Uncharted – Cloverfield-Schöpfer soll Nathan Drake ins Kino bringen

Lara Croft und Indiana Jones haben ihren Meister gefunden – in Nathan Drake aus der Uncharted-Reihe. Auch Hollywood fand schnell Gefallen an dem smarten und wortgewandten Abenteurer, schaffte es aber in all den Jahren seit Erscheinen des ersten Uncharted nicht, dem modernen Indiana Jones-Verschnitt ein eigenes Kino-Abenteuer auf den Leib zu schneidern. Das will Sony Pictures nun allerdings ändern, nimmt dafür den Filmemacher Dan Trachtenberg unter Vertrag. Ihm soll gelingen, woran seine Vorgänger David O. Russell (American Hustle) und Neil Burger (Die Bestimmung) scheiterten – das von Naughty Dog entwickelte und entworfene Universum auf die Leinwand zu übertragen. Trachtenberg, der 2016 für das Cloverfield-Spin-Off 10 Cloverfield Lane verantwortlich war, ersetzt Shawn Levy, bekannt als Produzent der Erfolgsserie Stranger Things, der das Projekt aufgrund terminlicher und kreativer Differenzen mit dem Studio verlassen musste.


Zusammen mit Trachenberg kommt auch ein möglicher Nathan Drake-Darsteller an Bord: Tom Holland. Ihn kennen Kinogänger vor allem als Verkörperung des jungen Peter Parker/Spider-Man aus Spider-Man: Homecoming und den beiden aktuellen Avengers-Filmen Endgame und Infinity War. Uncharted-Fan mögen an dieser Stelle die Stirn runzeln. Doch sein Alter soll sich dadurch erklären, dass der Film lange vor den Geschehnissen aus den Spielen ansetzt und von Nathans erster Begegnung mit seinem eingeschworenen Kompagnon Sullivan erzählt. Das ist eine deutliche Abkehr von der ursprünglichen Herangehensweise, die gestandene Hollywood-Stars wie Mark Wahlberg als Besetzung für Nathan Drake vorsah.

Trachenberg ist ein echter Senkrechtstarter. Nach dem Erfolg seines Fanfilms Portal: No Escape, der auf YouTube mehr als 22 Millionen Aufrufe verzeichnete, wurde er von J.J. Abrams‘ Bad Robot für einen kleinen Thriller namens The Cellar unter Vertrag genommen, der sich im Nachhinein als geheimes Sequel des Monster-Thrillers Cloverfield entpuppte. Die Folge: Mehr als 110 Millionen US-Dollar Einspielergebnis an den Kinokassen.

Hat Tom Holland das Zeug zum jungen Nathan Drake? ©Marvel

Geschrieben am 15.01.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren