Heute



Alien: Covenant – Studio war gegen Rückkehr von Shaw, das hatte Scott für sie vorgesehen

Auch Ridley Scott musste schon die Erfahrung machen, dass in Hollywood stets die Studiobosse das letzte Wort haben. Eigentlich sah er für Alien: Covenant nämlich die Rückkehr der einzigen Prometheus-Überlebenden Elizabeth Shaw vor. Doch Fox lehnte den Vorschlag kategorisch ab. Jetzt plauderte Special Effects-Künstler Carlos Huantes in einem aktuellen Interview ganz offen darüber, wie der Nachfolger von Prometheus ursprünglich aussehen sollte: „In der ersten Drehbuchfassung mit dem Titel Paradise/Prometheus 2 ist Shaw noch am Leben und versteckt sich vor David in den Katakomben unterhalb der Engineers-Stadt. Während der Reise dorthin will sie zunächst nichts mit ihm zu tun haben, sperrt ihn weg. Doch schließlich sprechen beide doch wieder mit

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Prometheus



Alien: Covenant 2 – War es das? Regisseur Ridley Scott dreht lieber Comicverfilmung

Bis gestern war ungewiss, welches Projekt Ridley Scott als nächstes in Angriff nehmen würde. Ursprünglich hätte der Alien-Schöpfer zu diesem Zeitpunkt nämlich schon den nächsten Teil seiner Kultreihe auf Film bannen sollen. Jetzt wurde allerdings bekannt, dass Scott für 20th Century Fox stattdessen die Comicverfilmung Queen & Country umsetzen wird. Doch was bedeutet das für Alien und die geplanten Prequel-Fortsetzungen, die Scott ursprünglich noch machen wollte? Vor Alien: Covenant gab Scott an, noch mindestens zwei oder drei eigenständige Prequels drehen zu wollen, bevor überhaupt an einen Aufschluss zum Original mit Sigourney Weaver zu denken ist. Bedenkt man aber, dass die Realisierung einer Comicverfilmung wie Queen & Country

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Prometheus



Bright – Finaler Trailer lässt Will Smith gegen einen übermächtigen Feind kämpfen

In genau zehn Tagen prallen auf Netflix zwei Welten aufeinander: Im Fantasy-Thriller Bright leben Fantasiewesen wie Orks und Elfen unter den Menschen, jedoch nicht immer friedlich und eher als Gesellschaft zweiter Klasse. Dass hier Ärger vorprogrammiert ist, versteht sich von selbst. Im dritten und gleichzeitig letzten Trailer vor der Premiere am 22. Dezember ist es nun an Will Smith und seinem orkischen Partner Joel Edgerton (The Gift), wieder für Recht und Ordnung zu sorgen. Mit Produktionskosten von 90 Millionen Dollar gehört Bright zu den teuersten Filmprojekten von Netflix, prominent umgesetzt von Suicide Squad-Regisseur David Ayer und Autor Max Landis (Chronicle – Wozu bist du fähig, Victor Frankenstein). Beide zeigen uns eine Realität der Gegenwart, in der Menschen und die Fabelwesen bereits seit Anbeginn der Zeit Seite an Seite leben

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Alien: Covenant – Ridley Scott will Sequel: Weniger Aliens, mehr künstliche Intelligenzen

Kürzlich hat Ridley Scott seinen 80. Geburtstag gefeiert. Ans Aufhören denkt der vielbeschäftigte Filmemacher aber noch lange nicht. Gerade befindet er sich mitten in den Nachdrehs zu seinem im Frühjahr erscheinenden Thriller Alles Geld der Welt und anschließend will er irgendwann wieder seine Aliens auf die Kinoleinwände befördern. Obwohl Alien: Covenant am Box Office deutlich hinter seinen Möglichkeiten zurückblieb, hält der Filmemacher an seinem Plan für die Reihe fest: „Wir werden definitiv einen weiteren Film machen. Aber wir müssen von den Aliens weg. Viele Leute sagten mir ständig, dass ich wieder mehr auf klassische Aliens, Facehugger und aufgebrochene Brustkörbe setzen soll. Deswegen finden sich all diese Dinge in Covenant  und es hat in diesem Fall wunderbar funktioniert. Doch jetzt müssen wir uns einfach in eine andere und

6 Kommentare
Kategorie(n): Alien, News



Bright – Gemeinsam gegen das Böse: Will Smith und Joel Edgerton auf dem Poster

In Bright, dem letzten Großprojekt, mit dem Netflix am 22. Dezember das Jahr aufklingen lassen möchte, begegnen sich Menschen, Elfen und Orks auf Augenhöhe. Das ungewohnte Fantasy-Setting und die Ko-Existenz der drei Rassen bringt aber auch allerhand Schwierigkeiten mit sich, denen Will Smith und sein orkischer Partner Joel Edgerton (The Gift) auf dem finalen Poster den Kampf ansagen. Das Netflix-Projekt von Suicide Squad-Regisseur David Ayer und Autor Max Landis (Chronicle – Wozu bist du fähig, Victor Frankenstein) zeigt uns eine Realität der Gegenwart, in der Menschen und die Fabelwesen bereits seit Anbeginn der Zeit Seite an Seite leben. Der Science Fiction-Actioner handelt von zwei Polizisten sehr unterschiedlicher Herkunft: Ward (Will Smith) und Jakoby (Joel Edgerton) machen bei einer Routinepatrouille eines nachts eine

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Bright – Neuer Trailer: Orks und Menschen kämpfen gegen das Böse

Netflix‘ neues Großprojekt Bright ist kein herkömmlicher Crime-Thriller. Ausgangspunkt für den Film von David Ayer (Suicide Squad) ist eine Welt, in der Menschen, Orks und Elfen nebeneinander ko-existieren, allerdings nicht immer friedlich. Deshalb ist es nun an Will Smith und Joel Edgerton (The Gift), der als Orks auftritt, für Recht und Ordnung zu sorgen. Unverhofft stoßen sie dabei auf eine übernatürliche Waffe, die die Verbrechensbekämpfung in Los Angeles für immer verändern könnte. Der brandneue Trailer mischt Elemente aus Comedy, Fantasy und Horror und lässt Noomi Rapace (Alien: Covenant, Prometheus) jetzt sogar ein Blutbad nehmen. Wohin das alles führt und oben das Duo den Fall erfolgreich abschließen kann, offenbar sich dann am 22. Dezember, wenn Bright im Programm von Netflix Premiere feiert. Weitere Rollen im Netflix-Original übernehmen

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Bright – Der Fantasy-Thriller mit Will Smith erhält Featurette mit neuen Ausschnitten

Eine Welt, die zwar im Hier und Jetzt angesiedelt ist, aber von Menschen, Orks, Elfen und anderen Fabelwesen bewohnt wird? Bright macht es möglich! Das Netflix-Projekt von Suicide Squad-Regisseur David Ayer und Autor Max Landis (Chronicle – Wozu bist du fähig, Victor Frankenstein) zeigt uns eine Realität der Gegenwart, in der Menschen und die Fabelwesen bereits seit Anbeginn der Zeit Seite an Seite leben. Der Sci/Fi-Actioner handelt von zwei Polizisten sehr unterschiedlicher Herkunft: Ward (Will Smith) und Jakoby (Joel Edgerton) machen bei einer Routinepatrouille eines nachts eine düstere Entdeckung, die die Zukunft und die Welt, die sie kennen, für immer verändern wird. Auf ihre verhängnisvolle Streifen begleiten wir das prominente Duo heute in einer neuen Featurette im Anhang dieser Meldung. Weitere Rollen im Netflix-Original, das diesen

0 Kommentare
Kategorie(n): Bright, News



What Happened to Monday? – Neuer Starttermin, deutscher Trailer und Poster

Wer in Prometheus gar nicht genug von Skandinavien-Export Noomi Rapace bekommen konnte, darf sich freuen: In What Happened to Monday? (international auch als Seven Sisters bekannt) ist sie gleich siebenfach vertreten. Ausgedacht hat sich das Tommy Wirkola, der nach Hänsel und Gretel: Hexenjäger, Dead Snow sowie dessen Fortsetzung Dead Snow – Red vs. Dead endlich wieder ein Studio von sich begeistern konnte. An den Start geht der ungewöhnliche Science-Fiction-Thriller sogar schon im September. Nachdem sich Splendid Film schon letztes Jahr die Rechte an dem Film sichern konnte, plant man nun, ihn am 12. Oktober auf die große Leinwand zu bringen. Angesiedelt ist What Happend to Monday? in einer überbevölkerten Welt, in der jede Familie nur noch ein Kind haben darf. Sieben Zwillingsschwestern, die nach den Wochen

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Alien: Covenant – Planungen für den nächsten Film laufen, Ridley Scott bestätigt Engineer-Fokus

Prometheus-Autor Damon Lindelof könnte recht damit haben, dass Alien: Covenant lediglich ein kleiner Zwischenstopp auf der langen Reise zur eigentlichen Heimat der Engineers war. Sollte Alien: Awakening, die Fortsetzung zu Ridley Scotts Alien: Covenant, nämlich tatsächlich gedreht werden, steht uns ein Wiedersehen mit unseren Schöpfern bevor. „Wir schreiben gerade daran,“ lässt Scott in einem neuen Interview wissen. „Es wird drei oder vier verschiedene Figuren geben, die den Fall untersuchen, darunter auch einen der Engineers, die ihren Planeten zerstört vorfinden. Diese Schiffe treffen in regelmäßigen Intervalen ein, daher macht das Sinn. Ich sehe sie als Gärtner des Universums.“ Scott weiter: „Es ist ziemlich offensichtlich, wohin wir als nächstes gehen. Wir treffen diesmal tatsächlich auf dem Planeten ein. Damit geht… Nein, ich werde Euch

5 Kommentare
Kategorie(n): News



What Happened to Monday? – Noomi Rapace x 7 im Trailer zum Scifi-Thriller von Tommy Wirkola

In der gefeierten TV-Serie Orphan Black geht Hauptdarstellerin Tatiana Maslany an die Grenzen ihrer Kunst, da sie diverse Klone spielen und mit jeweils eigenen Charakteristiken ausstatten muss. Eine ähnlich anspruchsvolle Aufgabe übernahm die Schwedin Noomi Rapace (Alien: CovenantRupture, Babycall) im neuen Science-Fiction-Thriller von Tommy Wirkola (Hänsel und Gretel: Hexenjäger, Dead Snow), der mit Willem Dafoe (Odd Thomas, Antichrist) und Glenn Close (The Girl with All the Gifts, Guardians of the Galaxy) in weiteren Rollen prominent besetzt ist. Im Anhang dieser Meldung lässt sich der Trailer zu What Happened to Monday? (auch unter dem Titel Seven Sisters geführt) begutachten, in dem Rapace gleich sieben verschiedene Figuren verkörpert.

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Alien: Covenant – Ridley Scott bestätigt 20 Minuten längere Fassung, Absturz an den Kinokassen

Zu viele offene Fragen und eine rasche Abhandlung der bisherigen Geschehnisse. Die Kritik vieler Prometheus– und Alien-Fans war nach der Sichtung des neuesten Serienablegers Covenant eindeutig. Dabei hätte Ridley Scott durchaus noch mehr zu erzählen gehabt, wie jetzt im Nachhinein bekannt wurde. Nach einem kritischen Testscreening entfernte Scott nämlich mehr als 20 Minuten aus dem Film: „Die erste Schnittfassung kommt bei mir fast immer auf eine Lauflänge von zweieinhalb Stunden,“ verriet der Alien-Schöpfer jetzt den Kollegen von Collider. Weshalb es zu den massiven Kürzungen kam? „Der Grund, weshalb ich bei Screenings oftmals den Hut ziehe und andere entscheide lasse, ist, dass man eben nicht alles weiß. Da kommen Fragen auf wie: Ist der Film zu lang? Haben wir das richtige Tempo gewählt? Wenn auf letztere Frage

39 Kommentare
Kategorie(n): News



Alien: Covenant – Elizabeth Shaw ist zurück: Prolog erklärt Handlung nach Prometheus!

Überraschend kommt es zwar nicht, doch jetzt ist es zumindest offiziell: Wochen vor dem Kinostart hat Alien: Covenant von der MPAA, so wie von Ridley Scott schon vor längerer Zeit angekündigt, sein R-Rating erhalten. Erteilt wurde dieses für „blutige Bilder, die Sprache und Nacktheit sowie Gewalt in einem futuristischen Szenario.“ Wer die bisherigen Trailer gesehen hat, dürfte allerdings ohnehin nie daran gezweifelt haben, dass Alien: Covenant mit etwas anderem als einem R-Rating anlaufen würde. Viel überraschender erscheint da schon die Rückkehr von Noomi Rapaces Charakter Dr. Elizabeth Shaw. Nach langem Rätseln meldet sich die leidgeplagte Forscherin in einem eigenen Prolog-Kurzfilm zurück, der eine direkte Verbindung zwischen den Geschehnissen aus Prometheus und Alien: Covenant herstellt. Das Video dauert zwar nur knapp drei Minuten, ist

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Alien: Covenant – Neue TV-Spots: Waterston und Co. in unheimlichen Found Footage-Aufnahmen

Funktioniert Alien: Covenant auch als Found Footage-Projekt? Findet es im Anhang dieser Meldung heraus, wo sich unheimliche Aufnahmen aus dem Sci/Fi-Horror finden. Mittendrin: Katherine Waterston und Billy Crudup. Ihren Überlebenswillen zeigen die beiden Schauspieler ab dem 18. Mai, wenn sie unweigerlich mit außerirdischen Lebensformen, den schaurigen Xenomorphs, in Kontakt treten. Fans von Prometheus dürfen sich im Übrigen auf die Rückkehr von Noomi Rapace und Michael Fassbender freuen, die beide wieder mit von der Partie sein werden und es erneut mit dem Bösen aus dem All aufnehmen müssen. Inszeniert wurde Alien: Covenant von Kultregisseur Ridley Scott. Es handelt sich hierbei um seinen mittlerweile dritten Ableger im Franchise. In seinem neuen Film stößt die Besatzung eines Kolonisationsraumschiffes im fernen All

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Top News



Alien – Ridley Scott könnte Sigourney Weaver für seine Alien-Prequels digital verjüngen

Das steigende Alter von Film und Hauptdarstellerin macht es Regisseur Ridley Scott zunehmend schwieriger, an sein Alien-Original von 1979 anzuknüpfen. Dank der modernen Technik gibt es inzwischen aber Mittel und Wege, um auch dieses Problem aus der Welt zu schaffen. Denn wenn man – wie in Rogue One: A Star Wars Story gesehen – eine jugendliche Prinzessin Leia digital auferstehen lassen kann, weshalb dann nicht auch Ripley? Das hat sich auch Scott gefragt und bei seinem Autorenkollegen John Logan (Penny Dreadful) erste Drehbuchentwürfe diesbezüglich geordert, wie er jetzt im Interview mit Empire verriet: „Es gibt bereits eine zehnseitige Inhaltsangabe von John Logan. Wer wissen also sehr genau, wohin die Reise geht.“ Dabei lasse sich auch eine digital verjüngte Rückkehr von Sigourney Weaver nicht ausschließen: „Das

11 Kommentare
Kategorie(n): News



Alien: Covenant – Neues Poster zeigt die Crew im Kopf eines Xenomorphs

Ein halbes Jahrzehnt nach Prometheus will es Regisseur Ridley Scott noch einmal wissen und befördert am 18. Mai die Fortsetzung Alien: Covenant auf hiesige Kinoleinwände. Wieder mit am Start sind Noomi Rapace (Rupture, Sherlock Holmes) und Michael Fassbender (Assassin’s Creed), während Katherine Waterston (Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind) in die Fußstapfen von Sigourney Weaver tritt. Der Sci/Fi-Kracher, der als Prequel zu Alien fungiert, könnte der Startschuss eines großen Plans sein, der aus sechs weiteren Ablegern zusammensetzt. Ob wir diese tatsächlich alle zu sehen kriegen, hängt natürlich vom weltweiten Kino-Einspielergebnis ab. Verglichen mit anderen Genrefilmen gehört dieses Franchise nämlich zu den eher kostspieligeren Vertretern. In Alien: Covenant, zu dem Ihr im Anhang der Meldung ein brand

2 Kommentare
Kategorie(n): Alien, News, Top News



Alien: Covenant – Spoilergefahr: Nimmt Promobild die große Wendung vorweg?

Spoiler sind für Ridley Scott und das Marketingteam von Alien: Covenant wohl ein Fremdwort, dem man keine große Beachtung schenken muss. Via Twitter nahm man jetzt nämlich die potenzielle Wendung vorweg: Ein inzwischen gelöschter Tweet samt angehängtem Promobild zeigte Katherine Watersons Hauptfigur Daniels während einer Röntgenaufnahme. Die eigentliche Überraschung ist aber das Mitbringsel, ein tödlicher Xenomorph-Parasit, in ihrem Inneren. Will uns 20th Century Fox damit auf die falsche Fährte locken oder handelt es sich möglicherweise wirklich um einen Schlüsselmoment aus dem kommenden Prometheus-Nachfolger? Dass der Beitrag inzwischen gelöscht wurde, lässt zumindest darauf schließen, dass die mögliche Offenbarung nicht von allen Beteiligten wohlwollend aufgenommen wurde und schleunigst vertuscht werden

5 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Alien: Covenant – Neo- und Xenomorphs gefällig? TV-Spots gewähren Blick auf die Alienbrut

In wenigen Wochen wird sich zeigen, ob Katherine Waterston als Daniels ebenso austeilen kann wie Sigourney Weaver ihrerzeit. Der aus dem Harry Potter Spin-Off Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind bekannten Schauspielerin gebührt nämlich die große Ehre, im Sci/Fi-Horror Alien: Covenant in die begehrten Fußstapfen der legendären Ripley zu treten. Dass ihr die Neo- und Xenomorphs das Überleben im All aber ganz und gar nicht leicht machen, bestätigen nicht zuletzt die brandneuen TV-Spots im Anhang der Meldung. Diese zeigen noch mehr epische Szenen mit brenzligen Situationen und gewähren zudem einen tödlichen Blick auf die außerirdischen Kreaturen. Ungeklärt bleibt die Präsenz der Alien Queen. Auf dem Plakatmotiv, welches Ihr unterhalb der TV-Spots findet, wollen Fans nämlich bereits Hinweise auf einen möglichen Auf

2 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Alien – Noch vor Covenant: Ridley Scott gibt Namen des nächsten Alien-Films bekannt

Ridley Scott hält nicht viel von Geheimniskrämerei. Interviews mit dem bald 80-jährigen Regisseur triefen daher nicht selten vor wichtigen Neuigkeiten, die andere Filmemacher lieber geheimhalten würden. Ganz zur Freude seiner Fans, denn die müssen selten lange auf spannende neue Einzelheiten warten. So förderte ein Interview mit dem Ticketanbieter Fandango jetzt beispielsweise interessante Details zur Chronologie seiner fortlaufenden Alien-Prequelreihe zutage. Darauf angesprochen, wie es mit der Reihe weitergehe, sagte Scott: „Es wird noch einen weiteren Film geben, bevor wir, rein logistisch und buchstäblich gesehen, im Windschatten des ursprünglichen Alien auftauchen. Die Reihenfolge geht in etwa so: Prometheus, Awakening, Covenant und so weiter. Sollten wir mit dem neuen Film Erfolg haben, gäbe es Platz für vier

11 Kommentare
Kategorie(n): News, Prometheus



Alien: Covenant – Skript zur Fortsetzung ist schon fertig, soll 2018 gedreht werden!

Ganze fünf Jahre hat Ridley Scott zwischen Prometheus und Alien: Covenant verstreichen lassen. Ein Problem, das sich beim bereits fest eingeplanten Nachfolger nicht wiederholen soll und aus dem Scott seine Konsequenzen und Lehren gezogen hat. Denn, Überraschung: Das Drehbuch zum nächsten Teil innerhalb der Prequel-Reihe ist längst fertig und soll im besten Fall schon 2018 in die Dreharbeiten gehen! Scott gegenüber dem Sydney Morning Herald: „Muss man schon von einem gewissen Erfolg ausgehen und dann einfach bereit [für die Fortsetzung] sein. Diesmal soll es zu keiner zweijährigen Pause dazwischen kommen. Deshalb werde ich mich im nächsten Jahr wieder auf den Regiestuhl begeben.“ Und es wird bei weitem nicht der letzte Alien-Film für Scott gewesen sein, im Gegenteil. „Sofern gewünscht, könnte ich sechs weitere Filme raushauen

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Alien: Covenant – Keine besonders schlaue Idee? James Cameron hält neue Ableger für überflüssig

Viele Fans konnten ihr Glück kaum fassen, als es vor wenigen Jahren hieß, dass ausgerechnet Ridley Scott, Schöpfer von Alien, nach über drei Jahrzehnten wieder einen Ableger drehen würde. 2013 kam der schließlich auch in Form eines Prequels. Inzwischen steht mit Alien: Covenant sogar schon der nächste Teil kurz vor der Veröffentlichung. Während viele Liebhaber schon die Tage bis zum Kinostart im Mai 2017 zählen, beäugt James Cameron, Regisseur von Aliens, das Fortsetzen dieser Reihe eher skeptisch: „Ridley Scott hat mit dem ersten Film eine ganze Generation von Filmemachern inspiriert. Viele Produktionen haben stilistisch vom Klassiker profitiert – auch meine Fortsetzung, die ein würdiger Nachfolger war. Ich selbst war damals ein Fanboy, der den Erstling ehren wollte. Aber für alles, was danach kam, übernehme ich keinerlei Verant




Alien: Covenant 2 – Sequel zum Sci/Fi-Horror noch in diesem Jahr? Zumindest als Comic

Alien: Covenant wird fortgesetzt. Wem jetzt allerdings schon die Haare zu Berge stehen, weil er um Alien 5 mit Sigourney Weaver als Ripley fürchtet, darf wieder aufatmen (wir erinnern uns: Damit Alien: Covenant gedreht werden konnte, musste die Produktion von Alien 5 verschoben werden). In diesem Fall handelt es sich nämlich nicht etwa um ein filmisches Sequel, sondern die Comic-Fortsetzung der Geschehnisse. Das Projekt hört auf den Titel Alien: Covenant 2 – The Official Sequel To The Blockbuster Film!, ist auf satte 304 Seiten ausgelegt und soll in den USA am 26. September 2017 über Titan Books ausgewertet werden. Somit erfahren wir bereits vier Monate nach dem Kinostart, wie es weitergeht. Das Comic soll im Übrigen immer noch vor dem Originalfilm Alien spielen. Worum es darin konkret geht, bleibt vorerst noch ein Geheimnis. Das Sci

4 Kommentare
Kategorie(n): News, Prometheus



Alien: Covenant – Feuer frei: Katherine Waterston rüstet sich auf Szenenbild für den Kampf aus

Mit dem Fantasy-Abenteuer Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind gelang Katherine Waterston 2016 der globale Durchbruch. Das Harry Potter Spin-Off von David Yates brachte es weltweit auf über 800 Millionen Dollar. Doch auch das neue Jahr verspricht für die Schauspielerin ein kommerziell gesehen erfolgreiches zu werden. Mit Alien: Covenant erwartet uns Mitte des Jahres nämlich schon das nächste Mammutprojekt der 35-jährigen Londonerin. Dass sie sich für die Rolle der Daniels ganz schön ins Zeug gelegt hat und dem unausweichlichen Krieg mit den tödlichen Außerirdischen entgegenfiebert, belegt das neue Szenenbild im Anhang. Darauf lässt sich Daniels mit einer Schusswaffe bewundern. Ob sie damit der nahenden und drohenden Gefahr gewachsen ist, erfahren wir in wenigen Monaten, wenn Alien: Covenant hierzulande in den

11 Kommentare
Kategorie(n): News, Prometheus



Alien: Covenant – Wird die Brücke zum Original geschlagen? Neues Setbild deutet Verknüpfung an

Ridley Scott feiert seinen mittlerweile 79. Geburtstag, aber an den Ruhestand ist beim legendäre Filmemacher und Schöpfer von Klassikern wie Blade Runner oder Gladiator noch lange nicht zu denken. Zurzeit steckt er mitten in der Post-Produktion von Alien: Covenant, der Fortsetzung zu Prometheus und dem Prequel zu Alien, den der Regisseur vor fast 40 Jahren drehte. Die Frage, die sich immer noch stellt, ist, inwiefern die Brücke zu jenen Geschehnissen geschlagen wird, die sich in Alien ereigneten. Man erinnere sich an den Fund eines übergroßen, außerirdischen Objekts. Ein brandneues Szenenbild, welches sich natürlich wie gewohnt im Anhang begutachten lässt, weist darauf hin, dass zumindest ein Teil von Alien: Covenant kurz oder während Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt spielen könnte. Ob es tatsächlich so ist

0 Kommentare
Kategorie(n): Alien, News



Independence Day 2: Wiederkehr – Deutscher Clip bringt Brent Spiner zurück

Überrascht musste man zur Trailer-Premiere von Independence Day 2: Wiederkehr feststellen, dass Dr. Brakish Okun, gespielt von Brent Spiner, die Geschehnisse aus dem ersten Film überlebt hat. Zwanzig Jahre später, das beweist der erste deutsche Filmclip im Anhang dieser Meldung, ist der Wissenschaftler nämlich immer noch in der unterirdischen Alien-Forschungsstation tätig, um die Erde für einen möglichen Gegenschlag der feindlichen Invasoren zu rüsten. Und der steht uns am 14. Juli nun tatsächlich bevor, wenn das Sequel von Roland Emmerich auch hierzulande in den Kinosälen anläuft. Mit dabei sind diesmal Bill Pullman, Vivica A. Fox, Brent Spiner, Maika Monroe, Charlotte Gainsbourg, Jessie Usher und Sela Ward. Im Endzeit-Sequel haben sich die Nationen der Erde zusammen getan und ihre Alien-Technologie verbessert, um einer drohenden

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Independence Day 2: Wiederkehr – Gefährlicher und größer als im Original: Neuer TV-Spot

Kommende Woche müssen sich deutsche Kinogänger auf die Rückkehr der Alien-Invasoren aus Independence Day gefasst machen. Der jetzt veröffentlichte TV-Spot zum Kinostart gibt uns bereits eine gute Vorstellung davon, welche Feinde diesmal auf eine gehörige Abreibung warten. Mit dabei ist nämlich auch ein Alien im Hochhaus-Format, das kurzen Prozess mit einfachen Bodentruppen macht. Zu diesen müssen sich Jeff Goldblum und Liam Hemsworth glücklicherweise nicht zählen. Im Endzeit-Sequel mit Bill Pullman, Judd Hirsch, Vivica A. Fox, Brent Spiner, Charlotte Gainsbourg, Jessie Usher, Maika Monroe und Sela Ward haben sich die Nationen der Erde zusammen getan und ihre Alien-Technologie verbessert, um einer drohenden Rückkehr der außerirdischen Invasoren ein gewaltiges und überaus tödliches Verteidigungsprogramm für ihren Planeten

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Box Office – Independence Day 2 und The Shallows buhlen um das Genre-Publikum

Gefräßige Killer-Haie oder übermächtige Alien-Invasoren? Amerikanische Kinogänger wurden am vergangenen Wochenende vor die Qual der Wahl gestellt. Gegen Independence Day hatte der vergleichsweise unaufregende Hai-Thriller The Shallows von Jaumet Collet-Serra (House of Wax) allerdings nur geringe Erfolgsaussichten, landete mit 16.5 Millionen US-Dollar aber immerhin auf dem vierten Platz der amerikanischen Kinocharts. Zwei Plätze darüber dockte dann auch Roland Emmerichs gewaltige Sci/Fi-Fortsetzung Independence Day 2: Wiederkehr in den Kinocharts an und bescherte 20th Centrury ansehnliche, wenn auch verbesserungswürdige Einnahmen in Höhe von 41.6 Millionen US-Dollar. Im Vergleich zur Blockbuster-Konkurrenz der vergangenen Monate zog die Alien-Rückkehr aber klar den Kürzeren. Deutlich besser schlug sich Resurgence




Moonfall – Roland Emmerich lässt schon wieder die Welt untergehen: Neues Projekt

Wo Roland Emmerich und sein kreativer Partner Harald Kloser (The Day After Tomorrow, 2012Das Ende der Welt) hinlangen, wächst bald darauf kein Gras mehr. Das beweisen beide ab dem 14. Juni mit Independence Day 2: Wiederkehr. Hier endet die gewaltige Zerstörungsorgie aber noch nicht. Bei Universal Pictures hat der Endzeit-Experte inzwischen für den apokalyptischen Thriller Moonfall unterschrieben, in dem der Erde die Zerstörung droht – durch einen aus der Umlaufbahn geratenen Mond auf Kollisionskurs. Der Film soll eine Mischung aus 2012 und Unheimliche Begegnung der dritten Art werden, hat jedoch nichts mit dem in Entwicklung befindlichen Sci/Fi-Thriller Moonfall von David Weil zu tun. Erzählt wird hier eine an Fargo angelehnte Murder Mystery auf dem Erdtrabanten. Emmerich wirft dagegen eine Gruppe eigenwilliger Charak

4 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Independence Day 2: Wiederkehr – Neue TV-Spots stellen die Erde unter Beschuss

Ob zwanzig Jahre der Aufrüstung genug sind, um sich der wiedererstarkten Alien-Macht zu stellen? Fest steht anhand zweier TV-Spots nur, dass neue Gesichter wie Joey King, Charlotte Gainsbourg, Liam Hemsworth (Hunger Games), sowie Independence Day-Veteranen wie Jeff Goldblum, Vivica A. Fox oder Brent Spiner ihr Bestes tun werden, um den feindlichen Invasoren ihren Aufenthalt so unangenehm wie möglich zu gestalten. Finale Antworten lassen sich ab dem 14. Juli dann auch in deutschen Kinos finden. Im Endzeit-Sequel haben sich die Nationen der Erde zusammen getan und ihre Alien-Technologie verbessert, um einer drohenden Rückkehr der feindlichen außerirdischen Invasoren ein gewaltiges Verteidigungsprogramm für ihren Planeten entgegen setzen zu können. Aber nichts kann uns auf die fortschrittliche und nie zuvor dagewesene Macht




Independence Day 2: Wiederkehr – Folgenschwere Zerstörungsorgie im neuen Filmclip

Diesmal kommt die Erde nicht so glimpflich davon: Ein jetzt veröffentlichter Clip zu Independence Day:  Wiederkehr gibt uns einen guten Eindruck vom gesamten Ausmaß der bevorstehenden Zerstörung und lässt in London keinen Stein auf dem anderen. Jeff Goldblum und Liam Hemsworth können währenddessen nur machtlos dabei zusehen. Im Endzeit-Sequel mit Bill Pullman, Judd Hirsch, Vivica A. Fox, Brent Spiner, Charlotte Gainsbourg, Jessie Usher, Maika Monroe und Sela Ward haben sich die Nationen der Erde zusammen getan und ihre Alien-Technologie verbessert, um einer drohenden Rückkehr der außerirdischen Invasoren ein gewaltiges und überaus tödliches Verteidigungsprogramm für ihren Planeten entgegen setzen zu können. Aber nichts kann die Menschheit auf die fortschrittliche und nie zuvor dagewesene Macht der Aliens

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Independence Day 2: Wiederkehr – Das Ende rückt näher: TV-Spot zeigt Rückkehr der Aliens

Zwanzig Jahre nach der ersten Begegnung ist die Menschheit endlich bereit, sich ein für alle Mal gegen die Alien-Invasoren aufzulehnen. Die Gegenseite hat dabei natürlich auch noch ein Wörtchen mitzureden und zeigt im ersten TV-Spot zum deutschen Kinostart ihr zornerfülltes Antlitz. Dem stellt sich diesmal aber nicht mehr Will Smith, sondern neue Gesichter wie Charlotte Gainsbourg, Liam Hemsworth (Hunger Games), Jessie Usher, Joey King (Conjuring), Vivica A. Fox oder Brent Spiner. Zwei Jahrzehnte nach Independence Day entführt uns das nächste epische Kapitel in eine globale Katastrophe von unvorstellbarem Ausmaß. Mit Hilfe der Alien-Technologie haben die Nationen der Welt ein gigantisches Abwehrprogramm entwickelt, um die Erde zu schützen. Aber nichts kann uns vor der hochentwickelten und nie dagewesenen Stärke der Aliens bewahren. Ledig




Independence Day 2: Wiederkehr – Neues Poster rüstet zur alles entscheidenden Schlacht

Propaganda spielt bei Independence Day 2: Wiederkehr eine große Rolle. Schließlich muss die Armee, die man einer möglichen Rückkehr der Aliens entgegenstellen will, auch irgendwo herkommen. Das neueste Poster-Motiv ruft daher aktiv zur Teilnahme an dem sogenannten ESD (Earth Space Defense), dem auch Liam Hemsworth oder William Fichtner angehören. Ziel der Organisation ist es, die Erde und seine Bewohner vor einem möglichen zweiten Angriff der feindlichen Aliens zu beschützen. Die Bewährungsprobe naht schließlich am 14. Juli, dem Start in deutschen Kinos. Im Endzeit-Sequel mit Jeff Goldblum, Bill Pullman, Vivica A. Fox, Brent Spiner, Jessie Usher und Maika Monroe haben sich die Nationen der Erde zusammen getan und ihre Alien-Technologie verbessert, um einer drohenden Rückkehr der feindlichen außerirdisch




Independence Day 2: Wiederkehr – London und New York unter Beschuss: Neue Poster

Europa und Nordamerika werden dieses Jahr gleichermaßen Opfer unerbittlicher Alien-Attacken, die einige der bekanntesten Wahrzeichen der bekannten Welt fordern. Entsprechend zerstörerisch gibt sich Independence Day 2: Wiederkehr auf gleich zwei neuen Quad-Postermotiven zum weltweiten Kinostart in diesem Sommer. Mit der Fortsetzung setzt Roland Emmerich genau zwanzig Jahre nach dem erfolgreichen Erstling an und zeigt uns eine technisch fortgeschrittene Menschheit, die sich die Alien-Technologie zunutze gemacht hat. Ob das ausreicht, um gegen das erneute Auftauchen der Invasoren bestehen zu können? Anstelle von Ex-Weltenretter Will Smith kämpfen diesmal Charlotte Gainsbourg, Liam Hemsworth (Hunger Games), Jessie Usher oder Joey King (Conjuring, Vivica A. Fox oder Brent Spiner um das Wohl der Menschheit. Im nächsten Kapitel der




Independence Day 2: Wiederkehr – Das Ende der Welt auf neuen Postern

Wenn die Welt vor dem nahenden Untergang steht, müssen natürlich auch einige der bekanntesten Wahrzeichen dran glauben und den außerirdischen Invasoren Platz machen. So geschehen auf gleich vier neuen Promo-Postern zu Independence Day 2: Wiederkehr. Um welche menschlichen Bauwerke es sich dabei handelt, verrät ein Blick in die gesamte Meldung. Noch dürfen Bill Pullman oder Jeff Goldblum etwas verschnaufen, ehe sich sich am 14. Juli abermals gegen die feindlichen Aliens stellen. Unterstützt werden sie bei ihrem Kampf diesmal von neuen Gesichtern wie Liam Hemsworth (Hunger Games), Charlotte Gainsbourg, Jessie Usher (When the Game Stands Tall) oder Joey King (Conjuring – Heimsuchung), aber auch Independence Day-Veteranen wie Vivica A. Fox (Independence Day) oder Brent Spiner (Star Trek). Im nächsten Kapitel der




Independence Day 2: Wiederkehr – Sie sind zurück: Fünf Minuten langer Extended Trailer

Genau zwei Jahrzehnte liegt die zerstörerische Alien-Invasion aus Independence Day nun schon zurück. 20 Jahre, in denen man von der hochmodernen Alien-Technologie profitieren und diese bis ins Detail erforschen konnte. Doch wird das ausreichen, um dem erneuten Angriff der feindlichen Invasoren standzuhalten? Am 14. Juli ist die Zeit gekommen, genau das herauszufinden! Dass sich die lange Wartezeit gelohnt haben könnte, beweist der fünf Minuten lange Extended Trailer, in dem sich viele neue Szenen ausfindig machen lassen. Anstelle von Will Smith, der nicht zurückkehren wollte, stellen sich diesmal  Vivica A. Fox (Independence Day), Liam Hemsworth (Hunger Games), Charlotte Gainsbourg, Jeff Goldblum, Bill Pullman, Jessie Usher (When the Game Stands Tall), Joey King (Conjuring) und auch Brent Spiner (Star Trek) gegen die außerirdischen




Independence Day: Wiederkehr – Schließt Euch der Verteidigung an: Neue Featurette

Virales Marketing wird bei Independence Day: Wiederkehr großgeschrieben. Mit dem neuesten Clip wirbt 20th Century Fox nun Mitglieder für das sogenannte ESD (Earth Space Defense), dem auch Liam Hemsworth oder William Fichtner angehören. Ziel der Organisation ist es, die Erde und seine Bewohner vor einem möglichen zweiten Angriff der feindlichen Aliens zu beschützen. Dass der tatsächlich nicht lange auf sich warten lässt, dürfte Kennern des Originals natürlich längst klar sein. Für alle anderen warten im Anhang dieser Meldung rund zwei Minuten patriotische Propaganda auf ihre baldige Sichtung. Im Endzeit-Sequel mit Jeff Goldblum, Bill Pullman, Vivica A. Fox, Brent Spiner, Jessie Usher und Maika Monroe haben sich die Nationen der Erde zusammen getan und ihre Alien-Technologie verbessert, um einer drohenden Rückkehr der feindlichen außerir




Independence Day 2: Wiederkehr – Video beleuchtet die Zeit nach dem ersten Film

Was geschah während der zwanzig Jahre, die seit dem ersten Teil von Independence Day ins Land gezogen sind? Ein über vier Minuten langer viraler Clip zum Blockbuster-Sequel versucht genau darauf eine Antwort zu liefern und beleuchtet die tragischen Ereignisse und Fortschritte nach dem fatalen Angriff durch der feindlichen Aliens. Fans des Originals sollten daher unbedingt einen Blick riskieren und sich das mit vielen neuen Szenen gespickte Video ansehen. Im Endzeit-Sequel mit Liam Hemsworth, Jeff Goldblum, Bill Pullman, Judd Hirsch, Vivica A. Fox, Brent Spiner, Jessie Usher, Maika Monroe und Sela Ward haben sich die Nationen der Erde zusammen getan und ihre Alien-Technologie verbessert, um einer drohenden Rückkehr der feindlichen außerirdischen Invasoren ein gewaltiges Verteidigungsprogramm für ihren Planeten entgegen setzen zu




Aliens: Die Rückkehr – Aus die Maus: Schuhe von Reebok innerhalb kürzester Zeit vergriffen

Bei Reebok wird man nicht schlecht gestaunt haben, als der hauseigene Onlineshop plötzlich unter der Last zahlloser Alien-Fans in die Knie ging. Passend zum 30-jährigen Jubiläum von Aliens: Die Rückkehr brachte der Schuhhersteller nämlich jene Treter auf den Markt, die schon Sigourney Weaver im Kampf gegen die Außerirdschen trug. Selbstverständlich wurden die Schuhe nur in einer streng limitierten Auflage angeboten und noch dazu für einen stolzen Preis von 175 Dollar. Fans haben sich davon aber nicht abschrecken lassen und fleißig zugeschlagen. Der Ansturm war sogar so groß, dass die Webseite kurzzeitig völlig überlastet und das letzte Paar bereits 38 Minuten nach Aufschaltung vergriffen war. Alle anderen gingen leer aus, was für die Glücklichen bedeutet, ein kleines Schmuckstück ergattert zu haben – ob nun für die Füße oder die Sammler




Independence Day: Wiederkehr – Zerstörungsorgie im offiziellen Trailer zur Fortsetzung

Egal ob das Weiße Haus oder Sehenswürdigkeiten wie die Freiheitsstatue – Roland Emmerich (The Day After Tomorrow) hat in seinen Filmen schon so gut wie alles in seine Einzelteile zerlegt. Aber Roland Emmerich wäre nicht Roland Emmerich, wenn er sich nicht immer wieder neue Wege einfallen lassen würde, wie man Großstädte dem Sehvergnügen zuliebe zerstören könnte. Und so lässt er in Independence Day:  Wiederkehr (Resurgence) ganze Wolkenkratzer vom Boden empor steigen, um sie anschließend wieder fallen zu lassen. Wie das aussieht, fragt Ihr Euch? Ein Blick ins Innere der Meldung, wo der brandneue Trailer zum Sci/Fi-Spektakel begutachtet werden kann, verrät es. In der Fortsetzung, die immerhin 20 Jahre auf sich warten ließ und einmal mehr mit Jeff Goldblum in einer Hauptrolle aufwartet, wird die Erde zwei Jahrzehnte nach der




Independence Day 2: Wiederkehr – TV-Spot liefert ersten Blick auf die Aliens

Die Aliens sind zurück und lassen sich von nichts davon abhalten, der Erde und ihren Bewohnern den Rest zu geben. Dafür, dass die Menschheit nicht vollkommen rat- und schutzlos ausgeliefert ist, sorgen bekannte Namen wie Brent Spiner oder Jeff Goldblum, die es genau zwanzig Jahre nach dem Blockbuster-Original von Roland Emmerich noch einmal mit den intelligenten Tentakelwesen aufnehmen. Leicht wird das allerdings nicht. Im offiziellen TV-Spot mit brandneuen Filmszenen stellt sich beiden und dem restlichen Cast um Liam Hemsworth, Bill Pullman, Judd Hirsch, Vivica A. Fox, Brent Spiner, Charlotte Gainsbourg, Jessie Usher, Maika Monroe und Sela Ward eine ganze Armada gefährlicher Widersacher entgegen. In Independence Day 2: Wiederkehr haben sich die Nationen der Erde zusammen getan und ihre Alien-Technologie verbessert, um einer Rück




Alien – Fox und Reebok bringen Ripleys Schuhe auf den Markt, feiern den Alien-Day

Nach Zurück in die Zukunft bekommt in diesem Jahr nun auch das Alien-Franchise eine eigene Ehrenveranstaltung spendiert. Geehrt wird an dieser Stelle aber nicht etwa Ridley Scott’s Alien, der immerhin schon 37 Jahre zurückliegt und somit ein schlechtes Jubiläum abgeben würde, sondern das 30-jährige Bestehen von James Camerons Aliens – Die Rückkehr. Und wie ließe sich das besser feiern, als mit einer Schuh-Replik der kultigen Aliens-Treter von Sigourney Weavers Ellen Ripley? Reebok lässt uns am 26. April 2016 also buchstäblich in die Fußstapfen der Alien-Ikone treten, wenn die Schuhe in ausgewählten Reebok-Stores und auf der offiziellen Webseite des Schuh-Giganten zugänglich gemacht werden. Amerikanische Alien-Fans dürfen sich am 26. April zusätzlich über Wiederaufführungen und Double Features von Alien und Aliens,

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Life – Jake Gyllenhaal, Ryan Reynolds und Rebecca Ferguson entdecken Leben auf dem Mars

Staraufgebot im neuen Sci/Fi-Thriller von Filmemacher Daniel Espinosa (Safe House). Neben Ryan Reynolds, den man in der Comicverfilmung Deadpool gerade als Antihelden auf der großen Kinoleinwand begutachten kann, und Rebecca Ferguson aus Mission: Impossible – Rogue Nation konnte man mit Jake Gyllenhaal aus dem Boxer-Drama Southpaw bereits den dritten Hollywoodstar unter Vertrag nehmen. In Life schlüpfen die drei Mimen in die Haut von Wissenschaftlern, die auf dem Mars eine unglaubliche Entdeckung machen. Eine Probe liefert ihnen nämlich den ultimativen Beweis dafür, dass es auf dem roten Planeten tatsächlich Leben gibt. Doch unglücklicherweise bekommen sie schon sehr bald zu spüren, dass das unbekannte Etwas sehr viel intelligenter agiert als es ihnen lieb ist. Das Drehbuch zu Life steuert das Schreiberling-Duo Paul

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Independence Day: Wiederkehr – Neues Poster zeigt Europa im Visier der Aliens

In der Vergangenheit schien es oft so, als würden sich Alien-Invasoren einzig und allein für den amerikanischen Raum interessieren. Das neueste Kinoposter zu Indendence Day: Wiederkehr will an eben dieser Wahrnehmung rütteln und erklärt neben den USA nun auch Europa zu einem der Haupt-Angriffsziele unserer haushoch überlegenen Erzfeinde. Im Endzeit-Sequel Liam Hemsworth, Jeff Goldblum, Bill Pullman, Judd Hirsch, Vivica A. Fox, Brent Spiner, Charlotte Gainsbourg, Jessie Usher, Maika Monroe und Sela Ward haben sich die Nationen der Erde zusammen getan und ihre Alien-Technologie verbessert, um einer drohenden Rückkehr der außerirdischen Invasoren ein gewaltiges Verteidigungsprogramm für ihren Planeten entgegen setzen zu können. Aber nichts kann die Menschheit auf die fortschrittliche und nie zuvor dagewesene Macht der Aliens




Independence Day: Wiederkehr – Die Alien-Invasion beginnt auf dem offiziellen Poster

Die Menschheit hat sich offenbar zu früh in Sicherheit gewähnt. Das dicke Ende steht uns diesen Sommer nämlich erst noch bevor, wenn sich in Independence Day 2: Wiederkehr die Rückkehr der erbarmungslosen Alien-Invasoren aus dem Neunziger-Blockbuster angekündigt. Los geht es damit bereits im sogenannten Living One Sheet, das einige neue Szenen aus dem kommenden Endzeit-Sequel mit Liam Hemsworth, Jeff Goldblum, Bill Pullman, Judd Hirsch, Vivica A. Fox, Brent Spiner, Charlotte Gainsbourg, Jessie Usher, Maika Monroe und Sela Ward für uns bereithält. Nicht weniger bedrohlich präsentiert sich die Alien-Übermacht auf dem offiziellen deutschen Teaser-Poster im Anhang dieser Meldung. Im nächsten Kapitel haben sich die Nationen der Erde zusammen getan und ihre Alien-Technologie verbessert, um einer drohenden Rückkehr der Invas




Independence Day: Wiederkehr – Die Welt steht am Abgrund: Super Bowl-Trailer

Der Super Bowl und die Feierlichkeiten zum vierten Juli gehören zum American Way of Life wie Fast Food oder Patriotismus. Und gerade weil beide so gut zusammenpassen, hat Roland Emmerich (2012) das sportliche Mega-Ereignis nun dazu genutzt, um den neuen Trailer zu Independence Day 2 (Independence Day: Wiederkehr) vorzustellen und die Bevölkerung schon vorsorglich auf die baldige Rückkehr der außerirdischen Invasoren einzustimmen. Eröffnet wird die 56-sekündige Vorschau, wie sollte es anders sein, mit der Nationalhymne und einem Aufgebot von Kampfjets. Es dauert jedoch nicht lange, bis die euphorische Stimmung ins Gegenteil umschlägt und Panik unter den Besuchern ausbricht. Im nächsten Kapitel haben sich die Nationen der Erde zusammen getan und ihre Alien-Technologie verbessert, um einer drohenden Rückkehr der Invasoren




Independence Day: Resurgence – Will Smith gefällt nicht, was aus seiner Figur wird

In Independence Day: Resurgence melden sich Jeff Goldblum und Bill Pullman endlich wieder zurück, um es mit einer neuen Armee Außerirdischer aufzunehmen. Nur Will Smith war von dieser Idee nicht begeistert und kehrte der Produktion von Roland Emmerich schon vorab den Rücken zu. Oder musste der Schauspieler etwa unweigerlich auf sein großes Independence Day-Comeback verzichten, weil er anderweitig involviert war? So oder so, dem 47-Jährigen gefällt es ganz und gar nicht, was aus seiner Figur gemacht wurde. Wie längst bekannt sein dürfte, soll Smiths Figur Captain Steven Hiller zwischen den beiden Filmen, genauer gesagt im Jahr 2007, verstorben sein. Seit dem Erstling wird die zurückgelassene Technologie der Aliens von Menschen benutzt und weiterentwickelt. Doch bei einem Testflug eines Hybrid-Fighters kam es unerwartet zu

5 Kommentare
Kategorie(n): News



Independence Day: Resurgence – Die Aliens sind zurück: Erster Trailer zur Fortsetzung!

20 Jahre ist es her, seit die Erde von Alien-Schiffen und einer Welle der Zerstörung heimgesucht wurde. Die feindlichen Invasoren konnten damals erfolgreich in die Flucht geschlagen werden – doch für wie lange? Eine Antwort liefert uns Roland Emmerich im nächsten Jahr zum Jubiläum seines Neunziger-Blockbusters Independence Day. Dann nämlich melden sich die Außerirdischen umso unerbittlicher und zerstörerischer auf deutschen Leinwänden zurück. Im ersten Trailer zur Fortsetzung namens Independence Day: Resurgence treten Liam Hemsworth, Jeff Goldblum, Bill Pullman, Judd Hirsch, Vivica A. Fox, Brent Spiner, Charlotte Gainsbourg, Jessie Usher, Maika Monroe und Sela Ward schon jetzt gegen die zurückgekehrten Feinde von damals an. Nicht mehr mit von der Partie: Will Smith. Emmerich konnte den I Am Legend-Star trotz aller Bemühungen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Alien: Paradise Lost – Prometheus-Sequel klärt die Herkunft und Aufgabe der Aliens

Wenn Alien: Paradise Lost im Jahr 2017 auf die Kinosäle losgelassen wird, will Ridley Scott endlich lüften, wer für die Erschaffung der Xenomorphs verantwortlich zu machen ist. In Prometheus lieferte der Blade Runner-Schöpfer bereits erste Hinweise auf eine baldige Rückkehr der tödlichen Monster, als er einen der Ingenieure zum Wirt umfunktionierte und damit eine direkte Verbindung zur alten Hauptreihe herstellte. Diese gelegte Fährte soll im Sequel nun eine große Rolle spielen. „Die Rolle der Aliens hat in den letzten Filmen immer mehr nachgelassen. Aber eine Frage, die bislang unbeantwortet geblieben ist, lautet doch, weshalb man eine solche Kreatur überhaupt in die Welt setzen sollte, und vor allem, von wem.“ Um noch stärker auf eben diesen Aspekt einzugehen, habe Ridley Scott kürzlich eine nochmalige Überarbeitung der Drehbuchvorlage ange

7 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Independence Day: Wiederkehr – Titel und Kinostart zur Alien-Rückkehr

Die Menschheit hat sich zwanzig Jahre in Sicherheit gewiegt. 2016 ist nun allerdings endgültig Schluss mit heiler Welt und beschaulicher Idylle. Roland Emmerich feiert in Independence Day: Wiederkehr, so der offizielle deutsche Titel, nämlich das erneute Auftauchen seiner außerirdischen Invasoren, die diesmal einer ganz neuen Generation von Alien-Bekämpfer gegenübertreten. Will Smith hat es nämlich abgelehnt, abermals gegen die schleimigen Tentakelwesen in den Krieg zu ziehen. An seiner Stelle setzen sich nun unter anderem Vivica A. Fox (Independence Day), Liam Hemsworth (Hunger Games), Charlotte Gainsbourg (Chocolate), Jeff Goldblum, Bill Pullman, Jessie Usher (When the Game Stands Tall), Joey King (Conjuring) und auch Brent Spiner (Star Trek) für die Rettung der Menschheit ein. Das ist auch bitter nötig, schließlich plant Roland

9 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Alien 5 – Kommt das Sequel mit Sigourney Weaver schon 2017? Ridley Scott gibt Auskunft

Bislang schien es so, als würde Alien: Paradise Lost, das Sequel zu Prometheus und Prequel zu Alien, den Löwenanteil der Aufmerksamkeit einnehmen und den zuvor angekündigten Alien 5, den zahlreiche Fans aufgrund der Rückkehr von Sigourney Weaver schon sehnlichst erwarten, auf das Wartegleis verdrängen. Wie Scott nun allerdings im Rahmen diverser Interviews zu seinem neuen US-Kinohit The Martian verriet, sollen die Dreharbeiten zu Alien 5 unmittelbar nach denen zu Alien: Paradise Lost anrollen: „Wir wollen ihn 2017 herausgeben. Wir haben bislang zwar erst eine Fassung auf Papier gebracht, aber es sieht gut aus“, erklärte Scott. Dies dürfte vor allem deshalb interessant werden, da auch Alien: Paradise Lost 2017 anlaufen soll. Im Idealfall wird das Jahr 2017 also zum ultimativen Alien-Jahr für alle Ripley-Fans. Zuerst gibt es in Alien




Alien: Paradise Lost – Ridley Scott äußert sich zur Fortführung der Geschichte

Die laufende Pressetour zu Der Marsianer bringt immer neue Details zur ehemals Prometheus 2 benannten Fortsetzung namens Alien: Paradise Lost ans Tageslicht. Im Gespräch mit Yahoo ließ Ridley Scott jetzt weitere Details zu Handlung und Hintergrund seines neuesten Regieprojekts fallen. „Hast Du Paradise Lost von Milton jemals gelesen? Das eignet sich auf eigenwillige Weise perfekt als Basis für die Dunkelheit in Prometheus 2. Es gibt diesen gutaussehenden Typen, der zwar abgrundtief böse ist, aber alle Mädchen abkriegt und ständig in Nachclubs abhängt. Auf der anderen Seite steht dieser ebenfalls gutaussehende, aber stinklangweilige Typ, der immer zu Hause bleibt. Wir haben diese Grundlage nun als Basis für Alien: Paradise Lost genutzt. Das ist irgendwie unheimlich, denn der Film setzt genau nach dem Ende des Erstlings

1 Kommentar
Kategorie(n): News




Gestern





The Mortuary - Jeder Tod hat eine Geschichte
Kinostart: 22.10.2020Wer in Raven’s End stirbt, landet auf dem Tisch von Leichenbestatter Montgomery Dark (Clancy Brown). Niemand kennt die Toten und ihre Geheimnisse besser als er. Von d... mehr erfahren
Blumhouse's Der Hexenclub
Kinostart: 29.10.2020Fast 25 Jahre nach dem Original macht sich nun ein ganz neuer Zirkel, besetzt mit Cailee Spaeny, Gideon Adlon, Lovie Simone und Zoey Luna, mit seinen magischen Fähigkeit... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 19.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 26.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Greenland
Kinostart: 24.12.2020In Greenland spielt Gerard Butler an der Seite von Morena Baccarin (Deadpool–Filme) einen Familienvater, dessen bisheriges Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird, ... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Slaughterhouse Rulez
DVD-Start: 19.12.2026Slaughterhouse Rulez spielt an einer britischen Privatschule, die Teile ihres Landes an ein Fracking-Unternehmen verkauft. Die Firma befreit damit auf dem Gelände aber d... mehr erfahren
This Dark Endeavor
DVD-Start: 07.02.2106Erzählt wird die Handlung von Konrad, dem kleinen Bruder von Victor Frankenstein. Als dieser furchtbar erkrankt, wird Victor zur Suche nach einem alten Alchemisten gezwu... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 6 - Jason lebt
DVD-Start: 07.02.2106Als Kind gelang Tommy Jarvis das, wofür viele andere mit dem Leben bezahlt haben: Er tötete Jason Voorhees, den Massenmörder, der die Gäste des Crystal Lake Camps nie... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 7 - Jason im Blutrausch
DVD-Start: 07.02.2106Seitdem der ermordete geisteskranke Jason, in Ketten auf dem Grund des Crystal-Sees liegt, hat das in der Nähe befindliche Sommer-Camp immer ohne besondere Vorkommnisse ... mehr erfahren