American Gods – Bryan Fuller verlässt die göttliche Erfolgsserie von Starz

Spread the love

American Gods kehrt 2018 mit großen Veränderungen zurück. Dass es eine zweite Staffel zu der Erfolgsserie geben wird, ist schon länger bekannt. Etwas überraschend haben der ehemalige Hannibal-Showrunner Bryan Fuller (Star Trek: Discovery) und Michael Green jetzt aber ihren Rückzug von dem Starz-Serienprojekt bestätigt, was wohl damit zu erklären ist, dass die zuständige Produktionsfirma, FremantleMedia North America, eine gehörige Budgetkürzung in Aussicht stellt. Fuller und Green wollten sich damit nicht abfinden und nahmen kurzerhand den Hut. Derzeit wird erwartet, dass Neil Gaiman als Co-Showrunner einspringt, auch wenn dieser aktuell eine Serie namens Good Omens für Amazon umsetzt. Durch ihn wäre aber zumindest sichergestellt, dass man nah an der Vorlage bleibt. Die Hälfte der Drehbücher soll bereits stehen und auch am geplanten Start Mitte 2018 will man derzeit noch festhalten. Lange darf sich Starz mit der Verpflichtung eines neuen kreativen Leiters also nicht Zeit lassen. Ein positiver Nebeneffekt könnte sein, dass Bryan Fuller jetzt endlich Zeit für Hannibal: Season 4 hätte, die von Cast und Crew zuletzt angeteasert wurde, aufgrund von Fullers Beteiligung an American Gods aber eher unwahrscheinlich war.

Geschrieben am 30.11.2017 von Torsten Schrader