Antlers – Box Office: Guillermo Del Toros origineller Monsterfilm floppt

Das hat sich Guillermo Del Toro bestimmt anders vorgestellt – die von ihm produzierte Schauermär Antlers wurde am vergangenen Wochenende endlich in den Kinos gestartet, sowohl in den Vereinigten Staaten als auch hier in Deutschland. Die Einspielergebnisse und Besucherzahlen lassen bislang aber leider zu wünschen übrig, da das Werk im Grunde links liegen gelassen wird.

Die Annahme, der Film könne das Publikum in der Halloween-Zeit ganz von allein finden, war ein Irrtum – zumal sich das Fest der Geister betreff Kino schon längst als nicht wirklich profitbringender Feiertag herausgestellt hat. Familien ziehen es an diesem Abend viel mehr vor, um die Häuser zu ziehen und auf Süßigkeitenjagd zu gehen als salziges Popcorn in einem Saal zu naschen.

Aber was für Ergebnisse waren denn jetzt möglich? In den USA wurde die Produktion aus dem Hause Searchlight Pictures, eine mittlerweile zu Disney gehörende Fox-Tochtergesellschaft, sehr zuversichtlich in genau 2.800 Lichtspielhäusern im Programm aufgenommen.

ANTLERS scheitert am Box Office

Zum Nachteil von Antlers, der es auf Rotten Tomatoes derzeit immerhin auf einen Schnitt von 60% bei Kritikern (130+ Reviews) und 69% bei den Usern (250+ Bewertungen) bringt, scheiterte man gänzlich daran, die Kinosäle irgendwie gefüllt zu bekommen. Mit einem mageren Einspielergebnis von gerade einmal 4.3 Millionen US Dollar schaffte man es zwar in die Top 10 der Kinocharts, allerdings nur auf den sechsten Platz – da wäre also definitiv mehr möglich gewesen.

Der Kopienschnitt, der mit 1.525 US Dollar kaum der Rede wert ist, deutet auf eine äußerst kurzlebige Box Office-Zukunft hin, da das liebenswerte Horror-Drama ziemlich schnell wieder aus dem Programm fliegen dürfte. Enttäuschend lief es auch hierzulande, wo sich den Regiefilm von Scott Cooper übers Halloween-Wochenende lediglich rund 12.500 Kinogänger ansehen wollten.

Wer in den USA ebenfalls zu kämpfen hatte, war der neue Streifen von Shaun of the Dead-Schöpfer Edgar Wright. Dem verrückten Horror-Thriller Last Night in Soho, der mit Anya Taylor-Joy (The VVitch, Emma) und Thomasin McKenzie (Jojo Rabbit, Old) prominent besetzt ist, wurde in Übersee sogar in 3.000 Kinos gestartet. Die Vorstellungen waren aber noch leerer als die von Antlers.

Auch LAST NIGHT IN SOHO trifft es hart

Ein Kopienschnitt von mickrigen 1.385 US Dollar hatte ein niedriges Einspielergebnis von 4.2 Millionen US Dollar und den siebten Platz der Kinocharts zur Folge. Auch in diesem Fall ist davon auszugehen, dass sich amerikanische Kinobetreiber schon bald wieder vom Film verabschieden werden. Am Ende dürfte es weder Last Night in Soho noch Antlers gelingen, in den USA über 10 Millionen US Dollar einzuspielen – eine bittere Realität, die sich unmöglich schönreden lässt.

Trotzdem muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass man es beiden Werken nicht wirklich einfach gemacht hat, entdeckt zu werden. Speziell Antlers wurde Corona-bedingt schon so oft verschoben, weswegen der Kinostart für viele (oder für diejenigen, die ihn mitbekommen haben) sehr plötzlich kam. Kaum jemand weiß, dass der Film inzwischen läuft, da die Werbetrommeln eher sanft gerührt wurden.

Man kann es also nicht nur dem mangelnden Interesse in die Schuhe schieben. Ob es im Heimkino besser läuft? Wir können es nur hoffen, denn Produktionen wie diese sind sehr selten und werden kaum umgesetzt, wenn nicht gerade ein Kaliber wie Guillermo Del Toro, immerhin ein Oscargewinner, das jeweilige Produzenten-Team leitet. Gehört ihr zu den 12.500 Kinogängern, die Antlers unterstützt und in Deutschland auf der Leinwand gesehen haben?

©Searchlight Pictures

Geschrieben am 02.11.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Antlers, News, Top News



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren