The Last of Us – Endlich: Erster Teaser-Trailer zur Videospielverfilmung!

Spread the love

Nicht nur das Videospiel, auf dem die kommende HBO-Endzeit-Serie The Last of Us basiert, gehört zu den größten und aufwendigsten Produktionen, die jemals auf die Beine gestellt wurden, sondern auch die gleichnamige Verfilmung, die nach einem langen Jahr zwar endlich erfolgreich abgedreht werden konnte, dadurch aber längst noch nicht fertiggestellt ist. Die harte Arbeit fängt jetzt erst an – willkommen in der Nachbearbeitungsphase, die in der Regel länger dauert als der Dreh selbst.

Filmschaffender Casey Bloys, der für den Inhalt auf HBO und HBO Max verantwortlich zeichnet, verriet in diesem Frühjahr, dass 2022 als Serienstart definitiv ins Wasser fällt: «2022 wird das nichts mehr», betont Bloys zum Nachteil der Fans, die wohl oder übel noch etwas in Geduld geübt werden müssen.

Im kommenden Jahr soll es dann aber endlich soweit sein, solange sich dem Mammutprojekt bis dahin keine unerwarteten Stolpersteine in den Weg legen, die den ohnehin schon komplizierten, langwierigen und äußerst kostspieligen Prozess zusätzlich verlangsamen. Wann genau Fans, die schon ganz gespannt auf das erste adaptierte Abenteuer von Joel und Ellie sind, mit der Pilotfolge rechnen dürfen, bleibt also abzuwarten. Bloys garantiert jedoch, dass sich die Wartezeit bezahlt machen werde:

Ellie und Joel treffen 2023 auch in der Verfilmung auf Clicker. ©HBO

THE LAST OF US soll ein Serien-Highlight werden

«Ich durfte mir bereits ein paar der Folgen ansehen und kann sagen, dass ich total aufgeregt bin! Mit Craig Mazin haben wir auch schon das Format Chernobyl entwickelt. Er ist ein toller Drehbuchautor und Regisseur. Was ich bislang gesehen habe, sieht absolut großartig aus, weswegen ich es kaum erwarten kann, euch das Resultat zu zeigen – nur nicht in diesem Jahr», gibt Bloys zu verstehen.

Immerhin haben wir in diesem Fall die Gewissheit, dass man die ganze Sache auch wirklich ernst nimmt und etwas ganz Besonderes zustande bringen will, das die ganzen Mühen wert ist. Um Fans trotzdem jetzt schon eine Freude zu machen, wurde ein First Look-Teaser ins Internet gestellt, der kommende HBO-Serien anteasert und ganz am Ende Pedro Pascal in seiner Rolle als Joel zeigt.

Vor dem Serienstart werdet ihr zudem die Gelegenheit dazu haben, das Remake der Videospielvorlage zu spielen, welches noch in diesem Jahr veröffentlicht wird und die bisherige Version in den Schatten stellen soll. Kreist also schon einmal den 02. September 2022 in eurem Kalender ein, denn euch erwartet weit mehr als eine klassische Restaurierung!

Wovon der moderne Kult-Klassiker handelt

In der Vorlage wurde die Bevölkerung der USA durch die Pandemie eines tödlichen Pilzes vor 20 Jahren fast vollständig ausgelöscht. Die Natur breitet sich in den verlassenen Städten wieder aus und die wenigen Überlebenden töten sich alle gegenseitig, um an Nahrung, Waffen und alles andere heranzukommen, dessen sie habhaft werden können. Die Regierung der Vereinigten Staaten ist schon vor langer Zeit zusammengebrochen.

Der Großteil der nicht infizierten Überlebenden lebt in Quarantänezonen, die vom Militär kontrolliert werden. Die Infizierten hingegen, verwahrlosen außerhalb dieser repressiven Schutzgebiete. Nach der fast vollständigen Auslöschung der Bevölkerung hat die Natur die Städte zurückerobert. In dieser Zeit beginnt ein Kampf ums Überleben zweier Menschen, den sie fortan gemeinsam führen müssen:

Der erfahrene Waffenschmuggler Joel, der sich noch an die Welt vor der Pandemie erinnern kann, und die 14-Jährige Teenagerin Ellie, die in der Zeit nach Ausbruch der Krankheit aufwuchs. Joel verspricht einem sterbenden Freund, das Mädchen aus der Gefahrenzone «Hunter City» in eine andere Quarantänezone zu bringen. Dieser einfach anmutende Job, wird bald zu einer tiefgründigen Reise durch die USA.

©Sony

Geschrieben am 22.08.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, The Last of Us, Top News