Heute



The Following

The Following – First Look auf die zweite Staffel: Brutaler Überfall in der U-Bahn

Das Böse schläft nicht. Nach kurzer Verschnaufpause meldet sich The Following am 19. Januar für die zweite Runde zurück – zumindest in den USA. Was uns zur nahenden Staffelpremiere erwartet, die einmal mehr von Scream– und The Vampire Diaries-Schöpfer Kevin Williamson überwacht wurde, offenbart die erste Videopreview im Anhang. Das knapp dreiminütige Video zeigt nicht nur erste bewegte Szenen aus der neuen Season, sondern lässt neben Hauptdarsteller Kevin Bacon auch Williamson zu Wort kommen. Für den deutschen Raum, wo die erste Staffel bei RTL zu sehen war, liegt uns bislang kein Termin vor. The Following erzählt von einem verrückten Serienkiller und seinem Plan, mittels moderner Technologie einen ganzen Kult von Serienkillern zu erschaffen. Mitten im Geschehen: ein pensionierter FBI Ermittler (Bacon) und sein




The Following

The Following – Auffrischung gefällig? Neuer Clip fasst erste Staffel zusammen

Demnächst geht The Following in die bereits zweite Runde. Fox Television greift mit einem fünfminütigen Video all jenen unter die Arme, die sich nicht mehr an alle Einzelheiten aus der ersten Staffel erinnern können. Darin kommen vor allem wichtige Schlüsselszenen zum Einsatz, welche für die weiteren Geschehnisse eine große Rolle spielen werden. Wer sich die von Kevin Williamson (The Vampire Diaries) erdachte und geschriebene Serie lieber auf DVD und Blu-ray Disc ansehen möchte, sei an dieser Stelle vor möglichen Spoilern gewarnt. The Following erzählt von einem verrückten Serienkiller und seinem Plan, mittels moderner Technologie einen ganzen Kult von Serienkillern zu erschaffen. Mitten im Geschehen: ein pensionierter FBI Ermittler (Bacon). Sowohl Kevin Bacon als auch James Purefoy wurden für die zweite Staffel bestätigt




The Following

The Following – Serie von Kevin Williamson läuft ab September bei RTL

Nachdem The Following mit Kevin Bacon zuletzt exklusiv auf RTL Crime zu sehen war, steht die deutsche Premiere jetzt auch im frei empfangbaren Fernsehen bevor. RTL holt die düstere Serie von Schöpfer Kevin Williamson (Scream Reihe, Vampire Diaries) am 17. September ins reguläre Programm und füllt damit den Platz aus, der aktuell von The Glades besetzt ist. Dienstags wird man dann jeweils um 22.15 Uhr mit Agent Ryan Hardy (Bacon) auf Streifzug gehen können. In den USA sorgte die Show durch ihren grafischen Inhalt und einen erfolgreichen Start für Aufsehen. Fox ließ sich nicht lange bitten und verlängerte die Serie bereits um eine zweite Staffel. In The Following verkörpert Shawn Ashmore, bekannt aus Solstice, Ruinen oder Frozen, einen jungen FBI Ermittler, der zusammen mit Kevin Bacons Charakter an einer mysteriösen




R.I.P.D. – Jeff Bridges und Ryan Reynolds auf der Jagd: TV-Spot zur Comicverfilmung

Agent K und Agent J befinden sich erneut im Ruhestand. Von allzu langer Dauer dürfte dieser allerdings nicht sein, denn hinter verschlossenen Türen wird bereits an Men in Black 4 herumgefeilt. Bis man auf einen gemeinsamen Nenner kommt und die Frage geklärt ist, ob sich Will Smith doch noch einmal überreden lässt, nehmen Jeff Bridges und Ryan Reynolds das Gesetz in die Hand. Die beiden Mitglieder des Rest in Peace Departments machen es kriminellen Dämonen nicht einfach, wie sich im neuesten TV-Spot zur Comicverfilmung R.I.P.D. zeigt. In der übernatürlichen Action-Comedy machen sich Jeff Bridges (The Big Lebowski) und Ryan Reynolds (Green Lantern) daran, die Erde vor fiesen Kreaturen zu bewahren. Der kürzlich bei einem Einsatz ermordete Polizist Nick (Ryan Reynolds) will unbedingt dafür sorgen, dass seinem Killer

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D. – Featurette zur Comicadaption von Robert Schwentke enthält neue Filmszenen

Nick Walker (Ryan Reynolds) durchlebt einen rasanten Karriereaufstieg. Nach seinem ungewollten Ableben heuert er eher unfreiwillig beim R.I.P.D. (Rest in Peace Department) an, einer Organisation im Untergrund, die sich der Bekämpfung des Bösen verschrieben hat. Noch mehr bewegte, zum Teil sogar neue Eindrücke zur Comicverfilmung von Robert Schwentke (Flightplan) liefert die erste Featurette im Anhang dieser Meldung. In der übernatürlichen Action-Comedy machen sich Jeff Bridges (True Grit, The Big Lebowski) und Ryan Reynolds (Green Lantern) daran, die Erde vor fiesen Kreaturen zu bewahren. Der kürzlich bei einem Einsatz ermordete Polizist Nick (Ryan Reynolds) will unbedingt dafür sorgen, dass seinem Killer keine weiteren Menschen mehr zum Opfer fallen. Die Ermittlungsarbeit hierzu funktioniert

1 Kommentar
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D. – Deutsche Zuschauer sehen Eröffnung des Rest In Peace Department später

Universal Pictures lässt die Pforten zum R.I.P.D. nun doch noch etwas länger unter Verschluss. So startet die Comicverfilmung, inszeniert von Robert Schwentke, erst am 29. August 2013 auch bei uns in den Kinos – eine Verschiebung von mehreren Wochen. Damit entfernt man sich weiter vom amerikanischen Start, der noch immer am 19. Juli erfolgt. In den Kinos tritt die Comicverfilmung dann unter anderem gegen Chroniken der Unterwelt: City of Bones und den Animationsfilm Planes von Wald Disney an. In der übernatürlichen Action-Comedy machen sich Jeff Bridges (True Grit, The Big Lebowski) und Ryan Reynolds (Green Lantern) daran, die Erde vor fiesen Kreaturen zu bewahren. Der kürzlich bei einem Einsatz ermordete Polizist Nick (Ryan Reynolds) will unbedingt dafür sorgen, dass seinem Killer keine weiteren Menschen

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D. – Agenten im Einsatz: Rasante Verfolgungsjagd im internationalen Filmtrailer

Mit R.I.P.D. liefert Universal Pictures eine eigene Antwort auf Sony Pictures‘ Men in Black. Die Ähnlichkeiten zu den Anzugträgern sind kaum zu übersehen: wieder ziehen zwei Agenten einer Geheimorganisation gegen außerweltliche Bedrohungen in den Krieg. Der jetzt aufgetauchte internationale Trailer zeigt zahlreiche neue Szenen aus der Comicverfilmung des deutschen Regisseurs Robert Schwentke (Flightplan, RED). In der übernatürlichen Action-Comedy machen sich Jeff Bridges (True Grit, The Big Lebowski) und Ryan Reynolds (Green Lantern) daran, die Erde vor fiesen Kreaturen zu bewahren. Der kürzlich bei einem Einsatz ermordete Polizist Nick (Ryan Reynolds) will unbedingt dafür sorgen, dass seinem Killer keine weiteren Menschen mehr zum Opfer fallen. Die Ermittlungsarbeit hierzu funktioniert jedoch nach ganz eigenen

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D. – Zwei Banner zeigen Jeff Bridges und Ryan Reynolds bei der Arbeit

Ryan Reynolds (The Amityville Horror) und Jeff Bridges (Tron: Legacy) mischen die Welt der Untoten auf. Die neuesten Banner zur Comicverfilmung R.I.P.D. (Rest in Peace Department) zeigen das Duo beim geeinten Vorgehen gegen die gefährliche Brut. Mit Überredungskünsten und silberner Zunge ist da natürlich nicht viel zu machen. Von der Feuerkraft der gestählten Dämonenjäger dürfen wir uns dann am 01. August im Kino des Vertrauens überzeugen. Die Universal Pictures Produktion, inszeniert von dem deutschen Filmemacher Robert Schwentke (Flightplan, RED), erzählt von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D. – Rest in Peace Department eröffnet deutsche Abteilung: Filmtrailer

Ryan Reynolds (The Amityville Horror) und Jeff Bridges (Tron: Legacy), die beiden gestählten Haupdarsteller aus der anstehenden Comicverfilmung R.I.P.D. (Rest in Peace Department), gehen jetzt auch in deutscher Sprache gegen ihre zumeist untoten Widersacher vor. Den synchronisierten Kinotrailer von Universal Pictures gibt es ab sofort in der gesamten Meldung. R.I.P.D, inszeniert von dem deutschen Filmemacher Robert Schwentke (Flightplan, RED), erzählt von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung




R.I.P.D. – Kämpfer des Rest in Peace Department in Aktion: Erster TV-Spot

Universal Pictures hat den ersten TV-Spot zu R.I.P.D. vorgelegt. In der Comicadaption, die verdächtig an Men in Black erinnert, kämpfen Ryan Reynolds und Jeff Bridges für eine Untergrundorganisation gegen illegale Machenschaften untoter Mitbürger. Eine erste Vorschau auf den Kinostart im August ermöglichen die bewegten Bilder im Anhang dieser Meldung. R.I.P.D, inszeniert von dem deutschen Filmemacher Robert Schwentke (Flightplan, RED), erzählt von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Suicide Forest

The Voices – Psycho-Thriller mit Ryan Reynolds entsteht ab sofort in Deutschland

Ryan Reynolds hat es für sein neuestes Filmprojekt nach Deutschland verschlagen. In Berlin, Brandenburg und Umgebung haben jetzt die Dreharbeiten zum düsteren Psycho-Thriller The Voices begonnen, in dem der Amityville Horror und R.I.P.D. Darsteller neben Kolleginnen wie Gemma Arterton (Hänsel und Gretel: Hexenjäger), Jackie Weaver und Anna Kendrick (Up in the Air) vor der Kamera steht. Gedreht wird dabei vornehmlich in den ehrwürdigen Hallen von Studio Babelsberg, aber auch an Schauplätzen außerhalb des Geländes. The Voices erzählt von Jerry, einem schizophrenen Arbeiter bei einem Hersteller für Badewannen, der ungewollt einen Mord begeht und anschließend für das Verschwinden seiner blutigen Spuren sorgen muss. Bei dem heiklen Unterfangen handelt er auf das Geheiß zweier Tiere, Katze und

0 Kommentare
Kategorie(n): News



R.I.P.D. – Kein Sturm hält sie auf: Brandneues Plakatmotiv zur Comicverfilmung

Wer aus der Hölle flüchtet und die Erde mit düsteren Absichten bezieht, sollte es unbedingt vermeiden, einer attraktiven Blondine und einem älteren Asiaten über den Weg zu laufen. Denn hinter dem Duo stecken zwei ermittelnde Agenten des R.I.P.D., dem sogenannten Rest in Peace Department. Den Waffen von Jeff Bridges und Ryan Reynolds wird keine Ruhe gegönnt – auch dann nicht, wenn draußen ein verherrender Sturm wütet. Ein brandneues Plakatmotiv zur Comicverfilmung R.I.P.D. zeigt, wie die Gesichter hinter der Tarnung aussehen. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D. – Auf den Spuren von Men in Black: Offizieller Kinotrailer eingetroffen

Universal Pictures möchte sich ein ordentliches Stück vom Men in Black-Kuchen einverleiben. Als Antwort auf die langlebige Alienjäger-Filmreihe mit Will Smith schickt man die Comicverfilmung R.I.P.D. vom deutschen Filmemacher Robert Schwentke ins Rennen. Die deutlichsten Unterschiede: statt gegen außerirdische Wesen ziehen Ryan Reynolds und Jeff Bridges gegen Monster aller Art in den Kampf und, nicht zu vergessen, haben bereits das Zeitliche gesegnet. Ob die Rechnung aufgeht? Eine erste Vorschau auf den Kinostart im August ermöglicht der jetzt veröffentlichte Trailer zum Film – ab sofort in der gesamten Meldung. R.I.P.D erzählt von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace

5 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D. – Jeff Bridges und Ryan Reynolds auf dem offiziellen Plakatmotiv

Nicht mehr lange und Jeff Bridges & Ryan Reynolds befördern Kreaturen aller Art zurück in die Hölle. Um Kinogänger von der baldigen Jagdsaison in Kenntniss zu setzen, wurde Besuchern der CinemCon in Las Vegas das erste Kinoposter zur Dark Horse Adaption vorgestellt. Collider hat es sich nicht nehmen lassen, das Motiv abzulichten und es auch für Nicht-Messegänger zugänglich zu machen. Wir zeigen die abfotografierte Version wie immer im Anhang. Realisiert wurde die Comicverfilmung von Universal Pictures, welche die inszenatorische Leitung dem deutschen Regisseur Robert Schwentke (Flightplan) anvertrauten. R.I.P.D. (Rest in Peace Department) startet hierzulande am 15. August 2013 in den Kinos. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D.

R.I.P.D. – Jeff Bridges und Ryan Reynolds schussbereit auf dem ersten Filmbild

Langsam stellt sich die Frage, ob Jeff Bridges und Ryan Reynolds ihre geladenen Waffen wirklich noch in diesem Jahr abfeuern dürfen. Denn obwohl die Comicverfilmung R.I.P.D. bereits im Juli in amerikanischen Kinos starten soll, fehlt von einem Trailer oder Bildern jede Spur – bis jetzt. Die aktuelle Entertainment Weekly enthält nämlich das erste Szenenbild zum Film – im Anhang. Es darf bereits spekuliert werden, ob Universal Pictures den offiziellen Trailer vor Filmkopien zu Oblivion einbaut, der kommende Woche in den USA anläuft. Erzählt wird in R.I.P.D. die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu sein: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



The Following

The Following – RTL kündigt deutsche Premiere zur Kevin Williamson Serie an

Der Killer aus The Following geht demnächst auch in Deutschland in Serie. Mit Einschaltquoten von bis zu 10 Millionen Zuschauern gehörte die von Kevin Williamson (Scream Reihe) kreierte TV-Serie zu den erfolgreichsten Neuzugängen der letzten TV-Saison in den USA. Von deren Qualitäten will uns RTL jetzt auch hierzulande überzeugen. Bereits am 06. Juni steht die Premiere über den Spartenkanal RTL Crime bevor, wo man die Episoden der 15-teiligen ersten Staffel dann jeweils am Donnerstag um 20.15 Uhr zeigen möchte. In Anbetracht der hohen Zuschauerzahlen zögerte Fox nicht lange und verlängerte die Serie bereits um eine zweite Staffel. In The Following verkörpert Shawn Ashmore, bekannt aus Solstice, Ruinen oder Frozen, einen jungen FBI Ermittler, der zusammen mit Kevin Bacons Charakter an einer




The Following

The Following – TV-Serie von Kevin Williamson für zweite Runde erneuert

The Following, die aktuelle Serie von Kevin Williamson (Scream Reihe, The Vampire Diaries), wird uns auch in Zukunft erhalten bleiben. Fox hat der nächsten Staffel der düsteren Serienkiller-Serie offiziell grünes Licht erteilt und das Projekt mit Kevin Bacon, Shawn Ashmore (bekannt aus Solstice, Ruinen) und Valorie Curry (Breaking Dawn – Teil 2) so direkt in die zweite Runde geschickt. In der Serie verkörpert Ashmore einen jungen FBI Ermittler, der zusammen mit Bacons Charakter an einer mysteriösen Mordserie arbeitet. The Following erzählt von einem verrückten Serienkiller und seinem Plan, mittels moderner Technologie einen ganzen Kult von Serienkillern zu erschaffen. Mitten im Geschehen: ein pensionierter FBI Ermittler (Bacon). Die deutschen Auswertungsrechte liegen bei der RTL Gruppe, was eine baldige




R.I.P.D.

R.I.P.D. (Rest in Peace Department) – Dämonenjagd wird in 3D umgewandelt

Neben I, Frankenstein von Lionsgate Films bekommt eine weitere Comicverfilmung die 3D-Frischzellenkur verpasst. Wie Deadline in Erfahrung gebracht hat, startet das übernatürliche Filmabenteuer R.I.P.D. mit einer nachträglich angesetzten 3D-Überarbeitung in die Kinosälen. Ende des vergangenen Jahres kam es bereits zu umfangreichen Nachdrehs zur Robert Schwentke Regiearbeit mit Ryan Reynolds, Jeff Bridges und Mary-Louise Parker. Den Startschuss auf der Kinoleinwand gibt es nach aktueller Planung am 01. August 2013. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



The Following

The Following – Autor über Originalidee zu Scream 3, seine Following-Inspiration

In The Following, der neuen Serie von Kevin Williamson (Scream Serie, The Vampire Diaries), heftet sich Kevin Bacon an die Fersen eines berüchtigten Serienkillers. Doch wie kam es zu der Idee? Genau diese Frage beantwortete der Autor in einem neuen Interview, machte dabei aber einen Umweg über die  Scream Reihe: „In meiner ursprünglichen Handlung zu Scream 3 waren die Killer bloß Kids aus Woodsboro, die einen Fanclub für die erfolgreichen Stab 1 und Stab 2 betreiben. Am Ende, als Sidney das Haus betritt, in dem die vermeintlichen Opfer von Ghostface liegen, stehen diese auf einmal wieder auf, denn alles war lediglich vorgespielt.“ Williamson über Einflüsse auf andere Projekte: „Der Hintergedanke dabei war natürlich Ruhm, also habe ich diesen Aspekt für einen Hauptcharakter in Scream 4 verwendet. Sie wollten




R.I.P.D.

R.I.P.D. – Ryan Reynolds und Jeff Bridges auf ersten Setbildern vom Nachdreh

Am vergangenen Thanksgiving-Wochenende sind Cast und Crew der Comicverfilmung R.I.P.D. (Rest in Peace Department) für weitere Drehtage am Set in Los Angeles angetreten. Bei dem Nachdreh ging es aber nicht ausschließlich um Füllmaterial, so wie zunächst vermutet, sondern auch um Sequenzen mit den Hauptdarstellern Ryan Reynolds, Jeff Bridges und Mary-Louise Parker. ComingSoon hat das Trio mit einigen brandneuen Aufnahmen bei der Arbeit eingefangen. Auf dem Regiestuhl der Comicadaption platzierte sich Robert Schwentke, der zuletzt unter anderem für Tattoo, Flightplan und die Comicverfilmung RED verantwortlich war. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im

1 Kommentar
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



The Following

The Following – Trailer und Poster geben Ausblick auf Kevin Williamson Serie

Mit The Following schickt Fox die brandneue Serie von Kevin Williamson (The Vampire Diaries, Scream Reihe) ins Rennen. Etwas mehr als zwei Monate vor der TV-Premiere am 21. Januar gab es jetzt den ersten Trailer und ein offizielles Poster der Serienkiller-Serie. Zu den Hauptdarstellern gehören Kevin Bacon und James Purefoy, abgerundet von Shawn Ashmore, bekannt aus Solstice, Ruinen oder Frozen, und Valorie Curry (Breaking Dawn – Teil 2). Ashmore wird in die Rolle eines jungen FBI Ermittlers schlüpfen und zusammen mit Bacons Charakter an einer mysteriösen Mordserie arbeiten. The Following erzählt von einem verrückten Serienkiller und seinem Plan, mittels moderner Technologie einen ganzen Kult von Serienkillern zu erschaffen. Mitten im Geschehen: ein pensionierter FBI Ermittler (Bacon). Die deutschen




R.I.P.D.

R.I.P.D. (Rest in Peace Department) – Universal Pictures ruft zu Nachdrehs

Bevor Ryan Reynolds, Jeff Bridges und Kevin Bacon im nächsten Jahr auf die Jagd nach einem Mörder gehen, steht für die Crew des R.I.P.D. (Rest in Peace Department) zunächst noch ein Nachdreh auf dem Plan. Universal Pictures hat Robert Schwentke in weiteres Mal auf den Regiestuhl gebeten, damit dieser an einem Wochenende abschließendes Material für die Comicverfilmung abdrehen kann. Ob die Hauptdarsteller ebenfalls erneut am Set antreten müssen oder lediglich Füllmaterial gedreht wird, ist bislang nicht bekannt. Auf dem Regiestuhl des ungewöhnlichen Abenteuers platzierte sich der gebürtige Deutsche, der zuletzt unter anderem für Tattoo, Flightplan und die Comicverfilmung RED verantwortlich war. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäftlichen und persönlichen Schaffens aus

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



The Following

The Following – Trailer zur neuen Serie von Kevin Williamson feiert Premiere

Lange Zeit ohne Namen, läuft die neue Serie von Scream Autor Kevin Williamson (The Vampire Diaries) ab sofort unter dem finalen Titel The Following. Neugierig gewordene Anhänger des Filmemachers freuen sich außerdem über den heute veröffentlichten und über drei Minuten langen Trailer zur TV-Serie, die schon in wenigen Monaten im amerikanischen Fernsehen anlaufen soll. Zu den Hauptdarstellern gehören Kevin Bacon und James Purefoy, abgerundet von Shawn Ashmore, bekannt aus Solstice, Ruinen oder Frozen, und Valorie Curry (Breaking Dawn – Teil 2). Ashmore wird in die Rolle eines jungen FBI Ermittlers schlüpfen und zusammen mit Bacons Charakter an einer mysteriösen Mordserie arbeiten. The Following erzählt von einem verrückten Serienkiller und seinem Plan, mittels moderner Technologie einen




Echoes

Neue Kevin Williamson Serie – Noch mehr Namen für Killer-Serie mit Kevin Bacon

Einen Titel lässt die neue Serie von Kevin Williamson bislang zwar weiterhin vermissen, konnte aktuell aber immerhin mit zwei weiteren Darstellern ausgestattet werden. Zusammen mit Fox tüftelt der Scream und Vampire Diaries Schöpfer momentan an dem unbetitelten “Edge-of-the-Seat”-Thriller, von dem bislang eine Staffel mit 15 statt der üblichen 22 Episoden bestellt werden konnte. Der Hintergrund: Hauptdarsteller Kevin Bacon (Hollow Man, Echoes) soll mehr Zeit für andere Verpflichtungen bleiben, was bei üblicher Drehweise nicht möglich wäre. Zu Bacon und James Purefoy gesellten sich nun Shawn Ashmore, bekannt aus Solstice, Ruinen oder Frozen, und Valorie Curry (Breaking Dawn – Teil 2). Ashmore wird in die Rolle eines jungen FBI Ermittlers schlüpfen und zusammen mit Bacons Charakter an der mysteriösen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Echoes

Neue Kevin Williamson Serie – Kevin Bacon tritt für Scream Autor gegen Serienkiller an

Kevin Bacon hat sich die männliche Hauptrolle in dem neuen Serienprojekt von Scream und The Vampire Diaries Schöpfer Kevin Williamson gesichert. Fox Television konnte die Zusammenarbeit beider Parteien heute offiziell bekanntgegeben und macht zeitgleich deutlich, dass es schon bald zu einem Produktionsbeginn kommt. Ein offizieller Titel für den „Edge-of-the-Seat“-Thriller gibt es bislang allerdings noch nicht. Bacon konnte erst kürzlich die Comicverfilmung R.I.P.D. abdrehen, für die er an der Seite von Ryan Reynolds und Jeff Bridges vor der Kamera stand. Fox bereitete derweil schon die Produktion der Pilotfolge vor, die letztlich darüber entscheiden soll, ob das Konzept tatsächlich in Serie geschickt wird. Die erste Staffel wird bei Gefallen allerdings nur 15 statt der üblichen 22 Episoden umfassen, damit Bacon zusätzliche Zeit für andere Verpflichtungen eingeräumt

0 Kommentare
Kategorie(n): News



R.I.P.D.

R.I.P.D. (Rest in Peace Department) – Prison Break Star wird zum ruhelosen Geist

Robert Knepper, bekannt aus Prison Break und Hitman, markiert den neuesten Darstellerzuwachs in der Castriege zu R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Laut The Hollywood Reporter schlüpft Knepper im Film in die Rolle eines Geistes mit dem Namen Deados. Die kommende Leinwandadaption, basierend auf der gleichnamigen Dark Horse Comicreihe von Peter Lenkov, erzählt die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu erlangen. Neben Knepper konnten schon Ryan Reynolds – hier in der Hauptrolle -, Jeff Bridges, Kevin Bacon und Stephanie Szostak bestätigt werden. Regie führt der deutsche Filmemacher Robert Schwentke (Flightplan).

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D.

R.I.P.D. (Rest in Peace Department) – Weitere Setaufnahmen zeigen Jeff Bridges

Gestern Kevin Bacon, heute Jeff Bridges. Hauptdarsteller Ryan Reynolds konnte abermals mit einem Kollegen am Set der aktuell anrollenden Dreharbeiten zu R.I.P.D. (Rest In Peace Department) abgelichtet werden. Wer sich selbst ein Bild von dem ungleichen Duo machen möchte, wird ab sofort im Anhang fündig. Auf dem Regiestuhl des ungewöhnlichen Abenteuers platziert sich der gebürtige Deutsche Robert Schwentke, der zuletzt unter anderem für Tattoo, Flightplan und die Comicverfilmung RED verantwortlich zeichnete. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu erlangen.

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D.

R.I.P.D. – Aufnahmen vom Set zeigen Hauptdarsteller Ryan Reynolds und Kevin Bacon

Mittlerweile ist offiziell: die Dreharbeiten zur geplanten Comicverfilmung R.I.P.D. (Rest In Peace Department) sind angelaufen. Wer trotzdem einen Beweis haben möchte, darf sich nach dem Umblättern in die gesamte Meldung vom Fall der ersten Klappe überzeugen, wo sich erste Setaufnahmen mit Ryan Reynolds, Kevin Bacon und einem fahrbaren Untersatz finden lassen. Die Leinwandadaption stützt sich auf die gleichnamige Comicreiche und wird von dem deutschen Filmemacher Robert Schwentke (Flightplan) für Universal Pictures umgesetzt. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu erlangen.

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D.

R.I.P.D. – Ein geisterhafter Ryan Reynolds bekommt Model zur Seite gestellt

Marissa Miller, ein ehemaliges Victoria’s Secret und Sports Illustrated Model, markiert den neuesten Zugang in der Darstellerriege zu R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Die Leinwandadaption stützt sich auf die gleichnamige Comicreiche und wird von dem deutschen Filmemacher Robert Schwentke (Flightplan) für Universal Pictures umgesetzt. Miller, die hier ihren ersten Auftritt in einem Spielfilm feiert, stößt damit zur bestehenden Darstellerriege aus Ryan Reynolds, Jeff Bridges, Kevin Bacon, Stephanie Szostak und Mary-Louise Parker. Universal Pictures bringt den Film ab dem 27. Juni 2013 auch in deutsche Lichtspielhäuser. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu erlangen.

