Heute



Alan Wake – Mystery-Hit wird zur Serie: Remedy und Legion-Schöpfer dabei

Mit der interaktiven Mystery-Geschichte Alan Wake lieferte Remedy 2010 einen waschechten Hit für Microsoft’s Xbox 360 ab. Auch wenn das Horrorspiel erst zwei Jahre später auch für PC veröffentlicht und die lange geplante Fortsetzung letztlich nie umgesetzt wurde, verschlägt es uns demnächst trotzdem wieder ins nur scheinbar idyllische, von albtraumhaften Mächten beherrschte Bright Falls, Washington. In welcher Form? Als Serie, natürlich! Autor und Showrunner Peter Calloway (Legion, Cloak and Dagger) folgt dem Trend, der uns demnächst auch Adaptionen zu The Witcher oder Halo beschert, und setzt Alan Wake für ein unbekanntes Network – denn dieses muss erst noch gefunden werden – und Contradiction Films als Serie um. Mit an Bord ist Alan Wake

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Terminator 6 – Emilia Clarke ist erleichtert, dass sie nicht zurückkehren muss

Fans und Kritiker konnten Terminator: Genisys so wenig abgewinnen, dass sich Skydance nach dem schwachen Abschneiden am US-Box Office dazu genötigt sah, eine komplette „Franchise-Rekalibrierung“ in die Wege zu leiten. Dieser haben wir es zu verdanken, dass James Cameron nun wieder selbst involviert ist und den neuen Film von Deadpool-Regisseur Tim Miller sowohl in produzierender als auch kreativer Hinsicht überwacht. Nicht nur Fans sind darüber erleichtert. In einem Interview mit Vanity Fair gab Genisys-Star und Drachenbändigerin Emilia Clarke (Game of Thrones, Solo) unumwunden zu, dass sie froh darüber sei, nicht noch einmal als Sarah Connor auftreten zu müssen und das Ruder wieder Linda Hamilton überlassen zu können




Terminator 6 – James Cameron verpflichtet neuen Terminator und Hauptdarstellerin

Arnold Schwarzeneggers Roboter-Zunft bekommt Nachwuchs. Zwei Monate vor dem geplanten Start der Dreharbeiten konnte Gabriel Luna (Marvel’s Agents of SHIELD) jetzt als neuer Terminator in Deadpool-Regisseur Tim Millers Terminator 6 unter Vertrag genommen werden. Das Franchise-Reboot spielt in Mexiko Stadt und erzählt davon, wie eine freche, junge Mexikanerin namens Dani Ramos von einem neuartigen Terminator verfolgt wird. Sie ist 20 Jahre alt, kommt aus einem Arbeiterviertel und weiß, wie man auf der Straße überlebt. Die richtigen Voraussetzungen dafür fand James Cameron in Shootingstar Natalia Reyes. Ihren Bruder spielt der aus Scream Queens oder Camp bekannte Diego Boneta. Auch die beiden Franchise-Veteranen Arnold

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Terminator – Paramount verlegt neuen Film um ein halbes Jahr nach hinten

Der neue Terminator kommt später auf die große Leinwand. Weil der Drehstart noch aussteht und voraussichtlich erst diesen Juni erfolgt, wurde der geplante Kinostart jetzt von Sommer auf den 22. November 2019 verschoben. Deadpool-Regisseur Tim Miller dürfte das nur recht sein, immerhin bleibt ihm so mehr Zeit für die Nachbearbeitung, die bei solch effektlastigen Filmen nicht selten länger andauert als die eigentlichen Dreharbeiten. Bis in den Oktober hinein soll am Comeback der Action- und Sci/Fi-Ikone gedreht werden. Bedenkt man die Vorlaufzeit, die das Filmstudio für Trailer-Premieren und sonstige Marketingmaßnahmen benötigt, wäre es auf dem alten Starttermin wohl eng geworden. Auch hat Terminator: Genisys, der die hohen Erwartungen

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Terminator 6 – Mackenzie Davis schnappt sich die Hauptrolle im Franchise-Reboot

