Kinder des Zorns – Verschollenes Stephen King-Remake: Erste Bilder

Neue Kinder, das gleiche Problem – Eltern, die ihren Schützlingen die Zukunft verbauen und dafür büßen müssen. Seit 30 Jahren sorgt Stephen Kings Kurzgeschichten-Spuk Kinder des Zorns nun schon für Angst und Schrecken. Die neueste Variante stammt von Action- und Sci/Fi-Spezialist Kurt Wimmer und wurde letztes Frühjahr während der Lockdown-Phase in Australien abgedreht.

Ob dies der richtige Stoff sein könnte, um die Kinos wieder aus ihrem Pandemie-bedingten Winterschlaf zu holen? Premiere feierte die moderne Neuauflage nämlich schon letzten Oktober in gerade zwei Kinos in Florida – ohne vorherige Ankündigung oder sonstige PR-Bemühungen.

Man habe das Interesse der Zuschauer ausloten und den Film eigentlich landesweit zu Halloween zeigen wollen, hieß es dazu von Produzent Lucas Foster (Le Mans 66 – Gegen jede Chance).

Kinder des Zorns – die nächste Generation

Da wichtige Märkte wie Los Angeles oder New York zum damaligen Zeitunkt noch geschlossen waren, wurde daraus bekanntermaßen nichts. Das war vor sechs Monaten. Seitdem ist der Film – wenn man von ersten Filmbildern absieht, die jetzt auf der Webseite der Produktionsfirma ANVL, die unter anderem auch an Morbius beteiligt ist, aufgetaucht sind – wie vom Erdboden verschluckt und nach wie vor weit von einer Veröffentlichung entfernt.

Die neuen Kinder des Zorns. ©Mark Rogers/Digital Riot

Außer dem Namen soll Wimmers Film nicht mehr viel mit dem Original gemein haben. In einer Hinsicht bleibt Stephen King’s Children of the Corn der Franchise-Tradition aber treu: Wie bei den Vorgängern urteilte die MPA mit einem R-Rating für „blutige Gewalt und Bilder.“

Mit ins Feld begeben sich Jungstars wie Elena Kampouris (Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie), Kate Moyer (When Hope Calls), Callan Mulvey (Avengers: Endgame) und Bruce Spence (The Road Warrior). Der letzte Ableger der Reihe stammt aus dem Jahr 2018, wurde unter der Leitung von John Gulager (Feast) gedreht. Sein Kinder des Zorns: Runaway war als Fortsetzung zum Remake angelegt, das 2009 fürs Fernsehen produziert wurde. Jetzt der große Kino-Reboot unter Kurt Wimmers Regie.

©Mark Rogers/Digital Riot

©Mark Rogers/Digital Riot

©Mark Rogers/Digital Riot

©Mark Rogers/Digital Riot

©Mark Rogers/Digital Riot

©Mark Rogers/Digital Riot

©Mark Rogers/Digital Riot

Geschrieben am 29.04.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren