Black Christmas – Blutige Weihnacht im deutschen Kinotrailer

Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit und Nächstenliebe. Doch nicht so in Black Christmas, Blumhouse Productions‘ zeitgemäßer Neuinterpretation von Bob Clarks Klassiker. Hier verwandelt sich der College-Campus über die Feiertage zum Schlachtfeld, auf dem gnadenlos abgerechnet und Rache geübt wird. Die Zeiten, als sich weibliche Opfer ohne Gegenwehr haben abschlachten lassen, sind im Film von Newcomerin Sophia Takal nämlich endgültig vorbei. Gerade, als sich Riley Shane (Imogen Poots, Green Room) und ihre Freundinnen aus der Mu-Kappa-Epsilon-Verbindung des Hawthorne College – Athletin Marty (Lily Donoghue), Rebellin Kris (Aleyse Shannon) und Feinschmecker Jesse (Brittany O’Grady) – auf die Feiertage vorbereiten, beginnt ein schwarz maskierter Killer, Studentinnen abzuschlachten. Können Riley und ihre Freundinnen überhaupt noch einem Mann vertrauen? Was ist mit Martys Lover Nate, Rileys neuem Liebhaber Landon oder auch dem angesehenen Dozenten Professor Gelson (Cary Elwes, SAW, Die Braut des Prinzen)?

Für hitzige Diskussionen sorgte kürzlich die Bekanntmachung, dass Black Christmas mit PG-13 Rating (entspricht hierzulande in der Regel einer Alterseinstufung ab 12 oder 16 Jahren) im Kino starten wird. Das ist eine deutliche Abkehr vom bluttriefenden Slasher-Horror aus dem Remake von 2006. Der neue Film richte sich vor allem an ein junges, weibliches Publikum, was sich auch in der Altersfreigabe widerspiegeln müsse, erklärte April Wolfe, die Co-Autorin des Films, kurz darauf beschwichtigend. Was die deutsche FSK von dem modernen Blumhouse-Reboot hält, steht aktuell noch aus. Newcomerin Sophia Takal schickt einen vornehmlich weiblich besetzten Cast ins Feld: Imogen Poots (Green Room), Aleyse Shannon (Charmed), Brittany O’Grady (Star), Lily Donoghue (The Goldbergs, Jane the Virgin) und Caleb Eberhardt (Broadway’s Choir Boy).

Sie alle bekommen es im Film mit mörderischen Studenten zu tun, der sich vollkommen unbemerkt in ihrer Studentenverbindung eingenistet hat. Im neuen Film, der sich einige Freiheiten erlaubt, dünnt sich die Anzahl der Hawthorne College-Studenten zusehends aus. Die Feiertage stehen vor der Tür und der Campus wird von einer Reihe grausiger Morde erschüttert. Doch der skrupellose Serienkiller hat die Rechnung ohne die Generation heutiger Frauen gemacht. Die denken nämlich nicht daran, sich abschlachten zu lassen und schlagen mit allen Mitteln zurück. Als Produzenten sind Jason Blum (Halloween, Split) von Blumhouse Productions sowie Ben Cosgrove (The Good German, Rumor Has It) und Adam Hendricks (Cam, Bloodline, Lucky) von Divide/Conquer an Bord.

Geschrieben am 21.11.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Black Christmas, News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren