interview-shyamalanEinst galt Regisseur M. Night Shyamalan als das Wunderkind von Hollywood. Mit Filmen wie The Sixth Sense, Village oder Signs gelang ihm Ende der 90er und Anfang der 2000er der ganz große Durchbruch, bevor er sich Produktionen wie The Last Airbender widmete. Nach einigen Ausflügen ins Studiosystem kehrt der Filmemacher nun endlich zu seinem Fachgebiet zurück und bringt mit The Visit eine etwas andere Horror-Komödie auf die Kinoleinwände. Passend zum Kinostart seines neuen Films haben wir uns mit dem Inder zusammengesetzt und ausführlich über Erwartungen an seine Filme, das Drehen mit geringen Mitteln und seine neue Serie Wayward Pines gesprochen. Das Videointerview gibt es es untertitelt im Anhang zur Begutachtung. Der Familienbesuch bei den Großeltern gerät in The Visit zum Psycho-Trip. Dabei hat die alleinerziehende Mutter (Kathryn Hahn) für ihre Kinder nur die besten Absichten, als sie den Urlaub bei Oma und Opa in Pennsylvania plant.

Auf der abgelegenen Farm kommen Bruder (Ed Oxenbould) und Schwester (Olivia DeJonge) schnell dahinter, dass die alten Leute ein verstörendes Geheimnis haben. Doch was verbirgt sich hinter der Regel, dass Zimmer nach 21.30 Uhr nicht mehr verlassen zu dürfen? Das Unheil nimmt seinen Lauf und die Chancen, Nachhause zurückzukehren, werden immer geringer.




Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren