Heute



Neustart: Der Trailer zu Hellboy: The Crooked Man ist da!

Da haben wir ihn endlich – den allerersten offiziellen Trailer zur kommenden Comicverfilmung Hellboy: The Crooked Man, dem Neustart von Ghost Rider: Spirit of Vengeance– und Crank: High Voltage-Regisseur Brian Taylor.

Dieses Mal wurde eine komplett andere Herangehensweise auserkoren, da uns mit dieser Produktion ein Horrorfilm bevorsteht – und nicht weniger versprechen uns jetzt all die bewegten Bilder, die uns selbstverständlich einen Blick auf den jüngsten Höllenjungen gewähren, dem Nachfolger von Pacific Rim– & Sons of Anarchy-Star Ron Perlman und David Harbour aus dem 2019 erschienenen Reboot von The Desc




Guillermo del Toro’s Frankenstein – Jacob Elordi mutiert zum Monster!

Schauspieler Jacob Elordi (The Mortuary – Jeder Tod hat eine Geschichte, The Kissing Booth) steht wohl eine vielversprechende Zukunft bevor. Der Star aus dem Serien-Hit Euphoria kann aktuell in zwei Projekten bewundert werden;

zum einen in Sofia Coppolas Biopic Priscilla, wo der inzwischen 26-jährige Australier als Musik-Ikone Elvis Presley begeistert und an der Seite von Co-Star Cailee Spaeny (Pacific Rim 2: Uprising, Bad Times at the El Royale) agiert, und zum anderen im online sehr viel diskutierten Drama Saltburn von Emerald Fennell (Promising Young Woman), der hierzulande seit dem 22. Dezember 2023 auf Prime Vid




Hellboy: The Crooked Man – Reboot ist abgedreht: Mike Mignola begeistert!

So schnell kann es gehen – vier Jahre nach Neil Marshalls Hellboy steht uns mit The Crooked Man bereits das nächste Reboot bevor – mit komplett neuem Team. Dieses Mal soll aber alles anders und vor allem besser werden. Zumindest eine Person scheint jetzt schon felsenfest überzeugt davon zu sein, dass es sich bei dieser Herangehensweise um die richtige handelt – Mike Mignola, Schöpfer des Höllenjungen und den dazugehörigen Comics.

Und das, obwohl der Herr gar nicht persönlich auf dem Set war, um Cast & Crew bei der Arbeit daran zuzusehen: «Ich war zwar nicht selbst vor Ort, die Crew war allerdings nett genug, mich je




The Lair – Nach The Descent: Neil Marshall-Horror erscheint bald auf DVD & Blu-ray!

Neil Marshall kennt sich mit Horror gut aus, hat in Vergangenheit insbesondere mit Projekten wie The Descent – Abgrund des Grauens oder Dog Soldiers begeistert. Doch seit ein paar Jahren scheint der britische Filmemacher sein Gespür für guten Stoff etwas verloren zu haben.

Mit The Reckoning und Hellboy – Call of Darkness war das Talent zumindest nicht mehr dazu in der Lage, den Großteil von Kritikern und Fans abzuholen. Ob es sich bei seinem neuesten Werk, welches hierzulande am 19. Mai 2023 auf DVD und Blu-ray erscheinen wird, ein wenig anders verhält?

In The Lair, der ab 18 Jahren freigegeben wurde, wird die

0 Kommentare
Kategorie(n): News, The Lair



Hellboy – Das ist der Nachfolger von Ron Perlman & David Harbour!

Millennium Media macht ernst und schickt den nächsten Hellboy schon bald in den Dreh. Wieder steht uns ein Neustart bevor, da bei diesem Versuch weder der Zweiteiler vom mexikanischen Regisseur Guillermo del Toro (Shape of Water – Das Flüstern des Wassers, Crimson Peak) noch das erste Reboot vom britischen The Descent– & Dog Soldiers-Schöpfer Neill Marshall berücksichtigt werden.

Deswegen wurde nun auch ein neuer Schauspieler als titelgebender Höllenjunge an Land gezogen, der in Hellboy 3.0 in die Fußstapfen von Ron Perlman (Pacific Rim, Sons of Anarchy) und David Harbour (Stranger Things, Violent Night) tritt




We Have a Ghost – Jetzt auf Netflix: Geister-Comedy mit Stranger Things-Star!

Wenn ihr Netflix-Abonnent seid oder es noch werden wollt, könnt ihr euch ab sofort die neue Horror-Komödie We Have A Ghost von Freaky – Körpertausch mit Blutrausch– und Scouts vs. Zombies – Handbuch zur Zombie-Apokalypse-Regisseur Christopher Landon ansehen. Wer weiß – vielleicht geht das Projekt ja dermaßen durch die Decke, dass sich Universal Pictures doch noch einen Ruck gibt und Landon Happy Deathday 3 finanziert.

Bis es soweit ist, kümmert sich der leidenschaftliche Filmemacher, der außerdem einen Großteil der Paranormal Activity-Ableger geschrieben hat, fleißig um die Entstehung anderer Produktion




Hellboy – Noch ein Neustart? Regisseur von Ghost Rider 2 inszeniert Reboot!

Wenn wir ehrlich sind, dann hatte es Hellboy schon immer schwerer als andere Comicverfilmungen, die Kinosäle gefüllt zu kriegen. Selbst Guillermo del Toros (Shape of Water – Das Flüstern des Wassers, Crimson Peak) gefeierter Zweiteiler ließ an den Kassen zu wünschen übrig, weswegen die Reihe 2008 nach der goldenen Armee eingestampft und die Trilogie nie fertiggestellt wurde.

