Heute



The Last of Us – Matthew McConaughey war mal als Joel im Gespräch

Pedro Pascal (Wonder Woman 1984, The Mandalorian) ist Joel – dabei sah es mal fast danach aus, als hätte der Schauspieler gar keine Zeit für das epische HBO-Format. Co-Showrunner Craig Mazin (Chernobyl, Superhero Movie, Scary Movie 4) gab jetzt nämlich bekannt, dass man sich einst anderweitig orientierte und an einem Darsteller aus der A-Liga interessiert war:

«Ich habe mit Matthew McConaughey über das Projekt gesprochen, kann aber auch nicht gerade behaupten, dass wir viel über The Last of Us geredet haben. Es war mehr ein: ‚Hey, ich habe hier etwas, worüber ich gerne mit dir quatschen würde.’»

«Pedro war v




Leatherface machte Matthew McConaughey zum Star – und brachte andere zum Weinen!

Nicht jeder möchte gerne an seine eigene Vergangenheit und Jugendsünden zurückerinnert werden. Das gilt insbesondere für viele der heutigen Hollywood-Stars. Nicht wenige von ihnen hatten ihre ersten großen Auftritte in vergleichsweise schäbigen B- und C-Movie-Produktionen, die man heute nur noch vage im Gedächtnis hat, meist verklärt durch die Nostalgiebrille betrachtet.

So soll Friends-Star Jennifer Aniston ziemlich genervt und gereizt reagieren, wenn man sie heute auf ihre Beteiligung im oft belächelten Leprechaun mit Willow-Star Warwick Davis (Harry Potter, Star Wars) anspricht. Ihren Auftritt an der Seite des giftgrünen Terror-Kobolds findet

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Der dunkle Turm – Das nächste Mega-Serienprojekt: King-Vorlage geht bei Amazon in Serie

Mit Einnahmen von rund 113 Millionen Dollar am weltweiten Box Office erwies sich Der dunkle Turm (The Dark Tower) als mittelschwere Enttäuschung. Selbst namhafte Schauspieler wie Idris Elba oder Matthew McConaughey konnten da nicht viel ausrichten. Womöglich ist Stephen Kings epische Saga vor dem heimischen TV-Gerät aber auch einfach besser aufgehoben. Über eine Serie, die auf der gleichnamigen Roman-Reihe von Schriftsteller Stephen King basiert, wird schon seit Jahren diskutiert. Letztlich scheiterten alle Pläne dazu aber immer am Budget, das von vielen Produzenten und Studios als zu hoch und risikoreich angesetzt wurde. Jetzt aber soll es endlich klappen und zwar dank Amazon, die das Serienprojekt mit offenen Armen empfangen. Nach Der Herr




Der dunkle Turm 2 – Trotz schwacher Zahlen: Fortsetzung zur Buchverfilmung wird diskutiert

Mit weltweiten Einnahmen von 110 Millionen Dollar blieb die Buchadaption Der dunkle Turm weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Trotzdem soll nicht nur die TV-Serie nach wie vor umgesetzt werden, sondern auch eine direkte Fortsetzung zum diesjährigen Kinofilm: „Eine TV-Serie, die als Nebenzweig zur Filmreihe fungiert, kann sich für das Erforschen diverser Themen sicherlich mehr Zeit nehmen“, betonte Hauptdarsteller Idris Elba in einem neuen Interview. „Doch ich persönlich würde einen weiteren Ableger für die Kinoleinwand bevorzugen, in dem man etwas tiefer auf meine Figur eingehen könnte. Aber eben in einem Film. Ich habe keine Ahnung, wie der aktuelle Stand der TV-Serie ist. Aber ich weiß, dass derzeit Gespräche darüber geführt werden, Der dunkle Turm 2 realisiert zu bekommen“, so Idris Elba weiter. Man wird sehen müssen, ob er tat




Der dunkle Turm – Stephen King-Verfilmung mit Matthew McConaughey enttäuscht auch hierzulande

Nach einem ohnehin schon schwachen US-Startwochenende verbuchte Der dunkle Turm jetzt auch noch einen großen Rückgang von immerhin 60 Prozent. Doch auch hierzulande, wo die Stephen King-Verfilmung seit letzten Donnerstag läuft, wurden alles andere als beeindruckende Zahlen erzielt. Mit rund 135.000 Besucher schaffte es die 60 Millionen Dollar schwere Produktion aus dem Hause Sony Pictures gerade so noch in die Top 5 der Kinocharts. Geschlagen geben musste man sich dem Sci/Fi-Actioner Planet der Affen: Survival, der Kriminalkomödie Grießnockerlaffäre, dem deutschen Familienfilm Ostwind – Aufbruch nach Ora und sogar dem 6. Wochenende von Ich – Einfach unverbesserlich 3, der animierten Rückkehr von Gru und seinen Minions. Weltweit steht Der dunkle Turm bei bislang mageren 55 Millionen Dollar. Um Gewinn abzuwerfen




Der dunkle Turm – Stephen King unterstützte Drehbucharbeit, soll glücklich mit Ergebnis sein

Es spricht immer weniger dafür, dass es sich bei der nahenden Romanverfilmung Der dunkle Turm um eine originalgetreue Adaption der Vorlage handelt. Zumindest inhaltlich müssen Fans große Abweichungen in Kauf nehmen. Aber bedeutet das automatisch auch, dass der Film schlecht wird? Auf diese Frage erhalten wir in wenigen Wochen eine Antwort. Interessant dürfte allerdings die Meldung sein, dass niemand Geringeres als Schriftsteller Stephen King selbst Nikolaj Arcel unter die Arme griff, indem er das Drehbuch las und dem Regisseur einige Anmerkungen zuschickte: „Er sagte mir mal: ‚Ich habe da ein paar Anpassungsvorschläge‘ und schickte uns eine Kopie vom Drehbuch zu, welches mit handgeschriebenen Kommentaren versehen wurde. Er war freundlich und respektvoll. Beispielsweise schrieb er an einer Stelle: ‚Vielleicht sollte




Der dunkle Turm – Offizieller Trailer zur Verfilmung von Stephen Kings Saga ist da!

Kann The Dark Tower (Der dunkle Turm) den Erwartungen der Fans gerecht werden? Stephen King, Autor hinter der Buchsaga, soll den Film schon gesehen und für gut befunden haben. Erzählerisch haben Regisseur Nikolaj Arcel und sein Team aber eine Richtung eingeschlagen, die nicht jedem gefallen dürfte. Sein The Dark Tower vereint nämlich Elemente aus fast allen bislang erschienenen Bänden der Saga und bietet deshalb viel Angriffsfläche für Kritik. Was an den Gerüchten um eine misslungene Adaption dran ist, beantwortet sich heute mit der Veröffentlichung des ersten Trailers, in dem wir Idris Elba aka Roland Deschain auf der Suche nach dem titelgebenden Dunklen Turm zur Seite stehen. Auf dem Spiel steht dabei nichts weniger als die Zukunft gleich zweier Welten. Der von Matthew McConaughey gespielte Man in Black versucht den Gunslinger jedoch




Der dunkle Turm – Gesichtet und für gut befunden: Stephen King schwärmt, offizielles Poster

Kann Der dunkle Turm trotz angekündigter Abweichungen überzeugen? Wenn es nach Stephen King geht, der die gleichnamige Buchreihe auf Papier gebracht hat, dann ja! Im Rahmen einer restlos ausverkauften Autogrammstunde in Sarasota wurde der legendäre Schreiberling von den anwesenden Gästen auf die Adaption angesprochen. Als King verriet, den Film schon gesehen zu haben, wollten selbstverständlich alle seine ganz persönliche Meinung hören: „Er ist absolut großartig geworden“, betonte der Horrorspezialist. Weiter wollte King an dieser Stelle jedoch nicht ins Detail gehen. Auch wenn King regelmäßig die Verfilmungsrechte an seinen Werken lizenziert, nahm er in Vergangenheit selten ein Blatt vor den Mund, wenn es um ehrliches Feedback ging. Sollte sich das über die Jahre nicht geändert haben, dürfte die gezeigte Begeist




The Dark Tower – Matthew McConaughey gegen Idris Elba? Neues Szenenbild zur Buchverfilmung

Die Fertigstellung der Romanverfilmung The Dark Tower nimmt offenbar mehr Zeit in Anspruch als ursprünglich erwartet. Deshalb müssen sich Kinogänger noch bis August 2017 gedulden, ehe sie zu Gesicht bekommen, was die Verfilmung des bekannten Stephen King-Romans auf dem Kasten hat. Die Drehbuchvorlage von Akiva Goldsman und Co. konnte immerhin Hollywoodgrößen wie Matthew McConaughey und Idris Elba begeistern, die sich auf einem brandneuen Szenenbild in ihren Rollen als Man in Black und Roland Deschain alias The Gunslinger zeigen. Doch auch The Dark Tower kommt nicht ohne Änderungen zum Roman aus, wie die beiden Produzenten Ron Howard und Brian Grazer vor geraumer Zeit in einem Interview mit Deadline zu berichten wussten.

Ihren Worten zufolge könne die Adaption einfach keine genaue Verfilmung werden

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Texas Chainsaw Massacre: The Next Generation – Eine dankbare Renée Zellwegger packt aus

Egal ob Leonardo DiCaprio, Johnny Depp, George Clooney oder Kevin Bacon – nahezu jeder Star stand vor dem großen Durchbruch für einen Horrorfilm vor der Kamera. Doch nicht alle werden gerne an diese Zeit zurückerinnert. So soll Jennifer Aniston beispielsweise etwas gereizt reagieren, wenn man sich mit ihr über Leprechaun unterhalten will. Jemand, der gar kein Problem damit hat, über einen vergangenen und von der Presse zerrissenen Film zu diskutieren, ist Renée Zellwegger. Gemeinsam mit Matthew McConaughey spielte sie 1994 im Slasher Texas Chainsaw Massacre: Next Generation die Hauptrolle. Aber wie war das eigentlich? Passend zur baldigen Halloweenfeier sprach Yahoo sie auf ihr Erlebnis beim Dreh an: „Das war das beste Training aller Zeiten! Schließlich animiert eine laufende Kettensäge zum schnellen Rennen“, scherzt

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Dark Tower – Neu und anders: Produzenten bestätigen Abweichungen zum King-Roman

Umsetzungen von Stephen King-Büchern können ganz schön knifflig sein. Das liegt unter anderem an der Ausführlichkeit, die sich nur bedingt in ein rund 2-stündiges Leinwandabenteuer übertragen lässt. Und genau an diesem Punkt scheinen zahlreiche Regisseure zu scheitern. Verfilmungen von auf King basierenden Vorlagen gibt es inzwischen wie Sand am Meer, doch nur wenige konnten Kritiker und Buchfans gleichermaßen überzeugen. Schuld daran waren oft größere Abweichungen gegenüber dem jeweiligen Roman, die die Geschichte negativ beeinflussten. Auch The Dark Tower kommt nicht ohne Änderungen aus, wie die beiden Produzenten Ron Howard und Brian Grazer in einem neuen Interview mit Deadline zu berichten wussten. Ihren Worten zufolge könne die Adaption einfach keine genaue Verfilmung werden, welche sich Schritt für Schritt an seiner




The Dark Tower – Tom Taylor postet Promobild zur Romanverfilmung mit McConaughey

Neben bekannten Schauspielern wie Idris Elba, Matthew McConaughey oder Jackie Earle Haley bekommen in The Dark Tower (Der dunkle Turm) selbstverständlich auch Newcomer die Gelegenheit dazu, ihr Können unter Beweis zu stellen. Tom Taylor beispielsweise dürfte bislang ausschließlich Serienkenner ein Begriff sein. Wer allerdings weder Doctor Foster noch The Last Kingdom oder Legends mit Ali Larter am Fernsehen verfolgt hat, kann sein schauspielerisches Talent spätestens im Frühjahr 2017 wahrnehmen, wenn die Verfilmung von Stephen Kings Roman Der dunkle Turm in den Kinos startet. Jedenfalls hilft der Kinderschauspieler jetzt schon mit, die Werbetrommeln für sein Spielfilmdebüt anzuheizen. So veröffentlichte er auf Twitter ein neues Bild, das Ihr wie gewohnt nach dem Umblättern ins Visier nehmen könnt. Darauf ist der




The Dark Tower – Offizieller Trailer zur Verfilmung mit Idris Elba soll an Halloween erscheinen

Kann The Dark Tower mit seiner weltberühmten Romanvorlage von Stephen King mithalten? Eine Frage, die zurzeit mit Sicherheit eine Reihe von Lesern und ganz besonders Fans beschäftigen dürfte. Ob die Adaption aus dem Hause Sony Pictures dem Material, das von Schriftsteller Stephen King kreiert wurde, gerecht wird, erfahren wir allerdings erst im Frühjahr 2017. Aber immerhin werden wir bereits in wenigen Wochen erstmals die Gelegenheit dazu bekommen, uns selbst ein Bild vom Mammutprojekt zu machen. Denn wieEntertainment Weekly jetrzt bekannt gegeben hat, wird man die ersten bewegten Bilder am 29. oder 30. Oktober im Rahmen des alljährlich in Los Angeles stattfindenden Entertainment-Events zu sehen bekommen. Das Warten auf The Dark Tower neigt sich also mit großen Schritten dem Ende zu. Über viele Jahre hinweg

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Der dunkle Turm - The Dark Tower

The Dark Tower – Gesichtet: Idris Elba und Matthew McConaughey zeigen sich in ihren Rollen

Ob Idris Elba (The Unborn, Prometheus) und Co-Star Matthew McConaughey in ihren Rollen als Roland Deschain alias The Gunslinger und Man in Black überzeugen werden, bleibt bis Frühjahr 2017 abzuwarten. Dass beide ihren jeweiligen Vorlagen auf visueller Ebene nahe kommen, lässt sich aber bereits jetzt und mit einem Blick ins Innere der Meldung beurteilen. Dort lässt sich neben einem Charakterbild von Idris Elba auch schon ein offizielles Szenenbild mit Matthew McConaughey in Augenschein nehmen. Regie bei The Dark Tower führt übrigens Nikolaj Arcel, bekannt für seinen schwedischen Krimi The Girl With The Dragon Tattoo. Das Drehbuch schrieb der Filmemacher in enger Zusammenarbeit mit Akiva Goldsman (I Am Legend) und Anders Thomas Jensen (Brothers). Das Big Budget-Projekt basiert auf der gleichnamigen Romanreihe von Horror




Der dunkle Turm - The Dark Tower

The Dark Tower – Keine treue Umsetzung? Stephen King warnt Fans vor möglicher Verärgerung

Auch das noch: Zuerst befindet sich The Dark Tower jahrelang in der Produktionshölle und jetzt, wo die Dreharbeiten endlich ins Rollen gekommen sind, warnt ausgerechnet Schriftsteller Stephen King seine Fans vor einer möglichen Enttäuschung: „Eventuell wird die Verfilmung den einen oder anderen verärgern, da die Geschichte nicht chronologisch erzählt wird und der Film inhaltlich in der Mitte des Geschehens einsteigt“, erklärte King, Schöpfer jener Bücher, welche für die von Studio Sony Pictures entwickelte Produktion als Vorlage dienen. Manche Fans haben aber ohnehin schon längst Verdacht geschöpft, da für die Verfilmung bereits Figuren bestätigt wurden, die eigentlich erst im letzten Band aufgetaucht sind. Was das für die Qualität der Adaption bedeutet, bleibt aber so oder so noch bis zum Filmstart abzuwarten. In The Dark Tower, der im Frühjahr 2017 über globale Kinoleinwände flimmert




The Dark Tower – Gesichtet: Idris Elba zeigt sich auf Setbildern in seiner Rolle als Roland Deschain

Jetzt gibt es kein Zurück mehr! Nach etlichen Jahren der Ungewissheit ist die erste Klappe zu The Dark Tower nun endlich gefallen, was die aufwendige Romanverfilmung endgültig aus den Fängen der Produktionshölle befreit. Um den aktuellen Drehstart in Südafrika zu beweisen, schoss Daily Mail ein paar Schnappschüsse vom Filmset. Darauf abgebildet sind Hauptdarsteller Idris Elba (Prometheus, Keine gute Tat), der sich als Roland Deschain kostümiert in Pose stellt, sowie ein paar Requisiten. Über das Aussehen von Man in Black, Tirana oder Pimli darf derweil noch gerätselt werden. Das von Matthew McConaughey, Abbey Lee und Fran Kranz verkörperte Trio wurde noch nicht abgelichtet. Erste Bilder dürften jedoch nicht mehr lange auf sich warten lassen, da sich früher oder später auch der Rest vom Cast zeigen muss. In der Verfilmung vom gleichnamigen Roman von




Interstellar – Jetzt auch in Deutsch: Trailer zum Christopher Nolan-Projekt

Im Frühjahr gab Warner Bros. die langlebige Freitag, der 13.-Reihe für die begehrten Auswertungsrechte zur nächsten Regiearbeit von Christopher Nolan (Inception, The Dark Knight) auf. In dessen Interstellar nutzen Wissenschaftler ein kürzlich entdecktes Wurmloch für die unvorstellbare Reise durch Zeit und Raum. Erste Szenen des Abenteuers lassen sich im offiziellen Teaser-Trailer bestaunen, der nun zusammen mit einem passenden Poster veröffentlicht wurde. Darauf noch nicht zu sehen: der prominente Cast um Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Jessica Chastain, Casey Affleck, Michael Caine, David Oyelowo, Wes Bentley, John Lithgow, Ellen Burstyn und Topher Grace. Wer neugierig geworden ist, muss sich allerdings noch etwas länger in Geduld üben. Interstellar hebt nämlich nicht vor November 2014 in deutschen




Fantasy Filmfest

Fantasy Filmfest – Killer Joe und zwei weitere Titel schießen ins Programm

Das Wochenende ist vorbei und somit auch die filmische Durststrecke im Programm des diesjährigen Fantasy Filmfest. Zum Wochenauftakt haben sich wieder drei neue Beiträge zu den bisherigen Titeln hinzugesellt. Der australische Thriller Wrath erzählt die Geschichte von einer Gruppe von Freunden, die während einer Reise einem Fremden helfen wollen. Doch nach dieser Entscheidung befinden sich die Freunde plötzlich in einem unerwarteten Katz- und Mausspiel. Im Science-Fiction-Thriller The Day geht es dagegen um einen Krieg gegen die Menschheit. Fünf Überlebende sind verloren und auf der Flucht. Der Zuschauer erhält einen Einblick in 24 Sunden ihres Lebens. Und schließlich ist auch das neueste Werk namens Killer Joe von Der Exorzist-Regisseur William Friedkin dabei. Im Film geben sich unter anderem Matthew





Gestern