Heute



Matrix 4 – Eine neue Revolution? Jessica Henwick schwärmt vom kommenden Sequel

Dass The Matrix im Jahr 1999 das Kino revolutioniert und stilistisch betrachtet zahlreiche Filmemacher sowie Projekte inspiriert hat, steht außer Frage. Aber kann Lana Wachowsky diesen Wow-Effekt mehr als 20 Jahre später noch einmal wiederholen? Jessica Henwick, die im kommenden Sci/Fi-Kracher an der Seite von Franchise-Veteranen Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss auftritt, würde diese Frage mit einem glasklaren Ja beantworten: „Lana (Wachowsky) macht unfassbar interessante Dinge mit der ihr zur Verfügung stehenden Technologie. Sie entwickelt einen Stil, so wie sie ihn damals schon kreiert hat. Ich bin mir sicher, dass sie die Filmin

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Matrix 4 – Laurence Fishburne: Schauspieler feiert kein Comeback, Dreh gestartet

Keanu Reeves kehrt als Neo zurück, Carrie-Anne Moss als Trinity, und wenn es der volle Terminkalender von ihrem geschätzten Kollegen Hugo Weaving zugelassen hätte, dann wäre 2022 auch ein Wiedersehen mit dem heute 60-jährigen Nigerianer alias Agent Smith drin gewesen. Doch einem anderen wichtigen Bestandteil aus der kultigen Matrix-Trilogie haben die Wachowskis erst gar kein Comeback angeboten – Laurence Fishburne, der dreimal als Morpheus brillierte. Als der Mime vom New York Magazine darauf angesprochen wurde, äußerte sich der Schauspieler nur ganz kurz zu dem Thema: „Ich wurde nicht eingeladen. Dadurch habe ich aber vielleicht

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Matrix 4 – John Wick-Regieduo Chad Stahelski und David Leitch in Sequel involviert

Chad Stahelski und David Leitch kennt man inzwischen überwiegend als Regisseure hinter brachialen Action-Hits wie John Wick, Atomic Blonde oder Deadpool 2. Bevor sie sich als Regisseure einen Namen machten, hatten beide jedoch ganz andere Karrieren – und zwar als Stuntmänner. So war Stahelski im Jahr 1999 bei The Matrix als Double von Keanu Reeves im Einsatz. Und wie Collider in einem aktuellen Interview in Erfahrung bringen konnte, kommt es bei Matrix 4 ebenfalls wieder zu einer Zusammenarbeit. Dieses Mal geht es allerdings nicht darum, jemanden zu doublen, sondern den Schauspielern John Wick-mäßige Choreo

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Matrix 4 – Es geht los: Dreh zum nächsten Kapitel beginnt in wenigen Tagen

Auch ohne Hugo Weaving und seinen berühmten Agent Smith: The Show Must Go On! Für Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss steht die Rückkehr in die Matrix weiterhin unmittelbar bevor. Einem neuen Casting-Aufruf zufolge fällt die erste Klappe sogar schon in wenigen Tagen, nämlich am 5. Februar in San Francisco. Dort wird das Team auch voraussichtlich bis zum 31. März anzutreffen sein, bevor es Cast und Crew an andere Locations, darunter offenbar auch das altehrwürdige Studio Babelsberg in Deutschland, verschlägt. Inszeniert wird das vierte Kapitel der Reihe natürlich wieder von Lana Wachowski, die das Universum mitkreiert hat, diesmal aber auf die Untertsützung durch Schwester Lilly verzichtet. Erscheinen soll Matrix 4, der anders als Reloaded oder

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Matrix 4 – Findet ohne Agent Smith statt: Weaving kehrt nicht zurück

Matrix 4 kommt und Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss sind zur allgemeinen Freude der Matrix-Fangemeinde wieder mit am Start. Auf einen wird man hierbei jedoch verzichten müssen: Hugo Weaving. Er spielte zwischen 1999 und 2003 den ultrafiesen Bösewicht Agent Smith, gab der Matrix ein menschliches Gesicht und war für die Handlung somit unverzichtbar. Auch im kommenden Matrix 4 sollte Weaving wieder für reichlich Ärger sorgen, doch daraus wird nun nichts. Im Gespräch mit Time Out London erklärt er, wie es dazu kam: „Die Wachowskis beschlossen, den Film ohne mich zu machen. Das ist sehr unglücklich, weil mir kurz zuvor eine Rolle im Theaterstück The Visit angeboten wurde. Ich wusste zwar, dass sie den Film machen und er irgendwann

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Bye Bye Man – Exklusiver Filmclip: Wer an ihn denkt, ist dem Tode geweiht

Nicht nur die urbane Legende Bloody Mary führt beim dreimaligen Herbeirufen zwangsläufig zum Tod. Der sogenannte Bye Bye Man denkt das Konzept sogar noch einen Schritt weiter, denn hier genügt der einfache Gedanken an die vermummte Gestalt, um sich ein bald darauf ein Todesurteil auszustellen. Und das lässt im angehängten exklusiven Filmclip zum deutschen Kinostart am 20. April 2017 nicht lange auf sich warten. Ob nun Höllenhunde, grauenhafte Visionen oder wie von Geisterhand geführte Eingebungen – der unheimliche Todesbote fährt wirklich alles auf, um seine unglückseligen Opfer möglichst effektiv und trickreich ins Jenseits zu befördern. Basierend auf einer düsteren Legende erzählt der Film von Regisseurin Stacy Title vom Auftauchen des sogenannten Bye Bye Man, der als Mensch mit einer extrem ausgeprägten Form des Albi




The Bye Bye Man – Der Todesbote holt sich erste Opfer: Deutscher Kinotrailer

Kaum in den USA angelaufen, müssen sich bald auch deutsche Zuschauer auf die Konfrontation mit dem sogenannten The Bye Bye Man gefasst machen. Als Vorbereitung hat Paramount Pictures jetzt bereits den offiziellen deutschen Trailer zugänglich gemacht und zeigt, wozu die düstere und überraschend lebendige Legende in der Lage ist. Im Gegensatz zur Schauermär Bloody Mary genügt hier nämlich der einfache Gedanken an die vermummte Gestalt, um sich ein bald darauf ein sicheres Todesurteil auszustellen. In The Bye Bye Man werden drei College-Studenten nämlich von einer unheimlichen Figur namens Bye Bye Man heimgesucht, die als Mensch mit einer extrem ausgeprägten Form des Albinismus in Erscheinung tritt und stets dort auftaucht, wo hilflose Opfer an sie denken. Das Schauermärchen geht auf einen wahren Fall zurück, der sich




The Bye Bye Man – Lässt US-Zuschauer erzittern und feiert Starterfolg

Der Januar scheint der perfekte Zeitpunkt zu sein, um sich auf die eine oder andere Weise gruseln zu lassen. Besonders in den USA ist der direkte Start ins neue Jahr deshalb ein Pflichttermin für Horrorgeeks und traditionell fest in der Hand unheimlicher Genrekost. Das ist auch im Jahr 2017 nicht anders, wo mit Resident Evil: The Final Chapter oder Underworld: Blood Wars gleich mehrere große Namen um die Gunst der Zuschauer buhlen. Während letzteres Franchise zuletzt aber das Nachsehen hatte und an den Kinokassen enttäuschte, war Verleih-Newcomer STX (The Boy) mit dem übernatürlichen The Bye Bye Man schon deutlich erfolgreicher unterwegs und konnte sich am hart umkämpften Feiertags-Wochenende auf Anhieb den fünften Platz der US-Charts sichern. Dank Einnahmen von mehr als 15 Millionen Dollar liegt der Horror-Thriller von Stacy




The Bye Bye Man – Todesbote schlägt am Freitag, der 13. zu: Erste TV-Spots zum US-Start

Der Januar meint es traditionell gut mit Horrorfilmen hinsichtlich ihres Abschneidens am Box Office. 2017 wird einer der begehrten Plätze von The Bye Bye Man besetzt, der sich anschickt, etablierten Horror-Ikonen wie Jason Voorhees oder Freddy Krueger Konkurrenz zu machen. Basierend auf einer düsteren Legende erzählt dieser vom Auftauchen des sogenannten Bye Bye Man, der als Mensch mit einer extrem ausgeprägten Form des Albinismus in Erscheinung tritt und immer dort auftaucht, wo hilflose Opfer an ihn denken. Ganz zum Leidwesen von Douglas Smith, Lucien Laviscount und Douglas Jones, denn sie müssen sich im Film gegen die teuflischen Machenschaften der Schreckensgestalt zur Wehr setzen. Eine weitere Rolle bekleidet Carrie-Anne Moss, die alles daran setzt, ihr Kind aus seinen grausamen Fängen zu befreien. Die düstere Legende




The Bye Bye Man – Zu hart für die Kinos? Verleih lässt Film auf PG-13 runterschneiden

Am Ende war The Bye Bye Man dann doch zu viel für Verleiher STX Entertainment. Ursprünglich hätte der mit einem R-Rating versehene Horror-Slasher schon Anfang des Jahres in den Kinos starten sollen, wurde dann jedoch immer wieder verschoben, zuletzt auf einen neuen Starttermin im Januar 2017. Die zusätzliche Zeit hat das Unternehmen für eine gehörige Überarbeitung genutzt und den Film von seiner ursprünglichen Freigabe auf ein neues PG-13 Rating heruntergeschnitten. Die Neufassung begründete die MPAA wie folgt: „PG-13 für Terror, Gewalt, blutige Bilder, sexuellen Inhalt, thematische Elemente, Nackheit und Sprache.“ Im kürzlich auch hierzulande für einen Kinostart am 20. April 2017 angekündigten Geister-Slasher werden Douglas Smith, Lucien Laviscount und Douglas Jones als Studenten von einer unheimlichen Figur namens Bye Bye

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Bye Bye Man – Todesengel: Horror-Schocker kommt auch in deutsche Kinos

Wer seinen Namen ausspricht oder auch nur an ihn denkt, hat schon verloren und ist dem Tode geweiht: „Don’t Think It. Don’t Say It.“ Im jetzt auch hierzulande für einen Kinostart am 20. April 2017 angekündigten Geister-Slasher The Bye Bye Man werden Douglas Smith, Lucien Laviscount und Douglas Jones als Studenten von einer unheimlichen Figur namens Bye Bye Man heimgesucht, die als Mensch mit einer extrem ausgeprägten Form des Albinismus in Erscheinung tritt und immer dort auftaucht, wo hilflose Opfer an sie denken. Eine weitere Rolle bekleidet Matrix-Hauptdarstellerin Carrie-Anne Moss, die alles dafür tun muss, damit ihr Kind dem grausamen Killer entgeht. Die düstere Legende geht auf einen vermeintlich wahren Fall zurück, der sich so in den Vereinigten Staaten zugetragen haben soll. Inszeniert wurde The Bye Bye Man von Stacy Title




The Bye Bye Man – Er wird Euch holen: Die düstere Legende schlägt im neuen US-Trailer zu

Ob es im Dezember besser für den Bye Bye Man läuft? Ursprünglich hätte der übernatürliche Slasher bereits im Sommer das Licht der Welt erblicken sollen, doch dann entschied sich Verleiher STX dazu, das Projekt von Stacy Title in die kühlere Jahreszeit zu verlegen. Dort dürften dann vor allem Fans von Teen-Slashern auf ihre Kosten kommen. Als Aufhänger dient nämlich eine Figur, die nur als The Bye Bye Man bekannt wurde. Im Film mit Douglas Smith, Lucien Laviscount und Douglas Jones werden drei College-Studenten von einer unheimlichen Figur namens Bye Bye Man heimgesucht, die als Mensch mit einer extrem ausgeprägten Form des Albinismus in Erscheinung tritt und immer dort auftaucht, wo hilflose Opfer an sie denken. Die düstere Legende geht auf einen wahren Fall zurück, der sich so in den Vereinigten Staaten zugetragen haben soll

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Bye Bye Man – Eine Legende wird grauenhafte Realität: Das offizielle US-Kinoposter

„Don’t Think It. Don’t Say It.“ Dass mit dem The Bye Bye Man nicht zu spaßen ist, wurde gestern bei der Trailer-Premiere des neuesten Horror-Schockers aus dem Hause STX Entertainment (The BoySecret in Their Eyes, The Gift) deutlich. Eine zusätzliche Warnung lässt sich nun auf dem offiziellen Poster finden, das mahnt, bloß nicht an die sagenumwobene Schreckgestalt zu denken. In The Bye Bye Man werden drei College-Studenten nämlich von einer unheimlichen Figur namens Bye Bye Man heimgesucht, die als Mensch mit einer extrem ausgeprägten Form des Albinismus in Erscheinung tritt und immer dort auftaucht, wo hilflose Opfer an sie denken. Die düstere Legende geht auf einen wahren Fall zurück, der sich so in den Vereinigten Staaten zugetragen haben soll. Inszeniert wurde The Bye Bye Man, der am 03. Juni 2016 in amerikanischen




The Bye Bye Man – Er treibt Dich in den Tod: Erster Trailer entfacht den Wahnsinn

Trotz gerade erst einjährigen Bestehens konnte der Verleiher STX Entertainment bereits einige Erfolge an den Kinokassen verbuchen. Dank Überraschungshits wie The Gift, Secret in Their Eyes oder The Boy waren die besonders häufig im Genrekino auszumachen. An eben diesem Rezept hält STX auch im weiteren Verlauf des Jahres fest und fährt mit Hardcore Henry und The Bye Bye Man gleich zwei Genre-Kassenmagnete auf, die uns das Fürchten lehren sollen. Bei letzterem dürften besonders Fans von Teen-Slashern auf ihre Kosten können. Als Aufhänger dient nämlich eine Figur, die nur als The Bye Bye Man bekannt wurde. Im Film mit Douglas Smith, Lucien Laviscount und Douglas Jones werden drei College-Studenten von einer unheimlichen Figur namens Bye Bye Man heimgesucht, die als Mensch mit einer extrem ausgeprägten Form des Albinismus

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Top News



The Bye Bye Man – Carrie-Anne Moss für Genrefilm von Oculus-Regisseur Mike Flanagan verpflichtet

Noch steht STX Entertainment am Anfang, doch der lief für das neue Produktions- und Verleihshaus mehr als vielversprechend. Im Sommer legte der Thriller The Gift einen erfolgreichen Einstand hin, indem er bei einem Budget von gerade einmal 5 Millionen Dollar mehr als 40 an den Kinokassen einnahm. Vor wenigen Wochen wurde zudem der Rache-Thriller Vor ihren Augen ausgewertet, der es am Ende ebenfalls auf immerhin über 20 Millionen Dollar bringen dürfte. Kein Wunder also, dass sich STX jetzt schon den ein oder anderen Termin in 2016 reservieren möchte, um dann noch mehr hauseigene Werke konkurrenzfrei zu veröffentlichen. Dass eines davon der Horrorfilm The Bye Bye Man von Oculus-Regisseur Mike Flanagan werden würde, war bereits klar. Doch nun wurde auch bekannt, welche Schauspieler darin einen Auftritt hinlegen werden. Neben Faye Duna

0 Kommentare
Kategorie(n): News




Gestern





Monster Hunter
Kinostart: 03.12.2020Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 14.01.2021Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 14.01.2021Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 18.03.2021In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Sputnik
DVD-Start: 04.12.2020Sowjetunion 1983. Nachdem der Kontakt zur Besatzung bereits einen Tag zuvor vollständig abgebrochen gewesen ist, stürzt das sowjetische Raumschiff Orbita-4 schwer besch... mehr erfahren
Deathcember: 24 Doors to Hell
DVD-Start: 04.12.2020Hinter seinen Türchen lauern 24 grausige Visionen von prominenten Regisseuren aus der ganzen Welt, die die Zeit der Liebe in eine Zeit der Angst verwandeln – mit wunde... mehr erfahren
Captive State
DVD-Start: 10.12.2020Zehn Jahre, nachdem die Erde von einer außerirdischen Macht überrannt wurde, leben Menschen unter ständiger Kontrolle und Überwachung durch die Besatzer. Jetzt wird e... mehr erfahren