will man Jaeden Lieberher, Wyatt Oleff, Jeremy Ray Taylor, Finn Wolfhard, Jack Dylan Grazer, Chosen Jacobs und natürlich Pennywise-Darsteller Bill Skarsgard für die Kategorie Bester Nebendarsteller vorschlagen, während Sophia Lillis in der Rubrik Beste Nebendarstellerin ihr Glück versuchen soll

4 Kommentare
Kategorie(n): ES, News



Im Interview – Das Terror-Duo: Andy und Barbara Muschietti über ES

Neuerdings sollte man auch hierzulande einen sehr weiten Bogen um Kanalisationen machen. Pennywise aka ES treibt seit gestern nämlich auch in deutschen Kinos sein Unwesen und hat nur die allerbösesten Absichten. Passend zum Kinostart des US-Sensationserfolges haben wir uns ausführlich mit Regisseur Andy Muschietti und seiner Schwester, der Produzentin Barbara Muschietti unterhalten. Wieso Pennywise-Schauspieler Bill Skarsgård dagegen nur sehr wenige Interviews geben durfte, erfahrt Ihr im Anhang der Meldung – ebenso, weswegen sich die berühmte Georgie-Eröffnungsszene wie ein Schlag in die Magengrube anfühlen sollte und wie das Remake zu Friedhof der Kuscheltiere aussehen würde, sollte sich Andy Muschietti tatsächlich auch diesen Stephen King Roman unter den Nagel reißen können. In ES versetzt das Böse in Gestalt

3 Kommentare
Kategorie(n): ES, News



Stephen King’s ES – Mehr Pennywise? Director’s Cut mit 15 Minuten mehr Szenen angekündigt

Wem die 135 Minuten, die ES dauert, zu wenig sind, darf sich schon jetzt auf einen Director’s Cut freuen. Wie Regisseur Andy Muschietti in einem neuen Interview bekannt gab, wird es auf DVD und Blu-ray eine längere Fassung zu sehen geben. „Der Director’s Cut wird rund 15 Minuten mehr Szenen beinhalten als die Kinofassung“, so Muschietti. „Den machen wir für alle Hardcore Fans, die von diesem Meisterwerk einfach nicht genug kriegen“, scherzt er weiter. Eine Szene, die es in die neue Schnittfassung schaffen könnte, soll sich um den von Wyatt Oleff gespielten Stanley Uris drehen: „Während einer Barmizwa hält er eine vorwurfsvolle Rede gegenüber den Erwachsenen aus Derry, die total unerwartet kommt. Die Auflösung der Szene ist großartig“, erklärt der Filmemacher, der sich natürlich auch über den aktuellen Riesenerfolg seines Werks äußerte

7 Kommentare
Kategorie(n): ES, News



Stephen King’s ES – Pennywise bricht sämtliche Rekorde: Erfolgreichster Horror-Start aller Zeiten

Auf diesen Erfolg wird man noch in Jahrzehnten zurückblicken! Vor wenigen Wochen haben Box Office Experten noch darüber spekuliert, ob ES das Zeug dazu haben könnte, Hannibal die Krone wegzuschnappen. Die Fortsetzung zu Das Schweigen der Lämmer begeisterte vor 16 Jahren mit 58 Millionen Dollar, einem bis dahin unerreichten Wert für R-Rated Filme. Kein anderer Genrefilm eröffnete jemals so stark – weder davor noch danach. Doch gegen Gestaltenwandler ES hat auch der wohl kultigste Kannibale aus Film und Fernsehen keine Chance. Allein am Samstag nahm die Stephen King Verfilmung ganze 45 Millionen Dollar ein – so viel wie Rogue One: A Star Wars Story im vergangenen Jahr, der allerdings 3D und dadurch auch höhere Ticketpreise im Rücken hatte. An Krieg der Sterne führt in den USA im Normalfall kein Weg vorbei. Doch Penny

5 Kommentare
Kategorie(n): ES, News



Stephen King’s ES 2 – Exklusiv: Andy Muschietti will auch bei Fortsetzung Regie führen

Amerikanische Kinobetreiber müssen momentan um jeden einzelnen Gast kämpfen. Seit Wochen bleiben die Säle leer. Eine Kehrtwende wird am kommenden Wochenende erwartet. Bisherigen Vorverkaufszahlen nach zu urteilen könnte die Romanverfilmung ES den besten Septemberstart aller Zeiten hinlegen (bislang Hotel Transsilvanien 2 mit 48,5 Millionen Dollar). Sollte dieser Fall tatsächlich eintreten, gäbe es für Warner Bros. keinen Grund mehr, die Produktion der Fortsetzung zurückzuhalten. Diese könnte man schon im Frühjahr 2018 in Angriff nehmen: „Wir müssen immer noch ein paar Einzelheiten abklären, doch dann kann es eigentlich sofort losgehen“, verriet uns Regisseur Andy Muschietti in einem Exklusivinterview. Als wir den Filmemacher direkt fragen, ob er denn auch beim 2. Teil Regie führen wolle, antwortete er: „Aber natürlich! Das wäre

0 Kommentare
Kategorie(n): ES, News



Stephen King’s ES – Rekordjagd: Verfilmung soll 50 Millionen zum Start einspielen

Das Interesse an Stephen King’s ES ist gewaltig. Daran besteht seit der Trailerpremiere, die innerhalb von 4 Tagen fast 200 Millionen Mal aufgerufen wurde, kein Zweifel mehr. Die Frage, die sich jetzt stellt, ist: Werden all jene, die im Trailer gruselige Bekanntschaft mit Pennywise gemacht haben, auch ins Kino gehen? Experten meinen ja, wie der Hollywood Reporter berichtet. Dem Branchenmagazin zufolge könnte ES in den USA sogar Rekorde brechen und den besten Septemberstart (bislang Hotel Transylvania 2 mit 48 Millionen Dollar) hinlegen. Auch Warner Bros., das Studio hinter dem Horror-Schocker, blickt optimistisch, wenn auch etwas verhaltener in die Zukunft. Die Chefetage des Unternehmens geht im Augenblick von einem Startergebnis zwischen 40 und 45 Millionen Dollar aus und begründet die „niedrige“ Prognose damit

6 Kommentare
Kategorie(n): ES, News, Top News



Stephen King’s ES – So sah man Pennywise noch nie: Neues Bild- & Videomaterial zur Verfilmung

Kinogänger mit Coulrophobie, der Angst vor Clowns, müssen sich ab dem 28. September warm anziehen. Mit Pennywise feiert eine der gefürchtetsten Kreationen von Schriftsteller Stephen King ihr Debüt auf deutschen Leinwänden. Wenn der Film hält, was Trailer und Clips bersprechen, dürfte uns ein gehöriges Schreckensfest bevorstehen. US-Kinogängern, die sich dieses Wochenende für den Neustart Annabelle 2 entscheiden, bekommen sage und schreibe 4 Minuten aus dem fertigen Spielfilm zu sehen, die ziemlich unter die Haut gehen sollen. Diese Preview liegt uns zum aktuellen Zeitpunkt zwar noch nicht vor, dafür aber ein offizieller Clip und zwei brandneue Szenenbilder, von denen eines einen weiteren Blick auf Pennywise gewährt. In ES versetzt das Böse in Gestalt eines diabolischen Clowns die kleine Stadt Derry in Angst und Schrecken. Sieben Freunde

0 Kommentare
Kategorie(n): ES, News



Stephen King’s ES – Verfilmung entstand ohne Mitarbeit von Stephen King

Die Werke von Stephen King werden zwar oft verfilmt, greifen aber eher selten auf das Feedback des Meisters zurück. Auch ES kam vollkommen ohne die Unterstützung des legendären Schriftstellers aus, wie King jetzt gegenüber Variety verriet: „Ich wurde überhaupt nicht gefragt, habe ihnen aber natürlich nur das Beste gewünscht. Rat wollte man sich von mir aber nicht einholen. Vielleicht war das ganz gut so. Ich habe den Film gesehen und finde ihn fantastisch“, so King weiter. Regisseur Andrés Muschietti, bekannt für Mama, erklärt das Fernhalten von King wie folgt: „Ich war aufgeregt, meine eigene Interpretation der Geschichte erzählen zu dürfen und wollte King unbedingt treffen. Aber je zufriedener ich mit meiner eigenen Version wurde, desto weniger hatte ich das Verlangen, mich mit ihm auszutauschen. Ich hatte bei gewissen Sachen sogar das Gefühl

0 Kommentare
Kategorie(n): ES, News




Gestern





Freaky
Kinostart: 14.01.2021Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Monster Hunter
Kinostart: 28.01.2021Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 04.02.2021Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Wrong Turn
Kinostart: 25.02.2021Im Kinoreboot Wrong Turn nimmt der Wanderausflug von Jes (Charlotte Vega aus The Lodgers) und ihren Freunden Darius (Adain Bradley), Milla (Emma Dumont), Adam (Dylan McTe... mehr erfahren
Captive State
DVD-Start: 10.12.2020Zehn Jahre, nachdem die Erde von einer außerirdischen Macht überrannt wurde, leben Menschen unter ständiger Kontrolle und Überwachung durch die Besatzer. Jetzt wird e... mehr erfahren
Antebellum
DVD-Start: 18.12.2020In Antebellum geht es um die erfolgreiche Schriftstellerin Veronica, die in einer alternativen Realität gefangen zu sein scheint, allerdings nicht weiß, wie sie dieser ... mehr erfahren
Mercy Black
DVD-Start: 18.12.2020Nach einem 15-jährigen Aufenthalt in der Psychiatrie kehrt Marina (Daniella Pineda) zurück in ihre Heimatstadt. Als Kind erstach sie für die düstere Legende Mercy Bla... mehr erfahren
Mortal
DVD-Start: 15.01.2021In Mortal spielt Nat Wolff aus Death Note einen jungen Mann, der erkennt, dass er gottähnliche Kräfte besitzt und sich die Naturgewalten wie Blitz, Feuer und Wind zunut... mehr erfahren
Run
DVD-Start: 15.01.2021Run beginnt auf der Frühchen-Station, wo Diane (Sarah Paulson aus American Horror Story) um das Leben ihrer neugeborenen Tochter bangt. Viele Jahre später treffen wir d... mehr erfahren