Gears of War – Geplante Verfilmung lebt, neuer Autor sorgt für Verstärkung

Seit 2006 tobt auf Konsolen der Kampf gegen die unbarmherzige Locust-Horde. Alle Versuche, den Erfolg der Spiele auf die Leinwand zu übertragen, scheiterten allerdings. Microsoft und Universal Pictures lassen sich davon aber nicht unterkriegen, halten weiter an dem Plan von einer großen Gears of War-Adaption für die Kinos fest. Dafür spricht auch, dass mit F. Scott Frazier nun ein ganz neuer Drehbuchautor an Bord geholt wurde, um sich der Thematik anzunehmen. Zu seinen früheren Arbeiten gehören xXx: Die Rückkehr des Xander Cage mit Vin Diesel und der in Deutschland angesiedelte Action-Thriller Collide mit Nicholas Hoult. Er führt jene Skriptfassung weiter, die von Savages– und Avatar 2-Autor Shane Salerno begonnen wurde. „Es muss zuallererst ein guter Film und erst an zweiter Stelle eine würdige Spieleadaption werden,“ findet Rod Fergusson, Studioleiter bei Coalition. Fest steht schon, dass Scott Stuber und Dylan Clark (Planet der Affen) von Bluegrass Films als Produzenten an Bord sind und den Weg für eine baldige Kinoadaption ebnen sollen.

Erste Gerüchte zu einer Verfilmung gab es schon 2008, rund zwei Jahre nach Veröffentlichung des ersten Gears of War, das damals exklusiv für Microsofts Xbox 360 und später auch Windows PCs veröffentlicht wurde. In der Vorlage liegt der Planet Sera in Trümmern – Städte zerfallen, einst blühende Zivilisationen gehen unter. Die Menschheit sitzt in der Falle, ohne Ausweg, ohne Perspektive. Die Locust-Horde hat sich erhoben und zerstört alles, was sich ihr in den Weg stellt.

©Microsoft

Geschrieben am 01.12.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren