Heute



Nightmare Alley – Willem Dafoe schließt sich Cate Blanchett und Bradley Cooper an

Gefühlt konnte Guillermo del Toro inzwischen halb Hollywood für sein nächstes Regieprojekt Nightmare Alley an Land ziehen. Nach Bradley Cooper (The Mule), Cate Blanchett (Cinderella), Toni Collette (Knive’s Out), Rooney Mara (The Social Network), Ron Perlman (Sons of Anarchy) und Richard Jenkins (Dear John) gelang es dem mexikanischen Filmemacher und Oscarpreisträger nun auch noch, Willem Dafoe für einen Part in seiner Romanverfilmung zu verpflichten. Der aus Spider-Man bekannte Mime schlüpft in Nightmare Alley in die Rolle des Oberhaupts eines mobilen Karnevals, der Bradley Cooper einen Job anbietet und diesen so in die Welt des Showbusiness, aber auch in die der Gaunerei einlädt. Bald schon wird er zum raffinierten Halunken

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Nightmare Alley – Rooney Mara schließt sich Cate Blanchett und Bradley Cooper an

Um sich voll und ganz auf Shape of Water konzentrieren zu können, hielt Guillermo del Toro bis zuletzt an seiner selbstauferlegten Regiepause fest. Inzwischen ist der Mexikaner aber wieder Feuer und Flamme für sein nächstes Projekt Nightmare Alley, das unter anderem mit Bradley Cooper (The Hangover, The Mule), Cate Blanchett (Blue Jasmine, Cinderella), Willem Dafoe (Antichrist), Michael Shannon (Shape of Water) oder Toni Collette (Hereditary – Das Vermächtnis) in den Hauptrollen aufwartet. Mit Rooney Mara (A Nightmare on Elm Street, The Girl With The Dragon Tattoo) kam nun zudem ein weiteres prominentes Gesicht hinzu. Sie übernimmt Molly, eine der engsten Verbündeten von Protagonist Stanton Carlisle, gespielt von Bradley Cooper (A Star is Born)

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Pans Labyrinth

Nightmare Alley – Del Toro strebt R-Rating an und verzichtet auf Übernatürliches

Es könnte Guillermo del Toros bislang härtestes Regieprojekt werden. Noch bevor die Produktion zu Nightmare Alley überhaupt angelaufen ist, deutet der Oscar-Preisträger bereits an, dass es nicht ohne ein „großes oder sogar doppeltes R“ geht. Es wäre nicht das erste Mal, dass del Toro mit einem R-Rating arbeitet – damit ist der Kinobesuch nur Erwachsenen gestattet. Schon seine beiden Vorgängerfilme, der preisgekrönte Shape of Water und Crimson Peak, kamen mit R-Rating ins Kino. Erstmals, und das ist eine Premiere für den fantasievollen Filmemacher, verzichtet er dabei auf „jedwede übernatürlichen Elemente“, die seine Filme bislang stets auszeichneten. Das macht Nightmare Alley sehr unberechenbar und zu einem Neustart in der von Fantasy

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Nightmare Alley – Die Stars reißen sich um neuen Film von Guillermo del Toro

Dass Guillermo del Toro ein Händchen für preisgekrönte Ideen besitzt, kommt dem Regisseur nun auch bei der Umsetzung seines neuen Filmprojekts Nightmare Alley zugute. Gleich ein ganzes Dutzend preisgekrönter Schauspieler buhlen um Rollen in dem Horrorfilm basierend auf dem Roman von William Lindsay Gresham. Mit Bradley Cooper (A Star is Born, Avengers: Endgame) steht bereits der männliche Hauptdarsteller fest. Nun kam mit Toni Collette, dem Star aus Ari Asters Psycho-Albtraum Hereditary – Das Vermächtnis, auch das weibliche Pendant dafür hinzu. Sie soll sich ebenso wie Richard Jenkins (The Cabin in the Woods), Michael Shannon (Shape of Water: Das Flüstern des Wassers), Willem Dafoe (Antichrist, The Lighthouse), Rooney

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Nightmare Alley – Bradley Cooper soll in Horror-Projekt von Guillermo del Toro mitspielen

Es wird eifrig spekuliert: Welches Projekt nimmt Bradley Cooper nach seinem durchschlagenden Award-Erfolg A Star is Born wohl als nächstes in Angriff? Nun gibt es die Antwort! Es ist Nightmare Alley, das neue Horror-Filmprojekt des mindestens ebenso prestigeträchtigen Filmemachers Guillermo del Toro (Pan’s Labyrinth, The Shape of Water, Hellboy). Neuesten Meldungen zufolge soll Cooper bereits ein Angebot erhalten haben und die vormals von Leonardo DiCaprio besetzte Hauptrolle Stanton Carlisle besetzen. Der zwielichtige Charakter kennt alle schmutzigen Tricks der Jahrmärkte, was ihn zum skrupellosen Gauner macht. Er gibt sich als spiritueller Guru aus, um die Reichen und Schwachen auszunehmen. Doch sein Spiel der Täuschungen und Lü

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Deeper – Idris Elba trifft auf Untersee-Monster, soll Hauptrolle übernehmen

Um sein Regiedebüt A Star is Born in Angriff zu nehmen, zog sich Bradley Coopers vor zwei Jahren als Hauptdarsteller von dem kommenden Sci/Fi-Thriller Deeper zurück. Das wiederum könnte einem seiner Kollegen zugutekommen. Denn wie Heat Vision meldet, befindet sich neuerdings Prometheus-Star Idris Elba, der außerdem als neuer James Bond gehandelt wird, im Rennen um die tragende Rolle in dem neuen Filmprojekt von Bright-Autor Max Landis (Chronicle, Victor Frankenstein). Mit Baltasar Kormakur (Everest, Die Farbe des Horizonts) kam kürzlich bereits ein Ersatz für den ausgefallenen ungarischen Filmemacher Kornel Mundruczo (Underdog) an Bord, der Deeper ursprünglich in Szene setzen sollte. Bekommt er die Rolle, taucht Elba

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Deeper – Abstieg ins Ungewisse: MGM nennt neuen Regisseur für Untersee-Horror

2016 sollte Bradley Cooper für MGM im Untersee-Thriller Deeper mitspielen. Aus dem Vorhaben wurde bekanntlich nichts, weil er stattdessen lieber sein Regiedebüt A Star is Born in Angriff nahm – mit sichtbarem Erfolg an den Kinokassen. Bei MGM ist man jedoch weiterhin der Meinung, dass das Skript von Bright-Autor Max Landis (Chronicle, Victor Frankenstein) ein spannendes Erlebnis abgeben würde. Deshalb ist mit Baltasar Kormakur (Everest, Farbe des Horizonts) jetzt ein Ersatz für den ungarischen Filmemacher Kornel Mundruczo an Bord gekommen, der Deeper ursprünglich in Szene setzen sollte. Unter seiner Leitung war Gal Gadot (Wonder Woman) für die weibliche Hauptrolle vorgesehen, doch das dürfte inzwischen hinfällig sein. Mit Deeper taucht

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Crow – Bald geht es los: Corin Hardy auf der Suche nach Schauplätzen für den Dreh

Viele hatten schon nicht mehr damit gerechnet, doch The Crow wird demnächst tatsächlich die Drehphase erreichen. Zwar gibt es mit dem 11. Oktober 2019 längst einen offiziellen US-Kinostart, doch der hat in der Regel nicht viel zu bedeuten, wenn die erste Klappe noch nicht gefallen ist. Beispiele wie World War Z 2 oder Gänsehaut 2 belegen das. Zwar befindet sich auch zu The Crow noch keine Szene im Kasten, doch Sony Pictures gewährt Regisseur Corin Hardy immerhin die Möglichkeit, loszuziehen und passende Schauplätze für die Drehphase zu erkunden. Gesucht wird derzeit in Detroit, wo man aller Voraussicht nach im Sommer drehen will. Aquaman-Schauspieler Jason Momoa, auch bekannt aus Game of Thrones, darf in die Titelrolle sch

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Descent

Deeper – Abstieg in die Tiefe: Gal Gadot soll im Horror-Thriller mitwirken

Ihren ersten großen Auftritt als Wonder Woman hat Gal Gadot mit Bravour hinter sich gebracht. Als Nächstes könnte sie es an der Seite von Bradley Cooper nun mit übernatürlichen Gefahren zu tun kriegen. Deeper heißt der Horror-Thriller, an dem MGM und Max Landis seit geraumer Zeit arbeiten und der sich selbst als als Quintessenz aus Birdman, The Shining, Locke, 2001, The Descent und Miyazaki präsentiert. Mit Deeper taucht Cooper in einen unerforschten Untersee-Graben ab, bei dem es sich um den tiefsten Punkt der Erde handeln könnte. Doch je weiter Eddie Breen, ein ehemaliger Astronaut, in die Tiefe vorstößt, desto größer werden jedoch auch die Gefahren. Fernab jeglicher Zivilisation stößt er nämlich auf eine bislang ungeahnte Bedrohung, die ihn sowohl psychisch als auch physisch vor vollkommen neue Herausforderungen stellt. Offiziell ist die Beteil

2 Kommentare
Kategorie(n): News



White Crow

The Crow Reborn – Dreht Corin Hardy das Remake für Davis Films? Bild animiert zur Spekulation

Ähnlich wie die Hauptfigur aus der berühmten Comicvorlage von James O’Barr ist auch das Reboot zu The Crow einfach nicht totzukriegen. Mit der Insolvenz von Relativity Media schien das Ende der Neuauflage zunächst besiegelt. Daran konnten auch bekannte Namen wie Luke Evans, Bradley Cooper oder Jack Juston nichts ändern, die sich lange Zeit im Gespräch um in die berühmte Rolle des modernen Eric Dravens befanden. Nun soll aber niemand Geringeres als Jason Momoa den Part spielen, auch wenn eine offizielle Stellungnahme seitens des neuen Studios Davis Films noch auf sich warten lässt. Möglicherweise herrscht im Fall The Crow Reborn aber schon bald Klarheit. Regisseur Corin Hardy, der zurzeit das The Conjuring Spin-off The Nun für Warner Bros. in Szene setzt, postete jetzt ein Bild von sich und Produzent Ed Pressman. Begleitend schrieb

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Deeper – Offiziell bestätigt: Bradley Cooper spielt im Thriller vom Chronicle-Macher

Sechs Jahre nach Fall 39 taucht Bradley Cooper ins Genrekino ab – und das sogar wortwörtlich. In Deeper schlüpft der Mime in die Rolle eines ehemaligen Astronauten, der dazu verpflichtet wird, dem tiefsten Punkt des Ozeans einen Besuch abzustatten. Doch je näher er und sein Team ihrem Ziel kommen, desto häufiger kommen sie mit übersinnlichen Phänomenen in Berührung. Doch was genau lauert in den Tiefen? Das Drehbuch stammt aus der Feder von Max Landis, Schöpfer hinter Chronicle und dem hierzulande am 12. Mai erscheinenden Reboot Victor Frankenstein. Der Sohn von John Landis (American Werewolf) zeichnet bei Deeper außerdem als Produzent verantwortlich und teilt sich diesen Posten mit David S. Goyer, bekannt für sein Mitmischen beim Schreiben einer Reihe von Drehbüchern zu Comicverfilmungen wie Ghost Rider: Spirit of Vengeance

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Crow

The Crow – Neuauflage kann kommen: Regisseur und Drehbuchautor verpflichtet

Relativity Media, Produzent Edward R. Pressman und Dimension Films haben heute die Verpflichtung von F. Javier Gutiérrez (Before The Fall) für den Regiestuhl der filmischen Neuauflage zu The Crow bekanntgegeben und damit auch gleich eine Frage beantwortet, die sich seit dem Rücktritt von Juan Carlos Fresnadillo gestellt hat. Autor Jesse Wigutow konnte für die Erstellung der passenden Drehbuchvorlage unter Vertrag genommen werden, die sich natürlich auf die Vorlage von James O’Barr stützt. The Crow ist nach Before the Fall erst die zweite Regiearbeit für den spanischen Regisseurs Gutiérrez. Erst kürzlich konnte nach langen Verhandlungen eine Einigung im Rechtsstreit zwischen Relativity Media und Dimension Films erzielt werden, was die Produktion des Films zuvor unnötig in die Länge gezogen hat und letztlich zum Ausstieg von Regisseur sowie Hauptdarsteller führte.

Halloween, die Nacht des Teufels. Der junge Rockgitarrist Eric Draven und seine Verlobte werden in ihrer Wohnung von einer Street-Gang überfallen und brutal ermordet. Ein Jahr danach. Eine magische Krähe erweckt den toten Eric zum Leben. Unverwundbar und ausgestattet mit übernatürlichen Kräften, nimmt er unnachsichtig Rache an den Bandenmitgliedern und ihrem Auftraggeber.

0 Kommentare
Kategorie(n): Crow, The, News



The Crow

The Crow – Rechtsstreit zwischen Relativity Media und The Weinstein Company beendet

Liebhaber der Krähe dürfen sich womöglich bald wieder auf die geplante Neuverfilmung freuen. Wie Produktionshaus Relativity Media verriet, wurde der Rechtsstreit zwischen dem Studio und The Weinstein Company nach einigen Monaten mittlerweile beendet. Beide Seiten werden nun, so wie es urprünglich auch vorgesehen war, gemeinsam am Remake arbeiten. Wann die abgebrochenen Arbeiten allerdings wieder aufgenommen werden, konnte zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht verraten werden. Da jedoch beide Studios an The Crow festhalten und zu einer Einigung gefunden haben, darf man sicher bereits in naher Zukunft mit neuen Einzelheiten rechnen. Bradly Cooper, Hauptdarsteller aus The Hangover, war vor geraumer Zeit als die neue Krähe im Gespräch. Aus diversen Gründen distanzierte sich der Amerikaner dann allerdings wieder vom Projekt.

1 Kommentar
Kategorie(n): Crow, The, News



The Crow

The Crow – Bradley Cooper spricht über die Gründe seines Ausstiegs als Hauptdarsteller

Zuletzt war es weniger gut um die geplante Neuauflage zu The Crow bestellt. Nach einem Rechtsstreit mit The Weinstein Company, bei dem um die Kinoauswertung des Films gepokert wurde, kamen der Produktion neben dem Haupdarsteller auch noch der Regisseur abhanden. Doch warum ist Bradley Cooper eigentlich als Krähe ausgestiegen? Der Amerikaner gegenüber Empire: „Es gab eigentlich gar nicht so viele Hochs und Tiefs. Wir haben lange Zeit über das Projekt gesprochen, da Juan Carlos Fresnadillo so ein großer Fan der Vorlage ist und den Film unbedingt machen wollte.  Doch das Timing spielte nicht mit. Wenig später stieg dann auch er aus, ich weiß also gar nicht wirklich, was hinter den Kulissen vor sich geht und was geplant ist.“ Zuletzt wurden Channing Tatum aus Step Up & G.I. Joe und Mark Wahlberg aus Planet der Affen und The Lovely Bones für die Rolle des Crow gehandelt.

Halloween, die Nacht des Teufels. Der junge Rockgitarrist Eric Draven und seine Verlobte werden in ihrer Wohnung von einer Street-Gang überfallen und brutal ermordet. Ein Jahr danach. Eine magische Krähe erweckt den toten Eric zum Leben. Unverwundbar und ausgestattet mit übernatürlichen Kräften, nimmt er unnachsichtig Rache an den Bandenmitgliedern und ihrem Auftraggeber.

1 Kommentar
Kategorie(n): Crow, The, News



The Crow

The Crow – Nach dem Hauptdarsteller folgt nun auch der Regisseur: Fresnadillo ist raus

Die Neuverfilmung zu The Crow steht unter keinem guten Stern. Nachdem schon Stephen Norrington den Posten des Filmemachers räumen und für einen Konkurrenten frei machen musste, folgte heute auch der spanische Filmemacher hinter 28 Weeks Later und dem kommenden Intruders. Laut Twitchfilm hat Juan Carlos Fresnadillo die Möglichkeit zur erneuten Verfilmung der Comicvorlage ausgeschlagen und möchte stattdessen lieber das Highlander Remake von Summit Entertainment in Angriff nehmen, für das er bereits vor wenigen Woche bestätigt werden konnte. Gerüchten zufolge ist F. Javier Gutierrez (Before the Fall) momentan als Ersatz im Gespräch. Nach dem Ausstieg von Bradley Coopers scheint momentan ohnehin ungewiss, welcher Schauspieler in die Rolle der Krähe schlüpfen wird. Zuletzt wurden Channing Tatum aus Step Up & G.I. Joe und Mark Wahlberg aus Planet der Affen und The Lovely Bones für die Rolle gehandelt.

Halloween, die Nacht des Teufels. Der junge Rockgitarrist Eric Draven und seine Verlobte werden in ihrer Wohnung von einer Street-Gang überfallen und brutal ermordet. Ein Jahr danach. Eine magische Krähe erweckt den toten Eric zum Leben. Unverwundbar und ausgestattet mit übernatürlichen Kräften, nimmt er unnachsichtig Rache an den Bandenmitgliedern und ihrem Auftraggeber.

1 Kommentar
Kategorie(n): Crow, The, News



The Crow

The Crow – Bradley Cooper raus, Channing Tatum und Mark Wahlberg für Krähe im Gespräch

Wie der Hollywood Reporter berichtet, steht Schauspieler und The Hangover Star Bradley Cooper nicht mehr länger für das kommende The Crow Remake zu Verfügung. Da es zwischen der Weinstein Company und Relativity Media zu internen Problemen bezüglich der Verfilmungsrechte gekommen ist, mussten die Dreharbeiten vorerst auf Frühjahr 2012 verschoben werden. Weil Cooper dann aber bereits für ein anderes Projekt vor der Kamera steht, musste er die Rolle abgeben. Mögliche Alternativen scheinen aber bereits gefunden zu sein. So sollen sich aktuell sowohl Channing Tatum aus Step Up & G.I. Joe und Mark Wahlberg aus Planet der Affen und The Lovely Bones für die Rolle der Krähe im Gespräch befinden. Offiziell bestätigt wurde allerdings noch keiner der beiden Darsteller. Die Wahl könnte am Ende also auch auf jemand ganz anders fallen. Halloween, die Nacht des Teufels. Der junge Rockgitarrist Eric Draven und seine Verlobte werden in ihrer Wohnung von einer Street-Gang überfallen und brutal ermordet. Ein Jahr danach. Eine magische Krähe erweckt den toten Eric zum Leben. Unverwundbar und ausgestattet mit übernatürlichen Kräften, nimmt er unnachsichtig Rache an den Bandenmitgliedern und ihrem Auftraggeber.

2 Kommentare
Kategorie(n): Crow, The, News



The Crow

The Crow – Comiczeichner James O’Barr ist wenig begeistert vom anstehenden Remake

Für das Original von The Crow wurde Comiczeichner James O’Barr in die Arbeiten der Verfilmung involviert. Beim kommenden Remake wird der Erfinder der Krähe jedoch nicht mehr zu Verfügung stehen, wie er in einem aktuell durchgeführten Interview verriet: „Ich habe mich selbst von all dem distanziert. Ich wurde damals involviert und Brandon Lee war mein Freund. Ich fühle einfach, dass ich mit unserem Film die Geschichte erzählt habe, die ich erzählen wollte. Ich habe dem nichts mehr hinzuzufügen, weder dem Charakter noch dem Szenario. Es war nie vorgesehen, ein Franchise in der Richtung von Star Trek oder James Bond zu kreieren, was ja dann aber leider doch der Fall wurde. Zunächst dachte ich, dass die schlechten Fortsetzungen unser Original abwerten könnten, aber ich habe mich geirrt: Es steht nun noch besser da. Und eine Neuverfilmung nach nur 15 Jahren anzukünden, finde ich ziemlich lächerlich. Ich bin mir sicher, dass keiner einen schlechten Film machen will. Aber wir haben unser The Crow damals mit nur zehn Millionen Dollar realisiert. Es spielt keine Rolle, wie viel Geld der Film verschlingen wird und welche Stars darin vorkommen: Sie werden nicht an das rankommen, was Alex Proyas und Brandon Lee zu ihren Zeiten auf die Beine gestellt haben“, so James O’Barr im ausführlichen Gespräch mit Dallas Observer.

10 Kommentare
Kategorie(n): Crow, The, News



The Crow

The Crow – Watchmen Autor schreibt die Drehbuchvorlage, Produktionsbeginn eingeleitet

Nach einem beendeten Rechtsstreit mit der Weinstein Company konnte nun auch ein Drehbuchautor für die angekündigte The Crow Neuauflage benannt werden. Dabei wird es die Aufgabe von Alex Tse sein, der auch schon die schriftliche Vorlage der Comicverfilmung Watchmen lieferte, Hauptdarsteller Bradley Cooper (Limitless) die Rolle des Eric Draven auf den Leib zu schreiben. Inszeniert von Juan Carlos Fresnadillo (28 Weeks Later), erzählt die Handlung erneut von Eric Draven, der als The Crow aus dem Grab aufsteigt, um den Mörder seiner Frau zu fassen und endlich Frieden finden zu können. Die erneute Umsetzung soll sich deutlich näher an der Vorlage orientieren und kein direktes Remake des Films mit Brandon Lee sein. „Das Original ist für seinen atemberaubenden visuellen Stil und eigenwilliges Produktiondesign und die Kamera bekannt. Fresnadillo und Tse sind das perfekte Team, um diese geliebten Eigenschaften erneut zum Leben zu erwecken,“ erklärt Produktionshaus Relativity Media.

0 Kommentare
Kategorie(n): Crow, The, News



The Crow

The Crow – Relativity Media kann die Klage der Weinstein Company abwenden

Auch rechtliche Hindernisse können Relativity Media nicht von der weiteren Planung für das geplante Franchise-Reboot The Crow abhalten (wir berichteten). Dass dem tatsächlich so ist, stellten die Amerikaner nämlich nun sogar vor Gericht unter Beweis. Relativity ging jüngst als Sieger aus dem rechtlichen Kräftemessen gegen The Weinstein Company hervor und verwies das Produktionshaus, das zuletzt auch schon für Scream 4 verantwortlich war, in seine Schranken. Dem Produktionbeginn der kommenden Neuauflage steht damit vorerst also nichts mehr im Wege. Bradley Cooper, der Star aus beiden Hangover Filmen und dem Horror-Thriller The Midnight Meat Train, wird voraussichtlich die tragende Hauptrolle des Eric Draven übernommen. Die inszenatorische Leitung übernimmt Regisseur Juan Carlos Fresnadillo, der Mann hinter 28 Weeks Later und dem kommenden Intruders.

1 Kommentar
Kategorie(n): Crow, The, News



The Crow

The Crow – Rechtsstreit um weltweite Vertriebrechte an kommender Neuauflage entbrannt

Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte? Ganz so einfach dürfte das im Fall des kommenden The Crow Reboots nicht gehen. The Weinstein Company (Piranha 3D, Scream 4) und Relativity Media haben in Hollywood nun einen erbitterten Rechtsstreit um die Auswertung der angekündigten Neuauflage ins Leben gerufen. Der Grund? The Weinstein Company beansprucht die weltweiten Vertriebsrechte an dem Projekt für sich und beruft sich auf einen Jahrzehnte alten Vertrag, der Unterschriften von „allen“ beinhalten soll. Das amerikanische Produktionshaus Relativity Media möchte die Vertriebspartner jedoch lieber eigenständig auswählen und über die so eingehenden Lizenzkosten natürlich auch entsprechend entlohnt werden. Das Unternehmen war in den vergangenen Monaten die treibende Kraft hinter dem Projekt, nachdem 28 Weeks Later Filmemacher Juan Carlos Fresnadillo erst kürzlich für den Regieposten besetzt werden konnte. Gerüchten zufolge befindet sich Hangover Darsteller Bradley Cooper schon jetzt in Verhandlungen um die Hauptrolle.

Bert Fields, Anwalt der Weinstein Company, sprach allerdings schon jetzt eine unmissverständliche Drohung aus: „Falls jemand ernsthaft versuchen sollte, an die Vertriebsrechte zu The Crow zu kommen, handelt er sich damit lediglich einen Rechtsstreit ein und wird abgemahnt.“ Eine Einigung dürfte die kommenden Monate bringen.

0 Kommentare
Kategorie(n): News




Gestern





Monster Hunter
Kinostart: 03.12.2020Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 14.01.2021Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 18.03.2021In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren
A Quiet Place 2
Kinostart: 22.04.2021In Film ist die Welt von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die ... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Sputnik
DVD-Start: 04.12.2020Sowjetunion 1983. Nachdem der Kontakt zur Besatzung bereits einen Tag zuvor vollständig abgebrochen gewesen ist, stürzt das sowjetische Raumschiff Orbita-4 schwer besch... mehr erfahren
Deathcember: 24 Doors to Hell
DVD-Start: 04.12.2020Hinter seinen Türchen lauern 24 grausige Visionen von prominenten Regisseuren aus der ganzen Welt, die die Zeit der Liebe in eine Zeit der Angst verwandeln – mit wunde... mehr erfahren
Captive State
DVD-Start: 10.12.2020Zehn Jahre, nachdem die Erde von einer außerirdischen Macht überrannt wurde, leben Menschen unter ständiger Kontrolle und Überwachung durch die Besatzer. Jetzt wird e... mehr erfahren