Heute



Universal Monsters – Neuer Film vom Lego Movie-Team mit Channing Tatum

Befeuert durch die erfreulichen Kino- und Streamingzahlen von Der Unsichtbare plant Universal Pictures im großen Stil für die Zukunft der Universal Monsters vor. Zwar steht momentan noch kein Nachfolger für Leigh Whannells moderne Monsterkreation fest, aber es befinden sich gleich acht (!) mögliche Kandidaten in der Pipeline, unter anderem von The Conjuring-Schöpfer James Wan, die in seine (usichtbaren) Fußstapfen treten könnten. Und einer davon kommt offenbar aus dem kreativen Umfeld der beiden The Lego Movie-Schöpfer Phil Lord und Chris Miller (Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen, Spider-Man: Into the Spider-Verse). Laut dem Branchendienst

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Happy Deathday 3 – Wird der dritte Teil vom Kino- zum Streaming-Sequel?

Kommt die Happy Deathday-Überlebende Tree Gelbman (Jessica Rothe) doch noch zu ihrem dritten Zeitreise-Abenteuer? Als Happy Deathday 2U vor anderthalb Jahren nur noch halb so gut lief wie das überraschend erfolgreiche Original, sah man die Chancen schon schwinden. Dabei wollten Christopher Landon und Produzent Jason Blum (Halloween) die Horror-Reihe um einen dritten Teil erweitern und die geplante Zeitreise-Slasher-Trilogie perfekt machen. Doch nach den schwachen Einspielergebnissen kam Universal Pictures ins Grübeln und legte die Pläne dazu vorläufig auf Eis. Retten könnte den dritten Teil ausgerechnet der hauseigene Universal-Streaming

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Spawn – Jason Blum legt nach: So steht es aktuell um den geplanten Film

Als sich Blumhouse Productions 2017 für den Kino-Neustart von Spawn verpflichtete, dachte man, dass nun alles ganz schnell gehen würde. Drei Jahre später zieht Produzent Jason Blum ein ernüchterndes Fazit: „Ich hatte gehofft, dass es schneller klappen würde, aber wir arbeiten noch immer dran“, versichert die treibende Kraft hinter Kinoerfolgen wie Halloween oder Get Out. Das liegt zum Teil am Spawn-Schöpfer selbst, der im Austausch für die Rechte eine ganze Reihe an Forderungen mitlieferte. Nicht nur besteht Todd McFarlane auf einem R-Rating (damit dürfen Zuschauer unter 17 den Film nur in Begleitung eines Erwachsenen sehen), er will

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Black Phone – Sinister-Team um Scott Derrickson verfilmt Joe Hill-Geschichte

Joe Hill sieht nicht nur aus wie Stephen King, er hat von seinem Vater auch noch dessen Können und Gespür für unheimliche, abseitige Grusel- und Horror-Geschichten in die Wiege gelegt bekommen. Längst erklimmt Hill, das beweisen Horns, Locke & Key oder NOS4A2, nicht mehr nur die Bestsellerlisten, sondern auch die Kino- oder Netflix-Charts. Los ging es für ihn 2005 aber mit der Kurzgeschichtensammlung 20th Century Ghosts (bei uns als Black Box erschienen) – und genau die, oder besser gesagt ein kleiner Teil davon, nämlich das Segment Black Phone, soll jetzt verfilmt werden! Umgesetzt wird die Kinoadaption von einem Duo, das sich bis an die

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Insidious 5 – Es geht weiter: Patrick Wilson kehrt zurück und führt Regie, spielt nach Teil 2

Lange war es still um Insidious, doch jetzt macht Blumhouse anlässlich des ersten virtuellen BlumFest-Hausveranstaltung Nägel mit Köpfen. Denn nun steht fest: Das erfolgreiche Horror-Franchise geht offiziell in die fünfte Runde und besinnt sich dafür auf die eigenen Wurzeln zurück. Während diese Tatsache an sich kaum überraschen sollte, tut es die Wahl des zuständigen Regisseurs umso mehr. Hier nämlich übernimmt Schauspieler Patrick Wilson (Aquaman) das Ruder, nachdem er in Insidious und Insidious: Chapter 2 den besorgten Vater Josh Lambert verkörperte. Der breiten Masse dürfte Wilson aber vor allem durch seine Rolle

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Insidious – Ende der Geisterreihe? Lin Shaye über den Status

Mit ihren inzwischen vier Auftritten als Elise Rainier lässt Lin Shaye (zuletzt mit The Grudge auf der Leinwand) die männliche Geisterjäger-Zunft ganz schön alt aussehen. Da Insidious: The Last Key den Bogen zum ersten Insidious von James Wan spannte, wäre die Prequel-Reihe rund um Elise nun eigentlich abgeschlossen, schließlich sitzt die Dame seit Insidious 2 selbst im Jenseits fest. Dennoch wird es vermutlich nicht unser letztes Wiedersehen mit ihrer Parapsychologin gewesen sein. Allzu bald sollte man aber nicht mit dem potenziellen fünften Insidious rechnen, glaubt Shaye: „Momentan sind alle so sehr mit den albtraumhaften Zuständen in unserer Gesell

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Halloween Kills – Ein Eimer voller Kunstblut: Jamie Lee Curtis postet Setvideo

In wenigen Wochen steht abermals Halloween vor der Tür, doch Corona-bedingt werden Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) und Michael Myers (Nick Castle) das Fest des Horrors in diesem Jahr aussetzen und ihren großen Showdown stattdessen erst nächstes Jahr feiern. Produzent Jason Blum (Get Out) und Franchise-Schöpfer John Carpenter ahnten nämlich schon Anfang Juli, dass die Kinobesuche 2020 mit großer Wahrscheinlichkeit gänzlich ins Wasser fallen könnten – und sie sollen Recht behalten. Nachdem Christopher Nolans Sci/Fi-Thriller Tenet in den USA gefloppt ist, scheint es die richtige Entscheidung gewesen zu sein, den Starttermin vom heiß




Welcome to Blumhouse – Alle Filme der Sammlung von Amazon und Blumhouse vorgestellt

Acht schaurig-schöne Geschichten, die uns das Blut in den Adern gefrieren lassen sollen und unterschiedlichste Facetten des Genrekinos beleuchten – das ist Welcome to Blumhouse, eine Sammlung von acht verstörenden Filmen, die das Team um Horror-Produzent Jason Blum, die treibende Kraft hinter Hits wie Halloween, Happy Deathday, The Purge, oder Get Out, für Amazon produziert hat. Los geht es – wie sollte es auch anders sein – passend zu Halloween mit zunächst vier abendfüllenden Beiträgen, inszeniert und erdacht von einigen der aufregendsten Newcomern und Senkrechtstartern aus dem Horrorbereich. Den Anfang machen: The Lie von

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Mrs. March – Nach Der Unsichtbare: Neuer Film von Blumhouse und Elisabeth Moss

Obwohl die Voraussetzungen denkbar schlecht waren, spielte Der Unsichtbare in den wenigen Wochen vor Lockdown immerhin rund 130 Millionen Dollar ein, bevor er anschließend auch digital durch die Decke ging. Mit der kommenden Romanverfilmung Mrs. March machen Produktionshaus Blumhouse (Glass, Halloween, Der Unsichtbare, Get Out) und Hauptdarstellerin Elisabeth Moss nun erneut gemeinsame Sache, um die gleichnamige Vorlage von Schriftstellerin Virginia Feito auf die Leinwand zu befördern. Thematisiert wird darin das Leben einer Hausfrau, die immer mehr den Verdacht schöpft, dass die grauenvolle, unerträgliche Protagonistin aus dem

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Halloween Kills – So sieht Tommy Doyle im Sequel aus: Bild mit Anthony Michael Hall

Der 2021 anlaufende Halloween Kills mausert sich zum Klassentreffen der Halloween-Veteranen. Mit dabei ist auch jener Junge, den Laurie im Original babysittete. Gespielt wird der inzwischen erwachsen gewordene Tommy Doyle von Anthony Michael Hall (The Breakfast Club, Weird Science, Edward Scissorhands, Bodied), und dank erster Bildeindrücke wissen wir nun auch, wie er sich in der Rolle macht. Zuletzt tauchte Tommy, damals gespielt von Paul Rudd (Ant-Man), in Halloween 6 – Der Fluch des Michael Myers auf, was für die neue Zeitlinie aber keine Relevanz hat. Regie führt wie schon beim ersten Teil David Gorden Green. Wenig bekannt ist dagegen über

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Welcome to the Blumhouse – Amazon präsentiert acht neue Blumhouse-Schocker!

Durch die Coronakrise brach Blumhouse Productions eine der wichtigsten Einnahmequellen weg. Um sich in Zeiten der Pandemie auch ohne das Kinogeschehen über Wasser halten zu können, geht die auf Horrorkost spezialisierte Filmschmiede hinter Hits wie Halloween, Happy Deathday oder Get Out neue Wege und kündigt zusammen mit Amazon Prime die auf acht Filme ausgedehnte Horror-Reihe Welcome to the Blumhouse an! Pünktlich zu Halloween soll man sich mit zunächst vier Filmen gruseln dürfen – natürlich wie immer kostenfrei, ohne weitere Gebühren für bestehende Prime-Kunden. Den Anfang machen The Lie von Autorin/Regisseurin Veena Sud

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Halloween Kills – Laurie Strode wird zur Nebenfigur, überlässt Enkelin das Rampenlicht

Im Announcement-Trailer zu Halloween Kills wird zwar die Rivalität zwischen Genreikone Laurie Strode und Widersacher Michael Myers beworben, doch in Wahrheit soll zumindest im mittleren Film dieser neuen Trilogie eine andere Überlebende im Fokus stehen – Lauries Nichte Allyson (Andi Matichak): „Als wir sie im Vorgänger eingeführt haben, war sie noch dieses liebenswerte Mädchen von nebenan, mit dem sich jeder identifizieren konnte. Doch nun dürstet sie nach Rache, während ihre Mutter Karen diese Gefühle zu unterdrücken versucht“, erklärt Regisseur David Gordon Green in einem aktuellen Interview. Und Laurie Strode? Die wird, genau wie schon in

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Candyman & The Forever Purge – Starten verspätet: Neue Termine enthüllt

Es gibt nicht mehr viel, worauf sich Genrefans in diesem Jahr noch freuen können. Nachdem vorgestern erst der Slasher Halloween Kills um ein ganzes Jahr verschoben wurde, schlägt die Coronakrise nun auch bei mit Spannung erwarteten Filmen wie Candyman und The Forever Purge gnadenlos zu. Das voraussichtlich letzte Kapitel aus der Erfolgsreihe sollte eigentlich diesen Sommer das Licht der Kinoleinwand erblicken, doch nun verzögert sich die US-Veröffentlichung bis zum 8. Juli 2021. Auch Candyman wurde mit einem neuen Kinostart ausgestattet. Anders als bei der Säuberung scheint man hier intern aber immerhin noch an das laufende Filmjahr

0 Kommentare
Kategorie(n): News



You Should Have Left – Unheimliche Preview und Filmclip mit Kevin Bacon

Während Warner Bros. und andere Studios ihre Kinofilme immer weiter nach hinten verschieben, scheint Universal Pictures großen Gefallen an digitalen Auswertungswegen gefunden zu haben. Nach dem Rekordstart von Trolls World Tour soll nun auch der Horror-Thriller You Should Have Left mit Kevin Bacon (Echoes – Stimmen aus der Zwischenwelt) und Amanda Seyfried (Mamma Mia! Here We Go Again) an die Spitze der Video on Demand-Charts stürmen. Doch bevor die Produktion in den USA am 19. Juni 2020 – also schon in wenigen Tagen – online abgerufen werden kann, will man mit der Veröffentlichung eines Behind the Scenes-Videos, ersten Filmclips

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Dracula – „Kein romantisch verklärter Held“: Reboot soll Dracula in den Fokus rücken

Nach dem Unsichtbaren lässt Universal Pictures nun auch noch den legendären Vampirfürsten Dracula von der Leine. Er ist nur eine von zahlreichen Monster-Ikonen, die aktuell für eine neue Generation von Kinogänger generalüberholt und aufgefrischt werden. Denn allzu viel soll vom altbekannten, aber auch schon reichlich in die Jahre gekommenen Bild, das durch Bram Stokers Novel und spätere Verfilmungen etabliert und vermittelt wurde, nicht übrig bleiben. Das will die zuständige Regisseurin Karyn Kusama (Jennifer’s Body, Destroyer, The Invitation) durch ein verschobenes, vielschichtiges Blickfeld erreichen: „Es handelt sich um eine ziem

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Happy Deathday 3 – Kommt das Finale doch noch? Jason Blum glaubt daran

Eigentlich hatten Fans (und vermutlich auch Regisseur Christopher Landon) Happy Death Day 3 bereits abgeschrieben. Das Sequel lief nur noch halb so gut wie das Original. Konnte der Erstling im Jahr 2017 noch über 125 Millionen Dollar in die Kinokassen schwemmen, war beim Nachfolger schon nach 64 Millionen Schluss. Es war zwar der Traum von Christopher Landon, seine eigene Trilogie zu schaffen, doch in Hollywood werden die Entscheidungen nicht selten vom Geld bestimmt. Verfehlt ein Film die gesteckten Ziele und Gewinnmargen, gibt es für Studios auch keinen Grund, noch einen Teil zu finanzieren. Als der zuständige Produzent Jason Blum

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Upgrade – Abgedrehter Rachefeldzug geht in Serie

Gespenstischer Geister-Horror wie in der Insidous-Reihe ist längst nicht das einzige Steckenpferd von SAW-Mitschöpfer Leigh Whannell. Den Beweis trat er vor zwei Jahren mit dem ungeschönten und durchgestylten Sci/Fi-Action-Thriller Upgrade an, der von wilden Kamerafahrten, schnellen Kämpfen und blutrünstigen Momenten lebte. Ein durchschlagender Erfolg war der Film mit Blick auf die weltweiten Einnahmen von gerade einmal 16.5 Millionen Dollar zwar nicht. Dennoch darf man sich jetzt auf Nachschub in Form einer offiziellen Serien-Umsetzung freuen, die sich seit neuestem bei Blumhouse Television und Universal Content Productions (UCP) in Ent

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Spawn – Baldige Ankündigung? Film laut Jason Blum wieder aktiv in Entwicklung

Es ist allgemein bekannt, dass sich Todd McFarlane gerne und viel über seine Schöpfungen auslässt. So ließ er in den vergangenen Jahren nichts unversucht, um die Öffentlichkeit im Detail über die Hochs und Tiefs seines geplanten Spawn-Reboots auf dem Laufenden zu halten. Ein Name fiel dabei besonders häufig – der von Blumhouse-Produzent Jason Blum. 2017 hieß es, dass er die notwendige Finanspritze liefern, Spawn endlich den nötigen Schubs in Richtung Dreh geben würde. Doch irgendwann musste McFarlane einsehen, dass maximal neun Millionen Dollar Budget für seine Version von Spawn einfach zu wenig sind. Blum selbst will sich jedoch

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Vetala – Die Zombies sind los: Neue Horror-Serie von Netflix und Blumhouse

Der Erfolg von Netflix‘ Kingdom-Serie zeigt: Zombie sind ein universell verständliches Thema, das über Landesgrenzen und Sprachen hinausgeht. Wenig überraschend kommt das nächste Netflix-Format dieser Richtung deshalb auch nicht aus Großbritannien oder den Vereinigten Staaten, sondern Indien, wo der Streamingdienst vor zwei Jahren schon mit der packenden Horror-Serie Ghul punkten konnte. Vom gleichen Team erwartet uns jetzt Vetala (Betaal), eine neue Horror-Geschichte angereichert mit örtlicher Folklore und Einfärbung und besetzt mit lokalen Stars wie Viineet Kumar, Aahana Kumra, Suchitra Pillai, Jitendra Joshi, Jatin Goswami, Manjiri Pupala und

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Happy Deathday 3 – Jessica Rothe glaubt an das große Finale

Bekommt Christopher Landon (Scouts vs. Zombies) doch noch die Gelegenheit, seine Happy Deathday-Trilogie zu Ende zu bringen? Ursprünglich hätte die Idee eines Und täglich grüßt das Murmeltier für die Horrorfraktion nämlich drei Teile umfassen sollen. Doch der zweite Film enttäuschte trotz überwiegend positiver Resonanz an den Kinokassen, blieb finanziell gesehen deutlich hinter den Erwartungen seitens Blumhouse Productions und Universal Pictures zurück. Konnte der Erstling im Jahr 2017 noch über 125 Millionen Dollar in die Kinokassen spielen, war beim Nachfolger schon nach 64 Millionen Schluss. Damit liegt der Traum von

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Dracula – Sebastian Stan will Vampir in Blumhouse-Reboot spielen

Bevor Sebastian Stan mit seiner Rolle als Bucky Barnes weltberühmt wurde und Captain America in The Return of the First Avenger das Leben schwer machte, kannte man den heute 37-Jährigen eher aus Stoffen wie dem Teen-Horrorfilm Der Pakt – The Covenant, der 2006 die Spitze der US-Kinocharts eroberte. Eher unbekannt ist hingegen, dass der mittlerweile in den USA lebende Schauspieler in Rumänien geboren wurde. Und was liegt im heutigen Rumänien? Natürlich Graf Draculas Geburtsstätte Transsilvanien! Dadurch kam Stan schon früh in seinem Leben mit dem Mythos des legendären Blutsaugers in Berührung und liebt diesen bis heute

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Sweetheart – Blumhouse-Horror überraschend in Deutschland erschienen

Blumhouse schickt uns auf die Monsterinsel – schon wieder! Gerade erst kündigte man mit Prey von Maniac-Schöpfer Franck Khalfoun (P2 – Schreie im Parkhaus, Amityville: Awakening) einen Film an, der mehrheitlich auf einer vermeintlich verlassenen Trauminsel in den Tropen angesiedelt ist. Die entpuppt sich allerdings schnell als Hort des Grauens und hält einige böse Überraschungen für das Ensemble um Logan Miller (Escape Room, Scouts vs. Zombies – Handbuch zur Zombie-Apokalypse) und Kristine Froseth (Apostle, The Outsider) bereit. Nun legen die Horror-Experten hinter Halloween oder Get Out noch einmal nach und stellen mit Sweetheart

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Fantasy Island – Unrated Cut: Blumhouse-Film wird im Heimkino härter und blutiger

Auch 2020 läuft es für Blumhouse Productions wieder rund. Wäre Der Unsichtbare nicht von der gerade aufziehenden Coronakrise unterbrochen worden, hätte das Universal Monsters-Reboot problemlos mit Hits wie Halloween, Glass oder Get Out gleichziehen können. So aber blieb es bei reinen Kinoeinnahmen von 125 Millionen Dollar, die Universal aktuell mit digitalen Premieren aufzubessern versucht. Überschaubarer sind da schon die 49 Millionen Dollar, die Fantasy Island von Anfang bis Ende Februar im Kino einspielen konnte. Dennoch ist natürlich auch dieser Film, ein Remake zur gleichnamigen Serie aus den Siebzigern, wieder ein höchst profi




Dracula – Nach Der Unsichtbare: Blumhouse geht nächste Monster-Ikone an

Dank der über 100 Millionen Dollar, die Der Unsichtbare bis jetzt einspielen konnte, erfreuen sich Universal Pictures‘ klassische Monster-Ikonen bester Gesundheit. Nicht mehr, so wie ursprünglich geplant, in einem zusammenhängenden Universum, sondern preisgünstig und für sich gestellt, dafür aber auch erheblich risikofreudiger und kreativer soll es jetzt weitergehen. Das lockt Filmemacher wie Elizabeth Banks (Pitch Perfect, Hunger Games), Paul Feig (Ghostbusters, Taffe Mädels) und James Wan (Aquaman, The Conjuring-Reihe), die sich bei Universal Pictures für ihre ganz eigenen Neuinterpretationen der klassischen Monster-Ikonen verpflichtet haben

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Jason Blum – So sieht die Zukunft von Paranormal Activity, Get Out und Happy Deathday aus

Keiner hat das Genrekino der letzten fünfzehn Jahre so entscheidend mitgeprägt wie Filmproduzent Jason Blum. Doch selbst ein Experte für Horror liegt mal daneben und produziert Filme, die trotz guter Absichten niemand sehen will. So blieben zuletzt sowohl Fantasy Island als auch Black Christmas hinter den hohen Erwartungen zurück: „Black Christmas war leider kein Erfolg. Kreativ gesehen schon, aber nicht finanziell. Als Produzent habe ich gelernt, dass man einfach nach seinem Gefühl gehen und etwas machen soll, von dem man überzeugt ist. Aber ich fürchte, ich habe weihnachtliche Horrorfilme mindestens für die nächsten fünf Jahre ruiniert“, scherzt

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Der Unsichtbare – Gejagt vom toten Partner: Finaler Trailer zum Kinostart

Als 2017 Die Mumie in die Kinos kam, hoffte man noch, dass Universal Pictures kurz darauf auch Mr. Jekyll & Mr. Hyde, dem Wolfsmenschen oder Dracula zu modernen Kinoauftritten verhelfen würde. Doch das Reboot mit Tom Cruise wurde trotz weltweiter Einnahmen von 400 Millionen Dollar zum Flop. Schuld waren horrende Produktionskosten, die selbst Avengers alt aussehen lassen. Mit Der Unsichtbare wagt das Studio jetzt allerdings einen zweiten Anlauf mit komplett neu gemischten Karten. Statt Action- sollen jetzt Horrorelemente dafür sorgen, dass die Zuschauer ins Kino gehen. Und der Plan könnte aufgehen. Brancheninsider trauen der Film von Insidious-Schöp




Blumhouse – Körpertausch-Slasher wird „verdammt blutig“, zielt auf R-Rating ab

Wer den ausgetretenen Slasher-Pfaden noch etwas Neues hinzufügen will, muss tief in die Trickkiste greifen. Christopher Landon (Happy Death Day 2U, Scouts vs. Zombies – Handbuch zur Zombie-Apokalypse) will es zumindest versuchen und stellt uns für seinen nächsten, bislang noch unbetitelten Film, von dem kurzzeitig angenommen wurde, dass es sich um einen neuen Teil der Scream-Reihe handelt, einen „noch nie dagewesenen Twist“ in Aussicht. In einem anderen Punkt bleibt die kommende Blumhouse-Produktion ihren Genrewurzeln allerdings treu: „Falls sich jemand gefragt haben sollte – mein neuer Film, der dieses Jahr in die Kinos kommt, ist verdammt blutig ausgefallen – mit einem blutgetränkten, schrecklich-schönen R [Rating]“, stellt

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Fantasy Island – Kino-Reboot startet profitabel: Mit R-Rated Cut auf Blu-ray?

Am vergangenen Wochenende haben gleich vier Neustarts vom Valentinstag- und Presidents Day-Wochenende profitiert; Sonic the Hedgehog, The Photograph, Downhill und Fantasy Island. Die Neuauflage der Kultserie wurde für gerade einmal 7 Millionen Dollar produziert und gilt daher schon jetzt als profitabel – für eine erfolgsverwöhnte Filmproduktionsfirma wie Blumhouse an sich nichts Neues oder Ungewöhnliches. Das Einspielergebnis selbst dagegen schon. Normalerweise macht Produzent Jason Blum mit Rekordmeldungen auf sich aufmerksam. Rund 14 Mio. Dollar zum Start sind zwar ein passables Ergebnis für Fantasy Island, aber verglichen mit den Zahl




Amazing Stories – Trailer: Apple haucht Spielbergs Anthologie neues Leben ein

Diese Geschichten sind fast zu unglaublich, um wahr zu sein – aber eben nur fast. Denn dank Apple TV kehrt Steven Spielbergs kultige Anthologie-Serie Amazing Stories, die von 1985 bis 1987 mit Episoden solch ikonischer Regie-Legenden wie Martin Scorsese, Joe Dante, Tom Holland, Tobe Hooper, Bob Clark oder Steven Spielberg ausgestrahlt wurde, nun tatsächlich aus der Versenkung zurück und wartet mit fünf neuen Folgen auf, die Apple TV-Abonnenten ins Staunen versetzen sollen. Dem ersten Trailer nach zu urteilen könnte das sogar klappen. Ob Außerirdische, Phänomene oder die obligatorische Superhelden-Geschichte – hier scheint für jeden Geschmack etwas dabei zu sein. Los geht es schon am 06. März mit einer fünfteiligen ersten Staffel, ausgestat




Bride of Frankenstein – John Krasinski oder Sam Raimi? Bill Condon wird ersetzt

Wäre Die Mumie mit Tom Cruise vor drei Jahren nicht gefloppt, dann hätte Bride of Frankenstein inzwischen vermutlich längst das Licht der Kinoleinwand erblickt. Doch das weltweite Scheitern des Remakes sorgte für eine vorläufige Einstellung und Rekalibrierung des sogenannten Dark Universe. Damals stand der Film von Regisseur Bill Condon kurz vor dem Drehstart, es wurde sogar schon nach geeigneten Kulissen gesucht. Doch mit dem am 27. Februar anlaufenden Der Unsichtbare im Rücken spielt Universal Pictures erneut mit dem Gedanken, der Braut von Frankenstein eine zweite Chance zu geben. Vom einst geplanten Blockbuster-Budget, das Condon die Verpflichtung von Angelina Jolie in der Titelrolle ermöglicht hätte, ist allerdings nicht mehr viel übrig

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Fantasy Island – Tödliche Wünsche in vier neuen TV-Spots

Mit den eigenen Wünschen sollte man äußerst vorsichtig umgehen – vor allem dann, wenn diese mit boshaften Absichten geschmückt sind. Im neuen Blumhouse-Horrorfilm Fantasy Island verkörpert Lucy Hale, bekannt aus der Hitserie Pretty Little Liars oder Wahrheit oder Pflicht, eine junge Frau, die nach Rache dürstet. Doch als sich ihr auf einmal tatsächlich die Gelegenheit bietet, reagiert sie schockiert. Wer hätte auch ahnen können, dass der mysteriöse Mr. Roarke die Wünsche seiner neuen Gäste derart wörtlich nimmt? Dass alle Teilnehmer ohnehin lediglich Teil des großen Ganzen sind, machen auch die vier TV-Spots zum amerikanischen Kinos deutlich. Letztlich sind nämlich auch sie nicht mehr als der morbide Wunsch eines Unbekannten

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Amazing Stories – Erstes Bild, Starttermin: Apple legt Spielbergs Kultserie neu auf

The Twilight Zone, Creepshow oder Fantasy Island sind ein eindeutiger Beleg dafür, dass sich Neuauflagen angestaubter Kultserien großer Beliebtheit erfreuen. Auch Apple TV+ versucht sein stetig wachsendes Programm an hochwertigen Serien-Neuzugängen mit einer solchen aufzufüllen und hat bei Steven Spielberg und dessen Amblin Entertainment ein modernes Reboot seiner Anthologie-Serie Amazing Stories bestellt, die von 1985 bis 1987 mit Episoden solch ikonischer Regie-Legenden wie Martin Scorsese, Joe Dante, Tom Holland, Tobe Hooper, Bob Clark oder Steven Spielberg persönlich zu sehen war. Los geht es schon am 06. März mit einer fünfteiligen ersten Staffel, ausgestattet mit Episoden von Chris Long (The Americans, The Mental

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Fantasy Island – Nicht nur für Erwachsene: MPAA spricht Urteil aus

Auch Lucy Hale muss im kommenden Blumhouse-Schocker Fantasy Island erkennen, dass man sich lieber gut überlegen sollte, was man sich wünscht. Schnell wird aus einer kleinen Rache-Fantasie ein wahr gewordener Albtraum ohne Notausgang. Sie ist nur eines der Opfer, das im Kino-Remake zur gleichnamigen Fernsehserie aus dem Jahr 1977 in die Fänge des rätselhaften Mr. Roarke (Michael Peña) gerät, der auf seiner abgelegenen, luxuriösen Insel die heimlichen Wünsche seiner Gäste Wirklichkeit werden lässt – allerdings auch deren schlimmste Albträume. Wer dort einmal gestrandet ist, muss das mysteriöse Geheimnis des Eilands aufdecken, um Fantasy Island wieder lebend verlassen zu können… Das spricht für absolute Hochspannung und




Fantasy Island – Erster Spot verspricht grausigen Urlaub auf der Horror-Insel

Bereit für einen unvergesslichen Abstecher nach Fantasy Island? Die bald 43-jährige Serie von Gene Levitt schafft 2020 den Sprung auf die Kinoleinwand. In der modernen Neuverfilmung, die bei den Horror-Spezialisten von Blumhouse Productions (Wahrheit oder Pflicht) in Auftrag gegeben wurde, geht so gut wie jeder Wunsch in Erfüllung – völlig egal, wie unwahrscheinlich er auch sein mag. Doch die Verwirklichung der Träume hat einen hohen Preis, der nur mit Blut und vielleicht sogar dem eigenen Leben bezahlt werden kann! Neben Lucy Hale (Pretty Little Liars, Blumhouse präsentiert: Wahrheit oder Pflicht) oder Maggie Q (Stalker, Young Justice) werden auch Michael Rooker (The Walking Dead, Guardians Of The Galaxy) und Nick Slater (Neighbours,




Der Hexenclub – Blumhouse-Neuerzählung „wird unheimlich und zeitgemäß“

Nicht nur Netflix spielt aktuell wieder mit dunkler Magie und den Mächten des Bösen. Dem Erfolg von Chilling Adventures of Sabrina setzt Blumhouse nun ein modernes Remake von Der Hexenclub (The Craft) entgegen, das ähnlich wie zuletzt schon Black Christmas auf eine angepasste Handlung und sozialkritische Komponente setzen könnte. Michelle Monaghan, die ebenso wie Cailee Spaeny (Pacific Rim: Uprising), Gideon Adlon (The Society), Lovie Simone (Selah & the Spades) und Zoey Luna (15: A Quinceañera Story) zum Cast gehört, sieht in dem 2020er Reboot von Regisseurin Zoe Lister-Jones jedenfalls mehr „Neuerzählung als direktes Remake“. „Es handelt sich eher um Interpretationen“, bestätigt sie Collider. „Eine unheimliche, gleichzeitig aber auch

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Black Christmas – So wurde das R verhindert: Co-Autor April Wolfe erklärt Altersfreigabe

Dass Black Christmas mit einem PG-13 statt R-Rating in die amerikanischen Kinos kommt, stößt vielen Zuschauern sauer auf. Dabei wären in diesem Fall nicht einmal blutige Todesszenen für die Freigabe verantwortlich gewesen. Laut Co-Autor April Wolfe hätte man das R viel mehr wegen der Sprache erhalten: „Regisseurin Sophia Takal hatte Bedenken, weil es im Film offene Diskussionen über Vergewaltigung gibt. In Hollywood existiert eine lange Liste an Worten, die man in einem PG-13 Film nicht erwähnen darf. Die wurde seit ihrer Existenz nie wirklich aktualisiert. Die Leute nutzen sie als Vorlage und eines der Worte, das nur in R Filmen vorkommen darf, ist ‚Vergewaltigung‘. Unsere Sorge war daher, dass wir das PG-13 verwehrt bekommen, nur weil jemand dieses




Black Christmas – Regisseurin erklärt, wieso das Remake anders wird als das Original

Nicht alle sind begeistert von der Idee, aus dem kanadischen 70er Slasher Black Christmas (hierzulande eher unter dem Titel Jessy – Treppe in den Tod bekannt) ein harmloses Katz- und Mausspiel mit politischer und gesellschaftskritischer Motivation zu machen. Inzwischen meldete sich Regisseurin Sofia Takal schon mehrfach zu Wort, um das PG-13 Rating (entspricht hierzulande häufig einer Freigabe ab 12 oder 16 Jahren) und ihre Herangehensweise zu verteidigen. Nun legte sie im Interview mit Entertainment Weekly noch einmal nach und verriet, wieso es ihr so wichtig war, das Original nicht zu kopieren, sondern etwas Eigenes auf die Beine zu stellen und an die heutigen Gegebenheiten anzupassen: „Mein Film basiert nur lose auf Black Christmas, die

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Into the Dark – Zweite Season startet überraschend schnell in Deutschland

Hulu’s Horror-Anthologie Into the Dark, produziert von Blumhouse Productions (Get Out, Halloween, Wir, Insidious), ist ein voller Erfolg und geht von der ersten direkt in die zweite Staffel über. Doch anstatt sich für die deutsche Erstausstrahlung wieder knapp ein Jahr Zeit zu lassen, holt AXN die neuen Folgen diesmal schon kurz nach der US-Premiere nach Deutschland. Ab 28. November 2019 schickt man Into the Dark (die erst im September bei uns gestartet war) dann in die zweite Runde, ohne dass sich etwas an der Art und Weise der Ausstrahlung ändern würde. Wie gewohnt erwartet deutsche AXN-Zuschauer jeweils donnerstags um 22.55 Uhr eine neue Episode. Im Januar, wenn man die aktuell laufende US-Ausstrahlung eingeholt hat, wechselt Into the Dark

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Fantasy Island – Poster zum Blumhouse-Remake, Trailer erscheint Montag

Wer in den USA aktuell eine Vorstellung von Stephen King’s Doctor Sleeps Erwachen aufsucht, erhält im Vorprogramm eine exklusive Vorschau auf den ersten Teaser-Trailer zu Fantasy Island. Doch schon am Motag sollen auch alle anderen einen Blick auf das unheimliche Kino-Reboot von Blumhouse Productions werfen dürfen. Bereits jetzt haben uns allerdings das Poster und eine offizielle Inhaltsangabe zum Horror-Krimi erreicht. Laut dieser befasst sich Fantasy Island mit dem rätselhaften Mr. Roarke, der auf seiner abgelgenen, luxeriösen Insel die heimlichen Wünsche seiner Gäste Wirklichkeit werden lässt – allerdings auch deren schlimmste Albträume. Wer dort einmal gestrandet ist, muss das mysteriöse Geheimnis des Eilands aufdecken, um Fantasy

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Gallows Act II – Horror-Sequel überraschend auch in Deutschland gestartet

