Heute



Harley Quinn: Birds of Prey – Das gab es noch nie: Warner benennt DCEU-Film nach Start um

Anders als Harley Quinn war Margot Robbie (Once Upon a Time in Hollywood) am Wochenende vermutlich nicht zum Lachen zumute – erst ging sie bei den diesjährigen Academy Awards leer aus und dann startete ihr Suicide Squad-Spin-off Birds of Prey: And the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn auch noch deutlich hinter den Erwartungen. Bei Warner Bros. und DC stellt man sich nun die Frage, wieso trotz hervorragender Reviews nicht mehr Fans am Soloabenteuer der Joker-Ex interessiert waren. Eine der möglichen Ursachen – der viel zu lange, kompliziert geratene Filmtitel. Nun zog man überraschend Konsequenzen und benannte den Film – und das ist in dieser Form vermutlich einmalig bei einem großen Studio-Neustart – kurzerhand in




The New Mutants – Inspiriert von A Nightmare on Elm Street? Ja! Poster und Bilder

Noch heute hat A Nightmare on Elm Street 3: Dream Warriors aus dem Jahr 1987 seine Fans – so wie Josh Boone. Mit The New Mutants liefert der Filmemacher seine ganz persönliche Hommage an den Klassiker über Traummörder Freddy Krueger ab, wie er jetzt gegenüber Collider erzählte. „Am meisten haben mich wohl Einer flog über das Kuckucksnest, The Shining und Dream Warrior beeinflusst. Tatsächlich liebe ich Dream Warrior. Er folgt der Logik der frühen Wes Craven-Titel und ist ein klassischer übernatürlicher Horrorfilm.“ Ob wir diese Horror-Einflüsse nun endlich zu Gesicht bekommen? Laut Disney und Fox soll es im April tatsächlich so weit sein. In der Vergangenheit wurde das bereits 2017 abgedrehte Werk eher stiefmütterlich behandelt. Boone

0 Kommentare
Kategorie(n): New Mutants, News



Star Trek – Pulp Fiction im All? Quentin Tarantino versichert: Genau so wäre sein Film

Wird Quentin Tarantinos finaler Film ein Abstecher ins Star Trek-Universum? Tatsächlich denkt der legendäre Regisseur offen darüber nach, Figuren wie Captain Kirk, Spock und Co. ein modernes Update à la Tarantino zu verpassen. In der Konsequenz würde dieser Star Trek mit einem R-Rating, literweise Kunstblut und ungewohnt düster daherkommen. Wäre das dann überhaupt noch ein klassischer Ableger oder doch eher ein Verwandter von Pulp Fiction? Tarantino klärt auf und bezieht sich dabei auf abfällige Aussagen von Schauspieler Simon Pegg, der im Reboot von J.J. Abrams zu sehen war: „Ich bin genervt, weil er überhaupt keine Ahnung von meinem Projekt hat. Und trotzdem tut er gegenüber der Presse so, als wüsste er über alles Bescheid. Zum Beispiel

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Terminator: Dark Fate – Darum kehrt Linda Hamilton erst jetzt als Sarah Connor zurück

Bislang mussten Terminator-Fans nur ein einziges Mal auf Arnold Schwarzenegger verzichten – in Salvation aus dem Jahr 2009, in dem sein Gesicht jedoch mittels CGI in den Film integriert wurde. Linda Hamilton dagegen spielte ihre ikonische Rolle der Sarah Connor schon seit über 25 Jahren nicht mehr. Wieso sie erst jetzt und nicht schon 2003 für Rebellion der Maschinen zusagte, verriet die Schauspielerin in einem neuen Interview: „Ich betrachte es als ein Geschenk, dass seit dem letzten Mal so viel Zeit vergangen ist. Diese immense Lücke, die zwischen Tag der Abrechnung und Dark Fate liegt, ermöglicht es mir, meine Figur besser zu erforschen und Sarah Connor von einer ganz neuen Seite zu zeigen. Sie ist eigentlich immer noch dieselbe, aber die Jahre

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Star Trek – Quentin Tarantino versichert: Sein Film setzt auf ein R-Rating

Vor fast zwei Jahren überraschte Kultregisseur Quentin Tarantino mit der Ankündigung, einen Ableger von Star Trek für Paramount Pictures inszenieren zu wollen. Und daran hat sich bis dato offenbar nichts geändert, wie der Schöpfer von Reservoir Dogs und Pulp Fiction in einem neuen Interview zu seinem kommenden Streifen Once Upon A Time In Hollywood betonte. Selbst die Bedingungen an das Studio sind noch dieselben: „Der Film würde ein R Rating kriegen – zumindest dann, wenn ich ihn mache“, versichert Tarantino. Aber wird sich Tarantino ausgerechnet mit einem Star Trek-Film in die Regierente begeben? Immerhin gab er vor geraumter Zeit bekannt, sich nach seinem 10. Regiewerk zurückzuziehen zu wollen – und Star Trek wäre dieser 10. Film

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy – Ron Perlman ist immer noch enttäuscht über das Aus seiner geplanten Trilogie

2019 erscheint der erste Hellboy seit 11 Jahren. Doch mit der Reihe von Guillermo del Toro (Crimson Peak) wird dieser Neustart nichts mehr am Hut haben, ebenso wenig wie mit seinem ehemaligen Hauptdarsteller, Ron Perlman. Dieser gab in einem neuen Interview zu, es sehr zu bedauern, dass sein dritter Teil nie realisiert wurde: „Die Fans haben einen Abschluss verdient. Aber es gab einfach zu viele Leute, die in andere Richtungen dachten. Deswegen haben wir es nie hinbekommen. Mich schmerzt das noch heute wie eine offene Wunde“, verrät Perlman. Er und del Toro versuchten Universal Pictures vergeblich von ihrem Vorhaben zu überzeugen. Denn Tatsache ist, dass Hellboy am Box Office nie in Regionen eines Spider-Mans oder Iron Mans




Ghost Rider 2

Ghost Rider – Nicolas Cage würde gerne Neustart mit einem R-Rating sehen

Zwischen 2007 und 2012 durfte Nicolas Cage den Superhelden Ghost Rider spielen. Auch wenn ihm die Arbeit daran gut gefiel, waren die Filme selbst nie so, wie er sich das insgeheim erhofft hatte: „Ghost Rider war ein Film, der mit einem R Rating hätte realisiert werden sollen. David Goyer hatte ein großartiges Drehbuch, das wir verfilmen wollten. Aber die Studiobosse entschieden sich dagegen. Man sollte es aber trotzdem noch adaptieren, auch wenn ich selbst vermutlich nicht mehr involviert sein würde. Ich meine, Deadpool bekam auch ein R Rating und ging durch die Decke. Ghost Rider war schon immer dazu bestimmt, die Geschichte über einen gruseligen Superhelden zu erzählen. Aber das geht halt nur mit einem R Rating. Leider konnte man sich




Venom – Wachsendes Ensemble: Woody Harrelson soll Tom Hardy in Spider-Man Spin-Off jagen

Der Venom-Cast wächst und wächst. Nachdem Tom Hardy (Mad Max: Fury Road) für die Titelrolle verpflichtet werden konnte, gelang es Sony Pictures anschließend auch noch Michelle Williams (The Greatest Showman) und Riz Ahmed (Rogue One: A Star Wars Story) erfolgreich unter Vertrag zu nehmen. Doch damit nicht genug, denn wie Variety herausgefunden haben will, soll sich niemand Geringeres als der zweifach für einen Oscar nominierte Schauspieler Woody Harrelson in finalen Verhandlungen befinden, um im Spider-Man Spin-Off einen Handlanger zu spielen – einen, der Venom alias Eddie Brock quer durch das Land jagen soll. Mehr Einzelheiten zu seiner Rolle liegen uns derzeit aber noch nicht vor. Inszeniert wird das große Battle zwischen Venom und Carnage von Zombieland-Regisseur Ruben Fleischer. Dieser versicherte schon mehrmals

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Venom

Venom – Drehbuch wird von 50 Shades of Grey-Schreiberling abgeändert

Haben Jeff Pinkner (The Amazing Spider-Man 2) und Scott Rosenberg (Con Air) etwa keine gute Arbeit geleistet? Fakt ist, dass ihr aktuelles Drehbuch zu Venom in den Augen von Sony Pictures verbesserungswürdig ist. Deshalb wurde jetzt ein ganz neuer Autor an Bord geholt, der die finale Fassung vor dem Dreh auf Papier bringen soll. Etwas ungewöhnlich dürfte die Tatsache sein, dass man mit Kelly Marcel ausgerechnet jene Autorin unter Vertrag nehmen konnte, die auch schon das Drehbuch zu Fifty Shades of Grey verfasste. Allerdings muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass sie auch das gefeierte Biopic Saving Mr. Banks mit Tom Hanks sowie Emma Thompson schrieb und aufgrund dessen auch Disneys Cruella in Angriff nehmen darf. Venom soll nach wie vor ein R Rating kriegen und sehr blutig werden und das nicht zuletzt aufgrund des Auftretens

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Hellboy: Rise of the Blood Queen – Erstes Promo-Poster zum kommenden Reboot von Neil Marshall

In Frankreich findet aktuell das alljährliche Cannes Film Festival statt, wo wieder zahlreiche vielversprechende Produktionen wie beispielsweise die Romanverfilmung Die Verführten von Sofia Coppola (Lost in Translation) oder die Serie Twin Peaks von David Lynch (Mulholland Drive) um die Aufmerksamkeit buhlen. Allerdings wird auch schon auf Projekte hingewiesen, die sich noch in der Vorbereitungsphase befinden und erst zu einem späteren Zeitpunkt fertiggestellt werden. Bei einem dieser Werke handelt es sich um das kommende Hellboy Reboot, welches Neil Marshall (The Descent) in Szene setzen soll. Mike Mignola, Schöpfer der Comicvorlage und des Drehbuchs zum Neustart, hat die Gelegenheit genutzt und ein erstes Promo-Poster erstellt, welches zurzeit in Cannes ausgehängt ist. Begutachten lässt sich das Motiv aber natürlich auch hier

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News




Gestern





Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 19.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 26.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Greenland
Kinostart: 24.12.2020In Greenland spielt Gerard Butler an der Seite von Morena Baccarin (Deadpool–Filme) einen Familienvater, dessen bisheriges Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird, ... mehr erfahren
Escape Room 2
Kinostart: 06.01.2021Escape Room 2 wird erzählerisch an die Geschehnisse aus dem ersten Film anknüpfen und viele der offen gebliebenen Fragen aufgreifen.... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Slaughterhouse Rulez
DVD-Start: 19.12.2026Slaughterhouse Rulez spielt an einer britischen Privatschule, die Teile ihres Landes an ein Fracking-Unternehmen verkauft. Die Firma befreit damit auf dem Gelände aber d... mehr erfahren
This Dark Endeavor
DVD-Start: 07.02.2106Erzählt wird die Handlung von Konrad, dem kleinen Bruder von Victor Frankenstein. Als dieser furchtbar erkrankt, wird Victor zur Suche nach einem alten Alchemisten gezwu... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 6 - Jason lebt
DVD-Start: 07.02.2106Als Kind gelang Tommy Jarvis das, wofür viele andere mit dem Leben bezahlt haben: Er tötete Jason Voorhees, den Massenmörder, der die Gäste des Crystal Lake Camps nie... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 7 - Jason im Blutrausch
DVD-Start: 07.02.2106Seitdem der ermordete geisteskranke Jason, in Ketten auf dem Grund des Crystal-Sees liegt, hat das in der Nähe befindliche Sommer-Camp immer ohne besondere Vorkommnisse ... mehr erfahren