Heute



The Reckoning – Hexenwerk: Poster und deutsche Fantasy Filmfest-Premiere

Zauberei und üble Machenschaften – damit kennt Neil Marshall sich bestens aus. Zwischen 2012 und 2014 war er für zwei der besten Episoden von HBOs Serien-Phänomen Game of Thrones verantwortlich. Finster geht es nun auch in seinem neuen Spielfilmprojekt The Reckoning zu, das uns geradewegs ins Jahr 1665 transportiert, während in England gerade die Hexenjagd und Beulenpest tobt. Hier begleiten wir Evelyn Haverstock, eine junge Witwe, die noch immer unter dem tragischen Selbstmord ihres Ehemannes Joseph leidet. Zu allem Überfluss wird sie jetzt auch noch von ihrem eifersüchtigen Vermieter fälschlicherweise als Hexe gemeldet, weil sie

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Reckoning – The Descent-Macher Neil Marshall stellt neuen Film vor

Der britische Filmemacher Regisseur Neil Marshall und MoviePass, der Abonnement-basierte Film-Ticket-Service aus den USA, machen gemeinsame Sache. Mit ihrem Horror-Thriller The Reckoning, der dieses Jahr als Teil des (ersten digitalen) Fantasia International Film Festival uraufgeführt wird, befördern sie Zuschauer ins Jahr 1665, während in England gerade die Hexenjagd und Beulenpest tobt. Hier begleiten wir Evelyn Haverstock, eine junge Witwe, die noch immer unter dem tragischen Selbstmord ihres Ehemannes Joseph leidet. Zu allem Überfluss wird sie jetzt auch noch von ihrem eifersüchtigen Vermieter fälschlicherweise als Hexe gemeldet, weil sie sich des

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Hellboy 2 – Sequel hätte laut Harbour neue Version von Abe Sapien eingeführt

Wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wäre, hätte Regisseur Neil Marshall sein Hellboy-Reboot fortgesetzt. Doch aufgrund enttäuschender Einspielergenisse in Höhe von 44.,5 Millionen Dollar (die Produktion selbst kostete bereits 50) wird ihm dieser Wunsch verwehrt bleiben – genauso wie Hauptdarsteller David Harbour (Hopper in Stranger Things), der jetzt aus dem Nähkästchen plaudert und die Information ans Tageslicht führt, dass Abe Sapien in Hellboy 2 vorgekommen wäre: „Wäre der Film gut gelaufen, hätten wir im nächsten Teil Abe Sapien erforscht. Wobei wir generell über viele verschiedene Kreaturen gesprochen haben, die wir in potenziellen Sequels gerne gesehen hätten. Unser Abe Sapien wäre ganz anders gewesen als der aus den del




Hellboy – Gewinnt Fanpakete zum deutschen Start der Comicverfilmung

Wenn jemand ordentlich auf den Tisch hauen kann, dann ist es Höllenjunge Hellboy. Mit seiner überdimensionalen Faust bringt er absolut alles zum Einsturz, was sich ihm in den Weg stellt. Ab sofort präsentiert uns Regisseur Neil Marshall (Dog Soldiers, The Descent: Abgrund des Grauens) in Zusammenarbeit mit Lionsgate sein persönliches Reboot, das mit der Unterstützung von Comiczeichner Mike Mignola produziert wurde. Passend zum heutigen Kinostart der blutigen Comicverfilmung verlosen wir zwei Fanpakete bestehend aus einem Exemplar des hochwertigen Buches Hellboy Kompendium 3 vom Cross Cult Verlag, einem Fan Poster zum 25. Jubiläum sowie einem Lesezeichen und Sticker. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel benötigen wir

0 Kommentare
Kategorie(n): Hellboy, News



Hellboy: Call of Darkness – Höllische Filmszenen zum Kinostart der Neuauflage

In wenigen Wochen lassen Lionsgate und Regisseur Neil Marshall (Dogsoldiers, The Descent) die Hölle auf Erden ausbrechen. Hellboy: Call of Darkness kommt mit einem völlig neuen Höllenjungen (David Harbour aus Stranger Things) daher, der sich von Guillermo del Toros Version unterscheiden und charakterlich wie ein missverstandener Teenager agieren soll. Ob das gefällt? Wenn Euch die bisherigen Trailer noch keine Antwort auf die Frage liefern konnten, findet Ihr sie vielleicht in den ersten Filmszenen, die wir im Anhang der Meldung bereitgestellt haben. In der Neuauflage, die am 11. April in den Kinos startet, kann es im Kampf gegen das Böse nur einen geben: Halbdämon Hellboy (David Harbour)! Mit geschärftem Schwert, glutroten Hörnern und legend




Hellboy: Call of Darkness – Hellboy kennt im neuen Red Band-Trailer kein Pardon!

Comiczeichner Mike Mignola, Regisseur Neil Marshall und auch Hauptdarsteller David Harbour ließen in letzter Zeit kaum eine Gelegenheit aus, auf die blutigen Qualitäten ihrer Version von Hellboy aufmerksam zu machen. Das bescheinigte auch die amerikanische Altersprüfstelle MPAA, als sie das Reboot vor wenigen Wochen mit einem R-Rating für „massive Gewalt und blutrünstige Szenen“ freigab. Nun sind auch reguläre Zuschauer an der Reihe, denn im neuen Red Band-Trailer lässt Horror-Spezialist Neil Marshall (Dog Soldiers und The Descent) mehr als einmal Blut regnen! Die bewegten Bilder nehmen einige gorehaltige Momente bereits vorweg. Wer sich also lieber im Kino überraschen lassen möchte, sollte daher einen Bogen um den Trailer machen




Hellboy – Lionsgate und Neil Marshall halten Wort: Reboot kommt mit R Rating

Anders als bei Venom scheint das Studio im Fall von Hellboy keinen Rückzieher machen zu wollen. Rund anderthalb Monate vor dem geplanten Kinostart wurde nun auch das Reboot von Lionsgate und Regisseur Neil Marshall (Dog Soldiers und The Descent) zur Prüfung bei der MPAA vorgelegt und dort mit einem R Rating abgesegnet – und dabei wird es auch bleiben. Als Begründung führt die amerikanische Altersprüfstelle „sehr blutige Gewaltszenen, durchgehende Goreeinlagen und die Sprache“ an. Das Urteil scheint zu bestätigen, was Hauptdarsteller David Harbour vor geraumer Zeit angekündigt hatte: „Unser Film wird über eine Menge Goreszenen verfügen und sich wie ein Horrorfilm anfühlen. Es gibt reichlich Blut und er ist verdammt brutal“, so Harbour

0 Kommentare
Kategorie(n): Hellboy, News



Hellboy – „Jünger und rauer“: Soll sich das Reboot von den bisherigen Filmen abheben

Was unterscheidet den Höllenjungen aus Guillermo del Toros Hellboy von jener Neuauflage, die am 11. April 2019 in hiesigen Kinosälen erwartet wird? Diese Frage beschäftigt insbesondere Fans der Comicvorlage von Mike Mignola, von denen einige immer noch der unvollendeten Trilogie mit Ron Perlman hinterhertrauern. David Harbour, der im Remake in die Fußstapfen von Perlman tritt, verriet jetzt in einem Interview mit Empire, wieso sich Filmliebhaber unbedingt auf seine Version freuen sollten: „Ron Perlman hat die Figur in seinen Filmen außergewöhnlich und auf seine Weise porträtiert. Daher wollte ich ihn auf gar keinen Fall imitieren. In unserem Werk ist Hellboy jünger und gröber. Er agiert schon wie ein Teenager und weiß selbst nicht so genau, ob er sich




Hellboy – Blood Queen von Milla Jovovich erhebt sich auf neuen Bilder

In den sechs Resident Evil-Filmen beschützte Milla Jovovich alias Alice die Überlebenden der Apokalypse vor der Umbrella Corporation. In Hellboy darf die 43-Jährige zur Abwechslung die Seiten wechseln und als böse Blood Queen das Ende der uns bekannten Welt herbeirufen. Im ersten Trailer zur Comicverfilmung sah man die Gattin von Regisseur Paul W.S. Anderson zwar nur kurz, doch dank der Veröffentlichung von zwei brandneuen Szenenbildern gewährt uns Lionsgate nun doch noch einen genaueren Blick auf die Gegenspielerin des Höllenjungen. In den Comics ist die auch als Nimue bekannte Königin des Blutes die mächtigste der britischen Hexen. Ihr Auftauchen markiert nichts weniger als den Anfang vom Ende der uns bekannten Welt und ist




Hellboy – Ron Perlman ist immer noch enttäuscht über das Aus seiner geplanten Trilogie

2019 erscheint der erste Hellboy seit 11 Jahren. Doch mit der Reihe von Guillermo del Toro (Crimson Peak) wird dieser Neustart nichts mehr am Hut haben, ebenso wenig wie mit seinem ehemaligen Hauptdarsteller, Ron Perlman. Dieser gab in einem neuen Interview zu, es sehr zu bedauern, dass sein dritter Teil nie realisiert wurde: „Die Fans haben einen Abschluss verdient. Aber es gab einfach zu viele Leute, die in andere Richtungen dachten. Deswegen haben wir es nie hinbekommen. Mich schmerzt das noch heute wie eine offene Wunde“, verrät Perlman. Er und del Toro versuchten Universal Pictures vergeblich von ihrem Vorhaben zu überzeugen. Denn Tatsache ist, dass Hellboy am Box Office nie in Regionen eines Spider-Mans oder Iron Mans




Hellboy – Ganz anders als die Vorgänger: Reboot hält sich treu an die Comics

Glück im Unglück? Wenn sich Guillermo del Toros Traum von einem finalen Hellboy-Film mit Ron Perlman und Selma Blair erfüllt hätte, wäre er aktuell wohl um zwei Oscars ärmer gewesen, die er sich vor zwei Wochen für sein bildgewaltiges Fantasy-Drama Shape of Water – das Flüstern des Wassers einstecken durfte. Sein Comeback feiert der Höllenjunge Anfang 2019 aber dennoch, wenn auch anders als erwartet. Kürzlich wechselte das Franchise nämlich von Universal Pictures zu Lionsgate Films über. Dort bekommt es nun ein Reboot spendiert, das von Comicschöpfer Mike Mignola höchstpersönlich überwacht wird und sich deswegen auch deutlich näher an der Vorlage orientieren soll als die beiden Filme von del Toro: „Es ist schon witzig, da meine Art

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Amusement

Hellfest – Mehr Horror an Halloween: Blumhouse produziert Genrefilm für Lionsgate

Mit Hellfest kündigt sich 2018 schon der nächste potenzielle Kinohit aus den Produktionshallen von Blumhouse an. Das Projekt, das lange Zeit mit Neil Marshall (The Descent, Game of Thrones, Hellboy: Rise of the Blood Queen) oder auch Jennifer Chambers Lynch (Chained, Boxing Helena) in Verbindung gebracht wurde, entsteht jetzt unter der kreativen Leitung von Genrekollege Gregory Plotkin (Paranormal Activity: Ghost Dimension) und hat mit Lionsgate auch schon ein passendes Zuhause gefunden. Das Studio soll Hellfest am 12. Oktober 2018 in die Kinos bringen wollen. Mit von der Partie ist auch Gale Anne Hurd, Produzentin von The Walking Dead, die Hellfest mit ihrer Produktionsfirma Valhalla Motion Pictures überwacht. Das Drehbuch von William Penick und Chris Sey erzählt von einem Halloween-Vergnügungspark und einem Serienkiller, der

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy: Rise of the Blood Queen – Deadpool-Star Ed Skrein für Reboot verpflichtet

Vor einigen Jahren trat Ed Skrein (Game of Thrones) in die Fußstapfen von Action-Veteran Jason Statham, bevor er es 2015 folgte in Deadpool als Oberschurke Ajax krachen ließ. Actionreich geht es für den Briten jetzt auch weiter, nämlich in Hellboy: Rise of the Blood Queen. Im Remake von Neil Marshall (Dog Soldiers, The Descent) schlüpft der 34-Jährige in die Rolle des verbissenes Militärsmitglieds Major Ben Daimio, das sich aufgrund eines übersinnlichen Vorfalls in einen Jaguar verwandeln kann. Als titelgebende Antagonistin konnte erst vor wenigen Wochen Milla Jovovich aus Resident Evil bestätigt werden, während Newcomerin Sasha Lane ebenfalls einen Part in Hellboy: Rise of the Blood Queen ergattern konnte. Das von Millennium Films produzierte Werk wird gegen 2018 von Lionsgate Films in den US-Kinos ausgewertet. Das Drehbuch stammt

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy: Rise of the Blood Queen – Comicschöpfer Mike Mignola hofft auf ein ganzes Franchise

Mike Mignola, der Schöpfer von Hellboy, hofft darauf, dasss der neue Film eine neue Reihe einläutet. Dies gab er während eines aktuellen Interviews bekannt: „Rise of the Blood Queen wird eine sehr lose Adaption von einem meiner Comics. Wenn es schon mehrere Bücher zu einem Thema gibt, hat man automatisch auch mehr durchzugehen. Man kann sich ansehen, wie groß die Welt tatsächlich ist, und von hier und da Elemente übernehmen. Man will ein großes Universum schaffen, aber man muss trotzdem eine Wahl treffen, was es davon in die Geschichte schafft. Die Herausforderung lag für uns darin, den Kern der Handlung nicht aus den Augen zu verlieren, gleichzeitig aber auch Eigenschaften einzubauen, die etwas Umfangreicheres andeuten. Ich hoffe sehr, dass wir im Film Dinge einführen können, die zu einem Hellboy Cinematic Universe ausgebaut werd

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy: Rise of the Blood Queen – Reboot muss ohne Perlman auskommen, lehnt Cameo ab

Fans von Hellboy sind zwiegespalten, was sie vom kommenden Neustart der Reihe halten sollen. Viele hatten sich Großes von Guillermo del Toros geplantem Finale erhofft, das wir nun niemals zu Gesicht bekommen. Auf der anderen Seite verspricht Rise of the Blood Queen eine deutlich treuere Umsetzung der Comicvorlage zu werden. Zudem steuert ausgerechnet Schöpfer Mike Mignola das Drehbuch zum Spielfilm bei. In die Rolle des neuen Höllenjungen schlüpft der aus Stranger Things bekannte Darsteller David Harbour. Auf seinen Vorgänger Ron Perlman wird man wohl oder übel gänzlich verzichten müssen. Selbst einen Cameo-Auftritt zieht der Schauspieler zurzeit nicht in Betracht. Als ihn ein Fan auf Twitter danach fragte, ob er sich eine Minirolle im Reboot vorstellen könne, antwortete Perlman wie folgt: „Wenn Hellboy zufriert…“, so die kurze, aber

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Hellboy: Rise of the Blood Queen – Erstes Promo-Poster zum kommenden Reboot von Neil Marshall

In Frankreich findet aktuell das alljährliche Cannes Film Festival statt, wo wieder zahlreiche vielversprechende Produktionen wie beispielsweise die Romanverfilmung Die Verführten von Sofia Coppola (Lost in Translation) oder die Serie Twin Peaks von David Lynch (Mulholland Drive) um die Aufmerksamkeit buhlen. Allerdings wird auch schon auf Projekte hingewiesen, die sich noch in der Vorbereitungsphase befinden und erst zu einem späteren Zeitpunkt fertiggestellt werden. Bei einem dieser Werke handelt es sich um das kommende Hellboy Reboot, welches Neil Marshall (The Descent) in Szene setzen soll. Mike Mignola, Schöpfer der Comicvorlage und des Drehbuchs zum Neustart, hat die Gelegenheit genutzt und ein erstes Promo-Poster erstellt, welches zurzeit in Cannes ausgehängt ist. Begutachten lässt sich das Motiv aber natürlich auch hier

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Hellboy: Rise of the Blood Queen – Neil Marshall soll blutiges Reboot in Szene setzen

Diese Meldung dürfte Hellboy-Fans freuen: Die Comicverfilmung bekommt ein Reboot spendiert! Produziert wird Rise of the Blood Queen von Millennium Films, dem kreativen Team hinter der The Expendables Trilogie. Das Drehbuch wurde sogar schon fertiggestellt und von Andrew Cosby, Christopher Golden sowie Hellboy Schöpfer Mike Mignola verfasst. Die Leitung auf dem Regiestuhl soll aber nicht etwa Guillermo del Toro, sondern seinem ebenfalls Genre-erfahrenen und aus Großbritannien stammenden Kollegen Neil Marshall zukommen! Dessen Filmografie umfasst einschlägige Genrewerke wie den Horror-Schocker The Descent oder Doomsday, aber auch Folgen zu HBO’s Game of Thrones. Die Rolle des titelgebenden Höllenjungen ist dagegen für David Harbour vorgesehen, den Kenner der Netflix-Serie Stranger Things sicherlich

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Dark Signal – The Descent-Regisseur Neil Marshall gruselt uns mit neuem Trailer

Seit Doomsday und Centurion ist es ruhig um den britischen Filmemacher Neil Marshall geworden – allerdings lediglich auf der großen Leinwand. Mittlerweile fungiert der 44-Jährige, bekannt für The Descent, als Regisseur für Game of Thrones oder Black Sails sowie als Produzent für Genrefilme wie Time oder den kommenden Horror-Thriller Dark Signal. Der wird schon im Juni dieses Jahres in US-Heimkinos erwartet und zwar entweder auf DVD oder Blu-ray Disc. Dem potenziellen Zuschauer wird nicht weniger als eine Achterbahnfahrt versprochen. Beschrieben wird das schaurige Werk nämlich als eine Mischung aus Slasher und Geistergeschichte, die eine unheimlich intensive Atmosphäre erzeugen und mit erschreckender Brutalität sowie wirkungsvollen Schockmomenten für Nervenkitzel sorgen will. Ob Cast und Crew dieses hochgesteckte Ziel erreichen

4 Kommentare
Kategorie(n): News



Cold Skin

Cold Skin – Nach fünf Jahren Funkstille: Die ersten Bilder vom Frontier(s)-Regisseur

Es gibt Filme, die verweilen über Jahre in der sogenannten Development Hell, ehe sie tatsächlich grünes Licht für die Produktion erhalten. Um einen solchen Fall handelt es sich auch bei der Verfilmung von Albert Sanchez Piñols Bestseller Cold Skin, die schon 2009 kurz davor stand, den Sprung auf die große Leinwand zu wagen. Aus unbekannten Gründen kam es damals allerdings zum Bruch zwischen den Produzenten und Regisseur David Slade (30 Days of Night), worauf Xavier Gens (Frontiers, The Divide) das Ruder übernahm. Das war 2011. Wieder fünf Jahre später ist Cold Skin nun tatsächlich in Produktion gegangen, inszeniert vom französischen Horror-Export Gens. Ray Stevenson (Punisher: War Zone) und David Oakes (The Borgias) führen die Castriege der Buchverfilmung an und standen in Spanien bis vor kurzem für die produzierenden

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Constantine – Nun ist es offiziell: Die TV-Serie zum Kultcomic wird abgesetzt

Kaum angelaufen, verabschiedet sich Constantine auch schon wieder von der Bildfläche. NBC hat sich gegen eine zweite Staffel und für eine vorzeitige Absetzung der TV-Adaption entschieden. Das hat Constantine-Showrunner Daniel Cerone jetzt offiziell via Twitter bestätigt: „Ich hatte versprochen, dass ich mich mit Neuigkeiten melde, sobald sie vorliegen – leider sind es keine guten Neuigkeiten. Die Autoren und der Cast von Constantine werden aus ihren Verträgen entlassen. Das Studio war bis zuletzt bemüht, eine neue Heimat für die Serie zu finden, doch leider blieben die Bemühungen ohne Ergebnis. Ich kann leider nicht näher darauf eingehen. Alles, was ich sagen kann, ist, dass die Show vorbei ist. Leider müssen wir uns nun von unseren großartigen Fans verabschieden – und das ist die wahre Tragödie.“ Deutsche Zuschauer werden die erste und somit




Constantine – Wechselt die Mystery-Serie zu Syfy? Spekulationen über die Zukunft

Seit Oktober kämpft Comicheld John Constantine auch im Fernsehen gegen die Dämonen der Unterwelt. Von den zunächst über vier Millionen Zuschauern pro Folge blieb zuletzt aber kaum noch etwas übrig. NBC sah sich deshalb dazu gezwungen, die düstere Mystery-Serie auf einen neuen Sendeplatz zu verlegen, wo sich die Show von Blade-Schöpfer David Goyer in den vergangenen Wochen bei niedrigeren, aber immerhin äußerst konstanten Werten stabilisierte. Die verfehlten Erwartungen machen sich nun allerdings auch bei den Planungen für die kommende TV-Saison bemerkbar. Laut Constantine-Produzent Daniel Cerone werde die Entscheidung über Fortführung oder Absetzung der Serie frühestens im Mai erwartet: „NBC hat zwar schon einige Serien vorzeitig verlängert, Constantine ist deswegen aber nicht gestrichen. Wir werden ihnen im




The Troll Hunter

Troll Hunter – Geplantes Remake ist laut Regisseur Neil Marshall „sehr lebendig“

Lange war es ruhig um The Troll Hunter, die bereits 2011 angekündigte US-Neuverfilmung zum gleichnamigen Found Footage-Erfolg aus Skandinavien. Ende 2013 kam mit Neil Marshall ein Regisseur an Bord, um das ungewöhnliche Abenteuer vor eisiger Kulisse auf Film zu bannen. Und daran hat sich ein gutes Jahr später noch nichts geändert, wie der The Descent-Schöpfer jetzt gegenüber Arrow in the Head bestätigte: „Wir warten momentan eigentlich nur darauf, dass alle Zahnräder ineinandergreifen. Manchmal muss man so etwas einfach aussitzen. Troll Hunter liegt mir nach wie vor sehr am Herzen. Daher bleibe ich auf jeden Fall dran,“ verspricht er. Auch sein vor langer Zeit angekündigtes Traumprojekt The Last Voyage of the Demeter habe weiterhin das Potenzial dazu, die Kinoleinwände zu stürmen. „Das Skript hat einen großartigen




Starship Troppers: Invasion

Drafted – Invasion der Weltenfresser: BenderSpink bringt Comicreihe ins Kino

Devil’s Dues Comicreihe Drafted steht kurz vor dem Sprung auf die große Leinwand. Benderspink, das Genre-Produktionshaus hinter Ruinen und dem aktuellen Zombiber, hat die Verfilmungsrechte an der mehrteiligen Vorlage von Schöpfer Mark Powers gesichert, die 2015 in einer Neuauflage auf den Markt kommen soll. In Drafted taucht wie aus dem Nichts eine überlegene Alienrasse auf der Erde auf, die das Leben, wie wir es kennen, für immer verändern soll. Die Menschen werden zu Bataillonen zusammengepfercht, in denen Herkunft, Status und Geschlecht keine Rolle spielen. Einer von ihnen ist der ehemalige Supermarktangestellte Gabriel Contreras, der sich in einer Einheit mit dem ehemaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten wiederfindet. Gemeinsam müssen sie die Erde vor einer noch gefährlicheren Bedrohungen beschützen: den Weltenfressern

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Constantine – NBC wartet weitere Quoten ab, noch keine Bestellung für mehr Episoden

Constantine, die von David Goyer produzierte Serie auf Basis der Hellblazer-Reihe, blickt derzeit in eine ungewisse Zukunft. NBC hat die übernatürliche Show nicht wie erhofft um eine vollständige Season mit insgesamt 22 Folgen verlängert, sondern belässt es vorerst bei den bereits bestellten 13 Episoden. Im Gegensatz zu jüngsten Streichungen wie Bad Judge oder A to Z sei das Urteil bei Constantine aber noch nicht gefallen. Da die Show westlich später an den Start gegangen ist als gewöhnlich, wolle man zunächst die aktuelle Quotenentwicklung abwarten und lediglich bei einer Verschlechterung zum Rotstift ansetzen. Nach der Premiere mit 4.28 Millionen Zuschauern pendelte sich die Serie bei zuletzt rund 3 Millionen ein. Ob das bereits ausreicht, um die Produktion einer zweiten Staffel zu rechtfertigen, wird sich demnächst noch zeigen müssen




Shadowland – Buchvorlage von Horrorautor Peter Straub entsteht als Eventserie

David S. Goyer befördert eine weitere Comic- oder Buchvorlage ins wöchentliche TV-Programm . Für NBC, das amerikanische Network hinter seiner kommender Mystery-Serie Constantine, einer TV-Adaption der Comicreihe Hellblazer, arbeitet der Amerikaner nun an einer schaurigen Eventserie zu Shadowland von Bram Stoker Award-Gewinner und Stephen King-Freund Peter Straub. Die 2004 erschienene Romanvorlage konzentriert sich auf die Abenteuer des amerikanischen Mediziners Nightingale, der sich immer öfter in eine Welt jenseits unserer Wirklichkeit flüchtet. Als er während des ersten Weltkriegs einem tödlich verletzten Franzosen den Gnadenschuß gibt, tauchen plötzlich die Erinnerungen dieses Mannes in seinem Geist auf: Er begreift, dass der Verstorbene ein Magier war und ihm seine Zauberkräfte übertragen hat. Nightingale begeht

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Constantine – Neue Promo-Trailer und Poster zum amerikanischen TV-Start

Inzwischen ist es fast ein ganzes Jahrzehnt her, seit Keanu Reeves und Schauspielkollegin Rachel Weisz in der Comicverfilmung Constantine Angst und Schrecken unter Dämonen verbreitet haben. Diese Ehre gebührt in der gleichnamigen TV-Adaption, die am 24. Oktober dieses Jahres auf NBC auf Sendung geht, dem britischen Darsteller Matt Ryan. Der 33 Jahre alte Brite schlüpft in die Rolle von Dämonenjäger John Constantine und zeigt keine Skrupel, das Böse zurück in die Unterwelt zu verbannen. Die neuen Promo-Trailer liefern schon jetzt einen kleinen Vorgeschmack auf das, was Fans und Kenner der Vorlage in wenigen Wochen erwartet. Eine Auswahl der Bilder zeigen wir wie gewohnt im Anhang der Meldung. Einige weitere Aufnahmen finden sich in unserer Gallerie zum Film. In der Serienadaption macht sich Constantine auf die Jagd nach




Constantine – Die Hölle auf Erden? Featurette mit neuen Szenen und Blick hinter die Kulissen

Der Kampf zwischen Himmel und Hölle wird ab Oktober im TV-Programm ausgefochten. NBC präsentiert brandneue Szenen aus der kommenden Serienadaption zu Constantine und begleitet den titelgebenden Charakter, gespielt von Matt Ryan, bei seinem alltäglichen Kampf gegen unsichtbare Dämonen, übergelaufene Engel und die Schergen des Teufels. Die von Neil Marshall (The Descent, Doomsday) und Produzent David S. Goyer erschaffene Serie mit Darstellern wie Matt Ryan (Criminal Minds), True Blood-Star Lucy Griffiths, Harold Perrineau und Charles Halford (True Detective) geht passend zum diesjährigen Halloween auf Sendung. In der Serienadaption der Vorlage, die 2005 von Regisseur Francis Lawrence mit Keanu Reeves in der Titelrolle verfilmt wurde, macht sich Constantine auf die Jagd nach einem verrückten Dämon




Constantine – Teuflische Machenschaften im neuen Trailer zum geplanten TV-Start

Neun Jahre nach seinem Kinodebüt darf Constantine demnächst auch im TV-Programm gegen das Böse antreten. Was den Trenchcoat tragenden Exorzisten aus dem langlebigen DC-Comic-Universum dort erwartet, hat NBC in einem weiteren Trailer zur amerikanischen TV-Premiere am 24. Oktober festgehalten, der auch Normalsterblichen den Blick auf die übernatürliche Zwischenwelt voller Geister und Dämonen eröffnet. Neil Marshall (The Descent, Doomsday) und Produzent David S. Goyer waren maßgeblich an der Erschaffung der Serienversion beteiligt, die zu Halloween mit Darstellern wie Matt Ryan (Criminal Minds), True Blood-Star Lucy Griffiths, Harold Perrineau und Charles Halford (True Detective) auf Sendung geht. In der Serienadaption der gleichnamigen Comicvorlage, die 2005 von Regisseur Francis Lawrence mit Keanu Reeves in der




Constantine – Dämonen und böse Geister im neuen Trailer zur höllischen TV-Serie

Die Comic-Con ist zwar längst vorbei, beschert uns aber auch heute wieder Neuigkeiten zu Vertretern aus Film und TV. Von David S. Goyer (The Dark Knight, Blade), NBC und Regisseur Neil Marshall (Dog Soldiers, The Descent) kommt der zweite Trailer zur Serienadaption von Constantine mit Matt Ryan (Criminal Minds) in der Titelrolle. Anfang Juli überraschte NBC noch mit dem kurzfristigen Austausch von Hauptdarstellerin Lucy Griffiths durch Angelica Celaya. Im Trailer dürfen wir uns jetzt ein erstes Bild von der neuen Konstellation machen. In der Serienadaption der gleichnamigen Comicvorlage, die 2005 von Regisseur Francis Lawrence mit Keanu Reeves in der Titelrolle verfilmt wurde, macht sich Constantine auf die Jagd nach einem verrückten Dämon, der eine Spur aus Leichen von London nach Los Angeles hinterlassen hat. Er bündelt




Constantine – Showrunner über Ausstieg von Lucy Griffiths, Ersatz vorgestellt

In wenigen Stunden rollen in den USA die Dreharbeiten zur ersten Staffel von Constantine an. Noch am Wochenende überraschte NBC mit der Entscheidung, sich von True Blood’s Lucy Griffiths zu trennen. „Pilotfolgen sind ein gutes Barometer dafür, was in einer Serie funktioniert und was nicht,“ erklärt Showrunner Daniel Cerone. „Liz passte nicht so recht zum düsteren Grundton der Serie. Mit Zeb – bekannt aus den Comics – haben wir nun aber einen würdigen Ersatz gefunden, der John Constantine mit übernatürlichen Kräften zur Seite steht. Ihre Vergangenheit ist überaus düster und wendungsreich. Die Beziehung zwischen beiden findet auf Augenhöhe statt, wirkt nicht mehr wie das Vehältnis zwischen Lehrer und Schüler.“ Produzent David Goyer weiter: „Bei den Sitzungen wurde uns plötzlich klar, dass wir uns selbst in eine bestimmte Ecke manövriert hatten




Constantine – Aus und vorbei: Hauptdarstellerin verlässt Serie vor der TV-Premiere

Wenige Monate vor dem geplanten Start der Pilotfolge kehrt die kommende Serienadaption zu Constantine noch einmal ans Reißbrett zurück. Wie der Hollywood Reporter berichtet, musste Liv Aberdine, eine der Hauptfiguren in der TV-Serie zur Comicreihe Hellblazer, jetzt vollständig aus der Handlung geschrieben werden. Darstellerin Lucy Griffiths, bekannt als Nora aus der sechsten Staffel von True Blood, ist somit nicht länger im Cast der Produktion vertreten. Als Grund für das überraschende Ausscheiden nennt US-Network NBC kreative Hintergründe. So soll ihre Figur durch einen anderen bekannten Charakter aus der Vorlage ersetzt werden. In der Serienadaption der gleichnamigen Comicvorlage, die 2005 von Regisseur Francis Lawrence mit Keanu Reeves in der Titelrolle verfilmt wurde, macht sich Constantine auf die Jagd nach einem verr




Constantine – Viel Rauch um nichts? TV-Serie macht gewisse Abstriche nötig

Von schlechten Angewohnheiten kommt man bekanntlich nur schwerlich los. Ganz anders John Constantine, der sich für seinen TV-Einstand in Constantine überraschend von einem berüchtigten Laster trennt – dem Rauchen. Neil Marshall (Dog Soldiers, The Descent), der als Regisseur für die erste Episode verantwortlich war: „Wir mussten uns davon trennen. Das ist aber nur eine Sache, ein Kompromiss, wenn man so will. Bei amerikanischen Networks gibt es nämlich Dinge, die man eben nicht tun kann, und dazu gehört auch das Rauchen. Wir wissen natürlich, dass es sich um eine seiner Charakterzüge handelt und umgehen das, in dem wir so viele dieser Nebenaspekte mit reinnehmen wie nur möglich.“ In der Serienadaption der Vorlage, die 2005 von Francis Lawrence (I Am Legend) für die Kinos adaptiert wurde, macht sich Constantine auf die Jagd




Constantine – Trailer stellt die Schrecken der ersten Serienepisode vor

Neil Marshall kam die Ehre zu, einen der kultigsten und düstersten Comichelden der letzten Jahrzehnte aufleben zu lassen. Zusammen mit NBC präsentiert der The Descent– und Game of Thrones-Regisseur die Serienumsetzung zum langlebigen Hellblazer-Universum. Bevor am 24. Oktober, nur eine Woche vor Halloween, die erste Episode zu Constantine auf Sendung geht, lässt uns das US-Network bereits mit einer Trailer-Preview am höllischen Geschehen teilhaben. In der Serienadaption der Vorlage, die 2005 von Francis Lawrence (Die Tribute von Panem, I Am Legend) für die Kinos adaptiert wurde, macht sich Constantine auf die Jagd nach einem verrückten Dämon, der eine Spur aus Leichen von London nach Los Angeles hinterlassen hat. Er bündelt seine Kräfte mit einer jungen Frau, die zum Mittelpunkt der brachialen Schlacht zwischen Gut

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Constantine – Höllische TV-Umsetzung startet noch dieses Jahr im Fernsehen

John Constantine darf bereits in wenigen Monaten auf Dämonenjagd gehen. NBC hat die Serienadaption zum Kultcomic Hellblazer heute offiziell für einen Stapellauf am 24. Oktober angekündigt und bringt das Gemeinschaftsprojekt von Regisseur Neil Marshall (The Descent, Dog Soldiers) und Drehbuchautor David Goyer (The Unborn, Batman-Reihe) pünktlich zum diesjährigen Halloween auf die TV-Bildschirme. In der Serienadaption der Vorlage, die 2005 von Francis Lawrence (Die Tribute von Panem, I Am Legend) für die Kinos adaptiert wurde, macht sich Constantine auf die Jagd nach einem verrückten Dämon, der eine Spur aus Leichen von London nach Los Angeles hinterlassen hat. Er bündelt seine Kräfte mit einer jungen Frau, die zum Mittelpunkt der brachialen Schlacht zwischen Gut und Böse wird. In der Haupt




Constantine – Erster Trailer zeigt den schaurigen Alltag eines Dämonenjägers

Constantine-Fans dürfen beruhigt aufatmen: NBC hat den ersten Trailer zur Serienadaption des Kultcomics veröffentlicht und präsentiert die drei Minuten lange Preview als düsteren Einblick in eine Welt voller Dämonen und unheimlicher Gestalten. Mittendrin: Matt Ryan (Criminal Minds: Suspect Behavior) als Kämpfer zwischen Himmel und Hölle, begleitet von True Blood-Star Lucy Griffiths, Harold Perrineau (Lost) und Charles Halford (True Detective). In der Serienadaption der Vorlage, die 2005 von Francis Lawrence (Die Tribute von Panem, I Am Legend) für die Kinos adaptiert wurde, macht sich Constantine auf die Jagd nach einem verrückten Dämon, der eine Spur aus Leichen von London nach Los Angeles hinterlassen hat. Er bündelt seine Kräfte mit einer jungen Frau, die zum Mittelpunkt der brachialen Schlacht zwischen Gut und Böse wird. Für eine




Constantine – Warner Bros. und Neil Marshall präsentieren ihren Constantine

Seit wenigen Tagen laufen in den USA die Dreharbeiten zu Constantine. Mit der TV-Serie zum DC-Comicuniversum will Warner Bros. endlich nachholen, was bei der Kinoverfilmung mit Keanu Reeves versäumt wurde: einen originalgetreuen Titelhelden zu präsentieren. Dass die Verwandlung diesmal tatsächlich geglückt ist, zeigt das Studio mit dem ersten Promobild und einem Schnappschuss vom Set der Produktion. Begleitet wird Matt Ryan (Criminal Minds: Suspect Behavior) in der Titelrolle von True Blood-Star Lucy Griffiths, Harold Perrineau (Lost) und Charles Halford (True Detective). In der Serie, die 2005 von Francis Lawrence (Die Tribute von Panem, I Am Legend) für die Kinos adaptiert wurde, macht sich Constantine auf die Jagd nach einem verrückten Dämon, der eine Spur aus Leichen von London nach Los Angeles hinterlassen hat.

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Constantine – Drehstart zur TV-Serie noch diese Woche, Goyer über Comicelemente

Constantine-Fans warten bis heute vergeblich auf das ursprünglich angekündigte Kinosequel. Stattdessen verschlägt es den Kämpfer gegen das Übernatürliche und seine Schar von Engeln und Dämonen nun als Teil einer TV-Serie ins wöchentliche Fernsehprogramm – zumindest dann, wenn das Endprodukt stimmt. Gedreht wird nämlich vorläufig nur die Pilotfolge, anschließend entscheidet dann das Feedback darüber, ob dem Konzept grünes Licht für eine ganze Staffel erteilt wird. Gegen Ende der Woche soll unter der Leitung von Neil Marshall dann bereits die erste Klappe fallen. „Wir haben bislang erst vier wiederkehrende Darsteller gecastet, sind aktuell aber noch mittendrin. Constantine wird diesmal tatsächlich von einem Briten gespielt, Matt Ryan, und bekommt auch blonde Haare.“ Ein Markenzeichen könnte jedoch der Schere zum Opfer fallen

2 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Constantine – Serie erhält Hauptdarsteller, erste Details zu Handlung und Figuren

Matt Ryan (Criminal Minds: Suspect Behavior) muss nicht alleine in den Kampf zwischen Himmel und Hölle ziehen. Mit True Blood-Star Lucy Griffiths, Harold Perrineau (Lost) und Charles Halford (True Detective) bekommt der Constantine-Darsteller gleich drei tatkräftige Helfer zur Seite gestellt, die sich allesamt unter der Regie von Neil Marshall (The Descent, Dog Soldiers, Doomsday) vor der Kamera einfinden werden. In der Vorlage, die 2005 von Francis Lawrence (Die Tribute von Panem, I Am Legend) für die Kinos adaptiert wurde, macht sich John Constantine auf die Jagd nach einem verrückten Dämon, der eine Spur aus Leichen von London nach Los Angeles hinterlassen hat.

Griffiths spielt eine mit übernatürlichen Kräften gesegnete Frau, die zum Mittelpunkt der Schlacht zwischen Gut und Böse wird. Sie verbündet sich mit Constantine und schult ihre

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Constantine – Regisseur hinter The Descent findet seinen John Constantine

Der Wächter zwischen Himmel und Hölle ist gefunden. Matt Ryan (Criminal Minds: Suspect Behavior) hat bei Warner Bros. TV für die Titelrolle in Constantine unterschrieben und wird sich unter der Leitung von Regisseur Neil Marshall (The Descent, Doomsday) gegen dunkle Mächte aus der Unterwelt stellen. In der Vorlage, die 2007 bereits von Francis Lawrence (Die Tribute von Panem, I Am Legend) für die Kinos adaptiert wurde, macht sich John Constantine auf die Jagd nach einem verrückten Dämon, der eine Spur aus Leichen von London nach Los Angeles hinterlassen hat. Um diesen Feind zu besiegen, muss er Allianzen schließen mit Mächten, die genauso ruchlos sind wie der Feind, den er verfolgt. Der kettenrauchende Antiheld wurde 1985 als Teil der Horrorserie The Saga Of The Swamp Thing ins Leben gerufen und kämpfte seither in

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Constantine

Constantine – Schöpfer hinter The Descent soll Comicfigur im TV zum Leben erwecken

Dass er etwas von höllisch beängstigenden Tiefen versteht, hat Neil Marshall Mitte des letzten Jahrzehnts mit seinem The Descent unter Beweis gestellt. Für Warner Bros TV. und NBC begibt er sich nun eine ganze Etage tiefer, nämlich direkt in die Hölle. Der außerdem für Doomsday, Centurio und Dog Soldiers bekannte Brite soll die erste Folge zur angekündigten Serienumsetzung zu Constantine auf Film bannen, für die David Goyer, bekannt für die Batman-Reihe, Blade oder das kommende Godzilla-Reboot, das Drehbuch beisteuert. Marshall war in den letzten Jahren verstärkt im Fernsehen tätig. Auf sein Konto gehen jeweils zwei Folgen zur erfolgreichen Fantasy-Serie Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer und der kürzlich angelaufenen Piraten-Saga Black Sails von Michael Bay. Für John Constantine, der 1985 als Teil der Horror

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Troll Hunter – Remake kommt doch: The Descent-Regisseur erweckt die Riesen

Trolle sind offenbar nicht nur in Norwegen heimisch. Universal Pictures hält weiter an den Plänen einer US-Neuauflage zu Troll Hunter fest. Der erfahrene Genrefilmer Neil Marshall hat offiziell als Regisseur für das Remake unterschrieben. 2005 schockte uns der Brite mit seinem klaustrophobischen Survival-Horror The Descent, dem vier Jahre später eine Fortsetzung für die Heimkinos folgte. Auf das Konto des Filmemachers gehen aber auch Dog Soldiers, Doomsday oder Centurion. In Irland dreht Marshall aktuell die nächste Staffel zur Erfolgsserie Game of Thrones. Schon im nächsten Frühjahr soll dann die erste Klappe zu Troll Hunter fallen, wenn die auserwählten Kulissen noch von Schnee und Eis bedeckt sind. Für die Hauptrolle will man einen prominenten Darsteller verpflichten, den man im Normalfall nicht mit dem Genre




The Last Voyage of the Demeter

The Last Voyage of the Demeter – Viggo Mortensen für Hauptrolle im Gespräch

Übernimmt Viggo Mortensen (Bild unten) die männliche Hauptrolle im mittlerweile bei Millenium Films untergekommenen The Last Voyage of the Demeter? Die ehemalige Sony Pictures Produktion ist schon einige Jahre im Verzug und hat gleich mehrere Filmemacher zur Verzweiflung getrieben. Vor wenigen Wochen wurde dann der Wechsel zu Millenium Films und die Verpflichtung von The Descent und Dog Soldiers Schöpfer Neil Marshall bekannt, der hier erstmals seit Centurion von 2010 wieder auf dem Regiestuhl Platz nehmen darf. Viggo Mortensen, bestens bekannt aus A History of Violence oder The Road, wurde die Rolle des Henry Clemens angeboten. Aktuell ist unklar, ob die zuvor bestätigten Ben Kingley oder Noomi Rapace noch immer für ihre angestammten Posten eingeplant sind oder durch

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Last Voyage of the Demeter

The Last Voyage of the Demeter – Neil Marshall übernimmt Regie der Comicadaption

Die Comicverfilmung The Last Voyage of the Demeter hat eine mehr als holprige Vergangenheit hinter sich. Zu den bislang für das Projekt verantwortlichen Filmemachern zählen Robert Schwentke (Tattoo, Flightplan), Marcus Nispel (Texas Chainsaw Masscare), Stefan Ruzowitzky (Anatomie, Die Fälscher) und zuletzt auch Eclipse sowie 30 Days of Night Regisseur David Slade. Nach der letzten Ankündigung im vergangenen Jahr wurde es dann allerdings abermals ruhig um das Projekt und wieder einmal wurde die Liste der verschlissenen Filmemacher um einen prominenten Namen erweitert. Ob Neil Marshall dem Projekt mehr Glück bringt? Der The Descent, Doomsday und Dog Soldiers Schöpfer soll die Vorlage nun endlich über die Leinwände schicken und der langen Durststrecke ein Ende setzen. Für CBS Films

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Amusement

Hellbreed – Neil Marshall meldet sich zurück: The Descent Schöpfer dreht für CBS Films

Mit seinen ersten Kino-Gehversuchen konnte das junge US-Produktionshaus CBS Films zwar nur kleine Erfolge verbuchen, am Genrekino hält man aber auch zukünftig fest, wie die heutige Ankündigung beweist. Neben 7500, einem englischsprachigen Projekt von The Grudge Regisseur Takashi Shimizu, steckt das Studio in der finalen Planungsphasen für den hauseigenen Horror-Thriller Hellbreed und konnte sich dafür jüngst auch einen Filmemacher ins Boot holen. Die Wahl ist auf den Briten Neil Marshall gefallen, der in den vergangenen Jahren bereits den vielgelobten The Descent und das Endzeit-Abenteuer Doomsday ablieferte. Das Drehbuch von William Penick und Chris Sey erzählt von einem Halloween-Vergnügungspark und einem Serienkiller, der sich in einer der Attraktionen versteckt hält. Immer mehr unwissende Besucher tappen in die blutige Falle des Mannes, denn sie gehen davon aus, dass die Morde ein Teil der Show sind. Die Dreharbeiten sollen im Sommer 2012 starten.

2 Kommentare
Kategorie(n): News




Gestern





Blumhouse's Der Hexenclub
Kinostart: 29.10.2020Fast 25 Jahre nach dem Original macht sich nun ein ganz neuer Zirkel, besetzt mit Cailee Spaeny, Gideon Adlon, Lovie Simone und Zoey Luna, mit seinen magischen Fähigkeit... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 19.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 26.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Greenland
Kinostart: 24.12.2020In Greenland spielt Gerard Butler an der Seite von Morena Baccarin (Deadpool–Filme) einen Familienvater, dessen bisheriges Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird, ... mehr erfahren
Escape Room 2
Kinostart: 06.01.2021Escape Room 2 wird erzählerisch an die Geschehnisse aus dem ersten Film anknüpfen und viele der offen gebliebenen Fragen aufgreifen.... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Slaughterhouse Rulez
DVD-Start: 19.12.2026Slaughterhouse Rulez spielt an einer britischen Privatschule, die Teile ihres Landes an ein Fracking-Unternehmen verkauft. Die Firma befreit damit auf dem Gelände aber d... mehr erfahren
This Dark Endeavor
DVD-Start: 07.02.2106Erzählt wird die Handlung von Konrad, dem kleinen Bruder von Victor Frankenstein. Als dieser furchtbar erkrankt, wird Victor zur Suche nach einem alten Alchemisten gezwu... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 6 - Jason lebt
DVD-Start: 07.02.2106Als Kind gelang Tommy Jarvis das, wofür viele andere mit dem Leben bezahlt haben: Er tötete Jason Voorhees, den Massenmörder, der die Gäste des Crystal Lake Camps nie... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 7 - Jason im Blutrausch
DVD-Start: 07.02.2106Seitdem der ermordete geisteskranke Jason, in Ketten auf dem Grund des Crystal-Sees liegt, hat das in der Nähe befindliche Sommer-Camp immer ohne besondere Vorkommnisse ... mehr erfahren