Heute



Ghostbusters – Ernie Hudson ist zurück: Film wird sich anfühlen wie Original

Demnächst fällt tatsächlich die erste Klappe zum noch unbetitelten dritten Ghostbusters-Ableger. Jason Reitman, Sohn von Franchise-Schöpfer Ivan Reitman, wird die originale Garde zurück auf die Kinoleinwände befördern. Lediglich einer schien bislang außen vor zu bleiben: Ernie Hudson. Doch jetzt deuten neue Interview-Aussagen an, dass auch er beim großen Comeback der Geisterjäger mitmischen und seinen alten Kollegen, unter anderem Sigourney Weaver, Bill Murray und natürlich auch Dan Aykroyd, unter die Arme greifen wird: „Ich bin froh, dass Ivans Sohn den Film inszeniert, produziert und zudem das Drehbuch für ihn beisteuert“, findet Hudson, der vielen eher unter seinem Rollennamen Winston Zeddemore ein Begriff sein dürfte. „Er war noch ein Kind




The Happytime Murders – Puppenmordalarm: Vier Clips zur Krimi-Komödie mit Melissa McCarthy

Box Office-Experten glauben derzeit nicht daran, dass The Happytime Murders die Spitze der US-Kinocharts erklimmt, wenn STX Entertainment die Krimi-Komödie am kommenden Wochenende auf über 3.000 amerikanische Leinwände bringt. Momentan werden Comedy-Expertin Melissa McCarthy (Brautalarm, Spy) und ihren durchgeknallten Puppenkollegen lediglich 14 Millionen Dollar zum Start zugetraut. Sollte es tatsächlich so kommen, würde man sich höchstwahrscheinlich mit dem zweiten Platz zufriedengeben müssen – hinter dem zweiten Wochenende der romantischen Komödie Crazy Rich Asians. Allerdings haben sich die Analysten auch schon bei The Meg verschätzt, weshalb die Produzenten noch auf eine positive Wendung hoffen dürfen. Vier neue Filmszenen




The Happytime Murders – Geht die Muppets-Parodie zu weit? Sesamstraße verklagt STX

Wie heißt es doch so schön: Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Im Fall von The Happytime Murders bleibt aber noch abzuwarten, ob der Sesamstrasse oder STX Entertainment diese Ehre gebührt. Die Entscheider bei Sesame Workshop sind nämlich überhaupt nicht begeistert von der kommenden Muppets-Parodie und den zahlreichen Referenzen zu ihrem „Original“, die vor allem in der aktuellen Marketingstrategie Verwendung finden. Insbesondere die Logline No Sesame. All Street., die sich auch auf dem offiziellen Plakatmotiv findet (siehe weiter unten), ließ das Fass bei der Sesamstrasse offenbar überlaufen. Grund genug für den Konzern, gegen STX Entertainment und deren Spoof zu klagen. Gefordert wird, dass der Film in keinster Weise mit den Muppets in Verbin




The Happytime Murders – Deutscher Kinostart für Puppen-Thriller mit Melissa McCarthy

Im letzten Jahr musste es Melissa McCarthy (Taffe Mädels, St. Vincent) im Reboot Ghostbusters mit unfreundlichen Geistern und einem besessenen Chris Hemsworth (Im Herzen der See, Thor: The Dark World) aufnehmen. In The Happytime Murders erwartet sie 2018 nun eine ganz andere Art von Schrecken. Wie Tobis Film jetzt bekannt gab, wird man den abgefahrenen Puppen-Thriller am 11. Oktober 2018 auch bei uns auf die Kinoleinwände bringen. Der Film versteht sich als eine Art The Dark Knight und spielt in einer Welt, in der Puppen und Menschen ganz normal nebeneinander koexistieren. Die Macher versprechen: „Wir streben ein R-Rating an. Es wird Flüche, Sex, Gewalt und natürlich Morde geben.“ Die Drehbuchvorlage erzählt von einer Welt, in der Puppen

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Top News



Ghostbusters – Deswegen ist das Reboot gefloppt: Paul Feig über seinen Film

Mit einem Budget in Höhe von mehr als 144 Millionen Dollar gehörte Ghostbusters zu den teuersten Produktionen, die Sony Pictures im vergangenen Jahr in die Kinos gebracht hat. Obwohl das Remake mit Melissa McCarthy und Kristen Wiig in den USA immerhin rund 130 Millionen Dollar in die Kassen schwemmte, blieben die Säle auf anderen Kontinenten wie Europa oder Asien so gut wie leer. Regisseur Paul Feig will aber rückwirkend herausgefunden haben, woran es lag, dass Ghostbusters nicht der Hit wurde, den man sich insgeheim erhofft hatte: „Ich denke, wir wurden ein wenig behindert, weil unser Werk zu einer Sache erklärt und gemacht wurde. Ein Teil des Publikums wird sich gedacht haben: ‚Was zum Teufel? Wir wollen uns keine Sache ansehen, sondern einen verdammten Film!‘ Ich habe es sehr bedauert, dass er nicht besser lief, da ich ihn




Ghostbusters – Trifft die alte Garde auf die Ladys aus dem Reboot? Ivan Reitman diskutiert Pläne

Sony Pictures und Regisseur Paul Feig werden nach dem Ghostbusters Reboot wieder getrennte Wege gehen. Dies gab Schauspieler Dan Aykroyd alias Dr. Raymond Stantz aus der Originalreihe erst vor wenigen Tagen in einem Interview bekannt. Doch was genau bedeutet das eigentlich für das Franchise? Produzent Ivan Reitman weiß die Antwort darauf: „Wir arbeiten gerade intensiv daran, herauszufinden, was wir mit Ghostbusters als nächstes anstellen wollen. Eine konkrete Sache, die Fans genauo sehr wollten wie ich es tat, war, dass die Welten aus der Originalreihe und der Neuverfilmung miteinander kollidieren. Ich finde es sogar ein wenig peinlich, dass das nicht schon beim ersten Film der Fall war. Das nächste Mal wird es definitiv eine Verbindung geben. Außerdem müssen wir uns nicht immer auf New York als Schauplatz beschränken, Ghost




The Happytime Murders – Ein Mordsspaß: Melissa McCarthy spielt Hauptrolle im Puppen-Thriller

Die Muppets sind erwachsen geworden und schlagen sich die Nächte in The Happytime Murders mit Mord, Drogen, Sex und Korruption um die Ohren. STX Entertainment (The Boy, Hardcore) und Melissa McCarthy tun sich für die seit Jahren in Planung befindliche Noir-Komödie zusammen, in der die Schöpfungen der Jim Henson Company zwar den Ton angeben, aber garantiert nichts für Kinderaugen sind. McCarthy, die wir zuletzt als Teil der neuen Ghostbusters erleben durften, spielt darin die menschliche Hälfte eines Detektivduos, das sich verpflichtet hat, einen grauenerregenden Mordfall aufzuklären. Der Clou: Ihr Partner ist eine Puppe mit einschlägiger Vergangenheit und Alkoholproblemen. Angesiedelt ist The Happytime Murders nämlich in einer Welt, in der Puppen als Gesellschaft zweiter Klasse unter den Menschen leben. Als die Muppets für eine




Ghostbusters – Länger und besser? Extended Cut mit 23 Minuten mehr Inhalt angekündigt

Ihr habt Ghostbusters als durchwachsen empfunden, seid aber offen für einen zweiten Versuch? Den kriegt Ihr, allerdings erst ab Februar 2017. Dann wird Sony Pictures hierzulande jenen Extended Cut auf den Markt bringen, den Regisseur Paul Feig schon während der Presetour zum Kinostart ankündigte. Die Originalversion soll es aufgrund von reichlich Improvisationstalent der Schauspieler auf sage und schreibe vier Stunden Laufzeit gebracht haben. So lange dauert die Version, die für das Heimkino vorgesehen ist, natürlich nicht. Man darf allerdings auf 23 Minuten mehr Szenen gespannt sein. Unterhielt die Kinoversion nämlich noch mit 116 Minuten, werden im Wohnzimmer ganze 139 lange Minuten Action geboten. Mit einem weltweiten Einspielergebnis von gerade einmal 230 Millionen Dollar blieb Ghostbusters im Übrigen weit hinter seinen Möglich




