Heute



Ouija: Ursprung des Bösen – Hexenbrett-Spuk ist wieder ein Erfolg, aber schwächer als 2014

Mike Flanagans Ouija: Ursprung des Bösen hat dieses Halloween freie Bahn an den Kinokassen. Nutzen konnte die Schauermär von Blumhouse Productions diesen Umstand aber nur bedingt und spielte am US-Startwochende fast fünf Millionen Dollar weniger ein als das kritisch aufgenommene Original von 2014. Die verhaltene Resonanz auf den Erstling dürfte seinen Teil dazu beigetragen haben, dass Ouija 2 das Publikum nicht mehr so vorbehaltlos in den Bann zieht wie noch vor zwei Jahren. Mit bisherigen Einnahmen von 8 Millionen Dollar aus internationalen Gefilden und weiteren 14 Millionen aus den USA sollte aber auch das zweite Hexenbrett-Abenteuer der Genrespezialisten wieder in der Gewinnzone landen, schließlich steht das eigentliche Halloween-Wochenende noch bevor. In Deutschland mischt sich am kommenden Donnerstag dann noch Rob

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Ouija 2: Ursprung des Bösen – Finaler TV-Spot zum Kinostart ruft das Böse

Am Donnerstag wird sich zeigen, ob der Name Ouija ein weiteres Mal für volle Kinosäle sorgen kann. Für eine letzte Entscheidungshilfe sorgt Universal Pictures mit dem neuesten TV-Spot im Anhang dieser Meldung. Geschichtlich geht es diesmal aber nicht ins Hier und Jetzt, sondern das Los Angeles von 1965. Im Mittelpunkt des Films von Genrespezialist Mike Flanagan (Before I Wake, Oculus) stehen eine junge Mutter und ihre zwei Töchter, die viel Freude daran haben, die Menschen um sich mit einem Ouija-Brett zu erschrecken. Sie führen sie an der Nase herum, denn ungesehen lassen die Mädchen während der Séancen Tische wackeln oder furchtbare Geräusche entstehen. Der Spuk endet, als die jüngste Tochter von grausamen Mächten besessen scheint. Konfrontiert mit ihren schlimmsten Ängsten beginnt ein Albtraum, dem sie nur Einhalt gebiet

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Ouija 2: Ursprung des Bösen – In der Hand des Bösen: Erster TV-Spot zur Kinopremiere

Pünktlich zu Halloween machen sich in den Kinos wieder dämonische Kräfte breit. Hervorgerufen werden diese diesmal von Genrespezialist Mike Flanagan (Before I Wake, Oculus), der sich für Jason Blum und dessen Blumhouse Productions an das Sequel des 2014er Kinohits Ouija gewagt hat. Geschichtlich geht es diesmal aber nicht ins Hier und Jetzt, sondern das Los Angeles von 1965. Im Mittelpunkt des Films, zu dem sich im Anhang ein brandneuer TV-Spot in Augenschein nehmen lässt, stehen eine junge Mutter und ihre zwei Töchter, die viel Freude daran haben, die Menschen um sich mit einem Ouija-Brett zu erschrecken. Sie führen sie an der Nase herum, denn ungesehen lassen die Mädchen während der Séancen Tische wackeln oder furchtbare Geräusche entstehen. Der Spuk endet, als die jüngste Tochter von grausamen Mächten besessen

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Ouija 2



Ouija: Ursprung des Bösen – Offizieller deutscher Trailer beschwört ruhelose Geister

Ohne Rings im Rücken hat Universal Pictures nun fast freie Bahn, um das Halloween-Publikum für sich zu vereinnahmen. Wer noch unschlüssig ist, ob er sich zum keltischen Fest lieber von Rob Zombie’s 31 oder dem neuesten Geisterspuk aus dem Umfeld von Jason Blum gruseln lassen will, darf sich im Anhang dieser Meldung vom neuesten deutschen Kinotrailer zu Ouija 2: Ursprung des Bösen umstimmen lassen. Anstatt die Geschehnisse aus dem kontroversen Ouija aufzugreifen und fortzusetzen, macht Mike Flanagan (Oculus, Before I Wake) lieber einen gewaltigen Schritt zurück, nämlich ins Los Angeles von 1965. Dort präsentiert er seinen Ouija: Ursprung des Bösen als Quasi-Prequel des 2014 veröffentlichten Kassenschlagers. Im Mittelpunkt stehen diesmal eine junge Mutter und ihre zwei Töchter, die viel Freude daran haben, die Menschen




Ouija 2: Ursprung des Bösen – Zweiter Kinotrailer verspricht unaussprechliches Grauen

Anstatt die Geschehnisse aus dem kontroversen Ouija aufzugreifen und fortzusetzen, macht Mike Flanagan (Oculus, Before I Wake) lieber einen gewaltigen Schritt zurück, nämlich ins Los Angeles von 1965. Dort präsentiert er seinen Ouija: Ursprung des Bösen als Quasi-Prequel des 2014 veröffentlichten Kassenschlagers. Im Mittelpunkt stehen diesmal eine junge Mutter und ihre zwei Töchter, die viel Freude daran haben, die Menschen um sich mit einem Ouija-Brett zu erschrecken. Sie führen sie an der Nase herum, denn ungesehen lassen die beiden Mädchen während der Séancen Tische wackeln oder furchtbare Geräusche entstehen. Der Spuk endet, als die jüngste Tochter von grausamen Mächten besessen scheint. Konfrontiert mit ihren schlimmsten Ängsten beginnt ein Albtraum, dem sie nur Einhalt gebieten können, wenn sie es schaffen

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Ouija 2



Ouija: Ursprung des Bösen – Das Tor ins Jenseits öffnet sich auf dem offiziellen Kinoposter

Wer willentlich Kontakt zum Jenseits aufnimmt, muss mit grausamen Konsequenzen rechnen. Davon durften wir uns 2014 beim offiziellen Film zum namensgebenden Hexenbrett, im englischen Raum Ouija genannt, überzeugen. Weil der Geister-Thriller zwar nicht qualitativ, dafür aber umso mehr in finanzieller Hinsicht überzeugen konnte, kam für den offiziellen Nachfolger das angesehene Kreativteam um Mike Flanagan (Oculus, Before I Wake) an Bord. Zur allgemeinen Überraschung handelt es sich bei seinem Ouija: Ursprung des Bösen aber nicht um ein Sequel, sondern die indirekte Vorgeschichte des Geisterspuks. Hexenbretter gibt es schließlich auf der ganzen Welt und das nicht erst seit wenigen Jahren. Angesiedelt ist die Handlung deshalb im Los Angeles von 1965. Im Film haben eine junge Mutter und ihre zwei Töchter viel Freude daran, die Mensch

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Ouija 2



Ouija: Ursprung des Bösen – Offizieller Kinotrailer öffnet ein Tor ins Jenseits

Die Kritik an Ouija ist auch bei Blumhouse Productions nicht unbemerkt geblieben. Für den direkten Nachfolger hat sich das Team deshalb namhafte Unterstützung ins Boot geholt und Oculus-Macher Mike Flanagan auf dem Regiestuhl platziert. Vom Ergebnis dieser Bemühungen dürfen wir uns jetzt im Trailer überzeugen, bevor am 10. Oktober im Kino erneut unheilvolle Mächte heraufbeschworen werden. Ouija: Ursprung des Bösen enthüllt, wann und wie das Grauen seinen Lauf nahm. Im Film haben eine junge Mutter und ihre zwei Töchter viel Freude daran, die Menschen um sich mit einem Ouija-Geisterbrett zu erschrecken. Sie führen sie an der Nase herum, denn ungesehen lassen die beiden Mädchen während der Séancen Tische wackeln oder furchtbare Geräusche entstehen. Doch der Spuk endet, als die jüngste Tochter von grausamen Mächten besessen scheint

5 Kommentare
Kategorie(n): News, Ouija 2



Ouija 2 – Ergründet den Ursprung des Bösen: Ist der Nachfolger in Wahrheit ein Reboot?

Beim kommenden Ouija 2, der ab Oktober auch deutsche Kinogänger in Angst und Schrecken versetzen soll, handelt es sich offenbar um die Vorgeschichte des Erstlings/Hexenbrett-Kults und nicht, wie zunächst vermutet, um eine direkte Fortsetzung des mäßig aufgenommenen Originals. Das zumindest deutet der jetzt vorgestellte Titel zum Nachfolgeprojekt aus dem Hause Blumhouse Productions an. Der hört nämlich auf den relativ eindeutigen Namen Ouija: Ursprung des Bösen (Ouija: Origin of Evil) und verzichtet somit auch auf die obligatorische Nennung der 2 hinter dem titelgebenden Hexenbrett. Ohnehin soll sich das Projekt von Mike Flanagan (Oculus, Stille) deutlich vom Vorgänger abgrenzen: „Am Anfang war ich ziemlich verblüfft darüber, dass Blumhouse noch einen Film machen wollte. Der Gedanke, eine Fortsetzung zu drehen, machte

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Der Hexenclub – Doch keine Neuverfilmung? Das Remake soll eine Fortsetzung werden

2016 feiern gleich zwei Filme mit Neve Campbell ihre 20-jährige Existenz. Neben dem bis heute unvergesslichen Slasher Scream blickt nämlich auch der Hexen-Horror Der Hexenclub auf zwei vollständige Jahrzehnte zurück. Während Ghostface immerhin drei Sequels nach sich zog und mittlerweile auf MTV unschuldige Teenager mit seinem Messer verfolgt, blieb es im Fall von Der Hexenclub bei einem Film. Sony Pictures spielt aber schon länger mit dem Gedanken, ein Reboot zu produzieren. Aber genau das soll es nun eben doch nicht werden, wie Produzent Douglas Wick in einem aktuell geführten Interview verlauten ließ: „Die Geschehnisse setzen 20 Jahre nach jenen aus dem Erstling an. Es wird eine Verbindung zum Original geben, da nun eine neue Generation Hexen mit dieser Kraft umzugehen versucht. Wir durchleben die Entfaltung ihrer Emotionen

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Ouija 2 – Neuer Kontaktversuch mit der Geisterwelt soll die „Zuschauer umhauen“

Genrefans gehören nicht zu den Einzigen, die von Ouija enttäuscht waren. Auch Produzent Jason Blum gibt zu, dass man sich bei der Produktion verrannt hat und etwas Besseres hätte abliefern müssen. Als Wiedergutmachung schicken er und sein Team bei Blumhouse dieses Halloween den offiziellen Nachfolger ins Feld, bei dem nicht mehr Stiles White, sondern der für Oculus oder Hush gefeierte Mike Flanagan auf dem Regiestuhl Platz nahm. Und genau dieser Schritt soll sich ausgezahlt haben: „Das Ouija-Sequel ist einfach einsame Spitze und deutlich gelungener als der Vorgänger. Es ist uns bewusst, dass wir beim ersten Film daneben gegriffen haben. Der zweite Film ist dafür umso besser. Und da Taten bekanntlich mehr sagen als Worte, würden wir den Film vor dem offiziellen Start im Oktober gerne so breit wie möglich vorstellen und screenen




Ouija 2 – Regisseur versichert: Fortsetzung zum Horror-Thriller wird besser als das Original

Hin und wieder müssen selbst die ganz Großen Kritik einstecken können. Als Ouija vor 1,5 Jahren das Hexenbrett in den Kinosaal beförderte, hagelte es nahezu ausschließlich negative Stimmen. Die haben das Kinopublikum allerdings wenig interessiert und ließen den Horror-Thriller sogar die 100 Millionen Dollar Grenze knacken. Blum und Co. sind sich ihrer Fehler allerdings bewusst und haben für das Sequel ein völlig neues Team zusammengestellt. Auf dem Regiestuhl nahm Oculus-Schöpfer Mike Flanagan Platz, der außerdem das Skript verfasste: „Am Anfang war ich ziemlich verblüfft darüber, dass Blumhouse noch einen Film machen wollte. Der Gedanke, eine Fortsetzung zu drehen, machte mich nervös. Aber ich wollte die Chance ergreifen, etwas völlig Einzigartiges zu kreieren“, so Flanagan bei Dread Central.  Es wird zudem versprochen, dass sich

4 Kommentare
Kategorie(n): News, Ouija 2



Our House – Thomas Mann verkörpert Hauptrolle in Horror-Thriller von XYZ Films

Thomas Mann tut es seiner Filmfreundin Olivia Cooke aus Me And Earl And The Dying Girl gleich und nimmt Kontakt zu den Toten auf. Doch was schon bei Cooke in Ouija in einem Fiasko endete, dürfte sich in Our House noch einmal wiederholen. Der Horror-Thriller soll eine aufwendigere Version von Ghost From The Machine werden. Das Original erschien 2010 und wurde von Matt Osterman umgesetzt, während es bei XYZ Films ein zu Hause fand. Das Unternehmen konnte nun einen Vertrag mit Davis Entertainment schließen, welche der Geschichte durch ein kostspieligeres Update den perfekten Schliff verpassen möchten. Thematisiert werden die Schuldgefühle eines jungen Mannes, dessen Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind. Um für seine jüngeren Geschwister sorgen zu können, kehrt er seinem Job den Rücken zu und

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Ouija 2 – Oculus-Regisseur darf zweiten Hexenbrett-Albtraum auf Film bannen

Mit weltweiten Einnahmen von über 100 Millionen US-Dollar gehörte Ouija zu den erfolgreichsten Horrorfilmen 2014. Weil der Gruselthriller zwar finanziell überzeugen konnte, aber bei den Kritikern durchfiel, haben sich Jason Blum und Universal Pictures nun einen gefeierten Genrefilmer ins Boot geholt, der den offiziell in Vorbereitung befindlichen Ouija 2 zu einem wahrhaft gespenstischen Kinoerlebnis machen soll. So darf sich Genrefilmer Mike Flanagan über den Zuschlag freuen und das zweite Kino-Abenteuer um Hexenbretter auf Film bannen. Bekannt wurde der Amerikaner durch seinen gefeierten Horror-Überraschungserfolg Oculus, der Relativity Media im Frühjahr 2014 einen Spitzenplatz am amerikanischen Box Office einbrachte. Aus dem Kinohit bezieht Flanagan auch seine jugendliche Ouija 2-Hauptdarstellerin: Die Sechzehnjährige Annalise




Ouija 2 – Oculus-Schöpfer schreibt die Fortsetzung, Kinostart bekannt gegeben

Da der von Jason Blum produzierte Ouija zwar an den Kinokassen, nicht aber bei Zuschauern und Kritikern überzeugen konnte, hat sich das Team mit Mike Flanagan und Jeff Howard, das Duo hinter der gefeierten Schauermär Oculus, jetzt gleich zwei fähige Genrefilmer an Bord geholt, die das vielversprechende Ausgangsmaterial wieder auf Kurs bringen sollen. Und lange müssen Freunde des Übernatürlichen nicht auf die nächste Hexenbrett-Nutzung warten. Universal Pictures will die inzwischen offiziell angekündigte Fortsetzung schon am 21. Oktober 2016 – und somit ein Jahr nach dem Original – auf die Kinoleinwände bringen. Blumhouse Pictures (The Conjuring, Insidious) ist zusammen mit Platinum Dunes (A Nightmare On Elm Street, The Texas Chainsaw Massacre) für die Produktion verantwortlich. Im ersten Film von Knowing-Autor Stiles White




Ouija – Der Kontakt zur Geisterwelt ist schon bald auch im Heimkino möglich

Während sich Jason Blum (Paranormal Activity) und die Crew von Platinum Dunes (A Nightmare On Elm Street, Texas Chainsaw Massacre) bereits mitten in den Vorbereitungen zum zweiten Spuk mit dem verhängnisvollen Hexenbrett befinden, steht deutschen Genrefans zunächst noch die Heimkino-Premiere des erfolgreichen Erstlings von Poltergeist-Autor Stiles White bevor. Der lädt ab dem 05. Juni 2015 dann auch in deutschen Haushalten zur Beschwörung verstorbener, äußerst bösartiger Seelen. Nach der Sichtung machen dann gleich drei Featurettes deutlich, weshalb man lieber die Finger vom Ouija-Hexenbrett lassen sollte. Denn was wäre, wenn sich das harmlose Kinderspiel als Tor zur Hölle entpuppt? Im Regieprojekt von Knowing-Autor Stiles White versuchen Olivia Cooke (Bates Motel, The Quiet Ones), Daren Kagasoff, Ana Coto, Douglas




Ouija 2 – Das Hexenbrett kehrt zurück: Neues zur Fortsetzung des Kinohits

Spätestens seit dem erfolgreichen Kinostart hier in Deutschland steht fest, dass Ouija schon bald dem Club der 100 Millionen Dollar-Filme beitreten wird. Damit hat Ouija schon jetzt das 20-fache seiner Produktionskosten wieder eingespielt. Ein Sequel steht daher bereits in den Startlöchern und Produzent Jason Blum weiß auch schon ungefähr, welche Ziele er sich gesteckt hat: „Es wird ein etwas anderer Film als der direkte Vorgänger. Wir wissen nur noch nicht genau, wie er aussehen soll und sind immer noch dabei herauszufinden, welche Geschichte sich anbietet. Im Grunde wollen wir aber eine Fortsetzung kreieren, die zwar auf dem Erstling aufbaut, gleichzeitig aber auch eine neue Richtung einschlägt. Bei anderen Reihen hat das gut geklappt – zwar nicht immer, aber unsere Trefferquote ist meiner Ansicht nach recht hoch. Da ich das auch in diesem Fall




Ouija – Zugenäht: Fanpakete zum Kinostart des Horrorfilms von Jason Blum gewinnen

Nun hat das Hexenbrett auch hiesige Lichtspielhäuser erreicht. Passend zum Kinostart von Ouija möchten wir Euch auf unsere Verlosung zum US-Kinohit aufmerksam machen. Ouija-Bretter werden dabei allerdings keine verlost, damit niemand auf dumme Gedanken kommt. Aber wie wäre es mit dem Make Up-Set von Horrorklinik.de? Genrefans, die den Trailer zu Ouija kennen, dürften ihre Inspirationsquelle für ein ähnliches Erscheinungsbild bereits gefunden haben. Neben insgesamt drei dieser Sets gibt es außerdem die selbe Menge an Kinopostern zu gewinnen. Um teilzunehmen, müsst Ihr lediglich die filmspezifische Frage im Anhang der Meldung beantworten und schon seid Ihr für die Endverlosung registriert. Wir drücken die Daumen und wünschen schon einmal schaurige Unterhaltung beim Sichten von Ouija. Im Film war es ein mysteriöser Unfall in einem




Ouija – Zum deutschen Kinostart: Fünf Filmclips beschwören böse Geister herauf

Finger weg vom Hexenbrett! Olivia Cooke (Bates Motel, The Quiet Ones) und Daren Kagasoff hätten im Vorfeld ihrer Séance lieber den Warnhinweisen Beachtung schenken sollen. Denn für einen Rückzieher ist es im kommenden Horror-Thriller Ouija (ehemals Ouija Board) aus dem Hause Blumhouse Productions und Platinum Dunes längst zu spät. Im Anhang der Meldung können wir Euch heute gleich fünf deutsche Filmclips zum kommenden Kinostart präsentieren, die brandneue Filmszenen und gruselige Unterhaltung versprechen. Produziert wurde das Projekt von Jason Blum, dem Schöpfer von Filmen wie Paranormal Activity oder The Purge, sowie von Brad Fuller, Andrew Form und Blockbuster-Spezialist Michael Bay. Die lizensierte Kinoadaption zum titelgebenden Hexenbrett begleitet ein paar Freunde bei dem prompten Kontakt mit der Geister




Ouija 2 – Das Hexenbrett kehrt zurück: Brad Fuller bestätigt Fortsetzung zum Horror-Thriller

Einige Teenager können es einfach nicht lassen: Wie Produzent Brad Fuller jetzt gegenüber Collider bestätigte, wird das Hexenbrett aus Ouija im Laufe des Jahres erneut für den etwas spezielleren Spieleabend aus der Versenkung geholt. Das von Universal Pictures mitproduzierte Projekt spielte bis heute rund 85 Millionen Dollar ein, was bei reinen Produktionskosten von lediglich 5 Millionen Dollar einen großen Gewinn für das Studio bedeutet. Da der Horror-Thriller zudem noch in einigen Märkten, darunter auch hier in Deutschland, anlaufen muss, dürfte der magischen 100 Millionen Dollar Hürde nichts mehr im Wege stehen: „Ouija 2 wird kommen“, so das offizielle und knapp gehaltene Statement von Brad Fuller, der den Erstling gemeinsam mit Kollege Andrew Form und Erfolgsregisseur Michael Bay über die Firma Platinum Dunes produzierte. Ebenfalls




Ouija – Unheimliche Botschaften aus dem Jenseits im neuen Filmtrailer zum Kinostart

Während wir in Deutschland auch weiterhin auf die schaurige Premiere in den Kinosälen warten, steht Ouija, das neueste Gemeinschaftsprojekt zwischen Jason Blum (Insidious-Reihe) und dem Team von Platinum Dunes (A Nightmare on Elm Street), in den USA bereits kurz vor dem Sprung in den Handel. Passend dazu hat Universal Pictures jetzt einen brandneuen Trailer veröffentlicht, der eine verstörende Frage stellt: Was wäre, wenn sich ein harmloses Kinderspiel als Tor zur Hölle entpuppt? Im Regieprojekt von Knowing-Autor Stiles White versuchen Olivia Cooke (Bates Motel, The Quiet Ones), Daren Kagasoff, Ana Coto, Douglas Smith (Terminator: Genisys) und Matthew Settle (Gossip Girl) über ein Ouija-Brett Kontakt zu ihrer kürzlich verstorbenen Freundin herzustellen. Tatsächlich bewegt sich der Zeiger des Spiels beim ersten Versuch. Aus den




Ouija – Die Geister machen sich früher bemerkbar: Deutscher Kinostart vorgezogen

Deutsche Kinogänger müssen nicht bis Februar auf die Ankunft von Platinum Dunes‘ Geisterspuk Ouija warten. Paramount hat den Kinostart des übernatürlichen Horror-Thrillers geringfügig vorgezogen und startet die Regiearbeit von Knowing-Autor Stiles White nun bereits am 22. Januar 2015 in den Kinos. Problematisch: Am gleichen Tag startet auch der von Alexandre Aja produzierte The Pyramid – Grab des Grauens, der kürzlich von seinem ursprünglichen Termin am 29. Januar auf den 22. Januar 2015 vorgezogen wurde. Ob tatsächlich beide Verleiher an dem ungünstigen Termin festhalten, wird sich in den nächsten Wochen zeigen müssen. Der Film mit Olivia Cooke (Bates Motel, The Quiet Ones), Daren Kagasoff, Ana Coto, Douglas Smith (Terminator: Genisys) und Matthew Settle (Gossip Girl) ist die neueste Zusammenarbeit zwischen




Ouija – Deutsches Kinoposter: Olivia Cooke wagt einen Blick in die jenseitige Welt

Pünktlich zu Halloween gelang Jason Blum mit Ouija der nächste Glücksgriff am amerikanischen Box Office. In Deutschland muss sich die schaurige Kinoadaption der Hexenbrett-Vorlage von Spielehersteller Hasbro allerdings erst noch beweisen. Für die passende Einstimmung sorgt Universal Pictures heute mit der Veröffentlichung des offiziellen Kinoposters zum geplanten Kinostart am 05. Februar 2015. Der Geisterspuk mit Olivia Cooke (Bates Motel, The Quiet Ones), Daren Kagasoff (Stalker), Ana Coto, Douglas Smith (Terminator: Genisys) und Matthew Settle (Gossip Girl) ist die neueste Zusammenarbeit zwischen Jason Blum, dem Schöpfer von Filmen wie Paranormal Activity oder The Purge, und den Genreexperten von Platinum Dunes (The Texas Chainsaw Massacre) und Blockbuster-Spezialist Michael Bay. Ouija begleitet ein paar




Ouija – Verfilmung gruselt sich an die Spitze der amerikanischen Kinocharts

Geister und Dämonen haben kurz vor Halloween leichtes Spiel an den Kinokassen. Das weiß auch Jason Blum, einer der Produzenten hinter Paranormal Activity. Sein neuester Genrestreich zum keltischen Fest ist Ouija, die lizenzierte Kinoadaption zum Hexenbrett von Spielehersteller Hasbro, produziert von Michael Bays Genreteam bei Platinum Dunes (A Nightmare On Elm Street, Texas Chainsaw Massacre). Das übernatürliche Regiedebüt von Possession-Autor Stiles White konnte sich am Startwochenende problemlos gegen Action-Konkurrent John Wick mit Keanu Reeves in der Hauptrolle durchsetzen und landete mit einem Einspielergebnis von 19 bis 20 Millionen Dollar auf dem ersten Platz der amerikanischen Kinocharts. Der Geisterspuk mit Olivia Cooke (Bates Motel, The Quiet Ones), Daren Kagasoff (Stalker), Ana Coto, Douglas Smith




Ouija – Die Geister, die ich rief: Unheimliches Poster zum britischen Kinostart

Manchmal sollte man lieber vorsichtig mit dem sein, was man sich wünscht. Als Olivia Cooke und ihre Freunde im Horror-Schocker Ouija einen Kontakt zur Geisterwelt herstellen, um dort mit ihrer kürzlich verstorbenen Freundin zu sprechen, ahnen sie noch nicht, welche schwerwiegenden, unheimlichen Folgen ihr Handeln nach sich ziehen könnte. Die zeichnen sich dafür heute auf dem Kinoposter zum britischen Start am 24. Oktober ab. Der Film ist die neueste Zusammenarbeit zwischen Jason Blum, dem Schöpfer von Filmen wie Paranormal Activity oder The Purge, und den Genreexperten von Platinum Dunes (The Texas Chainsaw Massacre) und Blockbuster-Spezialist Michael Bay. Die lizenzierte Kinoadaption zum titelgebenden Hexenbrett begleitet ein paar Freunde bei dem unfreiwilligen Kontakt mit der Geisterwelt und ihrer anschließenden




Ouija – Besuch aus dem Jenseits in den ersten Filmclips zur Blumhouse-Produktion

Universal Pictures beschert uns zum Start ins Wochenende gleich zwei Filmausschnitte aus dem neuesten Geisterspuk von den Genreexperten hinter A Nightmare on Elm Street und Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre. Mit Ouija haben sich Platinum Dunes und Blumhouse Pictures jetzt das gleichnamige Brettspiel von Spielehersteller Hasbro vorgenommen und daraus ein schauriges Horror-Abenteuer mit Nachwuchsdarstellern wie Olivia Cooke (Bates Motel, The Quiet Ones), Daren Kagasoff (Stalker), Ana Coto (DisCONNECTED), Douglas Smith (Terminator: Genisys) und Matthew Settle (Gossip Girl) gestrickt. Die lizenzierte Kinoadaption zum titelgebenden Hexenbrett begleitet ein paar Freunde bei dem unfreiwilligen Kontakt mit der Geisterwelt und ihrer anschließenden Irrfahrt ins Grauen. Doch können sie die aufgestoßene Pforte ins Reich der Toten




Ouija – Spiel mit dem Feuer: Deutscher Kinotrailer stellt den Kontakt zur Geisterwelt her

Nach Auftritten in Bates Motel und The Quiet Ones muss Nachwuchsdarstellerin Olivia Cooke nun bereits zum dritten Mal um ihr Leben fürchten. In Ouija, dem neuesten Spuk von den Genreexperten bei Platinum Dunes (The Purge, The Texas Chainsaw Massacre), stellen sich Daren Kagasoff, Ana Coto, Douglas Smith und Matthew Settle (Gossip Girl) rachsüchtigen Geistern aus dem Jenseits, die durch ein Hexenbrett in unsere Welt gelangt sind. Produziert wurde das Projekt von Jason Blum, dem Schöpfer von Filmen wie Paranormal Activity oder The Purge, sowie Brad Fuller, Andrew Form und Blockbuster-Spezialist Michael Bay. Die lizensierte Kinoadaption zum titelgebenden Hexenbrett begleitet ein paar Freunde bei dem prompten Kontakt mit der Geisterwelt und ihrer anschließenden Irrfahrt ins Grauen. Können sie die aufgestoßene Pforte ins Reich der Toten




Ouija – Schauriger Kinotrailer aus Großbritannien kommuniziert mit den Toten

Olivia Cooke (Bates Motel), Daren Kagasoff (Stalker) und Matthew Settle (Gossip Girl) glauben nicht an übernatürliche Erscheinungen, die ihnen nach dem Leben trachten. Das ändert sich allerdings schlagartig, als sie im Horror-Schocker Ouija von Stiles White tatsächlich eine Verbindung zur jenseitigen Welt herstellen können und damit bösartige Mächte auf den Plan rufen. Dass die nichts Gutes für die Gruppe im Sinn haben, zeigt sich heute im brandneuen Trailer aus (dem noch immer vereinten) Großbritannien. Die lizenzierte Kinoadaption zum titelgebenden Hexenbrett begleitet ein paar Freunde bei dem unfreiwilligen Kontakt mit der Geisterwelt und ihrer anschließenden Irrfahrt ins Grauen. Doch können sie die aufgestoßene Pforte ins Reich der Toten auch wieder schließen? Deutsche Kinogänger dürfen sich am 05. Februar 2015 auf den über




Ouija – Die Geister, die ich rief: Universal Pictures kündigt deutschen Kinostart an

Vor zwei Jahren versuchte sich Universal Pictures erfolglos an der 200 Millionen Dollar teuren Brettspielverfilmung Battleship. Im Herbst geht die Zusammenarbeit zwischen dem Hollywood-Studio und Spielehersteller Hasbro nun bereits in die zweite Runde. Mit Ouija will man diesmal vor allem Genrefans ins Visier nehmen. In der Regiearbeit von Stiles White (Possession – Das Dunkle in dir, Boogeyman) lassen sich Olivia Cooke (The Quiet Ones, Bates Motel), Daren Kagasoff und Matthew Settle (Gossip Girl) auf ein gefährliches Spiel ein, das vollkommen außer Kontrolle gerät. Die lizensierte Kinoadaption zum titelgebenden Hexenbrett begleitet ein paar Freunde bei dem unfreiwilligen Kontakt mit der Geisterwelt und ihrer anschließenden Irrfahrt ins Grauen. Doch können sie die aufgestoßene Pforte ins Reich der Toten auch wieder schließen?




Ouija – Kurz und knackig: Zweiter Filmtrailer zum übernatürlichen Horror-Thriller

Olivia Cooke (The Quiet Ones, Bates Motel), Daren Kagasoff und Matthew Settle (Gossip Girl) hätten sich niemals träumen lassen, dass man mit dem Hexenbrett tatsächlich eine Verbindung zum Jenseits herstellen kann. Aus Spaß wird Ouija nämlich bitterer Ernst. Wie real die Bedrohung wirklich ist, zeigen Platinum Dunes und Blumhouse Productions mit dem zweiten Filmtrailer zum Horror-Thriller von Regisseur Stiles White (Possession – Das Dunkle in dir, Boogeyman). Ursprünglich als teures Action-Abenteuer vorgesehen, wurde aus Ouija letztlich doch noch ein astreiner Genrevertreter. Wann das Hexenbrett in hiesigen Kinosälen Konflikte auslöst, bleibt derzeit aber abzuwarten. Die lizensierte Kinoadaption zum titelgebenden Hexenbrett begleitet ein paar Freunde bei dem unfreiwilligen Kontakt mit der Geisterwelt und ihrer anschließ




Ouija – Rachsüchtige Geister im ersten Trailer zur Verfilmung von Michael Bay

Wer die Geisterwelt ruft, muss auch mit den Konsequenzen leben. Was in Ouija als harmloses Spiel beginnt, entwickelt sich für Olivia Cooke (The Quiet Ones, Bates Motel) und Matthew Settle (Gossip Girl) zum absoluten Albtraum. Im offiziellen Filmtrailer zur Kooperation zwischen Platinum Dunes und Blumhouse Productions gewähren uns die Filmemacher einen ersten Einblick in die schrecklichen Ereignisse, welche den Protagonisten noch bevorstehen. Ob die Teenager einen Weg finden, das Böse zu verbannen? Regisseur Stiles White und die Produzenten Michael Bay, Brad Fuller, Andrew Form und Jason Blum verraten es ab dem 24. Oktober 2014, wenn das Hexenbrett auf US-Leinwände trifft. Die lizensierte Kinoadaption zum titelgebenden Hexenbrett begleitet ein paar Freunde bei dem unfreiwilligen Kontakt mit der Geisterwelt und ihrer anschließ




Ouija

Ouija – Kinostart: Die Pforten ins Jenseits öffnen sich bereits dieses Halloween

In Ouija, der Verfilmung des titelgebenden „Brettspiels“, entwickelt ein Hexenbrett ein gefährliches Eigenleben. Universal Pictures lässt uns noch dieses Jahr am unheimlichen Geisterspuk aus der Stiles White-Regiearbeit teilhaben und schickt den Film mit Olivia Cooke (The Quiet Ones, Bates Motel), Bianca A. Santos, Daren Kagasoff und Matthew Settle (Gossip Girl) am 24. Oktober über amerikanische Kinoleinwände, dicht gefolgt von einem bislang noch ungenannten Termin für Deutschland. Das Projekt der Genreproduzenten Platinum Dunes (Freitag, der 13., Texas Chainsaw Massacre) und Blumhouse Productions (Insidious-Filme, The Purge) war zunächst als großes Action-Abenteuer für die ganze Familie eingeplant. Da sich das Team mit immer neuen Budgetforderungen überschlug, kehrte man am Ende aber doch zum

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Ouija

Ouija – Die Geister, die ich rief: Verfilmung startet zu Halloween in den Kinos

Universal Pictures hat endlich einen Platz für Ouija ausfindig gemacht und bringt die Verfilmung zum legendären Hexenbrett am 24. Oktober auf amerikanische Leinwände. Damit ist auch dieses Jahr eine direkte Konkurrenz für Paranormal Activity gefunden. Das Projekt der Genreproduzenten Platinum Dunes (Freitag, der 13., Texas Chainsaw Massacre) und Blumhouse Productions (Insidious-Filme) war zunächst als großes Action-Abenteuer für die ganze Familie eingeplant. Da sich das Team mit immer neuen Budgetforderungen überschlug, kehrte man am Ende aber doch zum ursprünglichen Ausgangsplan zurück und entschied sich für eine deutlich abgedunkelte Ausrichtung mit kleinerem Budget. Eine fehlende Bedienungsanleitung wird den Protagonisten in Oujia allerdings nicht zum Verhängnis. Stattdessen fahren die beiden Dreh

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Ouija

Ouija – Matthew Settle nimmt es für Platinum Dunes mit bösartigen Geistern auf

Jugendlicher Leichtsinn wird in Ouija, dem neuen Genreprojekt von Michael Bay und seinem Platinum Dunes-Team (Texas Chainsaw Massacre), unter Strafe gestellt. Die lizensierte Kinoadaption zum titelgebenden Hexenbrett begleitet ein paar Freunde bei dem unfreiwilligen Kontakt mit der Geisterwelt und ihrer anschließenden Irrfahrt ins Grauen. Können sie die aufgestoßene Pforte ins Reich der Toten auch wieder schließen? Unterstützung naht jetzt in Form von Matthew Settle. Der Ich weiß noch immer, was Du letzten Sommer getan hast– und Gossip Girl-Darsteller ist der neueste Zugang im Cast der Hasbro-Verfilmung und verkörpert Anthony Morris, den Vater der weiblichen Hauptprotagonistin Laine Morris (Olivia Cooke). Er reiht sich neben Douglas Smith und Daren Kagasoff ein, die ebenfalls unter

0 Kommentare
Kategorie(n): News




Gestern