The Last of Us 2 – Naughty Dog-Co-Präsident Neil Druckmann versucht sich als Filmregisseur

Der Fernsehprogrammanbieter HBO (Game of Thrones) meint es wirklich ernst mit der TV-Serie zum Videospiel-Phänomen The Last of Us. Naughty Dog-Co-Präsident Neil Druckmann schlüpft gleich in mehrere Rollen, zeichnet als ausführender Produzent verantwortlich, hat kreativen Einfluß auf die Adaption und offenbar auch die volle Kontrolle über die ein oder andere Folge.

Aus einer aktuellen Produktionsliste der Directors Guild of Canada, einer kanadischen Gewerkschaft, die mehr als 4.800 Fachkräfte aus 48 verschiedenen Berufen der kanadischen Film- und Fernsehindustrie vertritt, geht nämlich hervor, dass der 42-Jährige bei mindestens einer der Episoden das Ruder als Regisseur selbst in die Hand nimmt.

Bei einer derart großen Operation kann man es dem israelisch-amerikanischen Multitalent aber auch nicht verübeln, dass er auf einen Platz in der ersten Reihe besteht. Zwölf Monate sind allein für die Dreharbeiten der epischen Endzeit-Geschichte rund um Ellie (Balla Ramsey aus Game of Thrones) und ihren väterlichen Beschützer Joel (Pedro Pascal aus Disney’s The Mandalorian) veranschlagt.

Bald auch in der TV-Serie: Joel beschützt Ellie. ©Sony

Fast nochmal so viele, mindestens aber vier bis sechs Monate, dürften für die anschließende Nachbearbeitung, wozu auch Schnitt und digitale Effekte gehören, der insgesamt zehn bestellten Folgen draufgehen. Bis wir dann endlich etwas von der mit Spannung erwarteten The Last of Us-Serie zu Gesicht bekommen, dürfte also bereits Mitte, eher aber Ende 2022 angebrochen sein.

Das ist nicht nur ungewöhnlich lang, sondern macht HBO’s kommendes The Last of Us-Projekt sogar zur aufwendigsten Serien- und Film-Produktionen in der Geschichte Kanadas! Noch nie wurde in Alberta, dem kanadischen Bundesstaat, wo die endzeitliche HBO-Serie seit Wochen entsteht, so langanhaltend und ausdauernd gedreht. Und dennoch haben die Verantwortlichen, vor allem aber Cast und Crew gut lachen.

Jetzt geht es endlich los: Erste Klappe gefallen

Als hätte er genau gewusst, wie sehr Fans diesem Moment entgegengefiebert haben, postete Ex-Terminator-Star Gabriel Luna (Wicked City, Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.), der in der Serie Tommy spielt, passend zum Drehstart, dass er seine Schauspielkollegen, darunter Pedro Pascal (Joel) und Nico Parker (Sarah), schon jetzt gut leiden könne – und das ist sicherlich von Vorteil, wenn man so viele Monate auf engstem Raum miteinander arbeitet und zu tun hat.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gabriel Luna (@iamgabrielluna)

Das Trio scheint förmlich um die Wette zu strahlen, zeigt sich auf dem Schnappschuss an der Seite von Kamerafrau Ksenia Sereda und Regisseur Kantemir Balagov (Beanpole), der von HBO und dem zuständigen Kreativteam um Neil Druckmann und Chernobyl-Autor Craig Mazin (Borderlands) mit der ersten Folge beauftragt wurde.

Hier nicht vertreten ist Pascals spätere Begleiterin und Game of Thrones-Kollegin Bella Ramsey, deren Anwesenheit zu diesem Zeitpunkt der Dreharbeiten wohl einfach noch nicht vonnöten war.

Erste Staffel erlaubt sich kreative Freiheiten

Druckmann hatte schon angekündigt, dass die Serie von der Spielevorlage abweichen, die offene Lücken in der Handlung mit neuen Details ausfüllen werde. Gewisse Änderungen und Abweichungen seien sogar zwingend notwendig, um einen besseren Effekt zu erzielen. Schließlich handle es sich um zwei verschiedene Medien, die nur bedingt miteinander vergleichbar seien.

Joel bringt Ellie bei, wie sie sich selbst verteidigt. ©Sony

Und das zeigt sich anhand folgender Verpflichtung: In der Serie soll nämlich auch Joels kleine Tochter Sarah (Nico Parker aus Dumbo, The Third Day) eine wichtige Rolle spielen, von der im PlayStation 3-Klassiker allenfalls am Rande die Rede war. In der Serie sehen wir nun wiederum nicht nur alte Bilder von ihr, sondern erleben Vater und Tochter in trauter Zweisamkeit – und sicherlich auch während jener tragisch-dramatischen Szene, die Joel für immer zeichnen soll.

Wenig später trifft er bekanntlich auf Ellie, eine weitere Überlebende, um sich gemeinsam mit ihr auf die gefährliche Reise durch die Vereinigten Staaten zu machen.

Auch Joels Bruder Tommy (Gabriel Luna) und Marlene, die wie in den Spielen von Merle Dandridge verkörpert wird, sollen ihre Auftritte bekommen. Und voraussichtlich nicht nur sie, denn die erste Staffel deckt die komplette Handlung des ersten Teils ab.

Wird womöglich in einer zweiten Staffel thematisiert: The Last of Us 2. ©Sony

Geschrieben am 24.09.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): The Last of Us, News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren