Heute



Manson Murders – Wird Tarantinos nächster Film, Suche nach Studio hat begonnen

Quentin Tarantino möchte seinem filmischen Vermächtnis nur noch einige wenige auserwählte Titel hinzufügen. Die Wahl seiner Partner will daher gut überlegt sein, schließlich könnte ein Problem oder Skandal, so wie aktuell um Harvey Weinstein, am Ende auch auf den Film selbst zurückfallen und diesem schaden. Erstmals seit mehr als zwanzig Jahren gehen beide Parteien daher wieder getrennte Wege, und das, obwohl Tarantino maßgeblich zum Erfolg von Miramax und The Weinstein Company beigetragen hat. Das aber wiederum freut die Konkurrenz. Derzeit laufen in Hollywood Verhandlungen mit allen großen US-Studios, wobei die Wahl nicht nur vom Budget, sondern auch der Freiheit, die Tarantino für sein nächstes Projekt, genannt #9, zugesprochen bekommt, abhängen dürfte. Darin befasst er sich mit den berüchtigten Morden der Manson Familie

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Manson Murders – Quentin Tarantinos neuer Film soll die Manson Familie beleuchten

Einen echten Horrorfilm bleibt uns Quentin Tarantino weiter schuldig. Mit seinem nächsten Film wagt er sich demnächst aber in Gefilde vor, die man getrost als beunruhigend und makaber bezeichnen darf. Wie der Hollywood Reporter berichtet, befasst sich das bislang unbetitelte Skript seines nächsten Films mit den berüchtigten Morden der Manson Familie. Tarantino soll derzeit letzte Hand an das Drehbuch legen, für das namhafte Gesichter wie Brad Pitt oder Jennifer Lawrence gehandelt werden. Derzeit sei es aber schlicht zu früher, um über konkrete Details zu sprechen. Bestandteil der Geschichte soll jedoch auch der reale Fall der Sharon Tate sein. Tate, die damalige Ehefrau von Regisseur Roman Polanski (Rosemaries Baby), wurde am 09. August 1969 in ihrer Villa auf bestialische Weise von den Mitgliedern der Manson Family ermordet

5 Kommentare
Kategorie(n): News



Wolves at the Door – Der Manson-Clan schlägt im deutschen Kinotrailer zu

Trotz beachtlicher Zahlen für Bryan Bertinos Horrorhit The Strangers sind Vertreter des Home Invasion-Films im Kino bis heute rar gesät. Dank Warner Bros. und New Line Cinema dürfen sich deutsche Zuschauer ab 02. März 2017 dann aber endlich wieder in häuslicher Umgebung gruseln und das Fürchten lehren lassen. Wolves at the Door geht dabei auf den wahren Fall der Sharon Tate, die damalige Ehefrau von Rosemaries Baby-Schöpfer Roman Polanski, zurück, die am 09. August 1969 in ihrer Villa auf bestialische Weise von den Mitgliedern der Manson Family ermordet wurde, während Polanski auf Tour durch Europa war. Diesem Albtraum stellt sich im Film von John R. Leonetti (Annabelle, Wish Upon) jetzt Freddy-Opfer Katie Cassidy (A Nightmare on Elm Street), während Adam Campbell (Date Movie), Jane Kaczmarek (Malcom mittendrin)





Gestern





Furiosa: A Mad Max Saga
Kinostart: 23.05.2024Als die Welt untergeht, wird die junge Furiosa vom Grünen Ort der vielen Mütter entführt und fällt in die Hände einer großen Bikerhorde unter der Führung des Warlo... mehr erfahren