Was Emilia Clarke (Game of Thrones) für Terminator: Genisys war, soll Mackenzie Davis (Blade Runner 2049, Black Mirror und Der Marsianer – Rettet Mark Watney) für den noch unbetitelten sechsten Teil der Reihe werden. Sie ist das neue Gesicht und Aushängeschild der Sci/Fi-Saga und steht diesen Sommer an der Seite von Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton vor der Kamera. Beide Terminator-Urgesteine haben sich für eine Rückkehr in dem Film von Tim Miller (Deadpool) angekündigt. Hamilton kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, denn sie soll beweisen, dass auch Frauen jenseits der 60 noch problemlos in einem Blockbuster dieser Art bestehen und mithalten können – etwas, das sonst nur alternden Actionstars wie Schwarzen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Trollhunters – Erster Trailer: Guillermo del Toro zeigt eine Welt voller Monster und Mythen

Guillermo del Toro (Crimson Peak, Hellboy) und Netflix haben heute den offiziellen Trailer zu ihrem Gemeinschaftsprojekt Trollhunters vorgestellt. Dabei handelt es sich aber nicht etwa um das vor längerer Zeit angekündigte Remake des skandinavischen Found Footage-Films, sondern eine animierte Serie, in der zweite beste Freunde eine verblüffende Entdeckung unter ihrer Heimatstadt machen. „Ich wollte eine Story entwickeln, die sowohl Kinder anspricht als auch ein gruseliges Genre bedient. In den Grundzügen handelt es sich daher eher um ein modernes Märchen, das sich damit befasst, wie schwer es ist ein Kind zu sein. In animierten Filmen werden Kinder oftmals idealisiert dargestellt. Aber der Schmerz des Aufwachsens, gepaart mit der Tatsache, dass dort unten eine völlig neue Welt mit uralten Kreaturen existiert, passt einfach sehr zu

4 Kommentare
Kategorie(n): News



The Bride of Frankenstein – Führt Angelina Jolie Regie? David Koepp steuert Drehbuch bei

Das Drama By The Sea beweist wieder einmal, dass selbst A-Stars wie Angelina Jolie oder Brad Pitt einen Film nicht vor dem Untergang bewahren können, wenn kein Interesse an der jeweiligen Geschichte besteht. Das Regieprojekt von Jolie spielte in den USA gerade einmal 500.000 Dollar ein – das schlechteste Ergebnis für Jolie in 16 Jahren, für Brad Pitt sogar in 22 Jahren. Doch auch in internationalen Gefilden blieb die 10 Millionen Dollar schwere Produktion hinter den Erwartungen. Ob es mit The Bride of Frankenstein wieder besser läuft? Wie vor wenigen Wochen bekannt wurde, soll Jolie im von Universal Pictures realisierten Reboot die Hauptrolle verkörpern. Doch damit nicht genug, denn das Studio möchte die Filmemacherin und Schauspielerin auch auf dem Regiestuhl sehen. Die hat bislang weder zu- noch abgesagt und macht ihre Entscheidung

1 Kommentar
Kategorie(n): News



The Host

Seelen – Das Kinoposter zum deutschen Start der Stephenie Meyer Verfilmung

Nicht Vampire oder Werwölfe, sondern außerirdische Lebensformen sind die Hauptprotagonisten in Seelen (The Host), der nächsten Buchverfilmung nach einem Beststeller von Twilight Autorin Stephenie Meyer. Die Produktion wurde seit Februar in Louisiana gedreht und führte Andrew Niccol (Gattaca) auf den Regiestuhl, der auch das Drehbuch schrieb. Saoirse Ronan (In meinem Himmel, Abbitte) spielt die Hauptrolle als Melanie/Wanda und ist ab sofort auch auf dem offiziellen Poster zum deutschen Kinostart zu sehen, das wir wie gewohnt im Anhang zeigen. In weiteren Rollen agieren Diane Kruger (Inglourious Basterds), Max Irons (Sohn von Jeremy Irons, bekannt aus Das Bildnis des Dorian Gray), Jake Abel (Ich bin Nummer Vier), William Hurt (Body Heat, The Accidental Tourist) und Frances Fisher (Titanic, Erbarmungslos). Das




The Host

Seelen (The Host) – Zusammen mit MTV beim staubigen Setbesuch in der Einöde

MTV News hat Filmemacher Andrew Niccol bei den Dreharbeiten zu seiner großen Buchadaption The Host (Seelen) nach der gleichnamigen Vorlage von Stephenie Meyer besucht und dabei brandneue Eindrücke zu Tage gefördert. Der Roman ist die erste Adult-Novel Meyers und startet nach aktueller Planung am 04. April 2013 in deutschen Kinos, wobei wieder Concorde Filmverleih (Twilight) für die Auswertung verantwortlich ist. Die Hauptrolle im Film spielt Saoirse Ronan (In meinem Himmel) an der Seite von Max Irons, dem Star aus Das Bildnis des Dorian Gray oder Red Riding Hood – Unter dem Wolfsmond. Das Szenario: Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig – nur wenige Menschen




The Host

Kinostarts – Seelen, Warm Bodies, 7500 und Beautiful Creatures mit deutschen Terminen

Wurde Cabin in the Woods erst heute auf einen späteren Termin verschoben, dürfen sich aktuell gleich vier Neustarts über eine deutsche Heimat bei Concorde Film freuen. Zum erweiterten Programm des aus Grünwald stammenden Verleihs gehören folgende Titel: Flug 7500, die zweite englischsprachige Regiearbeit von The Grudge und Ju-On Regisseur Takashi Shimizu, ist für den 06. Dezember 2012 im deutschen Kinokalender angesetzt und vereint unter anderem Ryan Kwanten, Amy Smart, Johnathon Schaech, Leslie Bibb und Scout Taylor-Compton für einen wahren Albtraum über den Wolken. Rund drei Monate später, genauer gesagt am 07. Februar 2013, trifft dann die Buchverfilmung Beautiful Creatures auf deutsche Kinoleinwände, die Concorde beim vergangenen EFM für eine hohe siebenstellige Summe eingekauft hat. Am 23. Mai 2013 folgt




The Host

Seelen (The Host) – Saoirse Ronan zeigt sich auf dem offiziellen Poster zum US-Kinostart

MTV hat heute das erste Poster zu The Host (Seelen), der Verfilmung des gleichnamigen Stephenie Meyer Romans veröffentlicht. Das auffälligste Detail sind auch hier wieder die leuchtenden Augen, die als Erkennungsmerkmal für einen von einer Seele besetzten Wirt dienen. Die Hauptrolle im Film spielt Saoirse Ronan (In meinem Himmel) an der Seite von Max Irons, dem Star aus Das Bildnis des Dorian Gray oder Red Riding Hood – Unter dem Wolfsmond. Die begehrte Adaption startet ab dem 29. März 2013 in den USA, hat zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch keinen deutschen Starttermin. Das Szenario: Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig – nur wenige Menschen




The Host - Seelen

Seelen (The Host) – Saoirse Ronan zeigt sich auf erstem Bild von einem Alien übernommen

Die bleiche, in der Sonne glitzernde Haut aus der Twilight Saga ist durchdringenden blauen Augen gewichen. Seelen (The Host) ist das zweite eigenständige Filmprojekt, das auf Basis einer Buchvorlage von Autorin Stephenie Meyer umgesetzt wird. Ein vorprogrammierter Erfolg? Open Road Films hat heute ein Foto mit Hauptdarstellerin Saoirse Ronan als Wanda veröffentlicht, die wir nach dem kürzlich veröffentlichten Teaser-Trailer erstmals in statischer Form in Augenschein nehmen können. Ein gutes Jahr kann sich der US-Verleih für die Bewerbung des Films Zeit lassen, denn vor dem 29. März 2013 kommt es nicht zum Kinostart der Romanverfilmung. Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie




The Host - Seelen

Seelen (The Host) – Teaser-Trailer zur Stephenie Meyer Verfilmung ist eingetroffen

Es ist eine Invasion aus dem All, die fast unmerklich geschieht. Fast alle Menschen werden von sogenannten Seelen besetzt, die sich einfach im menschlichen Körper einnisten und diesen vollständigen übernehmen. Dieses Szenario ist der Ausgangspunkt für Seelen (The Host), die neueste Romanverfilmung auf Basis eines Romans von Twilight Autorin Stephanie Meyer. Open Road Films hat heute den ersten Trailer zur in Entwicklung befindlichen Leinwandadaption veröffentlicht und stellt hier vor allem die deutlichste Veränderung in den Vordergrund, die Menschen bei der Übernahme durch eine Seele durchlaufen: durchdringend leuchtende Augen. Die bewegten Bilder gibt es in der gesamten Meldung.  Saoirse Ronan, bekannt aus In meinem Himmel, Atonement oder dem aktuellen Thriller-Drama Hanna, übernimmt




The Host - Seelen

The Host – Verfilmung des Stephenie Meyer Romans bekommt weiteren Darstellerzuwachs

Immer mehr Darsteller finden sich für die nächste Verfilmung eines Stephenie Meyer Romans ein. Nach Saoirse Ronan, Max Irons und Jake Abel konnten mittlerweile auch die zuletzt in Unknown Identity spielende Diane Kruger sowie die beiden Jungdarsteller Chandler Canterbury (Knowning) und Boyd Holbrook für jeweils eine Rolle in dem großen Projekt von Open Road Films verpflichtet werden. Laut Variety wird Canterbury den jüngeren Bruder von Saoirse Ronan verkörpern, den sie auf abenteuerliche Weise suchen geht, während Holbrook den filmischen Bruder von Jake Abel verkörpert. Die Dreharbeiten zu The Host (Seelen) sollen gegen Ende dieses Monats in Louisiana und New Mexico anrollen, damit zum geplanten Kinostart am 29. März 2013 bereits alles im Kasten, geschnitten, vertont und nachbearbeitet ist. Saoirse Ronan, bekannt aus In meinem Himmel, Atonement oder dem aktuellen Thriller-Drama Hanna, übernimmt im Film die Rolle der Melanie Stryder und dürfte damit das indirekte Erbe von Kristen Stewart antreten.

Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig – nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält – und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat. Bis sie sich in Ian verliebt …




Red Riding Hood

The Host – Stephenie Meyer Buchverfilmung erhält einen Hauptdarsteller: Max Irons

Wurde Anfang November noch über den passenden Kandidaten spekuliert, steht die finale Besetzung für die männliche Hauptrolle in der nächsten Stephenie Buchverfilmung The Host (Seelen) nun fest. Den Zuschlag hat Max Irons erhalten, der nun zusammen mit Hauptdatstellerin Saoirse Ronan unter der Regie von Andrew Niccol vor der Kamera steht, der auch die Drehbuchvorlage lieferte. Genrefans dürften Irons, den Sohn von Jeremy Irons, vor allem aus jüngeren Produktionen wie Das Bildnis des Dorian Gray oder Red Riding Hood – Unter dem Wolfsmond kennen. Für die begehrte Hauptrolle an der Seite Ronans waren auch Liam Hemsworth, Kit Harington und Jai Courtney im Gespräch, letztlich machte Irons aber das Rennen. Die Dreharbeiten zum Film dürften dann im Frühjahr des nächsten Jahres in Louisiana und New Mexico anrollen. Saoirse Ronan, bekannt aus In meinem Himmel, Atonement oder dem aktuellen Thriller-Drama Hanna, übernimmt im Film die Rolle der Melanie Stryder.

Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig – nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält – und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat. Bis sie sich in Ian verliebt …

  • Quelle: EW



The Host

The Host – Monster-Drama aus Korea erhält 3D-Überholung, The Host 2 kommt 2013

13 Millionen Menschen haben das Monster-Drama The Host in einem Land gesehen, das insgesamt nur 48 Millionen Einwohner besitzt. Ein beachtlicher Erfolg für das ambitionierte Team, das hinter den Kulissen fleißig an einer Generalüberholung des heimischen Blockbusters gearbeitet hat. Wie der Hollywood Reporter in Erfahrung bringen konnte, kam es nun zu einer 3D-Konvertierung des erfolgreichen Monsterfilms, die bereits zu großen Teilen abgeschlossen und vorführbar sein soll. Regisseur Bong Joon-ho konnte erste Aufnahmen des überarbeiteten Materials sichten und spricht von einem „großartigen Filmerlebnis“. Momentan ist ungewiss, ob The Host 3D auch in westlichen Gefilden anlaufen wird, da die Fassung vor allem für den koreanischen Markt vorgesehen ist. Währenddessen arbeitet Produktions- und Verleihhaus Chungeorahm bereits unter Hochdruck an der verschollen geglaubten Fortsetzung The Host 2, die nun offiziell im Jahr 2013 in Korea anlaufen soll. Bong Joon-ho plant dabei bereits seine erste englischsprachige Regiearbeit, die Adaption des französischen Comics Le Transperceneige.

0 Kommentare
Kategorie(n): Host, The, News



The Host - Seelen

The Host: Seelen – Buchverfilmung von Stephenie Meyer findet einen Filmemacher

Nachtrag: Mittlerweile konnte die Romanverfilmung auch mit einem US-Kinostart versehen werden. Der kürzlich gegründete Verleiher Open Road Films startet das nächste Filmprojekt für Twilight Autorin Stephenie Meyer ab dem 29. März in amerikanischen Lichtspielhäusern. Eine deutsche Auswertung ist momentan noch nicht angekündigt.

Nun konnte auch offiziell bestätigt werden: Lord of War und Gattaca Regisseur Andrew Niccol wird auf dem Regiestuhl der Romanverfilmung The Host (Seelen) Platz nehmen und nach einer eigens verfassten Drehbuchvorlage inszenieren. Stephenie Meyer, Autorin der Buchvorlage, war zunächst skeptisch und wollte keinem Produzenten vertrauen, setzte sich dann aber gemeinsam mit Niccol an die schriftliche Filmvorlage und gab schließlich ihr Okay. Meyer ist die Schöpferin hinter der erfolgreichen Vampir-Reihe Twilight, die im nächsten Jahr mit der vierten Verfilmung abgeschlossen wird. Erst kürzlich wurde bekannt, dass die weibliche Hauptrolle an die Oscar-Nominierte und schon in In meinem Himmel, Atonement oder dem aktuellen Thriller-Drama Hanna spielende Saoirse Ronan gehen wird, die hier in der Rolle der Melanie Stryder auftreten wird. Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig – nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern.

Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält – und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat. Bis sie sich in Ian verliebt … Der ungewöhnliche Kampf zweier Frauen, die sich einen Körper teilen müssen, eine hinreißende Liebesgeschichte und die wohl erste Dreiecksgeschichte mit nur zwei Körpern.




The Host - Seelen

The Host – Saoirse Ronan für Hauptrolle in neuer Stephenie Meyer Verfilmung verpflichtet

Trotz nahendem Ende der Twilight Reihe scheint die Hollywood-Zukunft der amerikanischen Bestseller-Autorin Stephenie Meyer gesichert. Schon im Jahr 2009 wurde bekannt, dass die Produzenten Nick Wechsler, Steve und Paula Mae Schwartz für die Verfilmung ihrer Buchvorlage The Host (Seelen in Deutschland) verantwortlich zeichnen werden. Rund zwei Jahre später konnten nun auch die weibliche Hauptrolle besetzt werden. Wie Deadline in Erfahrung bringen konnte, ging die begehrte Rolle nun an die Oscar-Nominierte und schon in In meinem Himmel, Atonement oder dem aktuellen Thriller-Drama Hanna spielende Saoirse Ronan, die hier in der Rolle der Melanie Stryder auftreten wird. Andrew Niccol, der Regisseur und Autor hinter Lord of War und Gattaca, wird die Leinwandadaption verfassen und inszenieren. Die schriftliche Umsetzung entstand in enger Zusammenarbeit mit der amerikanischen Erfolgsautorin.

Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig – nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda.

Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält – und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat. Bis sie sich in Ian verliebt … Der ungewöhnliche Kampf zweier Frauen, die sich einen Körper teilen müssen, eine hinreißende Liebesgeschichte und die wohl erste Dreiecksgeschichte mit nur zwei Körpern.

1 Kommentar
Kategorie(n): News




Gestern