Heute



Suspiria – „Neuauflage hat das Original verraten“: Dario Argento äußert Unzufriedenheit

Dario Argentos und Luca Guadagninos Suspiria teilen sich zwar den gleichen Namen, haben abgesehen davon aber nur noch wenig miteinander gemein. Das fängt schon bei der Optik an. Dem verstörenden Farbrausch aus Argentos Original setzt Guadagnino das triste Berlin der Siebziger entgegen und grenzt sich damit deutlich von der ursprünglichen Vision ab. Doch was den einen gefällt, ruft bei anderen nur Stirnrunzeln hervor. So auch bei Dario Argento. Auf die Neuauflage seines Landsmannes angesprochen, fand der italienische Kult-Filmemacher teils deutliche Worte, die sein Unverständnis für die Neuerungen zum Ausdruck bringen. „Der Film hat mich ziemlich kalt gelassen, denn er unterwandert und hintergeht den Geist des Originals. Es he




Suspiria – Neuauflage des Kult-Schockers erreicht deutsche Heimkinos

Aktuell tanzt Dakota Johnson (Fifty Shades of Grey) in Luca Guadagninos epischer, immerhin 146 Minuten andauernder Suspiria-Neuverfilmung durch deutsche Kinos. Wer den fast drei Stunden langen Horrortrip um eine von Hexen beherrschte Elite-Tanzschule mitten in Berlin lieber in den heimischen Wänden erleben möchte, muss sich dagegen noch bis 2019 gedulden. Vor dem 29. März wird die moderne Neuinterpretation von Dario Argentos Allzeitklassiker mit Arthouse-Liebling Tilda Swinton (Only Lovers Left Alive) nämlich nicht beim Händler des Vertrauens zu haben sein. Die deutsche Veröffentlichung bringt unter anderem Interviews und bislang nicht weiter definiertes Bonusmaterial mit, beschränkt sich ansonsten aber auf eine herkömmliche DVD




Suspiria – Remake erzielt besten US-Kopienschnitt des Jahres, Previews in Deutschland

Anders als Netflix wertet Amazon Studios seine eigenen Produktionen auch im Kino aus, bevor sie online verfügbar gemacht werden. Bislang war das aber nur bedingt von Erfolg gekrönt. Ob Suspiria die erhoffte Ausnahme darstellt? Die ersten Box Office-Zahlen lassen hoffen. Denn am vergangenen Wochenende wurde das verstörende, über 152 Minuten andauernde Remake von Call Me By Your Name-Schöpfer Luca Guadagnino auf zwei amerikanische Kinos losgelassen, in denen ein beeindruckender Kopienschnitt von rund 92.000 Dollar erzielt werden konnte – der bislang beste des laufenden Jahres. Für das kommende Wochenende hat Amazon deshalb eine Expandierung angekündigt. Ob der psychologische Thriller mit Dakota Johnson, Chloe Grace




Suspiria – Deutscher Kinotrailer birgt bedrohliche Geheimnisse, neues Poster

Nach Premieren in Venedig, Sitges, Köln oder London, wo Suspiria zum Teil gemischte Reaktionen erntete, startet Capelight Pictures den Horror-Thriller bald auch regulär in deutschen Kinos. Neben Dakota Johnson darf dann auch Co-Star Chloe Grace Moretz um ihr Überleben kämpfen. Auf dem neuen Poster zum Film, das ihrer Figur Patricia gewidmet ist, wird sie vom Spruch „Dunkelheit bindet die Begabten“ begleitet. Außerdem erlaubt uns der offizielle deutsche Kinotrailer einen ersten Abstecher in die berüchtigte Tanzschule, in der wir ab dem 15. November Zeuge werden, wozu die Figuren aus Suspiria tatsächlich fähig sind, um nicht nur eine der besten Tänzerinnen zu werden, sondern die Beste. Guadagninos Neuauflage ist im Berlin des Jahres 1977 an




Suspiria – Neues Charakterposter zur Neuauflage von Luca Guadagnino enthüllt

Euch waren die bisherigen Postermotive zu Suspiria noch nicht genug? Amazon legt nach und zeigt auf dem voraussichtlich letzten Motiv einmal mehr Hauptdarstellerin Dakota Johnson. Begleitet wird ihr Blick direkt in die Kamera von der Aufforderung: „Gib deine Seele für das Tanzen her“. Und nicht weniger wird Johnson im Remake des italienischen Klassikers auch tun, um die Beste der Besten zu werden. Unter Beweis stellen wird ihre Figur Susie dies ab dem 15. November dieses Jahres, wenn Suspiria hierzulande das Licht der Leinwand erblickt. Guadagninos Neuauflage ist im Berlin des Jahres 1977 angesiedelt, wo sich prominente Namen wie Arthouse-Liebling Tilda Swinton (Only Lovers Left Alive) oder Chloe Moretz (Carrie) einfinden, um in den altehr




Suspiria – Regisseur hofft bereits auf Fortsetzung, finales Hauptplakat vorgestellt

Weinende Kult-Regisseure, schockierte Cinemacon-Besucher und ein Schöpfer, der all dem gar nichts abgewinnen kann – obwohl Suspiria noch gar nicht angelaufen ist, wirft die Neuinterpretation von Dario Argentos Original ihren Schatten bereits voraus. Das liegt vor allem an Luca Guadagnino, der einfach nicht müde wird, über seinen ersten Vorstoß in unheimliche Gefilde zu sprechen. Selbst ein Sequel könnte sich bereits in Planung befinden. Denn wie Deadline nun in Erfahrung bringen konnte, soll in den Credits tatsächlich der Grundstein für Suspiria 2 zu finden sein. Ursprünglich sollte seine moderne Neuauflage sogar auf den Namen Suspiria: Part One (Teil eins) hören. Doch das hätte, findet Guadagnino, zu sehr von den eigenständigen Qualitäten abgelenkt




Suspiria – Filmclip zeigt Dakota Johnson beim Tanz mit einer Hexe, neues Poster

Euch war der neue Trailer zu Suspiria nicht unheimlich genug? Dann jagt Euch womöglich der erste Filmclip einen kleinen Schrecken ein. Dieser zeigt, wie Hauptdarstellerin Dakota Johnson in ihrer Rolle als Susie ihre Tanzeinlagen improvisiert und dabei von einer gruseligen Hexe beobachtet wird. Die moderne Neuauflage von Dario Argentos Horror-Klassiker steht kurz vor ihrer Weltpremiere beim Venice Film Festival in Italien. Ob das Publikum ähnlich begeistert auf das Remake von Luca Guadagnino (Call Me By Your Name) reagieren wird wie Hollywoodlegende Quentin Tarantino? Dieser durfte das Projekt nämlich schon vorab in Augenschein nehmen und war so gerührt, dass sogar einige Tränen kullerten: „Wir haben uns den Film bei ihm zu Hause angeseh




Suspiria – Verstörendes Reboot erreicht deutsche Kinos noch 2018!

Wer beim Thema Suspiria bislang neidisch über den großen Teich geschielt hat, darf sich freuen: Über Koch Media und Capelight Pictures kommt das moderne Reboot fast zeitgleich mit der US-Premiere dann auch in deutsche Kinos. Das haben beide Unternehmen jetzt bekannt gegeben und mit dem 15. November 2018 auch gleich den passenden Termin enthüllt. In den USA versucht Luca Guadagnino mit seiner Variante von Dario Argentos großem Klassiker bereits zwei Wochen früher für Angst und Schrecken zu sorgen. Mit einer Länge von 152 Minuten verspricht sein Film ein Koloss von Horrorfilm zu werden, der selbst Argentos Original in den Schatten stellt – und das mit großem Abstand! In den letzten Wochen überschlugen sich die Beteiligten fast mit Lob. So




Suspiria – Reboot ist fast eine Stunde länger als das Original von Argento

Im Genrebereich sind Filme mit Laufzeiten jenseits der anderthalb Stunden-Marke eher die Ausnahme als die Regel. Doch Suspiria schlägt sie alle: Im letzten Sommer wurde bekannt, dass die moderne Neuadaption des Dario Argento-Klassikers sage und schreibe zwei Stunden und 50 Minuten lang sein soll. Da es sich dabei um eine frühe Schnittfassung handelte, hätte sich das allerdings noch ändern müssen – zumindest im Normalfall. Denn Regisseur Luca Guadagnino, bekannt für A Bigger Splash und Call Me by Your Name, wollte offenbar auf keine weitere Minute verzichten. Herausgekommen ist ein 152 Minuten langer Koloss von Horrorfilm, der selbst Dario Argentos Original in den Schatten stellt – und das mit großem Abstand! Auf der




Suspiria – Remake des Kulthorrors verdient sich ein R-Rating

Lange dauert es nicht mehr, bis die mit Spannung erwartete Neuverfilmung von Dario Argentos Okkultklassiker Suspiria die Kinosäle heimsucht. Dass Regisseur Luca Guadagnino, der zuletzt mit dem Liebesdrama Call Me by Your Name für Furore sorgte, einen beklemmenden, mysteriösen Film vorlegen wird, deutete schon der kürzlich veröffentlichte Trailer an, der ohne Dialoge auskam. Wie die Motion Picture Association of America (MPAA) nun bekannt gab, erhält der Gruselthriller in den USA für seinen verstörenden Inhalt, seine blutigen Bilder, einige ausgestellte Nacktszenen und seine mitunter sexuell aufgeladene Sprache ein R-Rating, sodass Menschen unter 17 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen in den Genuss des Films kommen können.




Suspiria – Düster und bedrohlich: Trailer kommt ganz ohne Stimmen aus

Luca Guadagnino scheint recht zu behalten: Ausgehend vom ersten Trailer scheint sein Suspiria tatsächlich nur wenig mit Dario Argentos Original von 1977 gemein zu haben. Das zeigt sich schon an der Kulisse. Statt nach Freiburg zieht uns uns diesmal ins triste Berlin, das dank Siebziger-Charme sehr unterkühlt und unwirtlich daherkommt. Genau hier feilt die von Dakota Johnson (Fifty Shades of Grey) gespielte Hauptfigur in den altehrwürdigen Hallen einer Schule an ihrer Karriere als Balletttänzerin. Was ihr und Co-Stars wie Chloe Grace Moretz (Carrie) oder Mia Goth (A Cure for Wellness) bei der Ankunft noch nicht bewusst ist: Das Gemäuer birgt ein grausames Geheimnis, das eine ganze Reihe von Morden lostritt. Arthouse-Liebling Tilda Swinton




Suspiria – Trailer-Premiere naht: Studio kündigt die ersten bewegten Bilder an

Viele Suspiria-Fans sind gespannt darauf zu sehen, was der Italiener Luca Guadagnino (Call Me By Your Name) aus Dario Argentos Kultklassiker gemacht hat. Sein Remake erscheint im Laufe des Jahres in verschiedenen Ländern, darunter in den USA und in Italien. Ein erster Trailer, der laut Twitter nächste Woche erscheinen soll, wird uns möglicherweise verraten, in welche Richtung die Neuauflage mit Chloe Grace Moretz (Carrie) und Tilda Swinton (Only Lovers Left Alive) gehen wird. Handelt es sich um ein klassisches Reboot, welches das wegweisende Original imitiert? So oder so, Argento selbst hält beide Varianten für äußerst heikel und stand dem Projekt von Anfang an eher skeptisch gegenüber. Ob Guadagnino ihn eines Besseren belehren kann? Für

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Suspiria – Neuerzählung schockt die Besucher der CinemaCon mit grafischer Szene

Luca Guadagninos Neuauflage von Dario Argentos Genre-Meilenstein Suspiria wird wohl vieles, aber garantiert keine leichte Kost. Besucher der CinemaCon bekamen gestern einen ersten Vorgeschmack auf den von Amazon produzierten Horrorfilm, der viele „traumatisiert und angewidert“ zurückließ. Zu sehen gab es nämlich ausgerechnet eine der womöglich härtesten Szenen des gesamten Films. Amy Kaufman von der LA Times versucht das Gesehene in Worte zu fassen: „Ich bin ziemlich traumatisiert, nachdem ich mit ansehen musste, wie Dakota Johnson in Suspiria den Körper einer jungen Frau kontrolliert, ihn buchstäblich in der Mitte durchbrechen lässt, während sie spuckt, uriniert und blutet. Das war.. ziemlich heftig.“ Dem stimmt auch Peter

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Suspiria – Wird laut Regisseur ganz anders als das Original von Dario Argento

Auch wenn Suspiria zunächst als Remake angekündigt wurde, soll es sich bei dem Film von Italien-Export Luca Guadagnino vielmehr um eine lose Neuadaption mit generalüberholter Geschichte und Optik handeln. Das hat Guadagnino jetzt auch nochmal in seinem ersten Interview seit Monaten richtiggestellt: „Ich habe noch drei Monate bis zur Fertgistellung und bin schon jetzt sehr stolz auf diesen besonderen Film. Ich frage mich, wie Leute auf den Film reagieren werden, immerhin basiert er auf einem Meisterwerk. Wir haben uns zwar von der gleichen Geschichte inspirieren lassen, gehen aber in eine andere Richtung. Die Leute müssen verstehen, dass sie es hier nicht mit einem klassischen Remake zu tun haben, denn das Wort vermittelt den falschen Eindruck, man hätte das Original auslöschen oder bessermachen wollen. Mein Ziel war aber das genaue

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Suspiria – Modernes Remake sprengt Laufzeit des Dario Argento-Originals

Luca Guadagnino macht bei der Umsetzung seines Suspiria-Remakes zumindest keine halben Sachen. Wie jetzt bekannt wurde, ist die moderne Neuadaption des Dario Argento-Klassikers sage und schreibe zwei Stunden und 50 Minuten lang, womit selbst das farbenprächtige Original um eine Stunde übertroffen wäre. Das passt allerdings zu Aussagen, nach denen Suspiria nur noch wenig mit der Vorlage gemein hat. So soll das faszinierende Farbenspiel einem „kalten, bösen und überaus düsteren“ Look gewichen sein. Regisseur Luca Guadagnino (A Bigger Splash, Call Me by Your Name) über sein ambitioniertes Projekt: „Es handelt sich um einen Film über Schuld und Mutterschaft,“ so der gebürtige Italiener im Interview. „Unsere Neuauflage setzt im Gegensatz zum Original auf eine matte Farbpalette. Er wird kalt, bösartig und wirklich düster

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Suspiria – Neuauflage verzichtet auf Farbenpracht aus dem Argento-Original

Dario Argentos Horror-Klassiker Suspiria ist nicht zuletzt wegen seines breiten Farbspektrums noch heute einen Blick wert. Von diesem künstlerisch wertvollen Kniff will man sich in der Neuauflage, die auch sonst nicht viel mit dem Original gemein haben wird, nun bewusst abgrenzen. Den erfolgten Drehschluss in Berlin und Beginn der Nachbearbeitungsphase hat Regisseur Luca Guadagnino (A Bigger Splash, Call Me by Your Name) jetzt zum Anlass genommen, um mit Indiewire über sein ambitioniertes Projekt zu sprechen: „Es handelt sich um einen Film über Schuld und Mutterschaft,“ so der gebürtige Italiener im Interview. „Unsere Neuauflage setzt im Gegensatz zum Original auf eine matte Farbpalette. Er wird kalt, bösartig und wirklich düster.“ Eine weise Entscheidung, schließlich ließe sich das opulente Farbspiel aus dem Original nur schwer in eine moderne




Suspiria – Verwandlung extrem: Tilda Swinton ist am Set in Berlin kaum wiederzuerkennen

Dass der italienische Genreklassiker Suspiria für ein heutiges Publikum neu aufgelegt werden soll, gefällt nicht jedem. So ließ Dario Argento in den Monaten vor Produktionsbeginn kein gutes Haar an dem Vorhaben seines Landsmannes Luca Guadagnino (A Bigger Splash, Call Me by Your Name). Doch es half nichts. Nachdem Amazon Studios Anfang Februar den Fall der ersten Klappe feiern konnte, ist das Team inzwischen nach Berlin weitergezogen, wo entscheidende Außenaufnahmen abgedreht werden sollen. Das wiederum gibt uns jetzt die Möglichkeit, einen ersten Blick auf die Darstellerriege zu werfen – und der fördert Erstaunliches zutage. Hauptdarstellerin Tilda Swinton ist zwar bekannt für ihre Wandlungsfähigkeit, doch so haben wir die gebürtige Britin noch nie zu Gesicht bekommen. Alt, sichtlich ergraut und noch dazu männlich! Das gibt umso

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Suspiria – Remake des Kultfilms ist abgedreht, lässt Chloe Moretz die Schulbank drücken

Trotz Gegenwind von Kultregisseur Dario Argento hat sich Landsmann Luca Guadagnino nicht davon abhalten lassen, dessen Kult-Klassiker Suspiria für eine vollkommen neue Generation auf Film zu bannen. Inzwischen ist das umstrittene Remake im Kasten. Nachdem sich Amazon die weltweiten Auswertungsrechte an dem Film sichern konnte, wurde in Italien und Ungarn passend zum Beginn des European Film Market Drehschluss gefeiert. Ab der nächsten Woche soll Suspiria dann bereits möglichen Interessenten angeboten werden. Auch wenn die Produktionsstätten etwas anderes vermuten lassen, ist die Neuauflage diesmal im Berlin des Jahres 1977 angesiedelt, wo sich prominente Namen wie Arthouse-Liebling Tilda Swinton (Only Lovers Left Alive), Dakota Johnson (Fifty Shades of Grey) oder Chloe Moretz (Carrie) einfinden, um in den

2 Kommentare
Kategorie(n): News, Suspiria



Suspiria

Suspiria-Remake – Chloë Grace Moretz schließt sich prominentem Cast an

Dario Argentos Hexenalbtraum Suspiria zählt zu den einflussreichsten europäischen Horrorwerken, was ihn in der heutigen, von Remakes und Sequels überschwemmten Kinolandschaft zu einem gefundenen Fressen macht. Schon lange wurde in Hollywood an einer Auffrischung gefeilt, die nun immer konkretere Formen annimmt. Wie jetzt bekannt wurde, wird sich neben Arthouse-Liebling Tilda Swinton (Snowpiercer, Only Lovers Left Alive), Fifty Shades of Grey-Aktrice Dakota Johnson und Mia Goth (The SurvivalistA Cure For Wellness) auch Chloë Grace Moretz (Die 5. Welle, Carrie) die Ehre in der Neuinterpretation des Genreklassikers geben,

3 Kommentare
Kategorie(n): News, Suspiria



Fantasy Filmfest Nights

Fantasy Filmfest Nights 2012 – Problemkind Kevin zeigt sich dem Festival-Publikum

Das Filmpaket für die diesjährigen Fantasy Filmfest Nights ist fast komplett, lediglich ein Beitrag wartet noch auf seine Bekanntgabe. Abermals wurde das Programm nun um einen Film erweitert. Ab Mitte März präsentiert sich somit der unheimliche Kevin auf deutschen Kinoleinwänden. We Need to Talk About Kevin wurde bereits im letzten September in Frankreich uraufgeführt und wird ab Mai auch hierzulande offiziell in den Kinos starten. Der Film mit Tilda Swinton, John C. Reilly und Ezra Miller in den Hauptrollen basiert auf einem Roman von Lionel Shriver aus dem Jahr 2003. Nach dem Umblättern gibt Euch der Trailer bebilderte Eindrücke. Die Handlung dreht sich um die gepeinigte Mutter Eva (Swinton), die nach einer Gewalttat ihres 15-jährigen Sohnes Kevin (Miller) voller Trauer und Verzweiflung ist. Eva stand am Beginn





Gestern





Blumhouse's Der Hexenclub
Kinostart: 29.10.2020Fast 25 Jahre nach dem Original macht sich nun ein ganz neuer Zirkel, besetzt mit Cailee Spaeny, Gideon Adlon, Lovie Simone und Zoey Luna, mit seinen magischen Fähigkeit... mehr erfahren
Hexen hexen
Kinostart: 29.10.2020Zemeckis’ Film, eine Neubearbeitung Dahls beliebter Geschichte für ein modernes Publikum, erzählt die schwarzhumorige und herzerwärmende Geschichte eines jungen Wais... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 05.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 19.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Monster Hunter
Kinostart: 03.12.2020Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Der Killer in mir
DVD-Start: 20.11.2020Als der junge College Student Luke das Haus seiner labilen Mutter verlassen will stehen ihm nicht nur seine soziale Unbeholfenheit im Weg, sondern auch die vielen Traumat... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Antebellum
DVD-Start: 18.12.2020In Antebellum geht es um die erfolgreiche Schriftstellerin Veronica, die in einer alternativen Realität gefangen zu sein scheint, allerdings nicht weiß, wie sie dieser ... mehr erfahren
Run
DVD-Start: 15.01.2021Run beginnt auf der Frühchen-Station, wo Diane (Sarah Paulson aus American Horror Story) um das Leben ihrer neugeborenen Tochter bangt. Viele Jahre später treffen wir d... mehr erfahren