Heute



Grindhouse – Quentin Tarantino erklärt: Darum war der Film ein Flop

Heute ist der Begriff des Grindhouse-Kinos fast in Vergessenheit geraten. In den Siebzigern sprossen sie allerdings wie Pilze aus dem Boden: kleine Kinos mit Hinterhof-Flair, in denen vornehmlich Exploitation-Filme gezeigt wurden, oftmals aberwitzige Werke aus Horror, Thriller, Action und Trash. Diese besondere Zeit wollten Quentin Tarantino und Robert Rodriguez, selbst bekennende Fans des Konzepts, Mitte der 2000er Jahre mit ihrem Double Feature Grindhouse aufleben lassen, machten dabei aber einen entscheidenden Fehler – sie schätzten das Interesse und Vorwissen der Zuschauer falsch ein. Zusammengenommen spielten beide

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Polaroid – Sucht demnächst auch den deutschen Handel heim

In der Regel müssen Filme zunächst in den USA Premiere feiern, bevor sie den Weg in deutsche Kinos finden. Im Fall von Polaroid – Du weißt nicht, was Du auslöst war das aber anders, denn hier verhindert die ungewisse Rechtslage in Verbindung mit der Weinstein Company seit einem Jahr die Auswertung des Films. Seine Weltpremiere hatte der Spuk am 10. Januar daher ausgerechnet in deutschen Kinos. Hiesige Zuschauer waren die ersten, die einen Blick auf die Verfilmung von Lars Klevbergs gleichnamiger Kurzfilm-Vorlage werfen durften. Weiter geht es am 17. Mai 2019 mit der anschließenden Heimkino-Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray Disc, die Capelight Pictures heute offiziell mit einem obligatorischen Covermotiv angekündigt hat. Im Film arbeitet

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Polaroid



Polaroid – Kommt Anfang 2019 in deutsche Kinos: Poster und Trailer

Mörderische VHS-Tapes wie aus The Ring sind Schnee von gestern. Im übersinnlichen Geister-Grusel Polaroid reicht schon der Schnappschuss mit einer Polaroid-Kamera, um sich selbst auf die Liste des Sensenmannes zu setzen. Bei dem Film handelt es sich um eine abendfüllende Variante des gleichnamigen Kurzfilms, mit der man ursprünglich schon Ende 2017 für Angst und Schrecken in deutschen Kinos sorgen wollte. Durch den Konkurs des Lizenzgebers The Weinstein Company (Scream-Reihe, Hellraiser) waren dem hiesigen Verleiher Capelight Pictures allerdings die Hände gebunden und so bringt man Polaroid nun stattdessen am 10. Januar 2019 auf die Leinwände – als Weltpremiere! Dazu gehört natürlich die Veröffentlichung eines passenden Filmposter




Polaroid – Deutscher Kinotrailer bringt das absolut Böse hervor

Überraschend schnell kommt Polaroid jetzt doch noch in deutsche Kinos. Wegen der unklaren Rechtslage und dem überraschenden Aus der Weinstein Company war bis zuletzt unklar, ob der Film, eine abendfüllende Kinoadaption des gleichnamigen Kurzfilms, überhaupt noch das Licht der Leinwand erblicken würde. Doch jetzt meldet Capelight Pictures, dass man den Horror-Thriller am 10. Januar 2019 in die Kinos bringen will. Das wäre fast ein Jahr nach dem ursprünglich geplanten Kinostart am 07. Dezember 2017. In den USA ist Polaroid, der ähnlich wie Lights Out von einem skandinavischen Nachwuchstalent, Lars Klevberg, umgesetzt wurde, noch ohne neuen Starttermin. Im offiziellen deutschen Kinotrailer dürfen wir uns jetzt schon von den dort lauern

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Polaroid



Sin City – Frank Miller rettet geplante Serie vor der Weinstein Company

Das plötzliche Aus von The Weinstein Company hatte nicht nur für die Geschäftsführung und Mitarbeiter Folgen. Viele der Filme und Projekte, die über Weinstein produziert oder ausgewertet werden sollten, bleiben bis heute verschollen, darunter auch Lars Klevbergs Horror-Thriller Polaroid. Eine Marke konnte man aber aus der immer enger werdenden Schlinge retten: Frank Miller’s Sin City, eine Serie im gleichnamigen Comic-Universum, für die Dimension Films verantwortlich zeichnen sollte. Wie der Hollywood Reporter berichtet, ist Schöpfer Frank Miller jetzt wieder im Besitz der Film- und TV-Rechte, was bedeuten könnte, dass die Serie nun bei einem anderen Studio unterkommt. Trotz Flop des letzten Kinofilms dürfte das Interesse




Manson Murders – Wird Tarantinos nächster Film, Suche nach Studio hat begonnen

Quentin Tarantino möchte seinem filmischen Vermächtnis nur noch einige wenige auserwählte Titel hinzufügen. Die Wahl seiner Partner will daher gut überlegt sein, schließlich könnte ein Problem oder Skandal, so wie aktuell um Harvey Weinstein, am Ende auch auf den Film selbst zurückfallen und diesem schaden. Erstmals seit mehr als zwanzig Jahren gehen beide Parteien daher wieder getrennte Wege, und das, obwohl Tarantino maßgeblich zum Erfolg von Miramax und The Weinstein Company beigetragen hat. Das aber wiederum freut die Konkurrenz. Derzeit laufen in Hollywood Verhandlungen mit allen großen US-Studios, wobei die Wahl nicht nur vom Budget, sondern auch der Freiheit, die Tarantino für sein nächstes Projekt, genannt #9, zugesprochen bekommt, abhängen dürfte. Darin befasst er sich mit den berüchtigten Morden der Manson Familie

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellraiser: Judgment – Folgen weitere Fortsetzung? Pinhead-Schauspieler Taylor über die Zukunft

Dem Schauspieler Paul T. Taylor gebührt die Ehre, in Hellraiser X: Judgment in die Fußstapfen von Doug Bradley zu treten. Und wie er gegenüber TrunkSpace verriet, hat er nicht die Absicht, die Rolle des Pinhead so bald an den Nagel zu hängen. Der mitlerweile zehnte Teil der Reihe soll nämlich über viel Potenzial verfügen, welches sich in weiteren Fortsetzungen entfalten könnte: „Viele Leute können immer noch nicht ganz nachvollziehen, wer genau Pinhead überhaupt ist. Die Filme 1 bis 3, meinetwegen auch bis 4., gewährten einen kleinen Einblick in diese Historik. Aber der neue Film thematisiert einen noch unerforschten Teil der Hölle. Wir führen neue Figuren ein und decken neue Einzelheiten über die Herkunft von Pinhead und seiner Kumpanen auf. In möglichen Fortsetzungen könnten wir wunderbar darauf aufbauen, weil unser Drehbuch in klassischer




Hellraiser – Clive Barker-Kultklassiker erhält seine Freigabe durch die FSK

Einschlägige Genreklassiker wie Tanz der Teufel oder The Texas Chainsaw Massacre haben nichts von ihrer Wirkung eingebüßt, müssen heute aber gegen veränderte Sehgewohnheiten und eine ganz neue Generation von Zuschauer ankämpfen. Das zeigt sich auch, wenn die einstigen Tabufilme mal wieder zur Neuprüfung bei der FSK vorliegen und dort eher müdes Schulterzucken denn schockiertes Staunen hervorrufen. Bestes Beispiel ist Clive Barkers Hellraiser – Das Tor der Hölle. Die stachelige Horrorikone weilt jetzt zwar schon seit einer ganzen Weile nicht mehr auf der Liste der jugendgefährdenden Medien, wurde aber erst jetzt zur Prüfung bei der FSK vorgelegt. Die entschied sich nach ausführlicher Analyse für eine harmlose Einstufung ab 16 Jahren, was den Horror-Klassiker auf eine Stufe mit Sam Raimis Tanz der Teufel oder aktuell




Hellraiser: Judgment – Kommt der nächste Auftritt von Pinhead wieder ins Kino?

Im Gegensatz zu Freddy, Jason oder Michael ist Pinhead längst nur noch auf DVD und Blu-ray Disc zu Hause. Aufgrund immer weiter sinkender Umsätze kamen alle Sequels ab 2000, darunter Hellraiser: Inferno oder Hellraiser: Deader, deshalb nur noch direkt fürs Heimkino auf den Markt, was sich wiederum in der Qualität bemerkbar machte. Der mittlerweile zehnte Ableger mit Namen Hellraiser: Judgment wurde zwar ebenfalls nur aus dem einen Grund auf Film gebannt, um die Filmrechte nicht zu verlieren, könnte aber, glaubt man neuesten Aussagen von Regisseur Gary J. Tunnicliffe, eine positive Kehrtwende unter den Hellraiser-Sequels darstellen. Erstmals seit Hellraiser: Bloodline aus dem Jahr 1996 stehe Pinhead nämlich wieder kurz davor, die Kinosäle zu entern. So verriet Tunnicliffe jetzt im Interview mit 60 Minutes With: „Alles, was

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Hellraiser – Hell on Earth und Bloodline vom Index geholt, baldige Neuveröffentlichung

Die Liste der indizierten Genrefilme schrumpft derzeit wieder schneller als sie wächst. The Texas Chainsaw Massacre 2 ist dabei längst nicht die einzige Neuauflage, auf die man sich 2017 freuen darf. Nachdem wegen Verjährung bereits Hellraiser und Hellbound: Hellraiser II von der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen wurden, zeigte sich die BPjM nun auch bei Hellraiser III – Hell on Earth und dessen Fortsetzung Hellraiser IV – Bloodline einsichtig und gab beide Filme auf Antrag vorzeitig vom Index frei. Während erstere Streichung von StudioCanal und Turbine Medien ausgehen dürfte, ist derzeit noch unklar, welchem Verleiher dieser Schritt im Fall Hellraiser IV zu verdanken ist. Die ersten drei Filme der erfolgreichen Reihe sollen im Laufe des Jahres im Rahmen einer Trilogie-Box mit umfangreicher Aussttattung und oppulenter Aufmachung

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellraiser: Judgment – Gewohnt stachelig: Der erste Blick auf den neuen Pinhead!

Man muss nicht länger rätseln, wie Pinhead wohl in Hellraiser: Judgment in Erscheinung tritt. Im Anhang erwartet Euch der erste klare Blick auf die stachelige Horror-Ikone, die hier an der Seite des sogenannten The Auditors abgelichtet wurde. Bei letzterem, und auch den kürzlich vorgestellten The Butcher und Surgeon, handelt es sich übrigens nicht um Vertreter der berüchtigten Cenobiten-Garde. Die beschränkt sich im neuesten Franchise-Ableger auf Pinhead, Chatterer und die Stitch Twins. Vom Auditor, dem „Buchhalter der Hölle“, soll dennoch eine abgrundtief böse Aura ausgehen, mit der im Film vor allem Damon Carney (The Veil, The Hitcher) als Detective Sean Carter, Randy Wayne (To Save a Life) als Detective David Carter und Alexandra Harris (In the Shadows, The Veil) als Christine Egerton in Berührung kommen werden. Alle drei begeben sich auf

5 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellraiser: Judgment – Erste Cenobites aus dem kommenden Sequel vorgestellt

Der Blick ins Innere dieser Meldung täuscht: Bei den angehängten Bildern handelt es sich nicht um den neuesten Hostel-Ableger, sondern erste Cenobite-Eindrücke aus dem kommenden Hellraiser: Judgment. Da es hierbei um Set-Schnappschüsse geht, bleibt abzuwarten, wie die Schrecken später im Film in Erscheinung treten werden. Jemanden, den man hier jedoch vergeblich suchen wird, ist Ex-Pinhead Doug Bradley, der sich bereits nach Hellraiser 8 von dem bald zehnteiligen Franchise verabschiedete. An seiner Stelle schlüpft diesmal Theater- und Film-Schauspieler Paul T. Taylor in das mit Nadeln gespickte Kostüm der Horror-Ikone von Clive Barker. Wettmachen will man diesen Wechsel durch gewohnt schonungslose Darstellung und viele verrückte Charaktere: „Ich mag Horrorfilme wie ich meinen Kaffee: Ohne Zucker und ganzstark! Der neue Film

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Waeveworld – Im Land der Seher: Vorlage von Clive Barker soll TV-Serie werden

The CW will Clive Barkers schaurigen Romanklassiker Gyre (Waeveworld) zum Leben erwecken und uns die 1987 veröffentlichte Vorlage in Form einer eigenen TV-Serie näherbringen. Zu diesem Zweck sucht das Network derzeit händeringend nach einem Autor, der die Fähigkeit besitzt, den Stoff möglichst treu und dennoch TV-gerecht in Drehbuchform zu bringen. Das ist allerdings kein leichtes Unterfangen, denn Waeveworld galt lange Zeit als viel zu aufwendig und speziell, um als Grundlage fürs Fernsehen herhalten zu können. Mit der Unterstützung von Barker, der als Produzent mitwirkt, und nicht zuletzt dank Fortschritten bei den Special Effects soll dieses Unterfangen nun aber endlich gelingen. Das „Web“ in Waeveworld hat jedoch nichts mit dem World Wide Web zu tun (das gab’s zum Entstehungszeitpunkt dieser Geschichte noch gar nicht), wie wir es heute

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellraiser: Judgement – Blutig, blutiger, Rated R: 10. Teil wird nichts für Kinder

Nun gehört auch Hellraiser zu den wenigen Horror-Reihen, die es auf stolze zehn Ableger geschafft haben. Angefangen hat alles vor 29 Jahren, als Clive Barker seine eigene Kreation in Szene setzte und mit Pinhead eine Genreikone erschuf. Der damalige Hauptdarsteller Doug Bradley stieg jedoch nach dem achten Teil aus und überließ Kollegen das Aufsetzen von Naddeln. Für Hellraiser X: Judgement, so der Titel des Sequels, begab sich Dimension Films gemeinsam mit Regisseur Gary Tunnicliffe auf die Suche nach einem würdigen Ersatz, der in Theater- und Film-Schauspieler Paul T. Taylor gefunden wurde. Doch damit nicht genug, denn anders als dem Trend, dem einige Studios wieder häufiger folgen, soll auf eine niedrige Altersfreigabe keine Rücksicht genommen werden. Hellraiser X: Judgement wird brutal und so gehört es sich auch, wie Tunnicliffe in

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Kinder des Zorns – Dreht Dimension Films bereits heimlich die nächste Fortsetzung?

Seit Dimension Films die Halloween-Lizenz abhanden kam, unternimmt das Studio alles, um ähnliche Rückschläge nicht auch bei vergleichbaren Kult-Franchises des Genrekinos erleiden zu müssen. Überraschend schickte man daher bereits eine Fortsetzung zur Hellraiser-Reihe in Produktion, die sich im Gegensatz zu Revelations aber wieder würdiger an die Clive Barker-Vorlage heranwagen soll. Im Januar 2017 kommt es außerdem zum Kinostart des lange verschobenen und inzwischen komplett überarbeiteten Amityville: The Awakening von Maniac-Regisseur Franck Khalfoun. Doch damit noch nicht genug. Neuesten Gerüchten zufolge soll nämlich auch Kinder des Zorns um einen brandneuen Ableger erweitert werden – und der befindet sich offenbar längst im Dreh! Bloody-Disgusting zufolge hat Joel Soisson auf dem Regiestuhl des noch

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellraiser: Judgement – Neuer Pinhead auf erstem Promomotiv vorgestellt

Einer der größten Kritikpunkte an Hellraiser: Revelations, der Pinhead-Look, soll mit Hellraiser: Judgement ausgemerzt werden. Um das zu erreichen, hat sich Gary Tunnicliffe mit Paul T. Taylor einen klassischen Theater- und Film-Schauspieler an Bord geholt, der in „seinem Auftreten an Peter Cushing oder auch Ralph Fiennes“ erinnern soll. Überzeugen dürfen wir uns davon heute auf dem ersten, wenn auch reichlich unscharfen Promomotiv, das genutzt wurde, um die Fortsetzung beim European Film Market zu bewerben, allerdings schon jetzt frappierend an den Original-Pinhead von Bradley erinnert. Judgment soll von einem Police Officer erzählen, der auf der Suche nach einem Serienkiller mit den Kreaturen der Unterwelt in Berührung kommt. Ob Tunnicliffe, der während der frühen Neunziger unter anderem für das Make-Up bei Lord of Illusions, Hellraiser III,

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellraiser: Judgment – Das ist der neue Pinhead: Darsteller offiziell vorgestellt

Gary Tunnicliffe steckt mitten im Dreh zum nächsten Hellraiser-Ableger, mit dem Dimension Films den von Kritikern und Fans verschmähten Hellraiser: Revelations vergessen machen will. Eine der größten Kritikpunkte des Vorgängers wird allerdings auch hier erhalten bleiben: Er entsteht ohne Doug Bradley. Der Pinhead-Star wurde zwar für seine zum Kult gereifte Paraderolle angefragt, lehnte aber schon lange vor Produktionsbeginn ab. Kurz darauf begann die Suche nach einem geeigneten Ersatz. Wie Bloody-Disgusting berichtet, handelt es sich dabei um Paul T. Taylor, den Tunnicliffe kürzlich mit folgenden Worten umschrieb: „Er ist ein klassischer Theater- und Film-Schauspieler und erinnert mit seinem Auftreten und der physischen Präsenz an Peter Cushing oder auch Ralph Fiennes. Ich kann es kaum erwarten, ihn in Leder gehüllt vor die Kamera zu zerren

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Top News



Hellraiser: Judgment – Blutig und düster: So wird der neue Pinhead-Auftritt

Die Hellraiser-Reihe stand in den vergangenen Jahren nicht immer für Qualität. Entsprechend groß war die Skepsis, als vor wenigen Tagen überraschend der nächste filmische Ableger innerhalb des bald zehnteiligen Franchise angekündigt wurde, bei dem Gary Tunnicliffe auf dem Regiestuhl Platz nimmt. Der 1968 geborene Brite ist zwar ein Regie-Newcomer, aber kein unbeschriebenes Blatt. In seiner Jahrzehnte umspannenden Filmografie als Make-Up und Effekt-Designer finden sich Projekte wie Gone Girl – Das perfekte Opfer, My Bloody Valentine 3D, The Collector, Feast, Blade und die Hellraiser-Ableger Hell on Earth, Bloodline, Deader und Hellworld. Darum ist es ihm ein besonderes Anliegen, unsere nächste Begegnung mit Pinhead auf Film bannen zu dürfen. Der wird im Hellraiser: Judgment benannten Nachfolger zwar von einem neuen Schau

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellraiser – Pinhead schlägt zurück? Dreharbeiten zum neuen Ableger haben begonnen

Im Dezember gingen Dimension Films überraschend die Rechte an der Halloween-Reihe verloren. Behalten darf die nämlich nur, wer regelmäßig Franchise-Pflege betreibt und die Reihe in gewissen Jahresabständen um neue Ableger erweitert. Da der letzte Halloween-Film von Dimension bereits 2009 in die Kinos kam, wanderte die Kultreihe um Michael Myers kürzlich an den ursprünglichen Rechteinhaber und Lizenzgeber zurück. Damit ihnen ein ähnliches Schicksal nicht auch bei einer anderen Ikone des Genrefachs droht, wurden nun überraschend die Dreharbeiten zum nächsten Hellraiser in die Wege geleitet! Das hat Heather Langenkamp, besser bekannt als Nancy aus A Nightmare On Elm Street, jetzt in einem Interview verraten. „Ich habe die großartige Gelegenheit, einen kleinen Part in Hellraiser übernehmen zu dürfen. Das Drehbuch ist erst




Hellraiser – Schmuckstück für die Vitrine: Limitierte 1:1 Replik von Pinheads Würfel angekündigt

Hellraiser-Fans, aufgepasst! Wenn Ihr schon immer einen eigenen Würfel wie den aus dem Genre-Klassiker haben wolltet, müsst Ihr schnell sein, gleichzeitig aber auch tief in die Taschen greifen. Niemand Geringeres als Clive Barker selbst bietet in seinem offiziellen Online Shop ein 1:1 Replika von Pinheads Würfel an, der frappierend an das Original aus dem Film erinnert. Mit 450 Dollar ist The Lament Configuration aber alles andere als ein Schnäppchen. Hellraiser-Liebhaber, die dieses Schmuckstück haben und sich zu Hause in die Vitrine stellen möchten, müssen trotzdem schnell eine Entscheidung treffen. Die aus Resin gefertigte, handbemalte und einzeln nummerierte Box ist streng auf weltweit 87 Exemplare limitiert. Doch selbst wenn nicht gleich alle wie frische Brötchen weggehen, kann dieses Sammlerobjekt nur bis zum 1. Januar 2016 bestellt werden




Hellraiser – Patrick Lussier erklärt: So hätte sein Reboot vom Barker-Klassiker ausgesehen

Die Weinsteins haben schon seit Jahren die Absicht, Hellraiser neues Leben einzuhauchen. Damit Dimension Films die Lizenzrechte nicht verliert, produzierte man 2011 sogar eine Fortsetzung ohne Bradley Cooper, die allerdings schnell in der Versenkung verschwand und weder Kritiker noch Fans wirklich zufriedenstellte. Seither kursierten gleich mehrere Namen, die sich an eine Neuverfilmung heranwagen sollten. Einer von ihnen ist Patrick Lussier, Regisseur von My Bloody Valentine 3D und Drive Angry. In einem aktuellen Interview verriet der Filmemacher, wie er sich die Wiederbelebung vorgestellt hatte: „Wir haben grundsätzlich nie so genau erfahren, wie Frank an die Box kam. Stellt Euch also einen Mix aus Jack Bauer aus 24 und Benjamin Franklin Gates aus National Treasure vor, allerdings sehr viel düsterer. Unser Film wäre quasi eine Art böse Schatzsuche




Hellraiser 2 – Fortsetzung steht nicht mehr auf dem Index: Baldige Neuveröffentlichung?

Pinhead-Fans dürfen sich freuen: Nach 25 Jahren auf dem deutschen Index ist Hellraiser 2 – Hellbound nun endlich von der Liste jugendgefährdender Medien verschwunden. Das schließt alle bislang in Deutschland veröffentlichten Schnittfassungen und natürlich auch ausländische Editionen auf DVD und Blu-ray ein. Die 1988 veröffentlichte Fortsetzung von Tony Randel steht somit kurz vor einer Neuprüfung durch die FSK, welche darüber entscheiden wird, ob und in welcher Form der Film zukünftig in Deutschland erscheint. Im letzten Jahr kam nach Ablauf der Frist von 25 Jahren bereits das Original von Clive Barker vom deutschen Index frei. Nach der geschnittenen Fassung, die 2011 auf Blu-ray Disc veröffentlicht wurde, könnte uns nun womöglich endlich eine würdige Neuauflage im HD-Format bevorstehen. In Hellraiser 2 kommt Kristy, die einzige Über

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellraiser – Clive Barker bestätigt: Drehbuch zum geplanten Remake ist bereits fertig

Mit dem billig produzierten Hellraiser: Revelations zog Dimension Films 2011 den Ärger vieler Fans auf sich. Wer hier bereits das Ende der Hellraiser-Reihe gekommen sah, irrte sich. Denn seit Oktober 2013 arbeitet das Studio mit Kultautor Clive Barker an einer modernisierten Neuauflage seines 1987 veröffentlichten Kultfilms Hellraiser – Das Tor zur Hölle. Und die soll nun vieles anders machen, wie Barker in einem aktuellen Interview mit Entertainment Weekly bestätigte. Das kürzlich eingeschickte Drehbuch sei nämlich nur noch ein „sehr loses Remake“ seines Originalfilms. „Die richtige Bezeichnung wäre wohl ‚Reboot‘, aber ich konnte noch nie so recht einordnen, was es damit auf sich hat. Ich wollte einfach sicherstellen, dass eine moderne, frische Note vorhanden ist. Der Film beginnt nun auf Devil’s Island, wo wir auf Philip Lemarchand, den

13 Kommentare
Kategorie(n): News



Scream 5 – Serie wird übernatürlich? Exklusive Details zum finalen Film, TV-Show

Produzent Harvey Weinstein ist aktuell in der Schweiz unterwegs, um beim Zürich Film Festival sein jüngstes Projekt One Chance vorzustellen. Auch wir waren live vor Ort und konnten den vielfachen Oscarpreisträger während einer Q&A-Runde zur Zukunft von Scream befragen. Herausgefunden haben wir folgende Einzelheiten: Die Serie wird kommen, hat mit der ursprünglichen Filmreihe allerdings nicht mehr viel zu tun. Sie soll einen Neuanfang darstellen und außerdem eine übernatürliche Richtung einschlagen. Weinstein bestätigte allerdings im gleichen Atemzug, dass die MTV-Serie nicht auch das Ende der Filmreihe bedeuten würde. Eine zweite Trilogie, so wie ursprünglich vorgesehen, wird es höchstwahrscheinlich nicht mehr geben. Der Erfolgsproduzent hegt jedoch großes Interesse daran, einen finalen Ableger zu produzieren und

18 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 5



Scream 4

Scream – TV-Serie von MTV nimmt Gestalt an: Drehbuchautoren verpflichtet

Nachdem es auf der Kinoleinwand zuletzt weniger erfolgreich lief, darf Ghostface nun auf dem kleinen Bildschirm für Angst und Schrecken sorgen. Bei MTV entsteht momentan die Serienumsetzung zum Slasherklassiker Scream von Wes Craven, die Tony DiSanto gemeinsam mit Dimension Films produziert. Jay Beattie und Dan Dworkin dürfen die Drehbuchvorlage für die Neuauflage beisteuern. Das Duo war zuvor bereits für Projekte wie Revenge, The Event und Criminal Minds verantwortlich und dürfte mit einem neuen Blickwinkel an die Geschichte um Woodsboro und ihre berühmt-berüchtigte Mordserie herangehen. Zumindest die Pilotfolge könnte erneut unter der Regie von Altmeister Wes Craven (The Hills Have Eyes) entstehen. Dieser will seine Teilnahme allerdings von den Qualitäten der Drehbuchvorlage abhängig machen, die




Scream 4

Scream – Wes Craven bestätigt mögliche Involvierung als Regisseur, stellt Bedingung

Mit seinem neuesten Twitter-Eintrag hat Filmemacher Wes Craven (A Nightmare on Elm Street) offiziell bestätigt, dass er den Regieposten bei der TV-Umsetzung zu Scream angeboten bekommen hat. Diesen würde er allerdings nur dann annehmen, wenn ihn das Konzept der Serie in den Bann zieht: „Viele von euch haben mich über die TV-Serie ausgefragt. Und ja, es ist wahr – ich wurde angefragt. Meine Antwort war, dass ich meine Beteiligung vom Drehbuch abhängig mache. Wenn sie mit einem wirklich großartigen Konzept und einem ebenso guten Drehbuch auf mich zukommen, wäre es bestimmt eine spaßige Angelegeneheit, die Serie zu drehen. Aber wenn dem nicht so ist, dann eben nicht“, so Craven. Zurzeit kann sich der Schöpfer von Ghostface noch kein Urteil erlauben, da noch kein Autor für den Piloten der TV-Serie




Scream 4

Scream – Ghostface ist zurück: MTV bestellt Pilotfolge zur geplanten TV-Serie

Aus den anfänglichen Gerüchten ist im Fall von Scream jetzt doch noch Realität geworden. MTV hat der geplanten Serienumsetzung zum Horrorkult von Filmemacher Wes Craven und Autor Kevin Williamson grünes Licht für die Produktion einer Pilotfolge erteilt. Der amerikanische Sender will die Umsetzung gemeinsam mit Dimension Films und Tony DiSanto produzieren. Die erste Ankündigung erreichte uns bereits vor einem Jahr. Überraschend kommt der baldige Produktionsbeginn aber vor allem deshalb, weil bislang kein Drehbuchautor für die TV-Serie gefunden werden konnte. Kürzlich kam es zwar zu einem Treffen mit gleich mehreren potenziellen Kandidaten, auf eine finale Idee wollte man sich an dieser Stelle aber noch nicht einigen. Den Serienbeginn plant MTV momentan für Sommer 2014 und damit relativ zeitnah ein. Erfreulich




Shocker – Wes Craven wünscht sich Remake seines eigenen Films und erklärt warum

Hollywood hat sich bereits mehrfach beim Schaffen von Wes Craven bedient. Während einige Neuauflagen ohne Mitspracherecht der Regielegende entstanden sind, zum Beispiel A Nightmare on Elm Street von Platinum Dunes, hatte Craven bei anderen zumindest als Berater oder Produzent die Finger im Spiel – jüngstes Beispiel: The Last House on the Left. Seine umfangreiche Filmografie bietet aber noch weitere Vertreter, die sich selbst in den Augen des Schöpfers für ein Remake anbieten würden, besonders im Hinblick auf den heutigen Stand der Technik. In einem aktuellen Interview verriet Craven nun, weshalb ausgerechnet Shocker ganz oben auf seiner Liste stehen würde: „Dabei geht es mir vornehmlich um die Spezialeffekte, denn die waren damals eine absolute Katastrophe. Unser Mitarbeiter hatte sich mehr aufgeladen, als er

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Shocker



Scream 4

Scream 5 – Wes Craven über die Zukunft und den Status der Fortsetzung

Gut zwei Jahre sind mittlerweile seit dem deutschen Kinostart zu Scream 4 vergangen. Wer damals auf eine schnelle Umsetzung der geplanten zweiten Trilogie gehofft hat, wurde allerdings bald enttäuscht. Nach den ernüchternden Zahlen an den Kinokassen nahm das Interesse an einer Fortsetzung nämlich schnell ab. Wie es heute um den Status von Scream 5 bestellt ist, macht Serienschöpfer Wes Craven in einem Interview deutlich: „Bis heute habe ich von Bob Weinstein nichts weiter in Richtung Scream 5 gehört. Es gab Gerüchte über eine TV-Serie, aber da tut sich aktuell wohl nicht viel. Viel mehr höre ich aber ohnehin nicht von Dimension Films. Sollte es dazu kommen, würden sie sicher den Hörer in den Hand nehmen und bei mir durchklingen,“ erklärt Craven, der aktuell an einer gemeinsam mit Steve Niles entwickelten Comic

7 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 5



Scream 4

Scream 5 – Hauptdarstellerin Neve Campbell bekundet Interesse, Status ungewiss

Dass Scream 5 ohne Kevin Williamson, Schöpfer der Reihe, auskommen müsste, bestätigte der Drehbuchautor bereits kurze Zeit nach dem US-Start des vierten Films. Grund dafür seien die enormen Meinungsverschiedenheiten zwischen Williamson und dem Studio, was bereits bei Scream 4 zu einer Auseinandersetzung führte. Trotzdem sind nach wie vor andere Crew-Mitglieder des Universums an einer erneuten Rückkehr von Slasher-Ikone Ghostface interessiert, darunter auch Hauptdarstellerin Neve Campbell, wie sie in einem jüngst geführten Interview mit Collider verriet: „Wir werden sehen, was kommt. Aber um ehrlich zu sein, habe ich zurzeit keine Ahnung, ob der Film überhaupt noch umgesetzt wird. Aber wenn sie die Handlung wirklich weiter fortsetzen wollen und auf mich zukommen, werde ich mich garantiert wieder mit dem Team an

13 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 4



Scream 4

Scream 5 – Ghostface-Rückkehr muss langer warten: Keine Bewegung beim Sequel

Auf Neuigkeiten zu Scream 5 sollte man in nächster Zeit wohl nicht hoffen. Wie Serienschöpfer Wes Craven jetzt über Twitter klargestellt hat, gibt es momentan keine neuen Informationen zu einer weiteren Fortsetzung der beliebten Horror-Reihe. Craven schließt seinen Eintrag mit der skeptischen Frage ab: „Wollt ihr wirklich einen weiteren Film?“. Eigentlich würden noch zwei zusätzliche Ableger zum Abschluss der zweiten Trilogie fehlen. Doch ob die Fans nun wollen oder nicht, letztlich dürfte die finale Entscheidung bei der Weinstein Company liegen. Von den finanziellen Glanzzeiten des Franchise ist man mit Scream 4 weit entfernt, spielte in den USA gerade noch 40 Millionen Dollar ein – nicht einmal die Hälfte der Scream 3 Zahlen. Zuletzt gab es Gerüchten um eine mögliche Fortführung der Reihe als TV-Serie, wobei ein Ausgang

3 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 4



Scream 4

Coming of Rage – Steve Niles und Wes Craven planen Comic und dessen Verfilmung

Nach Beendigung der Scream 4 Produktion gönnte sich Filmemacher Wes Craven eine umfangreiche Pause vom täglichen Trubel um neue Projekte, Planungen und Gerüchte. Ganz kann der The Hills Have Eyes und A Nightmare on Elm Street Schöpfer dann aber wohl doch nicht vom Filmgeschäft lassen, wie die heutige Meldung beweist. Deadline zufolge arbeitet Craven in Kooperation mit 30 Days Of Night und Wake The Dead Erfinder Steve Niles an dem Comicbuch Coming of Rage. Doch das ist noch nicht alles: Stirb Langsam 4.0 Produzent Arnold Rifkin und Liquid Comics CEO Sharad Devarajan haben zusammen mit Craven bereits eine Verfilmung des Stoffes ins Auge gefasst. Konkrete Einzelheiten zum Comic hat das Duo bislang nicht verraten. Es dürfte allerdings außer Frage stehen, dass blutige Tatsachen und unheimliche

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Scream 4

Scream – MTV will den Horror-Klassiker von Wes Craven als TV-Serie wiederbeleben

Momentan steht weiterhin in der Schwebe, ob die mit Scream 4 in die Wege geleitete zweite Trilogie um den Maskenkiller tatsächlich umgesetzt wird. Zumindest im TV dürfte es schon bald zum sehnlichst erwarteten Nachschub kommen. Laut TV Line arbeitet MTV an einer eigenen TV-Serie auf Basis des Scream Franchise und kooperiert dafür mit den Produzenten Tony DiSanto und Liz Gateley, die momentan nach einem passenden Drehbuchautor für die Pilotfolge Ausschau halten. Die Beteiligung von Wes Craven oder Serienschöpfer Kevin Williamson bleibt für den Moment aber noch ungeklärt. Die bisherigen vier Scream Ableger haben weltweit über 600 Millionen Dollar eingenommen, allerdings vergleichweise wenig gekostet. Scream 4 blieb mit amerikanischen Einnahmen von knapp 40 Millionen Dollar sogar deutlich

7 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 4



Scream 4

Scream 5 – Drehbuch entsteht ohne Kevin Williamson: Nachfolger schon gefunden?

Es dürfte wenig überraschen, dass Kevin Williamson das Drehbuch zu Scream 5 nicht beisteuern möchte. Bereits beim Sequel Scream 4, das 2011 in den Kinos lief, kam es zwischen dem Schöpfer der The Vampire Diaries Serie und dem Studio zu großen Meinungsverschiedenheiten, weshalb sich Williamson am Ende von der Produktion distanzierte. The Weinstein Company beauftragte daraufhin Ehren Kruger für die gewünschten Verbesserungen. In einem aktuellen Interview gegenüber Assignment X bestätigte Williamson dann: „Ich habe keine Ahnung, was mit Scream 5 gerade passiert. Aber ich habe sowieso nichts damit zu tun“. Ob Wes Craven, der sich sehr für eine zweite Trilogie eingesetzt hat, trotzdem wieder mit an Bord kommt, bleibt abzuwarten. Laut unbestätigten Gerüchten wurde Scream 5 bereits diversen Autoren

13 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 5



Scream 4

Scream 4 – Fanpakete zum aktuellen Start auf DVD und Blu-ray gewinnen

Nach langem Warten dürfen sich Genrefans das neueste Abenteuer um den immer wieder auftauchenden Serienkiller Ghostface nun auch nach Hause holen. Scream 4, die aktuelle Regiearbeit von Horror-Altmeister Wes Craven, liegt ab sofort im deutschen Handel aus und enthält zahlreiche entfernte und alternative Szenen, die so nicht in der Kinofassung zu sehen waren. Passend zum Start auf DVD und Blu-ray verlosen wir heute zwei umfangreiche Fanpakete, unter anderem mit Ghostface Maske und Blu-ray zum Film. Zum aktuellen Zeitpunkt bleibt ungewiss, ob Craven tatsächlich ein weiteres Mal auf dem Regiestuhl Platz nehmen wird und die geplante neue Trilogie um einen weiteren Film komplettiert. „Was ist dein Lieblingshorrorfilm?“ Mit dieser Frage begann in Woodsboro vor Jahren eine gnadenlose Mordserie. Die junge Sidney Prescott (Neve Campbell) entkam nur knapp dem maskierten Killer, flüchtete aus ihrer Heimatstadt und ward dort seitdem nicht mehr gesehen.

Doch ausgerechnet am Jahrestag der Tragödie kommt sie zurück, um sich der Vergangenheit zu stellen und öffentlich aus ihren Memoiren vorzulesen. Bei ihrer Rückkehr trifft Sidney nicht nur auf alte Bekannte wie Sheriff Dewey (David Arquette) und die Reporterin Gale (Courteney Cox), zu ihrem Entsetzen ist auch der sadistische Ghostface-Killer wieder in der Stadt. Jetzt heißt es: Neue Regeln, neues Spiel – und jeder kann das nächste Opfer sein …

5 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 4



Scream 4

Scream 5 – Noch kein Anruf von oben: Wes Craven über eine mögliche Fortsetzung

Nach dem übernatürlichen Teen-Slasher My Soul to Take und seiner Rückkehr zum Scream Franchise betonte Filmemacher Wes Craven, dass er sich Sommer 2011 zurückziehen und sich vom Filmbusiness distanzieren würde. Nun, knapp ein halbes Jahr nach dem US-Kinostart von Scream 4, gab der Schöpfer von A Nightmare on Elm Street und The Last House on the Left einige Interviews zum Blu-Ray Release des Films und verriet, dass er noch nichts über einen weiteren Ableger wisse: „Bob Weinstein ruft normalerwiese nie an, wenn er nichts Handfestes auf Papier hat. Und solange er noch nichts Konkretes weiß, werde ich es auch nicht“, so Wes Craven gegenüber den Kollegen von Shock. Aktuell arbeitet der Regisseur an einer Comic-Reihe und einem Buch. Die Weinstein Company zeigte sich nach internationalen Starts optimistisch, dass ein weltweites Einspielergebnis von über 110 Millionen Dollar möglich sei. Nach 97 Millionen Dollar war allerdings bereits das Maximum erreicht. Ob also tatsächlich eine weitere Fortsetzung produziert wird, bleibt abzuwarten. Schauspielerin Neve Campbell verriet jedoch, dass sie durchaus daran interessiert wäre, abermals in die Rolle von Sidney Prescott zu schlüpfen.

12 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 5



Scream 4

Scream 4 – Fortsetzung ist ab Oktober als DVD und Blu-ray erhältlich

Genrefans, die das Horror-Sequel Scream 4 in den Lichtspielhäusern verpasst haben, dürfen sich die aktuelle Regiearbeit von Wes Craven demnächst auch ins Heimkino holen. Wie Universal Pictures verriet, wird die Fortsetzung (rund 106 Minuten Lauflänge, ab 16 beantragt) ab dem 20. Oktober als DVD- und Blu-ray-Steelbook im deutschen Handel ausliegen. Als Bonusmaterial liegen beiden Formaten alternative und entfallene Szenen, ein alternatives Ende, ein Gag Reel, Making Of, zwei Featurettes, Audiokommentar (mit Regisseur Wes Craven, Hayden Panettiere & Emma Roberts sowie einem Gastauftritt von Neve Campbell), Interviews mit Cast & Crew und der offizielle Kinotrailer bei. Das vorläufige Covermotiv gibt es nach dem Umblättern. „Was ist dein Lieblingshorrorfilm?“ Mit dieser Frage begann in Woodsboro vor Jahren eine gnadenlose Mordserie. Die junge Sidney Prescott (Neve Campbell) entkam nur knapp dem maskierten Killer, flüchtete aus ihrer Heimatstadt und ward dort seitdem nicht mehr gesehen.

Doch ausgerechnet am Jahrestag der Tragödie kommt sie zurück, um sich der Vergangenheit zu stellen und öffentlich aus ihren Memoiren vorzulesen. Bei ihrer Rückkehr trifft Sidney nicht nur auf alte Bekannte wie Sheriff Dewey (David Arquette) und die Reporterin Gale (Courteney Cox), zu ihrem Entsetzen ist auch der sadistische Ghostface-Killer wieder in der Stadt. Jetzt heißt es: Neue Regeln, neues Spiel – und jeder kann das nächste Opfer sein …

7 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 4



Scream 4

Scream 4 – Erneuter Blick hinter die Kulissen der Fortsetzung von Wes Craven

Noch vor der geplanten Heimkino-Veröffentlichung dürfen Anhänger der berühmt-berüchtigen Horror-Reihe nun einen weiteren Blick auf Scream 4 werfen. Bei dem neuen Material, das sich ab sofort nach dem Umblättern in Augenschein nehmen lässt, handelt es sich um bisher unveröffentliche und überaus blutige Bilder, die hinter den Kulissen der Dreharbeiten enstanden sind. Ein konkreter Termin für die deutsche Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray liegt momentan noch nicht vor. Sidney Prescott (Neve Campbell), nun Autorin eines Selbsthilfe-Ratgebers, kehrt für den letzten Zwischenstopp während ihrer Buchtour in das einst beschauliche Woodsboro zurück. Hier trifft sie erneut auf Sheriff Dewey (David Arquette) und Gale (Courteney Cox), die nun verheiratet sind, sowie auf ihre Cousin Jill (Emma Roberts) und Tante Kate (Mary McDonnell). Unglücklicherweise bringt ihre Rückkehr nicht nur positive Erinnerungen ans Tageslicht: Ghostface hat bereits auf ein erneutes Auftauchen gewartet und bringt nicht nur das Leben von Sidney, Gale, Dewey und Jill in Gefahr, sondern erstmals auch das aller Einwohner Woodsboros.

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 4



Scream 4

Scream 5 – Wes Craven gibt seine Pläne für die nahe Zukunft bekannt, Auszeit im Anmarsch

Allzu bald dürfte es offensichtlich nicht zu Gesprächen in Sachen Scream 5 kommen. Erst kürzlich hatte Harvey Weinstein erklärt, dass die internationalen Einnahmen ausreichend seien, um einen weiteren Film der geplanten zweiten Filmtrilogie um Serienkiller Ghostface zu rechtfertigen. Wes Craven merkte jedoch schon vor dem Kinostart zu Scream 4 an, dass er tatsächlich nur dann auf den Regiestuhl zurückkehren würde, wenn ihm ein entsprechend starkes Drehbuch vorliegt. Auf seine weitere Planung für das restliche Jahr angesprochen, hatte der Filmemacher nun folgendes zu sagen: „Ich werde mir den Sommer einfach frei nehmen. Meine Frau und ich haben hart an Scream 4 und meinem letzten Film, My Soul to Take, gearbeitet, die jeweils sehr schwierige Filme für uns waren. Also haben wir uns einfach entschlossen: ‚Wir verbringen irgendwo den Sommer und denken nicht über das Thema Film nach‘.“ Unklar bleibt auch weiterhin, ob Kevin Williamson trotz seines Ausstiegs als Drehbuchautor erneut eine schriftliche Vorlage beisteuert.




Scream 4

Scream 5 – Fortsetzung nicht unwahrscheinlich: Harvey Weinstein spricht über Craven-Regiearbeit

Ghostface-Jünger brauchen das drohende Aus für den Woodsboro-Killer offenbar nicht zu fürchten. Wie Weinstein Company Geschäftsführer Harvey Weinstein nun im Rahmen der Filmfestspiele in Cannes verriet, ist eine Rückker des Maskenmörders gar nicht so unwahrscheinlich, wie aufgrund der ernüchternden Box Office-Zahlen zunächst zu vermuten war: „Ich bin mir sicher, dass Wes Craven eine Fortsetzung drehen wird.“ Als Begründung nennt der Amerikaner die überzeugenden Einnahmen, die Scream 4 im Ausland erwirtschaften konnte. „Wir stehen momentan bei über 90 Millionen Dollar, fünf oder sechs wichtige Märkte stehen momentan aber noch aus. Am Ende erreichen wir so sicher die 110 Millionen Dollar Marke,“ erklärt Weinstein. Craven bestätigte bereits vor dem Kinostart des aktuellen Ablegers, dass er für ein weiteres Sequel auf den Regiestuhl zurückkehren würde, sofern das Drehbuch stark genug ist. Unklar bleibt, ob Kevin Williamson trotz seines Ausstiegs als Drehbuchautor während der Produktion von Scream 4 erneut eine schriftliche Vorlage beisteuern würde.




Scream 4

Deutsche Kinocharts – Wes Craven Sequel beweist Ausdauer, Priest bleibt weitgehend unbeachtet

Nach einem ernüchternden Start konnte sich die Horror-Fortsetzung Scream 4 nun ausgesprochen stark in den deutschen Lichtspielhäusern halten. Nach einem 140.000 Besucher schweren Debüt, das die aktuelle Wes Craven Regiearbeit auf dem dritten Rang feiern konnte, fanden sich am zweiten Wochenende erneut rund 100.000 Kinogänger ein, was abermals für den dritten Platz hinter Fast Five und der erfolgreichen Marvel Entertainment Adaption Thor reichte. Weltweit steht die Dimension Films Produktion momentan bei 90 Millionen Dollar an Einnahmen. Deutlich weniger feierlich sahen die Zahlen schon bei Priest aus. Die Comicverfilmung aus dem Hause Screen Gems war mit über 350 3D-Kopien in Deutschland gestartet, schaffte es bei rund 80.000 Kinogängern am ersten Wochenende aber nur auf den fünften Rang. Ähnlich sah es auch in amerikanischen Gefilden aus, wo die Regiearbeit von Scott Charles Stewart (Legion) am vergangenen Wochenende 14,5 Millionen Dollar einnahm und sich den vierten Platz der Kinocharts sicherte.

6 Kommentare
Kategorie(n): News, Priest, Scream 4



Scream 4

Scream 4 – Startet auch in deutschen Kinosälen hinter seinen direkten Vorgängern

Am vergangenen Wochenende stellte sich schließlich auch in deutschen Kinos die Frage: wie schlägt sich Maskenkiller Ghostface nach rund zehn Jahren Abwesenheit? Wie schon in den USA lief das Projekt aus dem Hause Weinstein Company und Dimension Films allerdings auch hierzulande deutlich unter seinen erfolgreichen Vorgängern an, die auf jeweils mehr als eine Million Kinobesucher in Deutschland kamen. Am vergangenen Startwochenende fanden sich bei 400 Kopien dann rund 140.000 Kinogänger für die aktuelle Regiearbeit von Genre-Filmemacher Wes Craven ein, was immerhin für den dritten Platz der deutschen Kinocharts reichte. Auf den vorderen Rängen machten es sich die erfolgreiche Fortsetzung Fast Five und die Comicverfilmung Thor bequem. Währenddessen wird in den USA immer unwahrscheinlicher, dass Scream 4 sein Produktionsbudget von 45 Millionen Dollar noch einspielen kann. Das Ergebnis brach am Wochenende erneut um rund 60 Prozent ein, was nochmal 700.000 Dollar und 37 Millionen Dollar Gesamteinnahmen bedeuteten.

23 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 4



Prisoners

Prisoners – Neue Hoffnung für Entführungs-Thriller: Villeneuve übernimmt Regie

Totgesagte leben länger? Das trifft vermutlich auch auf Prisoners zu. Die Thriller-Hoffnung sollte schon 2009 entstehen, verschwand aber ebenso schnell in der Versenkung wie sie angekündigt war. Gleich mehrere Studios buhlten zum damaligen Zeitpunkt um die Auswertungsrechte an dem gleichnamigen Drehbuch, das mit Mark Wahlberg (The Departed, The Happening) oder Christian Bale besetzt und von Regisseur Bryan Singer (X-Men 2, Valkyrie) inszeniert werden sollte. Hoffnung gibt es aber auch im Jahr 2011. Laut der LA Times konnte der Oscar-Nominierte Denis Villeneuve nun für die Regie unter Vertrag genommen werden und bereitet das Projekt für einen Drehbeginn im kommenden Herbst vor. Warner Bros. und Alcon Entertainment werden produzieren. Brancheninsider beschreiben die Vorlage als dunklen Thriller in der Machart von Das Schweigen der Lämmer und Sieben.

Prisoners erzählt von einem in Boston ansässigen Vater, dessen Tochter und deren bester Freund von einem verrückten Killer entführt werden. Um die Angelegenheit selbst in die Hand zu nehmen und nicht länger auf die untätige Polizei angewiesen zu sein, entführt der besorgte Vater kurzerhand die von ihm verdächtigte Person.

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Scream 4

Scream 4 – Weiterhin hinter den gesteckten Zielen: Sequel stürzt in den US-Kinocharts ab

Eine Frage, die Scream Anhänger auch in der zweiten Woche nach dem amerikanischen Kinostart beschäftigen dürfte: reichen die momentanen Einnahmen aus, um die geplante Umsetzung der neuen Trilogie zu rechtfertigen? Am zweiten Wochenende gab die Horror-Fortsetzung aus dem Hause Dimension Films nun um rund 62 Prozent nach, was 7.1 Millionen Dollar und den fünften Platz der amerikanischen Kinocharts bedeuteten. Ingesamt liegt die 45 Millionen Dollar teure Regiearbeit von Filmemacher Wes Craven mit aktuellen US-Einnahmen von 31 Millionen Dollar deutlich hinter den gesteckten Erwartungen des Studios. Einmal mehr musste man sich dabei unter anderem dem erfolgreichen Indie-Projekt Insidious von SAW Schöpfer James Wan stellen, das in seiner vierten Spielwoche mittlerweile bei knapp 45 Millionen Dollar angekommen ist, aber auch nur 800.000 Dollar in der Produktion gekostet hat. Scream 4 startet ab dem 05. Mai dieses Jahres dann schließlich auch in deutschen Lichtspielhäusern.

13 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 4



Scream 4

Scream 4 – Kann Ghostface außerhalb der USA punkten? Infos zum weltweiten Box Office

In den USA startete das neueste Scream Sequel von A Nightmare on Elm Street Regisseur Wes Craven und The Vampire Diaries Autor Kevin Williamson deutlich hinter den allgemeinen Erwartungen. Doch wie sieht es in Europa oder Australien aus? Kann die Rückkehr des Neunziger-Serienkillers Ghostface in internationalen Gefilden mit überzeugenden Zahlen punkten? Wenn man die Ergebnisse aus Großbritannien und Frankreich unter die Lupe nimmt, dann lässt sich diese Frage ganz klar mit einem Ja beantworten. In beiden Ländern war der Slasher jeweils 3.5 Millionen Dollar an Einnahmen wert. Auch der Kopienschnitt war mit 9.000-10.000 Dollar pro Kopie sehr überzeugend. Aber auch in Australien durfte sich Filmverleih Roadshow über schwarze Zahlen freuen. Am Startwochenende gab es 1.9 Millionen Dollar und einen Schnitt von über 10.000 Dollar pro Kopie. Wenn man sich allerdings die Einspielergebnisse aus Russland oder Italien ansieht, dann wird schnell deutlich, dass es auch anders gehen kann.

In Russland wurde Scream 4 mit fast 1.000 Kopien ins Rennen geschickt, brachte es zum Start aber lediglich auf 2.4 Millionen Dollar. In Italien, wo Horrorfilme finanziell gesehen oft überdurchschnittlich gut laufen, landete die Fortsetzung lediglich auf dem fünften Platz der Kinocharts. Das Startwochenende war weltweiten Kinogängern, die USA ausgeschlossen, also 17.9 Millionen Dollar an Einnahmen  wert, was den zweiten Platz der internationalen Kinocharts bedeutete. Trotzdem muss man bedenken, dass der Film, mit Ausnahme von Deutschland, schon jetzt in nahezu allen wichtigen Märkten gestartet wurde.

3 Kommentare
Kategorie(n): News, Scream 4




Gestern





Monster Hunter
Kinostart: 28.01.2021Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 04.02.2021Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Wrong Turn
Kinostart: 25.02.2021Im Kinoreboot Wrong Turn nimmt der Wanderausflug von Jes (Charlotte Vega aus The Lodgers) und ihren Freunden Darius (Adain Bradley), Milla (Emma Dumont), Adam (Dylan McTe... mehr erfahren
Spell
Kinostart: 04.03.2021Ausgangspunkt der Geschichte ist ein schrecklicher Unfall, den Marquis (Omari Hardwick, Power, Kick-Ass) mit seiner Familie erleidet. Als er wieder zu sich kommt, findet ... mehr erfahren
New Mutants
DVD-Start: 21.01.2021The New Mutants beleuchtet jenen Zeitraum, wenn Mutanten für sich selbst und ihre Mitmenschen am gefährlichsten sind – nämlich dann, wenn ihre Kräfte erwachen.... mehr erfahren
Bloodline
DVD-Start: 22.01.2021Evan (Seann William Scott) schätzt die Familie über alles, und jeder, der sich zwischen ihn, seine Frau und seinen neugeborenen Sohn stellt, lernt das auf die harte Tou... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Paradise Hills
DVD-Start: 28.01.2021Als Uma allein auf einer fremden Insel namens Paradise aufwacht, ahnt sie sofort, dass es alles andere als ein Paradies ist. Unter der Leitung der Herzogin (Milla Jovovic... mehr erfahren
Dreamkatcher
DVD-Start: 28.01.2021Gail (Radha Mitchell) zieht zusammen mit ihrem Freund und dessen Sohn in die amerikanische Wildnis, um dort ein neues Leben zu beginnen. Der erhoffte Friede währt jedoch... mehr erfahren