Heute



Freitag, der 13. – Schöpfer versprechen würdiges Comeback zum dreizehnten Killer-Auftakt

Die lange Abwesenheit von Macheten-Meuchler Jason Voorhees wollen Andrew Form und Bradley Fuller von Platinum Dunes im nächsten Freitag, der 13. mehr als wettmachen. Das Team sei sich nämlich durchaus bewusst, dass man dem mittlerweile dreizehnten Ableger der Kultreihe auf besondere Weise Tribut zollen muss. „Das ist der dreizehnte Freitag, der 13. und uns daher eine besondere Ehre, diesen Film machen zu dürfen. Die Herausforderung war, alte und neue Zuschauer gleichermaßen zufrieden zu stellen. Einerseits wollen wir, dass sich die Fans sofort heimisch fühlen, andererseits sollen sich Jason-Neulinge nicht so vorkommen, als hätten sie etwas verpasst. Zu unserem Glück haben wir mit Aaron Guzikowski einen begnadeten Autor an Bord, dem genau dieser Spagat gelungen ist und der die Brücke zwischen zwei Publikumsgrup

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Freitag, der 13. – Jason schlägt zurück: Offizieller Kinostart für Reboot, Rings verschoben

Aufgrund der unklaren Verhältnisse hinter den Kulissen war eigentlich schon absehbar, dass Paramount große Probleme haben würde, den geplanten Freitag, der 13.-Kinostart im Januar 2017 einzuhalten. Nun hat das Studio auch offiziell reagiert und das nächste Reboot der Horror-Reihe auf einen neuen Termin am 13. Oktober 2017 verschoben. Jason Voorhees geht somit pünktlich zu Halloween auf Beutejagd am sagenumwobenen Crystal Lake. Ebenfalls erwischt hat es Rings, das Comeback von Brunnengeist Samara, die im neuen Ableger ein grausiges Eigenleben entwickelt. Statt direkt zu Halloween (am 28. Oktober 2016) schlägt das rachsüchtige schwarzhaarige Mädchen nun erst am 03. Februar 2017 auf der großen Kinoleinwand zu – und das, obwohl der alte Termin bereits mit einem Trailer und Poster beworben wurde. Das bedeutet freie Bahn

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag der 13. Teil 2

Freitag, der 13. – Alexandre Aja sollte Regie führen, lobt den Neuanfang der Reihe

Eine gewisse Erfahrung auf dem Gebiet der Neuverfilmungen kann man Alexandre Aja einfach nicht absprechen. Mit The Hills Have Eyes, Piranha 3D und Mirrors gehen schließlich gleich drei Remakes populärer Horror-Marken auf das Konto des gebürtigen Franzosen (High Tension, Horns). Es dürfte daher nur die Wenigsten überraschen, dass Aja kurzzeitig für die Regie beim kommenden Freitag, der 13. von Platinum Dunes im Gespräch war, der nun aber stattdessen unter der Leitung von Breck Eisner (The Crazies) in Produktion geht. Aja konnte jedoch schon einen umfangreichen Blick auf das Drehbuch werfen, das uns 2017 eine Rückkehr von Horror-Ikone Jason Voorhees bescheren soll: „Freitag, der 13. war verdammt clever und eine großartige Gelegenheit, um etwas Unheimliches und Neuartiges zu erschaffen. Besonders beeindruckt hat mich aber

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Top News



Freitag der 13. Teil 2

Freitag, der 13. – Jason geht vor Gericht: Schöpfer fordert Rechte an Reihe zurück

In den USA kündigt sich ein erbitterter Rechtsstreit um Freitag, der 13. an. Mehr als 35 Jahre liegt die Entstehung des Horror-Klassikers zurück. Doch erst jetzt gehen Horror, Inc. und the Manny Company in Connecticut gegen Victor Miller, den ursprünglichen Autor und Schöpfer hinter Jason Voorhees vor. Der pocht als Serienschöpfer momentan auf Rückführung der Rechte zum Juli 2018. Die Gegenseite argumentiert jedoch damit, dass Miller lediglich als Auftragsarbeiter fungiert habe und ihm dabei noch erhebliche Hilfestellung durch Freitag, der 13.-Regisseur Sean Cunningham (Deep Star Six) zugekommen sei. Besonders ersterer Punkt könnte die gesamte Rechtesituation des Kult-Franchise in Frage stellen und auch den bereits fest eingeplanten Freitag, der 13. von Platinum Dunes betreffen. Horror, Inc. und Manny Company zufolge habe Miller das Skript

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Regisseur steht offenbar schon fest: Jason schlägt wieder zu!

Ist das geplante Jason Voorhees-Comeback im Januar 2017 noch zu halten? Schließlich gab es bislang weder Regisseur noch Darsteller für die nochmalige Auferstehung des mordenden Hünen. Zumindest ein Punkt kann aber inzwischen von der langen Liste unklarer Details gestrichen werden. Laut einem Bericht von Deadline hat mit Breck Eisner jetzt endlich ein geeigneter Filmemacher für das neue Reboot der Horror-Ikone unterschrieben und sich verpflichtet, im Auftrag von Paramount Pictures und Platinum Dunes an den berüchtigten Crystal Lake zu reisen. Eisners Schaffen umfasst einschlägige Genretitel wie das blutige George A. Romero-Remake The Crazies – Fürchte deinen Nächsten mit Radha Mitchell oder den letztjährigen Hexen-Showdown The Last Witch Hunter mit Vin Diesel und Elijah Wood. Ausreichend Erfahrung und Kernkompetenz dürfte

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Serie soll doch kommen: Sean S. Cunningham nennt Pläne

Im August 2015 machte The CW den Plänen zur Freitag, der 13.-Serie einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Das Projekt passe einfach nicht ins Programm, hieß es damals. Grund zur Hoffnung gibt es aber auch jetzt noch. Einem Bericht von FridayThe13thFranchise zufolge soll der Sender nämlich noch immer an einem TV-Format mit dem mordenden Hünen Jason Voorhees interessiert sein, weshalb es im April 2017 zu einer nochmaligen Prüfung der aktuellen Lage kommt. Klappt es dann wieder nicht mit der Serienbestellung, will Franchise-Schöpfer Sean S. Cunningham sogar noch einen Schritt weitergehen und seinen Pitch auch Streaming-Networks wie Netflix oder Amazon Prime unterbreiten. Für Fans des Crytal Lake-Killers heißt das: Jason schlägt erneut zu, dürfte sich aber wohl ein zusätzliches Jahr im verdienten Ruhestand gönnen. Mit etwas Glück

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Es bleibt in der Familie: Neuer Film führt Vater von Jason ein

Gestern erst ließ Brad Fuller von Platinum Dunes durchsickern, dass wir uns beim kommenden Freitag, der 13. auf ein Wiedersehen mit Horror-Übermutter Pamela Voorhees einstellen dürfen. Anfang 2017 ist aber offenbar auch die Zeit gekommen, die andere Hälfte von Jasons Elternpaar zu beleuchten, nämlich dessen Vater Elias! Das berichtet Birth. Death. Movies. mit Berufung auf eine interne Quelle beim Studio. Jasons Erzeuger wurde im Laufe der Jahre zwar schon schon häufiger angedeutet, aber noch nie in aller Ausführlichkeit vorgestellt. Das wollen Fuller und sein Team beim nächsten Abstecher an den Lake offenbar ein für alle Mal ändern und uns die Vaterfigur hinter dem mordenden Hünen näherbringen. Der neue Freitag, der 13. soll eine Ursprungsgeschichte liefern, „die man so noch nicht gesehen hat. Pamela kommt auch darin vor, aber es ist ganz

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Endlich wieder auf Kurs: Fertiges Drehbuch soll Jason-Fans aufjubeln lassen

Kommt Jason Voorhees im Jahr 2017 endlich zum erhofften Comeback? Die Zeichen dafür stehen mehr als gut! Drei Anläufe waren nötig, doch mit dem fertigen Skript von Aaron Guzikowski soll es nun endlich gelingen. Denn die gute Nachricht ist: Die Vorlage aus der Feder des Prisoners-Autors ist beim Studio auf großes Gefallen gestoßen und wird nun als nächstes Abenteuer im Jason-Kosmos vorbereitet. Brad Fuller von Platinum Dunes erklärt: „Aarons Story steckt voller großartiger Charaktere. Man muss die Motivation von Jason verstehen, darum sind wir zurückgegangen und haben nochmal ganz von vorn angefangen und von dort weitergemacht.“ Ob das bedeutet, dass wir vollständig zu den Anfängen zurückkehren? „Zum Teil, ja. Das ist aber eine Ursprungsgeschichte, die man so noch nicht gesehen hat. Pamela kommt natürlich auch darin vor, aber

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Sean S. Cunningham sucht neues Network für die TV-Serie

Eigentlich hätte Jason Voorhees noch dieses Jahr zu alter Form zurückfinden und wieder morden sollen, und das sogar im Wochentakt. Gemeint ist aber nicht das bereits mehrmals verschobene Film-Reboot von Platinum Dunes, sondern eine Serie auf Basis der Kultvorlage, überwacht von deren Schöpfer, Sean S. Cunningham. Jetzt kam aber offenbar alles anders als gedacht. Einer nicht näher genannten Quelle bei Pizowoll zufolge habe sich The CW inzwischen dagegen entschieden, den Kultkiller mit der Maske ins Programm aufzunehmen: „Was passiert ist? Offenbar konnte man sich nicht auf ein Konzept einigen, und das nach Monaten der Vorbereitung und Planung. Ohne schlüssige Grundlage hat es sich das Network jetzt noch einmal anders überlegt und will Freitag, der 13. doch nicht im kleinen Format wiederbeleben.“ Dabei hörte sich das vor

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Platinum Dunes feiert Fortschritte, Drehstart nähert sich

Eines kann man Platinum Dunes sicher nicht vorwerfen: Leicht macht es sich das Studio mit ihrer Rückkehr ins Freitag, der 13.-Universum nicht. Als 2010 die Planungen zum nächsten Kinoauftritt mit Horror-Ikone Jason Voorhees begannen, deutete zunächst alles auf einen baldigen Produktions- und Kinostart hin. Über die Jahre gerieten sich Paramount Pictures und Platinum Dunes aber immer wieder über die kreative Ausrichtung des Films in die Haare und so kam es gleich mehrfach zu einer kompletten Neuausrichtung inklusive Austausch aller Beteiligten. Geblieben ist Aaron Guzikowski, der für das Team um Andrew Form oder Brad Fuller seit kurzem am finalen Drehbuch zum Jason-Comeback arbeitet – und das könnte näher vor der Fertigstellung stehen, als es zuletzt den Anschein hatte. Gegenüber TooFab ließ Form jetzt nämlich durchblicken, dass es nur

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – David Bruckner beschreibt sein Jason-Comeback als Ensemblefilm

Durch die umfassende Hintergrund-Mythologie sind einem Freitag, der 13. in Sachen Präsentation und Story kaum Grenzen gesetzt. Dennoch scheint sich das Team um Platinum Dunes schwer damit zu tun, eine endgültige Richtung für das seit 2009 in Entwicklung befindliche Reboot der Reihe zu finden. Vom abflauenden Found Footage-Trend hat das Studio inzwischen jedoch wieder Abstand genommen und sich dafür Prisoners-Autor Aaron Guzikowski an Bord geholt. Wie der Film aber hätte aussehen können, wenn David Bruckner verantwortlich geblieben wäre, lässt ein neues Interview mit dem durch V/H/S und The Signal bekannt gewordenen Filmemacher erahnen. „Die Geschichte war ganz klassisch im Spätsommer und gegen Ende der Achtziger angesiedelt. Dazed and the Confused (hierzulande Confusion) war eine enorme Inspiration, an der ich

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Zurück in die Achtziger: Skript von Nick Antosca sollte durch Charaktere punkten

Wenn es nach Hannibal-Autor Nick Antosca und David Bruckner (V/H/S) gegangen wäre, hätte Jason Voorhees schon vor längerer Zeit seine Rückkehr auf die Kinoleinwand erlebt. Paramount Pictures konnte sich jedoch nicht mit der Vision des Duos anfreunden und nahm kurzerhand einen völlig neuen Autor für das Projekt unter Vertrag. Wie ihr Freitag, der 13. ausgesehen hätte? „Paramount und Platinum Dunes hatten eine Found Footage-Richtung im Sinn, von der man sich, nachdem ich an Bord kam, entfernte. Ich habe dabei sehr eng mit David Bruckner, dem damaligen Regisseur zusammengearbeitet. Er wollte, dass sich sein Freitag, der 13. mit möglichst sympathischen und glaubwürdigen Charakteren präsentiert und in den Achtzigern angesiedelt ist. Das war der Plan und wir hatten eine tolle, sehr lohnenswerte Zeit zusammen, die mich kreativ gesehen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – So hätte das neue Found Footage-Reboot des Kultslashers ausgesehen

Wenn Freitag, der 13. im Jahr 2017 endlich das Licht der Leinwand erblickt, hat das Projekt bereits zahlreiche Kurswechsel hinter sich. Nach einem kurzen Umweg in Found Footage-Gefilde ist das Team um Platinum Dunes mittlerweile nämlich wieder zu jenem klassischen Look gewechselt, den wir von der Reihe gewohnt sind. Wie die Handkamera-Variante des Slasher-Klassikers hätte aussehen können, wollte David Bruckner, bekannt für seine Mitarbeit an der V/H/S-Reihe, jetzt im Interview mit Fangoria deutlich machen: „Als ich für das Projekt an Bord kam, spielte Paramount gerade mit dem Gedanken, einen Freitag-Ableger im Found Footage-Stil zu machen. Ich hatte ganz bestimmte Vorstellungen, wie das aussehen könnte. So wäre der Film beispielsweise aus einer einzigen Sichtweise gedreht worden. Da viele moderne Elemente nicht zur Reihe

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, den 13. – Jason Voorhees mordet wieder: Paramount nennt deutschen Kinostart

Machete, Maske und hünenhaftes Auftreten – so kennen und lieben Fans ihren Jason Voorhees. An dieser Grundformel wird sich auch beim neuesten Kinoauftritt des kultigen Killers vom Crystal Lake nichts ändern. Am 12. Januar 2017, dem offiziellen deutschen Kinostart, feiert Paramount Pictures nämlich die Auferstehung des mörderischen Unglücksbringers, der auch weiterhin wie gewohnt am Freitag, den 13. zuschlägt und auf Opfersuche geht. Wer Jason diesmal in die Hände läuft, halten die kreativen Köpfe bei Platinum Dunes derzeit noch unter Verschluss. Mit dem neuesten Ableger der Kultreihe will man aber erstmals konkret auf die Frage eingehen, was ihn so unsterblich macht. Fans der Vorlage dürfen sich zudem auf ein Wiedersehen mit Pamela Voorhees, der berühmten Mutter des berüchtigten Killers vom beschaulichen Crystal Lake freuen, die einen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Jason geht in Serie: TV-Adaption kommt bei The CW unter!

Jason Voorhees schafft den Sprung ins Fernsehen! The CW, das amerikanische Network hinter Supernatural und The Vampire Diaries, hat sich die Rechte am kommenden Serienkonzept mit dem Killer vom Crystal Lake gesichert und arbeitet mit Steve Mitchell und Craig Van Sickle, den Schöpfern hinter Pretender, aktiv an einer Umsetzung der Idee. Das Freitag, der 13. im TV-Format spielt laut Franchise-Schöpfer Sean Cunningham vor der Kulisse einer echten Kleinstadt namens Crystal Lake, die sich noch immer nicht von den Morden im gleichnamigen Feriencamp erholt hat. Doch Jason denkt gar nicht daran, die Machete aus der Hand zu legen, und schlägt, unterstützt und begleitet von einem völlig neuen Backwoods-Killer mit realem Hintergrund, bald wieder aus dem Hinterhalt zu. Die TV-Show wird den Mythos aus einem bodenständigeren Blick

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Betsy Palmer – Filmmutter von Jason Voorhees aus dem originalen Freitag, der 13. verstorben

Welcher Horrorfan kennt sie nicht? Im Jahr 1980 agierte Betsy Palmer in einem kleinen Slasher namens Freitag der 13., der zum Überraschungserfolg avancierte. Damals ahnte noch niemand, dass der Film die Geburt einer inzwischen zwölfteiligen Horror-Reihe sein würde, die mehr als drei Jahrzehnte übersteht und selbst heute zahlreiche Genrefans aufweisen kann. Zuletzt sah man die Horror-Ikone Jason Voorhees im Jahr 2009 im von Platinum Dunes produzierten Remake. Doch bevor Jason maskiert und mit einer Machete bewaffnet Jagd auf Teenager machte, gab es seine rachsüchtige Mutter Mrs. Voorhees. Die wurde von der damals 53-jährigen Betsy Palmer verkörpert. Vor wenigen Tagen, genauer gesagt am 29. Mai 2015, verstarb die Schauspielerin nun im Alter von 88 Jahren an einer natürlichen Todesursache nahe ihres Heimatorts Connecticut




Freitag, der 13. – Autor bestätigt: Neuer Jason-Film wird keine Fortsetzung zum Remake

So kurz vor dem geplanten Produktionsbeginn dringen immer mehr Details zum neuen Slasher-Abenteuer im Freitag, der 13.-Universum ans Tageslicht. Dass Jason Voorhees auf Handkamera und Found Footage-Look verzichtet und stattdessen lieber in herkömmlicher Optik zuschlägt, wissen wir bereits. Doch wo ist der neue Film geschichtlich anzusiedeln? Hannibal-Schreiber Nick Antosca, der als Autor für die Rückkehr des Machete schwingenden Kultkillers verantwortlich ist, weiß die Antwort: „Es handelt sich weder um ein Remake noch eine Fortsetzung zum 2009 veröffentlichten Film. Wir haben es hier mit vollkommen anderen Charakteren, Zeitlinien und Stilrichtungen zu tun,“ verriet der Amerikaner jetzt auf Anfrage. Das Team von Platinum Dunes will sich diesmal vor allem auf die klassischen Wurzeln der Horror-Saga besinnen. So soll der neue Film

6 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Freitag, der 13. – Platinum Dunes bestätigt: Neuer Film wird kein Found Footage

Verfechter des klassischen Freitag, der 13. dürfen aufatmen: Horror-Ikone Jason Voorhees wird in seinem nächsten Kino-Abenteuer nicht mit der Handkamera bewaffnet durch das Unterholz auf Beutejagd gehen. Das hat Platinum Dunes-Produzent Brad Fuller jetzt im Interview mit Shock Till You Drop verraten: „Found Footage war eine Richtung, die wir ausprobiert haben. Am Ende mussten wir uns jedoch eingestehen, dass sich keine Lösung finden lässt, den Found Footage-Stil auf sinnvolle Weise ins Freitag, der 13.-Universum einzubauen, also haben wir uns davon distanziert und wieder bei Null angefangen. Wir sind nun in der letzten Phase dieser Neuausrichtung angelangt und hoffen darauf, die Arbeiten am Skript in ein oder zwei Monaten abschließen und anschließend zum Crystal Lake zurückkehren zu können.“ Trotz gewohnter Präsentation sei man darum bemüht




Freitag, der 13. – Hannibal-Macher bringt Comeback von Jason Voorhees auf Papier

Ein Jahr vor dem geplanten Wiedersehen mit Jason Voorhees haben Platinum Dunes, Paramount Pictures und Filmemacher David Bruckner (The Signal und V/H/S-Segment “Amateur Night”) einen weiteren Drehbuchautor für den nächsten Ableger im Freitag, der 13.-Universum an Bord geholt. So kommt Nick Antosca (Believe) die Aufgabe zu, dem mörderischen Hünen ein neues Abenteuer auf den modrigen Leib zu schneidern. Bekannt wurde der Amerikaner durch seine Mitarbeit an der gefeierten NBC-Serie Hannibal, aber auch Drehbücher zu Teen Wolf, The Cottage oder Last Resort. Mit dem Film wollen die Horror-Experten von Platinum Dunes endlich Antworten auf die Frage liefern, warum der Kultkiller immer wieder unversehrt von den Toten aufersteht. So bestätigte Produzent Andrew Form: „Es entbehrt jeder Logik, dass Jason am Ende eines jeden Films

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Jason-Macher stellt Serienkonzept vor, möglicher TV-Sender gefunden!

Während der Achtziger war Jason Voorhees ein regelmäßiger Gast auf den Kinoleinwänden. Von seiner anfänglichen Mordlust blieb in den Jahrzehnten darauf allerdings kaum noch etwas übrig. Doch das könnte sich bald ändern. Denn wenn es nach Franchise-Schöpfer Sean S. Cunningham geht, stattet uns Jason bald wöchentlich einen Besuch in heimischen Wohnzimmern ab. Die bereits 2014 angekündigte TV-Show zur Kultreihe macht weiterhin große Fortschritte und soll mit The CW, dem amerikanischen Network hinter Supernatural, The Vampire Diaries oder kommenden Shows wie Tales From The Darkside, inzwischen einen potenziellen Abnehmer gefunden haben. Im Rahmen der Monster Mania Convention bestätigte Cunningham zudem erste Details zur Handlung. Demnach spielt die Serienadaption vor der Kulisse einer echten Kleinstadt namens

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Jason Voorhees schlachtet sich erst 2016 durch neue Opfer

Aufgrund der weiterhin schleppenden Fortschritte muss Kultkiller Jason Voorhees nun doch auf das Jahr 2016 ausweichen. Starten wird sein mittlerweile dreizehntes Abenteuer nämlich nicht mehr im November 2015, so wie ursprünglich geplant, sondern erst am 13. Mai 2016 – natürlich wieder an einem Freitag, den 13., allerdings nur in den USA. Die zusätzlichen Monate dürften vor allem dem Drehbuch zugute kommen. Beim verantwortlichen Team von Platinum Dunes (Amityville Horror) schien man sich zuletzt nämlich noch unsicher zu sein, wohin die Reise überhaupt gehen soll. “Ehrlich gesagt arbeiten wir immer noch am Skript. Jason Voorhees wird aber auf alle Fälle mit von der Partie sein. Nach dem Reboot kehrt er nun mit einer ganz neuen Geschichte zurück. Der Film wird keine Fortsetzung zum Reboot von 2009 und auch keine Neuverfilmung des

3 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Freitag, der 13. – Startet das Reboot wirklich noch 2015? Andrew Form gibt Update

Am 13. November 2015 soll Jason Voorhees sein Comeback auf den Kinoleinwänden feiern. Tatsache ist jedoch, dass die Dreharbeiten zum mittlerweile dreizehnten Film noch gar nicht begonnen haben. Produzent Andrew Form verriet nun gegenüber Collider, wie der Stand der Dinge zum aktuellen Zeipunkt aussieht: „Ehrlich gesagt arbeiten wir immer noch am Drehbuch. Jason Voorhees wird aber auf alle Fälle mit von der Partie sein“, versicherte Form. Bis zuletzt hielten sich Gerüchte, der neue Film könnte gar ohne den Machete schwingenden Serienkiller entstehen. Der maskierte Übeltäter wrd jedoch seinen großen Auftritt bekommen und für seine Fans einmal mehr ahnungslose Teenager ins Jenseits befördern. Einige Konflikte mit seiner Mutter Pamela sind im Gegenzug unumgänglich. Wie Form und seine Kollegen Michael Bay und Brad

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Freitag der 13. – Kehrt Pamela Voorhees zurück? Neues zum kommenden Remake

Brad Fuller und Andrew Form von Platinum Dunes haben im Rahmen der Comic Con in Brasilien einige Geheimisse im Bezug auf die Zukunft von Freitag der 13. gelüftet. So wurde bestätigt, dass es sich weder um ein Sequel noch um ein Remake der Neuauflage aus dem Jahr 2009 handeln wird. Dieses Kapitel sei abgeschlossen und werde nicht mehr geöffnet. Stattdessen wolle man sich wieder näher am Original orientieren und sogar Pamela Voorhees, Jasons Mutter, als wichtigen Bestandteil in die Geschichte integrieren. Zusätzlich sei man daran interessiert, die Atmosphäre des Klassikers wieder einzufangen: „Wir wollen die Stimmung von damals wieder aufkommen lassen. Sex, Drogen und attraktive Menschen, die ins Jenseits befördert werden. All das passiert eben in diesem Franchise, daran wird sich nichts ändern. Aber wir können jetzt näher

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Zurück in die Achtziger? Platinum Dunes nennt Details zur Fortsetzung

Ende 2015 will Paramount Pictures den nächsten Filmableger der Freitag, der 13.-Reihe auf die Kinosäle loslassen. Mit konkreten Einzelheiten und Details dazu hielt man sich bislang stets zurück. Doch die brasilianische Webseite Omelete will den Produzenten nun endlich erste Details entlockt haben. So soll die bislang unbetitelte Fortsetzung nicht mehr in der heutigen Zeit angesiedelt sein, sondern wieder in den Achtzigern. Auf diese Weise wolle das Team den Charme der Vorgänger aufleben lassen, heißt es. „Nach dem Reboot kehrt Jason nun mit einer ganz neuen Geschichte zurück. Der Film wird keine Fortsetzung zum Reboot von 2009 und auch keine Neuverfilmung des Originals, sondern eine ganz andere, eigenständige Story,“ versprechen Brad Fuller und Andrew Form, bekannt durch ihre Mitarbeit an The Texas Chainsaw Massacre oder




Freitag der 13. – Reboot entsteht sehr wohl mit Jason Voorhees als Serienkiller

Im Januar haben wir darüber berichtet, dass man sich im Hause Platinum Dunes noch nicht sicher sei, in welcher Form Jason Voorhees im Reboot Freitag, der 13. in Erscheinung treten würde, wenn überhaupt. Brad Fuller, Produzent der kommenden Neuauflage, stellte jetzt aber in einem aktuellen Interview klar, dass die Machete schwingende Horrorikone sehr wohl mit von der Partie sein wird: „Ich wurde falsch zitiert. Ich habe lediglich gesagt, dass wir noch nicht sagen können, welcher Schauspieler in die Rolle von Jason schlüpft, da wir uns noch über dessen Alter im Film einig werden mussten. Es war damals noch unklar, welchen Lebensabschnitt wir aufgreifen würden und irgendwie wurde meine Aussage dann so interpretiert, dass wir die Neuauflage ohne Jason umsetzen. Aber er wird selbstverständlich wieder an Bord sein“, bestätigte Brad Fuller




Freitag, der 13. – Found Footage und 3D sind noch nicht aus dem Rennen

2015 kehrt Kultkiller Jason Voorhees für ein weiteres Abenteuer in den Kinosälen ein. Wie das konkret aussehen wird, ist mehr als ein Jahr vor der geplanten Kinopremiere am 19. November noch vollkommen unklar. In einem aktuellen Interview lässt Brad Fuller von Platinum Dunes daran auch keinen Zweifel: „Ich kann noch nicht genau sagen, ob wir 3D oder Found Footage einsetzen werden, weil wir uns bislang auf keine Story einigen konnten. Die Geschichte ist der wichtigste Aspekt eines Films. Wie diese dann erzählt wird, ist für mich eher zweitrangig. Wir haben derzeit gleich mehrere Autoren auf das Projekt angesetzt, die sich in alle möglichen Richtungen bewegen. Eine Entscheidung über die Ausrichtung war daher noch nicht möglich.“ Fuller zufolge ist David Bruckner, bekannt geworden durch V/H/S  und The Signal, nach wie vor als Regiss

4 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Jason schwingt seine Machete in 3D! Sequel/Reboot kommt 2015

Obwohl weiterhin Unklarheit darüber herrscht, in welcher Form Jason Voorhees 2015 über die Leinwände flimmert, ist ein technisches Extra für seine erneute Rückkehr schon jetzt gewiss: Die für November 2015 angekündigte Neuauflage Freitag, der 13. entsteht in 3D! Das hat Rechteinhaber Paramount Pictures jetzt im Rahmen der CineEurope in Barcelona bekannt gegeben. Für die Regie des Reboots wird noch immer David Bruckner gehandelt, der durch Produktionen wie V/H/S (“Amateur Night”) und The Signal bekannt wurde. Über konkrete Details zu dem Projekt, das einmal mehr in Zusammenarbeit mit Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form von Platinum Dunes entsteht, schweigt sich Paramount derzeit noch aus. Zuletzt wurde über eine mögliche Found Footage-Ausrichtung für die moderne Fortsetzung spekuliert, deren offizieller Titel

6 Kommentare
Kategorie(n): News



Voodoo Encounters – Hinein in die Irrenanstalt im deutschen Trailer mit Danny Trejo

Während Machete auf seinen dritten Einsatz im Weltall wartet, lässt sich Danny Trejo in Voodoo Encounters auf einen faulen Zauber ein. Am 26. August 2014 wandert der Horrorfilm mit dem Grindhouse-Star auf DVD und Blu-ray Disc in die Regale deutscher Händler. Als Einstimmung gab es jetzt bereits ein offizielles Covermotiv, das Trejo als animalischen Schlangenbeschwörer zeigt, der für düstere Experimente über Leichen gehen würde. Weitere Eindrücke vermittelt der offizielle Filmtrailer im Anhang. Der Film folgt einem jungen Mann, den es auf der Suche nach seinem vermissten Bruder in eine haitianische Anstalt für Geisteskranke zieht. Der Leiter des Instituts (Danny Trejo) scheint von einem blutrünstigen Voodoo-Zauberer besessen. Aidan muss die Realität hinter sich lassen und in dieser unheimlichen Geisterwelt nach seinem




Freitag, der 13. – Jason erhält deutschen Kinostart, Scouts vs. Zombies kommt im Frühjahr

Es war lediglich eine Frage der Zeit: Nachdem Freitag, der 13. bereits in den USA von seinem angestammten Starttermin im März 2015 weichen musste, hat Paramount Pictures jetzt auch hierzulande nachgezogen und das kommende Reboot/Sequel auf einen neuen Termin am 19. November 2015 verschoben. Anstelle des Kultkillers vom Crystal Lake dürfen sich nun die Untoten aus Scouts vs. Zombies austoben, die am 26. März 2015 auch in Deutschland für Angst und Schrecken sorgen. Der Film ist die neueste Regiearbeit von Paranormal Activity: Die Gezeichneten-Regisseur Christopher Landon und erzählt von den Bewohnern einer amerikanischen Kleinstadt, die von blutrünstigen Zombies bedroht werden. Nur eine Gruppe junger Pfadfinder kann die Katastrophe jetzt noch abwenden. Angeführt wird die rechtschaffene Truppe

5 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Neuer Kinostart für das Reboot, Scouts vs. Zombies kommt im März

Die Vorbereitungen zum Freitag, der 13.-Revival dauern offenbar länger an als ursprünglich gedacht. Paramount Pictures hat das kommende Reboot von seinem geplanten Kinostart am 13. März 2015 entfernt und bringt das neueste Abenteuer mit Kultkiller Jason Voorhees stattdessen am 13. November 2015 – dem nächsten Freitag, der 13. – auf die Kinoleinwände. Für den Maskenmörder vom Crystal Lake springen die gefräßigen Untoten aus Scouts Vs. Zombies ein, den Paramount Pictures derzeit mit Paranormal Activity: Die Gezeichneten-Macher Christopher Landon auf dem Regiestuhl umsetzt. Im Film wird eine Kleinstadt von blutrünstigen Zombiehorden bedroht und angegriffen. Lediglich eine Gruppe junger, kampfbereiter Pfadfinder kann die drohende Katastrophe jetzt noch aufhalten und zurückschlagen. Der nächste Ausflug ins Freitag, der 13.




Freitag der 13. – Sean S. Cunningham über neue Figuren und Blutgehalt der Serie

Jason Voorhees greift demnächst wieder zu seiner Machete, um ungebetenen Gästen am Crystal Lake eine Lektion zu erteilen. Neben dem Kinofilm, der sich aktuell bei Platinum Dunes in der Vorbereitungsphase befindet, plant Regisseur Sean S. Cuningham eine ganze Serie mit der Horrorikone. Der Schöpfer von Freitag der 13. verriet bereits, dass die Beziehung zwischen Mutter Pamela und Sohn Jason eine zentrale Rolle in Flashbacks spielen soll, während in der Gegenwart ahnungslose Jugendliche unfreiwillig Bekanntschaft dem erwachsenen Jason machen. Doch was wird die Serie für Kenner der Filmreihe zu bieten haben?: „Wir müssen abwarten und sehen“, betont Cunningham in einem aktuellen Interview. „Unsere Aufgabe ist es, Vertrautes mit neuen Elementen auszubalancieren, und das ohne den Fans die kalte Schulter zu zeigen. Sie

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – TV-Serie ergründet die Ursprünge der Voorhees-Familie

Knapp 30 Jahre nach dem ersten Versuch, der abgesehen vom Namen (Friday the 13th: The Series) nichts mit dem blutigen Slasher-Klassiker von Sean S. Cunningham gemein hatte, darf sich Jason Voorhees nun tatsächlich selbst im kleinen Format auf die heimischen TV-Bildschirme begeben. Für Verwirrung sorgte kürzlich die Aussage, man wolle Jason in unterschiedlichsten Zeitabschnitten auftreten lassen. Wie Produzent und Co-Schöpfer Dan Farrands klarstellte, habe man es dabei aber keineswegs auf Zeitreisen abgesehen, vielmehr werde die Geschichte durch zahlreiche Rückblicke erzählt, die parallel zur eigentlichen Filmhandlung verlaufen. „Die Serie beleuchtet die Ursprünge von Jason und Pamela, gestützt durch zahlreiche Rückblenden, die neben der Handlung in der heutigen Zeit stattfinden. Es wird also keine Zeitreisen in

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – TV-Serie angekündigt: Kulthorror wagt den Sprung ins Fernsehen

Bevor Jason Voorhees im Frühjahr 2015 zum dreizehnten Mal auf die Leinwände zurückkehrt, steht dem kultigen Serienkiller vom Camp Crystal Lake zunächst noch ein Ausflug ins wöchentliche Fernsehprogramm bevor. Im Gegensatz zur ersten TV-Serie aus den Achtzigern, die lediglich den Namen mit ihrer berühmten Vorlage gemein hatte, ist die Show diesmal voll und ganz auf ihren tödlichen Hauptdarsteller zugeschnitten. Bill Basso (Terminator) und Jordu Schell (Avatar) haben ein Drehbuch geschrieben, das Jason in verschiedenen Zeitspannen beleuchtet. Als produzierende Firmen sind Emmett/Furla/Oasis Films und Crystal Lake Entertainment an Bord. Sean S. Cunningham, der beim 1980 veröffentlichten Original Regie führte, produziert an der Seite von Randall Emmett & George Furla, Mark Canton von Atmosphere Entertainment MM

6 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – V/H/S-Macher soll das geplante Jason-Reboot inszenieren

Die Genreexperten von Platinum Dunes und Paramount Pictures haben den passenden Mann für die erneute Auferstehung von Jason Voorhees ausfindig gemacht. Laut The Wrap gilt der für V/H/S (“Amateur Night”) und The Signal bekannte David Bruckner als der wahrscheinlichste Kandidat für den Regieposten des geplanten Freitag, der 13. (Friday the 13th) Reboots. Bruckner wurde vergangenes Jahr für die Amityville Horror-Fortsetzung von Dimension Films gehandelt und war zwischenzeitlich für den Home Invasion-Thriller Intrusion im Gespräch. Beide Projekte müssen nun zugunsten von Jason weichen. Der könnte zum Kinostart am 13. März 2015 dann erstmals im Found Footage-Look für Angst und Schrecken sorgen. Über konkrete Details hält sich das Team bislang bedeckt. Ausschließen könne man die Möglichkeit allerdings nicht, wie Brad Fuller

6 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Jason im Found Footage-Look? Brad Fuller über den aktuellen Stand

Es ist keine einfache Aufgabe, die sich Michael Bay und das Team von Platinum Dunes vorgenommen haben. Die Texas Chainsaw Massacre-Macher sollen Jason Voorhees zum dreizehnten Mal aus dem Grab auferstehen lassen. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an das Projekt und mögliche Neuerungen. Zuletzt wurde bereits mehrfach über eine mögliche Found Footage-Neuausrichtung diskutiert. Doch was ist dran an den Gerüchten? „Das ist etwas, was wir definitiv in Betracht ziehen, ja. Es kommt aber immer auf die Story und ihre Beschaffenheit an,“ erklärt Brad Fuller von Platinum Dunes gegenüber Crave Online. „Eine finale Antwort darauf kann ich erst geben, wenn wir uns auf die Story für den nächsten Freitag, der 13. festgelegt haben.“ Viel Zeit kann sich das Team für diese Entscheidung allerdings nicht lassen, schließlich soll




Freitag der 13. Teil 2

Freitag, der 13. – Deutscher Kinostart bekannt: Rückkehr ins Camp Crystal Lake

Er gehört zu den bekanntesten Kultfiguren des Genrekinos. Fünf Jahre nach seiner letzten Auferstehung steht Jason Voorhees bereits das nächste Revival bevor. Michael Bay und das Team von Platinum Dunes schicken den Plagegeist vom Camp Crystal Lake in die zwölfte Runde. Gerüchten zufolge könnten dabei erstmals auch von Paranormal Activity inspirierte Found Footage-Elemente zum Einsatz kommen, die uns noch intensiver an der Hetzjagd teilhaben lassen sollen. Ob die gewohnt unbedarften Teenies tatsächlich mit einer Handkamera bewaffnet auf den scheinbar unbesiegbaren Hünen stoßen, dürfte der Drehbeginn im nächsten Frühjahr zeigen. Bis zum Kinostart, der in Deutschland nun offiziell für den 12. März 2015 einkreist wurde, bleibt dem verantwortlichen Team dann noch ein gutes Jahr Zeit. Fest steht aber im




Freitag, der 13. – Der Kultkiller mordet wieder! Kinostart zum neuen Ableger bekannt

Jason ist zurück! Paramount Pictures hält Wort und sorgt im nächsten Jahr für die erneute Auferstehung von Kultkiller Jason Voorhees. Dessen neuestes Kinoabenteuer soll nämlich bereits am 13. März 2015 (einem Freitag, den 13.) auf amerikanische Kinoleinwände treffen. Konkrete Details zu dem geplanten Projekt, das einmal mehr in Zusammenarbeit mit Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form von Platinum Dunes entsteht, bleiben aktuell noch unter Verschluss. Zuletzt wurde jedoch über eine mögliche Found Footage-Ausrichtung für die Fortsetzung spekuliert, deren offizieller Titel bislang schlicht Friday the 13th lautet. Angesichts der erfolgreichen Handycam-Konkurrenz würde dieser Schritt jedoch nicht überraschen. Gegenüber FearNet erklärte Serienschöpfer Cunningham: “Die Dreharbeiten zum neuen Freitag, der 13.

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag der 13. Teil 2

Freitag, der 13. Teil 2 – Wird die Fortsetzung als Found Footage-Projekt realisiert?

Beobachten wir Kultkiller Jason Voorhees bei seinem kommenden Leinwandauftritt durch die Kameras neugieriger Teenager? Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form von Platinum Dunes planen einen weiteren Ausflug in das berühmt-berüchtigte Camp Crystal Lake. Bei der Wiederbelebung hat es das Team offenbar vornehmlich auf neue Stilmittel und natürlich auch das Thema Found Footage abgesehen. Momentan hält man sich alle Möglichkeiten für die Ausrichtung von Freitag, der 13. Part 2 offen. Überraschend käme der Schritt jedoch nicht, schließlich hatte der preiswert produzierte Found Footage-Horror die Kinokassen zuletzt fest im Griff. Ob das auch mit einer der bekanntesten und erfolgreichsten Slasher-Genremarken funktioniert? Die Antwort liefert Paramount Pictures, sobald das Studio eine Drehbuchvorlage absegnet und




Freitag, der 13. – Sean Cunningham bestätigt: Serie in Arbeit, neuer Kinofilm in 2014

Fast fünf Jahre ist es her, seit Jason Voorhees für New Line Cinema am Camp Crystal Lake wütete. Die verdiente Zwangspause ist allerdings nicht von Dauer. Schon im nächsten Jahr soll der hünenhafte Killer wieder auferstehen und vorlauten Teenagern den Kampf ansagen. Anlässlich der Heimkino-Neuauflage zu Freitag, der 13. hat FearNet mit Sean Cunningham über die Zukunft des langlebigen Horror-Franchise gesprochen: „Die Dreharbeiten zum neuen Freitag, der 13. werden vermutlich im nächsten Frühling starten. Wenn alles nach Plan verläuft, können wir Anfang  2015 mit einer Veröffentlichung rechnen.“ Doch nicht nur im Kino soll Jason sein Unwesen treiben, auch im wöchentlichen Fernsehprogramm könnte sich schon bald ein Sendeplätz für die Horrorikone auftun. In Zusammenarbeit mit einem bislang ungenannten Partner

14 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. Teil 2 – Brad Fuller bestätigt Produktionsbeginn für den Nachfolger

Die baldige Rückkehr von Jason Voorhees wird immer wahrscheinlicher. Erst kürzlich haben wir darüber berichtet, dass Paramount Pictures die Rechte am Horror-Klassiker Freitag, der 13. zurückerworben hat, die lange Zeit ungenutzt bei Warner Bros. lagen. Nach der unfreiwilligen Zwangspause will das verantwortliche Team nun offenbar keine Zeit verschwenden. Gegenüber einem Follower bei Twitter bestätigte Platinum Dunes Produzent Brad Fuller den Zeitplan für die Umsetzung des neuen Serienablegers: „Wer schließen diesen Monat die Arbeiten an TMNT und Almanac ab, anschließend ist dann Freitag, der 13. an der Reihe.“ Die Zeichen für einen Produktionsbeginn im nächsten Jahr stehen also mehr als gut. In Kooperation mit New Line Cinema lud das Studio bereits 2009 zur Auferstehung von Horror-Ikone Jason, der für weltweite




Freitag, der 13. Teil 2 – Produzenten von Platinum Dunes mit der Fortsetzung beauftragt?

Paramount Pictures will keine Zeit verlieren und so bald wie möglich von dem Deal mit Warner Bros. Gebrauch machen. Wie Derek Mears, der im Freitag der 13. Remake als Jason Voorhees zu sehen war, im Rahmen der Hatchet 3 Premiere versicherte, meint es das Studio ernst mit einer Fortsetzung, für die man jetzt das Team von Platinum Dunes an Bord geholt hat: „Ich habe mit Brad Fuller gesprochen, der mir das gesagt hat, was mittlerweile ohnehin schon jeder weiß: Paramount hat sich die Rechte gesichert. Es wird eifrig daran gearbeitet, den neuen Film auf Vordermann zu bringen. Sie wollen das Sequel so schnell wie möglich in Produktion schicken,“ so Mears im Interview. Paramount Pictures bleiben lediglich fünf Jahre für die Realisierung eines neuen Franchiseablegers. Sollte man die gesetzte Frist nicht einhalten können





Gestern





Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 19.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 26.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Greenland
Kinostart: 24.12.2020In Greenland spielt Gerard Butler an der Seite von Morena Baccarin (Deadpool–Filme) einen Familienvater, dessen bisheriges Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird, ... mehr erfahren
Escape Room 2
Kinostart: 06.01.2021Escape Room 2 wird erzählerisch an die Geschehnisse aus dem ersten Film anknüpfen und viele der offen gebliebenen Fragen aufgreifen.... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Slaughterhouse Rulez
DVD-Start: 19.12.2026Slaughterhouse Rulez spielt an einer britischen Privatschule, die Teile ihres Landes an ein Fracking-Unternehmen verkauft. Die Firma befreit damit auf dem Gelände aber d... mehr erfahren
This Dark Endeavor
DVD-Start: 07.02.2106Erzählt wird die Handlung von Konrad, dem kleinen Bruder von Victor Frankenstein. Als dieser furchtbar erkrankt, wird Victor zur Suche nach einem alten Alchemisten gezwu... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 6 - Jason lebt
DVD-Start: 07.02.2106Als Kind gelang Tommy Jarvis das, wofür viele andere mit dem Leben bezahlt haben: Er tötete Jason Voorhees, den Massenmörder, der die Gäste des Crystal Lake Camps nie... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 7 - Jason im Blutrausch
DVD-Start: 07.02.2106Seitdem der ermordete geisteskranke Jason, in Ketten auf dem Grund des Crystal-Sees liegt, hat das in der Nähe befindliche Sommer-Camp immer ohne besondere Vorkommnisse ... mehr erfahren