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D.

R.I.P.D. (Rest in Peace Department) – Neuer Zuwachs für Schwentke-Projekt gefunden

Mary-Louise Parker hat offensichtlich die Nase voll vom tristen TV-Alltag. Die Hauptdarstellerin aus der amerikanischen Erfolgsserie Weeds konnte aktuell für das anstehende Comicprojekt R.I.P.D. (Rest In Peace Department) unter Vertrag genommen werden, wo sie einen Part übernimmt, der ursprünglich für Jodie Foster vorgesehen war, die jedoch noch kurzfristig ablehnte. Die aktuelle Darstellerriege umfasst bereits Ryan Reynolds, Jeff Bridges, Kevin Bacon und Stephanie Szostak. Das Projekt markiert die nächste Regiearbeit für den deutschen Flightplan Schöpfer Robert Schwentke und startet ab dem 27. Juni 2013 auch in hiesigen Lichtspielhäusern. Die Dreharbeiten sind momentan für September 2011 angesetzt. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu erlangen.

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D.

R.I.P.D. (Rest in Peace Department) – Ryan Reynolds findet seine filmische Frau

Nachwuchsdarstellerin Stephanie Szostak (Der Teufel trägt Prada) steht in finalen Verhandlungen um die weibliche Hauptrolle in der Comicadaption R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Ihren männlichen Gegenpart übernimmt der aktuell in Green Lantern oder Buried spielende Ryan Reynolds. Für die Verfilmung der gleichnamigen Comicvorlage aus dem Hause Dark Horse Comics bekam der Amerikaner zuletzt bereits Jeff Bridges zur Seite gestellt, der hier die Rolle des Bo übernimmt. Im Film würde Szostak dann als Frau von Nick Walker (Reynolds) auftreten, die fest davon überzeugt ist, dass der Geist ihres verstorbenen Mannes mit ihr Kontakt aufnehmen möchte. Die inszenatorische Leitung obliegt dem deutschen Filmemacher Robert Schwentke (Tattoo, Flightplan) Platz. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu erlangen.

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D.

R.I.P.D. (Rest in Peace Department) – Kevin Bacon für Comicadaption im Gespräch

Stößt Kevin Bacon zur Darstellerriege der Comicverfilmung R.I.P.D. (Rest In Peace Department)? Laut Variety befindet sich der amerikanische Schauspieler momentan in finalen Verhandlungen um eine Rolle in dem kommenden Projekt mit Ryan Reynolds (Green Lantern, Amityville Horror) und Oscar-Preisträger Jeff Bridges. Beacon stand zuletzt für X-Men: Erste Entscheidung oder Death Sentence vor der Kamera, spielte aber auch schon in Genre-Projekten wie Hollow Man und Echoes – Stimmen aus der Zwischenwelt. Universal Pictures bringt den Film ab dem 27. Juni 2013 auch in deutsche Lichtspielhäuser. Die inszenatorische Leitung obliegt dem deutschen Filmemacher Robert Schwentke (Tattoo, Flightplan) Platz. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu erlangen.

1 Kommentar
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D.

R.I.P.D. (Rest in Peace Department) – Deutscher Kinostart erfolgt ebenfalls 2013

Ganze zwei Jahre müssen Genrefans noch warten, dann startet die Comicverfilmung R.I.P.D. (Rest in Peace Department) auch hierzulande in den Kinos. Universal Pictures hat den deutschen Kinostart der demnächst anrollenden Produktion heute für den 27. Juni 2013 angekündigt. Die beiden Hauptrollen in der Dark Horse Comicadaption werden von Green Lantern Darsteller Ryan Reynolds und Jeff Bridges verkörpert. Die inszenatorische Leitung obliegt dem deutschen Filmemacher Robert Schwentke (Tattoo, Flightplan) Platz. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu erlangen.

1 Kommentar
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D.

R.I.P.D. (Rest In Peace Department) – Comicverfilmung erhält amerikanischen Kinostart

Allzu bald dürfen Kinogänger nicht mit einer Belebung des R.I.P.D. (Rest in Peace Department) rechnen. Universal Pictures konnte die geplante Comicverfilmung, die erst kürzlich mit Jeff Bridges ausgestattet werden konnte, nun erstmals mit einem amerikanischen Starttermin versehen und hat dabei den 28. Juni 2013 ins Auge gefasst. Ryan Reynolds bekleidet die Hauptrolle in der filmischen Dark Horse Comicadaption, die ursprünglich mit Komiker Zach Galifianakis in einer weiteren Rollen entstehen sollte. Auf dem Regiestuhl des ungewöhnlichen Abenteuers nimmt der gebürtige Deutsche Robert Schwentke (Tattoo, Flightplan) Platz. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu erlangen.

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D.

R.I.P.D. (Rest In Peace Department) – Jeff Bridges steht neben Ryan Reynolds vor der Kamera

Was zuletzt lediglich als Gerücht verbreitet wurde, konnte nun auch von offizieller Seite bestätigt werden: Jeff Bridges wird in der anstehenden Comicverfilmung R.I.P.D. als Partner von Hauptdarsteller Ryan Reynolds (Amityville Horror) auftreten. Die Rolle war ursprünglich für den amerikanischen Komiker und durch einen Auftritt in Hangover bekannt gewordenen Zach Galifianakis vorgesehen, der allerdings wegen Terminproblemen aussteigen musste. Einem baldigen Produktionsbeginn steht mit der Verpflichtung von Bridges also nichts mehr im Wege. Kinogänger sahen Bridges zuletzt in Projekten wie True Grit – Vergeltung, TRON: Legacy oder dem Drama Crazy Heart, für das er unter anderem mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Auf dem Regiestuhl des ungewöhnlichen Abenteuers wird der gebürtige Deutsche Robert Schwentke Platz nehmen, der zuletzt unter anderem für Tattoo, Flightplan und die Comicverfilmung RED verantwortlich zeichnete. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu erlangen.

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.



R.I.P.D.

R.I.P.D. – Auferstanden von den Toten? Jeff Bridges für Hauptrolle im Gespräch

Nach dem Ausscheiden von Zach Galifianakis bekommt Ryan Reynolds (Amityville Horror) nun hochkarätigen Ersatz an die Seite gestellte. Laut Deadline befindet sich Jeff Bridges in finalen Verhandlungen für die Besetzung des Sidekicks in der Comicverfilmung, nachdem Galifianakis zuvor wegen Terminproblemen aussteigen musste. Kinogänger sahen Bridges zuletzt in Projekten wie True Grit – Vergeltung, TRON: Legacy oder dem Drama Crazy Heart, für das er unter anderem mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Auf dem Regiestuhl des ungewöhnlichen Abenteuers wird der gebürtige Deutsche Robert Schwentke Platz nehmen, der zuletzt unter anderem für Tattoo, Flightplan und die Comicverfilmung RED verantwortlich zeichnete. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu erlangen.

0 Kommentare
Kategorie(n): News, R.I.P.D.




Gestern





Blumhouse's Der Hexenclub
Kinostart: 29.10.2020Fast 25 Jahre nach dem Original macht sich nun ein ganz neuer Zirkel, besetzt mit Cailee Spaeny, Gideon Adlon, Lovie Simone und Zoey Luna, mit seinen magischen Fähigkeit... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 19.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 26.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Greenland
Kinostart: 24.12.2020In Greenland spielt Gerard Butler an der Seite von Morena Baccarin (Deadpool–Filme) einen Familienvater, dessen bisheriges Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird, ... mehr erfahren
Escape Room 2
Kinostart: 06.01.2021Escape Room 2 wird erzählerisch an die Geschehnisse aus dem ersten Film anknüpfen und viele der offen gebliebenen Fragen aufgreifen.... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Slaughterhouse Rulez
DVD-Start: 19.12.2026Slaughterhouse Rulez spielt an einer britischen Privatschule, die Teile ihres Landes an ein Fracking-Unternehmen verkauft. Die Firma befreit damit auf dem Gelände aber d... mehr erfahren
This Dark Endeavor
DVD-Start: 07.02.2106Erzählt wird die Handlung von Konrad, dem kleinen Bruder von Victor Frankenstein. Als dieser furchtbar erkrankt, wird Victor zur Suche nach einem alten Alchemisten gezwu... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 6 - Jason lebt
DVD-Start: 07.02.2106Als Kind gelang Tommy Jarvis das, wofür viele andere mit dem Leben bezahlt haben: Er tötete Jason Voorhees, den Massenmörder, der die Gäste des Crystal Lake Camps nie... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 7 - Jason im Blutrausch
DVD-Start: 07.02.2106Seitdem der ermordete geisteskranke Jason, in Ketten auf dem Grund des Crystal-Sees liegt, hat das in der Nähe befindliche Sommer-Camp immer ohne besondere Vorkommnisse ... mehr erfahren