Heute



The Penguin – Teaser: Colin Farrell kehrt 2024 als Batman-Bösewicht zurück!

Nach der Fledermaus erhält nun auch der Pinguin sein eigenes Format – doch während The Batman mit Robert Pattinson (Die versunkene Stadt Z, Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen) in der Titelrolle vor einem Jahr in die Kinos gebracht wurde und weltweit fast starke 800 Millionen US-Dollar einspielen konnte, läuft es bei The Penguin auf eine Premiere auf Streamingdienst HBO Max hinaus.

Dafür erhält der Schurke, der in Gotham City die Kriminalität mitbeherrscht, eine komplette Miniserie, die aller Voraussicht nach aus insgesamt acht Episoden besteht.

Selbstverständlich wird der Antagonist, der in diesem Format eine neue Se

0 Kommentare
Kategorie(n): News, The Penguin



The Batman – Box Office: Eröffnet halb so gut wie Spider-Man: No Way Home

Michael Keaton, Val Kilmer, George Clooney, Christian Bale und Ben Affleck haben ausgedient. Seit dem 03. März 2022 ist es an Robert Pattinson (Twilight-Saga), ins Fledermauskostüm zu schlüpfen, um ganz Gotham City vor Kriminellen zu beschützen – in The Batman, dem 200 Millionen US-Dollar schweren Neustart, insbesondere vor dem Pinguin und dem Riddler, die von Schauspieler Colin Farrell (Die Verführten) und Berufskollege Paul Dano (Little Miss Sunshine) dargestellt werden.

Doch wie viel Interesse konnte die Comicverfilmung von Let Me In-Regisseur Matt Reeves, der den jüngsten Ausflug in die Welt der DC-Schurken als «fast ein Horrorfilm»

0 Kommentare
Kategorie(n): News, The Batman



The Batman 2 – Keine Eile: Regisseur Matt Reeves will sich Zeit lassen

Am 03. März 2022 ist es endlich soweit – die von Horrorfilmen und Stephen Kings Bestseller-Roman Christine inspirierte Comicverfilmung The Batman, der inzwischen vierte Franchise-Neustart, läuft hierzulande im Kino an.

Wer in die Fußstapfen von Michael Keaton, Val Kilmer, George Clooney, Christian Bale und Ben Affleck schlüpft? Niemand Geringeres als der ehemalige Twilight-Star Robert Pattinson, der Ex von Kristen Stewart, den es selbstverständlich äußerst freuen würde, wenn beim Ausflug in ein düsteres Gotham City von keiner einmaligen Sache die Rede ist.

Für Matt Reeves, Regisseur der Adaption, stellt The Batman 2 derzeit aber




The Batman – Fühlt sich an wie ein Horrorfilm: Matt Reeves über die Stilrichtung

Mit einer verblüffenden Laufzeit von 167 Minuten (ohne Abspann!) haben sich Warner Bros. und DC mal wieder selbst übertroffen – noch nie war ein Solofilm über den furchtlosen Helden aus Gotham City länger – weder Tim Burton noch Joel Schumacher oder Christopher Nolan haben jemals einen Ableger auf die Beine gestellt, der es auf mehr Minuten bringt!

Mit neuem Promomaterial, beispielsweise einem dritten Trailer, will das zu Hause der legendären Fledermaus zur Freude aller Fans außerdem darauf hinweisen, dass der Kinostart im März 2022 entgegen mancher Erwartungen nicht ins Wasser fällt, das Regiewerk von Filmemacher Matt Reeves trotz der welt

1 Kommentar
Kategorie(n): News, The Batman



The Batman – Endlich: Der 2. Trailer zu Matt Reeves‘ Comicverfilmung!

Nach Michael Keaton (Birdman, Spiderman: Homecoming), Val Kilmer (Top Gun, Der Geist und die Dunkelheit), George Clooney (From Dusk Till Dawn, Up in the Air), Christian Bale (American Psycho, Terminator: Die Erlösung) und Ben Affleck (The Town, Gone Girl) gebührt nun Robert Pattinson (Good Time, The Devil All the Time) die Ehre, der ikonischen Comicfigur Bruce Wayne aka Batman Leben einzuhauchen.

Der Brite, der 1986 in London auf die Welt kam, avancierte 2008 über Nacht zum Mädchen- und Jungenschwarm, als er von Regisseurin Catherine Hardwicke (Red Riding Hood – Unter dem Wolfsmond, Miss You Already) sowie

0 Kommentare
Kategorie(n): News, The Batman



The Batman – Sehen wir bald mal was vom Pinguin und Riddler? Neuer Trailer im Oktober

Wer hätte noch zu Twilight-Zeiten gedacht, dass Frauenschwarm Robert Pattinson mal neben John David Washington die Hauptrolle in einem Christopher Nolan-Film spielen und dann auch noch in die legendären Fußstapfen von Schauspielkollegen wie Michael Keaton, Christian Bale oder Ben Affleck treten würde?

Bald schon verwandelt sich der 35-jährige Brite vom Teenie-Vampir in eine Fledermaus zurück und beschützt die Bewohner von Gotham City einmal mehr vor Kriminellen wie dem Pinguin oder Riddler.

Passend zum alljährlichen Batman-Day, der jeweils am 3. Samstag im September von Filmemachern und Fans auf der ganzen Welt zelebriert wird

1 Kommentar
Kategorie(n): News, The Batman



The Batman – Nach vielen Problemen: Matt Reeves schließt Dreh ab!

Das Stop-and-Go-Verfahren kennt man nicht nur von der Autobahn oder gelegentlichen Staus. Auch Filmemacher Matt Reeves kann von dem ständigen Hin und Her inzwischen ein Lied singen. Gleich mehrfach musste die Produktion seines The Batman unterbrochen und wieder aufgenommen werden, nachdem sich etwa Hauptdarsteller Robert Pattinson mit dem Coronavirus infiziert hatte und für längere Zeit in Quarantäne musste. Zu dem Zeitpunkt war gerade mal ein Viertel des gesamten Films im Kasten. Trotzdem ließ man es sich nicht nehmen, passend zum DC-Fandome einen ersten vielversprechenden Teaser-Trailer zu veröffentlichen, der den Blick auf

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Terminator – Er ist zurück: Kultfilm wird bei Netflix zur Animationsserie

Als Arnold Schwarzenegger 1984 seinen heute ikonischen Oneliner “I’ll be back“ (Ich kehre zurück) aufsagte, dachte er dabei vermutlich nicht an eine animierte Serie im Terminator-Universum. Doch genau die wird im Auftrag von Netflix jetzt Realität. Auch wenn es nicht die erhoffte Leinwand-Rückkehr ist, dürften Fans glücklich darüber sein, dass zumindest noch etwas Leben in dem zuletzt schon totgeglaubten Franchise steckt. Mit etwas Glück könnte die Serie sogar der Beginn und Startschuss von etwas viel Größerem werden, sofern man es richtig anstellt – und die bislang bekannten Fakten sprechen dafür. Denn die kreative Leitung hat Mattson Tomlin, dem

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Dead of Winter – Nach The Batman: Matt Reeves produziert Thriller für Netflix

Wenn ein Drehbuch auf der begehrten Black List landet, stehen die Chancen nicht schlecht, dass man es früher oder später verfilmt auf der Leinwand oder im Heimkino wiederfindet. Die sogenannte Black List ist eine alljährlich von dem Autor Franklin Leonard herausgegebene Ansammlung mit den begehrtesten unverfilmten Drehbüchern Hollywoods und hat über die Jahre schon große Oscar-Erfolge wie Juno, The King’s Speech, The Revenant oder Slumdog Millionaire hervorgebracht.

Auch Dead of Winter von Newcomerin Sarah Conradt-Kroehler wurde vor Jahren darauf verewigt und prompt von als Matt Reeves entdeckt. Der Filmemacher, der aktuell noch alle

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Batman – HBO Max schickt Batman in Serie: Düsteres Spin-off findet Autor

Neuer Showrunner, neues Glück? Nachdem Terence Winter überraschend das Handtuch geworfen hatte, musste HBO nochmal ganz von vorn anfangen, um die wichtige Rolle als Serien-Oberhaupt beim geplanten The Batman-Spin-off zu besetzen. Jetzt ist man offenbar fündig geworden. Winters Nachfolger heißt Joe Barton und ist tatsächlich kein Unbekannter, wenn es um hochkarätige Film- und Serien-Unterhaltung an. Wirft man einen Blick auf die Filmografie des Briten, dann fällt auf, dass Barton zwar schon einige namhafte Referenzen vorzuweisen hat, vieles davon aber völlig unter dem Radar geblieben ist. Da wäre zum Beispiel die für AMC TV (The Walking Dead: Wo

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Batman – Zukünftig gleich zwei parallel laufende Reihen im Kino geplant

Um sich in Zeiten wachsender Streaming-Dominanz breiter aufzustellen, gehen Warner Bros. und DC Films ganz neue Wege. Zukünftig sollen gleich zwei eigenständig laufende Filmreihen innerhalb des gleichen Universums möglich sein. Den Anfang macht Batman. Das geht aus einem neuen Artikel der New York Times hervor. Laut DC Films-Präsident Walter Hamada soll man die teuersten DC-Produktionen, dazu zählen Patty Jenkins’ Wonder Woman, das Aquaman-Sequel von James Wan (The Conjuring – Die Heimsuchung) oder Black Adam mit Dwayne Johnson, weiterhin zu allererst auf der Leinwand erleben können. Für 2022 plant Warner Bros. gleich

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Corona-Beben – Neue Kinostarts für Batman, Matrix 4, Monster Hunter und Escape Room 2

Die aktuelle Verschiebung von Denis Villeneuves Dune löst einen wahren Erdrutsch in der Startliste von Warner Bros. aus. Weil Frank Herberts Sci/Fi-Ausnahmewerk nicht mehr wie geplant diesen Dezember, sondern erst am 01. Oktober 2021 anläuft, müssen jetzt auch Matrix 4 und The Batman dran glauben und von ihren angestammten Kinostarts abrücken. Im Fall des Fledermausmannes hat dies eine Verlegung um weitere fünf Monate auf den 04. März 2022 zur Folge. Zuletzt machte die finstere Matt Reeves-Comicverfilmung eher durch den positiven Coronatest von Hauptdarsteller Robert Pattinson (Der Leuchtturm, Twilight-Reihe) von sich reden, und das aus

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Batman – Robert Pattinson mit Corona infiziert: Dreh erneut abgebrochen

The Batman schlittert von einer Drehpause in die nächste. Wie so viele Produktionen war der Comicfilm von Warner Bros. im Frühjahr zum Produktionsstopp gezwungen. Schnell arbeitete man strenge Sicherheitsmaßnahmen aus, die Cast und Crew einen sicheren Ablauf und die baldige Wiederaufnahme der Produktion ermöglichen sollten. Und doch kam es jetzt abermals zum Stillstand – und das nur wenige Tage, nachdem in London der Dreh wieder aufgenommen wurde. Der Grund? Ein Mitglied der Crew hat sich mit Covid-19 infiziert. Zunächst weigerte sich Warner Bros., die infizierte Person zu identifizieren und damit an den Pranger zu stellen. Do

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Batman – Erster Filmtrailer gibt sich düster und unheilvoll

Ein neuer Batman erhebt sich in die Nacht! Nun sind im ersten Trailer zu The Batman, Matt Reeves‘ Neustart der ikonischen Comicreihe, hautnah dabei, wenn Robert Pattinson (Twilight-Franchise, Der Leuchtturm) sein kantiges, überraschend ungeschliffenes Kostüm überzieht und sich in einer von Hitchock inspirierten Neo-Noir-Welt gegen einige der bekanntesten Schurken auflehnt. Ganze zwei Minuten dauert die erste Preview an und geizt nicht mit Bildmaterial aus diesem etwas anderen Batman-Film, der zwar nicht in der gleichen Welt angesiedelt ist wie der letztjährige Joker, es aber durchaus sein könnte. Denn hier lernen wir Bruce Wayne nicht als strahlenden

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Batman – Kommt dank Corona nun erst später ins Kino

Das Coronavirus hat die Filmwelt fest im Griff. Auch bei Matt Reeves‘ The Batman stehen die Kameras still, um eine weitere Ausbreitung und Folgen für die Crew zu umgehen. Die unerwartete Verzögerung wirkt sich nun auch auf den geplanten Starttermin aus und sorgt dafür, dass Warner Bros. den angepeilten Starttermin vom 24. Juni 2021 auf den 01. Oktober 2021 rückt. In diesem Umfeld dürfte der vielleicht düsterste Batman-Film jedoch gut aufgehoben sein, soll es sich bei dem Reboot doch um eine Neo-Noir-Thriller-Geschichte mit Alfred Hitchcock-Anleihen handeln. Auch tritt The Batman in die Fußstapfen seines Erzfeinds Joker, dessen Prequel 2019

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



The Batman – Erste offizielle Bilder zeigen Batman und sein Batmobil!

Schluss mit schlecht ausgeleuchteten Setfotos! Matt Reeves greift heimlich gefilmten Paparazzi-Aufnahmen vor und gibt uns heute via Twitter lieber einen offiziellen und von ihm abgesegneten Vorgeschmack auf seinen Batman und das dazugehörige, mächtig aufgemotzte Batmobil! Letzteres kommt wie schon der Dark Knight (Robert Pattinson) selbst kantiger (böse Zungen möchten behaupten klobiger) daher, wirkt auf diesen bewusst Noir-inspirierten, nur schwach beleuchteten Aufnahmen, die einer Tiefgarage entsprungen zu sein scheinen, aber durchaus ansprechend und – Muscle Car-Design sei dank – vor allem kraftvoll. Wir können uns bildlich vorstell

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Planet der Affen 4 – Wes Ball bestätigt: Film setzt Caesars Geschichte fort, wird kein Remake

Die Zukunft von Planet der Affen war aus zwei Gründen ungewiss: Zum einen spielte Survival trotz hervorragender Reviews sehr viel weniger Geld ein als der Vorgänger (710 vs. 490 Millionen Dollar) und zum anderen war da noch die Fox-Übernahme durch Disney. Doch Dezember 2019 wurde bekannt, dass Maze Runner-Regisseur Wes Ball (Mouse Guard) das Ruder bei Planet der Affen 4 übernehmen soll. Zunächst sah es allerdings danach aus, als würde er ein Remake des Klassikers aus dem Jahre 1968 machen und keine direkte Fortsetzung zur bestehenden Remake-Trilogie. Eine Annahme, die Wes Ball jetzt zur Freude vieler Planet der Affen-Fans dementieren




The Batman – Das ist unser neuer Batman: Erstes Video mit Robert Pattinson

Zwar startet Warner Bros. und DC’s The Batman erst 2021 im Kino, doch ganz so lange will uns Regisseur Matt Reeves dann doch nicht auf die Folter spannen. Während in London fleißig gedreht wird, lässt man uns per Video-Botschaft am ersten Kameratest samt Blick auf den neuen Batman teilhaben! Aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse kann man nur erahnen, wer hier unter der Maske steckt. Doch wir kennen den Namen natürlich – es ist Robert Pattinson, den man bislang eher mit dem Teen-Franchise Twilight und anspruchsvollen Rollen wie jüngst in Der Leuchtturm in Verbindung brachte. Nun tritt er im Auftrag von DC und Warner Bros. das Erbe prominenter Kollegen wie Ben Affleck, Michael Keaton, Christian Bale oder Val Kilmer an – und zumindest

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



The Batman – Direkt vom Set: Regisseur verkündet Start der Dreharbeiten

Ein neuer Batman erhebt sich! Nun macht es Regisseur Matt Reeves  (Planet der Affen: Survival, Cloverfield) mit einem ersten Schnappschuss vom Set offiziell: Ab sofort laufen in London die Dreharbeiten zum mit Spannung erwarteten The Batman, der das Franchise um viele neue Elemente, unter anderem eine von Hitchcock inspirierte Neo-Noir-Detektiv-Story, erweitern soll. Letztes Jahr konnte sich Robert Pattinson (Der Leuchtturm), den viele fälschlicherweise noch immer mit seiner Vampir-Rolle im Twilight-Franchise in Verbindung bringen, gegen seinen direkten Konkurrenten Nicholas Hoult (Warm Bodies) durchsetzen und sich die begehrte Rolle von Bruce Wayne schnappen, um im Reboot gegen eine ganze Handvoll von bekannten Bat

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Oscars 2020 – „Joker“ führt Liste der nominierten Filme an

Auch dieses Jahr geht Horror bei den Academy Awards 2020 wieder weitgehend leer aus, obwohl es mit Der Leuchtturm von Robert Eggers, Midsommar von Ari Aster und starken Performances von Robert Pattinson oder Willem Dafoe (Der Leuchtturm), Lupita Nyong’o (Wir) und Florence Pugh (Midsommar) durchaus einige ernstzunehmende Anwärter dafür gegeben hätte. Bei genauerem Hinsehen lassen sich aber auch dieses Jahr wieder einige Genrefilm-Kandidaten ausmachen. Heißester Anwärter auf einen der begehrten Goldjungs ist Joker, der mit gleich elf Nominierungen ins Rennen geht und die Konkurrenz buchstäblich alt aussehen lässt. Knapp dahinter folgen 1917, Once Upon a Time in Hollywood oder The Irishman mit ihren jeweils zehn Nominier

0 Kommentare
Kategorie(n): Joker, News



The Batman – Dreharbeiten gestartet, Colin Farrell als Pinguin bestätigt

Bruce Wayne muss sich auf einiges gefasst machen, denn so viele Feinde wie im kommenden The Batman von Matt Reeves, der Hollywood Reporter spricht gar von einer „ganzen Handvoll“, standen dem Fledermausmann noch nie gleichzeitig gegenüber. Mindestens drei davon dürften der breiten Massen bereits hinlänglich bekannt sein. So bestätigt Reeves anlässlich des Produktionsstarts in London, dass er Colin Farrell für den Pinguin gewinnen konnte, eine Rolle, die er im Tweet als „Oz“ bezeichnet. Die Abkürzung steht hierbei für Oswald Cobblepot (oder Oz), den bürgerlichen Namen des Pinguins. Gerüchte, dass Farrell den Part übernehmen könnte, gab es schon länger. Mit einem Tweet machte Reeves jetzt nicht nur seine Teilnahme, sondern auch die von Robert

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Joker – Todd Phillips würde gerne Batman-Film in seinem Gotham sehen

Noch ist offen, wie es nach dem gigantischen Kinoerfolg von Joker mit dem psychisch labilen Superschurken von Golden Globe-Gewinner Joaquin Phoenix weitergeht. Schon vor dem Start machten Gerüchte die Runde, dass Todd Phillips auch anderen DC-Antihelden zu eigenen Ursprungsgeschichten und -Filmen verhelfen könnte. Viel lieber wäre dem Regisseur, wie aus einem Interview mit Variety hervorgeht, aber offenbar ein verhängnisvolles Stelldichein mit Jokers ewigem Erzfeind, dem Kämpfer für das Gute: Batman – auch wenn er direkt klarstellt, dass die Initiative von einem Filmemacher-Kollegen ausgehen müsste und nicht ihm selbst. Dabei würde ihn besonders die Sicht auf Batman in dieser ganz speziellen Version von Gotham City

0 Kommentare
Kategorie(n): Joker, News



The Batman – Colin Farrell als Pinguin gehandelt, Andy Serkis als Alfred Pennyworth

Warner Bros. will Batman einer bislang noch nie dagewesenen Anzahl an potenziellen Feinden aussetzen. Das wiederum gibt Filmemacher Matt Reeves (Planet der Affen: Survival oder Cloverfield) Gelegenheit, einge der aktuell gefragtesten Hollywood-Stars um sich zu scharen. Denn nach dem Riddler scheint es nun auch eine würdige Besetzung für den berüchtigten Pinguin zu geben, der seinen ersten Leinwandauftritt in Tim Burtons kontroversem Batmans Rückkehr (im Original Batman Returns) aus dem Jahr 1992 hatte, damals verkörpert von Danny DeVito. Anno 2020 soll diese Rolle nun allerdings an Colin Farrell (Total Recall, True Detective) gehen, was diesen Oswald Chesterfield Cobblepot (aka Pinguin) vermutlich nicht nur optisch

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Batman – Nach Jonah Hill-Ausstieg: Paul Dano ist der neue Riddler

Warner Bros., DC und Regisseur Matt Reeves müssen nach einem neuen Pinguin oder Riddler suchen. Die Macher von The Batman waren daran interessiert, US-Komiker Jonah Hill für eine der beiden Bösewichtrolle zu verpflichten. Zwar kam es tatsächlich zu Gesprächen, doch die führten neuen Erkenntnissen zufolge offenbar ins Nichts. Jonah Hill verzichtet freiwillig auf eine Beteiligung in dem Film, was die Frage aufwirkt, wer stattdessen für den Part infrage kommen könnte. Wen würdet Ihr Euch als Nachfolger von Danny DeVitto oder Jim Carrey wünschen? Bislang konnten lediglich zwei Rollen fest besetzt werden: Während Robert Pattinson in die Fußstapfen von Michael Keaton, George Clooney, Ben Affleck und Co. tritt und Batman, hat Zoë Kravitz die

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Batman – Jetzt offiziell: Robert Pattinson wird der neue Batman!

Nicholas Hoult (Warm Bodies, Dark Phoenix, Tolkien) durfte sich zwar ebenfalls Chancen auf die Rolle ausrechnen, doch den Zuschlag bekommt ein ganz anderer: Robert Pattinson ist der neue Batman! Deadline bestätigt, dass Pattinson für Regisseur Matt Reeves (Planet der Affen: Survival oder Cloverfield) das Erbe seines Vorgängers Ben Affleck antreten wird. Sein Film soll eine ganz neue Seite des noch jungen Verbrechensbekämpfers beleuchten und eine an Alfred Hitchcock angelehnte Noir-Story erzählen, die sich mehr mit den detektivischen Fähigkeiten des Charakters befasst. Seit seinem großen Durchbuch im Kino mit der Twilight-Saga stand Pattinson für die verschiedensten Rollen und Filmprojekte vor der Kamera, darunter David Cronen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Batman – Matt Reeves-Film bringt Schurken-Ikonen und neuen Batman mit

Wer wird der neue Batman? Seit Bekanntwerden der Studio-Shortlist darf eifrig spekuliert werden. Laut dieser sollen sowohl Robert Pattinson (Twilight, Remember Me, High Life, The Lighthouse) als auch Nicholas Hoult (Warm Bodies, Collide) das Zeug zur menschlichen Fledermaus haben. Offiziell wollte man sich bislang nicht auf einen der beiden Kandidaten festlegen. Fast schon sicher ist dagegen die Rückkehr von gleich zwei bekannten Antagonisten des Batman-Universums. Noch unbestätigten Gerüchten zufolge könnten sowohl Oswald Cobblepot (aka Pinguin) als auch Selina Kyle (aka Catwoman) in dem neuen Film auftauchen, den Matt Reeves für einen Drehstart in der zweiten Jahreshälfte vorbereitet. Und sie sind vermutlich nicht die einzigen bekann

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Tales from the Loop – Matt Reeves und Amazon adaptieren gefeierte Artworks

Manchmal reicht schon ein Artwork, um Filmschaffende zu einer Serie zu inspirieren – so wie im Fall von Tales from the Loop. Die kommende Produktion von Amazon Studios stützt sich auf eine Reihe beeindruckender Artworks von Simon Stålenhag, welche eine futuristische, unheimliche Zukunft voll gigantischer Mechs und fast deplatziert wirkender Technik thematisieren. Eben diese haben Autor Nathaniel Halpern, Regisseur Mark Romanek und Produzent Matt Reeves (Cloverfield, Planet der Affen: Survival und dessen Fortsetzung Revolution) auf die Idee für eine Serie gebracht, die im Auftrag von Amazon Prime Video aktuell bei Fox 21 Television umgesetzt wird. Tales from the Loop erzählt von einer kleinen Stadt über dem sogenannten Loop – eine Maschine, die

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Im Interview – Andy Serkis & Regisseur Matt Reeves über Planet der Affen: Survival und die Zukunft

Ab sofort gehen sich Schimpanse Caesar und der Colonel auch hierzulande an den Kragen. Fans, die bereits in den Genuss des epischen Action-Spektakels Planet der Affen: Survival gekommen sind und außerdem das Original aus dem Jahr 1968 kennen, werden wissen, dass noch etwas Zeit verstreichen muss, ehe die Lücke zwischen der Prequel-Reihe und dem Kultklassiker geschlossen ist. Was Regisseur Matt Reeves genau vorschwebt und weshalb man das Franchise so bald noch nicht beenden möchte, erfahrt Ihr in unserem ausführlichen Videonterview. Zudem gab uns Motion Capture-Genie Andy Serkis, der zum dritten Mal Caesar verkörpert, einen tiefen Einblick in seine Arbeit und verriet, weshalb es heutzutage viel einfacher sei Emotionen einzufangen als noch beim Original vor rund 50 Jahren. Wer vom bisherigen Material zu Planet der Affen




Planet der Affen: Survival – Nova kehrt zurück: Schlägt das Sequel eine Brücke zur Originalserie?

Eines steht fest: Planet der Affen: Survival dreht sich um jenen Krieg, der über die zukünftige Herrschaft des blauen Planeten entscheidet. Doch wie genau wird man sich eigentlich an die Originalserie halten? Im Trailer zum actiongeladenen Sci/Fi-Drama, den wir Euch im Inneren der Meldung noch einmal bereitgestellt haben, kann man am Anfang ein kleines Mädchen erkennen. Hierbei handelt es sich laut Regisseur Matt Reeves um Nova, die damals von Linda Harrison verkörpert wurde. Im Film wird sie neuesten Informationen nach zu urteilen von Caesar aufgegabelt, während der Jagd auf den von Woody Harrelson gespielten Colonel macht. Der Grund, weswegen Reeves die Figur unbedingt übernehmen wollte, sei der, dass es nicht nur um den Krieg zwischen Mensch und Affe gehe. Er tobe auch im Inneren von Caesar. Nova hält seine

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Planet der Affen-Franchise – Plotinformationen zum dritten Teil enthüllt

Viel war in der letzten Zeit nicht zu hören über den dritten Teil der Planet der Affen-Reihe, die bei Kritikern und Publikum eine beachtliche Wertschätzung genießt. Bekannt war bislang lediglich, dass Cloverfield-Regisseur Matt Reeves nach dem erfolgreichen Planet der Affen: Revolution auch bei der Fortsetzung die kreative Verantwortung trägt. Zum Cast des als War for the Planet of the Apes angekündigten Films, der am 3. August 2017 in den deutschen Kinos starten soll,




Cabin in the Woods

Im Interview – The Cabin in the Woods-Regisseur Drew Goddard über sein Regiedebüt

Bereits vor drei Jahren kam Produzent und The Avengers-Regisseur Joss Whedon zusammen mit seinem Kumpel Drew Goddard die Idee, einen Horrorfilm zu produzieren. An sich erst einmal nichts Ungewöhnliches, doch die Geburt von The Cabin in the Woods sollte sich als äußerst schwierig herausstellen. Das ausführende Studio MGM stand kurz vor einer Insolvenz und die Veröffentlichung des Horrorthrillers plötzlich auf der Kippe. So übernahm Lionsgate das Projekt und brachte es im März dieses Jahres in die amerikanischen Kinos – zur Freude von Kritikern und Zuschauern. Anlässlich des deutschen Kinostarts sprachen wir mit Drehbuchautor Drew Goddard über seine erste Regiearbeit und eine mögliche Fortsetzung. Außerdem äußert er sich zu den einberufenen Nachdrehs für den Zombiehorror World War Z und verrät Details zu einem zweiten




I, Frankenstein

I, Frankenstein – Schauspielerin Yvonne Strahovski über ihre Rolle und die Adaption im Allgemeinen

Demnächst steht Schauspielerin Yvonne Strahovski gemeinsam mit Aaron Eckhart vor der Kamera, um Frankenstein abermals in einer modernen Monstergeschichte zum Leben zu erwecken. Bis dato kamen nur wenige Einzelheiten zur Comicverfilmung I, Frankenstein ans Tageslicht. Nun gab die Darstellerin allerdings ein paar Details bekannt: „In wenigen Wochen fliege ich nach Australien um dort gemeinsam mit Aaron Eckhart I, Frankenstein zu drehen. Der Film wird ein Mix aus Action, Drama und Romanze. Ich werde eine Wissenschaftlerin verkörpern und mir für die Rolle einen britischen Akzent aneignen. Aber das finde ich toll, denn ich war lange genug eine Amerikanerin (lacht). Außerdem kann ich verraten, dass es sich um eine sehr moderne Version der klassischen Frankenstein Geschichte handelt. Auf romantische Elemente wird auch nicht verzichtet“, so Strahovski über die Adaption. Neben ihr und Eckhart wird auch Bill Nighy in einer Rolle zu sehen sein, den Genreliebhaber bereits als Vampir-Anführer Viktor aus Underworld kennen dürften. Der Film wird 2013 auf weltweite Kinoleinwände treffen.




The Casebook of Victor Frankenstein

Frankenstein – 20th Century Fox findet Regisseur für Mary Shelley Verfilmung

Nachtrag: Mittlerweile konnte auch von offizieller Seite bestätigt werden, dass Shawn Levy für den Posten des Regisseurs unter Vertrag genommen wurde. Einem baldigen Produktionsbeginn und dem neuesten Eintrag auf einer langen Liste von Frankenstein-Verfilmungen steht also nichts mehr im Wege.

Gleich sieben Produktionen befinden sich momentan im Hollywood-Rennen um die nächste Frankenstein Verfilmung. Den meisten Druck macht offenbar 20th Century Fox, denn nun konnte ein möglicher Filmemacher für die geplante Umsetzung der weltberühmten Mary Shelley Vorlage benannt werden. Laut Deadline befindet sich Shawn Levy, der Schöpfer hinter Nachts im Museum oder Date Night – Gangster für eine Nacht, dabei in finalen Verhandlungen um den Regieposten der Adaption. Als Basis dient eine schriftliche Vorlage von Max Landis, dem Sohn von Filmemacher John Landis. Eine offizielle Bestätigung liegt zum aktuellen Zeitpunkt zwar noch nicht vor, das Projekt steht jedoch ganz oben auf der Prioritätsliste, da man eine Fertigstellung vor den anderen Kandidaten erreichen möchte. Zu den anderen in Entwicklung befindlichen Adaptionen zählen: Frankenstein’s Army, I, Frankenstein, die Buchverfilmung The Casebook of Victor Frankenstein, die Matt Reves Buchverfilmung This Dark Endeavor oder das kommende Stop Motion Abenteuer Frankenweenie von Tim Burton.

1 Kommentar
Kategorie(n): News



The Casebook of Victor Frankenstein

Frankenstein – US-Network plant Serie über zum Leben erweckte Versatzstücke

Das Frankenstein-Thema hat trotz steigenden Alters offenbar nichts von seiner Faszination eingebüßt. Neben sieben in Entwicklung befindlichen Verfilmungen für die große Kinoleinwand, mit denen in den Jahren 2012 und 2013 zu rechnen ist, kündigte US-Sender NBC nun eine Serieumsetzung auf Basis der klassischen Vorlage an, die momentan noch keinen finalen Namen trägt. Die Adaption realisiert das Unternehmen zusammen mit den Autoren Russel Friend und Garrett Lerner, die eine passende Drehbuchvorlage abliefern werden und die bekannte Geschichte in die Moderne verlegen. Zu den  geplanten Adaptionen zählen: Frankenstein’s Army, die weitere Mary Shelley Verfilmung Frankenstein, I, Frankenstein, die Buchverfilmung The Casebook of Victor Frankenstein, die Matt Reves Buchverfilmung This Dark Endeavor, das Steve Niles Projekt Wake the Dead und das kommende Stop Motion Abenteuer Frankenweenie von Tim Burton.

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Der Übergang - The Passage

The Passage – Kommende Regiearbeit von Matt Reeves findet passenden Drehbuchautor

Nach einer ersten Ankündigung im April konnte nun auch ein Drehbuchautor für die geplante Romanverfilmung The Passage (Der Übergang) verpflichtet werden. Um die schriftliche Vorlage soll sich dabei der gebürtige Amerikaner Jason Keller bemühen, auf dessen Konto auch das Drehbuch zur kommenden Grimm Umsetzung The Brothers Grimm: Snow White geht, die Tarsem Singh für Relativity Media inszeniert. Das Projekt entsteht unter der inszenatorischen Leitung von Cloverfield Schöpfer Matt Reeves für Produktionshaus Fox 2000. Hierzulande ist der Justin Cronin Roman beim Goldmann Verlag erschienen und umfasst satte 1024 Seiten: Die Welt, wie Sie sie kennen, wird es nicht mehr geben. Bevor sie das Mädchen von Nirgendwo wurde – das Mädchen, das plötzlich auftauchte, die Erste und Letzte und Einzige, die tausend Jahre lebte – war sie nur ein kleines Mädchen aus Iowa und hieß Amy. Amy Harper Bellafonte.

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.

2 Kommentare
Kategorie(n): News



This Dark Endeavor: The Apprenticeship of Victor Frankenstein

This Dark Endeavor – Cloverfield und Let Me In Schöpfer schickt Frankenstein auf ein Abenteuer

Gestern noch The Casebook of Victor Frankenstein, heute This Dark Endeavor: The Apprenticeship of Victor Frankenstein. Summit Entertainment konnte nun die Entstehung der kommenden Romanverfilmung This Dark Endeavor angekündigt, die auf der gleichnamigen Vorlage von Autor Kenneth Oppel beruhen wird. Mit der inszenatorischen Leitung wurde der Amerikaner Matt Reeves beauftragt, der sich für Overture Films zuletzt an die Umsetzung der düsteren US-Neuverfilmung Let Me In gemacht hatte. Auf das Konto des Filmemachers geht außerdem der erfolgreiche Katastrophen-Thriller Cloverfield. Eine bereits vor geraumer Zeit versprochene Fortsetzung des erfolgreichen Handycam-Thrillers rückt damit wieder einmal in weite Ferne. Jacob Estes hat sich an die Ausarbeitung der schriftlichen Vorlage gemacht. This Dark Endeavor wird dabei erst im Spätsommer im amerikanischen Handel veröffentlicht, soll aber nur der Beginn einer umfangreichen Romanreihe werden.

Erzählt wird die Handlung von Konrad, dem kleinen Bruder von Victor Frankenstein. Als dieser furchtbar erkrankt, wird Victor zur Suche nach einem alten Alchemisten gezwungen, der ihm beim Brauen eines Elixiers des Lebens behilflich sein soll. Doch die benötigten Zutaten sind äußerst selten und nur durch ein anstrengendes Abenteuer zu beschaffen, dem sich Victor nun stellen muss.




Der Übergang - The Passage

The Passage – Sorgt Matt Reeves für Leinwandadaption der Horror-Vorlage? Neues Projekt

Nach der positiven Aufnahme seiner letzten Regiearbeit Let Me In stehen Matt Reeves in Hollywood scheinbar alle Türen offen. Nur wenige Tage der Ankündigung, Reeves würde sich an eine Neufassung der Kurzgeschichte 8 O’Clock in the Morning von Ray Nelson wagen, die auch schon als Vorlage für John Carpenter’s They Live diente, kündigte der Amerikaner nun die Buchverfilmung The Passage an. Die Romanvorlage, in Deutschland unter dem Namen Der Übergang veröffentlicht, wurde schon vor geraumer Zeit unter der produzierenden Leitung und möglichen Regie von Ridley und Tony Scott erworben. Produktionhaus Fox 2000 möchte nun allerdings lieber Matt Reeves für den Posten haben. Vor seinem großen Durchbruch mit dem Katastrophen-Thriller Cloverfield drehte dieser vornehmlich Folgen für diverse TV-Serien. Im Laufe des Jahres wird sich allerdings erst noch zeigen müssen, welches der beiden angekündigten Projekte tatsächlich in Angriff genommen wird.

Die Welt, wie Sie sie kennen, wird es nicht mehr geben. Bevor sie das Mädchen von Nirgendwo wurde – das Mädchen, das plötzlich auftauchte, die Erste und Letzte und Einzige, die tausend Jahre lebte – war sie nur ein kleines Mädchen aus Iowa und hieß Amy. Amy Harper Bellafonte.

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.

0 Kommentare
Kategorie(n): News




Gestern