Heute



Neue Kinostarts – A Quiet Place 2 und Antlers erst 2021

Kinobetreiber haben aktuell nicht viel zu lachen. Erst bleiben Corona-bedingt die Besucher aus, dann folgen die Schließungen und nun ziehen die großen Studios aus Angst vor leeren Kinosälen auch noch die letzten nennenswerten Neustarts ab. John Krasinskis mit Spannung erwarteter A Quiet Place 2 gehörte Anfang März zu den ersten Film, die wegen der aufziehenden Pandemie verschoben wurden. Inzwischen steht fest, dass auch der Ausweichtermin im September nicht zu halten sein wird und Paramount Pictures es stattdessen mit einem Kinostart im nächsten Jahr versucht – am 23. April 2021. Und die monströse Fortsetzung mit Emily Blunt (Edge

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place 2 – Endzeit-Sequel hat einen neuen Starttermin

Ohne die Coronakrise wären Evelyn (Emily Blunt) und ihre Kinder (Millicent Simmonds und Noah Jupe) am 19. März 2020 zu ihrem zweiten verhängnisvollen Abstecher in die monsterverseuchte Post-Apokalypse aufgebrochen. So aber musste A Quiet Place 2 kurz vor Start auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Mittlerweile hat sich Paramount Pictures aber Gedanken gemacht, wie man mit diesem und weiteren verschobenen Titeln verfahren werden soll und hält im Gegensatz zu Sony Pictures, wo Ghostbusters: Legacy und Morbius gerade auf 2021 verlegt wurden, an Kinostarts an diesem Jahr fest! Durch die Verschiebung lässt sich A Quiet Place 2 zwar sicht




A Quiet Place 2 – Noch schauriger als das Original: Krasinski verspricht Großes

Wie hinlänglich bekannt sein sollte, wurde A Quiet Place 2 eine Woche vor Start auf unbestimmte Zeit verschoben. Schuld ist wie bei allen aktuellen Verschiebungen der Coronavirus und die damit verbundenen Schließungsmaßnahmen. Doch sobald wieder Normalität einkehrt und wir es uns erneut in einem Lichtspielhaus gemütlich machen dürfen, wird auch A Quiet Place 2 eine neue Chance kriegen – und das Warten soll sich mehr als lohnen, wie Regisseur John Krasinski jetzt seinen Fans versichert: „Ihr werdet Euch alle so richtig gruseln! Denn seien wir ehrlich; Wir haben mehr Angst, wenn wir uns für die Charaktere interessieren und wir wollen, dass

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place 3 – Trilogie? John Krasinski weiß, wie die Reise weitergehen könnte

Als John Krasinski A Quiet Place inszenierte, dachte er nicht einmal im Traum daran, jemals eine Fortsetzung auf die Beine zu stellen. Doch mit dem Erfolg kam die Nachfrage und mit ihr jene Motivation, die seine Kreativität zu A Quiet Place 2 beflügelte. So bekommen wir voraussichtlich diesen Sommer (der Film wurde gestern auf unbestimmte Zeit verschoben) zu sehen, was sich vor und nach den Ereignissen aus dem letzten Teil abspielte. Doch selbst dann soll die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt sein, wie Krasinski jetzt im Interview verriet: „Im ersten Teil konnte man von der Distanz aus brennende Feuer erkennen, die auf andere Überlebende hin

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place 2 – Wegen Coronavirus: Paramount streicht den Kinostart

Mit der wachsenden Coronakrise kommt das Leben in Deutschland und vielen Teilen Europas zum Erliegen. Inzwischen ziehen auch immer mehr Filmverleiher Konsequenzen, weil die Kinosäle entweder geschlossen werden oder immer öfter leer bleiben. Nachdem kürzlich der neue James Bond-Film von April auf November verlegt wurde, zieht nun auch A Quiet Place 2 (oder A Quiet Place: Part II) nach und rutscht vom 19. März 2020 auf einen neuen, bislang noch nicht näher spezifizierten Starttermin, was im Grunde einer Verschiebung auf unbestimmte Zeit gleichkommt. Davon betroffen ist bis jetzt nur Europa und damit auch Deutschland, in den USA hält man

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Edge of Tomorrow 2 – Emily Blunt glaubt nach wie vor an die Fortsetzung

Regisseur Doug Liman gibt die Hoffnung, das Sequel zum sechs Jahre alten Edge of Tomorrow irgendwann umsetzen zu können, nicht auf. 2015 erwies sich seine Adaption zum Comic All You Need Is Kill als respektabler Kinoerfolg, der aber – wie so oft in Hollywood – von seinem viel zu hohen Budget erdrückt wurde. Kritiker (90% beim Review-Baromter RottenTomatoes) und Zuschauer (7,9 bei IMDb) zeigten sich begeistert von der Und täglich grüßt das Murmeltier-Variante für die Action- und Science Fiction-Fraktion. Darum verwundert es nicht, dass Cast und Crew immer wieder auf einen zweiten Teil angesprochen werden – so auch jetzt wieder. Denn neben

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place 2 – Zweiter Teil ist sowohl Sequel als auch Prequel: Neue Featurette

Ihr wollt mehr über die Hintergründe der Monster-Apokalypse aus A Quiet Place erfahren? Das am 19. März startende Sequel verspricht endlich Antworten auf die dringlichsten Fragen, ist Prequel und Sequel in einem. Denn durch Rückblenden führt man uns immer wieder in die Zeit vor dem ersten Film zurück, weshalb auch der in Teil eins verstorbene Vater (John Krasinski) wieder eine große Rolle spielt. In der Gegenwart wird seine Funktion dagegen langsam, aber sicher von dem irischen Schauspieler Cillian Murphy aus 28 Days Later oder Sunshine ausgefüllt, der sich als mysteriöser Fremder Emmett zunächst unnahbar gibt, aber zunehmend Gefühle für die junge

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place 2 – „Stille war erst der Anfang“: Das Sequel hat seine Freigabe

Emily Blunt hätte sich vor zwei Jahren vermutlich nicht träumen lassen, dass ihr Horror-Thriller A Quiet Place einmal erfolgreicher werden würde als Mary Poppins‘ Rückkehr. Am Ende spielte der Endzeit-Albtraum von Platinum Dunes aber allein in den USA gigantische 185 Millionen Dollar ein und ließ das Disney-Sequel damit ganz schön alt aussehen. Wenn es nach aktuellen Box Office-Progrognosen geht, könnte sich dieses Ergebnis zum Start des Sequels am 19. März 2020 sogar wiederholen. Und nun wurde mit dem amerikanischen MPA-Rating auch noch die letzte Hürde auf dem Weg dahin genommen. Wie schon beim direkten Vorgänger lautet das Urteil




A Quiet Place 2 – Mehr Monster und noch größer: Neue Filmszenen, Poster

„Stille war erst Anfang.“ Mehr als ein Jahr nach Auftauchen der geräuschempfindlichen Monster von A Quiet Place ist das Leben in der Post-Apokalypse nicht einfacher geworden. Gerade weil dem so ist, beschließt die von Emily Blunt gespielte Mutter Evelyn im bald startenden Sequel, ihr sicher geglaubtes Heim hinter sich zu lassen und neue Gestade anzusteuern. Dadurch ergeben sich aber wiederum Herausforderungen, die A Quiet Place 2 (oder A Quiet Place: Part II, wie der Film im Original heißt) „noch ambitionierter“ machen sollen. In einer neuen Featurette zum Filmstart am 19. März 2020 stellt man uns noch „mehr Personen und Monster“ in Aussicht. Das neue

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place 2 – Auf der Flucht vor den Monstern in ersten TV-Spots!

Nur wenige Filme schaffen es, das Publikum so sehr zu fesseln und in den Bann zu ziehen, dass im Kino völlige Stille einkehrt. A Quiet Place von John Krasinski (13 Hours) und den beiden Autoren Scott Beck und Bryan Woods (Halloween Haunt) ist so ein seltener Fall. Weil der Horror-Thriller, in dem Krasinskis Frau Emily Blunt (Edge of Tomorrow) die Hauptrolle spielt, noch dazu über die Maßen erfolgreich war, laden Paramount und Platinum Dunes ab 30. März wieder in eine post-apokalyptische Welt, die von grässlichen Monstern überrannt wurde. Schon vorher beginnen Evelyn (Emily Blunt) und Kindern Regan (Millicent Simmonds), Marcus (Noah Jupe) und dem Baby in ersten deutschen TV-Spots mit ihrer Reise in eine ungewisse Zukunft. Im Sequel lässt




A Quiet Place 2 – Super Bowl-Trailer beleuchtet die Anfänge der Monster-Invasion!

Wie ist es, plötzlich in einer völlig veränderten Welt aufzuwachen? Evelyn, Marcus und Regan, die junge Familie aus A Quiet Place, kennt die Antwort darauf! Ihre Heimat wurde von albtraumhaften, extrem geräuschempfindlichen Monster überrannt, die das Leben, wie wir es kennen, für immer veränderten. Um die Ursprünge der Invasion machte zumindest er erste Film noch ein großes Geheimnis. In A Quiet Place 2 aber, das beweist der neue Trailer zum Super Bowl, lenkt Regisseur John Krasinski die Aufmerksamkeit nun zunehmend auf die ersten Minuten der Monster-Übergriffe. Parallel dazu sind wir hautnah dabei, wenn die Familie in der Gegenwart ihr sicher geglaubtes Zuhause zurücklässt, um in der Umgebung nach weiteren Überlebenden und einem




Edge of Tomorrow 2 – Harte Arbeit: Doug Liman zeigt Bild aus dem Schreibzimmer

Die Veröffentlichung des Sci/Fi-Krachers Edge of Tomorrow liegt inzwischen schon wieder sechs Jahre zurück. Und wenn man sich den Terminkalender von Hauptdarsteller Tom Cruise genauer ansieht, könnte es noch einmal ein Weilchen dauern, bis die Fortsetzung das Licht der Leinwand erblickt. Dass sie das früher oder später tatsächlich tun wird, beweist ein soeben von Regisseur Doug Liman (Jumper, Mr. & Mrs. Smith) auf Social Media gepostetes Bild. Dieses gewährt heute bereits einen kleinen Einblick in den sogenannten Writers Room, also das Schreibzimmer, in dem sich die Drehbuchautoren, darunter natürlich Liman und Kollege Matthew Robinson (Dora and the Lost City of Gold), den Kopf zerbrechen. Und das beweist: An der XXL Tafel wird be




A Quiet Place 2 – Die Monster sind zurück, sorgen im Trailer für Chaos!

Das Versteckspiel ist vorbei! A Quiet Place 2 (A Quiet Place: Part II) führt uns März 2020 noch tiefer in die gefährliche, von geräuschempfindlichen Monstern terrorisierte Welt aus dem ersten Film, die Emily Blunt und Millionen Kinogängern weltweit schon 2018 Nerven kostete. Im zweiten Teil, der sich nicht wie ein typisches Sequel anfühlen und mehr noch als der Vorgänger auf Action setzen soll, bricht Evelyn (Emily Blunt) mit ihren Kindern Regan (Millicent Simmonds), Marcus (Noah Jupe) und dem Baby nun in ein neues Leben auf, um Anschluss und weitere Überlebende zu suchen. Doch wieder gilt: Jeder Schritt und jedes Geräusch könnte tödlich sein. Und so lassen die Folgen dieser Entscheidung nicht lange auf sich warten! Im Trailer wirft der Regisseur aber erstmal




A Quiet Place 2 – Abseits des Pfades: Teaser und Poster sorgen für absolute Stille

Im März 2020 halten Emily Blunt und Kinogänger wieder gleichermaßen die Luft an, wenn uns A Quiet Place: Part II in die so gut wie menschenleere, von extrem geräuschempfindlichen Monstern bewohnte Post-Apokalypse zurückführt, die einem Teil der Familie aus dem ersten Film bereits zum Verhängnis wurde. Um nicht noch mehr Verluste heraufzubeschwören, wagt Evelyn Abbott (Emily Blunt, Edge of Tomorrow) mit ihren Kindern Regan (Millicent Simmonds) und Marcus (Noah Jupe, Wunder) offenbar den Umzug, was wiederum neue Gefahren und Herausforderungen für die kleine Familie mit sich bringt. Dabei stoßen sie auf Wegbegleiter wie den von Cillian Murphy gespielten namenlosen Fremden, dessen wahre Absichten zunächst geheim bleiben, der aller




Edge of Tomorrow 2 – So steht es um das geplante Sequel: Das sagt der Regisseur

Mit seiner Und täglich grüßt das Murmeltier-Variante für die Action- und Science Fiction-Fraktion legte Regisseur Doug Liman (Mr. & Mrs. Smith) vor fünf Jahren einen kleinen, aber durchaus respektablen Kinoerfolg hin. Ebenso lange wird inzwischen an einem Sequel gefeilt. Das Skript, ausgearbeitet von Matthew Robinson (Dora and the Lost City of Gold), ist sogar schon fertig, doch die vollen Terminkalender von Tom Cruise und Emily Blunt (demnächst mit A Quiet Place 2 im Kino) drohen das Vorhaben zum Scheitern zu bringen. Liman wisse nicht einmal, wann und ob es überhaupt noch dazu kommt. So gesteht er in einem Interview zur YouTube-Serie Impulse: „Ich habe keine Ahnung, [ob Edge of Tomorrow 2 noch kommt]. Der Zeitplan von mir, Tom

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



A Quiet Place 2 – Letzte Klappe gefallen: Teil 2 führt uns wieder an einen stillen Ort

Pssst! Anfang nächsten Jahres wird es in deutschen Kinosälen wieder ganz still, wenn sich Emily Blunt, Millicent Simmonds und Noah Jupe erneut mit den extrem geräuschempfindlichen Kreaturen aus A Quiet Place anlegen. Ein halbes Jahr vor dem anvisierten Kinostart im März 2020 sind in den Vereinigten Staaten nun schon zu Dreharbeiten zu Teil 2 zu Ende gegangen. Das feiert Regisseur John Kransinski, der in A Quiet Place selbst als Oberhaupt der kleinen Familie zu sehen war, mit einem Schnappschuss von sich und Ehefrau sowie Hauptdarstellerin Emily Blunt auf jener Brücke, mit der im ersten Teil alles begann. Der erste Teil endete mit einer potenziellen Lösung für das Monster-Problem. Nun wird spannend zu beobachten sein, was Emily Blunt (Edge




A Quiet Place 2 – Ruhe bewahren: Monster-Sequel geht in Produktion

2020 wird es wieder ganz still im Kino. Dann nämlich laden Paramount Pictures und John Krasinski zum zweiten Abstecher in die post-apokalyptische, von schrecklichen Monstern bevölkerte Welt von A Quiet Place, in der sich jetzt auch Neuzugänge wie Brian Tyree Henry (Child’s Play) oder Cillian Murphy (28 Days Later, Sunshine, Red Eye) heimisch fühlen. Gedreht wird das Sequel seit gestern unter dem schlichten Titel Part II, wobei wieder Krasinski, der auch schon Teil 1 auf Film bannte, für die Regie zuständig ist. Vor der Kamera bemühen sich dagegen wie gewohnt Emily Blunt (Edge of Tomorrow), Millicent Simmonds und Noah Jupe (Titan – Evolve or Die, Wunder) darum, möglichst keinen Ton von sich zu geben. Das könnte nämlich – so wissen Kenner des Ori

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place 2 – Und Action: Dreh zum Sequel mit Emily Blunt hat begonnen

Emily Blunt, Millicent Simmonds und Noah Jupe müssen sich wieder vor den blinden Kreaturen aus A Quiet Place in Acht nehmen. Wie Paramount bestätigt, ist jetzt die erste Klappe zum mit Spannung erwarteten Sequel gefallen. John Krasinski, im Erstling noch als Familienvater zu sehen war, steuert erneut das Drehbuch bei und führt zusätzlich Regie. Neu mit an Board sind Cillian Murphy aus Danny Boyles 28 Days Later und Brian Tyree Henry aus dem kommenden Child’s Play Remake. Letzterer überraschte vor wenigen Tagen mit der Aussage, dass A Quiet Place 2 erklären werde, wie die Situation mit den Kreaturen zustande kam. Dabei war Krasinski zum Kinostart des Vorgängers noch gegen eine solche Aufdeckung. Produziert wird das Projekt, das




A Quiet Place 2 – Cillian Murphy übernimmt das Ruder, spielt neben Emily Blunt und Co.

2020 ist wieder absolute Ruhe gefragt, wenn Paramount zum zweiten Abstecher in die Welt von A Quiet Place lädt. Seit Februar steht fest, dass Regisseur John Krasinski auch den zweiten Teil in Szene setzen wird. Emily Blunt (Edge of Tomorrow), Millicent Simmonds und Noah Jupe (Wunder) kehren dagegen in den Hauptrollen vor die Kamera zurück. Bei ihrem verzweifelten Kampf gegen das Unbekannte sind sie aber nicht allein. So stellt sich heraus, dass es neben ihnen noch weitere Überlebende in der näheren Umgebung gibt. Denn mit Cillian Murphy, Genrefans sicher noch als Jim aus Danny Boyles 28 Days Later bekannt, bekommt das bekannte Ensemble um die kleine Familie bald Zuwachs. Murphy schlüpft in die Rolle eines mysteriösen Mannes

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Edge of Tomorrow 2 – Tom Cruise und Emily Blunt kehren für Sequel zurück

„Lebe. Stirb. Immer wieder“: Das tut Warner Bros. auch und will spätestens 2020 die Fortsetzung zum Sci/Fi-Thriller Edge of Tomorrow von Regisseur Doug Liman folgen lassen. Der stellte Tom Cruise vor vier Jahren auf eine harte Probe, ließ ihn unzählige Leinwandtode sterben. Stets an seiner Seite dabei: Co-Star Emily Blunt aus A Quiet Place. Nach zähen Verhandlungen gab es jetzt endlich grünes Licht für das Sequel, das erstmals Anfang 2016 angedeutet wurde. Sowohl Tom Cruise als auch Emily Blunt werden abermals gemeinsam vor der Kamera erwartet, während Filmemacher Doug Liman aller Voraussicht nach wieder auf dem Registuhl Platz nehmen darf. Lediglich bei den Autoren gibt es eine Neuerung. Matthew Robinson (The Invention




A Quiet Place 2 – Regisseur kehrt für den zweiten Teil des Horrorhits zurück!

Woher kamen die unheimlichen Wesen, die in A Quiet Place fast die ganze Menschheit töteten? Das ist eine Antwort, die sich Regisseur John Krasinski für den kommenden zweiten Teil seiner apokalyptischen Saga aufsparen will. Entgegen früherer Meldungen wird der Filmemacher jetzt nämlich doch beim kommenden Nachfolger zu seinem Kinohit Regie führen und A Quiet Place 2 für einen geplanten Kinostart am 15. Mai 2020 fertigstellen. Auf eine herkömmliche Fortsetzung sollte man dabei aber wohl nicht hoffen, wie aus ersten Interview-Aussagen hervorgeht. „Mich würde schon interessieren, wer diese Leute vor dem Unglück waren. Auf der anderen Seite soll es jetzt um das nächste Kapitel gehen und was danach kommt“, spekuliert Hauptdarstellerin

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place 2 – Paramount schickt Fortsetzung diesen Sommer in die Drehphase

Mit weltweiten Einnahmen von über 340 Millionen Dollar gehört  A Quiet Place zu den mit Abstand profitabelsten Filmen des vergangenen Jahres. Bereits 2020 werden Paramount Pictures und Platinum Dunes die Geschichte um die unbekannten Wesen um ein neues Kapitel erweitern. Handfeste Details zu diesem sind nach wie vor Mangelware. Neuesten Berichten zufolge wird die erste Klappe zum Sequel aber noch in diesem Sommer fallen. Dadurch sollte demnächst endlich Gewissheit herrschen, ob John Krasinski dieses Mal ausschließlich das Drehbuch beisteuern oder erneut Regie führen wird und welche Schauspieler es dieses Mal mit den skrupellosen Monstern zu tun kriegen. Produziert wird A Quiet Place 2 wieder vom Trio Michael Bay, Brad Fuller




A Quiet Place 2 – Ganz neue Richtung und ohne die Familie aus dem Vorgänger?

John Krasinski hätte nie für möglich gehalten, dass sein Regiedebüt A Quiet Place derart einschlägt. Doch am Ende der Kinoauswertung standen mehr als 340 Millionen US-Dollar auf der Habenseite, und das allein im Kino. Aus diesem Grund wird bei Blumhouse natürlich schon eifrig an einem Nachfolger gefeilt, den Krasinski zwar überwachen, schreiben und auch produzieren, aber nicht zwingend selbst inszenieren muss. „Ob ich die Geschichte wieder selbst inszeniere, ist noch offen. Für den Moment konzentriere ich mich auf die Ausarbeitung des Drehbuchs“, bestätigt Krasinski gegenüber The Playlist. Das Schöne an seinem Endzeit-Universum sei, dass man es beliebig erweitern könne, ohne auf die Rückkehr eines bestimmten Helden oder




A Quiet Place – Anfang sollte ursprünglich das Leben vor der Invasion zeigen, Flashbacks im 2.?

Die nachfolgende Meldung beinhaltet Spoiler zu A Quiet Place. Im April entführte uns der Horror-Thriller in eine von Monstern überrannte Welt – und zwar schon von der ersten Sekunde an. Das war aber nicht immer so, wie die Produzenten Andrew Form und Brad Fuller in einem neuen Interview verrieten: „Im ursprünglichen Drehbuch gab es viel mehr Dialoge. Grund dafür war eine große Rückblende, die entfernt wurde, als John Krasinski an Bord kam und die Vorlage umschrieb. Der Flashback sollte dem Zuschauer zeigen, wie das Leben der Protagonisten vor der Invasion aussah“, so das Produzentenduo. Selbst der Tod des Kindes am Anfang sollte ursprünglich in einer Rückblende vorkommen und wäre, anders als im fertigen Film, nicht durch die Monter




A Quiet Place 2 – John Krasinski steuert Drehbuch zur Fortsetzung bei

Als A Quiet Place im vergangenen April anlief, konnte Paramount Pictures nach einer Reihe von Flops endlich wieder aufatmen und einen unerwarteten Großerfolg feiern. Der für gerade einmal 17 Millionen Dollar realisierte Horror-Thriller mit John Krasinski und Emily Blunt spielte weltweit rund 340 Millionen Dollar ein, davon 190 allein in den USA. Bei solchen Zahlen war es natürlich abzusehen, dass das Studio weitermachen will. John Krasinski, der gleichzeitig auch Regie führte und das Drehbuch schrieb, war sich allerdings lange Zeit unsicher, ob er auch in die Fortsetzung involviert sein will – bis jetzt: „Ich hatte eine Idee für das Sequel, habe aber nicht damit gerechnet, dass ich sie entfalten könnte. Daher habe ich dem Studio gesagt, sie sollen den Film




A Quiet Place – Ohne mich: Genrespezialist Jason Blum hätte Horror-Hit einen Korb gegeben

Mit einem weltweiten Einspielergebnis von weit über 320 Millionen Dollar gehört A Quiet Place zu den ganz großen Genreüberraschungen des Jahres. Obwohl zunächst selbst Paramount Pictures zögerte, den Film aufgrund seiner speziellen Art (Stichwort: Dialogarm) zu produzieren, gab sich das Studio am Ende trotzdem einen Ruck und ließ ihn für rund 17 Millionen Dollar umsetzen – eine Entscheidung, die in der Chefetage inzwischen als Heldentat gefeuert werden dürfte. Nur einer hätte A Quiet Place trotz großem Potenzial einen Korb gegeben – Insidious– und The Purge-Schöpfer Jason Blum: „Ich hätte den Film so, wie er ist, nicht hingekriegt“, gesteht Jason Blum gegenüber Variety. „Es wäre ohne jeden Zweifel toll gewesen, ihn zu produzieren. Aber wir




A Quiet Place 2 – Eine Parallelgeschichte? Sequel könnte Schicksale anderer Opfer aufgreifen

Mit einem aktuellen Einspielergebnis von weltweit über 250 Millionen Dollar gehört A Quiet Place zu den erfolgreichsten Horrorfilmen aller Zeiten. Dass er fortgesetzt wird, wurde bereits im Rahmen der diesjährigen CinemaCon in Las Vegas verraten. Doch wovon wird der Nachfolger handeln? John Krasinski, der beim Original nicht nur Regie führte oder das Drehbuch schrieb, sondern auch die männliche Hauptrolle verkörperte, hätte eine Idee: „Als wir den ersten Teil drehten, habe ich mir stets die Frage gestellt, wie andere Überlebende mit der Situation umgehen würden. Wie haben sie überlebt? Wie hat der alte Mann aus dem Erstling gemacht? In solchen Extremsituationen bleibt oft keine Zeit, sich über solche Fragen Gedanken zu machen. Es würde mich aber




A Quiet Place – Horror-Thriller wieder an der Spitze der US-Kinocharts, immenser Erfolg

Transformers: The Last Knight und A Quiet Place haben eines gemeinsam: Beide stammen von Michael Bay und wurden entweder von ihm selbst gedreht oder zumindest produziert. Doch wer hätte noch vor einem Jahr damit gerechnet, dass der Filmemacher mit einem kleinen Genrefilm mehr Leute in die Kinos locken könnte als mit seinem auf Spielzeugen basierenden Franchise rund um transformierende Autos? Denn während The Last Knight in den USA bei knapp 130 Millionen Dollar stehen blieb, konnte A Quiet Place diese Zone bereits am vergangenen Wochenende hinter sich lassen – und holte sich damit sogar die Spitze der Kinocharts zurück. Ganze 22 Millionen Dollar am dritten Wochenende waren ausreichend, um den Vorwochenspitzenreiter Rampage




A Quiet Place – Gigantischer Kinoerfolg: Horrorfilm lässt die Konkurrenz alt aussehen

Wer hätte vor ein paar Monaten gedacht, dass der Horror-Thriller A Quiet Place deutlich über kostspieligen Großproduktionen wie Tomb Raider oder Pacific Rim: Uprising starten würde? Doch genau das passiert in den USA in diesem Moment. Nach einem immensen Starttag steuert das für gerade einmal 17 Millionen Dollar produzierte Werk auf ein monströses Wochenende mit über 47 Millionen Dollar zu. Ein gigantischer Erfolg! Im Horror-Genre sind solche Zahlen eher ungewöhnlich, insbesondere dann, wenn der Film auf keinem bekannten Franchise basiert. Die Weichen für eine Fortsetzung wären somit gestellt und die beiden Drehbuchautoren Bryan Woods sowie Scott Beck hätten sogar schon Ideen: „Es gibt viele verschiedene Wege, die wir einschlagen




A Quiet Place – Die Ruhe vor dem Sturm: Viele neue Bilder zum Kinostart

Regisseur Michael Bay und John Krasinski kamen während der Dreharbeiten zu 13 Hours so gut miteinander aus, dass Krasinski direkt im Anschluss daran sein schauriges Indie-Projekt A Quiet Place bei dessen Produktionsfirma Platinum Dunes unterbringen konnte. Bekannt wurde die Firma durch Genrehits wie The Texas Chainsaw Massacre oder A Nightmare on Elm Street. Nur der große Kritikererfolg wollte sich bislang nicht einstellen. Doch hier schafft A Quiet Place endlich Abhilfe: Mit einem Score von 100% beim beliebten Review-Aggregator RottenTomatoes scheint man nicht nur sämtliche Horror-Konkurrenten, sondern sogar gestandene Kritikerlieblinge überflügeln zu können. Was genau hinter der Plage steckt, die im Debüt von John Krasinski für




Edge of Tomorrow 2 – Besser als das Original? Regisseur Doug Liman garantiert Revolution

Schauspieler Tom Cruise, Kollegin Emily Blunt und Regisseur Doug Liman sind sich einig: Edge of Tomorrow muss fortgesetzt werden und wird es auch. Ideen werden immer noch verfeinert, aber das ausgeklügelte Grundgerüst haut Liman jetzt schon um: „Dies ist die einzige Fortsetzung, die ich wirklich machen will. Wir haben eine großartige Geschichte zu erzählen und ich kann jetzt schon sagen, dass das Sequel noch sehr viel besser wird als der Vorgänger“, versichert Liman. „Und außerdem wird es eine Fortsetzung, die eigentlich eine Vorgeschichte ist“, so der Filmemacher weiter. Letzteres bedeutet aber nicht, dass Cruise und Blunt ausscheiden. Schließlich befasst sich Edge of Tomorrow mit Zeitreisen. Liman verspricht jedenfalls eine unkonventionelle Art und Weise, wie man Sequels seiner Ansicht nach machen müsste: „Ich habe mich seit




Edge of Tomorrow – Einmarsch der Aliens im finalen deutschen Kinotrailer

Ab dem kommenden Donnerstag stirbt Tom Cruise (Krieg der Welten, Oblivion) gleich mehrere Leinwandtote. Vier Tage vor der Premiere in deutschen Kinosälen hat Warner Bros. jetzt den vierten und letzten Trailer zur aufwendigen Verfilmung von All You Need is Kill veröffentlicht, der brandneue Filmszenen mit der außerirdischen Bedrohung beinhaltet. In Edge of Tomorrow, dem aktuellen Regieprojekt von Filmemacher Doug Liman (Mr. & Mrs. Smith, Die Bourne Identität), spielt Tom Cruise den Major Bill Cage, der über keinerlei Kampferfahrung verfügt, als er ohne Vorwarnung zu einem Einsatz abkommandiert wird. Cage wird innerhalb weniger Minuten getötet, landet aber in einer mysteriösen Zeitschleife, die ihn dazu verdammt, dasselbe grausige Gefecht an der blutigen Front ständig nochmals zu durchleben: Wieder und immer wieder muss er




Edge of Tomorrow – Täglich grüßt das Murmeltier: Deutscher TV-Spot

Am 29. Mai wird sich zeigen, ob Tom Cruise (Krieg der Welten, Oblivion) die unheimliche Zeitschleife aus Edge of Tomorrow zu seinen Gunsten, nämlich zur Rettung der gesamten Menschheit nutzen kann. Wie das Prinzip funktioniert, versucht Warner Bros. mit dem ersten TV-Spot in deutscher Sprache zu verdeutlichen, der sich ab sofort im Anhang in Augenschein nehmen lässt. Bei seinem futuristischen Abenteuer kann Cruise unter anderem auf Emily Blunt bauen, die ihm als taffe Elitesoldatin zur Seite steht. Edge of Tomorrow von Filmemacher Doug Liman (Jumper) ist die Kinoadaption zu All You Need Is Kill und handelt von dem Major Bill Cage, der über keinerlei Kampferfahrung verfügt, als er ohne Vorwarnung zu einem Einsatz abkommandiert wird. Cage wird innerhalb weniger Minuten getötet, landet aber unbegreiflicherweise in einer




Abraham Lincoln

2:22 – Teresa Palmer und Benjamin Walker in der Zeitschleife: Neuer Mystery-Thriller

Nach Nicolas Cage (Knowing) oder Jim Carrey (Number 23) erliegen nun auch Benjamin Walker and Teresa Palmer (Warm Bodies) dem Bann der Zahlen. Beide übernehmen die Hauptrollen in dem kommenden Mystery-Thriller 2:22 von Lightstream Pictures. Walker, bekannt aus Abraham Lincoln: Vampirjäger, verkörpert einen jungen Mann, dessen Leben vollständig auf den Kopf gestellt wird, als er in einer Zeitschleife strandet, die jeden Tag um exakt 14:22 Uhr (2:22 p.m) von vorn beginnt. Dabei verliebt er sich ausgerechnet in die Frau (Palmer), deren Leben von den mysteriösen Ereignissen bedroht wird, was ihn zur Lösung des unheimlichen Rätsels zwingt. Die Dreharbeiten rollen diesen Oktober unter der produzierenden Leitung von Bill Mechanic (Pandemonium) und Steve Hutensky (Walk The Walk Entertainment) an. Filmemacher Paul

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Edge of Tomorrow – Kampf gegen die Alienbrut im ausführlichen Extended Trailer

Kaum sind die Ereignisse aus Oblivion verdaut, wird Tom Cruise auch schon in das nächste Sci/Fi-Spektakel verfrachtet. In Edge of Tomorrow schlüpft der Krieg der Welten-Star in die Rolle eines Mannes, der in einer nicht enden wollenden Zeitschleife feststeckt und damit sogar den Tod selbst überlistet. Stets an seiner Seite: Emily Blunt (Der eisige Tod, Der Teufel trägt Prada) als taffe Kämpferin an der Front. Was uns zum deutschen Kinostart am 19. Mai erwartet, verrät der mit zahlreichen neuen Szenen ausgestattete Extended Trailer zum Film. Im aktuellen Regieprojekt von Filmemacher Doug Liman (Jumper) spielt Cruise den Major Bill Cage, der über keinerlei Kampferfahrung verfügt, als er ohne Vorwarnung zu einem Einsatz abkommandiert wird. Cage wird innerhalb weniger Minuten getötet, landet aber in einer mysteriösen Zeitschleife




Edge of Tomorrow – Emily Blunt und Tom Cruise auf dem deutschen Kinoposter

Mit unerbittlicher Härte fällt eine außerirdische Spezies über die Erde her und keine Armee der Welt kann sie aufhalten. Nur zwei Soldaten, gespielt von Tom Cruise (Oblivion, Krieg der Welten) und Emily Blunt (Der eisige Tod, Der Teufel trägt Prada), nehmen die Herausforderung an und machen sich auf ihre einmalige Mission – die Rettung der Welt. Aus den USA hat uns heute das neueste Poster zum kommenden Sci/Fi-Abenteuer Edge of Tomorrow erreicht. Die Regiearbeit von Doug Liman (Die Bourne Identität, Mr. & Mrs. Smith) entstand nach dem Roman All You Need is Kill von Hiroshi Sakurazaka und kommt am 19. Mai dieses Jahres in deutsche Kinosäle. Die Village Roadshow-Produktion begleitet Tom Cruise bei seiner Rolle als Major Bill Cage, der über keinerlei Kampferfahrung verfügt, als er ohne Vorwarnung zu einem Einsatz abkommandiert




Edge of Tomorrow – Tom Cruise kämpft im TV-Spot gegen die außerirdische Invasion

Das Überleben der Menschheit liegt einmal mehr in seinen Händen: Tom Cruise darf im Sci/Fi-Spektakel Edge of Tomorrow jeden Tag aufs Neue gegen die Invasion außerirdischer Wesen in den Kampf ziehen und zusammen mit Schauspielkollegin Emily Blunt (Der eisige Tod, Der Teufel trägt Prada) nach einer Lösung des Problems suchen. Die Auswirkungen der Zeitschleife thematisiert Warner Bros. nun auch im ersten TV-Spot, der uns die verzwickte Filmhandlung näherbringen soll. Die Verfilmung zu All You Need Is Kill von Filmemacher Doug Liman (Jumper) startet am 19. Mai 2014 in deutschen Kinosälen. Tom Cruise verkörpert darin den Major Bill Cage, der über keinerlei Kampferfahrung verfügt, als er ohne Vorwarnung zu einem Einsatz abkommandiert wird. Cage wird innerhalb weniger Minuten getötet, landet aber unbegreiflicherweise in einer




Edge of Tomorrow – Deutscher Trailer: Tom Cruise und Emily Blunt als Weltenretter

Wieder steht die Welt am Abgrund. In Edge of Tomorrow, der Verfilmung zu All You Need Is Kill von Hiroshi Sakurazaka, hat es eine feindliche Alienrasse auf die Erde und ihre Ressourcen abgesehen. An der hart umkämpften Front steht auch Tom Cruise, der dank einer unverhofft aufgetretenen Zeitschleife zum Retter der gesamten Menschheit werden könnte. Seine ersten Gehversuche, begleitet von Emily Blunt als Rita Vrataski, lassen sich im neuen deutschsprachigen Filmtrailer sichten, den Warner Bros. als Vorbereitung auf den geplanten Kinostart am 14. Mai 2014 veröffentlicht hat – in der gesamten Meldung. Cruise verkörpert darin den Major Bill Cage, der über keinerlei Kampferfahrung verfügt, als er ohne Vorwarnung zu einem Einsatz abkommandiert wird. Cage wird innerhalb weniger Minuten getötet, landet aber unbegreiflicherweise




Edge of Tomorrow – Explosiver Trailer aufgetaucht: Dauersterben in der Zeitschleife

Düstere Zukunftsszenarien und Tom Cruise geben immer öfter ein gewinnbringendes Gespann ab. Nur kurze Zeit nach Oblivion stand der Krieg der Welten-Darsteller bereits für die Verfilmung von All You Need Is Kill von Hiroshi Sakurazaka vor der Kamera. Vom Ergebnis dieser Zusammenarbeit dürfen wir uns im mehr als zwei Minuten langen Haupttrailer überzeugen, in dem Tom Cruise mit blanker Waffengewalt gegen außerirdische Invasoren auf der Erde in den Krieg zieht. Stets an seiner Seite: Emily Blunt (Der eisige Tod, Der Teufel trägt Prada) als taffe Kämpferin an der Front. In Edge of Tomorrow von Doug Liman (Jumper) spielt Cruise den Major Bill Cage, der über keinerlei Kampferfahrung verfügt, als er ohne Vorwarnung zu einem Einsatz abkommandiert wird. Cage wird innerhalb weniger Minuten getötet, landet aber in einer mysteriösen Zeitschleife




Edge of Tomorrow – Tom Cruise und Emily Blunt auf dem deutschen Kinoposter

Nach Oblivion darf sich Tom Cruise gleich ein weiteres Mal gegen die außerirdische Bedrohung beweisen. In der Verfilmung zu All You Need Is Kill von Hiroshi Sakurazaka erlebt er den Kampf an der Front durch eine Zeitschleife immer wieder, kann dafür aber auch jedes Mal aufs Neue nach einer Lösung für die Rettung der Menschheit suchen. Ihre Entschlossenheit stellen Cruise und Co-Star Emily Blunt (Der eisige Tod) auf dem Poster zum deutschen Kinostart am 14. Mai dieses Jahres zur Schau. In Edge of Tomorrow von Doug Liman (Jumper) spielt Cruise den Major Bill Cage, der über keinerlei Kampferfahrung verfügt, als er ohne Vorwarnung zu einem Einsatz abkommandiert wird. Cage wird innerhalb weniger Minuten getötet, landet aber in einer Zeitschleife, die ihn dazu verdammt, dasselbe grausige Gefecht an der Front ständig nochmals




Edge of Tomorrow – Tom Cruise und Emily Blunt auf dem neuen Plakatmotiv

Egal ob Krieg der Welten oder Oblivion – Tom Cruise kennt sich aus mit Fremden aus dem All und sürzt sich immer wieder aufs Neue in einen harten Überlebenskampf gegen außerirdische Lebensformen. Edge of Tomorrow von Doug Liman (Jumper) macht da keine Ausnahme und lässt Cruise einmal mehr in den Krieg ziehen. Passend zum offiziellen Trailer wurde heute auch schon ein neues Plakatmotiv nachgeliefert. Edge of Tomorrow startet Sommer 2014 in hiesigen Kinos und thematisiert die Geschehnisse von Major Bill Cage (Cruise), der über keinerlei Kampferfahrung verfügt, als er ohne Vorwarnung zu einem Einsatz abkommandiert wird, den man nur als Selbstmordkommando bezeichnen kann. Cage wird innerhalb weniger Minuten getötet, landet aber unbegreiflicherweise in einer Zeitschleife, die ihn dazu verdammt, dasselbe




Looper

Looper – Rian Johnson meldet sich mit einem offiziellen US-Kinostart zurück

Allzu bald dürfen Kinogänger offenbar nicht mit einer Auswertung der nächsten Rian Johnson Regiearbeit rechnen. Looper, der düstere Sci/Fi-Thriller des Brick und The Brothers Bloom Schöpfers konnte nun für den 28. September des kommenden Jahres im amerikanischen Kinokalender markiert werden, während die Ankündigung eines deutschen Starts noch immer auf sich warten lässt. Die Hauptrollen in dem Projekt sind prominent besetzt: neben Bruce Willis, Emily Blunt und Joseph Gordon-Levitt spielen unter anderem auch noch Piper Perabo, Garrett Dillahunt sowie Paul Dano. Bei Looper handelt es sich um einen rasanten Zeitreise-Thriller, der von Attentätern erzählt, die in die Vergangenheit reisen, um hier ein ausgewähltes Opfer ermorden zu können. In der Zukunft bleiben dann keinerlei Spuren des Zwischenfalls übrig.. so scheint es zumindest.

0 Kommentare
Kategorie(n): News




Gestern





The Mortuary - Jeder Tod hat eine Geschichte
Kinostart: 22.10.2020Wer in Raven’s End stirbt, landet auf dem Tisch von Leichenbestatter Montgomery Dark (Clancy Brown). Niemand kennt die Toten und ihre Geheimnisse besser als er. Von d... mehr erfahren
Blumhouse's Der Hexenclub
Kinostart: 29.10.2020Fast 25 Jahre nach dem Original macht sich nun ein ganz neuer Zirkel, besetzt mit Cailee Spaeny, Gideon Adlon, Lovie Simone und Zoey Luna, mit seinen magischen Fähigkeit... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 19.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 26.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Greenland
Kinostart: 24.12.2020In Greenland spielt Gerard Butler an der Seite von Morena Baccarin (Deadpool–Filme) einen Familienvater, dessen bisheriges Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird, ... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Slaughterhouse Rulez
DVD-Start: 19.12.2026Slaughterhouse Rulez spielt an einer britischen Privatschule, die Teile ihres Landes an ein Fracking-Unternehmen verkauft. Die Firma befreit damit auf dem Gelände aber d... mehr erfahren
This Dark Endeavor
DVD-Start: 07.02.2106Erzählt wird die Handlung von Konrad, dem kleinen Bruder von Victor Frankenstein. Als dieser furchtbar erkrankt, wird Victor zur Suche nach einem alten Alchemisten gezwu... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 6 - Jason lebt
DVD-Start: 07.02.2106Als Kind gelang Tommy Jarvis das, wofür viele andere mit dem Leben bezahlt haben: Er tötete Jason Voorhees, den Massenmörder, der die Gäste des Crystal Lake Camps nie... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 7 - Jason im Blutrausch
DVD-Start: 07.02.2106Seitdem der ermordete geisteskranke Jason, in Ketten auf dem Grund des Crystal-Sees liegt, hat das in der Nähe befindliche Sommer-Camp immer ohne besondere Vorkommnisse ... mehr erfahren