Heute



Blade Runner 2049 – Rutger Hauer hasst den neuen Film von Denis ​Villeneuve

Der enorme Erwartungsdruck vonseiten der Fans und des Studios hätte Denis ​Villeneuve während der Entstehung von Blade Runner 2049 beinahe um den Verstand gebracht. Viele Kritiker und Zuschauer gaben ihm und seiner kreativen Vision jedoch recht und kürten 2049 zu einem der besten Science Fiction-Filme der letzten Jahre. Nur zu Rutger Hauer, einem der Hauptdarsteller aus Ridley Scotts wegweisendem Original, scheint Villeneuve mit seinem Sequel nicht ganz durchgedrungen zu sein. Vom Hollywood Reporter wurde der gebürtige Niederländer jetzt auf seine Meinung angesprochen und die fiel wenig euphorisch: „Der Film sieht natürlich toll aus, aber war er wirklich notwendig? Wenn man etwas derart Wundervolles hat, sollte man es ein

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Blade Runner 2049 – Kompletter Prequel-Kurzfilm stimmt uns auf das Klassiker-Sequel ein

Nicht nur bei Ridley Scott und Alien: Covenant kommen Filmfans schon lange vor dem Kinostart auf ihre Kosten. Um die Brücke zum Original zu schlagen und eine Zeitspanne von immerhin 30 Jahren zu füllen, ließ Denis Villeneuve (Arrival, Sicario) gleich drei Kurzfilme produzieren, die allesamt vor seinem kommenden Sequel zu Ridley Scotts Klassiker angesiedelt sind. Der erste davon, inszeniert von Luke Scott, ist jetzt ab sofort im Anhang verfügbar und zeigt die Erde im Jahr 2036, also dreizehn Jahre vor Villeneuves Blade Runner 2049. Das fast sechsminütige Video lässt besonders den von Jared Leto gespielten Niander Wallis in den Mittelpunkt rücken. 30 Jahre nach den Ereignissen des ersten Films fördert ein neuer Blade Runner, der LAPD Polizeibeamte K (Ryan Gosling), ein lange unter Verschluss gehaltenes Geheimnis zu Tage, welches das Potential hat, die




Blade Runner 2049 – Überlange TV-Preview bringt viele neue Filmszenen mit

Filmemacher Denis Villeneuve hat sich inzwischen mit dem Gedanken abgefunden, dass seine Fortsetzung zu Ridley Scotts Kultklassiker Blade Runner unmöglich alle alten Fans zufriedenstellen und begeistern kann. Noch darf man aber hoffen, denn geht es nach den bislang veröffentlichten Trailern (so auch dem ersten TV-Spot mit vielen neuen Szenen), bringt Blade Runner 2049, wie der Nachfolger heißt, alle Zutaten für ein spannendes, tiefgründiges Science Fiction-Epos mit. Im Oktober 2017 knüpft dieses dann genau dreißig Jahre nach den bekannten Geschehnissen an den Kultfilm von Ridley Scott an. Die Grundsituation ist diesmal aber eine ganz andere: Der von Harrison Ford gespielte Rick Deckard befindet sich jetzt seit Jahrzehnten auf der Flucht und wird schließlich von einem neuen LAPD Officer namens K, gespielt von Hollywood




Blade Runner 2049 – Regisseur geht vom möglichen Scheitern aus, Featurette zeigt die FX

Regisseur Denis Villeneuve hat sich inzwischen mit dem Gedanken abgefunden, dass sein Blade Runner 2049 scheitern und beim Publikum durchfallen könnte. Mit einem absoluten Kultklassiker zu konkurrieren, wird nämlich alles andere als leicht. „Ryan Gosling und ich haben unseren Frieden gefunden und wissen, dass die Chancen auf einen Erfolg sehr gering sind. Ich kam an Bord, weil ich von Anfang an vom Drehbuch überzeugt war. Aber egal, wie gut unser Film am Ende ist, er wird sich dem Vergleich mit einem Meisterwerk stellen müssen. Damit habe ich mich abgefunden. Und wenn man so weit ist, kann man ungezwungen Richtung Start blicken,“ so Villeneuve gegenüber dem Hollywood Reporter. An den Special Effects sollte der Film jedenfalls nicht scheitern. Eine neue Featurette beleuchtet heute die aufwendige Umsetzung der post-apokalyptisch




Blade Runner 2049 – Licht und Schatten: Gosling und Ford auf ersten Postern

Kaum jemand hätte 35 Jahre nach dem Original noch mit einer Fortsetzung zu Blade Runner gerechnet. Ridley Scott war in letzter Zeit jedoch für einige Überraschungen gut und so dürfen wir uns gegen Herbst auf ein Wiedersehen mit Harrison Fords Rick Deckard freuen. Inszeniert wurde die Fortführung der Geschichte, der genau 30 Jahre nach dem Original ansetzt, aber nicht mehr von Ridley Scott, sondern seinem aufstrebenden Kollegen Denis Villeneuve (Prisoners, Enemy oder Sicario). Dieser klagte schon während der Dreharbeiten über die große Verantwortung, die auf ihm laste. „Meine Produzenten machen sich einen großen Spaß daraus, mich ständig daran zu erinnern, dass wir einen der teuersten Independent-Filme mit R-Rating aller Zeiten drehen,“ so Villeneuve. Verdenken kann man es ihm nicht, schließlich gehört Blade Runner neben




Blade Runner 2049 – Deutscher Trailer, Fortsetzung kommt mit R-Rating in die Kinos

Alcon Entertainment geht keine Kompromisse ein und orientiert sich beim Nachfolger des Kulthits Blade Runner so nah wie nur möglich an den Vorgaben und kreativen Wünschen von Filmemacher Denis Villeneuve und dessen Berater sowie Produzent Ridley Scott. Das bezieht sich offenbar auch auf die Freigabe. Denn im Gespräch mit ComingSoon gab der Enemy-Schöpfer jetzt bekannt, dass man direkt auf ein sonst eher unbeliebtes R-Rating abzielen wolle: „Meine Produzenten machen sich einen großen Spaß darauf, mich ständig daran zu erinnern, dass wir hier einen der teuersten Independent-Filme mit R-Rating aller Zeiten drehen,“ so Villeneuve. Der Druck, der nun auf ihm laste, sei enorm. Denn nicht nur wird Blade Runner 2049, so der Name der Fortsetzung, schwerer zu vermarkten sein, der Film soll auch noch den Beginn einer ganzen Reihe




Blade Runner 2049 – Die Reise beginnt: Premiere des Trailers liefert Details zur Handlung

Lässt sich Ridley Scotts wegweisender Blade Runner würdevoll fortsetzen, ohne das Andenken an den Originalfilm zu schmälern? Alcon weiß darauf bereits eine Antwort, denn in der Chefetage des Studios durfte man längst einen Blick auf die frühe Fassung des Nachfolgers Blade Runner 2049 werfen. So kurz vor den Feiertagen gewährt man aber auch normalsterblichen Kinogängern einen Ausblick auf das mit Spannung erwartete Sci/Fi-Epos. Im Anhang können wir Euch deshalb den ersten Trailer vorstellen, der uns an der Seite von Ryan Gosling in eine futuristische Zukunft entführt. Gosling spielt den LAPD Officer K, der eine Entdeckung macht, die alles zerstören könnte, was von der Gesellschaft heute noch übrig ist. Sein Fund lässt ihn bald nach Rick Deckard (Harrison Ford) fahnden, einen ehemaligen Blade Runner, der seit 30 Jahren vermisst wird




Blade Runner 2049 – Ein Mammutprojekt: Regisseur über Klassiker-Fortsetzung

Es gibt kaum einen Filmemacher, der beim Namen Blade Runner 2 (oder Blade Runner 2049, wie das Sequel mittlerweile offiziell heißt) nicht nervös werden würde. Zu groß sind die Fußstapfen, die es hier auszufüllen gilt; zu wegweisend das Original, welches auch heute kaum etwas von seiner Faszination eingebüßt hat. Fündig wurden Alcon Entertainment und Scott Free Productions letztlich bei Denis Villeneuve, der sich mit Titeln wie Prisoners, Enemy oder Sicario schnell einen Namen als Kritikerliebling und Regietalent machen konnte. Dennoch ging das Ziel, einen Klassiker wie Blade Runner fortzusetzen, auch an ihm nicht spurlos vorbei, wie er jetzt in einem neuen Interview mit Deadline verriet: „Der Film ist die bislang schwierigste und größte Herausforderung meines künstlerischen Schaffens und extrem nervenaufreibend. Es ist das erste Mal, dass

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Zurück in die Zukunft: Warner gibt Namen der Fortsetzung bekannt

Bei einem großen Namen wie Blade Runner fällt es schwer, einfach nur eine 2 in den Titel zu packen und damit die offizielle Fortsetzung anzukündigen. Eine Zahl hat sich aber dennoch in den jetzt angekündigten Namen verirrt und macht ohne Umwege deutlich, dass Blade Runner 2049, so der finale Titel, genau 30 Jahre nach dem Original von Ridley Scott angesiedelt ist. Die Enthüllung feiern Warner Bros. und Alcon Entertainment mit einem ersten gemeinsamen Schnappschuss von Altmeister Ridley Scott, Rick Deckard-Darsteller Harrison Ford, Ryan Gosling und Scott-Nachfolger Denis Villeneuve (Arrival). Zur Handlung des Nachfolgers halten sich die Beteiligten weiterhin bedeckt. Mit Hampton Fancher (The Minus Man), seines Zeichens Original-Autor hinter der kultigen Philip K. Dick -Verfilmung, ist storytechnisch jedoch wieder ein bekannter Name

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Carla Juri agiert an der Seite von Harrison Ford und Ryan Gosling

Besuch aus der Schweiz auf dem Filmset von Blade Runner 2. Wie Variety in Erfahrung bringen konnte, wurde Carla Juri erfolgreich für eine Rolle im Sci/Fi-Sequel besetzt. Die in Locarno geborene Juri dürfte hierzulande vor allem als Helen Memel aus der Romanverfilmung Feuchtgebiete bekannt sein. Nun nimmt die 31-jährige Schweizerin Hollywood ins Visier. Neben Carla Juri wurden für Blade Runner 2 auch schon Robin Wright, Ana de Armas, Sylvia Hoeks, Dave Bautista sowie Ryan Gosling offiziell bestätigt. Ebenfalls mit an Bord ist Harrison Ford, der 35 Jahre nach dem Erstling abermals Rick Deckard porträtiert. Die bald 74-jährige Hollywood-Ikone feiert zurzeit einige Comebacks in Filmreihen, denen er seinen heutigen Status zu verdanken hat. Nach Star Wars: Das Erwachen der Macht im letzten Jahr kehrt er 2019 zudem als Indiana Jones zurück. Blade Runner 2

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Vom ungebetenen Hausgast zum Sci/Fi-Star: Ana De Armas im Sequel

In Eli Roth’s Knock Knock durfte Ana De Armas ihre düstere Seite zum Vorschein bringen und Keanu Reeves das Leben zur Hölle machen. Ob ähnliche Bösewicht-Qualitäten jetzt auch bei Blade Runner 2 gefragt sind, kann derzeit nur spekuliert werden. Zumindest wurde Armas als neuester Zugang für den stetig wachsenden Cast der Sci/Fi-Fortsetzung unter Vertrag genommen und gesellt sich zu Ryan Gosling, Robin Wright und Dave Bautista. Der Film, der fast 40 Jahre nach dem Original ansetzt, markiert die Rückkehr von Harrison Ford in seiner Rolle als Rick Deckard, behält sich das Indiana Jones– und Star Wars-Gesicht aber bis zum letzten Drittel der Handlung vor. Gegen welche Widersacher Gosling an seiner Stelle in den Kampf ziehen muss, zeigt sich zum brandneuen deutschen Kinostart am 06. Oktober 2016. Der Nachfolger von Scott

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Früher als gedacht: Warner zieht das Sequel ins Jahr 2017 vor

Positive Verschiebungen sind im Kinokalender zwar eher seltener anzutreffen, aber nicht gänzlich ausgeschlossen. So überraschte Sony jetzt mit einem neuen Termin für die mit Spannung erwartete Rückkehr von Blade Runner, der fast ein halbes Jahr vorzogen wurde und mittlerweile bereits am 06. Oktober 2017 statt Anfang 2018 in den Kinosälen startet. Der neue Termin lässt Regisseur Denis Villeneuve (Sicario, Enemy und Prisoners) zwar weniger Zeit für die Nachbearbeitung seines Sci/Fi-Debüts, macht aber deutlich, wie groß das Vertrauen ist, das Warner Bros und Sony Pictures (beide teilen sich die amerikanischen und internationalen Auswertungsrechte) in die Fortsetzung des Kultfilms setzen. Geplant ist, den Film noch diesen Sommer auf Film zu bannen. Dafür sind neben Harrison Ford, hier wieder in seiner Rolle als Replikant Rick Deckard, auch

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Offiziell bestätigt: Dave Bautista zieht es in die Zukunft

Jetzt ist es amtlich: Dave Bautista, bekannt aus Guardians of the Galaxy, Riddick oder Spectre, mischt für Alcon Entertainment in der Welt von Blade Runner mit und darf sich an der Seite von Harrison Ford, Ryan Gosling und Robin Wright gegen neue und alte Bedrohungen behaupten. Welche Rollen die Neuzugänge dabei einnehmen, ist derzeit noch vollkommen unklar. Fest steht lediglich, dass Ford mehr als 30 Jahre nach dem Original noch einmal als Replikant Rick Deckard in Erscheinung tritt, sich jedoch erst im letzten Drittel des Films blicken lässt. Zuvor muss sich Gosling, dem die eigentliche Hauptfigur zukommt, allein und noch dazu ohne die kreative Anleitung durch Ridley Scott mit den Unstimmigkeiten im Blade Runner-Universum herumschlagen. Der Nachfolger von Scott hört auf den Namen Denis Villeneuve und war zuletzt für solch

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Blade Runner 2 – Drehstart rückt näher: Geht Dave Bautista unter die Replikanten?

Seit Guardians of the Galaxy und Spectre ist WWE-Kämpfer Dave Bautista auch in Hollywood ein gefragtes Gesicht. Genau diese Popularität könnte dem Amerikaner nun sogar zu einer Rolle im kommenden Blade Runner-Nachfolger verholfen haben. Darauf zumindest lässt ein aktueller Tweet des Schauspielers schließen, der aufregende Neuigkeiten ankündigt. Den eigentlichen Hinweis liefert aber ein angehängtes Bild, das ihn mit einem Origami-Einhorn zeigt – ein eindeutiger Verweis auf das wegweisende Original von Ridley Scott. Zum Cast des Films gehören bereits Ryan Gosling (Drive, Lost River) und Harrison Ford, der fast dreißig Jahre später noch einmal in seiner Rolle als Rick Deckard zurückkehrt. Mit House of Cards-Darstellerin Robin Wrigth konnte in der vergangenen Woche zudem der erste weibliche Cast-Zuwachs verbucht werden. Gemein

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Drehstart erfolgt im Sommer, Sony bringt Sequel nach Deutschland

Harrison Ford ist es sich gewohnt, ikonische Rollen nach Jahrzehnten auszugraben und erneut zu porträtieren. So passiert im Fall von Indiana Jones im Jahr 2008 oder Star Wars: Das Erwachen der Macht. Und das nächste Comeback lässt mit Blade Runner 2 nicht mehr lange auf sich warten. Das von Ridley Scott gedrehte Original erschien vor 34 Jahren und soll nun in ein ganzes Franchise augebaut werden. Die Rechte am Kultfilm wanderten 2011 in die Hände von Alcon Entertainment. Die konnten jüngst einen Deal mit Warner Bros. schließen, welche die Fortsetzung gegen 2017 in amerikanische Lichtspielhäuser bringen werden. In internationalen Gefilden, Deutschland inklusive, wird Blade Runner 2 allerdings über Sony Pictures ausgewertet. Die Dreharbeiten wurden indes erfolgreich für Juli 2016 angesetzt. Neben Ford, der natürlich wieder Rick Deckard

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Offiziell bestätigt: Ryan Gosling spielt die Hauptrolle im Sequel

Mit Alien: Covenant (ehemals Prometheus 2) knüpft Ridley Scott schon bald an seinen Horror-Kult von 1979 an. Die Regie bei Blade Runner 2 überlässt er dagegen lieber einem anderen. 2016 zieht es Denis Villeneuve (Enemy, Prisoners) in die düster-futuristische Welt aus dem Sci/Fi-Klassiker, um den inzwischen 73-jährigen Harrison Ford auf sein nächstes Film-Abenteuer als Replikant Rick Deckard zu schicken, der allerdings erst im letzten Drittel der Handlung auftauchen soll. Blade Runner-Luft schnuppern will auch Ryan Gosling, dem diesmal die Aufgabe zukommt, die Hauptrolle zu bekleiden. Offiziell bestätigte er das nun erstmals im Gespräch mit Collider. Mehr wollte Gosling an der Stelle aber noch nicht verraten, schließlich habe er „einen Chip im Körper, der explodieren“ könne, sollte er zu viel erzählen. Er habe sich jedoch von der Beteiligung Denis Vill

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Fortsetzung nähert sich Drehstart, Harrison Ford wieder dabei

Im Dezember gibt es ein Wiedersehen mit Harrison Ford in seiner Paraderolle als Han Solo. Star Wars ist aber nicht das einzige Kult-Franchise, dem der heute 73-Jährige einen erneuten Besuch abstattet. Für den gefeierten Denis Villeneuve (Enemy, Prisoners) kehrt der Amerikaner schon bald in die düster-futuristische Welt aus dem Klassiker Blade Runner zurück, um sich als Rick Deckard in ein neues Abenteuer zu stürzen. Das muss er diesmal allerdings nicht alleine bestreiten. Mit Ryan Gosling, der dieses Jahr sein Regiedebüt (Lost River) gab, steht dem Kultstar nun ein prominenter Nachwuchsagent zur Seite. Als geplanter Drehstart konnte inzwischen sogar schon Sommer 2016 eingekreist werden, berichtet das US-Magazin Venture Capital Post. Damit dürfte Ford ausreichend Zeit eingeräumt sein, um sich von seinem kürzlichen Flugzeugabsturz zu erholen, bei

6 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Ryan Gosling als Hauptdarsteller neben Harrison Ford vorgesehen!

Es gehört schon eine gehörige Portion Selbstvertrauen dazu, in die übergroßen Fußstapfen von Harrison Ford treten zu wollen. Dass Filmemacher Denis Villeneuve (Enemy, Prisoners) bei seiner Suche nach einem passenden Kandidaten trotzdem fündig geworden ist, beweist die erste Casting-Meldung zum kommenden Blade Runner-Sequel. Laut Deadline soll ausgerechnet Ryan Gosling Interesse bekundet haben und in finalen Verhandlungen stehen, um zusammen mit dem ebenfalls zurückkehrenden Harrison Ford als Rick Deckard in die futuristische, düstere Welt aus Ridley Scotts Sci/Fi-Klassiker eintauchen zu können. Ryan Gosling ist ab Mai mit seinem Regiedebüt Lost River in deutschen Kinos zu Gast, das Christina Hendricks beim Abenteuer in einer surrealen Traumwelt begleitet. Bekannt wurde der Amerikaner allerdings als Schauspieler und durch

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Prisoners- und Enemy-Regisseur dreht Fortsetzung, Ford bestätigt

Es scheint, als hätte 20th Century Fox seinen Regisseur für das Blade Runner-Sequel gefunden. Und dabei handelt es sich nicht etwa um Ridley Scott selbst, der das Original stemmte. Der betonte nämlich schon vorab, den nächsten Ableger zwar produzieren, die inszenatorische Verantwortung aber einem Kollegen überlassen zu wollen. Die Ehre gebührt Denis Villeneuve, dem Regisseur des Entführungs-Thrillers Prisoners mit Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal sowie Melissa Leo und Enemy, ebenfalls ein Thriller mit Gyllenhaal in einer Doppelrolle. Das Original erschien vor genau 33 Jahren und entwickelte sich über die Jahre zu einem unverzichtbaren Sci/Fi-Kultklassiker. Harrison Ford soll erneut in seine Rolle als Rick Deckard schlüpfen. Ob er allerdings als führender Protagonist fungiert oder dieser Platz einem anderen Schauspieler eingeräumt wird, muss sich zeigen




Blade Runner 2 – Ridley Scott schließt Rückkehr auf den Regiestuhl noch nicht aus

Zieht es Ridley Scott am Ende doch für die Rückkehr ins Blade Runner-Universum vor die Kamera? Zuletzt klang es fast so, als hätte der Alien– und Prometheus-Schöpfer bereits mit dem Gedanken abgeschlossen, die düstere Welt aus seinem kultigen Original von 1982 auferstehen zu lassen. In einem aktuellen Interview ruderte der vielbeschäftigte Filmemacher nun aber schon wieder zurück: „Ich kann noch nicht genau sagen, ob ich Blade Runner 2 inszenieren werde. Das Projekt ist ein sehr spezielles, weil es so extrem persönlich ist. Außerdem gefällt mir das Drehbuch verdammt gut – wirklich ungemein gut. Blade Runner ist vermutlich mein persönlichster Film überhaupt, und ich musste viele Schläge deswegen einstecken. Damals habe ich mir gesagt, dass ich das nie wieder durchmachen möchte. Doch hier stehen wir nun mit Blade Runner 2, der nur

3 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Blade Runner 2 – Fortsetzung entsteht 2015 ohne Ridley Scott, Ford im letzten Akt dabei

Ridley Scott ist trotz seines Alters ein überaus vielbeschäftigter Mann. Dass bei diesem enormen Arbeitspensum auch Abstriche gemacht werden müssen, ist kaum zu vermeiden. Opfer seines übervollen Terminkalenders ist die bereits seit Jahren im Gespräch befindliche Fortsetzung Blade Runner 2. Die soll 2015 nun tatsächlich in Produktion gehen, muss aber ohne den Alien– und Prometheus-Schöpfer auf dem Regiestuhl auskommen. Das hat Ridley Scott jetzt gegenüber dem Branchendienst Variety verraten und fast beiläufig eine weitere Neuigkeit fallen lassen: der von Harrison Ford gespielte Rick Deckard, Hauptcharakter aus dem Original, tritt erst im dritten Akt der kommenden Sci/Fi-Fortsetzung in Erscheinung und macht somit Platz für einen völlig neuen Hauptdarsteller. Ford sei, bestätigt Scott, aber definitiv wieder mit an Bord: „Wir

3 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Blade Runner

Blade Runner 2 – Studio bietet Harrison Ford eine Rolle in Fortsetzung an

30 Jahre nach dem kultigen Original steht Harrison Ford derzeit wieder als Han Solo am Filmset, um für J.J. Abrams in der Wiederbelebung der mittlerweile bei Disney beheimateten Star Wars-Saga mitzuwirken. Anschließend könnte es den Indiana Jones-Star dann direkt für die nächste Zukunftsvision vor die Kamera ziehen, wenn Ridley Scott und Alcon Entertainment, eine Unterabteilung von Warner Bros., zur Produktion des lange geplanten Blade Runner 2 ansetzen. Zwei Filmschaffende, die sich ganz sicher über die Rückkehr von Ford freuen würden, sind Andrew Kosove und Broderick Johnson, Gründer und Geschäftsführer des Filmstudios: „Hampton Francher und Michael Green haben zusammen mit Ridley Scott eine würdige Fortsetzung zu einem der wohl großartigsten Filme aller Zeiten geschrieben. Es wäre uns eine Ehre, Harrison

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Harrison Ford bekundet Interesse an möglicher Fortsetzung

Harrison Ford wäre drei Jahrzehnte nach dem Original durchaus dazu bereit, noch einmal in die Rolle von Replikantenjäger Rick Deckard zu schlüpfen. Das bestätigte der Indiana Jones-Star während einer aktuellen AMA (Ask Me Anything)-Fragerunde bei Reddit: „Ich bin sehr gespannt und neugierig auf das Drehbuch, sofern der Film auch wirklich realisiert wird“, beantwortete Ford die Frage eines Blade Runner Fans. „Wenn das Drehbuch gut ist, wäre es mir eine Freude, gemeinsam mit Ridley Scott daran zu arbeiten, meine Figur zurückzubringen“, so Ford, der auch für eine Rückkehr im kommenden Star Wars: Episode VII gehandelt wird, während seiner Fragerunde. Im letzten Juni wurde bekannt, dass Michael Green (Green Lantern) die Drehbuchvorlage zur Produktion beisteuert, an der Scott unter anderem mit seinem langjährigen

1 Kommentar
Kategorie(n): News




Gestern





Monster Hunter
Kinostart: 03.12.2020Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Captive State
Kinostart: 10.12.2020Zehn Jahre, nachdem die Erde von einer außerirdischen Macht überrannt wurde, leben Menschen unter ständiger Kontrolle und Überwachung durch die Besatzer. Jetzt wird e... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 14.01.2021Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 18.03.2021In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Sputnik
DVD-Start: 04.12.2020Sowjetunion 1983. Nachdem der Kontakt zur Besatzung bereits einen Tag zuvor vollständig abgebrochen gewesen ist, stürzt das sowjetische Raumschiff Orbita-4 schwer besch... mehr erfahren
Deathcember: 24 Doors to Hell
DVD-Start: 04.12.2020Hinter seinen Türchen lauern 24 grausige Visionen von prominenten Regisseuren aus der ganzen Welt, die die Zeit der Liebe in eine Zeit der Angst verwandeln – mit wunde... mehr erfahren
Antebellum
DVD-Start: 18.12.2020In Antebellum geht es um die erfolgreiche Schriftstellerin Veronica, die in einer alternativen Realität gefangen zu sein scheint, allerdings nicht weiß, wie sie dieser ... mehr erfahren