Heute



They See You – Trailer #2: Dakota Fanning wird beobachtet

Wie der Vater, so die Tochter? Demnächst präsentiert die junge Filmemacherin Ishana Shyamalan ihr Spielfilmdebüt They See You (The Watchers), nachdem die Tochter von Kult-Regisseur M. Night Shyamalan (Signs – Zeichen, The Sixth Sense) bereits sechs Episoden der Apple TV+-Serie Servant inszenieren durfte.

Der Film handelt von Protagonistin Mina, einer 28-jährigen und von Krieg der Welten-Star Dakota Fanning gespielten Künstlerin, die sich in einem weitläufigen, unberührten Wald im Westen Irlands verirrt.

Als Mina endlich einen Unterschlupf gefunden hat, trifft sie dort unversehens auf drei Fremde, die jede Nacht von räts




The Watchers – Trailer: Mysterie-Thriller von M. Night Shyamalans Tochter!

Gilt etwa auch in diesem Fall: Wie der Vater, so die Tochter? Das wird sich schon bald zeigen, denn Kult-Regisseur M. Night Shyamalan (Glass, Split) hat mehrere Kinder, die inzwischen alt genug sind, um ihr eigenes Talent unter Beweis zu stellen.

Während sich die 27-jährige Saleka Shyamalan als R&B-Sängerin und Songschreiberin versucht, hat Ishana Shyamalan soeben ihr Spielfilmdebüt abgedreht. Das Genre ihrer Wahl? Der fantastische Film!

Bei The Watchers hat sie aber nicht nur Regie geführt, das Multitalent steuerte auch die schriftliche Vorlage bei – eben ganz so wie ihr Vater, der die Geschichten zu seinen Fil




Die Tops und Flops von M. Night Shyamalan nach Einnahmen und Besucherzahlen

So gut wie jeder Regisseur macht mal bessere und mal etwas schlechtere Zeiten durch. Inder M. Night Shyamalan kommt gerade aus einer Glückssträhne, da seine Karriere nach der Mangaverfilmung The Last Airbender mit Dev Patel (The Green Knight, Slumdog Millionaire) und dem Sci/Fi-Blockbuster After Earth mit Will Smith (Men in Black-Reihe, Independence Day) fast schon für tot erklärt wurde – die haben ihr Geld zwar eingespielt, waren aber einfach zu teuer.

Doch dann feierte der Kult-Filmemacher, der sich insbesondere durch Klassiker wie The Sixth Sense oder Signs – Zeichen ins Gedächtnis vieler Kinogänger brannte




Trap – Nach Knock at the Cabin: Regisseur M. Night Shyamalan wechselt zu Warner Bros.

Nach jeder Menge Genrekost in Form von The Visit, Split, Glass, Old und Knock at the Cabin ist für Kult-Filmemacher M. Night Shyamalan, Regisseur von unvergessenen Klassikern wie dem Neunziger Jahre-Hit The Sixth Sense, Unbreakable – Unzerbrechlich und Signs – Zeichen, einmal mehr die Zeit gekommen, umzuziehen. Mit anderen Worten: Der Inder hat seine Koffer gepackt und nimmt sein eigenes Produktionshaus Blinding Edge Pictures gleich mit auf Reisen:

«Wo ich schreibe und Regie führe, ist mein zu Hause», meint M. Night Shyamalan in einem offiziellen Statement. «Disney und Universal Pictures, wo ich die meisten

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Trap



Knock at the Cabin – Review: M. Night Shyamalans Thriller überzeugt nur bedingt

Review zu Knock at the Cabin: Nach den niederschmetternden Erfahrungen mit seinen von der Kritik verrissenen Großproduktionen Die Legende von Aang (2010) und After Earth (2013) nahm M. Night Shyamalan einen Richtungswechsel hin zu einem wieder weniger verschwenderischen Kino vor. Sein Comebackversuch The Visit (2015) entpuppte sich als kleiner, örtlich und personentechnisch begrenzter Schocker mit satirischen Einlagen.

Split (2016) und Glass (2019) kreuzten das Superheldenmotiv mit Elementen des Psychothrillers. Und Old (2021) spielte fast ausschließlich an einem mysteriösen Strand ohne Ausweg




M. Night Shyamalan – Spielen The Visit & Glass im selben Universum?

Als Regisseur M. Night Shyamalan, Regisseur von Klassikern wie The Sixth Sense mit Bruce Willis und Signs – Zeichen mit Mel Gibson, im Jahr 2016 seinen Horror-Thriller Split mit James McAvoy von der Leine ließ, überraschte der heute 52-jährige Inder seine Fans mit einem Ende, das fast niemand hat kommen sehen; Split und Unbreakable – Unzerbrechlich spielen in ein- und derselben Welt.

Das Resultat dieser verblüffenden Erkenntnis? Ein Crossover namens Glass, welches die Figuren aus beiden Erzählungen in ein gemeinsames Abenteuer warf und 2019 weltweit die Kinocharts eroberte – fast 250 Millionen US-Dollar war der 2




Knock at the Cabin – Härter als andere Shyamalan-Filme? MPA überrascht mit R-Rating!

Knock at the Cabin überrascht beim US-amerikanischen Kollegen der FSK! Filme von Kult-Regisseur und Produzent M. Night Shyamalan (Servant, Wayward Pines) sind nicht gerade bekannt dafür, bei der MPA Probleme zu schaffen, ganz im Gegenteil; fast jedes seiner Werke, die der 52-jährige Inder seit seinem Durchbruchsfilm The Sixth Sense auf die Beine gestellt hat, kam knapp mit einer PG-13-Freigabe davon.

Dazu gehören Old, Glass, Split, The Visit, Das Mädchen aus dem Wasser, The Village – Das Dorf und Unbreakable – Unzerbrechlich. Lediglich The Happening, wo Mark Wahlberg (Transformers: Ära des Unter




Knock at the Cabin – Trailer: M. Night Shyamalan leitet die Apokalypse ein!

Nach dem Strand des Schreckens aus Old, wo die Protagonisten im Eiltempo gealtert sind, meldet sich Kult-Regisseur M. Night Shyamalan (Das Mädchen aus dem Wasser, Signs – Zeichen, The Sixth Sense) mit seinem nächsten Mysterium auf der Kinoleinwand zurück. Dieses Mal knöpft er sich das Home Invasion-Genre vor, verwandelt es jedoch in etwas, das halt typisch Shyamalan ist.

Der in Indien geborene Filmemacher, der außerdem für das Serien-Format Servant auf Apple TV+ verantwortlich zeichnet, wäre schließlich nicht mehr er selbst, wenn er lediglich einen gewöhnlichen Thriller abliefern würde, hinter dessen Fassade nicht etwas weit




Knock at the Cabin – Shyamalan ein neuer Mensch? Das Ende der Dreharbeiten

Mit dem Werk Knock at the Cabin stellt Regisseur M. Night Shyamalan, Schöpfer von Klassikern wie Signs – Zeichen mit Mel Gibson (Was Frauen wollen, Braveheart), Unbreakable – Unzerbrechlich mit Bruce Willis (Glass, Stirb langsam) und Schauspielkollege Samuel L. Jackson (The Hateful Eight, Pulp Fiction) oder The Sixth Sense (ebenfalls eine geglückte Zusammenarbeit mit Willis), seinen mittlerweile 15. Spielfilm auf die Beine:

«Die erste Woche seit Drehstart haben wir bereits erfolgreich hinter uns gebracht», verriet Shyamalan noch vor wenigen Wochen auf seinem Twitter-Account – inzwischen sind alle Szenen im Kasten und Shy




Knock at the Cabin – Drehstart: Der 15. Film von M. Night Shyamalan!

Kaum zu glauben, aber wahr: Mit Knock at the Cabin steht uns 2023 der bereits 15. Spielfilm von Kult-Regisseur M. Night Shyamalan ins Haus! Der Schöpfer von Klassikern wie The Sixth Sense, Unbreakable – Unzerbrechlich und Signs – Zeichen teilte seinen Twitter-Followern soeben mit, dass die erste Klappe zu seiner nächsten Schauermär endlich gefallen ist:

«Erster Tag. Erster Dreh. 15. Film!» Gefeiert wurde der Drehstart mit der Veröffentlichung von einem allerersten Setbild, das einen coronabedingt maskierten Shyamalan mit einer Klappe in Händen zeigt, die mit dem entsprechenden Filmtitel auf sich aufmerksam macht.

Wovon die Low




Knock at the Cabin – Jonathan Groff für Shyamalan-Projekt verpflichtet

Ob nun ins Reich der Toten (The Sixth Sense), in ein von Außerirdischen besetztes Maisfeld (Signs – Zeichen), in das Haus gruseliger Großeltern (The Visit), in die erschreckende Gedankenwelt eines Psychopathen (Split) oder an einen mysteriösen Strand (Old) – Regisseur M. Night Shyamalan wusste schon immer, wie er seine Zuschauer an unheimliche Orte befördert, an denen das pure Böse lauert.

Das wird auch in Zukunft so bleiben, denn der Inder lässt sich selbstverständlich immer wieder etwas Neues einfallen, mit dem der 51-Jährige seine Fans erneut in den Bann ziehen will.

Der unabhängige Filmemacher, der seine Projekte aufgrund der damit ver




Alice – Trailer: Rachefilm mit dem Twist aus M. Night Shyamalans The Village – Das Dorf

Am 18. März 2022 bringt Independent-Studio Vertical Entertainment einen Rachefilm in die US-Kinos, der in Zusammenarbeit mit Roadside Attractions entstanden ist und vom Twist her an das Horror-Drama The Village – Das Dorf von Kult-Regisseur M. Night Shyamalan (Glass, Split, The Sixth Sense) erinnert. Alice entführt den Zuschauer ins 19. Jahrhundert zurück – zumindest soll er das glauben, denn in Wahrheit sind es die Siebziger Jahre, denen wir einen Besuch abstatten:

«Du weißt, dass wir das Jahr 1973 haben, oder?», bekommt die Titelfigur von Frank gefragt, nachdem dieser die junge Frau beinahe überfahren hätte, sich letzten Endes

0 Kommentare
Kategorie(n): Alice, News



Servant – Wurde die 4. Staffel der Shyamalan-Serie genehmigt?

Inzwischen fühlt sich M. Night Shyamalan, dessen diesjähriger Kinofilm Old am 09. Dezember 2021 auf DVD, Blu-ray und 4K Ultra HD Blu-ray ausgewertet wird, auch im Serienbereich heimisch. Seit Ende 2019 läuft sein für Apple produziertes Mystery-Horror-Format Servant, das viele Merkmale seiner preisgekrönten Filme mitbringt – etwa bis zum Zerreißen gespannte Atmosphäre und unvorhersehbare Wendungen, das Spezialgebiet des Inders.

Und das kommt offenbar nicht nur bei den Zuschauern an. Jetzt gab es von Apple offenbar grünes Licht für die vierte und voraussichtlich auch schon letzte Staffel seiner Apple TV+-Serie Servant. Wie die Production Weekly

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Servant



The Vanishings at Caddo Lake – Dylan O’Brien stellt sich für M. Night Shyamalan der Vergangenheit

Wenn in einem Film von Blinding Edge ein 8-jähriges Mädchen spurlos verschwindet, dann kann nur M. Night Shyamalan mit Sicherheit sagen, wer oder was hinter dieser Tragödie steckt. Der Filmemacher, der in den Jahren 1999, 2000 und 2002 in Zusammenarbeit mit Disney unvergessene Klassiker wie The Sixth Sense, Unbreakable – Unzerbrechlich oder Signs – Zeichen hervorgebracht hat, spaltet die Kinogänger wie kaum ein anderer Geschichtenerzähler Hollywoods.

Die einen lieben ihn, die anderen werfen dem Inder vor, nichts aus seinen einfallsreichen Prämissen zu machen. Doch völlig egal, was man von seinen Werken hält: Fest steht nur, dass




Old – Shyamalans bester Film seit Unbreakable? Erste Reaktionen!

Wenn M. Night Shyamalan einen neuen Film ankündigt, dann ist das immer mit einer gewissen Erwartungshaltung verknüpft. Seine unvorhersehbaren, oft schockierenden Wendungen und Enthüllungen haben ihm den Titel „Meister der Twists“ eingebracht, werden dadurch von den Zuschauern inzwischen aber auch einfach vorausgesetzt.

Wir nehmen also vermutlich nichts vorweg, wenn wir verraten: Ja, auch sein neuer Film Old wird wieder einen dramaturgischen Tiefschlag für uns parat haben, der durch Mark und Bein geht und uns noch Tage später an das Gesehene zurückdenken lässt.

Wie Shyamalan das diesmal bewerkstelligen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Old – M. Night Shyamalans neuer Film ist nichts für schwache Nerven!

Wer denkt schon gerne über die eigene Vergänglichkeit nach? M. Night Shyamalan zwingt uns gewissermaßen dazu, indem er seinen neuen Film Old an einem Strand spielen lässt, der für seine wenigen Gäste eine ganz besondere Überraschung bereithält.

Bei traumhaftem Wetter, kristallklarem Wasser und einer frischen Brise, die vom Meer herüberweht, denkt zunächst niemand an etwas Böses. Doch an diesem speziellen Strandabschnitt, so wird schnell klar, scheint die Zeit anders, wesentlich schneller zu verlaufen. Aus Sekunden werden Stunden und Tage, aus Minuten vielleicht Jahre.

Shyamalan hält uns mit Old, wie es in letzter Zeit seine Spezialität

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Old



Old – So unheimlich ist der neue Albtraum von M. Night Shyamalan geraten

Die Zeit scheint für jeden von uns anders zu verlaufen. Während insbesondere Kinder eher Zeit totzuschlagen scheinen und über quälend langsames Voranschreiten meutern, fühlt sich ein Jahr für andere so kurz an wie Thanos‘ Fingerschnippen in Avengers: Infinity War an. Doch eines steht fest – so schnell wie in Old vergeht die Zeit für keinen von uns! Und zum Glück, möchte man sagen.

Denn der unheimliche Thriller befasst sich mit einer Urangst des Menschen, dem plötzlichen Älterwerden, die viele am liebsten komplett vermeiden oder einfach weglachen würden.

In M. Night Shyamalans neuster Kreation, die von Universal Pictures produziert wurde, sind

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Old



Old – M. Night Shyamalan lädt zum albtraumhaften Strandurlaub: Trailer!

Es scheint das absolute Paradies zu sein. Kristallklares Wasser, menschenleere Ufer und die Aussicht auf traute Zweisamkeit vor tropischer Kulisse. Wer würde es sich an diesem Strand nicht gerne gutgehen lassen wollen? Eigentlich keine schwierige Frage. Wenn der Besitzer dieses gewissen Ufer-Abschnitts aber M. Night Shyamalan heißt, dann weiß man im Vorfeld eigentlich schon, dass der Preis für so viel Perfektion nur ein hoher und äußerst makaberer sein kann!

„Was auch immer mit uns passiert, es passiert schnell“, stellt einer der wenigen Badegäste, die sich an diesem Morgen bei schönstem Wetter zusammengefunden haben, erschrocken

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Old – Deutscher Teaser-Trailer: M. Night Shyamalan spult die Zeit vor

Dass M. Night Shyamalan sein Publikum gerne mal an der Nase herumführt, ist inzwischen nichts Neues und Ungewöhnliches mehr. Schließlich gilt der Inder als Meister seines Fachs. Dass er dabei nicht nur die Konkurrenz, sondern auch die Kinozuschauer ganz schön alt aussehen lässt, dagegen schon. Diesmal nämlich nimmt er sich ein Thema vor, das uns alle angeht: Die eigene Vergänglichkeit. Jeder muss früher oder später sterben. Was würden wir also nicht alles dafür geben, bestimmte Schlüsselmomente noch einmal erleben oder schlicht die Zeit zurückdrehen zu können? In seinem neuen Film Old wird genau das grausige Realität – aber auf

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Old – Trailer: Neuer M. Night Shyamalan lässt uns im Rekordtempo altern!

Wer das Unheimliche, Makabere und Mysteriöse sucht, kommt an M. Night Shyamalan bis heute nicht vorbei. Seit zwanzig Jahren ist er der unumstrittene Meister der Twists. Unter dem Deckmantel vermeintlich leicht zu konsumierender Mysterykost verbergen sich aber immer auch komplexe und schwer verdauliche Themen wie Verlust, Demenz und Sterblichkeit, oft angereichert mit sozialen Kommentaren und ungewohnten Blickwinkeln. Auch sein neuer Film bleibt diesem Konzept treu und greift ein Thema auf, das uns alle früher oder später angeht: Altern und die eigene Vergänglichkeit. Shyamalan wäre aber natürlich nicht M. Night Shyamalan, wenn er diesem span

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Old – Neuer M. Night Shymalan-Film: Trailer diese Woche, erster Mini-Teaser

Der Superbowl ist nicht nur ein Fest für Football-Fans, sondern auch Werbetreibende. Mehr als 150 Millionen Football-Begeisterte aus aller Welt machen das Sportereignis zur idealen Werbefläche für kommende Produkte. Die wenigen verfügbaren Plätze sind heiß begehrt und (trotz der horrenden Preise von 5,5 Millionen US-Dollar für 30 Sekunden Sendezeit) dementsprechend schnell vergriffen. Nur die sonst üblichen Film- und Kinotrailer muss man dieses Jahr mit der Lupe suchen. HBO Max, Paramount, Peacock, Apple TV oder Netflix üben sich jedenfalls in Zurückhaltung und schauen 2021 lieber von der Seitenlinie aus zu, während Walt Disney vor allem neue Disney+-Serien

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Servant – Trailer zu Season 2: Schauriges Hitformat von M. Night Shyamalan ist zurück

M. Night Shyamalans Servant war noch gar nicht angelaufen, da stand für die Verantwortlichen bei Apple TV auch schon fest: Es muss weitergehen! Ein Jahr nach der überraschenden Bekanntgabe präsentieren Cast und Crew die Ergebnisse ihrer Bemühungen – zehn unheimliche Folgen, auf die man uns heute mit einem ersten Trailer einstimmt! Wenn es nach Serienschöpfer Shyamalan geht, dann wäre sogar Stoff für noch deutlich mehr vorhanden. „Serien können eine echte Zwickmühle sein“, findet der anerkannte Meister der Twists. „Man lernt, während man sie ausbaut. Trotzdem darf man nie vergessen, auf welches Ende und Ziel eine Show zusteuert. Zumindest

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Old – Mysteriös: Neuer M. Night Shyamalan-Film ist im Kasten

M. Night Shymalan, der Meister der Twists, bleibt eine filmische Wundertüte. Im Vorfeld weiß man nie so recht, auf was man sich bei seinen Werken einlässt. Das scheint sich auch bei Shyamalans neuer Produktion Old wieder zu bestätigen, die weitreichende Themen wie das Altern und Zeit behandelt, uns über die wahre Natur der darin lauernden Bedrohung aber weitestgehend im Dunkeln lässt. Hinweise finden sich eher verstreut in Interviews oder Social Media-Posts – so wie am letzten Wochenende, als sich Shyamalan am Filmset zusammen mit einem riesigen, monströs wirkenden Skelett im Wasser ablichten ließ, das Aufschluss über die Filmhandlung

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Old – M. Night Shyamalan lässt uns altern: Neuer Film vorgestellt

Er hätte nicht gedacht, dass er diesen Tag noch erleben würde, twittert M. Night Shyamalan und bezieht sich damit auf den erfolgreichen Drehstart seines neuen Films Old, den er uns offiziell mit einem äußerst kryptischen Teaserposter vorstellt. „Es ist nur eine Frage der Zeit“, ist darauf zu lesen, wobei Menschen zu sehen sind, die wie Sand in einer Sanduhr verrinnen. Laut Collider liegt dem Thriller – nur einer von drei kommenden unter seiner Leitung – der gefeierte Comic Sandcastle von Pierre Oscar Levy und Frederik Peeters zugrunde, den Shyamalan zum Vatertag geschenkt bekam und daraufhin förmlich verschlang. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen ein paar

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Servant – M. Night Shyamalan hofft auf 6 Staffeln mit insgesamt 60 Episoden

„Langsam schleichendes Grauen.“ Halbzeit: Nach den ersten fünf Episoden von Apple TV’s Servant ziehen viele Zuschauer ein wohlwollendes Fazit. Und wenn es nach Schöpfer M. Night Shyamalan geht, ist nach der ersten Staffel mit ihren insgesamt 10 Folgen noch lange nicht Schluss: „Serien können eine echte Zwickmühle sein“, findet er. „Man lernt, während man sie ausbaut. Trotzdem darf man nie vergessen, auf welches Ende eine Show zusteuert. Zumindest sehe ich das so, denn ich weiß schon ganz genau, wie das Finale von Servant aussieht. Immer, wenn wir die neuen Folgen durchgehen, haben wir unser Ziel vor Augen. Eine Traumversion wären 60 Folgen in sechs Staffeln“, so M. Night Shyamalan. Die Bestellung über eine zweite Staffel und zehn weitere

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Servant – Lob vom Meister: Schriftsteller Stephen King liebt Serie von M. Night Shyamalan

Seit dem 28. November begeistern M. Night Shyamalan und Lisa Brühlmann Apple TV+ Kunden mit ihrer Genreserie Servant. Anders als Streaming-Riese und Konkurrent Netflix setzt Apple auf eine traditionelle Art der Ausstrahlung und stellt pro Woche immer nur eine neue Episode zur Verfügung. Diese Entscheidung soll dazu führen, Abonnenten über einen längeren Zeitraum an sich zu binden, da man andernfalls während des Probeabos alle Folgen bingen und anschließend wieder kündigen könnte – so zumindest die vorgestellte Problematik. Zur Kundschaft darf der Service niemand Geringeres als Schriftsteller Stephen King zählen. Der Schöpfer von unvergessenen Werken wie ES oder The Shining ließ es sich nicht nehmen, auf Social Media sein Lob auszu

0 Kommentare
Kategorie(n): News



M. Night Shyamalan – Arbeitet an drei Thrillern im Stile von ‚The Visit‘

Die Arbeit im engen Korsett des Hollywood-Studiosystems machte M. Night Shyamalan laut eigenen Aussagen kaputt. Mit dem eigenfinanzierten The Visit folgte 2015 schließlich der Befreiungsschlag. Endlich konnte er wieder unabhängig von großen Studiobossen und Entscheidern tätig werden und seiner Kreativität und Instinkten freien Lauf lassen – mit sichtbarem Erfolg. Der 5 Millionen Dollar teure Film spielte zum Start allein in den USA das Fünffache seiner Kosten wieder ein. Auch die Nachfolgeprojekte Split und Glass erwiesen sich an den Kinokassen als durchschlagender Erfolg. Deshalb kommt es an sich gar nicht so überraschend, dass der „Meister der Twists“ aktuell gleich zwei eigenwillige Thriller für Universal Pictures in der Mache hat. „Ich denke moment

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Servant – Bereits vor Start: Apple bestellt 2. Staffel der Horror-Serie von Shyamalan

Noch ist M. Night Shyamalan’s Servant gar nicht angelaufen, doch schon jetzt steht für den kürzlich gestarteten Apple-Streamingdienst fest: Es muss weitergehen! Das macht die Horror-Serie zum vierten Apple TV+-Format mit einer bestätigten zweiten Staffel. For All Mankind, die Endzeitserie See mit Jason Momoa (Game of Thrones, Aquaman) und die Comedy-Serie Dickinson, basierend auf dem Leben von Emily Dickinson, mit denen der Service seit 01. November auch hierzulande verfügbar ist, hatten jedoch von Anfang an grünes Licht für mindestens zwei Staffeln. Im Fall von Servant ist die Bestellung nun wohl auch eine Reaktion auf die ausnahmslos positiven Kritiken (aktuell 89% Fresh bei Rotten Tomatoes), die die Serie vom Glass– und Split-Sch

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Servant – Die Wurzel allen Übels: Teaser zeigt die Entstehung des schaurigen Fake-Babys

Puppen lösen in vielen Menschen Unbehagen aus. Eben dieses treibt M. Night Shyamalan mit seiner für Apple TV+ kreierten Horror-Serie Servant auf die Spitze, indem er uns ein verblüffend echtes Fake-Baby vorsetzt, das glatt als lebendiges Wesen durchgehen könnte – aber eben nur fsst. Nun lässt uns der Streamingdienst in einem kurzen Teaser-Trailer an der Entstehung von Baby „Jericho“ teilhaben. In der 10-teilige Horror-Serie mit Lauren Ambrose (Six Feet Under), Jeffrey Mowery (Army of the Dead, Glass), Rupert Grint (Harry Potter), Toby Kebbell (Planet der Affen: Survival) und Nell Tiger Free widerfährt einem Paar aus Philadelphia eine unfassbare Tragödie: Der Verlust ihres gemeinsamen Sohnes. Der plötzliche Tod des Säuglings stellt aber

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Servant – Shyamalan gruselt uns mit Fake-Baby: Trailer zur Apple TV-Serie

Jeder geht anders mit dem Verlust eines geliebten Menschen um. Manchmal trägt der Versuch, einen solchen zu verarbeiten, aber merkwürdige Früchte – so wie in Servant, einer neuen Vision des Schreckens von Thriller-Spezialist M. Night Shyamalan (The Sixth Sense oder Signs – Zeichen), die für Apples neuen Streamingdienst Apple TV+ produziert wurde! In der 10-teilige Horror-Serie mit Lauren Ambrose (Six Feet Under), Jeffrey Mowery (Army of the Dead, Glass), Rupert Grint (Harry Potter), Toby Kebbell (Planet der Affen: Survival) und Nell Tiger Free widerfährt einem Paar aus Philadelphia eine unfassbare Tragödie: Der Verlust ihres gemeinsamen Sohnes. Der plötzliche Tod des Säuglings stellt aber nicht nur ihre Ehe auf eine harte Probe. Zeitgleich erweist

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Glass – Crossover von M. Night Shyamalan eröffnet auf dem Niveau seines Vorgängers

Box Office-Experten trauten Glass vor dem US-Start über 70 Millionen Dollar zu. Geworden sind es am Ende allerdings „nur“ 40 und damit exakt so viel wie beim Vorgänger Split vor zwei Jahren – mit dem kleinen Unterschied, dass dieser damals in rund 800 Kinos weniger gezeigt wurde. Für Regisseur M. Night Shyamalan ist Glass natürlich trotzdem ein Großerfolg und der 5. Nummer-eins-Hit seiner Karriere – etwas, das seinem Erstling Unbreakable – Unzerbrechlich vor 19 Jahren verwehrt blieb. Interessant ist auch zu beobachten, wie sehr die Meinungen der Fachkritiker und Zuschauer auseinandergehen. Denn während viele Journalisten ihre Probleme mit dem Abschluss der Trilogie hatten, scheinen reguläre Kinogänger großen Gefallen an dem ulti

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Das Ende sollte ursprünglich ganz anders aussehen

M. Night Shyamalans Unbreakable sollte von Beginn an der Startschuss einer filmischen Trilogie werden. Weil der Film aus Sicht des Studios aber an den Kinokassen enttäuschte, legte der The Sixth Sense-Schöpfer die Idee vorerst auf Eis, um sich im Anschluss lieber Projekten wie The Lady in the Water oder The Village zu widmen. Umso größer dann die Überraschung, als sich Split als direktes Sequel zu seinem gefeierten Thriller herausstellte und Tür und Tor für den großangelegten Trilogie-Showdown öffnete. Ab Donnerstag darf in deutschen Kinos dann endlich mitgefiebert werden, wenn das mit Spannung erwartete Crossover zwischen Unbreakable – Unzerbrechlich und Split anläuft. Vorab sorgt Elijah Price/Mr. Glass-Star Samuel L. Jackson allerdings

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Shyamalans ganz und gar ungewöhnliches Superhelden-Universum

Am Ende seines Schockers Split ließ der für seine Überraschungen berühmte wie berüchtigte M. Night Shyamalan eine kleine Bombe platzen. Ein Film, der bis zu diesem Zeitpunkt komplett für sich allein zu stehen schien, fügte sich durch den Auftritt einer von Bruce Willis (Stirb Langsam, Das fünfte Element) gespielten Figur namens David Dunn plötzlich in das Universum von Unbreakable – Unzerbrechlich ein, jener Produktion aus dem Jahr 2000, die der in Indien geborenen Regisseur und Drehbuchautor nach seinem wegweisenden Megahit The Sixth Sense drehte und in der er sich vor dem Comic-Schaffen verbeugte. Shyamalan unternahm in der Geschichte rund um den Security-Mitarbeiter David Dunn den Versuch, die Konventionen und Mechanismen des

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – M. Night Shyamalan zeigt ersten Clip und Blick hinter die Kulissen

Eine Woche vor dem US-Kinostart entschied sich Universal Pictures dazu, das Embargo für Glass fallenzulassen. Bislang fällt die Resonanz, anders als von Produzenten und Studio erhofft, aber eher durchwachsen aus. Ob Regisseur M. Night Shyamalan bei seinem Crossover zwischen Unbreakable – Unzerbrechlich und Split daneben gegriffen hat oder US-Kritiker mit ihrer Meinung allein dastehen, erfahrt Ihr am 24. Januar, wenn der Film in deutschen Kinos anläuft. Einen neuen Vorgeschmack auf die Premiere der 20 Millionen Dollar schweren Produktion liefert im Anhang ein erster Filmclip, in dem Samuel L. Jackson aka Elijah Price und James McAvoy aka Kevin Crumbs aufeinandertreffen. In Glass verfolgt David Dunn (Bruce Willis) jeden einzelnen Sch

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Crossover wird selbst bei Kinoerfolg nicht fortgesetzt, neue Poster

Viele Box Office Experten trauen Glass am US-Box Office das beste Startergebnis eines M. Night Shyamalan-Films zu. Doch der Regisseur will sich davon nicht in die Irre führen lassen und betont in einem neuen Interview, dass er keinerlei Interesse daran habe, das Franchise um einen vierten Teil zu erweitern: „Es wird danach keinen Nachschub mehr geben. Ich allein besitze die Sequelrechte und zwar am Großteil meiner Filmografie – einfach nur um zu verhindern, dass Fortsetzungen oder sonstige Ableger produziert werden. Ein Cinematic Universe im Stile von The Avengers aufzuziehen, interessiert mich kein bisschen“, so M. Night Shyamalan. Wenn Glass am 17. Januar in hiesigen Kinos startet, wird es also wohl oder übel das letzte Mal sein, dass wir Bruce Willis

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Neuer deutscher Kinotrailer entfesselt das pure Böse

M. Night Shyamalan (Village, The Sixth Sense) ist einer der wenigen Regisseure, der nicht an Fortsetzungen seiner eigenen Geschichten interessiert ist. Für Glass macht er allerdings eine Ausnahme, lässt darin die Universen seiner beiden Psycho-Thriller Unbreakable – Unzerbrechlich und Split miteinander verschmelzen! Und im neuen deutschen Trailer wird auch deutlich, warum: Glass verspricht ein hochspannendes Kräftemessen zwischen den Charakteren David Dunn (Bruce Willis), Kevin Wendell Crumb aka Das Biest (James McAvoy) und Elijah Prince (Samuel L. Jackson) zu werden, die endlich in einem Film aufeinanderprallen. Besonders Prince darf zu Hochform auflaufen, denn er ist es, der das berüchtigte Biest – eine von Crumbs gefährlichen

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Die Geschichten aus der Gruft – Rebootpläne: M. Night Shyamalan hat kaum noch Hoffnung

Langsam aber sicher wird man sich von dem Gedanken verabschieden müssen, dass M. Night Shyamalans geplantes Reboot von Die Geschichten aus der Gruft doch umgesetzt wird. Der The Visit-Schöpfer selbst glaubt inzwischen nicht mehr an eine Entstehung, zog im Interview mit Digital Spy einen Schlussstrich unter das Vorhaben: „Das Reboot ist wohl gestorben“, so sein eindeutiges Fazit. „Wir haben alles versucht, aber letztlich kamen wir nicht gegen die sehr vertrackte Rechtslage an.“ Shyamalan zufolge sei es regelrecht zu Schlammschlachten zwischen den involvierten Parteien, darunter die Macher der Originalserie oder Comics, gekommen. Daraufhin habe er sie angefleht, ihm doch die Rechte zu überlassen, doch es half alles nicht. „Ich flehte, sagte ihnen

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Glass – Brüchig: David Dunn und Mr. Glass auf den neuen Kinopostern

Um zu wissen, wie zerrissen Kevin Wendell Crumb (aka Das Biest) innerlich ist, genügt schon ein Blick auf die offiziellen Poster zu M. Night Shyamalans Unbreakable– und Split-Crossover Glass, in dem wir es erneut mit seinen verschiedenen Persönlichkeiten zu tun kriegen. Denn zu Beginn des Films sitzen er und seine beiden Kollegen Bruce Willis als David Dunn sowie Samuel L. Jackson als Elijah Price (aka Mr. Glass) in einer psychiatrischen Klinik ein, wo sie von Sarah Paulson für die Behauptung behandelt werden, sie seien Superhelden. Natürlich, so deutete es auch schon der Trailer an, bleiben alle drei nicht lange innerhalb der streng bewachten und abgeriegelten Mauern gefangen. Der Film knüpft nahtlos an die Geschehnisse aus Split an und dreht sich

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Erster TV-Spot lässt das unberechenbare Biest entkommen

Im Januar machen Mr. Glass, Kevin Wendell Crumb und David Dunn wieder die Kinosäle unsicher. Allerdings nicht allein, sondern in ihrem großen Split– und Unbreakable-Crossover Glass, das beide Thriller-Klassiker in einem furiosen Finale miteiander kollidieren lässt. Im ersten TV-Spot, der jetzt veröffentlicht wurde, stehen vor allem die übernatürlichen Elemente im Vordergrund, die besonders Kevin Wendells „Das Biest“ zu einer unberechnbaren Bedrohung machen. Und nur einer kann ihn aufhalten! In Glass verfolgt David Dunn (Bruce Willis) jeden einzelnen Schritt von Crumbs (James McAvoy) übermenschlichen Wesen. Dabei drohen die Zusammenstöße von Gejagtem und Jäger immer weiter zu eskalieren. Gleichzeitig scheint aus dem Verborgenen her

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Neue Bilder zum Crossover zeigen David Dunn, Elijah Price und das Biest

M. Night Shyamalan ist zurück und immer für eine Überraschung gut. Auch sein neues Projekt bringt eine Besonderheit mit, denn bei Glass handelt es sich bekanntlich um ein Crossover zwischen dem im Jahr 2000 erschienenen Unbreakable – Unzerbrechlich und dem letztjährigen Split handelt. David Dunn und Mr. Glass aka Bruce Willis und Samuel L. Jackson treffen auf Casey Cooke und das Biest aka Anya Taylor-Joy (The Witch) und James McAvoy. Wie diese Begegnung wohl ausgehen mag? Shyamalan verrät es uns spätestens im Frühjahr 2019! Vorher erlaubt er uns aber noch einen neuen Blick auf seine Figuren. Dunn, Glass und das Biest finden sich im Anhang auf weiteren Bildern zum kommenden Horror-Thriller, der abermals in Zusammenarbeit mit Uni

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Zweiter Trailer zu Shyamalans Crossover lässt das Böse entkommen!

Auch wenn M. Night Shyamalan kein Freund von Fortsetzungen und Wiederholungen ist, macht er für sein neues Projekt Glass doch eine Ausnahme. Und das können wir ihm kaum verübeln, schließlich handelt es sich hierbei um ein Crossover seiner beiden großen Publikumshits Unbreakable – Unzerbrechlich und Split! Endlich treffen die Charaktere David Dunn (Bruce Willis), Crumbs (James McAvoy) und Elijah Prince (Samuel L. Jackson) in einem Film aufeinander. Besonders mit letzterem ist nicht zu spaßen, entfesselt er im zweiten Trailer doch das berüchtigte Biest – eine von Crumbs gefährlichen Persönlichkeiten. Zu Beginn von Glass sitzen alle drei aber noch in einer Irrenanstalt ein, wo sie von Sarah Paulson (American Crime Story) wegen der Behauptung beha

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Das Biest entkommt seinem Gefängnis: Deutscher Trailer zum Crossover

M. Night Shyamalan ist niemand, der sich gerne wiederholt. Für Glass macht der Signs-Schöpfer nun allerdings eine Ausnahme und führt die Welten aus seinen preisgekrönten Psycho-Thrillern Unbreakable – Unzerbrechlich (2000) und Split zusammen, was hochexplosive Unterhaltung verspricht. Denn im offiziellen deutschen Trailer kehrt James McAvoy nun endlich in der ebenso vielschichtigen wie verstörenden Rolle als The Beast zurück. Und nur einer kann ihn aufhalten! In Glass verfolgt David Dunn (Bruce Willis) jeden einzelnen Schritt von Crumbs (James McAvoy) übermenschlichen Wesen. Dabei drohen die Zusammenstöße von Gejagtem und Jäger immer weiter zu eskalieren. Gleichzeitig scheint aus dem Verborgenen heraus Elijah

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Glass – David Dunn und die Bestie vereint: Kurzer Teaser kündigt offiziellen Trailer für Freitag an

Morgen öffnet die diesjährige Comic Con in San Diego ihre Pforten. Erwartet werden auch dieses Mal wieder zahlreiche Informationen und Trailer zu kommenden Filmen. Aber was genau haben die Studios für die Fans alles eingepackt? Universal ließ es sich nicht nehmen, die Anwesenheit eines ihrer Projekte mit einem kurzen Teaser zu bestätigen. Es handelt sich hierbei um Glass, das Crossover zwischen Unbreakable und Split, das im Frühjahr 2019 in die Kinos kommen soll. Der Ausschnitt im Anhang teasert den offiziellen Trailerlaunch für diesen Freitag an. Das Interessante an diesem Werk: Die unabhängigen Geschehnisse aus Unbreakable und Split werden nicht nur fortgesetzt, sondern miteinander verschmolzen. Regisseur M. Night Shyamalan lässt

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – In der Anstalt: Shyamalan zeigt erste Bilder zu seinem Split-Crossover

Verrückt oder tatsächlich mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet? Genau das versucht Sarah Paulson, eines der Aushängeschilder aus American Horror Story, in M. Night Shyamalans Unbreakable– und Split-Crossover Glass herauszufinden, als James McAvoy als The Beast und seine beiden Mitinsassen Mister Glass und David Dunn eingeliefert werden. Alle drei sind in seinem neuen Film nämlich in einer Irrenanstalt eingesperrt, wo sie von Paulson (American Crime Story, 12 Years of Slave) wegen der Behauptung behandelt werden, sie seien Superhelden. Der Film soll nahtlos an die Geschehnisse aus Split anknüpfen und dreht sich im Kern um David Dunn (Bruce Willis), der die übersinnliche Persönlichkeit von Kevin Wendell Crumb (James Mc

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News, Top News



Glass – Shyamalan zeigt erstes Poster seines Split- und Unbreakable-Crossovers

Anfang 2019 darf sich James McAvoy erneut als The Beast austoben, dem unzählige Charaktere und Stimmungslagen innewohnen. Auf dem ersten Teaser-Poster zu Glass, dem Crossover zwischen Unbreakable und Split, macht er seinem Namen nun bereits alle Ehre und zeigt sich an der Seite seiner beiden Mitinsassen Mister Glass und David Dunn. Alle drei sind im neuen Film von M. Night Shyamalan nämlich in einer Irrenanstalt eingesperrt, wo sie von Sarah Paulson (12 Years of Slave) wegen der Behauptung behandelt werden, sie seien Superhelden. Der Film soll nahtlos an die Geschehnisse aus Split anknüpfen und dreht sich im Kern um David Dunn (Bruce Willis), der die übersinnliche Persönlichkeit von Kevin Wendell Crumb (James McAvoy), The

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Samuel L. Jackson begeistert von Co-Star James McAvoy

Schon in M. Night Shyamalans letztem Film, dem Psychohorror Split, überraschte James McAvoy (Victor Frankenstein) mit einer starken Performance, die ihm ganz besondere Herausforderungen abverlangte. Immerhin verkörperte er darin einen Mann, in dessen Kopf zahlreiche Identitäten um Vorherrschaft kämpfen. Mit tollem Gespür für Verhaltensauffälligkeiten und Tics erweckte McAvoy diverse Charaktere zum Leben und trug entscheidend dazu bei, dass Split immer wieder großes Unbehagen heraufbeschwor. Beeindruckt von seiner Verwandlungskunst und seiner intensiven Darbietung zeigte sich nun auch Samuel L. Jackson (Kong: Skull Island), der McAvoy in einem Interview in höchsten Tönen lobte. Gemeinsam sind die beiden Mimen ab Januar

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News, Split



Wayward Pines – Fox setzt die Mysteryserie von M. Night Shyamalan ab

Die lange Funkstille hatte es bereits angedeutet, jetzt ist es offiziell: 20th Century Fox TV sieht keine Zukunft mehr für M. Night Shyamalans Eventserie Wayward Pines und schickt das Mystery-Format in Rente. Schon die zweite Staffel galt als unsicher, da es trotz enormer Produktionskosten nicht gelingen wollte, ausreichend viele Zuschauer vor die Bildschirme zu locken. Grünes Licht gab es letztlich nur wegen der guten Abverkäufe ins Ausland und annehmbarer DVR- und Streamingzahlen. Mit Austausch des Casts zur zweiten Staffel nahm dann auch das Interesse der Zuschauer deutlich ab, was Wayward Pines zu einem sicheren Kandidaten für eine baldige Absetzung machte. Im Sommer gab man sich noch zuversichtlich: „M. Night Shyamalan hat mit Dana Walden




Glass – Dreharbeiten zur Fortsetzung nähern sich dem Ende, Samuel. L. Jackson fertig

Zurzeit dreht Regisseur M. Night Shyamalan eine Fortsetzung zu seinem Kassenschlager Split, der gleichzeitig auch ein Sequel zu Unbreakable darstellen soll. Doch wie der Filmemacher auf seinem Twitter Profil bekannt gab, sollen sich die Dreharbeiten zu Glass langsam aber sicher dem Ende nähern: „Der Dreh dauert nur noch eine Woche, wobei Samuel L. Jackson schon gestern seine letzten Szenen gedreht hat. Beim Abschied musste ich mir Tränen verkneifen. Meine Projekte sind für mich so viel mehr als einfach nur Filme“, so M. Night Shyamalan zum aktuellen Stand der Dinge. Im Übrigen setzt der Regisseur auch bei Glass auf eine Eigenfinanzierung. Der Film soll nahtlos an die Geschehnisse aus Split anknüpfen und dreht sich im Kern um David Dunn (Bruce Willis), der die übersinnliche Persönlichkeit von Kevin Wendell Crumb (James McAvoy), The

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News



Glass – Die erste Klappe ist gefallen: Fortsetzung von M. Night Shyamalan ist jetzt im Dreh

Mit einem weltweiten Einspielergebnis von rund 280 Millionen Dollar gehörte Split zu den profitabelsten Kinofilmen des Jahres, nicht zuletzt wegen geringer Produktionskosten von gerade einmal neun Millionen Dollar. Anfang 2019 bringen Universal Pictures und Buena Vista International mit Glass dann eine Fortsetzung in globale Lichtspielhäuser, mit der man inhaltlich nicht nur an Split, sondern auch Shyamalans beliebten Psycho-Thriller Unbreakable anknüpft. Für dieses Crossover stehen ab sofort James McAvoy, Anya Taylor Joy, Bruce Willis und Samuel L. Jackson, die Hauptdarsteller beider Werke, vor der Kamera. In Philadelphia konnte jetzt nämlich offiziell Drehstart gefeiert werden. Der Film soll nahtlos an die Geschehnisse aus Split anknüpfen und dreht sich im Kern um David Dunn (Bruce Willis), der die übersinnliche Persönlichkeit von Kevin

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News, Top News



Glass – Davon wird der Nachfolger zu Split handeln: Offizielle Synopsis veröffentlicht

Wieder einmal gilt: Wer das große Geheimnis aus Split nicht gespoilert haben möchte, sollte lieber einen weiten Bogen um diese aktuelle Meldung machen. Universal Pitures gab jetzt nämlich die offizielle Synopsis zum Sequel bekannt, der nicht nur die Geschehnisse aus dem übersinnlichen Psycho-Thriller, sondern auch jene aus Unbreakable fortsetzt. Das Crossover Glass soll nahtlos an die Geschehnisse aus Split anknüpfen und dreht sich im Kern um David Dunn (Bruce Willis), der die übersinnliche Persönlichkeit von Kevin Wendell Crumb (James McAvoy), The Beast genannt, in einer Reihe von eskalierenden Begegnungen jagt. Elijah Price agiert zudem als schattenhafte Präsenz, die über beide Parteien kritische Geheimnisse weiß. Kevin wird natürlich wieder von James McAvoy porträtiert, während Bruce Willis und Samuel L. Jackson aber

0 Kommentare
Kategorie(n): Glass, News




Gestern