Heute



Trap – M. Night Shyamalan enthüllt den Schauplatz seines neuen Thrillers!

Wenn Kult-Regisseur M. Night Shyamalan (Unbreakable – Unzerbrechlich, The Sixth Sense) eine Sache offenbar nicht braucht, dann ist es eine Verschnaufpause, eine Auszeit von Hollywood.

Schon seit Jahren liefert der Filmemacher ein Projekt nach dem anderen ab – mal etwas erfolgreicher, was das Box Office betrifft (Glass, Split), mal etwas weniger erfolgreich (The Last Airbender, Old).

Zuletzt inszenierte Shyamalan die Romanverfilmung Knock at the Cabin, wo ein homosexuelles Paar (gespielt von Jonathan Groff und Ben Aldridge) in einer weit abgelegenen Waldhütte von vier Fremden terrorisiert werden. Die Schauermär, in

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Trap



Die Tops und Flops von M. Night Shyamalan nach Einnahmen und Besucherzahlen

So gut wie jeder Regisseur macht mal bessere und mal etwas schlechtere Zeiten durch. Inder M. Night Shyamalan kommt gerade aus einer Glückssträhne, da seine Karriere nach der Mangaverfilmung The Last Airbender mit Dev Patel (The Green Knight, Slumdog Millionaire) und dem Sci/Fi-Blockbuster After Earth mit Will Smith (Men in Black-Reihe, Independence Day) fast schon für tot erklärt wurde – die haben ihr Geld zwar eingespielt, waren aber einfach zu teuer.

Doch dann feierte der Kult-Filmemacher, der sich insbesondere durch Klassiker wie The Sixth Sense oder Signs – Zeichen ins Gedächtnis vieler Kinogänger brannte




M. Night Shyamalan – Spielen The Visit & Glass im selben Universum?

Als Regisseur M. Night Shyamalan, Regisseur von Klassikern wie The Sixth Sense mit Bruce Willis und Signs – Zeichen mit Mel Gibson, im Jahr 2016 seinen Horror-Thriller Split mit James McAvoy von der Leine ließ, überraschte der heute 52-jährige Inder seine Fans mit einem Ende, das fast niemand hat kommen sehen; Split und Unbreakable – Unzerbrechlich spielen in ein- und derselben Welt.

Das Resultat dieser verblüffenden Erkenntnis? Ein Crossover namens Glass, welches die Figuren aus beiden Erzählungen in ein gemeinsames Abenteuer warf und 2019 weltweit die Kinocharts eroberte – fast 250 Millionen US-Dollar war der 2




Knock at the Cabin – Trailer: M. Night Shyamalan leitet die Apokalypse ein!

Nach dem Strand des Schreckens aus Old, wo die Protagonisten im Eiltempo gealtert sind, meldet sich Kult-Regisseur M. Night Shyamalan (Das Mädchen aus dem Wasser, Signs – Zeichen, The Sixth Sense) mit seinem nächsten Mysterium auf der Kinoleinwand zurück. Dieses Mal knöpft er sich das Home Invasion-Genre vor, verwandelt es jedoch in etwas, das halt typisch Shyamalan ist.

Der in Indien geborene Filmemacher, der außerdem für das Serien-Format Servant auf Apple TV+ verantwortlich zeichnet, wäre schließlich nicht mehr er selbst, wenn er lediglich einen gewöhnlichen Thriller abliefern würde, hinter dessen Fassade nicht etwas weit




TV-Programm – Die aktuelle Horror-Aussicht vom 23. bis 29. April 2022

Seit der großen Wiedereröffnung der deutschen Lichtspielhäuser am 01. Juli 2021 geht es in Sachen furchteinflößender, spannender und unterhaltsamer Kinomomente nun wieder in die Vollen. Aber auch auf dem heimischen Fernseher wird einiges geboten.

Die deutschen TV-Stationen sind natürlich ebenfalls darum bemüht, uns mit unheimlichem Film- und Seriennachschub zu versorgen. Auf welche neuen Genrevertreter und mögliche Klassiker-Highlights man sich in den nächsten Tagen einstellen sollte, verraten wir Euch mit unserer aktuellen TV-Programmaussicht (vom 23. bis 29. April 2022) und der gewohnt schaurig-schönen Mischung aus Horror




Knock at the Cabin – Jonathan Groff für Shyamalan-Projekt verpflichtet

Ob nun ins Reich der Toten (The Sixth Sense), in ein von Außerirdischen besetztes Maisfeld (Signs – Zeichen), in das Haus gruseliger Großeltern (The Visit), in die erschreckende Gedankenwelt eines Psychopathen (Split) oder an einen mysteriösen Strand (Old) – Regisseur M. Night Shyamalan wusste schon immer, wie er seine Zuschauer an unheimliche Orte befördert, an denen das pure Böse lauert.

Das wird auch in Zukunft so bleiben, denn der Inder lässt sich selbstverständlich immer wieder etwas Neues einfallen, mit dem der 51-Jährige seine Fans erneut in den Bann ziehen will.

Der unabhängige Filmemacher, der seine Projekte aufgrund der damit ver




Servant – Wurde die 4. Staffel der Shyamalan-Serie genehmigt?

Inzwischen fühlt sich M. Night Shyamalan, dessen diesjähriger Kinofilm Old am 09. Dezember 2021 auf DVD, Blu-ray und 4K Ultra HD Blu-ray ausgewertet wird, auch im Serienbereich heimisch. Seit Ende 2019 läuft sein für Apple produziertes Mystery-Horror-Format Servant, das viele Merkmale seiner preisgekrönten Filme mitbringt – etwa bis zum Zerreißen gespannte Atmosphäre und unvorhersehbare Wendungen, das Spezialgebiet des Inders.

Und das kommt offenbar nicht nur bei den Zuschauern an. Jetzt gab es von Apple offenbar grünes Licht für die vierte und voraussichtlich auch schon letzte Staffel seiner Apple TV+-Serie Servant. Wie die Production Weekly

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Servant



Apex – Trailer: Neal McDonough macht Jagd auf Bruce Willis!

Neal McDonough mutiert in diesem Jahr gleich zweimal zum Jäger, aber anders als in Resident Evil (Kinostart: 25. November 2021) darf der Schauspieler seine menschliche Form in Apex behalten. Im Sci/Fi-Actioner, der es am 23. November 2021 auf DVD und Blu-ray in den deutschen Handel schafft, schlüpft der am 13. Februar 1966 in Dorchester, Massachusetts, USA geborene Mime in die Rolle von Samuel Rainsford, der vor allem eine ganz bestimmte Beute um jeden Preis in die Finger kriegen will:

Thomas Malone, der von Action-Veteran Bruce Willis porträtiert wird. Das Regiewerk von Edward Drake (Cosmic Sin, ebenfalls eine Zusammenarbeit mit

0 Kommentare
Kategorie(n): Apex, News



Servant – M. Night Shyamalan hofft auf 6 Staffeln mit insgesamt 60 Episoden

„Langsam schleichendes Grauen.“ Halbzeit: Nach den ersten fünf Episoden von Apple TV’s Servant ziehen viele Zuschauer ein wohlwollendes Fazit. Und wenn es nach Schöpfer M. Night Shyamalan geht, ist nach der ersten Staffel mit ihren insgesamt 10 Folgen noch lange nicht Schluss: „Serien können eine echte Zwickmühle sein“, findet er. „Man lernt, während man sie ausbaut. Trotzdem darf man nie vergessen, auf welches Ende eine Show zusteuert. Zumindest sehe ich das so, denn ich weiß schon ganz genau, wie das Finale von Servant aussieht. Immer, wenn wir die neuen Folgen durchgehen, haben wir unser Ziel vor Augen. Eine Traumversion wären 60 Folgen in sechs Staffeln“, so M. Night Shyamalan. Die Bestellung über eine zweite Staffel und zehn weitere

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Unbetitelte Sci/Fi-Komödie – Nach Glass: M. Night Shyamalan bereitet sein nächstes Projekt vor

Wenn M. Night Shyamalan Wort hält, dann war Glass seine letzte Fortsetzung. Ab sofort soll es nur noch neue Projekte regnen. Und an einem davon arbeitet der Regisseur gerade, wie er auf Social Media bekannt gab: „Ich bin soeben dabei, ein neues Drehbuch zu schreiben. Es wird eine Art Sci/Fi-Film mit einer humoristischen Note. Es fühlt sich so gut an, eine völlig neue Geschichte zu starten“, so ein euphorischer Shyamalan auf seinem Twitter Profil. Auf welchen Titel das Werk hört und wovon es genau handelt, gab der Schöpfer von Klassikern wie The Sixth Sense oder Signs – Zeichen aber noch nicht preis. Wie all seine letzten Produktionen wird er auch dieses Mal für die Finanzierung aufkommen, damit ihm auf kreativer Ebene weder Produzenten noch Geldgeber der

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Glass – Die schlechten Kritiken brachten M. Night Shyamalan zum Weinen

M. Night Shyamalan (The Visit, The Sixth Sense) ist während seiner Laufbahn schon mehrfach in die Schusslinie der professionellen Kritikerzunft geraten. Doch seit er mit Genrespezialist Jason Blum zusammenarbeitet, scheint es wieder aufwärts zu gehen. Deshalb war sich Shyamalan sicher, mit Glass eine Perle abgeliefert zu haben, die Fans von Unbreakable und Split unbedingt haben wollen. Doch dann kam alles anders: „Als ich erfuhr, dass die US-Reviews zu Glass negativ sind, befand ich mich in London. Ich wurde gerade für den Auftritt in einer Fernsehshow geschminkt, als es mich plötzlich überkam und ich losweinte“, gesteht Shyamalan. Die Vorführungen in London seien derart zufriedenstellend verlaufen, dass Shyamalan keinen Gedanken an neg

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Crossover zwischen Unbreakable und Split verteidigt Spitze der US-Kinocharts

Box Office-Experten gingen nach dem Startwochenende von Glass davon aus, dass das Crossover zwischen Unbreakable und Split keine 100 Millionen Dollar an den US-Kinokassen einspielen würde. Begründet wurde das mit der eher mäßigen Resonanz, die der Psycho-Thriller von Regisseur M. Night Shyamalan bei zahlreichen Fachkritikern einfahren konnte. Doch der erreichte B Cinemascore beweist, dass normale Kinogänger deutlich weniger zu bemängeln haben, was sich auch im Einspielergebnis des zweiten Wochenendes widerspiegelt. Denn anstelle des geschätzten Rückgangs von 60 bis 70% brach der Film am zweiten Spielwochenende nur um 51 Prozent ein, was weitere 19 Millionen Dollar bedeutete. Es dürfte somit eher unwahrscheinlich

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Crossover von M. Night Shyamalan eröffnet auf dem Niveau seines Vorgängers

Box Office-Experten trauten Glass vor dem US-Start über 70 Millionen Dollar zu. Geworden sind es am Ende allerdings „nur“ 40 und damit exakt so viel wie beim Vorgänger Split vor zwei Jahren – mit dem kleinen Unterschied, dass dieser damals in rund 800 Kinos weniger gezeigt wurde. Für Regisseur M. Night Shyamalan ist Glass natürlich trotzdem ein Großerfolg und der 5. Nummer-eins-Hit seiner Karriere – etwas, das seinem Erstling Unbreakable – Unzerbrechlich vor 19 Jahren verwehrt blieb. Interessant ist auch zu beobachten, wie sehr die Meinungen der Fachkritiker und Zuschauer auseinandergehen. Denn während viele Journalisten ihre Probleme mit dem Abschluss der Trilogie hatten, scheinen reguläre Kinogänger großen Gefallen an dem ulti

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Das Ende sollte ursprünglich ganz anders aussehen

M. Night Shyamalans Unbreakable sollte von Beginn an der Startschuss einer filmischen Trilogie werden. Weil der Film aus Sicht des Studios aber an den Kinokassen enttäuschte, legte der The Sixth Sense-Schöpfer die Idee vorerst auf Eis, um sich im Anschluss lieber Projekten wie The Lady in the Water oder The Village zu widmen. Umso größer dann die Überraschung, als sich Split als direktes Sequel zu seinem gefeierten Thriller herausstellte und Tür und Tor für den großangelegten Trilogie-Showdown öffnete. Ab Donnerstag darf in deutschen Kinos dann endlich mitgefiebert werden, wenn das mit Spannung erwartete Crossover zwischen Unbreakable – Unzerbrechlich und Split anläuft. Vorab sorgt Elijah Price/Mr. Glass-Star Samuel L. Jackson allerdings

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Shyamalans ganz und gar ungewöhnliches Superhelden-Universum

Am Ende seines Schockers Split ließ der für seine Überraschungen berühmte wie berüchtigte M. Night Shyamalan eine kleine Bombe platzen. Ein Film, der bis zu diesem Zeitpunkt komplett für sich allein zu stehen schien, fügte sich durch den Auftritt einer von Bruce Willis (Stirb Langsam, Das fünfte Element) gespielten Figur namens David Dunn plötzlich in das Universum von Unbreakable – Unzerbrechlich ein, jener Produktion aus dem Jahr 2000, die der in Indien geborenen Regisseur und Drehbuchautor nach seinem wegweisenden Megahit The Sixth Sense drehte und in der er sich vor dem Comic-Schaffen verbeugte. Shyamalan unternahm in der Geschichte rund um den Security-Mitarbeiter David Dunn den Versuch, die Konventionen und Mechanismen des

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – M. Night Shyamalan zeigt ersten Clip und Blick hinter die Kulissen

Eine Woche vor dem US-Kinostart entschied sich Universal Pictures dazu, das Embargo für Glass fallenzulassen. Bislang fällt die Resonanz, anders als von Produzenten und Studio erhofft, aber eher durchwachsen aus. Ob Regisseur M. Night Shyamalan bei seinem Crossover zwischen Unbreakable – Unzerbrechlich und Split daneben gegriffen hat oder US-Kritiker mit ihrer Meinung allein dastehen, erfahrt Ihr am 24. Januar, wenn der Film in deutschen Kinos anläuft. Einen neuen Vorgeschmack auf die Premiere der 20 Millionen Dollar schweren Produktion liefert im Anhang ein erster Filmclip, in dem Samuel L. Jackson aka Elijah Price und James McAvoy aka Kevin Crumbs aufeinandertreffen. In Glass verfolgt David Dunn (Bruce Willis) jeden einzelnen Sch

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Crossover wird selbst bei Kinoerfolg nicht fortgesetzt, neue Poster

Viele Box Office Experten trauen Glass am US-Box Office das beste Startergebnis eines M. Night Shyamalan-Films zu. Doch der Regisseur will sich davon nicht in die Irre führen lassen und betont in einem neuen Interview, dass er keinerlei Interesse daran habe, das Franchise um einen vierten Teil zu erweitern: „Es wird danach keinen Nachschub mehr geben. Ich allein besitze die Sequelrechte und zwar am Großteil meiner Filmografie – einfach nur um zu verhindern, dass Fortsetzungen oder sonstige Ableger produziert werden. Ein Cinematic Universe im Stile von The Avengers aufzuziehen, interessiert mich kein bisschen“, so M. Night Shyamalan. Wenn Glass am 17. Januar in hiesigen Kinos startet, wird es also wohl oder übel das letzte Mal sein, dass wir Bruce Willis

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Neuer deutscher Kinotrailer entfesselt das pure Böse

M. Night Shyamalan (Village, The Sixth Sense) ist einer der wenigen Regisseure, der nicht an Fortsetzungen seiner eigenen Geschichten interessiert ist. Für Glass macht er allerdings eine Ausnahme, lässt darin die Universen seiner beiden Psycho-Thriller Unbreakable – Unzerbrechlich und Split miteinander verschmelzen! Und im neuen deutschen Trailer wird auch deutlich, warum: Glass verspricht ein hochspannendes Kräftemessen zwischen den Charakteren David Dunn (Bruce Willis), Kevin Wendell Crumb aka Das Biest (James McAvoy) und Elijah Prince (Samuel L. Jackson) zu werden, die endlich in einem Film aufeinanderprallen. Besonders Prince darf zu Hochform auflaufen, denn er ist es, der das berüchtigte Biest – eine von Crumbs gefährlichen

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Brüchig: David Dunn und Mr. Glass auf den neuen Kinopostern

Um zu wissen, wie zerrissen Kevin Wendell Crumb (aka Das Biest) innerlich ist, genügt schon ein Blick auf die offiziellen Poster zu M. Night Shyamalans Unbreakable– und Split-Crossover Glass, in dem wir es erneut mit seinen verschiedenen Persönlichkeiten zu tun kriegen. Denn zu Beginn des Films sitzen er und seine beiden Kollegen Bruce Willis als David Dunn sowie Samuel L. Jackson als Elijah Price (aka Mr. Glass) in einer psychiatrischen Klinik ein, wo sie von Sarah Paulson für die Behauptung behandelt werden, sie seien Superhelden. Natürlich, so deutete es auch schon der Trailer an, bleiben alle drei nicht lange innerhalb der streng bewachten und abgeriegelten Mauern gefangen. Der Film knüpft nahtlos an die Geschehnisse aus Split an und dreht sich

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Erster TV-Spot lässt das unberechenbare Biest entkommen

Im Januar machen Mr. Glass, Kevin Wendell Crumb und David Dunn wieder die Kinosäle unsicher. Allerdings nicht allein, sondern in ihrem großen Split– und Unbreakable-Crossover Glass, das beide Thriller-Klassiker in einem furiosen Finale miteiander kollidieren lässt. Im ersten TV-Spot, der jetzt veröffentlicht wurde, stehen vor allem die übernatürlichen Elemente im Vordergrund, die besonders Kevin Wendells „Das Biest“ zu einer unberechnbaren Bedrohung machen. Und nur einer kann ihn aufhalten! In Glass verfolgt David Dunn (Bruce Willis) jeden einzelnen Schritt von Crumbs (James McAvoy) übermenschlichen Wesen. Dabei drohen die Zusammenstöße von Gejagtem und Jäger immer weiter zu eskalieren. Gleichzeitig scheint aus dem Verborgenen her

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Neue Bilder zum Crossover zeigen David Dunn, Elijah Price und das Biest

M. Night Shyamalan ist zurück und immer für eine Überraschung gut. Auch sein neues Projekt bringt eine Besonderheit mit, denn bei Glass handelt es sich bekanntlich um ein Crossover zwischen dem im Jahr 2000 erschienenen Unbreakable – Unzerbrechlich und dem letztjährigen Split handelt. David Dunn und Mr. Glass aka Bruce Willis und Samuel L. Jackson treffen auf Casey Cooke und das Biest aka Anya Taylor-Joy (The Witch) und James McAvoy. Wie diese Begegnung wohl ausgehen mag? Shyamalan verrät es uns spätestens im Frühjahr 2019! Vorher erlaubt er uns aber noch einen neuen Blick auf seine Figuren. Dunn, Glass und das Biest finden sich im Anhang auf weiteren Bildern zum kommenden Horror-Thriller, der abermals in Zusammenarbeit mit Uni

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Zweiter Trailer zu Shyamalans Crossover lässt das Böse entkommen!

Auch wenn M. Night Shyamalan kein Freund von Fortsetzungen und Wiederholungen ist, macht er für sein neues Projekt Glass doch eine Ausnahme. Und das können wir ihm kaum verübeln, schließlich handelt es sich hierbei um ein Crossover seiner beiden großen Publikumshits Unbreakable – Unzerbrechlich und Split! Endlich treffen die Charaktere David Dunn (Bruce Willis), Crumbs (James McAvoy) und Elijah Prince (Samuel L. Jackson) in einem Film aufeinander. Besonders mit letzterem ist nicht zu spaßen, entfesselt er im zweiten Trailer doch das berüchtigte Biest – eine von Crumbs gefährlichen Persönlichkeiten. Zu Beginn von Glass sitzen alle drei aber noch in einer Irrenanstalt ein, wo sie von Sarah Paulson (American Crime Story) wegen der Behauptung beha

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Boogeyman Pop – Horror im Stil der Achtziger: Trailer zum neuen Genrefilm von Blumhouse

Die Existenz von Boogeyman Pop beweist, wie weit man es als Amateurfilmer bringen kann, wenn man reichlich Leidenschaft in Projekte mit Micro-Budget investiert, sein Glück auf sozialen Medien versucht und dort von den richtigen Leuten entdeckt wird. Produzent und Drehbuchautor Chris Weitz, der unter anderem die schriftliche Vorlage zum Sci/Fi-Spin-Off Rogue One: A Star Wars Story beisteuerte, stolperte auf YouTube rein zufällig auf den Horrorfilm The Wolfman’s Hammer von Brad Michael Elmore. Weitz war so begeistert, dass er Michael Elmore umgehend kontaktierte und ihm dabei half, einen Spielfilm mit ordentlichem Budget umzusetzen. Heraus kam Boogeyman Pop, ein Film, in dem Teenager von einem maskierten Killer terrorisiert werden. Dieser

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Glass – Das Biest entkommt seinem Gefängnis: Deutscher Trailer zum Crossover

M. Night Shyamalan ist niemand, der sich gerne wiederholt. Für Glass macht der Signs-Schöpfer nun allerdings eine Ausnahme und führt die Welten aus seinen preisgekrönten Psycho-Thrillern Unbreakable – Unzerbrechlich (2000) und Split zusammen, was hochexplosive Unterhaltung verspricht. Denn im offiziellen deutschen Trailer kehrt James McAvoy nun endlich in der ebenso vielschichtigen wie verstörenden Rolle als The Beast zurück. Und nur einer kann ihn aufhalten! In Glass verfolgt David Dunn (Bruce Willis) jeden einzelnen Schritt von Crumbs (James McAvoy) übermenschlichen Wesen. Dabei drohen die Zusammenstöße von Gejagtem und Jäger immer weiter zu eskalieren. Gleichzeitig scheint aus dem Verborgenen heraus Elijah

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Glass – Offizieller Trailer zum Split-Crossover! So geht es danach weiter

Inzwischen dürfte fast jedem klar sein, dass Unbreakable und Split im selben Universum spielen und das kommende Crossover Glass beide bis dato unabhängigen Geschichten miteinander kollidieren lässt. Doch was kommt danach? Hat Schöpfer M. Night Shyamalan die Absicht, das Franchise weiter auszubauen oder wird der dritte Ableger gleichzeitig auch der letzte sein? James McAvoy, der abermals in die Rolle der Bestie schlüpft, wurde während eines Interviews darauf angesprochen: „Ich kann nicht im Namen von M. Night Shyamalan sprechen, aber mir persönlich würde es sehr gefallen, wenn es irgendwie weiterginge. Die Reihe verfügt allein schon wegen ihrer zahlreichen Figuren oder der frischen Definition von Superheld und Bösewicht über

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – David Dunn und die Bestie vereint: Kurzer Teaser kündigt offiziellen Trailer für Freitag an

Morgen öffnet die diesjährige Comic Con in San Diego ihre Pforten. Erwartet werden auch dieses Mal wieder zahlreiche Informationen und Trailer zu kommenden Filmen. Aber was genau haben die Studios für die Fans alles eingepackt? Universal ließ es sich nicht nehmen, die Anwesenheit eines ihrer Projekte mit einem kurzen Teaser zu bestätigen. Es handelt sich hierbei um Glass, das Crossover zwischen Unbreakable und Split, das im Frühjahr 2019 in die Kinos kommen soll. Der Ausschnitt im Anhang teasert den offiziellen Trailerlaunch für diesen Freitag an. Das Interessante an diesem Werk: Die unabhängigen Geschehnisse aus Unbreakable und Split werden nicht nur fortgesetzt, sondern miteinander verschmolzen. Regisseur M. Night Shyamalan lässt

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – In der Anstalt: Shyamalan zeigt erste Bilder zu seinem Split-Crossover

Verrückt oder tatsächlich mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet? Genau das versucht Sarah Paulson, eines der Aushängeschilder aus American Horror Story, in M. Night Shyamalans Unbreakable– und Split-Crossover Glass herauszufinden, als James McAvoy als The Beast und seine beiden Mitinsassen Mister Glass und David Dunn eingeliefert werden. Alle drei sind in seinem neuen Film nämlich in einer Irrenanstalt eingesperrt, wo sie von Paulson (American Crime Story, 12 Years of Slave) wegen der Behauptung behandelt werden, sie seien Superhelden. Der Film soll nahtlos an die Geschehnisse aus Split anknüpfen und dreht sich im Kern um David Dunn (Bruce Willis), der die übersinnliche Persönlichkeit von Kevin Wendell Crumb (James Mc

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News, Top News



Glass – Shyamalan zeigt erstes Poster seines Split- und Unbreakable-Crossovers

Anfang 2019 darf sich James McAvoy erneut als The Beast austoben, dem unzählige Charaktere und Stimmungslagen innewohnen. Auf dem ersten Teaser-Poster zu Glass, dem Crossover zwischen Unbreakable und Split, macht er seinem Namen nun bereits alle Ehre und zeigt sich an der Seite seiner beiden Mitinsassen Mister Glass und David Dunn. Alle drei sind im neuen Film von M. Night Shyamalan nämlich in einer Irrenanstalt eingesperrt, wo sie von Sarah Paulson (12 Years of Slave) wegen der Behauptung behandelt werden, sie seien Superhelden. Der Film soll nahtlos an die Geschehnisse aus Split anknüpfen und dreht sich im Kern um David Dunn (Bruce Willis), der die übersinnliche Persönlichkeit von Kevin Wendell Crumb (James McAvoy), The

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Samuel L. Jackson begeistert von Co-Star James McAvoy

Schon in M. Night Shyamalans letztem Film, dem Psychohorror Split, überraschte James McAvoy (Victor Frankenstein) mit einer starken Performance, die ihm ganz besondere Herausforderungen abverlangte. Immerhin verkörperte er darin einen Mann, in dessen Kopf zahlreiche Identitäten um Vorherrschaft kämpfen. Mit tollem Gespür für Verhaltensauffälligkeiten und Tics erweckte McAvoy diverse Charaktere zum Leben und trug entscheidend dazu bei, dass Split immer wieder großes Unbehagen heraufbeschwor. Beeindruckt von seiner Verwandlungskunst und seiner intensiven Darbietung zeigte sich nun auch Samuel L. Jackson (Kong: Skull Island), der McAvoy in einem Interview in höchsten Tönen lobte. Gemeinsam sind die beiden Mimen ab Januar

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News, Split



Glass – Handlungsdetails zum Crossover zwischen Unbreakable und Split

Inzwischen dürfte es kein Geheimnis mehr sein, dass Unbreakable – Unzerbrechlich und Split im selben Universum spielen und Glass die Charaktere aus beiden Welten miteinander verschmelzen lässt. Obwohl die Dreharbeiten zum Crossover längst abgeschlossen wurden und Regisseur M. Night Shyamalan seit geraumer Zeit mit der Nachbearbeitungsphase beschäftigt ist, lagen uns bis dato nur wenige Einzelheiten zur Handlung vor. Ein Trailer, der exklusiv für Gäste der diesjährigen CinemaCon produziert wurde, verschafft in dieser Hinsicht aber zumindest etwas Klarheit. Demnach sind Dunn, Mister Glass und das Biest allesamt in einer Irrenanstalt eingesperrt, wo sie von Sarah Paulson (12 Years of Slave) wegen der Behauptung behandelt werden, sie seien




Glass – Dreharbeiten zur Fortsetzung nähern sich dem Ende, Samuel. L. Jackson fertig

Zurzeit dreht Regisseur M. Night Shyamalan eine Fortsetzung zu seinem Kassenschlager Split, der gleichzeitig auch ein Sequel zu Unbreakable darstellen soll. Doch wie der Filmemacher auf seinem Twitter Profil bekannt gab, sollen sich die Dreharbeiten zu Glass langsam aber sicher dem Ende nähern: „Der Dreh dauert nur noch eine Woche, wobei Samuel L. Jackson schon gestern seine letzten Szenen gedreht hat. Beim Abschied musste ich mir Tränen verkneifen. Meine Projekte sind für mich so viel mehr als einfach nur Filme“, so M. Night Shyamalan zum aktuellen Stand der Dinge. Im Übrigen setzt der Regisseur auch bei Glass auf eine Eigenfinanzierung. Der Film soll nahtlos an die Geschehnisse aus Split anknüpfen und dreht sich im Kern um David Dunn (Bruce Willis), der die übersinnliche Persönlichkeit von Kevin Wendell Crumb (James McAvoy), The

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Die erste Klappe ist gefallen: Fortsetzung von M. Night Shyamalan ist jetzt im Dreh

Mit einem weltweiten Einspielergebnis von rund 280 Millionen Dollar gehörte Split zu den profitabelsten Kinofilmen des Jahres, nicht zuletzt wegen geringer Produktionskosten von gerade einmal neun Millionen Dollar. Anfang 2019 bringen Universal Pictures und Buena Vista International mit Glass dann eine Fortsetzung in globale Lichtspielhäuser, mit der man inhaltlich nicht nur an Split, sondern auch Shyamalans beliebten Psycho-Thriller Unbreakable anknüpft. Für dieses Crossover stehen ab sofort James McAvoy, Anya Taylor Joy, Bruce Willis und Samuel L. Jackson, die Hauptdarsteller beider Werke, vor der Kamera. In Philadelphia konnte jetzt nämlich offiziell Drehstart gefeiert werden. Der Film soll nahtlos an die Geschehnisse aus Split anknüpfen und dreht sich im Kern um David Dunn (Bruce Willis), der die übersinnliche Persönlichkeit von Kevin

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News, Top News



Glass – Davon wird der Nachfolger zu Split handeln: Offizielle Synopsis veröffentlicht

Wieder einmal gilt: Wer das große Geheimnis aus Split nicht gespoilert haben möchte, sollte lieber einen weiten Bogen um diese aktuelle Meldung machen. Universal Pitures gab jetzt nämlich die offizielle Synopsis zum Sequel bekannt, der nicht nur die Geschehnisse aus dem übersinnlichen Psycho-Thriller, sondern auch jene aus Unbreakable fortsetzt. Das Crossover Glass soll nahtlos an die Geschehnisse aus Split anknüpfen und dreht sich im Kern um David Dunn (Bruce Willis), der die übersinnliche Persönlichkeit von Kevin Wendell Crumb (James McAvoy), The Beast genannt, in einer Reihe von eskalierenden Begegnungen jagt. Elijah Price agiert zudem als schattenhafte Präsenz, die über beide Parteien kritische Geheimnisse weiß. Kevin wird natürlich wieder von James McAvoy porträtiert, während Bruce Willis und Samuel L. Jackson aber

