Heute



Antlers – Freigabe-Urteil der MPAA fällt blutig aus, monströses Poster

Die selbst auferlegte Pause von Guillermo del Toro (Shape of Water – Das Flüstern des Wassers) ist vorbei. Seit Ende Januar laufen im kanadischen Toronto die Dreharbeiten zu seinem neuen Filmprojekt Nightmare Alley, das sich auf den gleichnamigen Roman von William Lindsay Gresham stützt und einige der angesagtesten Stars Hollywoods mitbringt, darunter Cate Blanchett oder Bradley Cooper (A Star is Born). Lange vorher wird der Oscar-Preisträger aber bereits mit einem anderen Horror-Thriller in deutschen Kinos anzutreffen sein, wenn auch nur produzierend. Nachdem er und Lionsgate 2019 schon mit der Romanverfilmung Scary Stories to Tell in The Dark erfolgreich waren, hofft dieses Jahr nun Searchlight Pictures (ehemals Fox Searchlight) auf

0 Kommentare
Kategorie(n): Antlers, News



Pacific Rim – Animiertes Sequel von Netflix startet 2020, mindestens 2 Staffeln geplant

Das enttäuschende Abschneiden von Pacific Rim: Uprising an den Kinokassen hat eine Fortführung der Reihe im Kino unwahrscheinlich gemacht. Weiter geht es trotzdem: Für Netflix arbeitet Legendary Entertainment an einem animierten Serienableger, von dem sich mindestens zwei Staffeln in Produktion befinden sollen. Die Premiere ist für 2020 geplant und verspricht laut Elie Dekel „eine der teuersten Animeserien zu werden, an der ich bislang mitwirken durfte.“ Das hohe Budget wiederum spreche für das Engagement von Netflix und Legendary gegenüber der Show, findet Dekel. Da Guillermo del Toros Original, eine Verbeugung vor den Monster-Movies seiner Kindheit, von klassischen Animes wie Evangelion inspiriert wurde, ist es nur konsequent

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Pacific Rim – Netflix bestellt Animeserie zum Kampf gegen die monströsen Kaiju

Pacific Rim feiert ein ungewöhnliches Comeback – als Animeserie! Auf die beiden Kinofilme lässt Legendary Entertainment im Auftrag von Netflix nun eine animierte Show folgen, mit der man vor allem den chinesischen Markt ins Visier nehmen will. Ihre größten Erfolge feierten Pacific Rim und Pacific Rim: Uprising nämlich tatsächlich in Fernost, wo rund ein Drittel der insgesamt 700 Millionen Dollar an Einnahmen erwirtschaftet werden konnten. Bei Legendary sind Greg Johnson und Craig Kyle für die Serie verantwortlich, die von zwei Geschwistern und ihrer verzweifelten Suche nach den vermissten Eltern erzählt. Auf ihrer Reise durch eine feindliche Umgebung müssen sie schließlich sogar einen verlassenen Jaeger besteigen. Johnson und Kyle haben für Marvel




God of War – Kommt Kratos ins Kino? Regisseur von Pacific Rim: Uprising will Spiel verfilmen

Aus welchem Grund spielen Videospielverfilmungen kaum Geld an den Kinokassen ein? Regisseure haben ganz unterschiedliche Ansichten zu diesem Thema. Die einen finden, dass viele Adaptionen zu stark von der Vorlage abweichen, während andere das genaue Gegenteil behaupten. Doch trotz zahlreicher Fehschläge lassen sich immer wieder Studios dazu überreden, Filme basierend auf erfolgreichen Spielevorlagen abzusegnen. Ob dies nun auch bei God of War der Fall sein könnte? Die Reihe, welche die griechische Mythologie ehrt und thematisiert, war schon mehrfach für eine entsprechende Adaption im Gespräch. Aufgrund der Produktionskosten blieb es bislang aber nur bei der Idee. Das millionenfach verkaufte God of War 4 veran

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Pacific Rim: Uprising – Stunde der Wahrheit: MPAA gibt Altersfreigabe bekannt

Noch müssen knapp vier Monate ins Land ziehen, bevor Fans von Pacific Rim endlich in den Genuss der Fortsetzung kommen. Die MPAA hingegen durfte den kommenden Sci/Fi-Blockbuster aus dem Hause Legendary Pictures schon unter die Lupe nehmen und ihn mit einer Altersfreigabe versehen. Ein hartes R Rating konnte dabei erwartungsgemäß umgangen werden. Stattdessen gab es wie schon beim direkten Vorgänger von Regisseur Guillermo del Toro eine PG-13 Freigabe für gewalttätige sowie actionreiche Sci/Fi-Sequenzen und die Sprache. Die neuen Jaeger werden es also einmal mehr ordentlich krachen lassen. Einer von ihnen hört auf den Namen Gipsy Avenger und erinnert äußerlich an seinen Namensvetter Gipsy Danger, der im ersten Film von Guillermo del Toro im entscheidenden Kampf gegen die Dimensionsmonster Kaiju zerstört wurde




The Shape of Water – Regisseur Guillermo del Toro war noch nie so stolz

Der Kritikerschaft ist sich einig: The Shape of Water ist mitreißendes Kino und einer der sicheren Kandidaten für die Oscar-Verleihung. Doch auch Regisseur Guillermo del Toro, bekannt für Werke wie Blade II, Pan’s Labyrinth oder Pacific Rim, kommt ins Schwärmen, wenn er über seinen eigenen Film nachdenkt: „Ich habe noch nie ein persönlicheres Werk inszeniert. Ich bin so was von stolz darauf“, gesteht del Toro gegenüber Collider. „Für mich ist es der beste Film, den ich jemals auf die Beine gestellt habe. Es kann hart sein, einen Film zu kreieren und dafür zu sorgen, dass er auch gesehen wird. Aber The Shape of Water verbindet sich auf wunderbare Weise mit dem Publikum. Er verfügt über ein großes Herz. Ich habe ihn selbst schon 190 Millionen Mal gesehen und muss an drei, vier Stellen im Film immer noch weinen. Ich liebe ihn einfach




Kong vs. Godzilla vs. Pacific Rim – Wird Legendary alle drei Reihen zu einem Franchise verschmelzen?