Die Zeiten strikter Heimkino-Veröffentlichungen gehörigen dank Streamingdiensten wie Amazon Video, Google oder Apple der Vergangenheit an. Das macht deutsche Vertriebs- und Verleihpartner immer öfter hinfällig. Schon länger verfolgt beispielsweise Lionsgate Films die Strategie, kleinere Genretitel wie Leprechaun Returns oder See No Evil 2 direkt und ohne Umwege über einschlägige Partner zugänglich zu machen. Und in diese Kategorie fällt nun offenbar auch The Gallows Act II, das Sequel zum Found Footage-Hit The Gallows, der 2015 aber noch beachtliche vierzig Millionen Dollar an den Kinokassen einspielte – und das bei einem Budget von gerade einmal 100.000 US-Dollar. Den Nachfolger gibt es dagegen direkt zum Streamen, auch wenn damit

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Der Hexenclub – David Duchovny im Blumhouse-Reboot, erstes Bild des neuen Klubs

Die Liste der Blumhouse-Produktionen, die auf ein bereits bestehendes Franchise zurückgreifen, wächst weiter. Vergangenen Oktober gelang den Amerikanern mit Halloween ein großer Erfolg an den Kinokassen, dem man diesen Dezember ein nochmaliges Reboot von Bob Clarks Slasher-Klassiker Black Christmas (Jessy – Treppe in den Tod) entgegensetzt. Und auch 2020 verspricht wieder unheimlich zu werden, wenn der Hexenclub (The Craft) seine runderneuerte Auferstehung im Kino feiert. 20 Jahre nach dem Original macht sich ein ganz neuer Zirkel, besetzt mit Cailee Spaeny (Pacific Rim: Uprising), Gideon Adlon (The Society), Lovie Simone (Selah & the Spades) und Zoey Luna (15: A Quinceañera Story), mit seinen magischen Fähigkeiten vertraut

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Der Hexenclub – Reboot kommt: Blumhouse gibt die Nachwuchshexen bekannt

Die Liste der gefährlichen Nachwuchshexen, mit denen Zoe Lister-Jones ihr modernes Reboot von Der Hexenclub (The Craft) aufziehen will, ist komplett! Nachdem das Reboot des Neunziger-Klassikers schon 2014 angekündigt, aber nie umngesetzt wurde, gibt es unter der neuen Leitung von Blumhouse Productions jetzt sichtbare Fortschritte. Inzwischen steht fest: Cailee Spaeny (Pacific Rim: Uprising), Gideon Adlon (The Society), Lovie Simone (Selah & the Spades) und Zoey Luna (15: A Quinceañera Story) werden für das Horror-Studio in die Fußstapfen von Robin Tunney, Fairuza Balk, Neve Campbell und Christine Taylor treten und ein gefährliches Spiel mit dem Feuer eingehen. Um Regie und Drehbuch kümmert sich Newcomerin Zoe Lister-Jones

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Gallows 2 – Sequel kommt: Trailer schnürt uns die Luft ab, Poster

Messer, Macheten oder Äxte waren gestern. In dem von Blumhouse produzierten The Gallows 2 (oder auch The Gallows Act II) genügt schon ein Strick, um Darsteller wie Ema Horvath, Brittany Falardeau (The Guest) oder Chris Milligan (Neighbors) in panische Angstzustände zu versetzen. Und lange lässt die Rückkehr von Charlie, dem gespenstischen Killer aus The Gallows, offenbar nicht mehr auf sich warten. Nun kam heraus, dass Lionsgate Films das verschollen geglaubte Horror-Sequel schon am 25. Oktober dieses Jahres (US-Termin) limitiert im Kino und zeitgleich über einschlägige VOD-Dienste zugänglich machen wird. Damit hat die Odyssee des Films, die 2017 mit einem heimlich durchgeführten Testscreening begann, endlich ein Ende. Das

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Untitled Blumhouse Horror Project – Körpertausch mit einem Serienkiller: Vince Vaughn verpflichtet

Seit der Ankündigung, dass Christopher Landon (Happy Death Day 2U, Scouts vs. Zombies – Handbuch zur Zombie-Apokalypse) einen geheimnisvollen Slasher für Blumhouse inszeniert, nahmen die Spekulationen kein Ende. So machten zunächst Gerüchte die Runde, dass es sich dabei um das Scream-Reboot handeln könnte, von dem Produzent Jason Blum vor geraumer Zeit sprach. Doch diese Vermutung wurde kurze Zeit später mit einer Dementierung von Kollege Ryan Turek zunichte gemacht. Stattdessen soll uns ein origineller Slasher bevorstehen, der das angestaubte Subgenre mit einem noch nie dagewesenen Twist ausschmückt. Doch was das für einer ist, wollten weder Landon noch Blum verraten – bis jetzt. Denn nun kam ans

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 4



Prey – Trailer: Neues Grauen von Blumhouse und Maniac-Regisseur Franck Khalfoun

Auch wenn man mit Titeln wie Get Out oder Halloween seit Jahren große Erfolge im Kino feiert, schafft es bei weitem nicht jede Produktion von Blumhouse auf die große Leinwand. Die Folge sind mittlerweile fast vergessene, still, heimlich und leise im Heimkino veröffentlichte Filme wie Visions, The Veil mit Jessica Alba, Area 51, Mockingbird von Bryan Bertino (The Strangers) oder auch Mercy von Peter Cornwell (The Haunting in Connecticut). Ein ähnliches Schicksal scheint nun auch Prey, den neue Film von Regisseur Franck Khalfoun (Maniac) zu ereilen. Obwohl schon 2016 angekündigt, wartete der Monster-Thriller bislang vergeblich auf einen Veröffentlichungstermin. Nun aber nimmt sich die Cinedigm Corp dem Titel an und startet ihn am 27. September

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Into the Dark – Horror-Anthologie bekommt zweite Staffel, startet in Deutschland

Bei Hulu ist das ganze Jahr über Halloween. Seit letzten Oktober präsentiert der Streamingdienst jeden Monat eine neue Folge aus der festlich angehauchten, von Blumhouse präsentierten Horror-Anthologie Into the Dark. Mit dem Sony Pictures-Sender AXN konnte inzwischen auch bei uns eine Heimat für das Format gefunden werden. Ihre Deutschlandpremiere feiern die zwölf Filme der von Blumhouse produzierten Sammlung ab 05. September jeweils wöchentlich um 22:55. Zusätzlich zur linearen Ausstrahlung wird Into the Dark auch über AXN-Mediatheken von Vodafone, Unitymedia, MagentaTV und Prime Video Channels abrufbar sein. Und nach den bereits abgedrehten Episoden, erdacht von Regisseuren wie Patrick Lussier (My Bloody Valentine), Daniel Stamm

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Purge 5 – Horror für Sly? Stallone trifft sich mit den Produzenten der Reihe

Völlig überraschend haben Genrespezialist Jason Blum, The Purge-Schöpfer James DeMonaco und ihr langjähriger Produzent Sébastien K. Lemercier verlauten lassen, dass sie sich mit Rocky-Legende Sylvester Stallone getroffen haben: „Wir sind auf dem Weg, Mr. Stallone zu treffen. Ich wurde so paranoid, weil ich keineswegs zu spät kommen wollte, dass wir 20 Minuten zu früh dort waren. Da haben wir uns gedacht, wir tweeten mal was“, gab das Trio auf Social Media bekannt und postete im selben Atemzug das Bild im Anhang der Meldung. Das zweite Foto wurde direkt nach dem Meeting geschossen und veröffentlicht: „Unser Treffen verlief großartig! Sly hat mir natürlich eine verpasst, weil ich am Ende doch zu spät war“, scherzte Jason Blum. Es sieht fast




The Gallows 2 – Lebenszeichen: Erstes Bild- und Behind the Scenes-Material

Obwohl The Gallows Act II schon vor geraumer Zeit fertiggestellt wurde, ist das heimlich gedrehte Sequel zu The Gallows wie vom Erdboden verschluckt. Nun gab es zumindest erste Bilder und Behind the Scenes-Aufnahmen vom Dreh zu sehen, die beweisen – das Sequel existiert tatsächlich! Zuletzt bestätigte Produzent Jason Blum: „The Gallows 2 sollte innerhalb der nächsten neun Monate erscheinen“ – das ist nun allerdings schon fast ein Jahr her! Seither wollten sich weder Blumhouse noch Warner Bros. zum aktuellen Stand der Dinge äußern. Dass der Film überhaupt existiert, kam lediglich durch einen Eintrag in der Datenbank der US-Altersprüfugstelle MPAA, welche The Gallows Act II ein ‚R Rating aufgrund von verstörendem und gewalttätigem Inhalt‘ besch

0 Kommentare
Kategorie(n): News, The Gallows



Untitled Blumhouse Horror Project – Nach Happy Deathday: Landon inszeniert Slasher

Dass Christopher Landon seine Happy Deathday-Trilogie nicht wie geplant zu Ende bringen kann, hilft nun einem anderen Projekt auf die Sprünge. Ursprünglich sollte die Idee eines Und täglich grüßt das Murmeltier für die Horrorfraktion drei Teile umfassen. Obwohl auch der zweite Film wieder überwiegend positiv aufgenommen wurde, blieb er finanziell gesehen aber deutlich hinter den Erwartungen seitens Blumhouse Productions und Universal Pictures zurück. Vor wenigen Wochen kursierte kurz das Gerücht, dass Universal Pictures Happy Deathday 3 trotzdem finanzieren würde – eine Information, die sich noch am selben Tag als Ente erwies: „Die Trilogie wird nur dann komplettiert, wenn Netflix oder sonst wer die Reihe übernimmt“, kommentierte Christ




Spawn – Doch nicht von Blumhouse? McFarlane braucht mehr Geld für Verfilmung

Eigentlich hatte Todd McFarlane alles, was er für die Umsetzung seines ganz persönlichen Spawn-Films benötigt. Genrespezialist Jason Blum war gewillt, ihm bis zu 9 Millionen Dollar für die Umsetzung seiner Idee zur Verfügung zu stellen. Noch viel wichtiger aber war ihm die völlige kreative Kontrolle über das Projekt und ein US-Kinostart auf rund 3.000 Leinwänden. Beides wäre gegeben gewesen, doch Gerüchten zufolge hätte McFarlane dafür einige seiner Rechte an Spawn abtreten müssen. Mit dem kleinen Budget hätte er eine Art Der weiße Hai an Land auf die Beine gestellt, wobei Spawn aus Kostengründen eher eine Nebenrolle zukommen sollte. Doch inzwischen hatte der Comiczeichner und Spielzeughersteller viel Zeit zum Nachdenken und fand

0 Kommentare
Kategorie(n): News




Gestern





Monster Hunter
Kinostart: 03.12.2020Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Captive State
Kinostart: 10.12.2020Zehn Jahre, nachdem die Erde von einer außerirdischen Macht überrannt wurde, leben Menschen unter ständiger Kontrolle und Überwachung durch die Besatzer. Jetzt wird e... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 14.01.2021Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 18.03.2021In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Sputnik
DVD-Start: 04.12.2020Sowjetunion 1983. Nachdem der Kontakt zur Besatzung bereits einen Tag zuvor vollständig abgebrochen gewesen ist, stürzt das sowjetische Raumschiff Orbita-4 schwer besch... mehr erfahren
Deathcember: 24 Doors to Hell
DVD-Start: 04.12.2020Hinter seinen Türchen lauern 24 grausige Visionen von prominenten Regisseuren aus der ganzen Welt, die die Zeit der Liebe in eine Zeit der Angst verwandeln – mit wunde... mehr erfahren
Antebellum
DVD-Start: 18.12.2020In Antebellum geht es um die erfolgreiche Schriftstellerin Veronica, die in einer alternativen Realität gefangen zu sein scheint, allerdings nicht weiß, wie sie dieser ... mehr erfahren