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Nosferatu – The Witch-Regisseur Robert Eggers will Anya Taylor-Joy für Hauptrolle

Dank The Witch, der 2016 immerhin 40 Millionen Dollar in die Kassen schwemmte, wurden viele Regisseure und Produzenten auf Newcomerin Anya Taylor-Joy aufmerksam. Mit dem Psycho-Thriller Split gelang der Schauspielerin im Frühjahr schließlich der große Durchbruch. Demnächst bekommen wir die 21-jährige Amerikanerin in der Comicverfilmung New Mutants, einem neuen Teil aus der X-Men-Reihe, und Glass, der direkten Fortsetzung zu Split, zu sehen. Doch auch für im Anschluss konnte Joy bereits neue Rollen an Land ziehen. Ende 2016 gab Warner Bros. bekannt, The Witch-Regisseur Robert Eggers für ihr Remake von Nosferatu verpflichtet zu haben. Danach wurde es zwar wieder ruhig um das Projekt, doch die Vorbereitungsphase lief intern dennoch auf Hochtouren. Mit dem heutigen Tag steht fest, dass der Filmemacher abermals

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Glass – Sequel zum diesjährigen Kassenschlager Split erreicht bald die Drehphase

Wer Split noch nicht gesehen hat und nur ungerne gespoilert werden will, sollte weiten einen Bogen um diese Meldung machen. Bei Glass handelt es sich nämlich nicht nur um eine Fortsetzung zum diesjährigen Kassenschlager, sondern gleichzeitig auch um eine zum Mystery-Thriller Unbreakable, den M. Night Shyamalan vor ziemlich genau 17 Jahren inszenierte. Die Auflösung, dass Split im selben Universum wie Unbreakable spielt, war sozusagen der große Knall am Ende des Films. Einer, der allerdings nur für diejenigen funktionierte, die mit dem Erstling vertraut waren. 2019 erwartet Fans nun ein Crossover beider Filme, da Glass aus Split und Unbreakable aufeinander prallen lässt. Anya Taylor-Joy und James McAvoy treffen also bald auf Bruce Willis und Samuel L. Jackson. Letzterer gab während eines Interviews zu seinem neuen Film The Hit

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Split



Glass – M. Night Shyamalan finanziert Fortsetzung zu Split gleich selbst

M. Night Shyamalan muss mittlerweile eigentlich niemandem mehr etwas beweisen. Projekte wie The Visit und Split sind ein eindeutiger Beweis dafür, dass er zu alter Form zurückgefunden hat, was wohl auch daran liegt, dass er diese eigenständig finanziert. Vorbei sind die Zeiten, als Shyamalan auf Mega-Budgets und den Segen großer Studios angewiesen war und sich darauf ausruhen konnte. Er will sich kreativ fordern und bewusst Grenzen setzen. Ein Konzept, das auch bei seinem neuen Filmprojekt Glass, einer Fortsetzung zu Split und Unbreakable, zum Einsatz kommen soll : „Wir behalten die Herangehensweise bei, die wir schon bei The Visit oder Split an den Tag gelegt haben. Das heißt, dass ich das Budget vorlege, dieses finanziere, und mich dann auch strikt an diese Zahl halte. Wenn wir uns einen Schauspieler nicht leisten können, ist das

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Split 2 – Shyamalan bekommt mehr Geld: Großer Erfolg ändert Budget, deutscher Kinostart

Wer M. Night Shyamalans Split noch nicht gesehen hat und sich das Ende nicht verderben lassen möchte, sollte an dieser Stelle lieber nicht weiterlesen. Es gibt nämlich Neuigkeiten zur kommenden Fortsetzung Glass, welche schon im Frühjahr 2019 in den Kinos ausgewertet werden soll. Wegen des großen Erfolges ändert sich hier nicht nur der Name. In der Regel produziert Blumhouse nämlich fast ausschließlich Filme, welche für maximal neun Millionen Dollar realisiert werden. Nur so könne Produzent Jason Blum seinen Filmemachern freie Hand beim Umsetzen ihrer Werke gewähren. Da es sich bei Glass aber gleichzeitig auch um ein Sequel zu Unbreakable handeln wird, in dem neben James McAvoy und Anya Taylor-Joy auch Bruce Willis und Samuel L. Jackson mitspielen, war eine Ausnahmeregelung unumgänglich: „Der Film wird auf jeden

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Split




Gestern