Heute



The House – Trailer: Stop-Motion-Serie garantiert düstere Unterhaltung

Die düstere Komödie The House, eine hochwertig, von Streaming-Portal Netflix mitproduzierte Anthologie-Serie, handelt von einem Haus und den drei unglaublichen Geschichten der Menschen, die dort leben, zunehmend grauenhafte Vorkommnisse wahrnehmen. Die einzelnen Abenteuer sind in drei Kapitel unterteilt, die jeweils eine ganze Folge spendiert kriegen.

Auf die Beine gestellt wurden sie von den derzeit vermutlich einflussreichsten Independent-Vertretern im Bereich Stop-Motion-Animation.

Für das erste Kapitel zeichnete Emma de Swaef verantwortlich, die 2012 dazu in der Lage war, die Aufmerksamkeit von Hollywood auf sich zu ziehen. Ihr

1 Kommentar
Kategorie(n): News, The House



Nightbooks – Trailer: Netflix-Grusel von Sam Raimi und Brightburn-Regisseur

Von Sam Raimi kommt eine neue Vision des Schreckens – für Kinder! Das gibt’s nicht? Doch!

Denn der von Raimi produzierte und im Auftrag von Netflix auf den Weg gebrachte Grusel-Thriller Nightbooks will nicht nur gestandene Horror-Vielgucker, sondern vor allem die jüngeren Zuschauer unter uns ins Boot holen. Wenn man den Namen Sam Raimi liest, dann meist in Verbindung mit harter Horrorkost wie Evil Dead, Drag Me to Hell oder Crawl.

Seit vierzig Jahren steht der Tanz der Teufel-Schöpfer wie kein zweiter Filmemacher für das Makabere und Abseitige, Erschreckende oder Abstoßende.

Auf dem Regiestuhl sieht man Raimi heutzutage zwar seltener

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Nightbooks – Im Auftrag von Netflix: Sam Raimi verfilmt Horror-Roman

Sam Raimi (Evil Dead, Drag Me to Hell) und Rob Tapert von Ghost House Pictures (Don’t Breathe, Ash vs Evil Dead) haben sich das nächste Projekt geangelt. Für Netflix sollen beide die Verfilmung der Fantasy-Horror-Novel Nightbooks von Autor J. A. White auf den Weg bringen, in dem Alex, ein von Gruselgeschichten besessener Junge, von Hexen in einem magischen, verschachtelten New Yorker Apartment eingesperrt wird. Seine ebenso originellen wie haarsträubenden Geschichten sind das einzige, das ihn vor dem Schlimmsten bewahren kann, während er verzweifelt nach einem Ausweg aus diesem verstörenden Ort sucht. Mikki Daughtry und Tobias Iaconis kommt dabei die Aufgabe zu, die Vorlage für die Leinwand zu adaptieren. Sie sind das gefragte Autorenduo hinter

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Dark/Web – Finsteres Internet: Der Trailer zur neuen Horror-Anthologie

Wieder führt man uns die abgründigen Seiten des Internets vor Augen. Von Felt Films kommt die neue Horror-Anthologie-Serie Dark/Web, in der Castmitglieder wie Sibongile Mlambo (Netflix’s Lost in Space), Nicholas Brendon (Buffy), Clare Kramer (Buffy), Lana McKissack (Transformers), Michael Nardelli (Circle) oder Noemi Gonzalez (Paranormal Activity) auf erschreckende Weise mit dem Internet in Berührung kommen. Jede Episode befasst sich mit Themen wie Paranoia, Isolation, Verlust der eigenen Identität oder Druck, den die sozialen Netzworke auf uns ausüben. Die acht eigenständigen Episoden der ersten Staffel sind noch einmal in sechs verschiedene Segemente unterteilt: „Eat. Prey. Love“ von Regisseur und Autor Roxy Shih (Painkillers, The Tribe)

0 Kommentare
Kategorie(n): News



10 After Midnight – Guillermo del Toro präsentiert eigene Anthologie für Netflix

Wenn sich jemand auf gruselige, makabere Geschichten versteht, dann Guillermo del Toro (Pan’s Labyrinth, Crimson Peak). Aus diesem Grund mussten die Verantwortlichen bei Netflix vermutlich auch nicht lange überlegen, als der Oscar-Gewinner mit der Idee zu einer eigenen Horror-Anthologie namens Guillermo del Toro Presents 10 After Midnight an sie herantrat. Die kommende Serie setzt auf unheimliche, höchstpersönlich von ihm ausgewählte Erzählungen, welche anschließend von handverlesenen Regie-Kollegen und Autoren zum Leben erweckt werden sollen – und das offenbar schon in absehbarer Zeit. Denn wie Deadline meldet, mietet Netflix für die Umsetzung von 10 After Midnight acht umfangreiche Sound Stages innerhalb der Cinespace Studios und

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Suspiria – Neues Poster rückt Dakota Johnson ins Zentrum des Geschehens

Am 1. September feiert Suspiria im Rahmen des Venice Film Festivals seine Weltpremiere. Dann wird sich zeigen, ob die Freudetränen von Quentin Tarantino (wir berichteten) berechtigt waren und anwesende Filmkritiker die Meinung des legendären Regisseurs sowie Schöpfers von Django Unchained oder The Hateful Eight teilen. Vorher erlaubt uns Amazon Studios aber noch einen Blick auf Susie, die im Remake von Call Me By Your Name-Regisseur Luca Guadagnino vom ehemaligen Fifty Shades of Grey-Star Dakota Johnson porträtiert wird. „Gib deine Seele für das Tanzen her“, heißt es auf dem neuen Plakatmotiv, das wir im Anhang der Meldung für Euch vorbereitet haben. Kenner von Dario Argentos Original dürften sicher wissen, dass der Satz kaum

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Friedhof der Kuscheltiere – Interstellar-Darsteller mischt als Jud Crandall mit

Nicht nur ES: Teil 2 macht große Fortschritte: Mit Friedhof der Kuscheltiere (Pet Sematary) steht eine weitere Kinoadaption des gefeierten Horror-Altmeisters kurz vor ihrem Drehbeginn. Lediglich der unvollendete Castingprozess hält die beiden verpflichteten Filmemacher Dennis Widmyer und Kevin Kolsch, bekannt für Starry Eyes, jetzt noch von der Wiedererweckung geliebter Verstorbener ab. Doch auch dieses Hindernis sollte bald der Vergangenheit angehören. Mit John Lithgow (Interstellar) konnte jetzt ein weiteres bekanntes Gesicht im stetig wachsenden Cast begrüßt werden. Er ist laut Widmyer und Kolsch die passende Besetzung für Jud Crandall, jenen Charakter, der im Original von Fred Gwynne gespielt wurde. Crandall ist der freundliche Nach

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



The Cured – Deutscher Filmtrailer verspricht eine Heilung für Zombies

Wo bei anderen Zombiefilmen der Abspann über die Leinwand läuft, fängt der offizielle deutsche Trailer zu The Cured erst an. Denn was wäre, wenn tatsächlich eine Heilung für vermeintlich unheilbar Infizierte existieren würde? Könnte man neben einem Nachbar wohnen, der unzählige Opfer auf dem Gewissen hat? Wie würden die Betroffenen selbst mit ihren Gräueltaten umgehen? Lässt es sich mit diesem Wissen leben? Es sind interessante Fragen, die Regisseur David Freyne mit seinem Spielfilmdebüt aufwirft, das nach seiner Premiere beim Toronto International Film Festival umgehend in alle wichtigen Länder verkauft werden konnte. Fragen, denen sich zum deutschen Start auf DVD und Blu-ray Disc ab 25. Mai 2018 dann auch Ellen Page

0 Kommentare
Kategorie(n): News, The Cured



Friedhof der Kuscheltiere – Drehstart steht offenbar fest: Kings Klassiker gruselt uns erneut

Der berüchtigte Friedhof der Kuscheltiere gehört zu den bekanntesten Schöpfungen, die Stephen King bislang auf Papier gebracht hat. Das weiß auch Paramount Pictures und tut, bestärkt durch den gigantischen Erfolg von ES, derzeit alles dafür, um uns den Horror-Klassiker wieder in Erinnerung zu rufen. Es wäre zumindest nicht das erste Mal: Mary Lamberts Verfilmung von 1989 kam bei Kritikern zwar nur mäßig an, entwickelte sich im Kino aber zu einem derart großen Hit, dass Paramount zwei Jahre später die ebenfalls von ihr inszenierte Fortsetzung Pet Sematary 2 (Friedhof der Kuscheltiere II) folgen ließ. Beim geplanten Reboot, das wenig überraschend direkt nach ES angekündigt wurde, setzt das Studio diesmal auf das Können und die Kreativität von Dennis Widmyer




The Cured – Ellen Page stellt sich dem Zombievirus: Neues Poster aus den USA

Wieder steht die uns bekannte Welt am Abgrund und Ellen Page, die zuletzt auch im übersinnlichen Psycho-Thriller Flatliners mit dem Tod vertraut gemacht wurde, befindet sich mittendrin: The Cured heißt ihr dramatischer Zombie-Thriller, der beim Toronto International Film Festival von IFC Films aufgekauft werden konnte und kurz vor seiner eigentlichen Premiere im Kino steht. Darin setzt sich Newcomer David Freyne mit den Nachwirkungen eines verheerenden Virus auseinander, der Infizierte in zombieähnliche Wesen transformiert. Während die Menschheit verzweifelt versucht, die Gesellschaft neu aufzubauen, werden die Gesunden deutlich von jenen Leuten abgeschirmt, die das Virus noch in sich tragen und so eine potenzielle Gefahr für einen neuen Aus

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Cured – Ellen Page gegen Zombies: Offizieller Trailer zum Genrefilm von Newcomer David Freyne

Kaum wurde The Cured beim Toronto International Film Festival vorgestellt, konnte in den USA auch schon ein passendes Zuhause für das Zombie-Horror-Drama gefunden werden. Aufgekauft wurde das Werk vom Independent-Label IFC Films, welches am 23. Februar für einen limitierten Kinostart sorgt. Um auf die Leinwandpremiere und den gleichzeitig erfolgenden VoD-Start hinzuweisen, wurde jetzt auch ein offizieller Trailer veröffentlicht und der lässt sich wie immer im Anhang der Meldung begutachten. Das Projekt von David Freyne setzt sich mit den dramatischen Nachwirkungen eines verheerenden Virus auseinander, der Infizierte in zombieähnliche Wesen transformierte. Während die Menschheit verzweifelt versucht, die Gesellschaft neu aufzubauen, werden die Ge

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Cured – Ellen Page flüchtet vor Zombies: Neue Szenenbilder zum Horror-Thriller

Das Toronto International Film Festival rückt immer näher und wird seinen Gästen auch in diesem Jahr wieder einige Genrepremieren präsentieren können. So zum Beispiel den Zombiefilm The Cured mit Ellen Page (Juno) in der Hauptrolle, die demnächst auch im übersinnlichen Psycho-Thriller Flatliners mit dem Tod vertraut gemacht wird. Passend zur Weltpremiere findet Ihr im Anhang einige brandneue Bilder zur Indie-Produktion. Der dramatische Horror-Thriller von Newcomer David Freyne setzt sich mit den Nachwirkungen von einem verheerenden Virus auseinander, der die Infizierten in zombieähnliche Wesen transformierte. Während die Menschheit verzweifelt versucht, die Gesellschaft neu aufzubauen, werden die Gesunden deutlich von jenen Leuten abgeschirmt, die das Virus noch in sich tragen und so eine potenzielle Gefahr für einen neuen

1 Kommentar
Kategorie(n): News



The Lodgers – Spuk im Herrenhaus: Poster und erste Bilder zur Gothic Love Story

Das Toronto International Film Festival öffnet in wenigen Wochen seine Pforten und bringt natürlich auch dieses Jahr wieder allerhand Genrekost mit. Dazu gehört neben der deutschen Netflix-Produktion Dark auch The Lodgers, eine Geistergeschichte, die sich im Kern mit den Zwillingen Edward und Rachel befasst. Die Waisenkinder leben in den 20er-Jahren in einem zerbröckelndem irischen Herrenhaus. Doch sie sind keineswegs allein. Sie teilen sich das Anwesen mit unsichtbaren Wesen, die ihnen Befehle erteilen. Doch als die Zwillinge von jetzt auf gleich vom Schicksal überrascht und voneinander getrennt werden, sind sie gezwungen, die grausame Wahrheit über ihre eigene Familie und die Geister aufzudecken. Inszeniert wurde The Lodgers von Brian O’Malley (Let Us Prey), während Charlotte Vega ([REC] 3: Genesis), Bill

1 Kommentar
Kategorie(n): News



RAW – Blutige Rohkostdiät: Red Band-Trailer zum französischen Kannibalen-Schocker

Erstlingsregisseurin Julia Ducournau hat mit ihrem filmischen Debüt gleich ins Schwarze getroffen und war das Gesprächsthema beim letztjährigen Sundance Festival. Ihr Kannibalen-Schocker soll derart schonungslos und hart mit den Zuschauern ins Gericht gehen, dass diese während einer Vorführung beim Toronto International Film Festival gleich reihenweise in Ohnmacht fielen. Doch handelt es sich dabei um maßlose Übertreibung oder steckt wirklich ein Fünkchen Wahrheit und Substanz dahinter? Die Stunde der Wahrheit naht, denn 2017 soll RAW endlich ganz regulär für Genrefans zugänglich gemacht werden. Das beweist der jetzt veröffentlichte Red Band-Trailer mit ersten blutigen Einblicken. Im Film begleiten wir Garance Marillier bei ihrer Ausbildung zur Tierärztin, die sie vornehmlich der Familientradition zuliebe in Erwägung zieht. Als die

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



The Shape of Water – Im Kasten: Guillermo del Toro beendet Dreh seines neuen Films

Drei Monate nach dem Drehbeginn ist im kanadischen Toronto jetzt die letzte Klappe zu Guillermo del Toros neuer Regiearbeit The Shape of Water gefallen. Darin soll es zwar weniger düster zugehen als in seiner viktorianischen Schauermär Crimson Peak, aber nicht minder fantastisch und übernatürlich. Offiziell steht die Handlung zwar noch unter Verschluss, inoffiziell handelt der Film, mit dem gegen Mitte 2017 zu rechnen ist, aber von der stummen Mitarbeiterin eines Untergrund-Labors, die einem amphibischen und in Gefangenschaft lebenden Mann zur Flucht verhilft. Doch ist ihre wachsende Zuneigung den dort lauernden Gefahren gewachsen? The Shape of Water ist vor dem Hintergrund des Kalten Krieges angesiedelt. Dorthin hat es bekannte Darsteller wie Sally Hawkins, Michael Shannon, Richard Jenkins, Doug Jones (Crimson Peak), Michael




Pans Labyrinth

The Shape of Water – Dreh ist angelaufen: Guillermo del Toro stellt neuen Film vor

Ein knappes Jahr nach seiner viktorianischen Schauermär heißt es für Guillermo del Toro wieder: „Und Action!“ In Toronto ist gestern die erste Klappe zu seinem mysteriösen Filmprojekt The Shape of Water gefallen, das wie M. Night Shyamalans Das Mädchen aus dem Wasser (The Lady in the Water) eine außerweltliche Liebegeschichte erzählen soll. Offiziell steht die Handlung zwar noch unter Verschluss, inoffiziell handelt der Film aber von der stummen Mitarbeiterin eines Untergrund-Labors, die einem amphibischen und in Gefangenschaft lebenden Mann zur Flucht verhilft. Doch ist ihre wachsende Zuneigung den dort lauernden Gefahren gewachsen? The Shape of Water ist vor dem Hintergrund des Kalten Krieges angesiedelt. Dorthin hat es jetzt auch bekannte Darsteller wie Sally Hawkins, Michael Shannon, Richard Jenkins, Doug Jones (Crimson Peak)





Gestern