iv-jameswan 40 Millionen Dollar zum Start und das allein in den USA sind für einen Genrefilm eine ziemlich große Hausnummer und noch dazu äußerst selten. Regisseur James Wan, dem das bereits drei Mal gelang, lässt es fast schon so aussehen, als gäbe es nichts Leichteres. Dabei gab es 2016 bislang einen Genrefilm, der es am Startwochenende auf über 20 Millionen Dollar brachte, geschweige denn 30 oder 40. Weshalb der 39-jährige Filmemacher trotzdem unsicher war, ob er das Amt als Regisseur auch bei The Conjuring 2 antreten soll, welche Freiheiten man ihm gewährte und welche Information die wertvollste war, die er von der echten und mittlerweile 89-jährigen Lorraine Warren erhielt, verrät der sympathische Genrespezialist in unserem Interview. The Conjuring 2 startet übrigens heute auch hierzulande in den Kinos und ist natürlich nichts für schwache Nerven. Dieses Mal reisen Ed und Lorraine Warren nach Großbritannien, wo eine Mutter mit ihren vier Kindern von einem Geist heimgesucht wird, der es insbesondere auf die Tochter Janet abgesehen hat.

Im selben Atemzug wird aber auch die Beziehung zwischen Ed und Lorraine auf eine harte Probe gestellt. Ein anderer, überaus mächtiger Dämon droht Lorraine nämlich mit dem Tod an ihren Ehemann, wenn sie nicht endlich die Finger von dem Fall lassen. Doch die hilfsbereiten Warrens können einfach nicht anders...

  • von Carmine Carpenito




Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren