Halloween Ends – Finale steht vor Produktionsstart, raubte Jamie Lee Curtis den Schlaf!

Ein ungeschriebenes Hollywood-Gesetz besagt, dass Sequels immer noch einen draufsetzen, größer und nicht zuletzt teurer werden müssen als die Vorgänger. Schließlich würde das Publikum es so erwarten und verlangen. Etwas, das darunter leidet, ist Glaubwürdigkeit.

Sind die Grenzen des Absurden erst einmal überschritten und gesprengt, scheint es kein Halten mehr zu geben. Besonders in Zeiten durchs Weltall oder Meer jagender Fast & Furious-Raser muss man sich ernsthaft fragen: Wie weit darf/soll ein Franchise gehen? Bleibt das Sehvergnügen bei dem gesteigerten Wahnsinn auf der Strecke?

Auch das Halloween-Franchise hat sich dieses Fettnäpchens schuldig gemacht und Michael Myers über die Jahre schon eine Bruderschaft zu Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) oder übersinnliche Verbindung zu seiner eigenen Nichte (Danielle Harris) angedichtet.

Michael Myers übt gnadenlos Rache! ©Universal Pictures

Halloween Ends will neue Wege beschreiten

Doch anders als die Macher hinter Fast & Furious scheint man hier aus den gemachten Fehlern der Vergangenheit lernen zu wollen. Darum soll mit dem kommenden Trilogie-Finale Halloween Ends, das, wie Jamie Lee Curtis und David Gorden Green anlässlich der Venedig-Premiere von Halloween Kills bestätigen, schon „sehr bald“ in Produktion gehen soll, alles anders werden.

Sicherlich hätten Erfolgsproduzent Jason Blum und Regisseur David Gorden Green Mittel und Wege finden können, Michael noch diabolischer auftreten und gewaltiger, tödlicher zuschlagen zu lassen.

Aber hätte man Halloween Kills, den Halloween-Schöpfer John Carpenter bereits zum „ultimativen Slasher“ und „Inbegriff eines Slasherfilms“ ausgerufen hat, damit wirklich noch toppen, in den Schatten stellen können? Nicht immer heißt größer auch besser.

Michael entkommt den Flammen! ©Universal

Darum schlägt das abschließende Kapitel um Jamie Lee Curtis, die danach nie wieder als Haddonfield-Bewohnerin Laurie Strode auftreten will, eine andere, laut Franchise-Produzent Malek Akkad „viel zurückhaltendere“ Richtung ein.

Das heißt: Halloween Ends schaltet nach dem blutrünstigen, unzählige Todesopfer fordernden Halloween Kills-Feldzug, der diesen Oktober passend zu Halloween über unsere Kinosäle hereinbricht, also ganz bewusst einen Gang zurück, um dem unausweichlichen, vielleicht etwas subtiler zugehenden Showdown zwischen Laurie und ihrem ewigen Erzfeind Platz zu machen.

Dennoch habe Scream Queen-Ikone Jamie Lee Curtis, die auch im Finale nicht fehlen darf, nach dem Lesen des fertigen Skripts nicht mehr schlafen können, wie sie gegenüber Deadline beteuert.

Zum Finale greift man nochmal in die Trickkiste

Und das dürfte besonders an der Herangehensweise von Regisseur David Gordon Green liegen:

Laurie muss noch einmal zittern. ©Universal Pictures

„Ich konnte mich deshalb für [die Halloween-Sequels] begeistern, weil ich etwas Neues ausprobieren durfte. Hätte ich das Gefühl gehabt, ich trete auf der Stelle und wiederhole mich nur, hätte ich die Zügel weitergereicht. Wenn man schon die Möglichkeit hat, sich in einem etablierten Franchise auszutoben, sollte man auch Spaß damit haben und verschiedene Stimmungen oder Perspektiven ausprobieren und konsequent weiterentwickeln.“

Es scheint, als habe Gordon Green seine Schlüsse aus den Halloween-Vorgängern und dem besonders im Slasherfach so beliebten Sequel-Einheitston gezogen und wolle es mit Halloween Kills und Halloween Ends, die atmosphärisch gesehen zwei vollkommen eigenständige Kino-Erlebnisse ergeben, besser machen. Ob das klappt? Wir sind nach seinem gelungenen Franchise-Reboot, das alle Filme nach John Carpenters Originalfilm ausklammerte, jedenfalls guter Dinge!

Halloween Kills soll zehnmal tödlicher werden! ©Universal Pictures

Geschrieben am 09.09.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Halloween Kills
Kinostart: 21.10.2021Die Saga um Laurie Strode und Michael Myers geht in die nächste Runde.... mehr erfahren
Venom 2: Let There Be Carnage
Kinostart: 21.10.2021Im Nachfolger von Andy Serkis treten Tom Hardy als Enthüllungsreporter Eddie Brock und Michelle Williams, deren She-Venom diesmal deutlich mehr Screentime bekommen soll,... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
A Quiet Place 2
DVD-Start: 30.09.2021In Film ist die Welt von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die ... mehr erfahren
Godzilla vs. Kong
DVD-Start: 30.09.2021Godzilla vs. Kong lässt die beiden Monster-Ikonen Godzilla und King Kong zusammentreffen.... mehr erfahren
Doors: A World Beyond
DVD-Start: 08.10.2021Ohne Vorwarnung öffnen sich auf der ganzen Erde plötzlich Millionen mysteriöse, außerirdische Pforten. Parallel auftretende, bizarre Vorfälle führen außerdem dazu,... mehr erfahren
Monster Hunter
DVD-Start: 14.10.2021Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
The Unholy
DVD-Start: 21.10.2021In The Unholy spielt Jeffrey Dean Morgan die Rolle eines in Ungnade gefallenen Journalisten, der in einer kleinen Stadt in England eine Reihe scheinbar göttlicher Wunder... mehr erfahren