Shark Bait – Trailer #2: Macher von 47 Meters Down lassen Weißen Hai von der Leine

Spread the love

Und wieder lassen die Produzenten bei Altitude Film Entertainment einen Weißen Hai von der Leine, der über ahnungslose Protagonisten herfällt und diese in sein Inneres navigiert.

Das britische Produktionshaus, das zuletzt für Genrefilme wie Great White mit Katrina Bowden (Piranha 3DD, Tucker & Dale vs. Evil) oder 47 Meters Down: Uncaged von Resident Evil: Welcome to Raccoon City-Regisseur Johannes Roberts (The Strangers: Opfernacht, Storage 24) verantwortlich zeichnete, lässt in diesem Jahr eine Gruppe von jungen Menschen eine ungemütliche Begegnung mit einem besonders aggressiven Exemplar haben.

In Shark Bait gönnen sich ein paar Freunde eine kleine Auszeit von ihrem Alltag, lassen es im Urlaub mal wieder so richtig krachen und mieten am Ende sogar zwei schicke Jetskis, damit sie sich vor ihrer Abreise auf dem offenen Meer noch einmal gegenseitig beeindrucken können, indem sie vor allem auch sich selbst beweisen, wie gut (oder in diesem Fall eher schlecht) sie darin sind, die ein oder andere mutige Übung zu machen und dabei in letzter Sekunde einen Unfall zu vermeiden – ein Versuch, der ganz schön schief läuft und die Draufgänger in Verlierer verwandelt.

Wenn Dummheit bestraft wird

Während einer Albernheit kommt es zum verheerenden Aufprall, wodurch eines der Jetskis zerstört auf den Meeresgrund sinkt und das andere Modell nicht mehr anspringt, aber immerhin noch an der Wasseroberfläche bleibt und von den Figuren bis zur möglichen Rettung als Insel genutzt werden kann. Die Clique treibt irgendwo im Nirgendwo, hofft darauf, von einem Flugzeug oder Schiff entdeckt zu werden, das zufälligerweise an ihnen vorbeizieht und sie rettet, bevor sich ihre Wunden entzünden.

Doch der einzige, der sie findet, ist ein Weißer Hai, der seinem nüchternen Magen endlich ein Ende bereiten und sich ein reichhaltiges Frühstück gönnen will – da kommen ihm die vom Unfall verletzten und blutenden Menschen, die seinen Appetit mit ihrer ins Wasser tropfenden roten Körperflüssigkeit selbstverständlich nur zusätzlich anregen, gerade recht.

Passend zum nahenden Kinostart in europäischen Gefilden (Deutschland gehört noch nicht dazu), haben Regisseur James Nunn (One Shot, The Marine 6: Close Quarters) und Produzent Alastair Burlingham (Moonfall, Odd Thomas) einen brandneuen Trailer veröffentlicht, der eventuell jetzt schon das potenzielle Final Girl und den Ausgang spoilert (wie auch schon der davorige Trailer, den wir euch vor wenigen Wochen vorgestellt haben). Ob Tier-Horror Shark Bait sein Publikum trotzdem noch wird überraschen können?

©Altitude Film Entertainment

Geschrieben am 06.05.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Shark Bait