Legendary Pictures kennt sich aus mit überdimensionalen Monstern. Deshalb werden sie nach Godzilla und Kong: Skull Island auch für Kong vs. Godzilla verantwortlich zeichnen, der 2020 die Welten beider Kreaturen miteinander kollidieren lässt. Parallel dazu produziert das Studio aber auch die Pacific Rim Filme, in denen es die Menschen ebenfalls mit riesigen Kreaturen zu tun bekommen. Da stellt sich doch glatt die Frage, ob Godzilla und King Kong irgendwann mal gegen einen Jaeger antreten müssen. Steven S. DeKnight, Regisseur der kommenden Fortsetzung Pacific Rim: Uprsing, weiß die Antwort: „Diese Möglichkeit halten wir uns für das nächste Sequel offen“, erklärte der Filmemacher gegenüber Collider. „Das Schwierige an solchen Filmen ist, sie nicht mit einem Cliffhanger enden zu lassen. Man will kein Finale wie beispielsweise in Star




Pacific Rim: Uprising – Ein Cinematic Universe wie Star Wars? Steven S. DeKnight verrät Zukunftspläne

Beinahe wäre die Umsetzung von Pacific Rim: Uprising ins Wasser gefallen. Grund dafür waren die schwachen Einspielergebnisse des Vorgängers, der 2013 in die Kinos kam. Trotz allem konnten die Produzenten Universal Pictures davon überzeugen, es noch einmal zu versuchen. Und sollte sich der neue Ableger als Erfolg erweisen, darf man sich auf immensen Nachschub freuen: „Es war von Beginn an unser Plan, Pacific Rim: Uprising als Sprungbrett zu verwenden“, berichtet Steven S. DeKnight in einem aktuellen Interview. „Wenn sich 2018 genügend Kinogänger in einen Saal setzen, wissen wir schon, wie wir die Handlung im dritten Teil fortsetzen würden. Wir haben sogar schon diskutiert, wie man die Reihe zu einemm Cinematic Universe a la Star Wars oder Star Trek ausbauen könnte. Die Möglichkeiten sind endlos. Man kann die Hauptreihe erweitern




Pacific Rim: Uprising – Krawumm: John Boyega & Scott Eastwood im Trailer

Vor vier Jahren nahmen es die Schauspieler Charlie Hunnam (Sons of Anarchy), Idris Elba (The Mountain Between Us) und Ron Perlman (Hellboy) mit Monstern aus einer noch unbekannten Dimension auf. 2018 gebührt diese Ehre einem völlig neuen Team, welches aus John Boyega (Star Wars: Das Erwachen der Macht) und Scott Eastwood (Fast & Furious 8) besteht. Wie sich das Duo gegen gigantische Kreaturen behauptet, enthüllt im Anhang der Meldung der offizielle Trailer zu Pacific Rim: Uprising, der direkten Fortsetzung zum Sci/Fi-Blockbuster von Guillermo Del Toro. Im zweiten Teil kommen gleich mehrere Jaeger-Neuzugänge zum Einsatz. Einer davon hört auf den Namen Gipsy Avenger und erinnert äußerlich an seinen Namensvetter Gipsy Danger, der im ersten Film von Guillermo del Toro im entscheidenden Kampf gegen die Dimensions




Pacific Rim: Uprising – John Boyega stellt Poster zur Sci/Fi-Fortsetzung vor

Charlie Hunnam und Ron Perlman treten in Pacific Rim: Uprising zwar zurück, doch im Austausch rückt mit John Boyega immerhin ein Schauspieler in den Vordergrund, der schon Erfahrungen im Sci/Fi-Genre sammlen konnte. Zum einen dank seiner Performance in der Horror-Komödie Attack the Block und zum anderen natürlich aufgrund von Star Wars: Das Erwachen der Macht. In Pacific Rim: Uprising sind aber weder Fahrräder noch Laserschwerter notwendig, um vor Bedrohungen zu fliehen oder sich gegen sie verteidigen zu können. Allerdings muss man einen immensen Jaeger bedienen können, um überdimensionalen Kreaturen den Kampf ansagen zu können. In Pacific Rim: Uprising kommen gleich mehrere Jaeger-Neuzugänge zum Einsatz. Einer davon hört auf den Namen Gipsy Avenger und erinnert äußerlich an seinen Namensvetter Gipsy Danger




The Shape of Water – Neue Szenenbilder zum neuen Fantasy-Drama von Guillermo Del Toro

Elf Jahre nach Pan’s Labyrinth meldet sich der mexikanische Regisseur Guillermo del Toro (Hellboy: Die goldene Armee oder Pacific Rim) wieder mit einer intimeren Geschichte zurück. Die weibliche Hauptrolle im Fantasy-Drama The Shape of Water, welches von der MPAA mit einem R Rating versehen wurde, verkörpert Sally Hawkins, welche sich im Anhang der Meldung auf vier brandneuen Szenenbildern eingenistet hat. Der Film handelt von der taubstummen Mitarbeiterin eines Untergrund-Labors, die einem amphibischen und in Gefangenschaft lebenden Mann zur Flucht verhilft. Doch ist ihre wachsende Zuneigung den dort lauernden Gefahren gewachsen? The Shape of Water ist vor dem Hintergrund des Kalten Krieges angesiedelt. Dorthin hat es bekannte Darsteller wie Sally Hawkins, Michael Shannon, Richard Jenkins, Doug Jones




Pacific Rim: Uprising – Im Kasten: Darsteller John Boyega bestätigt das erfolgreiche Drehende

Das wars – die letzte Klappe zu Pacific Rim: Uprising, der Fortsetzung zu Guillermo del Toros Sci/Fi-Blockbuster von vor vier Jahren, ist gefallen. Dies bestätigte Hauptdarsteller John Boyega (Attack the Block, Star Wars: Das Erwachen der Macht) mit dem Posten eines offiziellen Setbildes, welches den Schauspieler an einem Schauplatz in China zeigt. Dort wurde nämlich ein Großteil des Films gedreht, da der Erstling allein in chinesischen Kinosälen über 110 Millionen Dollar, also rund 10% mehr als in den USA, in die Kassen spielte. Daher setzt man nun gezielt auf die Unterstützung asiatischer Märkte, wo das Auftreten überdimensionaler Kreaturen wie King Kong, Godzilla oder eben die Roboter und Monster aus Pacific Rim sehr gefragt sind. Da sich die Filmemacher hinter dem Projekt bald in den Schnittraum begeben werden, könnte uns bald die Ver




Pacific Rim: Uprising – Das sind die Kaiju-Zerstörer: Erste Bilder der neuen Jaeger

Gipsy Danger ist zwar zerstört, doch ganz müssen wir Pacific Rim: Uprising nicht auf den vielleicht bekanntesten Jaeger aus dem Original von Guillermo del Toro verzichten. Lange vor dem Kinostart im Frühjahr 2018 sind in der neuesten Ausgabe von License! Global jetzt bereits erste Aufnahme der neuen Robo-Garde aufgetaucht. Mit dabei: Eine Neukonstruktion namens Gipsy Avenger, die nicht nur namentlich an ihr gefallenes Pendant erinnert, welches im entscheidenden Kampf gegen die Dimensionsmonster Kaiju zerstört wurde. Mit dem Pacific Rim-Sequel will Steven S. DeKnight (Daredevil), der für Guillermo del Toro eingesprungen ist, jetzt einige Jahre nach dem ersten Teil ansetzen. Del Toro selbst ist inzwischen nur noch als Produzent und Berater tätig und konnte erst vor wenigen Wochen seine übernatürliche Liebesgeschichte The Shape of Water

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Pacific Rim



Pacific Rim 2: Uprising – Die Ruhe vor dem Sturm: Erstes Bild zeigt John Boyega

Jaeger und Kaiju melden sich 2018 zwar in den Kinos zurück, das trifft allerdings nicht auf Pacific Rim-Darsteller Charlie Hunnam zu. An seine Stelle tritt Attack the Block-Shootingstar und Star Wars-Gesicht John Boyega, der hier in die Fußstapfen seines filmischen Vaters (Idris Elba) tritt, um die Erde vor der endgültigen Zerstörung zu bewahren. Eine Bürde, die auf dem ersten Szenenbild zum kommenden Nachfolger Pacific Rim: Uprising unübersehbar auf seinen Schultern lastet. Aber natürlich muss er den monströsen Kreaturen, die über einen Dimensionsriss auf die Erde gelangt sind, nicht alleine gegenübertreten. An seiner Seite kämpfen namhafte Neuzugänge wie Karl Urban, Scott Eastwood, Tian Jing oder Adria Arjona, aber auch altbekannte Namen wie Rinko “Mako Mori” Kikuchi, Charlie “Newton Geiszler” Day oder Burn “Gottlieb” Gorman.

Zum Start

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Pacific Rim



Pinocchio

Pinocchio – Ein neues Lebenszeichen vom düsteren Stop-Motion-Abenteuer: Del Toro findet Co-Autor

Guillermo Del Toro schafft es immer wieder, totgeglaubte Projekte wieder zurück ins Leben zu rufen. Vor wenigen Tagen fragte der mexikanische Filmemacher beispielsweise seine Follower auf Twitter, ob sie sich für Hellboy 3 begeistern können. Heraus kam eine Umfrage mit mehr als 100.000 Votes. Und nun verriet der gefeierte Pan’s Labyrinth-Regisseur auch noch, dass sein Pinocchio alles andere als tot sei. Ganz im Gegenteil sogar, denn Del Toro hat in der Zwischenzeit sogar einen Co-Autor für das Drehbuch gefunden: „Ich bin sehr glücklich, sagen zu können, dass Patrick McHale mit mir an der Geschichte herumfeilt“, so der kreative Filmemacher. McHale war unter anderem für Over The Garden Wall verantwortlich, für den er einen Emmy gewann. Del Toro selbst kann es kaum erwarten, endlich einen Animationsfilm umzusetzen: „Es ist nicht gerade typisch

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Top News



Hellboy 3

Hellboy 3 – Regisseur Guillermo Del Toro macht ernst und hofft auf die Unterstützung all seiner Fans

Ihr wollt Hellboy 3 unbedingt? Dann wird es höchste Zeit, es Guillermo Del Toro (Crimson Peak) auch wissen zu lassen. Der Regisseur postete jetzt völlig überraschend einen Tweet, in welchem er seine Follower direkt fragt, ob sie immer noch an einem neuen Ableger interessiert wären. Die möglichen Antworten beschränken sich auf „Yes“ und „Hell Yes“. Inzwischen wurden fast 9.000 Votes gezählt. Manche Fans haben jedoch angefangen, sich zu fragen, ob wirklich etwas Handfestes dahintersteckt. Aber der Schöpfer von Pan’s Labyrinth und Pacific Rim meint es offenbar tatsächlich ernst, wie ein kurz darauf veröffentlichten Twitter-Post versichert: „Ich verspreche Euch: Wenn wir es hinbekommen, in weniger als 24 Stunden über 100.000 Votes zu erlangen, werde ich mich sofort mit Ron Perlman und Mike Mignola an einen Tisch setzen“, so der Filmemacher

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Pacific Rim 2: Uprising – Karl Urban und bekannte Gesichter im Monster-Sequel

Der Dimensionsriss in den Tiefen des Marianengrabens ruft 2018 eine neue Bedrohung auf den Plan und lässt die Erde abermals unter dem dröhnenden Stampfen riesiger Kaiju erzittern. Statt Idris Elba und Charlie Hunnam, der wegen Terminkonflikten ausscheiden musste, lehnen sich diesmal jedoch Neuzugänge wie Scott Eastwood, Tian Jing, Adria Arjona oder John Boyega (Star Wars: Das Erwachen der Macht) gegen die gigantischen Zerstörer aus einer anderen Welt auf, um die Erde vor ihrer sicheren Zerstörung zu bewahren. Unterstützung könnten sie dabei von keinem Geringeren als Karl Urban erhalten. Der Dredd-Darsteller wird derzeit als neuester Zugang für das Monster-Sequel gehandelt, gilt bislang jedoch noch als inoffizielle Verpflichtung. Deutlich wahrscheinlicher ist da schon die Rückkehr altbekannter Namen wie Rinko “Mako Mori” Kikuchi

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Pacific Rim



Pacific Rim 2 – Nächster Angriff der Kaiju: Titel für die erneute Öffnung des Dimensionsrisses

Legendary Pictures setzt in den kommenden Jahren voll und ganz auf die Präsenz monströser Kreaturen und hat neben Godzilla 2 noch ein weiteres heißes Eisen im Feuer. Trotz anfänglicher Skepsis wagt sich das Studio im kommenden Frühjahr nämlich doch noch an eine Fortsetzung von Guillermo del Toros Pacific Rim, der mit seinem Kampf zwischen Jaeger und Kaiju vor allem in Übersee überzeugen konnte. Der fest eingeplante Nachfolger ließ deshalb länger als gedacht auf sich warten, wird unter dem Namen Pacific Rim: Uprising und der Leitung von Regisseur Steven S. DeKnight nun aber endlich Realität. Del Toro selbst ist inzwischen nur noch als Produzent und Berater tätig und konnte erst vor wenigen Wochen seine übernatürliche Liebesgeschichte The Shape of Water abdrehen. DeKnight durfte in den vergangenen Jahren diverse

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Pacific Rim: Maelstrom – Schauspieler John Boyega bestätigt Drehbeginn und Titel der Fortsetzung

Jetzt gibt es kein Zurück mehr! Die erste Klappe zur Pacific Rim-Fortsetzung ist offiziell gefallen. Der Startschuss erfolgte in Australien, wo zurzeit Schauspieler wie John Boyega, Scott Eastwood, Max Martini, Adria Arjona oder Tian Jing für Legendary Pictures vor der Kamera stehen. Die Information wurde von Boyega selbst geäußert, der außerdem die Frontseite seines Drehbuchs auf Instagram postete. Die Abbildung findet Ihr natürlich im Anhang der Meldung. Im Grunde bestätigt sie jenen Titel, der schon seit geraumer Zeit im Internet kursiert. Demnach lautet der offizielle Name des Sequels Pacific Rim: Maelstrom. Auf dem Regiestuhl sitzt Steven S. DeKnight, bekannt für die Umsetzung von Serienepisoden für Angel, Smallville oder Daredevil. Guillermo Del Toro selbst fungiert immerhin noch als Produzent. Erwartet wird das fertige Sci/Fi-




The Casebook of Victor Frankenstein

Frankenstein – Wird der Traum von Guillermo Del Toro bald Wirklichkeit? Regisseur arbeitet an Serie

Schafft es Guillermo Del Toro, Frankenstein für das Kinopublikum wieder interessant zu machen? Fest steht, dass der Name allein längst nicht mehr zieht. Das bewies im vergangenen Jahr Victor Frankenstein, der über 20th Century Fox aufwendig produziert wurde und mit James McAvoy in der Titelrolle oder Daniel Radcliffe als Igor prominent besetzt war. Der Film avancierte zum finanziellen Fiasko und spielte in den USA gerade einmal fünf Millionen Dollar ein. Andere Verfilmungen wurden sogar nur im Heimkino ausgewertet. Del Toro lässt sich davon allerdings nicht abschrecken und hält weiterhin an seinem Traum, sein Lieblingsbuch zu verfilmen, fest. Den umfangreichen Roman von Mary Shelley würdig zu adaptieren, steht für den Filmemacher ohne Wenn und Aber an erster Stelle. Deswegen verzichtet er aller Voraussicht nach auf einen Kinostart und

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Pacific Rim 2 – Es kann losgehen: Drehstart im November, chinesische Schauspielerin Tian an Bord

Legendary Pictures hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, vom Pacific Rim-Abschneiden enttäuscht gewesen zu sein. Zwar konnte man in Japan und China überzeugen, aber der Ansturm in den USA blieb trotz überwiegend positiver Kritiken aus. Deshalb war auch lange unklar, ob die Geldgeber überhaupt in einen zweiten Teil investieren wollen. Als es dann ganz danach aussah, machte dann auf einmal Produktionshaus Universal einen Rückzieher. Nach reiflicher Überlegung konnte man das Studio dann doch noch umstimmen. So richtig offiziell wird die Realisierung von Pacific Rim 2 ab November, wenn in Australien die erste Klappe fällt. Gedreht wird im Übrigen auch in China, wie aus einer neuesten Pressemitteilung hervorgeht. Passend zu dieser Information wurde auch Schauspielerin Jing Tian bestätigt, die man in China bereits kennt

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Pacific Rim



Pacific Rim 2 – Hauptdarstellerin gefunden: Cailee Spaeny nimmt es mit Monstern auf

Wenn Pacific Rim 2 2018 in den Kinos anläuft, werden Fans des Vorgängers einen nahezu komplett neuen Cast akzeptieren müssen. Weder Charlie Hunnam noch Idris Elba oder Charlie Day sind für ein Comeback vorgesehen. Doch auch hinter der Kamera gibt es eine Veränderung. Dieses Mal führt führt nicht etwa der mexikanische Filmemacher Guillermo Del Toro Regie, sondern Steven S. DeKnight. Der Spielfilmdebütant durfte in den vergangenen Jahren diverse Episoden für Serien wie Smallville oder Daredevil in Szene setzen. In Pacific Rim 2 steht nun der Sohn von Idris Elbas Figur Stacker Pentecost im Zentrum, der von Star Wars-Star John Boyega verkörpert wird. Sein weiblicher Gegenpart konnte inzwischen ebenfalls an Bord geholt werden. Variety bekam nämlich mitgeteilt, dass die Schauspielerin und Sängerin Cailee Spaeny offiziell als weibliche Haupt

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Pacific Rim



Pacific Rim 2 – Terminprobleme: Ex-Hauptdarsteller kann nicht mehr mitwirken

Mit dem Wegfall von Guillermo del Toro kommt Legendary Pictures offenbar ein weiteres bekanntes Pacific Rim-Gesicht abhanden. Durch den neuen Produktionsplan wird Ex-Hauptdarsteller Charlie Hunnam nämlich nicht mehr im direkten Nachfolger mitwirken können, so wie es ursprünglich geplant war. Der Darsteller freue sich zwar, dass das Projekt nach all den Problemen noch zustande kommt, könne aufgrund anderer Verpflichtungen aber nicht mehr selbst mitwirken: „Das Sequel sollte sich intensiv mit meiner Figur auseinandersetzen, aber ich war nicht verfügbar. Manchmal geben einem volle Terminkalender und Business-Entscheidungen leider den kreativen Weg vor, so wie es beim Filmemachen oft der Fall ist. Ich freue mich aber, dass es noch dazu kommt, und bin überzeugt, dass der Film großartig wird.“ Statt Hunnam sollen jetzt John Boyega

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Pacific Rim 2 – Kinostart steht offiziell fest, öffnet das Tor in eine andere Welt

Pacific Rim geht auch ohne Guillermo del Toro (Hellboy-Reihe) weiter und meldet sich bald mit einem zweiten Kinoableger auf den Leinwänden zurück. Davon profitiert besonders John Boyega. Der Brite wurde nach Star Wars: Das Erwachen der Macht jetzt nämlich bereits für seine zweite große Blockbuster-Hauptrolle in Folge unter Vertrag genommen. Die Leitung auf dem Regiestuhl kommt dagegen Daredevil-Macher Steven S. DeKnight (Buffy The Vampire Slayer, Angel – Jäger der Finsternis, Dollhouse oder Smallville) zu. Gemeinsam sollen beide dafür sorgen, dass uns pünktlich zum 23. Februar 2018, dem offiziellen Kinostart, das nächste Aufeinandertreffen zwischen Kaiju-Monstern und Jaeger-Robotern ins Haus steht. Gedreht wird die Fortsetzung noch dieses Jahr, wobei Boyega den Sohn von Idris Elbas Charakter aus dem Original verkörpert




Pacific Rim 2 – Weg mit dem Lichtschwert und ab in den Jaeger: John Boyega als Protagonist gecastet

Kommt John Boyega auch ohne Lichtschwert zurecht? Dessen sind sich zumindest Mary Parent und Guillermo Del Toro mehr als sicher. Die beiden Produzenten hinter Pacific Rim 2 haben den Star Wars: Das Erwachen der Macht-Star jüngst unter Vertrag genommen und befördern ihn demnächst in einen Jaeger. In der Fortsetzung zum Sci/Fi-Blockbuster schlüpft Boyega nämlich in die Rolle des Protagonisten und agiert als Filmsohn von Idris Elba, der im Erstling als Stacker Pentecost zu sehen war: „Mit seinem Talent und völlig natürlichem Charm hebt sich John Boyega von der Masse ab“, ist sich Parent von Legendary sicher. Del Toro geht mit seinen Lobeshymnen sogar noch einen Schritt weiter und erklärt: „Ich bin so was von stolz darauf und glücklich darüber, ihn willkommen zu heißen. Mit ihm als neuen Hauptdarsteller wird die multikulturelle Welt im Pacific Rim

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Pacific Rim



Pacific Rim 2 – Monster-Massaker: Jurassic World-Macher Derek Connolly schreibt das Sequel

Wer Dinosaurier wieder zum Leben erwecken kann, kommt bestimmt auch mit überdimensionalen Kreaturen und Robotern zurecht. Das werden sich wohl auch Legendary Pictures und Universal gedacht haben, als sie Derek Connolly mit der schriftlichen Vorlage zu Pacific Rim 2 beauftragten. Was bislang noch verschleiert wird, ist die Antwort auf die Frage, ob er ein gänzlich neues Drehbuch verfasst oder lediglich eine bestehende Fassung mit seinen Ideen erweitert und das Filmskript entsprechend umschreibt. So oder so, über zu wenig Arbeit oder zu viel Freizeit wird sich Connolly in absehbarer Zeit ganz sicher nicht beklagen können. Schließlich arbeitet er schon intensiv an Jurassic World 2 und zeichnete außerdem für die Vorlage zu Kong: Skull Island, der 2017 in den Kinos startet, verantwortlich. Wer übrigens noch darauf hofft, dass bei Pacific Rim 2

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Monsterpocalypse – Kampf um Spieleadaption: Evil Dead-Regisseur Fede Alvarez inszeniert

Nein, es handelt sich hierbei weder um eine Produktion aus dem Hause Asylum noch um ein Werk, welches die Sharknado-Macher zu verantworten haben. Monsterpocalypse wird nämlich ein sehr viel aufwendigeres Sci/Fi-Abenteuer werden, welches auf dem gleichnamigen Brettspiel von Privateer Press basiert. Und dieses scheint in Hollywood zurzeit mehr als gefragt zu sein, da sich gleich mehrere Studios um die begehrten Verfilmungsrechte streiten. Überraschen dürfte, dass sich unter den Interessierten Produktionshäusern auch Warner Bros. befindet. Monsterpocalypse erinnert vom Konzept her nämlich sehr stark an Pacific Rim, wo ebenfalls schon von Menschen gesteuerte Roboter gegen überdimensionale Kreaturen in den Krieg zogen. Guillermo Del Toros Film war allerdings ein eher durchwachsener Erfolg für Warner Bros., wes

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Call of Cthulhu – Das Ungetüm erwacht: Cyanide Studios arbeitet an Lovecraft-Versoftung

Guillermo del Toros Pläne hinsichtlich einer monumentalen At the Mountains of Madness-Adaption liegen schon seit geraumer Zeit auf Eis. Zumindest in digitaler Form wird man es aber schon nächstes Jahr mit den unaussprechlichen Schrecken aus H.P. Lovecrafts Cthulhu-Universum zu tun bekommen. Bei Cyanide Studios (Of Orcs and Men) befindet sich aktuell ein neues Videospiel namens Call of Cthulhu in Entwicklung, das sich mit investigativen RPG- und Schleich-Elementen an den psychologischen Horror der Vorlage heranwagen soll, angesiedelt in einer „immersiven Spielwelt voller Geheimnisse.“ Als Vorlage dient das Pen and Paper-Rollenspiel Call of Cthulhu von Chaosium, aus dem schon diverse Geschichten und Romane weit über die ursprüngliche Lovecraft-Erzählung hinaus hevorgingen. In Call of Cthulhu werden Spieler auf einer abge

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Pacific Rim 2 – Es geht weiter: Neuer Regisseur für die Schlacht der Monster

Guillermo del Toro mag inzwischen mit der Vorstellung abgeschlossen haben, auf dem Regiestuhl seines Pacific Rim 2 Platz nehmen zu können. Gestorben ist das Projekt deshalb aber noch lange nicht. Im Januar hatte der Filmemacher angedeutet, dass er zumindest zum Teil am kreativen Prozess beteiligt bleiben werde. Und tatsächlich wurde mit Steven S. DeKnight jetzt ein passender Ersatz für die erneute Konfrontation zwischen Kaiju und Jaeger-Roboter unter Vertrag genommen, dem die Aufgabe zukommen wird, nach einem Skript von Prometheus-Autor Jon Spaihts Regie zu führen. Bekannt wurde DeKnight durch seine Mitarbeit an Netflix‘ Daredevil und als Schöpfer hinter Starz‘ Spartacus, auf sein Konto gehen aber auch Episoden zu Buffy The Vampire Slayer, Angel – Jäger der Finsternis, Dollhouse oder Smallville. Bei Pacific Rim 2 darf er

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Pacific Rim 2 – Gibt Guillermo del Toro die Regie bei dem Monster-Sequel ab?

Noch ist Pacific Rim 2 nicht vom Tisch. Weil zuletzt vermehrt Gerüchte über das endgültige Aus die Runde machten, ergiff Guillermo del Toro nun die Gelegenheit, sich via Twitter über den aktuellen Status der Fortsetzung auszulassen. Die sei nämlich alles andere als tot. Stattdessen könne sich der Pan’s Labyrinth-Schöpfer inzwischen sogar vorstellen, die Leitung an einen vertrauenswürdigen Kollegen abzugeben. Das zumindest geht aus einem neuen Tweet des mexikanischen Regisseurs hervor: „Pacific Rim 2 vor dem Aus? Glaube nicht alles, was ihr im Internet lest. Die Vorbereitungen laufen und ich werde in jedem Fall auf die eine oder andere Weise am kreativen Prozess beteiligt bleiben.“ Genauer wollte del Toro die Aussage an dieser Stelle jedoch noch nicht erläutern. Da der Hellboy-Schöpfer bei Fox gerade erst für Fantastic Voyage unterschrieben hat, wäre

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Das Geisterschloss öffnet sich 2016 auch in deutschen Heimkinos

Mit Crimson Peak brachte Guillermo del Toro (Pacific Rim, Pan’s Labyrinth) im Oktober die vielleicht aufwendigste viktorianische Schauermär des aktuellen und letzten Jahrzehnts auf internationale Kinoleinwände. Ausgezahlt hat sich das aber nur bedingt, weil das bildgewaltige Horror-Drama bei üppigen Produktionskosten von mehr als 55 Millionen Dollar nur etwa 75 Millionen Dollar wieder einspielen konnte – die Kosten für das Marketing noch nicht mitgerechnet. In die Gewinnzone dürfte der Film mit Mia Wasikowska und Tom Hiddleston in den Hauptrollen also frühestens durch die Auswertung in den Heimkinos gelangen. Den Startschuss zu dieser erteilt Universal Pictures dann am 25. Februar 2016 mit der deutschen Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray Disc. Letztere bringt umfangreiches Bonusmaterial wie einen Audiokommentar von Regisseur und Co




Pacific Rim 2 – Guillermo del Toro reicht geändertes Budget und Drehbuch zum Sequel ein

Ganz möchte Guillermo del Toro die Hoffnung noch nicht aufgeben, seine riesenhaften Jaeger-Roboter bald wieder aus der Versenkung holen und sie in Pacific Rim 2 abermals gegen die Kaiju-Bedrohung antreten lassen zu können. Nach Budget-Unstimmigkeiten mit Universal Pictures hat der Crimson Peak-Macher nun sein überarbeitetes Skript eingereicht, das die veranschlagten Kosten erheblich senken und damit auf die Wünsche des Studios eingehen soll. Ob der Plan aufgeht und Universal anbeißt, lässt del Toro derzeit noch offen. „Budget und Drehbuch sind eingereicht. Bislang habe ich noch kein Feeback erhalten. Falls etwas passiert, werde ich es natürlich hier posten. Falls nicht, werde ich einfach mit dem Nörgeln weitermachen,“ erklärt der Pan’s Labyrinth-Schöpfer via Twitter. Ursprünglich hätte das Blockbuster-Sequel am 04. August 2017 in den Kino

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Brandneue Featurette erkundet das unheimliche Geisterschloss

Wer eine Nacht im verfluchten Crimson Peak-Gemäuer überstehen will, muss starke Nerven und eine gehörige Portion Mut mitbringen. Eine Woche vor dem Start in den Kinos lässt sich nun bereits anhand der neuesten Featurette erahnen, was ab dem 15. Oktober 2015 im Kino des Vertrauens auf nervenstarke Zuschauer lauert. Crimson Peak spielt im England des 19. Jahrhunderts: Die junge Autorin Edith Cushing (Mia Wasikowska) ist noch nicht lange mit ihrem Sir Thomas Sharpe (Tom Hiddleston) verheiratet, doch schon kommen ihr ernsthafte Zweifel, ob ihr so sonst so charmanter Ehemann auch wirklich der ist, der er zu sein scheint. Edith spürt immer noch die Nachwirkungen einer schrecklichen Familientragödie, und sie merkt, dass sie sich noch zu ihrem Jugendfreund Dr. Alan McMichael (Charlie Hunnam) hingezogen fühlt. Durch ihr neues Leben in




Pacific Rim 2 – Universal bestätigt die fortlaufenden Arbeiten am Nachfolger

Aufgeschoben ist im Fall von Pacific Rim 2 nicht aufhoben. Das zumindest wollte Universal Pictures mitgeteilt wissen und klärte in einer Stellungnahme nun offiziell über den aktuellen Stand der Dinge auf. Darin heißt es: „Legendary’s Pacific Rim 2, ursprünglich für einen Kinostart am 04. August 2017 angekündigt, wird zu einem späteren Zeitpunkt in die Kinos kommen. Die Filmemacher, Legendary und Universal Pictures halten weiter an dem Bestreben fest, aus Pacific Rim 2, der Fortsetzung zum Kinoerfolg von 2013, die beste und intensivste Erfahrung zu machen, die uns möglich ist. Wir haben uns für die Verschiebung entschieden, um dem Kreativteam die Gelegenheit einzuräumen, den ersten Film noch zu übertrumpfen.“ Wann die Rückkehr der Kaiju und Riesenroboter stattdessen auf die Kinosäle losgelassen werden soll, wollte das Studio derzeit noch nicht verraten

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Neue Featurette beleuchtet das von Geistern heimgesuchte Spukhaus

Crimson Peak besitzt neben Mia Wasikowska, Jessica Chastain (Interstellar), Tom Hiddleston und Charlie Hunnam (Pacific Rim) noch einen weiteren Hauptdarsteller – das herrschaftliche Spukhaus mit seinen verwinkelten, unheimlichen Gängen und unzähligen Zimmern. Genau diesem widmen sich Universal Pictures und Legendary (Godzilla, Pacific Rim) jetzt in der neuesten Featurette zur viktorianischen Schauermär von Pan’s Labyrinth-Schöpfer Guillermo del Toro – ab sofort in der gesamten Meldung. Crimson Peak spielt im England des 19. Jahrhunderts: Die junge Autorin Edith Cushing (Mia Wasikowska, Alice im Wunderland) ist noch nicht lange mit ihrem Sir Thomas Sharpe (Tom Hiddleston) verheiratet, doch schon kommen ihr ernste Zweifel, ob ihr so sonst so charmanter Ehemann auch wirklich der ist, der er zu sein scheint. Edith spürt immer noch die




Crimson Peak – Die Geisterstunde hat geschlagen: Schauriger TV-Spot zur Spuk-Geschichte

Mit Crimson Peak feiert Guillermo del Toro im Oktober endlich seine Rückkehr in düstere Gefilde. Und die bringt alles mit, was eine echte Geistergeschichte ausmacht – ein altes Schloss, düstere Geheimnisse, undurchsichtige Charaktere und natürlich allerlei übernsinnliche Erscheinungen. Leidtragende ist vor allem Mia Wasikowska aus Alice im Wunderland, die in dem alten Gemäuer auf Schritt und Tritt von den bösartigen Wesen verfolgt wird. Welche Rolle ihre beiden Mitbewohner, Ehemann Tom Hiddleston und dessen Schwester (Jessica Chastein), dabei spielen, zeigt sich ab dem 15. Oktober dann auch auf hiesigen Leinwänden. In Crimson Peak spielt im England des 19. Jahrhunderts: Die junge Autorin Edith Cushing (Mia Wasikowska, Alice im Wunderland) ist noch nicht lange mit ihrem Sir Thomas Sharpe (Tom Hiddleston) verheiratet, doch schon

1 Kommentar
Kategorie(n): Crimson Peak, News



Pacific Rim 2 – Guillermo del Toro prüft alternative Projekte, hält am Sequel fest

Der zweite Schlag der tödlichen Kaiju lässt auf sich warten. Eigentlich hätte Guillermo del Toro im Herbst mit dem Dreh zu Pacific Rim 2 beginnen sollen. Ein Zwist zwischen Produktionshaus Legendary Pictures und Vertriebspartner Universal zwingt den Pan’s Labyrinth-Schöpfer nun aber zum Umdenken. Gänzlich vom Tisch sei das kostspielige Monster-Movie aber noch nicht, wie del Toro jetzt auf Anfrage von Entertainment Weekly bestätigte: „In drei Wochen reichen wir eine neue Drehbuchvorlage und Budgetplanung ein. Was mich anbelangt, ist das Projekt also noch nicht tot. Wir halten weiter daran fest.“ Dennoch muss sich der gebürtige Mexikaner zur Not nach Alternativen umsehen – und davon gibt es einige. „Wenn die Pacific Rim 2-Produktion länger auf sich warten lässt, werde ich vermutlich zuerst einen anderen Film einschieben.“ Welcher das

5 Kommentare
Kategorie(n): News



Pacific Rim 2 – Entstehung auf unbestimmte Zeit verschoben, Zukunft ungewiss

Schlechte Nachrichten für Pacific Rim-Fans: Die Gerüchte um eine Verschiebung von Pacific Rim 2 scheinen sich zu bewahrheiten. 2013 hatte sich Legendary zugunsten von Universal Pictures vom bisherigen Vertragspartner Warner Bros getrennt. Zunächst schien die neue Zusammenarbeit dank gigantischer Kinohits wie Jurassic World auch positiv zu verlaufen. In Wirklichkeit jedoch soll es hinter den Kulissen schon seit längerer Zeit gekrieselt haben. Besonders Guillermo del Toro ist Universal Pictures ein Dorn im Auge. So musste Legendary Pictures die Kosten für dessen Crimson Peak vollständig alleine tragen, weil Universal Pictures das Projekt für einen Horrorfilm mit R-Rating als zu kostspielig und riskant einstufte. Von einem anderen Projekt des Regisseurs, der Fortsetzung seines Pacific Rim, will man sich sogar gänzlich trennen. Indiewire zufolge wurde

12 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Crimson Peak – Finstere Aussichten im ersten Filmclip mit Jessica Chastain

Unheimliche Schatten, nächtliches Stöhnen und unheilvolles Flüstern – eine herzliche Begrüßung hat Mia Wasikowska im Horror-Schloss aus Crimson Peak nicht zu erwarten. Das macht Jessica Chastain bereits im ersten Filmclip zur kommenden Schauermär von Guillermo del Toro klar und stimmt uns damit ohne Umschweife auf die bevorstehende Schloss-Erkundung zum deutschen Kinostart ein. Welche Rolle sie und Tom Hiddleston dabei spielen, zeigt sich ab dem 15. Oktober dann auch auf hiesigen Leinwänden. In Crimson Peak spielt im England des 19. Jahrhunderts: Die junge Autorin Edith Cushing (Mia Wasikowska, Alice im Wunderland) ist noch nicht lange mit ihrem Sir Thomas Sharpe (Tom Hiddleston) verheiratet, doch schon kommen ihr ernste Zweifel, ob ihr so sonst so charmanter Ehemann auch wirklich der ist, der er zu sein scheint. Edith

1 Kommentar
Kategorie(n): Crimson Peak, News



Pacific Rim 2: Maelstrom – Wird der Drehstart auf das nächste Jahr verschoben?

Muss die zweite Invasion der außerirdischen Kaiju auf 2016 ausweichen? Wie Latino Review in Erfahrung gebracht hat, wurde der eigentlich für Herbst eingeplante Drehstart zu Pacific Rim: Maelstrom jetzt überraschend auf unbestimmte Zeit verschoben. Einen Grund für die Verzögerung wollten die Verantwortlichen nicht nennen. Durch die kleiner werdende Zeitspanne zwischen Drehende und Starttermin könnte aber die geplante Premiere in Gefahr geraten, da die Produktion des Monster-Sequels mit einer umfangreichen Nachbearbeitungsphase verbunden ist, die besonders auf die zahlreichen Special Effects der Legendary Pictures-Produktion abzielt. Da sich bislang wieder Studio noch Regisseur Guillermo del Toro (Crimson Peak) zu den Gerüchten äußern wollten, bleibt derzeit noch abzuwarten, ob Pacific Rim 2 tatsächlich von einer




Pacific Rim 2 – Fortsetzung von Guillermo Del Toro erhält vorläufigen Arbeitstitel

Wenn Pacific Rim 2 in wenigen Jahren in den Kinos startet, wird man in Trailern, auf Plakaten und im Kino höchstwahrscheinlich vergebens nach einer Zahl im Titel Ausschau halten. Wie The Global News herausfand, lautet der vorläufige Arbeitstitel nämlich Pacific Rim: Maelstrom. Bislang wurde jedoch noch nicht bestätigt, dass es sich dabei auch tatsächlich um den finalen Titel der Fortsetzung handelt. Es ist gut möglich, dass der Nachfolger bis 2017 wieder umbenannt wird. Wie del Toro im Rahmen der diesjährigen Comic Con verriet, sollen die Dreharbeiten zum Sci/Fi-Spektakel noch in diesem November beginnen. Ron Perlman (Hellboy-Reihe) wird dafür einmal mehr in seiner Rolle als Hannibal Chau zurückkehren, ebenso wie seine Kollegen Charlie Day und Charlie Hunnam. Der mexikanische Filmemacher verriet zudem voller Euphorie, lange Zeit an einem

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Pacific Rim



Crimson Peak – Kommt mit R-Rating: Del Toro über den Kampf um die richtige Freigabe

Wenn es um die korrekte Altersfreigabe geht, scheiden sich die Geister. Studios und Investoren würden ihre Projekte am liebsten so breit wie möglich aufgestellt sehen. Wird ein Film in den USA mit einem R Rating ausgewertet, müssen die Produzenten auf jugendliche Unterstützung verzichten. Ein Opfer, zu dem nicht jeder bereit ist. Im Fall von Crimson Peak wurde intern sogar eine äußerst ausführliche Diskussion darüber geführt, die Einfluss auf das finale Budget für den Film nahm. So verriet Guillermo Del Toro jüngst, dass Legendary Pictures den Horror-Thriller eigentlich schon für 13-Jährige zugänglich machen wollte. Del Toro widersetzte sich jedoch vehement: „Man inszeniert einen Film, weil man ihn am Ende der Reise auch tatsächlich sehen will. Und der Kampf um die angemessene Freigabe ist Teil davon. Man will schließlich nicht den richtigen




Pacific Rim 2 – Es geht bald los: Guillermo del Toro bestätigt Drehstart zum Sequel

Mit einem Einspielergebnis von rund 410 Millionen Dollar blieb Pacific Rim 2013 zwar leicht hinter den Erwartungen von Legendary Pictures und CEO Thomas Tull, in die Gewinnzone konnte das Monster Movie aber dennoch vordringen. Und so darf Guillermo Del Toro, Regisseur und Schöpfer des Erstlings, eine ebenso gewaltige Fortsetzung drehen und dabei abermals überdimensionale Roboter und Kreaturen auf die Leinwände befördern. In einem Interview verriet der Filmemacher nun, wann die Dreharbeiten anrollen. Immerhin soll das Sequel noch 2017 in die Kinos kommen, wobei Filmprojekte dieser Größenordnung ungewöhnlich lange in der Nachbearbeitungsphase verweilen. Deswegen fällt die erste Klappe schon in wenigen Monaten, und zwar im November. Del Toro verriet zudem, schon einige Wochen an einem epischen Kampf gearbeitet zu




Crimson Peak – Einzug ins Geisterhaus auf weiteren Charakterpostern

„Hier geht etwas nicht mit rechten Dingen zu.“ Das wird Edith Cushing (Mia Wasikowska, bekannt aus Alice im Wunderland, Stoker) schon kurz nach ihrem Einzug in das Haus ihres vermeintlich perfekten Verlobten klar. Was das ist, gilt es ab dem 15. Oktober 2015 schon bald auch in deutschen Kinosälen zu ergründen. Vorab haben sich die Hauptdarsteller der viktorianischen Schauermär, darunter Mia Wasikowska, Jessica Chastain, Tom Hiddleston oder Charlie Hunnam, für vier weitere Charakterposter eingefunden. Mit Crimson Peak entspinnt Del Toro eine gothische Mär über zutiefst gefährliche Liebschaften, Zurückweisung und Schuld, in der eine junge Schriftstellerin (gespielt von Wasikowska) feststellen muss, dass die Realität schrecklichere Geschichten schreibt, als sie sich jemals für ihre Romane hätte ausdenken können. In Crimson Peak verschlägt es

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Hinein ins verfluchte Herrenhaus: Deutsche Charakterposter

Guillermo del Toro meldet sich diesen Oktober gewohnt bildgewaltig auf deutschen Kinoleinwänden zurück. Bevor er mit Pacific Rim 2 aber für eine Auferstehung der riesenhaften Jaeger-Roboter sorgt, feiert der mexikanische Schöpfer hinter Pan’s Labyrinth und Hellboy zunächst noch die Premiere seiner lange geplanten viktorianischen Schauermär Crimson Peak, die uns in ein Herrenhaus voller unheimlicher Geister entführt. Schon die offiziellen Charakterposter zum deutschen Kinostart warnen: „Nimm Dich in Acht.“ Mit Crimson Peak entspinnt Del Toro eine gothische Mär über zutiefst gefährliche Liebschaften, Zurückweisung und Schuld, in der eine junge Schriftstellerin (gespielt von Wasikowska) feststellen muss, dass die Realität schrecklichere Geschichten schreibt, als sie sich jemals für ihre Romane hätte ausdenken können. In Crimson Peak verschlägt es

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Offizielle Charakterposter laden ins verfluchte Herrenhaus ein

Für seinen ersten Horrorfilm seit Das Rückgrat des Teufels führt uns Guillermo del Toro bis ins viktorianische England zurück. Die imposanten Kulissen, vor denen die düstere Schauermär spielt, bekommen wir nun auch auf gleich vier Postern zu Gesicht, die Mia Wasikowska, Jessica Chastain, Tom Hiddleston oder Charlie Hunnam mal mit, mal ohne Kerzenleuchter im von bösen Mächten heimgesuchten Herrenhaus zeigen. Universal Pictures bringt Crimson Peak am 15. Oktober 2015 auch bei uns in die Kinos. Zum geplanten Start im Herbst entspinnt Del Toro eine gothische Mär über zutiefst gefährliche Liebschaften, Zurückweisung und Schuld, in der eine junge Schriftstellerin (Wasikowska) feststellen muss, dass die Realität schrecklichere Geschichten schreibt, als sie sich jemals für ihre Romane hätte ausdenken können. In Crimson Peak verschlägt es

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Geister sind real: Schauriger Trailer zum Geisterspuk von Guillermo del Toro!

Das fantasievolle, äußerst düster erzählte Schauermärchen Pan’s Labyrinth machte Guillermo del Toro weltberühmt. Für Legendary Pictures (Godzilla, Pacific Rim) durfte sich der gefeierte Hellboy-Schöpfer nun abermals auf dem Gebiet des Genrefilms austoben und seiner schier grenzenlosen Kreativität freien Lauf lassen. Herausgekommen ist die viktorianische Geistergeschichte Crimson Peak, die Darsteller wie Tom Hiddleston und uns in eine Welt voller Intrigen, übler Machenschaften und natürlich Geister entführt. Zum geplanten Kinostart im Herbst entspinnt Del Toro eine gothische Mär über gefährliche Liebschaften, Zurückweisung und Schuld, in der eine junge Schriftstellerin (Wasikowska) feststellen muss, dass die Realität schrecklichere Geschichten schreibt, als sie sich jemals für ihre Romane hätte ausdenken können. In Crimson Peak verschlägt es

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Stephen King ist begeistert von der düsteren Del Toro-Schauermär

Bis Oktober 2015 müssen sich deutsche Genrefans noch gedulden, ehe Crimson Peak, die Horror-Rückkehr von Guillermo del Toro, auch bei uns in den Kinos startet. Zwei Personen, die schon jetzt einen Blick auf das viktorianische Schauermärchen werfen durften, sind Stephen King und dessen Sohn Joe Hill (Horns, Locke & Key). Beide wollten es sich nicht nehmen lassen, ihre Erfahrungen mit uns zu teilen. Besonders King zeigt sich begeistert und nennt den oppulent bebilderten Film in einem Atemzug mit Sam Raimis berüchtigtem Horror-Klassiker Tanz der Teufel: „Crimson Peak hat mich auf die gleiche Weise gefesselt und elektrisiert wie seinerzeit Sam Raimi mit Tanz der Teufel (Evil Dead). Wunderschön und unglaublich furchteinflößend.“ Sein Sohn Joe Hill erhebt den Film sogar zum bildgewaltigsten Horrorfilm aller Zeiten: „Erinnert ihr euch an die Liste

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – Erster Kinotrailer und Teaser-Poster beschwören Geister der Vergangenheit

„Guillermo del Toro liefert sein ultimatives Meisterstück.“ Der offizielle Trailer zu Crimson Peak spart nicht mit lobenden Worten für die mit Spannung erwartete Horror-Rückkehr des Pan’s Labyrinth-Schöpfers. Im Anhang dieser Meldung dürfen wir uns nun endlich ein eigenes Bild machen. Zum geplanten Kinostart im Herbst entspinnt Del Toro (Pacific Rim, Hellboy-Reihe) eine gothische Schauergeschichte über gefährliche Liebschaften, Zurückweisung und Schuld, in der eine junge Schriftstellerin (Wasikowska) feststellen muss, dass die Realität schrecklichere Geschichten schreibt, als sie sich jemals für ihre Romane hätte ausdenken können. In Crimson Peak verschlägt es uns ins England des 19. Jahrhunderts: Die junge Autorin Edith Cushing (Mia Wasikowska) ist noch nicht lange mit Sir Thomas Sharpe (Tom Hiddleston) verheiratet, doch schon

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Crimson Peak – In der Geistervilla: Neue Bilder zum Guillermo del Toro-Schocker

Das Hauptdarsteller-Trio ist perfekt: Nach Jessica Chastain (Mama, Interstellar) haben sich nun auch Mia Wasikowska (Stoker, Alice im Wunderland) und Tom Hiddleston (Thor, Only Lovers Left Alive) für jeweils einen Schnappschuss zu Guillermo del Toros viktorianischer Schauermär Crimson Peak ablichten lassen, in deren Mittelpunkt eine tragische Liebegeschichte steht. Dabei fällt vor allem das imposante Innenleben der schaurig-düsteren Behausung ins Auge, die Hiddleston und Wasikowska zu Nebendarstellern degradiert. Del Toro behandelt mit seinem Film das Leben einer jungen Schriftstellerin, die sich eingestehen muss, dass die Realität schrecklichere Geschichten schreibt, als sie sich jemals für ihre Romane hätte ausdenken können. In Crimson Peak verschlägt es uns ins England des 19. Jahrhunderts: Die junge Autorin Edith Cushing (Mia

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News




Gestern





Blumhouse's Der Hexenclub
Kinostart: 29.10.2020Fast 25 Jahre nach dem Original macht sich nun ein ganz neuer Zirkel, besetzt mit Cailee Spaeny, Gideon Adlon, Lovie Simone und Zoey Luna, mit seinen magischen Fähigkeit... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 19.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 26.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Greenland
Kinostart: 24.12.2020In Greenland spielt Gerard Butler an der Seite von Morena Baccarin (Deadpool–Filme) einen Familienvater, dessen bisheriges Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird, ... mehr erfahren
Escape Room 2
Kinostart: 06.01.2021Escape Room 2 wird erzählerisch an die Geschehnisse aus dem ersten Film anknüpfen und viele der offen gebliebenen Fragen aufgreifen.... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Slaughterhouse Rulez
DVD-Start: 19.12.2026Slaughterhouse Rulez spielt an einer britischen Privatschule, die Teile ihres Landes an ein Fracking-Unternehmen verkauft. Die Firma befreit damit auf dem Gelände aber d... mehr erfahren
This Dark Endeavor
DVD-Start: 07.02.2106Erzählt wird die Handlung von Konrad, dem kleinen Bruder von Victor Frankenstein. Als dieser furchtbar erkrankt, wird Victor zur Suche nach einem alten Alchemisten gezwu... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 6 - Jason lebt
DVD-Start: 07.02.2106Als Kind gelang Tommy Jarvis das, wofür viele andere mit dem Leben bezahlt haben: Er tötete Jason Voorhees, den Massenmörder, der die Gäste des Crystal Lake Camps nie... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 7 - Jason im Blutrausch
DVD-Start: 07.02.2106Seitdem der ermordete geisteskranke Jason, in Ketten auf dem Grund des Crystal-Sees liegt, hat das in der Nähe befindliche Sommer-Camp immer ohne besondere Vorkommnisse ... mehr erfahren