Evil Dead – Weshalb wir Bruce Campbell nie wieder als Ash sehen werden

2015 ging für viele Fans von Tanz der Teufel ein Traum in Erfüllung – Bruce Campbell, der im Original von 1981, dessen Fortsetzung Tanz der Teufel 2 – Jetzt wird noch mehr getanzt von 1987 und im dritten Ableger Die Armee der Finsternis in die Rolle der Horror-Legende Ash J. Williams schlüpfte, feierte in der Starz-Serie Ash vs Evil Dead sein großes Comeback als Dämonenjäger.

Der damals 57-Jährige stellte jedoch schnell fest, keine 23 mehr zu sein, spürte die Herausforderung, vor allem aber sein mittleres Alter an so gut wie jedem Drehtag. Trotzdem hofft so manch ein Fan nach wie vor auf Comeback 2.0 – Campbell nahm aber schon 2018, als das Format abgesetzt wurde, offiziell Abschied von der Ikone, bestätigte in einem aktuellen Interview einmal mehr, sich inzwischen definitiv zu alt für das Bekämpfen von Deadites zu fühlen:

«Ich habe die Figur an den Nagel gehängt und nichts mehr zu geben. Die drei Staffeln von Ash vs Evil Dead waren die längsten Kapitel meines gesamten Lebens. Ihr müsstet mal die Mails lesen, die die Regisseure und ich miteinander ausgetauscht haben.»

Der letzte Auftritt von Bruce Campbell als Dämonenjäger. ©Starz

Bruce Campbell fühlt sich zu alt für die Rolle

«Darin habe ich desöfteren erwähnt, dass es mein Knie wieder mal nicht tut, wir besonders vorsichtig vorgehen müssen, der Stuntman immer in Reichweite sein soll, ich nicht mehr rennen kann… Mit anderen Worten: Körperlich war das ganze sehr anstrengend für mich.»

Zudem finde er, dass man in der Serie ohnehin bereits alles gezeigt habe, was man im Hinblick auf Ash noch hätte zeigen können: «Ich bin natürlich überglücklich, dass wir das Projekt auf die Beine gestellt haben, weil wir das zu Hause von Ash, sein Schlafzimmer, seine Bettgeschichten zeigen konnten. Außerdem trafen wir auf seine Tochter, von der wir niemals dachten, dass er sie haben würde. Oder auf seinen Vater, der vom legendären Le Majors gespielt wurde», schwärmt der Amerikaner.

«Ich bin der Ansicht, dass wir alles getan haben, was noch auf der Liste stand, Ash sein Schicksal erfüllen konnte. Er war dazu bestimmt, das Böse in der Vergangenheit, Gegenwart und auch in der Zukunft zu bekämpfen. Am Ende der dritten Staffel haben wir auch noch zu Gesicht bekommen, wie er sich mit einem heißen Robotermädchen in die Zukunft verabschiedet. Was wollt ihr noch sehen?», fragt der Mime, der an das mangelnde Interesse erinnert:

Ash-Schauspieler will in Zukunft nur noch als Produzent involviert sein. ©Starz

Wieso ASH VS EVIL DEAD abgesetzt wurde

«Wir wussten, dass die Einschaltquoten alles andere als gut waren. Deswegen haben wir auch dafür gesorgt, dass das Finale der letzten Season auch als Serienfinale funktioniert. Wir hatten das Gefühl, dass Starz keine weiteren Staffeln mehr von Ash vs Evil Dead genehmigen würde und wir hatten Recht. Daher bin ich froh, dass wir keine offenen Geschichten hinterlassen haben», verriet Campbell im Collider-Interview.

Der Schauspieler bleibt Tanz der Teufel aber trotzdem auch weiterhin treu, macht es sich nun allerdings hinter der Kamera auf einem Stuhl gemütlich, um neuen Schauspielern dabei zuzusehen, wie sie mit mörderischen Deadites konfrontiert werden. Evil Dead Rise, der fünfte Film, der 2022 veröffentlicht werden soll, wird nämlich nicht nur von Franchise-Schöpfer Sam Raimi (der noch dazu das Drehbuch verfasst hat) produziert, sondern eben auch von Campbell.

Aber wer weiß: Womöglich erweist uns der 63-Jährige ja doch noch erneut die unwahrscheinliche Ehre, in einem kurzen Cameo als Ash in Erscheinung zu treten, so wie er es 2013 im Remake von Fede Alvarez in der Szene nach dem Abspann tat. Das wäre dann aber auch schon das höchste der Gefühle, denn dass wir ihn noch einmal in Action erleben, dürfte nach seinen damaligen und jetzigen Aussagen fast unmöglich sein.

©Starz

Geschrieben am 30.11.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Evil Dead, News



Plane
Kinostart: 02.02.2023In Pilot Brodie Torrances (Gerard Butler) Flugzeug schlägt bei einem schweren Sturm der Blitz ein und alle Instrumente fallen aus. Nach der Notlandung auf einer Insel st... mehr erfahren
Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 16.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren