Heute



The Invisible Man – Elizabeth Moss in Hauptrolle, spricht über Ausrichtung

Weil die Blockbuster-Herangehensweise erfolglos war, will Universal Pictures die eigenen Monster-Klassiker nun ganz im Stil der Originalfilme aufleben lassen, überwacht von den Genre-Experten bei Blumhouse Productions. Den Anfang macht Leigh Whannell‘s The Invisible Man (Der Unsichtbare), in dem Elizabeth Moss (The Handmaid’s Tale) eine entscheidende Rolle bekleiden wird – allerdings nicht den titelgebenden „Unsichtbaren“, wie ihr jetzt vom The Hollywood Reporter entlockt wurde. „Ich bin noch gar nicht damit betraut, was ich sagen darf und was nicht. Verraten kann ich aber wohl, dass ich nicht der The Invisible Man bin. Das wäre merkwürdig“, findet Moss. Absehbar sei schon, dass dieser Der Unsichtbare nur noch wenig mit dem Klassiker von 1933 und der

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Invisible Man – Unheimlich und kantig: Jason Blum umschreibt Neustart

Weil sich der Plan, Universals klassische Monster im Blockbuster-Format wiederzubeleben, als teurer Fehlschlag erwies, sollen es Erfolgsproduzent Jason Blum (Happy Deathday) und sein Team von Blumhouse Productions nun richten. Horror und Grusel statt Action für die breite Masse, heißt die Devise. Den Anfang macht Der Unsichtbare, eine moderne Neuinterpretation von The Invisible Man, bei der Leigh Whannell, mit dem Blum nun schon geschlagene sieben Filme umgesetzt hat, den Ton auf dem Regiestuhl angeben darf. Und beide haben auch schon eine sehr konkrete Vorstellung davon, wie die Kultmonster ins Kino zurückkehren werden, denn etwas anderes wäre für Blum gar nicht vorstellbar: „Ich glaube nicht an die Herangehensweise, dass man sich

0 Kommentare
Kategorie(n): News



World War Z 2 – Paramount stellt Sequel mit Brad Pitt überraschend ein!

Einer der erfolgreichsten Kinohits 2013 wird doch nicht fortgesetzt: Nach fünf Jahren Vorproduktion zieht Paramount Pictures der Fortsetzung zu World War Z völlig unerwartet den Stecker und schiebt dem zweiten Teil auf diese Weise vermutlich endgültig den Riegel vor. Der Film von Kultregisseur David Fincher stand kurz vor dem Drehbeginn, sollte dieses Frühjahr über einen Zeitraum von sechs Monaten hinweg im amerikanischen Atlanta und fünf weiteren Ländern gedreht werden. Stattdessen ereilte die zuständigen Mitarbeiter nun die unangenehme Nachricht. Einer firmennahen Quelle zufolge habe der Produktionsstopp vor allem finanzielle Gründe. Denn ob der Film die hohen Erwartungen erfüllt hätte, ist alles andere als sicher. Mit seinem Blockbuster-Status

0 Kommentare
Kategorie(n): News, World War Z



The Invisible Man – Blumhouse macht mit Monster-Reihe von Universal weiter!

Universal Pictures wollte die hauseigenen Monster-Klassiker zu Blockbuster-Unterhaltung für die breite Masse machen und damit den Start eines Cinematic Universe lostreten. Geklappt hat das, wie wir heute wissen, allerdings nur bedingt. Der mit Tom Cruise besetzte Franchise-Einstand Die Mumie entpuppte sich als mittelschwerer Flop und erstickte so alle weiteren Planungen, unter anderem ein Leinwand-Comeback von The Bride of Frankenstein, im Keim. Aufgeschoben bedeutet in diesem Fall aber nicht aufgehoben. Denn tatsächlich lässt das Studio die Idee jetzt wieder aufleben – allerdings so, wie man ein derartiges Monster-Universum vermutlich von Anfang hätte angehen sollen. Anstatt sich weiter mit hochkarätigen Regisseuren/Stars

0 Kommentare
Kategorie(n): News



American Horror Story: Cult – Fox stellt die siebte Staffel in den Handel

Diesen September öffnet Ryan Murphy das nächste Kapitel seiner American Horror Story. Wer die verbleibenden Wochen für eine Auffrischung der vergangenen Ereignisse nutzen möchte, muss zwar vorerst noch bei einschlägigen Streaming-Diensten zugreifen, kommt aber bald auch regulär im Handel auf seine Kosten. Fast zeitgleich mit der US-Premiere der neuen Folgen verschlägt es die abgelöste siebte Staffel namens American Horror Story: Cult dann nämlich endlich auch in die Händlerregale. Zugreifen darf man ab dem 27. September 2018 und wahlweise auf DVD oder Blu-ray Disc. Enthalten sind alle elf Episoden mit einer Gesamtlänge von mehr als 400 Minuten, denen natürlich wieder allerlei Bonusmaterial beiliegt. Für konkrete Einzelheiten zur




American Horror Story – FX gibt Start der 8. Staffel bekannt, kreuzt Coven und Murder House

Von wegen Apokalypse: Entgegen ursprünglicher Gerüchte gibt es in diesem Jahr nun doch erstmal die Crossover-Season zwischen Murder House (Season 1) und Coven (Season 3) zu sehen. Diese war eigentlich für das nächste Jahr vorgesehen. Weil die Details zur eigentlich geplanten American Horror Story: Radioactive aber bereits durchgesickert waren, entschied sich der noch amtierende Showrunner Ryan Murphy kurzerhand dazu, das besondere Season-Zusammentreffen vorzuziehen. An der vorgezogenen Ausstrahlungsweise vom letzten Jahr hält man aber auch 2018 fest: Statt wie bisher im Oktober startet die bislang noch unbetitelte achte Season also schon am 12. September im amerikanischen Fernsehen. Hierzulande ist der Termin wieder von anderen




American Horror Story – Radioaktiver Albtraum? Erste Hinweise zu Season 8

Radioaktive Verseuchung und ein möglicher Fallout sind unheilvolle Themen, die immer wieder von Spielen oder Filmen aufgegriffen werden. Jetzt etwa auch bei der American Horror Story? Glaubt man @HHNRumors, ist in den USA kürzlich eine Marken-Registrierung über den Namen American Horror Story: Radioactive eingegangen. Das könnte ein möglicher erster Hinweis auf die achte Staffel der beliebten, langlebigen Horror-Anthologie sein, über die wir bislang kaum etwas wissen. Bekannt ist nämlich nur, dass diese in der nahen Zukunft spielen und auf ein bislang unbekanntes Ereignis Bezug nehmen wird – etwa einen radioaktiven Unfall? Nach der politisch angehauchten American Horror Story: Cult ist ein realitätsnaher, post-apokalyptischer Hintergrund




American Horror Story – Schöpfer Ryan Murphy gibt die Leitung bei der Serie ab

Bei 20th Century Fox TV bahnt sich das Ende einer Ära an. Nach über fünfzehn Jahren und vielen erfolgreichen Serienprojekten, darunter American Horror Story oder Scream Queens, gehen der Sender und Erfolgsproduzent Ryan Murphy überraschend getrennte Wege. Ein Exklusivdeal, der Deadline zufolge fast 300 Millionen Dollar wert sein soll, bindet den Serienmacher zukünftig einzig und allein an den Streaminggiganten Netflix, wo Murphy mit Ratched und The Politician schon zwei neue Serienprojekte in der Mache hat. Ausschlaggebend soll für ihn vor allem der ungewisse Deal mit Walt Disney gewesen sein: „Die Sachen, die ich mache, passen nicht so recht in das Umfeld von Disney,“ erklärt Murphy. „Ich war besorgt: Muss ich zukünftig Mickey Mouse in




The Walking Dead – Nach dem dramatischen Finale: Star Trek nicht der Grund für Abschied

In der letzten Woche mussten sich The Walking Dead-Zuschauer schon wieder von einem alten Weggefährten verabschieden. Spoiler: Schuld am Ausscheiden von Publikumsliebling Sonequa Martin-Green (aka Sascha) war aber nicht ihr baldiges Auftauchen in Star Trek: Discovery und die damit einhergehenden Terminkonflikte. Vielmehr habe sie den Job erst nach ihrem Serien-Aus und Abschied von der Zombie-Apokalypse erhalten, auch wenn es für viele durch die verspätete Ausstrahlung des Staffelfinales so aussehen könnte, als wäre es umgekehrt der Fall gewesen. Im Interview mit Entertainment Weekly war sie jetzt um Richtigstellung bemüht: „Es hat sich alles so gut gefügt, dass es gar nicht besser hätte laufen könnte. Mein Ende in The Walking Dead war längst beschlossene Sache, als ich das Angebot für Star Trek bekam. Ich weiß, dass viele




12 Monkeys – Syfy verabschiedet sich mit vierter und letzter Staffel von der Serie

Ein letztes Mal dürfen 12 Monkeys-Fans noch auf Zeitreise gehen und mitfiebern. Vor dem Start der dritten Season im Mai 2017 hat Syfy jetzt nämlich noch die Bestellung einer vierten und gleichzeitig letzten Staffel veranlasst. Diese soll wie auch der aktuelle Jahrgang zehn Folgen umfassen und mit großer Wahrscheinlich Mitte 2018 das Ende der Terry Gilliam-Adaption einläuten, mit der man zuletzt immer weniger Zuschauer vor die TV-Geräte locken konnte. Die lange Vorlaufzeit und das Wissen um die baldige Absetzung ermöglicht den Macher aber zumindest einen würdevollen und vor allem runden Abschied. Hierzulande ging die TV-Serie im vergangenen August bei RTL Nitro auf Sendung, wo bis heute aber nur die erste Staffel gezeigt wurde. Ob es die nachfolgenden Seasons jemals synchronisiert nach Deutschland schaffen werden, ist dagegen noch unklar. In




Pacific Rim: Uprising – Das sind die Kaiju-Zerstörer: Erste Bilder der neuen Jaeger

Gipsy Danger ist zwar zerstört, doch ganz müssen wir Pacific Rim: Uprising nicht auf den vielleicht bekanntesten Jaeger aus dem Original von Guillermo del Toro verzichten. Lange vor dem Kinostart im Frühjahr 2018 sind in der neuesten Ausgabe von License! Global jetzt bereits erste Aufnahme der neuen Robo-Garde aufgetaucht. Mit dabei: Eine Neukonstruktion namens Gipsy Avenger, die nicht nur namentlich an ihr gefallenes Pendant erinnert, welches im entscheidenden Kampf gegen die Dimensionsmonster Kaiju zerstört wurde. Mit dem Pacific Rim-Sequel will Steven S. DeKnight (Daredevil), der für Guillermo del Toro eingesprungen ist, jetzt einige Jahre nach dem ersten Teil ansetzen. Del Toro selbst ist inzwischen nur noch als Produzent und Berater tätig und konnte erst vor wenigen Wochen seine übernatürliche Liebesgeschichte The Shape of Water

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Pacific Rim



Pacific Rim 2: Uprising – Die Ruhe vor dem Sturm: Erstes Bild zeigt John Boyega

Jaeger und Kaiju melden sich 2018 zwar in den Kinos zurück, das trifft allerdings nicht auf Pacific Rim-Darsteller Charlie Hunnam zu. An seine Stelle tritt Attack the Block-Shootingstar und Star Wars-Gesicht John Boyega, der hier in die Fußstapfen seines filmischen Vaters (Idris Elba) tritt, um die Erde vor der endgültigen Zerstörung zu bewahren. Eine Bürde, die auf dem ersten Szenenbild zum kommenden Nachfolger Pacific Rim: Uprising unübersehbar auf seinen Schultern lastet. Aber natürlich muss er den monströsen Kreaturen, die über einen Dimensionsriss auf die Erde gelangt sind, nicht alleine gegenübertreten. An seiner Seite kämpfen namhafte Neuzugänge wie Karl Urban, Scott Eastwood, Tian Jing oder Adria Arjona, aber auch altbekannte Namen wie Rinko “Mako Mori” Kikuchi, Charlie “Newton Geiszler” Day oder Burn “Gottlieb” Gorman.

Zum Start

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Pacific Rim



Pacific Rim 2: Uprising – Karl Urban und bekannte Gesichter im Monster-Sequel

Der Dimensionsriss in den Tiefen des Marianengrabens ruft 2018 eine neue Bedrohung auf den Plan und lässt die Erde abermals unter dem dröhnenden Stampfen riesiger Kaiju erzittern. Statt Idris Elba und Charlie Hunnam, der wegen Terminkonflikten ausscheiden musste, lehnen sich diesmal jedoch Neuzugänge wie Scott Eastwood, Tian Jing, Adria Arjona oder John Boyega (Star Wars: Das Erwachen der Macht) gegen die gigantischen Zerstörer aus einer anderen Welt auf, um die Erde vor ihrer sicheren Zerstörung zu bewahren. Unterstützung könnten sie dabei von keinem Geringeren als Karl Urban erhalten. Der Dredd-Darsteller wird derzeit als neuester Zugang für das Monster-Sequel gehandelt, gilt bislang jedoch noch als inoffizielle Verpflichtung. Deutlich wahrscheinlicher ist da schon die Rückkehr altbekannter Namen wie Rinko “Mako Mori” Kikuchi

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Pacific Rim



Pacific Rim 2 – Nächster Angriff der Kaiju: Titel für die erneute Öffnung des Dimensionsrisses

Legendary Pictures setzt in den kommenden Jahren voll und ganz auf die Präsenz monströser Kreaturen und hat neben Godzilla 2 noch ein weiteres heißes Eisen im Feuer. Trotz anfänglicher Skepsis wagt sich das Studio im kommenden Frühjahr nämlich doch noch an eine Fortsetzung von Guillermo del Toros Pacific Rim, der mit seinem Kampf zwischen Jaeger und Kaiju vor allem in Übersee überzeugen konnte. Der fest eingeplante Nachfolger ließ deshalb länger als gedacht auf sich warten, wird unter dem Namen Pacific Rim: Uprising und der Leitung von Regisseur Steven S. DeKnight nun aber endlich Realität. Del Toro selbst ist inzwischen nur noch als Produzent und Berater tätig und konnte erst vor wenigen Wochen seine übernatürliche Liebesgeschichte The Shape of Water abdrehen. DeKnight durfte in den vergangenen Jahren diverse

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Pacific Rim 2 – Terminprobleme: Ex-Hauptdarsteller kann nicht mehr mitwirken

Mit dem Wegfall von Guillermo del Toro kommt Legendary Pictures offenbar ein weiteres bekanntes Pacific Rim-Gesicht abhanden. Durch den neuen Produktionsplan wird Ex-Hauptdarsteller Charlie Hunnam nämlich nicht mehr im direkten Nachfolger mitwirken können, so wie es ursprünglich geplant war. Der Darsteller freue sich zwar, dass das Projekt nach all den Problemen noch zustande kommt, könne aufgrund anderer Verpflichtungen aber nicht mehr selbst mitwirken: „Das Sequel sollte sich intensiv mit meiner Figur auseinandersetzen, aber ich war nicht verfügbar. Manchmal geben einem volle Terminkalender und Business-Entscheidungen leider den kreativen Weg vor, so wie es beim Filmemachen oft der Fall ist. Ich freue mich aber, dass es noch dazu kommt, und bin überzeugt, dass der Film großartig wird.“ Statt Hunnam sollen jetzt John Boyega

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Pacific Rim 2 – Kinostart steht offiziell fest, öffnet das Tor in eine andere Welt

Pacific Rim geht auch ohne Guillermo del Toro (Hellboy-Reihe) weiter und meldet sich bald mit einem zweiten Kinoableger auf den Leinwänden zurück. Davon profitiert besonders John Boyega. Der Brite wurde nach Star Wars: Das Erwachen der Macht jetzt nämlich bereits für seine zweite große Blockbuster-Hauptrolle in Folge unter Vertrag genommen. Die Leitung auf dem Regiestuhl kommt dagegen Daredevil-Macher Steven S. DeKnight (Buffy The Vampire Slayer, Angel – Jäger der Finsternis, Dollhouse oder Smallville) zu. Gemeinsam sollen beide dafür sorgen, dass uns pünktlich zum 23. Februar 2018, dem offiziellen Kinostart, das nächste Aufeinandertreffen zwischen Kaiju-Monstern und Jaeger-Robotern ins Haus steht. Gedreht wird die Fortsetzung noch dieses Jahr, wobei Boyega den Sohn von Idris Elbas Charakter aus dem Original verkörpert




Pacific Rim 2 – Monster-Massaker: Jurassic World-Macher Derek Connolly schreibt das Sequel

Wer Dinosaurier wieder zum Leben erwecken kann, kommt bestimmt auch mit überdimensionalen Kreaturen und Robotern zurecht. Das werden sich wohl auch Legendary Pictures und Universal gedacht haben, als sie Derek Connolly mit der schriftlichen Vorlage zu Pacific Rim 2 beauftragten. Was bislang noch verschleiert wird, ist die Antwort auf die Frage, ob er ein gänzlich neues Drehbuch verfasst oder lediglich eine bestehende Fassung mit seinen Ideen erweitert und das Filmskript entsprechend umschreibt. So oder so, über zu wenig Arbeit oder zu viel Freizeit wird sich Connolly in absehbarer Zeit ganz sicher nicht beklagen können. Schließlich arbeitet er schon intensiv an Jurassic World 2 und zeichnete außerdem für die Vorlage zu Kong: Skull Island, der 2017 in den Kinos startet, verantwortlich. Wer übrigens noch darauf hofft, dass bei Pacific Rim 2

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Monsterpocalypse – Kampf um Spieleadaption: Evil Dead-Regisseur Fede Alvarez inszeniert

Nein, es handelt sich hierbei weder um eine Produktion aus dem Hause Asylum noch um ein Werk, welches die Sharknado-Macher zu verantworten haben. Monsterpocalypse wird nämlich ein sehr viel aufwendigeres Sci/Fi-Abenteuer werden, welches auf dem gleichnamigen Brettspiel von Privateer Press basiert. Und dieses scheint in Hollywood zurzeit mehr als gefragt zu sein, da sich gleich mehrere Studios um die begehrten Verfilmungsrechte streiten. Überraschen dürfte, dass sich unter den Interessierten Produktionshäusern auch Warner Bros. befindet. Monsterpocalypse erinnert vom Konzept her nämlich sehr stark an Pacific Rim, wo ebenfalls schon von Menschen gesteuerte Roboter gegen überdimensionale Kreaturen in den Krieg zogen. Guillermo Del Toros Film war allerdings ein eher durchwachsener Erfolg für Warner Bros., wes

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Call of Cthulhu – Das Ungetüm erwacht: Cyanide Studios arbeitet an Lovecraft-Versoftung

Guillermo del Toros Pläne hinsichtlich einer monumentalen At the Mountains of Madness-Adaption liegen schon seit geraumer Zeit auf Eis. Zumindest in digitaler Form wird man es aber schon nächstes Jahr mit den unaussprechlichen Schrecken aus H.P. Lovecrafts Cthulhu-Universum zu tun bekommen. Bei Cyanide Studios (Of Orcs and Men) befindet sich aktuell ein neues Videospiel namens Call of Cthulhu in Entwicklung, das sich mit investigativen RPG- und Schleich-Elementen an den psychologischen Horror der Vorlage heranwagen soll, angesiedelt in einer „immersiven Spielwelt voller Geheimnisse.“ Als Vorlage dient das Pen and Paper-Rollenspiel Call of Cthulhu von Chaosium, aus dem schon diverse Geschichten und Romane weit über die ursprüngliche Lovecraft-Erzählung hinaus hevorgingen. In Call of Cthulhu werden Spieler auf einer abge

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Pacific Rim 2 – Es geht weiter: Neuer Regisseur für die Schlacht der Monster

Guillermo del Toro mag inzwischen mit der Vorstellung abgeschlossen haben, auf dem Regiestuhl seines Pacific Rim 2 Platz nehmen zu können. Gestorben ist das Projekt deshalb aber noch lange nicht. Im Januar hatte der Filmemacher angedeutet, dass er zumindest zum Teil am kreativen Prozess beteiligt bleiben werde. Und tatsächlich wurde mit Steven S. DeKnight jetzt ein passender Ersatz für die erneute Konfrontation zwischen Kaiju und Jaeger-Roboter unter Vertrag genommen, dem die Aufgabe zukommen wird, nach einem Skript von Prometheus-Autor Jon Spaihts Regie zu führen. Bekannt wurde DeKnight durch seine Mitarbeit an Netflix‘ Daredevil und als Schöpfer hinter Starz‘ Spartacus, auf sein Konto gehen aber auch Episoden zu Buffy The Vampire Slayer, Angel – Jäger der Finsternis, Dollhouse oder Smallville. Bei Pacific Rim 2 darf er

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Pacific Rim 2 – Gibt Guillermo del Toro die Regie bei dem Monster-Sequel ab?

Noch ist Pacific Rim 2 nicht vom Tisch. Weil zuletzt vermehrt Gerüchte über das endgültige Aus die Runde machten, ergiff Guillermo del Toro nun die Gelegenheit, sich via Twitter über den aktuellen Status der Fortsetzung auszulassen. Die sei nämlich alles andere als tot. Stattdessen könne sich der Pan’s Labyrinth-Schöpfer inzwischen sogar vorstellen, die Leitung an einen vertrauenswürdigen Kollegen abzugeben. Das zumindest geht aus einem neuen Tweet des mexikanischen Regisseurs hervor: „Pacific Rim 2 vor dem Aus? Glaube nicht alles, was ihr im Internet lest. Die Vorbereitungen laufen und ich werde in jedem Fall auf die eine oder andere Weise am kreativen Prozess beteiligt bleiben.“ Genauer wollte del Toro die Aussage an dieser Stelle jedoch noch nicht erläutern. Da der Hellboy-Schöpfer bei Fox gerade erst für Fantastic Voyage unterschrieben hat, wäre

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Das Geisterschloss öffnet sich 2016 auch in deutschen Heimkinos

Mit Crimson Peak brachte Guillermo del Toro (Pacific Rim, Pan’s Labyrinth) im Oktober die vielleicht aufwendigste viktorianische Schauermär des aktuellen und letzten Jahrzehnts auf internationale Kinoleinwände. Ausgezahlt hat sich das aber nur bedingt, weil das bildgewaltige Horror-Drama bei üppigen Produktionskosten von mehr als 55 Millionen Dollar nur etwa 75 Millionen Dollar wieder einspielen konnte – die Kosten für das Marketing noch nicht mitgerechnet. In die Gewinnzone dürfte der Film mit Mia Wasikowska und Tom Hiddleston in den Hauptrollen also frühestens durch die Auswertung in den Heimkinos gelangen. Den Startschuss zu dieser erteilt Universal Pictures dann am 25. Februar 2016 mit der deutschen Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray Disc. Letztere bringt umfangreiches Bonusmaterial wie einen Audiokommentar von Regisseur und Co




Pacific Rim 2 – Guillermo del Toro reicht geändertes Budget und Drehbuch zum Sequel ein

Ganz möchte Guillermo del Toro die Hoffnung noch nicht aufgeben, seine riesenhaften Jaeger-Roboter bald wieder aus der Versenkung holen und sie in Pacific Rim 2 abermals gegen die Kaiju-Bedrohung antreten lassen zu können. Nach Budget-Unstimmigkeiten mit Universal Pictures hat der Crimson Peak-Macher nun sein überarbeitetes Skript eingereicht, das die veranschlagten Kosten erheblich senken und damit auf die Wünsche des Studios eingehen soll. Ob der Plan aufgeht und Universal anbeißt, lässt del Toro derzeit noch offen. „Budget und Drehbuch sind eingereicht. Bislang habe ich noch kein Feeback erhalten. Falls etwas passiert, werde ich es natürlich hier posten. Falls nicht, werde ich einfach mit dem Nörgeln weitermachen,“ erklärt der Pan’s Labyrinth-Schöpfer via Twitter. Ursprünglich hätte das Blockbuster-Sequel am 04. August 2017 in den Kino

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Brandneue Featurette erkundet das unheimliche Geisterschloss

Wer eine Nacht im verfluchten Crimson Peak-Gemäuer überstehen will, muss starke Nerven und eine gehörige Portion Mut mitbringen. Eine Woche vor dem Start in den Kinos lässt sich nun bereits anhand der neuesten Featurette erahnen, was ab dem 15. Oktober 2015 im Kino des Vertrauens auf nervenstarke Zuschauer lauert. Crimson Peak spielt im England des 19. Jahrhunderts: Die junge Autorin Edith Cushing (Mia Wasikowska) ist noch nicht lange mit ihrem Sir Thomas Sharpe (Tom Hiddleston) verheiratet, doch schon kommen ihr ernsthafte Zweifel, ob ihr so sonst so charmanter Ehemann auch wirklich der ist, der er zu sein scheint. Edith spürt immer noch die Nachwirkungen einer schrecklichen Familientragödie, und sie merkt, dass sie sich noch zu ihrem Jugendfreund Dr. Alan McMichael (Charlie Hunnam) hingezogen fühlt. Durch ihr neues Leben in




Pacific Rim 2 – Universal bestätigt die fortlaufenden Arbeiten am Nachfolger

Aufgeschoben ist im Fall von Pacific Rim 2 nicht aufhoben. Das zumindest wollte Universal Pictures mitgeteilt wissen und klärte in einer Stellungnahme nun offiziell über den aktuellen Stand der Dinge auf. Darin heißt es: „Legendary’s Pacific Rim 2, ursprünglich für einen Kinostart am 04. August 2017 angekündigt, wird zu einem späteren Zeitpunkt in die Kinos kommen. Die Filmemacher, Legendary und Universal Pictures halten weiter an dem Bestreben fest, aus Pacific Rim 2, der Fortsetzung zum Kinoerfolg von 2013, die beste und intensivste Erfahrung zu machen, die uns möglich ist. Wir haben uns für die Verschiebung entschieden, um dem Kreativteam die Gelegenheit einzuräumen, den ersten Film noch zu übertrumpfen.“ Wann die Rückkehr der Kaiju und Riesenroboter stattdessen auf die Kinosäle losgelassen werden soll, wollte das Studio derzeit noch nicht verraten

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Neue Featurette beleuchtet das von Geistern heimgesuchte Spukhaus

Crimson Peak besitzt neben Mia Wasikowska, Jessica Chastain (Interstellar), Tom Hiddleston und Charlie Hunnam (Pacific Rim) noch einen weiteren Hauptdarsteller – das herrschaftliche Spukhaus mit seinen verwinkelten, unheimlichen Gängen und unzähligen Zimmern. Genau diesem widmen sich Universal Pictures und Legendary (Godzilla, Pacific Rim) jetzt in der neuesten Featurette zur viktorianischen Schauermär von Pan’s Labyrinth-Schöpfer Guillermo del Toro – ab sofort in der gesamten Meldung. Crimson Peak spielt im England des 19. Jahrhunderts: Die junge Autorin Edith Cushing (Mia Wasikowska, Alice im Wunderland) ist noch nicht lange mit ihrem Sir Thomas Sharpe (Tom Hiddleston) verheiratet, doch schon kommen ihr ernste Zweifel, ob ihr so sonst so charmanter Ehemann auch wirklich der ist, der er zu sein scheint. Edith spürt immer noch die




Crimson Peak – Die Geisterstunde hat geschlagen: Schauriger TV-Spot zur Spuk-Geschichte

Mit Crimson Peak feiert Guillermo del Toro im Oktober endlich seine Rückkehr in düstere Gefilde. Und die bringt alles mit, was eine echte Geistergeschichte ausmacht – ein altes Schloss, düstere Geheimnisse, undurchsichtige Charaktere und natürlich allerlei übernsinnliche Erscheinungen. Leidtragende ist vor allem Mia Wasikowska aus Alice im Wunderland, die in dem alten Gemäuer auf Schritt und Tritt von den bösartigen Wesen verfolgt wird. Welche Rolle ihre beiden Mitbewohner, Ehemann Tom Hiddleston und dessen Schwester (Jessica Chastein), dabei spielen, zeigt sich ab dem 15. Oktober dann auch auf hiesigen Leinwänden. In Crimson Peak spielt im England des 19. Jahrhunderts: Die junge Autorin Edith Cushing (Mia Wasikowska, Alice im Wunderland) ist noch nicht lange mit ihrem Sir Thomas Sharpe (Tom Hiddleston) verheiratet, doch schon

1 Kommentar
Kategorie(n): Crimson Peak, News



Pacific Rim 2 – Guillermo del Toro prüft alternative Projekte, hält am Sequel fest

Der zweite Schlag der tödlichen Kaiju lässt auf sich warten. Eigentlich hätte Guillermo del Toro im Herbst mit dem Dreh zu Pacific Rim 2 beginnen sollen. Ein Zwist zwischen Produktionshaus Legendary Pictures und Vertriebspartner Universal zwingt den Pan’s Labyrinth-Schöpfer nun aber zum Umdenken. Gänzlich vom Tisch sei das kostspielige Monster-Movie aber noch nicht, wie del Toro jetzt auf Anfrage von Entertainment Weekly bestätigte: „In drei Wochen reichen wir eine neue Drehbuchvorlage und Budgetplanung ein. Was mich anbelangt, ist das Projekt also noch nicht tot. Wir halten weiter daran fest.“ Dennoch muss sich der gebürtige Mexikaner zur Not nach Alternativen umsehen – und davon gibt es einige. „Wenn die Pacific Rim 2-Produktion länger auf sich warten lässt, werde ich vermutlich zuerst einen anderen Film einschieben.“ Welcher das

5 Kommentare
Kategorie(n): News



Pacific Rim 2 – Entstehung auf unbestimmte Zeit verschoben, Zukunft ungewiss

Schlechte Nachrichten für Pacific Rim-Fans: Die Gerüchte um eine Verschiebung von Pacific Rim 2 scheinen sich zu bewahrheiten. 2013 hatte sich Legendary zugunsten von Universal Pictures vom bisherigen Vertragspartner Warner Bros getrennt. Zunächst schien die neue Zusammenarbeit dank gigantischer Kinohits wie Jurassic World auch positiv zu verlaufen. In Wirklichkeit jedoch soll es hinter den Kulissen schon seit längerer Zeit gekrieselt haben. Besonders Guillermo del Toro ist Universal Pictures ein Dorn im Auge. So musste Legendary Pictures die Kosten für dessen Crimson Peak vollständig alleine tragen, weil Universal Pictures das Projekt für einen Horrorfilm mit R-Rating als zu kostspielig und riskant einstufte. Von einem anderen Projekt des Regisseurs, der Fortsetzung seines Pacific Rim, will man sich sogar gänzlich trennen. Indiewire zufolge wurde

12 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Crimson Peak – Finstere Aussichten im ersten Filmclip mit Jessica Chastain

Unheimliche Schatten, nächtliches Stöhnen und unheilvolles Flüstern – eine herzliche Begrüßung hat Mia Wasikowska im Horror-Schloss aus Crimson Peak nicht zu erwarten. Das macht Jessica Chastain bereits im ersten Filmclip zur kommenden Schauermär von Guillermo del Toro klar und stimmt uns damit ohne Umschweife auf die bevorstehende Schloss-Erkundung zum deutschen Kinostart ein. Welche Rolle sie und Tom Hiddleston dabei spielen, zeigt sich ab dem 15. Oktober dann auch auf hiesigen Leinwänden. In Crimson Peak spielt im England des 19. Jahrhunderts: Die junge Autorin Edith Cushing (Mia Wasikowska, Alice im Wunderland) ist noch nicht lange mit ihrem Sir Thomas Sharpe (Tom Hiddleston) verheiratet, doch schon kommen ihr ernste Zweifel, ob ihr so sonst so charmanter Ehemann auch wirklich der ist, der er zu sein scheint. Edith

1 Kommentar
Kategorie(n): Crimson Peak, News



Pacific Rim 2: Maelstrom – Wird der Drehstart auf das nächste Jahr verschoben?

Muss die zweite Invasion der außerirdischen Kaiju auf 2016 ausweichen? Wie Latino Review in Erfahrung gebracht hat, wurde der eigentlich für Herbst eingeplante Drehstart zu Pacific Rim: Maelstrom jetzt überraschend auf unbestimmte Zeit verschoben. Einen Grund für die Verzögerung wollten die Verantwortlichen nicht nennen. Durch die kleiner werdende Zeitspanne zwischen Drehende und Starttermin könnte aber die geplante Premiere in Gefahr geraten, da die Produktion des Monster-Sequels mit einer umfangreichen Nachbearbeitungsphase verbunden ist, die besonders auf die zahlreichen Special Effects der Legendary Pictures-Produktion abzielt. Da sich bislang wieder Studio noch Regisseur Guillermo del Toro (Crimson Peak) zu den Gerüchten äußern wollten, bleibt derzeit noch abzuwarten, ob Pacific Rim 2 tatsächlich von einer




Pacific Rim 2 – Fortsetzung von Guillermo Del Toro erhält vorläufigen Arbeitstitel

Wenn Pacific Rim 2 in wenigen Jahren in den Kinos startet, wird man in Trailern, auf Plakaten und im Kino höchstwahrscheinlich vergebens nach einer Zahl im Titel Ausschau halten. Wie The Global News herausfand, lautet der vorläufige Arbeitstitel nämlich Pacific Rim: Maelstrom. Bislang wurde jedoch noch nicht bestätigt, dass es sich dabei auch tatsächlich um den finalen Titel der Fortsetzung handelt. Es ist gut möglich, dass der Nachfolger bis 2017 wieder umbenannt wird. Wie del Toro im Rahmen der diesjährigen Comic Con verriet, sollen die Dreharbeiten zum Sci/Fi-Spektakel noch in diesem November beginnen. Ron Perlman (Hellboy-Reihe) wird dafür einmal mehr in seiner Rolle als Hannibal Chau zurückkehren, ebenso wie seine Kollegen Charlie Day und Charlie Hunnam. Der mexikanische Filmemacher verriet zudem voller Euphorie, lange Zeit an einem

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Pacific Rim



Crimson Peak – Kommt mit R-Rating: Del Toro über den Kampf um die richtige Freigabe

Wenn es um die korrekte Altersfreigabe geht, scheiden sich die Geister. Studios und Investoren würden ihre Projekte am liebsten so breit wie möglich aufgestellt sehen. Wird ein Film in den USA mit einem R Rating ausgewertet, müssen die Produzenten auf jugendliche Unterstützung verzichten. Ein Opfer, zu dem nicht jeder bereit ist. Im Fall von Crimson Peak wurde intern sogar eine äußerst ausführliche Diskussion darüber geführt, die Einfluss auf das finale Budget für den Film nahm. So verriet Guillermo Del Toro jüngst, dass Legendary Pictures den Horror-Thriller eigentlich schon für 13-Jährige zugänglich machen wollte. Del Toro widersetzte sich jedoch vehement: „Man inszeniert einen Film, weil man ihn am Ende der Reise auch tatsächlich sehen will. Und der Kampf um die angemessene Freigabe ist Teil davon. Man will schließlich nicht den richtigen




Pacific Rim 2 – Es geht bald los: Guillermo del Toro bestätigt Drehstart zum Sequel

Mit einem Einspielergebnis von rund 410 Millionen Dollar blieb Pacific Rim 2013 zwar leicht hinter den Erwartungen von Legendary Pictures und CEO Thomas Tull, in die Gewinnzone konnte das Monster Movie aber dennoch vordringen. Und so darf Guillermo Del Toro, Regisseur und Schöpfer des Erstlings, eine ebenso gewaltige Fortsetzung drehen und dabei abermals überdimensionale Roboter und Kreaturen auf die Leinwände befördern. In einem Interview verriet der Filmemacher nun, wann die Dreharbeiten anrollen. Immerhin soll das Sequel noch 2017 in die Kinos kommen, wobei Filmprojekte dieser Größenordnung ungewöhnlich lange in der Nachbearbeitungsphase verweilen. Deswegen fällt die erste Klappe schon in wenigen Monaten, und zwar im November. Del Toro verriet zudem, schon einige Wochen an einem epischen Kampf gearbeitet zu




Crimson Peak – Einzug ins Geisterhaus auf weiteren Charakterpostern

„Hier geht etwas nicht mit rechten Dingen zu.“ Das wird Edith Cushing (Mia Wasikowska, bekannt aus Alice im Wunderland, Stoker) schon kurz nach ihrem Einzug in das Haus ihres vermeintlich perfekten Verlobten klar. Was das ist, gilt es ab dem 15. Oktober 2015 schon bald auch in deutschen Kinosälen zu ergründen. Vorab haben sich die Hauptdarsteller der viktorianischen Schauermär, darunter Mia Wasikowska, Jessica Chastain, Tom Hiddleston oder Charlie Hunnam, für vier weitere Charakterposter eingefunden. Mit Crimson Peak entspinnt Del Toro eine gothische Mär über zutiefst gefährliche Liebschaften, Zurückweisung und Schuld, in der eine junge Schriftstellerin (gespielt von Wasikowska) feststellen muss, dass die Realität schrecklichere Geschichten schreibt, als sie sich jemals für ihre Romane hätte ausdenken können. In Crimson Peak verschlägt es

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Hinein ins verfluchte Herrenhaus: Deutsche Charakterposter

Guillermo del Toro meldet sich diesen Oktober gewohnt bildgewaltig auf deutschen Kinoleinwänden zurück. Bevor er mit Pacific Rim 2 aber für eine Auferstehung der riesenhaften Jaeger-Roboter sorgt, feiert der mexikanische Schöpfer hinter Pan’s Labyrinth und Hellboy zunächst noch die Premiere seiner lange geplanten viktorianischen Schauermär Crimson Peak, die uns in ein Herrenhaus voller unheimlicher Geister entführt. Schon die offiziellen Charakterposter zum deutschen Kinostart warnen: „Nimm Dich in Acht.“ Mit Crimson Peak entspinnt Del Toro eine gothische Mär über zutiefst gefährliche Liebschaften, Zurückweisung und Schuld, in der eine junge Schriftstellerin (gespielt von Wasikowska) feststellen muss, dass die Realität schrecklichere Geschichten schreibt, als sie sich jemals für ihre Romane hätte ausdenken können. In Crimson Peak verschlägt es

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Offizielle Charakterposter laden ins verfluchte Herrenhaus ein

Für seinen ersten Horrorfilm seit Das Rückgrat des Teufels führt uns Guillermo del Toro bis ins viktorianische England zurück. Die imposanten Kulissen, vor denen die düstere Schauermär spielt, bekommen wir nun auch auf gleich vier Postern zu Gesicht, die Mia Wasikowska, Jessica Chastain, Tom Hiddleston oder Charlie Hunnam mal mit, mal ohne Kerzenleuchter im von bösen Mächten heimgesuchten Herrenhaus zeigen. Universal Pictures bringt Crimson Peak am 15. Oktober 2015 auch bei uns in die Kinos. Zum geplanten Start im Herbst entspinnt Del Toro eine gothische Mär über zutiefst gefährliche Liebschaften, Zurückweisung und Schuld, in der eine junge Schriftstellerin (Wasikowska) feststellen muss, dass die Realität schrecklichere Geschichten schreibt, als sie sich jemals für ihre Romane hätte ausdenken können. In Crimson Peak verschlägt es

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Geister sind real: Schauriger Trailer zum Geisterspuk von Guillermo del Toro!

Das fantasievolle, äußerst düster erzählte Schauermärchen Pan’s Labyrinth machte Guillermo del Toro weltberühmt. Für Legendary Pictures (Godzilla, Pacific Rim) durfte sich der gefeierte Hellboy-Schöpfer nun abermals auf dem Gebiet des Genrefilms austoben und seiner schier grenzenlosen Kreativität freien Lauf lassen. Herausgekommen ist die viktorianische Geistergeschichte Crimson Peak, die Darsteller wie Tom Hiddleston und uns in eine Welt voller Intrigen, übler Machenschaften und natürlich Geister entführt. Zum geplanten Kinostart im Herbst entspinnt Del Toro eine gothische Mär über gefährliche Liebschaften, Zurückweisung und Schuld, in der eine junge Schriftstellerin (Wasikowska) feststellen muss, dass die Realität schrecklichere Geschichten schreibt, als sie sich jemals für ihre Romane hätte ausdenken können. In Crimson Peak verschlägt es

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Stephen King ist begeistert von der düsteren Del Toro-Schauermär

Bis Oktober 2015 müssen sich deutsche Genrefans noch gedulden, ehe Crimson Peak, die Horror-Rückkehr von Guillermo del Toro, auch bei uns in den Kinos startet. Zwei Personen, die schon jetzt einen Blick auf das viktorianische Schauermärchen werfen durften, sind Stephen King und dessen Sohn Joe Hill (Horns, Locke & Key). Beide wollten es sich nicht nehmen lassen, ihre Erfahrungen mit uns zu teilen. Besonders King zeigt sich begeistert und nennt den oppulent bebilderten Film in einem Atemzug mit Sam Raimis berüchtigtem Horror-Klassiker Tanz der Teufel: „Crimson Peak hat mich auf die gleiche Weise gefesselt und elektrisiert wie seinerzeit Sam Raimi mit Tanz der Teufel (Evil Dead). Wunderschön und unglaublich furchteinflößend.“ Sein Sohn Joe Hill erhebt den Film sogar zum bildgewaltigsten Horrorfilm aller Zeiten: „Erinnert ihr euch an die Liste

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Erster Kinotrailer und Teaser-Poster beschwören Geister der Vergangenheit

„Guillermo del Toro liefert sein ultimatives Meisterstück.“ Der offizielle Trailer zu Crimson Peak spart nicht mit lobenden Worten für die mit Spannung erwartete Horror-Rückkehr des Pan’s Labyrinth-Schöpfers. Im Anhang dieser Meldung dürfen wir uns nun endlich ein eigenes Bild machen. Zum geplanten Kinostart im Herbst entspinnt Del Toro (Pacific Rim, Hellboy-Reihe) eine gothische Schauergeschichte über gefährliche Liebschaften, Zurückweisung und Schuld, in der eine junge Schriftstellerin (Wasikowska) feststellen muss, dass die Realität schrecklichere Geschichten schreibt, als sie sich jemals für ihre Romane hätte ausdenken können. In Crimson Peak verschlägt es uns ins England des 19. Jahrhunderts: Die junge Autorin Edith Cushing (Mia Wasikowska) ist noch nicht lange mit Sir Thomas Sharpe (Tom Hiddleston) verheiratet, doch schon

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – In der Geistervilla: Neue Bilder zum Guillermo del Toro-Schocker

Das Hauptdarsteller-Trio ist perfekt: Nach Jessica Chastain (Mama, Interstellar) haben sich nun auch Mia Wasikowska (Stoker, Alice im Wunderland) und Tom Hiddleston (Thor, Only Lovers Left Alive) für jeweils einen Schnappschuss zu Guillermo del Toros viktorianischer Schauermär Crimson Peak ablichten lassen, in deren Mittelpunkt eine tragische Liebegeschichte steht. Dabei fällt vor allem das imposante Innenleben der schaurig-düsteren Behausung ins Auge, die Hiddleston und Wasikowska zu Nebendarstellern degradiert. Del Toro behandelt mit seinem Film das Leben einer jungen Schriftstellerin, die sich eingestehen muss, dass die Realität schrecklichere Geschichten schreibt, als sie sich jemals für ihre Romane hätte ausdenken können. In Crimson Peak verschlägt es uns ins England des 19. Jahrhunderts: Die junge Autorin Edith Cushing (Mia

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Crimson Peak – Einladung ins Geisterschloss: Erstes Bild mit Jessica Chastain!

Mit Crimson Peak feiert Guillermo del Toro seine langersehnte Rückkehr in düstere Gefilde. Die Erwartungen sind dementsprechend groß. Kurz vor dem Jahreswechsel erlaubt uns der Pan’s Laybrinth-Schöpfer jetzt noch einen ersten Blick auf seinen viktorianischen Geistspuk, in dem eine tragische Liebesgeschichte düstere, unvorhergesehene Auswüchse hervorbringt. Auf dem ersten Szenenbild sehen wir Jessica Chastain in prunkvoller Robe, umrahmt von düsterer Holzvertäfelung und einem verdächtig verwitterten Treppenaufgang. Darauf noch nicht zu sehen: Ihre prominenten Kollegen wie Mia Wasikowska, Tom Hiddleston und Charlie Hunnam, die sich ebenfalls für jeweils eine Rolle in der düsteren Geschichte eingefunden haben, die am 15. Oktober 2015 in die Kinos kommt. Del Toro schreckte aufgrund seiner Erfahrungen bei Mimic lange Zeit

0 Kommentare
Kategorie(n): News



True Blood – Finale Staffel startet im Frühjahr 2015 auch im deutschen Fernsehen

Ab dem 02. Februar 2015 wagen wir uns für einen letzten Abstecher in die übernatürliche Welt aus Alan Balls Vampirsaga True Blood vor. Dann nämlich kommt es auch hierzulande zur Premiere der siebten und letzten Staffel der blutigen Vampir-Serie mit Anna Paquin (X-Men), Stephen Moyer (The Barrens), Sam Trammell (Aliens vs. Predator 2), Ryan Kwanten (Dead Silence) und Rutina Wesley. Im Vorfeld lässt Syfy dann noch einmal die sechste Staffel Revue passieren und zeigt diese ab dem 29. Dezember 2014 in Doppelfolgen immer montags ab 21.50 Uhr. Rund anderthalb Monate später befeuert die siebte Staffel dann den brodelnden Konflikt zwischen Menschen und Vampiren bis zum Explosionspunkt – und spickt den Weg zum Finale mit den Leichen mehrerer Hauptfiguren. Um wen es sich dabei handelt? Nachdem zum Staffelauftakt einige mit Hepatitis




Pacific Rim 2 – Guillermo del Toro nennt weitere Details, Charlie Day ist wieder dabei

Sobald die Nachbearbeitung seiner viktorianischen Schauermär Crimson Peak abgeschlossen ist, will sich Guillermo del Toro (Pan’s Labyrinth) auch schon wieder den Riesenrobotern aus seinem erfolgreichen Monster-Movie Pacific Rim zuwenden. Die manchen im direkten Nachfolger eine erhebliche Veränderung durch. Gegenüber Collider erklärt der Filmemacher: „Es sind bereits einige Jahre seit dem ersten Film ins Land gezogen. Wir setzen also nicht unmittelbar nach den bekannten Geschehnissen aus dem Erstling an. Die Welt wurde von den Kaiju befreit – was macht man also mit der Jaeger-Technologie? Es ist ein ziemlicher Sprung.“ Natürlich währt der Friede in Pacific Rim 2 nicht lange. „Die Kaiju kehren zurück und treten diesmal ganz anders in Erscheinung, ebenso wie die überarbeiteten Roboter. Es wird ein völlig neues Abenteuer.“ Zum Abschluss

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Guillermo del Toro berichtet über die Fortschritte seiner Gruselmär

Mit Crimson Peak kehrt Guillermo del Toro (Pacific Rim) 2015 im großen Stil ins Genrekino zurück. Der Pan’s Labyrinth-Filmer schreckte aufgrund seiner traumatischen Erfahrungen während der Entstehung von Mimic lange Zeit davor zurück, seine Genreprojekte in englischer Sprache abzudrehen. Bei Crimson Peak, einer erneuten Kooperation mit Legendary Pictures, habe er nun aber endlich einen Weg gefunden, „erwachsene Themen auf eine sehr elegante, gemächliche und visuell beeindruckende Art miteinander zu verweben.“ Bis zum Kinostart seiner viktorianischen Geistergeschichte liegt jedoch noch ein weiter Weg vor uns, wie del Toro jetzt gegenüber Collider bestätigte: „Die grobe Schnittfassung ist mittlerweile fertig. Die Effekte befinden sich aber noch in einem sehr frühen Stadium, etwa bei 20%. Zuletzt gab es auch einige

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Pacific Rim – Fortsetzung ist auf eine ganze Trilogie ausgelegt, Drehstart erfolgt 2015

