Heute



Der Killer – Teaser: David Finchers Thriller schafft es ins Kino!

Seit dem Box Office-Phänomen Gone Girl hat Kult-Regisseur David Fincher (Der seltsame Fall des Benjamin Button, Zodiac – Die Spur des Killers) kein einziges Werk mehr auf die Beine gestellt, das landesweit in die Kinos kam. Das ist inzwischen neun Jahre her.

Das liegt daran, dass sich der Schöpfer von Kult-Thriller Sieben im vergangenen Jahrzehnt auf das Streaming-Zeitalter fokussiert hat – neben der umjubelten Serie Mindhunter gehören zudem auch das Biopic Mank sowie das animierte Format Love, Death & Robots zu seinen Kreationen.

Was all die genannten Projekte gemeinsam haben? Das zu Hause namens Net

9 Kommentare
Kategorie(n): Der Killer, News



Pearl – Ti West ist überzeugt: Mia Goth hätte einen Oscar verdient!

Hätte Pearl einen Oscar verdient? Das ist eine Frage, die im Moment noch die wenigsten deutschen Genreliebhaber werden beantworten können, weil das Regiewerk vom modernen Kult-Regisseur Ti West (The Sacrament, The Innkeepers – Hotel des Schreckens) hierzulande noch nicht erschienen ist – dabei wurde es in den USA schon vor einem halben Jahr ins Kino gebracht.

Obwohl sich das Projekt damals überwiegend positiver Kritiken erfreute, wurde die Produktion aus dem Hause A24 (Siegerfilm Everything Everywhere All at Once, The Whale) im Rahmen der diesjährigen Oscarverleihung komplett über

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Pearl



Die Mumie 4 – Nach The Whale: Brendan Fraser an Teil 4 interessiert!

Wer hat Lust auf Die Mumie 4 mit Brendan Fraser? Der mittlerweile 54-jährige US-Amerikaner war einst sehr gefragt in Hollywood – zu seinen größten Hits zählen bekanntlich Filme wie George – Der aus dem Dschungel kam, Die Reise zum Mittelpunkt der Erde und selbstverständlich die Mummy-Trilogie aus dem Hause Universal Pictures.

Doch nach einigen Flops an den Kinokassen war der Mime – zumindest auf der großen Leinwand – plötzlich weg vom Fenster und stattdessen nur noch in kleineren Produktionen zu sehen – doch nun die Kehrtwende: Fraser könnte für seine schauspielerische Glanzleistung in Da

1 Kommentar
Kategorie(n): Die Mumie 4, News



Bright 2 – Wegen Will Smith-Skandal bei den Oscars eingestellt? Netflix stoppt Produktion

Will Smith (I Am Legend, I, Robot, Independence Day) hat sich nicht gerade einen Gefallen damit getan, im Rahmen der diesjährigen Oscarverleihung einen Moment lang die Kontrolle zu verlieren und Schauspieler Chris Rock (SAW: Spiral, Kindsköpfe, Alle hassen Chris) kräftig eine zu scheuern – und das live vor einem Millionenpublikum!

Grund für sein bedenkliches Verhalten war bekanntlich ein Witz von Rock, der sich über den krankhaften Haarausfall, mit dem Smiths Frau Jada Pinkett Smith (Hawthorne, Scream 2, Ritter der Dämonen) schon seit geraumer Zeit zu kämpfen hat, lustig machte. Weder sie noch ihr Gatte waren erfreut über diesen Gag

0 Kommentare
Kategorie(n): Bright 2, News



Dune – Der beste Film des Jahres? Spektakel für 10 Oscars nominiert!

Am 27. März 2022 ist es mal wieder soweit, die alljährliche Oscarverleihung findet statt – ein Event, das traditionell die besten gegenwärtigen Perlen der nationalen und internationalen Filmindustrie zelebriert. Viele Produktionen, Regisseure, Produzenten, Schauspieler, Kameraleute und andere Filmschaffende dürfen darauf hoffen, für ihre beeindruckende Arbeit und Leistung mit einem begehrten Goldmännchen ausgezeichnet zu werden.

Dass Dune, das epische Sci/Fi-Spektakel von Prisoners– und Blade Runner 2049-Schöpfer Denis Villeneuve, in diesem Jahr mitmischen darf, stellt zwar keine Überraschung dar und war demnach abzusehen, dass

0 Kommentare
Kategorie(n): Dune, News



Nightmare Alley – Box Office-Albtraum: Guillermo del Toro fällt auf die Schnauze!

Wenn im Kino immer nur das gut laufen würde, was auch auf qualitativer Ebene überzeugt, dann sähen die Top 10 der weltweit erfolgreichsten Filme aller Zeiten mit Sicherheit etwas anders aus. Das einzige, das Einspielergebnisse wirklich zum Ausdruck bringen, ist das Interesse, welches die breite Masse einem Film entgegenbringt (oder eben nicht).

Für den Fan zählt am Ende nur das Produkt selbst – vom vielen Geld, das eingespielt wird, habe man ja schließlich nichts. Aber das stimmt nur bedingt. Der Erfolg oder Misserfolg einer Produktion kann sich positiv oder negativ auf zukünftige Werke des jeweiligen Filmemachers auswirken, möglicherweise




Get Out – Jordan Peele-Drehbuch zum besten vom 21. Jahrhundert ernannt

Passend zum Jahresende machte es sich die Writers Guild of America, die gemeinsame Gewerkschaft der Autoren in der Film- und Fernsehindustrie der Vereinigten Staaten, zur Aufgabe, eine Top 101 der angeblich besten Drehbücher vom 21. Jahrhundert zusammenzustellen, diese Liste via Deadline zu veröffentlichen und zu Diskussionen einzuladen, da vermutlich jeder Cineast ein anderes Drehbuch an der Spitze gesehen hätte als jenes, das es tatsächlich bis ganz nach oben schaffte, nämlich das zu Get Out – Rette deine Haut von Oscar-Preisträger Jordan Peele (Wir, Nope):

«Die Mitglieder der Writers Guild of America, sowohl die aus dem westlichen als auch

1 Kommentar
Kategorie(n): Get Out, News



Dracula – Bild: Chloé Zhao teasert ihren Vampirfilm an!

Dass Universals Monsterfilme keine 100 Millionen US Dollar teuren Blockbuster mehr werden müssen, bringt den Vorteil mit sich, dass man auch mal etwas wagen und über die Stränge schlagen kann. Denn genau so ein Projekt entwickelt Filmemacherin Chloé Zhao (Nomadland) jetzt für Universal.

Ihre lose, derzeit noch unbetitelte Dracula-Neuinterpretation soll «ein origineller, futuristischer Sci/Fi-Western» werden und wichtige Themen wie soziale Ausgrenzung aufgreifen, die sich auch in früheren Arbeiten Zhaos wiederfinden. Sie sei schon immer von Vampiren und dem Konzept dahinter fasziniert gewesen, sagt sie. «Darum freue ich mich auf die Arbeit mit dem

1 Kommentar
Kategorie(n): Dracula, News



Das Gift – Wenn nichts so ist, wie es scheint: Trailer zum Netflix-Horror-Drama

Derzeit haut Netflix einen Trailer nach dem anderen raus und scheint kaum ein Subgenre des fantastischen Films unberührt zu lassen.

Mit diversen Eigenproduktionen wie dem Vampirfilm Night Teeth mit Lucy Fry (Vampire Academy: Blutsschwestern) als durstige Blutsaugerin, dem Slasher JEMAND ist in deinem Haus von Produzent und Conjuring-Regisseur James Wan, der von Spuk in Hill House-Schöpfer Mike Flanagan kreierten Serie Midnight Mass oder der dritten Staffel von Greg Berlantis You, wo Penn Badgley (Gossip Girl) und Victoria Pedretti (Spuk in Bly Manor) ihr wahnsinniges Comeback als mordendes Ehepaar

1 Kommentar
Kategorie(n): Das Gift, News



Traileralarm – Guillermo Del Toros Nightmare Alley und Paranormal Activity: Next of Kin

Kaum gewinnt ein Filmemacher einen Academy Award für den besten Film des Jahres, steht am nächsten Morgen auch schon halb Hollywood bei ihm Schlange und bittet ihn um eine ebenso vielversprechende sowie lukrative Zusammenarbeit. Im Fall von Guillermo Del Toro hört diese auf den Namen Nightmare Alley.

Nach seinem mehr als verdienten Sieg an der Oscarverleihung von 2018 wollen jetzt nämlich auch längst etablierte und wählerische Kaliber wie Bradley Cooper (The Hangover, A Star Is Born), Cate Blanchett (Elizabeth, Oceans 8) oder Rooney Mara (A Nightmare on Elm Street, The Social Network) ein Stück vom




Nightmare Alley – Kinostart, Bilder und Plakatmotiv zu Guillermo Del Toros Karneval des Schreckens

Selbst wenn man Guillermo Del Toro heißt und Oscars abräumt, stößt man in Hollywood nicht mit jeder Idee, die man gerne zu einem Film machen möchte, auf Begeisterung.

Jahrelang bemühte sich der mexikanische Filmemacher darum, einen dritten und finalen Ableger seiner Hellboy-Reihe mit Ron Perlman in der Titelrolle finanziert zu bekommen und hoffte dabei auf die Unterstützung von Universal. Aber letzten Endes scheiterten alle Versuche, wodurch schließlich Lions Gate das Ruder übernahm und 2019 eine blutige Neuverfilmung ohne Perlman umsetzte.

Und dann wäre da noch Berge des Wahnsinns (At the Mountains of Madness), eine




Promising Young Woman – Bitterböser Rachefilm kommt diesen Juni ins Kino

In der Nacht vom Sonntag auf den Montag werden in der Union Station und dem Dolby Theatre in Los Angeles die begehrten Academy Awards verliehen, ausgestattet mit vielen hoffnungsvollen Oscar-Kandidaten, die immer noch auf ihren Kinoeinsatz in Deutschland warten.

Dazu gehört natürlich ohne Frage auch Emerald Fennells bitterböser Promising Young Woman, der mit gleich fünf Nominierungen in den wichtigsten Kategorien Bester Film, Beste Hauptdarstellerin (Carey Mulligan), Bestes Originaldrehbuch (Emerald Fennell), Beste Regie (Emerald Fennell) und Bester Schnitt (Frederic Thoraval) ins Rennen geht und von Universal Pictures nun zumin

0 Kommentare
Kategorie(n): News



La Llorona – Auf der Shortlist: Gruselhit darf sich Oscar-Hoffnungen machen

Vieles hat sich in den letzten Jahren bei den Academy Awards zum Positiven entwickelt. Man ist experimentierfreudiger, progressiver und vor allem offener für Neues geworden. Eine Sache aber ist in all der Zeit unverändert geblieben: Wenn das Thema Horror zur Sprache kommt, dann gehen bei der Academy die Scheuklappen hoch! Bis heute zählt William Friedkins Der Exorzist nicht nur zu den unheimlichsten, sondern auch wenigen Genrefilmen, die für diese Qualität von der Academy geehrt und anerkannt wurden. Aber auch in diesem Punkt könnte es 2021 einige Überraschungen geben. Bevor es demnächst mit den offiziellen Nominierungen in die Vollen geht, hat man

0 Kommentare
Kategorie(n): News



La Llorona – Horrorfilm soll das Zeug zum Oscar-Kandidaten haben

Oscar-würdige Genrefilme gab es schon häufiger, doch die große Anerkennung blieb bislang oft aus. Jetzt wagt Guatemala den nächsten Versuch und reicht mit La Llorona einen Film ein, der zuletzt förmlich mit Lob überschüttet wurde. Wer jetzt ein Dé·jà-vu hat: Nein, hierbei geht es nicht um Lloronas Fluch, die Hollywood-Variante der bekannten Legende, produziert von James Wan (The Conjuring – Die Heimsuchung, Insidious), sondern einen eigenständigen Film, der zeitgleich mit Wans Produktion abgedreht wurde. Setzte die vor allem auf handelsübliche Schockeffekte und Jumpscares, ist La Llorona um eine subtilere, glaubwürdigere Erzählung des vor

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Invasion – Amazon sichert Rechte an Horror-Thriller mit Octavia Spencer

Für Ma legte Oscar-Preisträgerin Octavia Spencer (The Shape of Water) eine schauspielerische 180 Grad-Drehung hin. Der Horror-Schocker von Blumhouse (Wir, Insidious, Get Out) zeigte sie unberechenbar, böse und ohne jeden Skrupel. Damit ging für Spencer laut eigener Aussage ein Traum in Erfüllung. Böse und finster wird es nun zwar auch in ihrem neuen Film Invasion, allerdings wechselt Spencer wieder die Seiten und gibt für Amazon eine ehrgeizige Bewährungshelferin. Der Horror-Thriller thematisiert im Kern das Leben zweier Brüder, die gemeinsam mit ihrem Vater vor einer unmenschlichen Bedrohung flüchten. Auf ihrer Reise stellen sie sich immer

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Parasite – Makaberer Oscar-Hit jetzt kostenlos für alle Prime-Nutzer

Das gab es noch nie: Im Frühjahr setzte sich der südkoreanische Genremix Parasite gegen westliche Academy Award-Favoriten wie 1917, The Irishman, Once Upon a Time in Hollywood oder Jojo Rabbit durch. Doch das jüngste Projekt vom heimischen Ausnahmeregisseur Bong Joon-ho (Snowpiercer, Okja, The Host) räumte nicht „nur“ für das beste Drehbuch, die beste Regie oder den besten internationalen Film ein Goldmännchen ab, sondern war der Konkurrenz auch noch in der Königskategorie „Bester Film“ haushoch überlegen. Damit schrieb Parasite (Gisaengchung) Hollywood-Geschichte, denn noch nie zuvor war es einem nicht englischsprachi

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Lighthouse – Verdienen Robert Pattinson und Willem Dafoe einen Oscar?

Finanziell gesehen muss das Indie-Studio A24 noch vergleichsweise kleine Brötchen backen. Hereditary – Das Vermächtnis führt aktuell mit 80 Millionen Dollar die Liste der erfolgreichsten Eigenproduktionen an. Dafür hält man an anderer Stelle locker mit den großen US-Majors mit – bei den alljährlich stattfindenden Academy Awards. 2017 konnte man für das LGBT Drama Moonlight den Oscar in der Königskategorie Bester Film mit nach Hause nehmen. Ob sich dieser Erfolg mit Der Leuchtturm wiederholen lässt? A24 findet, dass zumindest die beiden Hauptdarsteller des Films – Robert Pattinson und Willem Dafoe – einen Award verdient hätten. Deshalb gab das Studio soeben bekannt, den Film tatsächlich bei der Academy eingereicht zu haben. Die

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Wir – Nichts für schwache Nerven: MPAA erteilt die Freigabe, neues Poster

Kann Filmemacher Jordan Peele den immensen Erfolg von Get Out wiederholen? Der skurrile Horror-Thriller brachte Universal Pictures 2017 über 255 Millionen Dollar und Peele im Jahr darauf sogar einen Oscar für das beste Originaldrehbuch ein – und das trotz Genre und R-Rating, welches Studios heutzutage nach Möglichkeit zu vermeiden versuchen. Aber auch Wir, in dem Peele seine Protagonisten auf mörderische Kopien ihrer selbst treffen lässt, zielt wieder ganz klar auf ein erwachsenes Publikum ab. So durfte MPAA den Film bereits unter die Lupe nehmen und gab ihn bei dieser Gelegenheit mit einem R (freigegeben ab 17 oder in Begleitung der Eltern) für „Gewalt, Terror und Sprache“ frei. In Us thematisiert Jordan Peele einen Familienausflug, der voll

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Wir



Suspiria – So intensiv und brutal, dass sich Dakota Johnson in Therapie begeben musste

Obwohl Dakota Johnson ganze drei Fifty Shades of Grey-Filme drehen und somit die eine oder andere Züchtigung über sich ergehen lassen musste, nagte ein ganz anderes Projekt an ihren Nerven – Luca Guadagninos kommendes Remake von Suspiria: „Nach der Drehphase war ich dermaßen hinüber, dass ich mich in Therapie begeben musste. Und das ist nicht gelogen. Wir befanden uns in einem verlassenen Hotel in den Bergen mit etwa 30 Telefonmasten auf dem Dach. Es pulsierte so viel Elektrizität im Gebäude, dass wir uns ständig gegenseitig geschockt haben. Es war verdammt kalt und unfassbar trocken“, so Dakota Johnson, die im Remake des Kultklassikers in die Fußstapfen von Jessica Harper tritt und sie als Susie Bannion ablöst. Die Nach

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Tomb Raider – Alicia Vikander als Lara Croft: Erster Teaser und Poster zur Verfilmung

Am schlechten Ruf von Videospielverfilmungen hat sich auch 2017 nichts geändert. Trotzdem unternehmen auch 2018 wieder Studios den Versuch, Spiele auf die Leinwände zu adaptieren – darunter auch Warner Bros., die im März das actionlastige Abenteuer Tomb Raider in die Kinos bringen. In die Fußstapfen von Angelina Jolie, die 2001 und 2003 als Kampfamazone Lara Croft zu sehen war, tritt niemand Geringeres als Oscarpreisträgerin Alicia Vikander. Doch ob es ihr und dem norwegischen Cold Prey-Regisseur Roar Uthaug gelingt, den modernen Videospielablegern gerecht zu werden? Darüber darf in wenigen Tagen spekuliert werden, wenn der offizielle Trailer Premiere feiert. Doch schon jetzt können wir Euch im Anhang ein paar Sekunden aus der Vorschau zeigen, die als kleiner Appetitanreizer für die baldige Trailerpremiere dienen

4 Kommentare
Kategorie(n): News



Werewolf

An American Werewolf in London – CGI oder handgemacht? Landis über die Effekte im Remake

Die Spezialeffekte aus dem Genreklassiker An American Werewolf in London haben 1981 selbst die Academy der Oscar-Verleihung schwer beeindruckt, weshalb im Folgejahr das Goldmännchen für das beste Makeup überreicht wurde. Insbesondere die Verwandlungsszene ließ damals große Begeisterung aufkommen. Nun, immerhin fast vier Jahrzehnte später, will Schreiberling Max Landis (Chronicle) in die Fußstapfen seines Vaters treten und ein Remake von John Landis‘ Film auf die Beine stellen. Die Frage, die sich stellt, ist, auf welche Art von Effekten der Nachwuchs bei seiner Vision setzt – computeranimiert oder old school und demnach handgemacht? Landis erklärt: „Das CGI würde ich gerne einsetzen, sobald es um die Beinbewegungen geht. Das Gesicht, den Rücken und den Körper will ich jedoch handgemacht hinkriegen. Zugunsten natürlicher

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Shut In – Naomi Watts im Kampf gegen Mutternatur und andere Bedrohungen: Bilder zum Thriller

Jacob Tremblay scheint isolierte Gegenden magisch anzuziehen. Bereits im Oscar prämierten Drama Room musste er mit sehr engem Terrain auskommen und konnte sich ausschließlich auf seine Filmmutter Brie Larson verlassen. Shut In ist nicht nur der Titel seines nächsten Films, es bedeutet auch so viel wie eingesperrt. Dieses Mal steht ihm aber immerhin eine ganze Wohnung zur Verfügung und kein in den Wahnsinn treibendes Kämmerlein. An seiner Seite kämpt niemand Geringeres als Genreveterarin Naomi Watts. Eine Handvoll Szenenbilder entlarvt schon einmal den Ernst ihrer Situation. Shut In wird als intensiver Thriller beschrieben, in dem eine verwitwete Kinderpsychologin (Watts) im Mittelpunkt steht, die weit abgeschieden in England lebt. Als eines Tages ein gefährlicher Wintersturm aufzieht, muss sie alles daran setzen, einen klein

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Shut In




Gestern