2019 waren es dann Summit Entertainment und Lionsgate, die das Ruder übernahmen, einem frischen Reboot grünes Licht erteilten. Das Resultat? Eine bissige Horror-Komödie von Doomsday – Tag der Rache– und The Descent – Abgrund

2 Kommentare
Kategorie(n): Hellboy, News



TV-Programm – Was läuft an Ostern? Die Horror-Aussicht vom 16. bis 22. April 2022

Seit der großen Wiedereröffnung der deutschen Lichtspielhäuser am 01. Juli 2021 geht es in Sachen furchteinflößender, spannender und unterhaltsamer Kinomomente nun wieder in die Vollen. Aber auch auf dem heimischen Fernseher wird einiges geboten.

Die deutschen TV-Stationen sind natürlich ebenfalls darum bemüht, uns mit unheimlichem Film- und Seriennachschub zu versorgen. Auf welche neuen Genrevertreter und mögliche Klassiker-Highlights man sich in den nächsten Tagen einstellen sollte, verraten wir Euch mit unserer aktuellen TV-Programmaussicht (vom 16. bis 22. April 2022) und der gewohnt schaurig-schönen Mischung aus Horror




TV-Programm – Die aktuelle Horror-Aussicht vom 09. bis 15. April 2022

Seit der großen Wiedereröffnung der deutschen Lichtspielhäuser am 01. Juli 2021 geht es in Sachen furchteinflößender, spannender und unterhaltsamer Kinomomente nun wieder in die Vollen. Aber auch auf dem heimischen Fernseher wird einiges geboten.

Die deutschen TV-Stationen sind natürlich ebenfalls darum bemüht, uns mit unheimlichem Film- und Seriennachschub zu versorgen. Auf welche neuen Genrevertreter und mögliche Klassiker-Highlights man sich in den nächsten Tagen einstellen sollte, verraten wir Euch mit unserer aktuellen TV-Programmaussicht (vom 09. bis 15. April 2022) und der gewohnt schaurig-schönen Mischung aus Horror




Hellboy 3 – «Wir sind es den Fans schuldig»: Ron Perlman will noch einmal ran!

Normalerweise galt ein Remake in Hollywood als Todesstoß für das Fortführen des jeweiligen Originals, da es immer das unweigerliche Ende der Ursprungsgeschichte bedeutete. Inzwischen haben sich die Zeiten geändert, jetzt sind nämlich Filme begehrt, die legendäre Charaktere zurückbringen, gleichzeitig aber auch die originalen Schauspieler, die sie früher einmal gespielt haben.

Während Jamie Lee Curtis 2018 in Halloween als Laurie Strode zurückkehrte, feierte Bruce Campbell in der Starz-Serie Ash vs Evil Dead sein Comeback als Dämonenjäger Ash J. Williams, Bill Murray seines als Dr. Peter Venkman in Ghostbusters: Legacy, der am 10. Februar 2022 auf




Nightmare Alley – Kritik: Das nächste Highlight von Guillermo del Toro?

Im Schaffen des Filmemachers Guillermo del Toro nehmen Monster einen zentralen Platz ein. Seltsame, unheimliche, ausgestoßene Kreaturen, denen der Regisseur immer wieder große Zuneigung entgegenbringt. In ein weniger schönes Licht rückt er oftmals das Ungeheuer namens Mensch. Zuletzt etwa in seiner preisgekrönten Fantasy-Romanze Shape of Water – Das Flüstern des Wassers. Das eigentliche Biest ist dort nicht etwa der in einer Forschungseinrichtung gefangen gehaltene Amphibienmann, sondern der von Michael Shannon inbrünstig einschüchternd verkörperte Sicherheitschef Strickland. In die Abgründe unserer eigenen




Nightmare Alley – Nervenkitzel pur im neuen Trailer zu Guillermo del Toro’s Krimi!

Guillermo del Toro’s neuer Film könnte sich für Kinogänger zu einem echten Albtraum entwickeln. Der mexikanische Filmemacher ist kein Unbekannter, wenn es um den Einsatz von Gewalt und Horror geht, um Geschichten zu unterstreichen und bestimmte Momente besonders hervorzuheben. Daher überrascht es wenig, dass der brandneue Nightmare Alley-Trailer, der in internationalen Kinos im Vorprogramm abgespielt wird, den bislang intensivsten und spannendsten von allen darstellt!

Schon seine Vorgängerfilme Pan’s Labyrinth, der Oscar-prämierte Shape of Water – Das Flüstern des Wassers und Crimson Peak waren für einige denkwürdige




At the Mountains of Madness – Guillermo del Toro gibt nicht auf!

In der Filmindustrie läuft es nicht immer so, wie man das gerne hätte – selbst die ganz großen Regisseure wie James Cameron (Titanic, Avatar – Aufbruch nach Pandora), Steven Spielberg (Der weiße Hai, West Side Story) oder Ridley Scott (Alien, Gladiator) haben es nicht immer geschafft, den Studios all ihre Projekte schmackhaft zu machen.

Auch Guillermo del Toro, Schöpfer von Perlen wie Pans Labyrinth und Shape of Water – Das Flüstern des Wassers, musste in seiner Karriere oft ein Nein hinnehmen, durfte weder Hellboy 3 noch die H.P. Lovecraft-Verfilmung At the Mountains of Madness, die ein 150 Millionen US Dollar schweres




Nightmare Alley – Finaler Trailer: Guillermo del Toro kehrt zurück!

Nicht nur die Pandemie ist Schuld daran, dass Guillermo del Toros jüngstes Regiewerk vier Jahre lang auf sich warten ließ. Nachdem er 2018 auf der Bühne der alljährlichen Oscar-Verleihung stand, um den begehrten Preis für den besten Film des Jahres entgegenzunehmen und seine Freude in einer rührenden Dankesrede zum Ausdruck zu bringen, war eine längere Pause die einzig logische Konsequenz für den mexikanischen Filmemacher, der schon immer eine Vorliebe für Monster hatte.

Wenn man das Goldmännchen in der Königskategorie gewinnt, klopt am nächsten Tag in der Regel halb Hollywood an die Tür. Del Toro war es jedoch wichtig




Antlers – Box Office: Guillermo Del Toros origineller Monsterfilm floppt

Das hat sich Guillermo Del Toro bestimmt anders vorgestellt – die von ihm produzierte Schauermär Antlers wurde am vergangenen Wochenende endlich in den Kinos gestartet, sowohl in den Vereinigten Staaten als auch hier in Deutschland. Die Einspielergebnisse und Besucherzahlen lassen bislang aber leider zu wünschen übrig, da das Werk im Grunde links liegen gelassen wird.

Die Annahme, der Film könne das Publikum in der Halloween-Zeit ganz von allein finden, war ein Irrtum – zumal sich das Fest der Geister betreff Kino schon längst als nicht wirklich profitbringender Feiertag herausgestellt hat. Familien ziehen es an diesem Abend viel mehr vor, um die




Nightmare Alley – Kinostart, Bilder und Plakatmotiv zu Guillermo Del Toros Karneval des Schreckens

Selbst wenn man Guillermo Del Toro heißt und Oscars abräumt, stößt man in Hollywood nicht mit jeder Idee, die man gerne zu einem Film machen möchte, auf Begeisterung.

Jahrelang bemühte sich der mexikanische Filmemacher darum, einen dritten und finalen Ableger seiner Hellboy-Reihe mit Ron Perlman in der Titelrolle finanziert zu bekommen und hoffte dabei auf die Unterstützung von Universal. Aber letzten Endes scheiterten alle Versuche, wodurch schließlich Lions Gate das Ruder übernahm und 2019 eine blutige Neuverfilmung ohne Perlman umsetzte.

Und dann wäre da noch Berge des Wahnsinns (At the Mountains of Madness), eine




Nightmare Alley – Geschafft: Guillermo del Toro schließt Drehphase erfolgreich ab

Wie viele andere Produktionen war dieses Frühjahr auch Nightmare Alley vom Lockdown und dem damit verbundenen Produktionsstopp betroffen. Zu dem Zeitpunkt hatte Guillermo del Toro gerade einmal die Hälfte des Skripts abgefilmt. Vor wenigen Wochen bekamen Regisseur und Crew dann endlich die Erlaubnis, die Arbeit unter Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften fortzusetzen. In einer Videobotschaft richtet sich der 56-jährige Oscar-Preisträger jetzt an seine Fans und gibt darin nicht nur das Ende der Drehphase bekannt, sondern auch  gleich noch den ungefähren Kinostart: „Es war eine kalte Dezember-Nacht, aber wir haben es endlich geschafft und die Dreh

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Reckoning – Nach The Descent: Der neue Film von Neil Marshall im ersten Trailer

Zauberei und üble Machenschaften – damit kennt Neil Marshall sich bestens aus. Zwischen 2012 und 2014 war er für zwei der besten Episoden von HBOs Serien-Phänomen Game of Thrones verantwortlich. Finster geht es nun auch in seinem neuen Spielfilmprojekt The Reckoning weiter, das uns geradewegs ins Jahr 1665 transportiert, während in England gerade die Hexenjagd und Beulenpest tobt. Hier begleiten wir Evelyn Haverstock, eine junge Witwe, die noch immer unter dem tragischen Selbstmord ihres Ehemannes Joseph leidet. Zu allem Überfluss wird sie jetzt auch noch von ihrem eifersüchtigen Vermieter fälschlicherweise als Hexe gemeldet, weil sie

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Dog Soldiers 2 – Neil Marshall will sein monströses Debüt fortsetzen

Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde Neil Marshall zwar erst dank The Descent – Abgrund des Grauens, sein Können stellte er einige Jahre zuvor aber schon mit Dog Soldiers unter Beweis. In der blutrünstig-rohen Horror-Geschichte wird eine Einheit der britischen Armee in den schottischen Highlands hinterrücks von Wesen überfallen, denen Kriegsführung vollkommen fremd ist – Werwölfe! Heute gilt sein eigentlich als Trilogie geplanter Horror-Schocker als Geheimtipp und Vorbote für spätere Regiearbeiten wie Doomsday – Tag oder Rache, Game of Thrones und natürlich The Descent. Obwohl Dog Soldiers demnächst 20 Jahre alt wird und beinahe ver

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Reckoning – The Descent-Macher Neil Marshall stellt neuen Film vor

Der britische Filmemacher Regisseur Neil Marshall und MoviePass, der Abonnement-basierte Film-Ticket-Service aus den USA, machen gemeinsame Sache. Mit ihrem Horror-Thriller The Reckoning, der dieses Jahr als Teil des (ersten digitalen) Fantasia International Film Festival uraufgeführt wird, befördern sie Zuschauer ins Jahr 1665, während in England gerade die Hexenjagd und Beulenpest tobt. Hier begleiten wir Evelyn Haverstock, eine junge Witwe, die noch immer unter dem tragischen Selbstmord ihres Ehemannes Joseph leidet. Zu allem Überfluss wird sie jetzt auch noch von ihrem eifersüchtigen Vermieter fälschlicherweise als Hexe gemeldet, weil sie sich des

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Hellboy – Sind die Fans Schuld am Flop des Films? Zumindest laut David Harbour

Mit dieser Aussage wird sich Stranger Things-Star David Harbour wohl keine neuen Freunde machen. Laut dem 44-jährigen Amerikaners, der letztes Jahr die Titelrolle im Hellboy-Reboot von Neil Marshall verkörperte, sind weder die Qualität des Films noch das Drehbuch für den Flop der Comicverfilmung verantwortlich, sondern einzig und allein Fans von Guillermo del Toro, Ron Perlman und deren Originalreihe: „Unser Film hatte doch schon verloren, bevor die Dreharbeiten überhaupt anliefen“, behauptet David Harbour. „Die Fans waren nicht an unserer Neuinterpretation interessiert, weil sie keinen Streifen annehmen wollten, der nicht von Guillermo

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy 2 – Sequel hätte laut Harbour neue Version von Abe Sapien eingeführt

Wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wäre, hätte Regisseur Neil Marshall sein Hellboy-Reboot fortgesetzt. Doch aufgrund enttäuschender Einspielergenisse in Höhe von 44.,5 Millionen Dollar (die Produktion selbst kostete bereits 50) wird ihm dieser Wunsch verwehrt bleiben – genauso wie Hauptdarsteller David Harbour (Hopper in Stranger Things), der jetzt aus dem Nähkästchen plaudert und die Information ans Tageslicht führt, dass Abe Sapien in Hellboy 2 vorgekommen wäre: „Wäre der Film gut gelaufen, hätten wir im nächsten Teil Abe Sapien erforscht. Wobei wir generell über viele verschiedene Kreaturen gesprochen haben, die wir in potenziellen Sequels gerne gesehen hätten. Unser Abe Sapien wäre ganz anders gewesen als der aus den del




Hellboy: Call of Darkness – Könnte laut Harbour der letzte Hellboy-Film gewesen sein

Viele Jahre war Hellboy untrennbar mit dem Namen Guillermo del Toro verbunden. Unter seiner Leitung entstanden Kino-Abenteuer wie Hellboy (2004) und Hellboy 2 – Die Goldene Armee (2008), die zwar durchaus erfolgreich waren, aber eben nicht einträglich genug, um del Toros teure Vision von einem Hellboy 3 finanziert zu bekommen. Und so begann das lange Warten auf den nächsten Film – ein modernes Reboot von Neil Marshall. Hellboy: Call of Darkness entpuppte sich für viele Fans als herbe Enttäuschung, die zwar durch flotte Action und viel Blut punkten, del Toros Werken ansonsten aber nicht im Ansatz das Wasser reichen konnte. Zu den desaströsen Kritiken (lediglich vierzehn Prozent beim Review-Barometer RottenTomatoes) kamen enttäuschende




Hellboy – Jovovich sicher: Film wird ein Klassiker und Kritiker sind im Unrecht

Nach dem verhältnismäßig holprigen Start sind Cast & Crew von Hellboy um Schadensbegrenzung bemüht. Besonders Milla Jovovich zeigt sich von der harschen Kritik überrascht, die ihrem neuesten Film entgegengeschlagen ist, und schießt in einem umfangreichen Instagram-Post gegen die Zweifler, erlaubt uns dabei aber auch einen Einblick hinter die Kulissen. Denn das Startwochenende eines Films kommt für alle Beteiligten einem Wechselbad der Gefühle gleich. „Das ist immer stressig und Hellboy macht hier keine Ausnahme. Man investiert sein Herzblut, um etwas Spaßiges und Unterhaltsames auf die Beine zu stellen, und muss dann all diese negativen Reviews der Kritiker absorbieren. Aber hey, so ist das Showbusiness“, schreibt Jovovich. Aber

0 Kommentare
Kategorie(n): Hellboy, News



Hellboy – Reboot von Neil Marshall floppt an den Kinokassen

Der Startschuss der Reboot-Reihe von Hellboy hätte holpriger kaum verlaufen können. Filme über den titelgebenden Höllenjungen taten sich an den Kinokassen schon immer schwer. Die beiden Ableger von Guillermo del Toro schafften es nur knapp in die Gewinnzone, weshalb Guillermo del Toro die Umsetzung eines erhofften Serien-Finales verwehrt blieb. Stattdessen übernahm Lionsgate das Ruder und verpflichtete Genrespezialist Neil Marshall (The Descent, Game of Thrones, Dogsoldiers) damit, einen Neustart auf die Beine zu stellen. Der wurde inzwischen in den Kinosälen ausgewertet – mit zum Teil verheerenden Resultaten. In den USA stellte man gar das vermutlich schwächste Box Office-Startergebnis (12 Mio. US-Dollar) einer großen Comicver

0 Kommentare
Kategorie(n): Hellboy, News



Hellboy – Gewinnt Fanpakete zum deutschen Start der Comicverfilmung

Wenn jemand ordentlich auf den Tisch hauen kann, dann ist es Höllenjunge Hellboy. Mit seiner überdimensionalen Faust bringt er absolut alles zum Einsturz, was sich ihm in den Weg stellt. Ab sofort präsentiert uns Regisseur Neil Marshall (Dog Soldiers, The Descent: Abgrund des Grauens) in Zusammenarbeit mit Lionsgate sein persönliches Reboot, das mit der Unterstützung von Comiczeichner Mike Mignola produziert wurde. Passend zum heutigen Kinostart der blutigen Comicverfilmung verlosen wir zwei Fanpakete bestehend aus einem Exemplar des hochwertigen Buches Hellboy Kompendium 3 vom Cross Cult Verlag, einem Fan Poster zum 25. Jubiläum sowie einem Lesezeichen und Sticker. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel benötigen wir

0 Kommentare
Kategorie(n): Hellboy, News



Hellboy: Call of Darkness – Finaler Trailer zeigt die blutigen Seiten des neuen Films auf

Seit Monaten schwärmen Comicschöpfer Mike Mignola und Stranger Things-Darsteller David Harbour vom deutlich erwachseneren Kurs des neuen Hellboy-Films. Dabei sollen besonders Gorehounds auf ihre Kosten kommen. Zum Beweis lässt man uns heute mit einem blutgetränkten R-Rated Trailer in die finstere Welt von Neil Marshalls Hellboy – Call of Darkness eintauchen. Am kommenden Donnerstag ist es dann schließlich so weit – der Höllenjunge kehrt in deutsche Kinos zurück! Unter der feuerroten Haut von Hellboy steckt diesmal allerdings nicht mehr Ron Perlman, sondern sein bekannter Stranger Things-Kollege David Harbour, der dem Comic-Dämon zu einem noch explosiveren Comeback verhelfen soll, als es unter der Leitung von Universal




Hellboy: Call of Darkness – Höllische Filmszenen zum Kinostart der Neuauflage

In wenigen Wochen lassen Lionsgate und Regisseur Neil Marshall (Dogsoldiers, The Descent) die Hölle auf Erden ausbrechen. Hellboy: Call of Darkness kommt mit einem völlig neuen Höllenjungen (David Harbour aus Stranger Things) daher, der sich von Guillermo del Toros Version unterscheiden und charakterlich wie ein missverstandener Teenager agieren soll. Ob das gefällt? Wenn Euch die bisherigen Trailer noch keine Antwort auf die Frage liefern konnten, findet Ihr sie vielleicht in den ersten Filmszenen, die wir im Anhang der Meldung bereitgestellt haben. In der Neuauflage, die am 11. April in den Kinos startet, kann es im Kampf gegen das Böse nur einen geben: Halbdämon Hellboy (David Harbour)! Mit geschärftem Schwert, glutroten Hörnern und legend




Hellboy: Call of Darkness – Neuer deutscher Trailer kündigt Höllenritt an, FSK-Freigabe

Big Red is back! Zehn Jahre nach seinem letzten Kinoauftritt kehrt Hellboy in generalüberholter Form und deutlich erwachsener auf deutsche Leinwände zurück. Die Beteiligung von Genre-Schöpfer Neil Marshall (The Descent – Abgrund des Grauens, Dogsoldiers, Game of Thrones) soll aus Hellboy: Call of Darkness mehr Horror- als Comicfilm machen. Zu sehen ist davon im neuen deutschen Trailer zwar noch nicht viel, er lässt aber bereits erahnen, dass der neue Film eine deutlich härtere Gangart anschlägt als die Filme von Guillermo del Toro. Dafür spricht auch das erteilte R-Rating für „massive Gewaltdarstellung und blutrünstige Szenen“. Besonders Comicschöpfer Mike Mignola war die kreative Neuausrichtung wichtig: „Die ganzen Marvel und DC Filme zeigen, dass

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy: Call of Darkness – Hellboy kennt im neuen Red Band-Trailer kein Pardon!

Comiczeichner Mike Mignola, Regisseur Neil Marshall und auch Hauptdarsteller David Harbour ließen in letzter Zeit kaum eine Gelegenheit aus, auf die blutigen Qualitäten ihrer Version von Hellboy aufmerksam zu machen. Das bescheinigte auch die amerikanische Altersprüfstelle MPAA, als sie das Reboot vor wenigen Wochen mit einem R-Rating für „massive Gewalt und blutrünstige Szenen“ freigab. Nun sind auch reguläre Zuschauer an der Reihe, denn im neuen Red Band-Trailer lässt Horror-Spezialist Neil Marshall (Dog Soldiers und The Descent) mehr als einmal Blut regnen! Die bewegten Bilder nehmen einige gorehaltige Momente bereits vorweg. Wer sich also lieber im Kino überraschen lassen möchte, sollte daher einen Bogen um den Trailer machen




Hellboy – Lionsgate und Neil Marshall halten Wort: Reboot kommt mit R Rating

Anders als bei Venom scheint das Studio im Fall von Hellboy keinen Rückzieher machen zu wollen. Rund anderthalb Monate vor dem geplanten Kinostart wurde nun auch das Reboot von Lionsgate und Regisseur Neil Marshall (Dog Soldiers und The Descent) zur Prüfung bei der MPAA vorgelegt und dort mit einem R Rating abgesegnet – und dabei wird es auch bleiben. Als Begründung führt die amerikanische Altersprüfstelle „sehr blutige Gewaltszenen, durchgehende Goreeinlagen und die Sprache“ an. Das Urteil scheint zu bestätigen, was Hauptdarsteller David Harbour vor geraumer Zeit angekündigt hatte: „Unser Film wird über eine Menge Goreszenen verfügen und sich wie ein Horrorfilm anfühlen. Es gibt reichlich Blut und er ist verdammt brutal“, so Harbour

0 Kommentare
Kategorie(n): Hellboy, News



Hellboy – „Jünger und rauer“: Soll sich das Reboot von den bisherigen Filmen abheben

Was unterscheidet den Höllenjungen aus Guillermo del Toros Hellboy von jener Neuauflage, die am 11. April 2019 in hiesigen Kinosälen erwartet wird? Diese Frage beschäftigt insbesondere Fans der Comicvorlage von Mike Mignola, von denen einige immer noch der unvollendeten Trilogie mit Ron Perlman hinterhertrauern. David Harbour, der im Remake in die Fußstapfen von Perlman tritt, verriet jetzt in einem Interview mit Empire, wieso sich Filmliebhaber unbedingt auf seine Version freuen sollten: „Ron Perlman hat die Figur in seinen Filmen außergewöhnlich und auf seine Weise porträtiert. Daher wollte ich ihn auf gar keinen Fall imitieren. In unserem Werk ist Hellboy jünger und gröber. Er agiert schon wie ein Teenager und weiß selbst nicht so genau, ob er sich




Hellboy – Mike Mignola versichert: Der neue Trailer kommt und ist besser als der erste

Euch lässt das Hellboy-Reboot trotz feurigem Hauptcharakter bislang ziemlich kalt? Mike Mignola, der Schöpfer der gleichnamigen Comicvorlage, scheint mit dem ersten Trailer zur Rückkehr des Höllenjungen selbst nicht ganz warm geworden zu sein und kündigt für den zweiten Trailer viel beeindruckendere Bilder an. Die Premiere soll unmittelbar bevorstehen und wird heute mit einem neuen Szenenbild angeteasert, welches einmal mehr deutlich machen will, dass es dieses Mal ganz schön blutrünstig zur Sache gehen wird. Im neuen Film von Dog Soldiers– und The Descent-Regisseur Neil Marshall trifft Hellboy auf die mysteriöse Blood Queen. Verkörpert wird letztere von Resident Evil-Amazone Milla Jovovich in ihrem ersten großen Auftritt als Leinwand

0 Kommentare
Kategorie(n): Hellboy, News



Hellboy – Deutscher Kinotrailer lässt die Hölle auf Erden ausbrechen!

Hellboy erhört den Ruft der Finsternis: Aufgrund der akuten Verwechslungsgefahr mit Guillermo del Toros Filmen bekommt der neue Hellboy von Neill Marshall (The Descent, Game of Thrones) nun doch einen eigenen Untertitel spendiert und startet am 11. April über Universum Film als Hellboy: Call of Darkness in deutschen Kinos. Vor und während der Produktion trug das Reboot lange Zeit den Namen Hellboy: Rise of the Blood Queen, basierend auf dem filmischen, von Milla Jovovich gespielten Oberbösewicht, den man im Laufe des Jahres aber zugunsten von Hellboy fallen ließ. Mit dem frischen Titel kann sich der Neustart nun wieder deutlicher von den direkten, noch mit Ron Perlman in der Rolle des Höllenjungen besetzten Vorgängern abgrenzen. Für sein




Hellboy – Blood Queen von Milla Jovovich erhebt sich auf neuen Bilder

In den sechs Resident Evil-Filmen beschützte Milla Jovovich alias Alice die Überlebenden der Apokalypse vor der Umbrella Corporation. In Hellboy darf die 43-Jährige zur Abwechslung die Seiten wechseln und als böse Blood Queen das Ende der uns bekannten Welt herbeirufen. Im ersten Trailer zur Comicverfilmung sah man die Gattin von Regisseur Paul W.S. Anderson zwar nur kurz, doch dank der Veröffentlichung von zwei brandneuen Szenenbildern gewährt uns Lionsgate nun doch noch einen genaueren Blick auf die Gegenspielerin des Höllenjungen. In den Comics ist die auch als Nimue bekannte Königin des Blutes die mächtigste der britischen Hexen. Ihr Auftauchen markiert nichts weniger als den Anfang vom Ende der uns bekannten Welt und ist




Hellboy – Vor dem Trailer: Hauptdarsteller David Harbour veröffentlicht Motion Poster

Bevor wir in wenigen Tagen den offiziellen Kinotrailer zu Hellboy in Augenschein nehmen dürfen, gewährt uns Hauptdarsteller David Harbour einen Blick auf das brandneue Motion Poster zum Reboot von Lionsgate: „Ratet mal, wer uns im April einen Besuch abstattet? Nein, doch nicht die übrig gebliebenen 50% der Avengers. Bis die kommen, ist doch schon fast Mai“, scherzt Harbour. „Der April gehört natürlich dem Monster der Apokalypse“, schwärmt der Schauspieler im selben Post. Im neuen Film trifft der kultige Höllenjunge auf die mysteriöse Blood Queen. Verkörpert wird das pure Böse von Resident Evil-Kampfamazone Milla Jovovich in ihrem ersten großen Auftritt als Leinwand-Bösewicht. Inszeniert wurde der Neustart von The Descent-Regisseur




Hellboy – Premiere des ersten Trailers kündigt sich an, verspricht schaurige Action

Wenn Neil Marshall (The Descent) im nächsten Frühjahr seinen generalüberholten Hellboy an den Start schickt, gilt es nicht nur dem Vergleich mit den Comics, sondern auch Guillermo del Toros filmischen Vorgängern standzuhalten. Schließlich genießen die unter Filmfans inzwischen Kultstatus. Anders als die Filme des The Shape of Water-Schöpfers setzt das Reboot allerdings auf enge Zusammenarbeit mit Hellboys Schöpfer, Mike Mignola, dem sehr daran gelegen war, dass sich diesmal ein anderer Filmemacher auf dem Regiestuhl versucht. Da kam ihm Neil Marshall mit seiner Horror-Vergangenheit (The Descent, Dog Soldiers) und einschlägiger Erfahrung im Umgang mit epischen Fantasystoffen (diverse Folgen von HBO’s Serienhit Game of Thrones)




Hellboy – Termin steht: Höllenjunge kehrt 2019 auch in deutschen Kinos ein

Schlecht gelaunt und nie um einen lockeren Spruch verlegen – so haben wir Hellboy über zwei Filme hinweg kennen und lieben gelernt. Seinen geplanten Trilogieabschluss konnte Guillermo del Toro aus Kostengründen allerdings nicht mehr umsetzen. Genau hier kommt Millennium Films ins Spiel, denn dort räumt man Hellboy 2019 eine weitere Chance ein, die Kinocharts und Herzen der Zuschauer zu erobern. Klappen soll es diesmal mit einer stärkeren Anlehnung an die Comics, unterstützt vom Schöpfer höchstpersönlich, Mike Mignola, und einem Fokus auf unheimliche Genre-Versatzstücke. Das soll aus dem schlicht Hellboy benannten Reboot mehr Horror- als Comicfilm machen. Und während wir noch auf die Premiere der ersten bewegten Bilder warten




Hellboy – Bühne frei für den neuen Höllenjungen: David Harbour auf Bild gesichtet

Dass ein Höllenjunge auch mal durch die Hölle muss, ist klar. Den Produzenten der kommenden Neuverfilmung wäre dieser Weg aber sicherlich gerne erspart geblieben. Bei Testvorführungen kam das Regiewerk von Dog Soldiers– und The Descent-Schöpfer Neil Marshall angeblich gar nicht gut weg. Ob er vor dem Kinostart im Frühjahr noch einmal ran musst oder Lionsgate die aktuelle Version startet, wird sich zeigen müssen. Tatsache ist, dass solche Testvorführungen selten gut laufen und häufig dazu dienen, sich über bislang unerkannte Schwächen eines Films bewusst zu werden und diese rechtzeitig ausbügeln zu können. Abschreiben sollte man das Projekt also nicht. Immerhin wurde Comicschöpfer Mike Mignola bei dieser Umsetzung so stark invo




Hellboy – Ron Perlman ist immer noch enttäuscht über das Aus seiner geplanten Trilogie

2019 erscheint der erste Hellboy seit 11 Jahren. Doch mit der Reihe von Guillermo del Toro (Crimson Peak) wird dieser Neustart nichts mehr am Hut haben, ebenso wenig wie mit seinem ehemaligen Hauptdarsteller, Ron Perlman. Dieser gab in einem neuen Interview zu, es sehr zu bedauern, dass sein dritter Teil nie realisiert wurde: „Die Fans haben einen Abschluss verdient. Aber es gab einfach zu viele Leute, die in andere Richtungen dachten. Deswegen haben wir es nie hinbekommen. Mich schmerzt das noch heute wie eine offene Wunde“, verrät Perlman. Er und del Toro versuchten Universal Pictures vergeblich von ihrem Vorhaben zu überzeugen. Denn Tatsache ist, dass Hellboy am Box Office nie in Regionen eines Spider-Mans oder Iron Mans




Hellboy – Blood Queen gesichtet: Poster stellt die Charaktere vor

Dank R-Rating und Horror-Fokus soll Neil Marshalls Hellboy wesentlich unheimlicher und ernster daherkommen als Guillermo del Toros beliebte Zweiteiler mit Ron Perlman. Deshalb gibt es auf dem neuesten Poster zum Kino-Reboot nicht nur zahlreiche neue Charaktere, sondern auch fiese Monster zu bestaunen, hinter denen die mysteriöse Blood Queen steckt. Verkörpert wird letztere von Resident Evil-Amazone Milla Jovovich in ihrem ersten großen Auftritt als Leinwand-Bösewicht. In den Comics ist Nimue, die Königin des Blutes, die mächtigste der britischen Hexen. Ihr Auftauchen markiert nichts weniger als den Anfang vom Ende der uns bekannten Welt und ist daher etwas, dem sich Hellboy unbedingt entgegenstellen muss. Weiteren Rollen spielen Ian Mc

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy – Direkt aus der Unterwelt: Offizielles Poster zum Kino-Reboot

Weichgespülte Comic-Abenteuer ohne Biss? Nicht mit Hellboy! Der gehörnte Dämon kündigt seine baldige Rückkehr an und die verspricht, so das offizielle Poster, „legendary as fuck“ zu werden. Für das filmische Reboot trennt man sich sowohl von Guillermo del Toro (Shape of Water) als auch Ron Perlman. In dem feuerroten Hellboy-Kostüm steckt aber kein Unbekannter: David Harbour aus dem Publikumsliebling Stranger Things soll der Comicfigur eine neue Ernsthaftigkeit und Horror-Elemente verleihen. Den Part als Gegenspielerin übernimmt Milla Jovovich, vor allem bekannt als Zombies erlegende Kampfamazone Alice aus der Resident Evil-Reihe. Das kommende Hellboy-Reboot von Neil Marshall zeigt sie als Blood Queen, die Personifizierung des puren

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy – Horror-Reboot kommt mit Verspätung in die Kinosäle

Die Jahreswende wollte Lionsgate Films mit keinem Geringeren als Hellboy einläuten. Etwas überraschend wurde der Franchise-Neustart mit David Harbour (Stranger Things) in der Titelrolle des gehörnten Dämons nun aber von Anfang Januar auf den 12. April 2019 verlegt. Hintergrund der Verschiebung ist mit großer Wahrscheinlichkeit eine länger anhaltende Nachproduktionphase und die für die Reihe gewohnt aufwendigen Effektarbeiten. Der neue Hellboy soll sowohl Horror- als auch Comicfilm werden. „Wir wollten aus Hellboy keinen einfachen Superheldenfilm machen. Und je mehr Marvel und DC Filme erscheinen, desto mehr realisieren wir, dass unser Hellboy eine ganz andere Schiene fährt“, findet Comicschöpfer Mike Mignola. „Wir gehen sogar

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Cold Skin – Monströse Verfilmung kommt auch in deutsche Kinos: Trailer

Xavier Gens‘ Cold Skin – Insel der Kreaturen sorgt nicht nur auf DVD und Blu-ray Disc für wohligen Monster-Horror, sondern kommt ab dem 17. August sogar in ausgewählte deutsche Kinos. Dazu hat Tiberius jetzt einen Trailer veröffentlicht, der uns auf die ebenso mysteriöse wie gefährliche Insel voller amphibischer Monster mitnimmt. Am 02. Oktober erscheint der Film von Xavier Gens (The Divide, Frontiers) dann auch regulär auf DVD und Blu-ray Disc im deutschen Handel. Cold Skin entführt uns auf eine kahle, vulkanische Insel, die nicht von dieser Welt zu sein scheint. Bewohnt ist diese nämlich von Kreaturen, die David Oakes im Film als „Dämonen aus Atlantis“ bezeichnet, in Wirklichkeit aber eher wie eine Kreuzung aus Der Schrecken vom Amazonas

0 Kommentare
Kategorie(n): Cold Skin, News



Cold Skin – Monster-Horror: Neuer Trailer kündigt Start im Handel an

Bereit für einen abenteuerlichen Abstecher auf eine ebenso mysteriöse wie gefährliche Insel voller amphibischer Monster? Genau dorthin verschlägt es uns im Herbst nämlich in Cold Skin, der Verfilmung von Albert Sanchez Pinols internationalem Bestseller Im Rausch der Stille. Diese hätte ursprünglich schon 2009 und unter der Leitung von David Slade (30 Days of Night) vom Stapel laufen sollen. Nach mehr als fünf Jahren Funkstille wurden die Planungen dann unverhofft mit seinem Kollegen Xavier Gens (Frontiers und The Divide) wieder aufgegriffen, der Cold Skin im Sommer 2016 dann tatsächlich auf Film bannen durfte. Auf die im Frühjahr stattgefundene Premiere bei den Fantasy Filmfest White Nights folgt jetzt die reguläre Veröffentlichung im Hei

0 Kommentare
Kategorie(n): Cold Skin, News



Hellboy – Kommendes Reboot ist mehr Horror- als ein Superheldenfilm

Obwohl sich Fans einen runden Abschluss von Guillermo del Toros ursprünglich Hellboy-Trilogie gewünscht hätten, warten einige von ihnen bereits gespannt auf das abgedrehte Reboot von Lionsgate. Comicschöpfer Mike Mignola selbst steuerte hierfür die Drehbuchvorlage bei und versichert in einem aktuellen Interview, dass Hellboy: Rise of the Blood Queen ganz anders werde als ein gewöhnlicher Superheldenfilm: „Wir versuchen hier etwas Frisches auf die Beine zu stellen“, betont Mignola gegenüber io9. „Es wollten aus Hellboy keinen einfachen Superheldenfilm machen. Und je mehr Marvel und DC Filme erscheinen, desto mehr realisieren wir, dass unser Hellboy eine ganz andere Schiene fährt. Wobei man fairerweise auch sagen muss, dass

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Hellboy – Der Krieg gegen die Blood Queen naht: Erstes Promo-Poster abgelichtet

Milla Jovovich ist bereit für einen Tapetenwechsel und lässt die Zeiten, als sie in Resident Evil für das Gute gekämpft hat, endgültig hinter sich. Das kommende Hellboy-Reboot von Neil Marshall zeigt sie demnächst als Blood Queen, die Personifizierung des puren Bösen! In den Comics ist Nimue, die Königin des Blutes, die mächtigste der britischen Hexen. Ihr Auftauchen markiert nichts weniger als den Anfang vom Ende der uns bekannten Welt und ist daher etwas, dem sich Hellboy unbedingt entgegenstellen muss. Ihre Rolle ist also nicht irgendeine, sondern entscheidend für den gesamten Film. Entsprechend viel Raum nimmt sie auf dem ersten Promo-Poster ein, das Jovovich jetzt via Instagram veröffentlicht hat. Es ist der erste Vorbote des für 2019 geplanten

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy – Ganz anders als die Vorgänger: Reboot hält sich treu an die Comics

Glück im Unglück? Wenn sich Guillermo del Toros Traum von einem finalen Hellboy-Film mit Ron Perlman und Selma Blair erfüllt hätte, wäre er aktuell wohl um zwei Oscars ärmer gewesen, die er sich vor zwei Wochen für sein bildgewaltiges Fantasy-Drama Shape of Water – das Flüstern des Wassers einstecken durfte. Sein Comeback feiert der Höllenjunge Anfang 2019 aber dennoch, wenn auch anders als erwartet. Kürzlich wechselte das Franchise nämlich von Universal Pictures zu Lionsgate Films über. Dort bekommt es nun ein Reboot spendiert, das von Comicschöpfer Mike Mignola höchstpersönlich überwacht wird und sich deswegen auch deutlich näher an der Vorlage orientieren soll als die beiden Filme von del Toro: „Es ist schon witzig, da meine Art

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Hummingbird – Paul W.S. Anderson schreibt Drehbuch um, Milla Jovovich ersetzt Olivia Munn

Milla Jovovich mag sich von Resident Evil und den Armeen von Untoten verabschiedet haben, doch das Austeilen hat sie nicht verlernt. Während wir in Hellboy: Rise of the Blood Queen als fiese und titelgebende Antagonistin zu sehen bekommen, versucht sie sich in Hummingbird wieder als knallharte Kämpferin gegen das Böse. Ursprünglich war Schauspielkollegin Olivia Munn (X-Men: Apocalypse) für die weibliche Hauptrolle als Assassinin vorgesehen. Doch inzwischen bekam Regisseur Paul W.S. Anderson, Ehemann von Jovovich und Schöpfer der Resident Evil-Filme, das Drehbuch in seine Finger, der nun wiederum seine Gattin für die Rolle besetzte. Das originale Drehbuch zu Hummingbird wurde von John McClain verfasst und schaffte es sogar

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Cold Skin – Offizieller Trailer führt uns auf die Insel des Schreckens

Lange verschoben und dann doch heimlich gefilmt, steht uns kommende Woche endlich die deutsche Erstaufführung von Xavier Gens‘ Cold Skin bevor! Tiberius Film zeigt die Verfilmung von Im Rausch der Stille bei den diesjährigen Fantasy Filmfest White Nights. Vorab hat jetzt bereits der offizielle englische Trailer Premiere gefeiert und entführt uns mit auf eine kahle, vulkanische Insel, die nicht von dieser Welt zu sein scheint. Bewohnt ist diese nämlich von amphibischen Kreaturen, die David Oakes im Film als „Dämonen aus Atlantis“ bezeichnet, in Wirklichkeit aber eher wie eine Kreuzung aus Der Schrecken vom Amazonas und Guillermo del Toros Abe Sapien aus Hellboy anmuten. Natürlich bleibt die Begegnung nicht ohne Folgen. Neben David Oakes

1 Kommentar
Kategorie(n): Cold Skin, News




Gestern