2017 legt Guillermo del Toro (Hellboy-Filme) mit der Fortsetzung zu seinem kontrovers diskutierten Monster vs. Roboter-Blockbusters Pacific Rim von Legendary Pictures (Godzilla, Skull Island) nach. Der kommende Nachfolger wird sich aber nicht zuletzt wegen der neuen Zusammenarbeit mit Drehbuchautor Zak Penn (Marvel’s The Avengers, X-Men – Der letzte Widerstand) von seinem direkten Vorgänger unterscheiden. „Wir gehen mit dem Film in eine völlig neue Richtung,“ verspricht del Toro, der im kommenden Jahr seine viktorianische Geistergeschichte Crimson Peak auf die Kinosäle loslässt. „Einige Charaktere sind wieder dabei, andere nicht. Wir hoffen nämlich darauf, eine ganze Trilogie umsetzen zu können, darum halten wir einige Charaktere, die dann im dritten Teil vorkommen könnten, noch zurück.“ Pacific Rim 2 sei derzeit für einen Dreh




Classic Monsters – Fast & Furious-Produzent plant Remakes klassischer Monsterfilme

Ihr wollt die Mumie, Dracula, den Wolfsmenschen, die Braut von Frankenstein und den Schrecken vom Amazonas wieder auf der Leinwand sehen? Universal Pictures macht es möglich! Neben Van Helsing will das Studio demnächst weiteren „Classic Monsters“ zum Sprung in die Kinos verhelfen. Das erste in einer Reihe von Soloabenteuern wird allerdings nicht der diesjährige Vampirfilm Dracula Untold. Offiziell beginnt die Serie nämlich erst 2016, wenn das Reboot von Die Mumie in den Kinos anläuft. Wie viele Einzelfilme vor der Vereinigung, einer Art The Avengers im Monster-Universum, dann folgen, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest. Allerdings werden wie immer die Einspielergebnisse darüber entscheiden, ob dieses Vorhaben bis zum Ende durchgezogen wird. Alex Kurtzman (Transformers) ist nach wie vor als Produzent an Bord und hat

1 Kommentar
Kategorie(n): News



The Haunted Mansion – Guillermo Del Toro über den Status der Neuverfilmung

Wo bleibt die Neuauflage von The Haunted Mansion? Die letzte Meldung zum Film stammt aus dem Jahre 2010. Damals wurde Guillermo Del Toro von Disney beauftragt, das Drehbuch zu verfassen. Bis heute hat sich daran auch nichts geändert, wie der Filmemacher kürzlich während einer Frage- und Antwortrunde verriet: „Vor wenigen Wochen war ich gemeinsam mit den ausführenden Produzenten im Disneyland unterwegs. Das Drehbuch hat uns vor ungeahnte Herausforderungen gestellt. Wir haben mittlerweile rund drei oder vier verschiedene Fassungen auf Papier gebracht, die von zwei unterschiedlichen Teams geschrieben wurden. Unsere Aufgabe besteht nun darin, die jeweils besten Ideen zu entwenden und sie zu einem Ganzen zu verrühren. Wir wollen den Film so intensiv wie möglich gestalten, gleichzeitig aber auch den Spaßfaktor beibehalten

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Pacific Rim 2 – Deutscher Kinostart bekannt, Del Toro dreht kleineres Zwischenprojekt

Pacific Rim 2 konnte jetzt offiziell für einen deutschen Kinostart am 06. April 2017 angekündigt werden. Bevor sich Guillermo del Toro an die Rückkehr der Riesenroboter und Monster aus einer anderen Dimension macht, will er sich aber zunächst noch einem kleineren Film widmen. Das hat der Hellboy– und Pan’s Labyrinth-Macher jetzt im Interview mit Collider verraten. „Im Februar oder März beginne ich mit den Arbeiten zu einem kleinen, in Schwarz-Weiß gehaltenen Film, der eine ziemlich bizarre Geschichte erzählt. Die Vorproduktion zu Pacific Rim 2 startet schon im August, wird dann aber zugunsten des anderen Projekts unterbrochen und anschließend wieder aufgenommen, so dass wir gegen Ende 2015 mit dem Dreh zu Pacific Rim 2 beginnen können.“ Um was es sich dabei handelt, wollte der gebürtige Mexikaner bislang noch nicht verraten. Im




Crimson Peak – Guillermo del Toro und der Kampf gegen die Genre-Konventionen

Guillermo del Toro hat derzeit gleich zwei Filmprojekte in Vorbereitung. Neben dem kürzlich angekündigten Pacific Rim 2 steckt der Hellboy-Schöpfer natürlich weiterhin in den Vorbereitungen zur H.P. Lovecraft-Adaption At the Mountains of Madness. Bevor auch nur an eines der beiden Monster-Features zu denken ist, steht für den Filmemacher aber zunächst noch die Fertigstellung seiner kürzlich abgedrehten, im viktorianischen England angesiedelten Schauermär Crimson Peak bevor. Die sei, mehr noch als seine jüngsten Projekte, eine Rückkehr zu den eigenen Wurzeln, die bekanntlich im Horrorbereich liegen. „Das ist meine erste Erwachsenengeschichte in englischer Sprache überhaupt. Nach den schrecklichen Erlebnissen bei Mimic entschied ich mich dazu, nur noch actionlastige, comicartige Filme in Englisch zu drehen, die düsteren

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Top News




Gestern





Blumhouse's Der Hexenclub
Kinostart: 29.10.2020Fast 25 Jahre nach dem Original macht sich nun ein ganz neuer Zirkel, besetzt mit Cailee Spaeny, Gideon Adlon, Lovie Simone und Zoey Luna, mit seinen magischen Fähigkeit... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 19.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 26.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Greenland
Kinostart: 24.12.2020In Greenland spielt Gerard Butler an der Seite von Morena Baccarin (Deadpool–Filme) einen Familienvater, dessen bisheriges Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird, ... mehr erfahren
Escape Room 2
Kinostart: 06.01.2021Escape Room 2 wird erzählerisch an die Geschehnisse aus dem ersten Film anknüpfen und viele der offen gebliebenen Fragen aufgreifen.... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Slaughterhouse Rulez
DVD-Start: 19.12.2026Slaughterhouse Rulez spielt an einer britischen Privatschule, die Teile ihres Landes an ein Fracking-Unternehmen verkauft. Die Firma befreit damit auf dem Gelände aber d... mehr erfahren
This Dark Endeavor
DVD-Start: 07.02.2106Erzählt wird die Handlung von Konrad, dem kleinen Bruder von Victor Frankenstein. Als dieser furchtbar erkrankt, wird Victor zur Suche nach einem alten Alchemisten gezwu... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 6 - Jason lebt
DVD-Start: 07.02.2106Als Kind gelang Tommy Jarvis das, wofür viele andere mit dem Leben bezahlt haben: Er tötete Jason Voorhees, den Massenmörder, der die Gäste des Crystal Lake Camps nie... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 7 - Jason im Blutrausch
DVD-Start: 07.02.2106Seitdem der ermordete geisteskranke Jason, in Ketten auf dem Grund des Crystal-Sees liegt, hat das in der Nähe befindliche Sommer-Camp immer ohne besondere Vorkommnisse ... mehr erfahren