Ghostbusters 2 – Nachfolger heimlich eingestellt? Sony will CGI-Film und TV-Serie

Ein Budget von 144 Millionen Dollar setzt schwarze Zahlen voraus. Und von denen ist Ghostbusters, das Reboot von Spy-Regisseur Paul Feig, noch weit entfernt. Aktuell steht die Neuverfilmung mit Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Kate KcKinnon und Leslie Jones bei 180 Millionen Dollar. Der Löwenanteil, immerhin 120 Millionen Dollar, wurde bislang in den USA eingespielt. Inzwischen kristallisiert sich auch heraus, dass Europa eher weniger zu jenen Kontinenten gehört, wo das Werk gefragt ist. Auch in Deutschland startete Ghostbusters deutlich hinter seinen Möglichkeiten. Aber was genau bedeutet das für die Zukunft? Schließlich rechnen Branchenseiten wie beispielsweise der Hollywood Reporter jetzt schon aus, wie hoch die Verluste für Sony Pictures ausfallen werden. Die sollen sich nämlich auf ein Minus von rund 100 Millionen Dollar belaufen, was




Ghostbusters 3 – Beinahe wäre es passiert: Ivan Reitman erklärt, wieso Teil 3 nie zustande kam

Nun, da Ghostbusters erfolgreich in den US-Kinos gestartet wurde, ist es an der Zeit, mit dem ein oder anderen Gerücht aufzuräumen. Immerhin dauerte es unzählige Jahre, bis ein neuer Film über die unverwechselbaren Geisterjäger auch wirklich realisiert wurde. Ivan Reitman, Regisseur des Originals und dessen Fortsetzung sowie Produzent der Neuauflage, ließ während eines aktuellen Interviews die Bombe platzen und verriet, dass Ghostbusters 3 beinahe entstanden wäre: „Wir hatten von Sony Pictures grünes Licht. Jeder war bereit, wieder seinen Posten einzunehmen. Nur die Aufmerksamkeit von Bill Murray konnte ich nicht gewinnen. Und dann wurde Harold Ramis schwer krank, weswegen alles wieder auf Eis gelegt werden musste“, erklärte Reitman und ging daraufhin näher auf Bill Murray und sein Desinteresse ein: „Wir hatten schon ein




Ghostbusters – Bill Murray findet großen Gefallen am Reboot, Sony erfreut über Hasser

Zurzeit verpasst Filmemacher Paul Feig seiner Neuinterpretation von Ghotsbusters den letzten Feinschliff. Eine erste Version wurde einem ausgewählten Publikum allerdings schon vorgeführt, unter anderem auch den Schauspielern Bill Murray und Dan Aykroyd. Beide gehören zum Hauptcast der Originalfilme und zeigen sich äußerst beeindruckt von der Neuauflage: „Der Film ist einfach großartig“, schwärmt Bill Murray. Und auch Dan Aykroyd hatte ausschließlich Positives zu berichten. Während viele Fans des Klassikers weiterhin fleißig zahlreiche Downvotes auf YouTube austeilen, um das Reboot für Cast und Humor abzustrafen, nutzt Sony Pictures diese Hass-Kampagne zu ihrem Vorteil: „Es ist das Beste, das uns passieren konnte! Es wird überall darüber diskutiert und dafür haben wir zu danken. Können sich bitte noch mehr Hasser melden und Blöd




Ghostbusters – Zum Leben erweckte Puppen im neuen Kinotrailer zum Reboot

In Hollywood ist es nicht mehr ganz so einfach, ein Geheimnis als solches bis zum regulären Kinostart zu hüten. Deshalb wird oft schon vorab mit offenen Karten gespielt, ehe Informationen oder überraschungen geleaked werden. Regisseur Paul Feig beispielsweise, der zurzeit seine Horror-Komödie Ghostbusters fertigstellt, verriet noch während der Dreharbeiten, welcher Schauspieler der alten Garde in einem Cameo-Auftritt zu sehen sein würde. Damit wollte er verhindern, dass irgendjemand anderes ein Schlupfloch findet und die Tatsachen preisgibt. Bislang war allerdings noch gar nicht klar, wo im Film Bill Murray, Sigourney Weaver oder Dan Aykroyd aufkreuzen werden und was sie während ihrem Auftritt tun oder lassen – bis jetzt. Mittlerweile steht fest: Aykroyd wird im neuen Film als Taxifahrer zu sehen sein und die weibliche Garde frischer Geister




Ghostbusters – Die Geisterjäger verspäten sich: Neuer Kinostart für Horror-Komödie von Paul Feig

Für Geister heißt es ab sofort: „Puh, Glück gehabt!“ Denn wie Sony Pictures Deutschland jüngst bekannt gab, verspäten sich die Geisterjäger hierzulande um eine Woche, während der unruhige Seelen tun und lassen können, wonach ihnen gerade ist. Der Ersteinsatz von Melissa McCarthy und Co. findet nicht mehr wie ursprünglich geplant am 28. Juli, sondern erst am 4. August statt. Eventuell wollte man mit diesem Schritt der Märchenverfilmung The Legend of Tarzan aus dem Weg gehen, die Warner Bros. am gleichen Datum zu starten beabsichtigt. Immerhin müssen interessierte Kinogänger nicht sehr viel länger warten, bis sie die Neuinterpretation von Regisseur Paul Feig genauer unter die Lupe nehmen können. Fans vom Original und dessen Fortsetzung dürfen sich in Ghostbusters auf wiederkehrende Figuren freuen. Bill Murray, Dan Aykroyd

1 Kommentar
Kategorie(n): Ghostbusters, News



Ghostbusters – Noch ein Trailer: Melissa McCarthy nimmt Kampf gegen Marshmallow Man auf

Den neuen Geisterjägern entwischt keiner! Auf Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Kate McKinnon und Leslie Jones wird in der Horror-Komödie Ghosbusters jedoch trotzdem genauso viel Kritik ausgeübt wie auf Sony Pictures in der Realität. Zahlreiche Franchise-Fans scheinen sich nämlich immer noch nicht mit dem Gedanken angefreundet zu haben, dass Bill Murray, Dan Aykroyd und Co. nur noch in Nebenrollen spielen und nun Frauen die Welt vor gruseligen Gespenstern reinigen dürfen. Und so wird auf YouTube bei jedem neuen Kinotrailer fröhlich auf den Dislike-Button geklickt. Aber hat Ghostbusters diese Vorverurteilung überhaupt verdient? Begutachtet im Anhang den neuen Trailer und hinterlasst uns in den Kommentaren Eure ganz prsönliche Meinung zum neuen Regiewerk von Paul Feig (The Heat, Spy). Neben McCarthy und Co. darf in Ghostbusters selbst




Ghostbusters – Slimer und Co. im Anmarsch: Neuer Trailer zur kommenden Horror-Komödie

Normalerweise hört man einen Korkenknall, wenn in Hollywood Rekorde gebrochen werden. Aber eben nur im Normalfall. Schließlich lassen sich auch Negativrekorde verbuchen und die sind alles andere als erfreulich. Im Fall von Ghostbusters trifft das auf den offiziellen Filmtrailer zu, der vor zwei Monaten zuversichtlich auf YouTube veröffentlicht wurde und ruck zuck 800.000 Downvotes erzielte. Das haben sich Produktionshaus Sony Pictures und Regisseur Paul Feig garantiert ganz anders vorgestellt. Nun, bloß wenige Wochen vor Kinostart, soll ein brandneuer Trailer den gegenteiligen Effekt bewirken. Allerdings lässt sich bereits jetzt erahnen, dass die Downvotes am Ende wieder deutlich überwiegen werden. Wie gut oder schlecht der ganze Film letztlich beim Kinopublikum abschneiden wird, erfährt man ab dem 28. Juli, sobald Melissa McCarthy, Kristen Wiig und Co. auf Geisterjagd gehen





Gestern