Mad God – Trailer: Stop Motion-Film von Star Wars-Legende lässt Sci-Fi-Horror-Fans jubeln!

Nicht viele Filmschaffende können von sich behaupten, sowohl an Star Wars, der kompletten Originaltrilogie, als auch Indiana Jones, RoboCop oder Jurassic Park mitgearbeitet zu haben. Doch er kann es: Phil Tippett. Der kreative Stempel, den er in Hollywood hinterlassen hat, ist gigantisch.

Tippett war der Dinosaurier-Spezialist bei Steven Spielbergs Neunziger-Blockbuster Jurassic Park, erweckte die Welt von Willow oder die außerirdischen Monster aus Starship Troopers zum Leben und nahm für seine Arbeit an Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter und Jurassic Park zwei Oscars sowie diverse weitere Nominierungen mit nach Hause.

Aber insgeheim war Tippett schon immer mehr als nur der Special Effects- und Stop Motion-Experte hinter einigen der größten Blockbuster und heutigen Klassiker der Achtziger und Neunziger.

1990 begann er während RoboCop 2 mit einem Science Fiction-Horror-Stop-Motion-Projekt namens Mad God zu experimentieren, das als Aushängeschild seiner Künste gedacht war und anfänglich nur aus ein paar experimentellen Szenen bestand, legte die Idee dann aber schnell wieder auf Eis.

Mad God – eine echte Herzensangelegenheit

Jurassic Park überzeugte ihn davon, dass Stop Motion bald aussterben und keine große Rolle mehr würde – womit er auch nicht ganz unrecht hatte.

Folglich dachte er nicht mehr weiter darüber nach und wendete sich lieber Auftragsarbeiten wie Starship Troopers, Dragonheart, Das Geisterschloss oder Tremors 2 zu. Sein eigener Film geriet in Vergessenheit – bis einer seiner Kollegen zufällig über das vielversprechende Ausgangsmaterial stolperte und Tippett darin bestärkte, es doch noch einmal zu versuchen.

„Tippett ist ein wahrer Meister“, findet Guillermo del Toro. ©Tippett Studio

Zwanzig Jahre und eine Kickstarter-Kampagne später waren die Arbeiten an Mad God wieder in vollem Gange. Er veröffentlichte erst einen Mad God-Kurzfilm (2014), dann einen zweiten (2015) und schließlich einen dritten (2018). Wieder drohte der Traum vom Stop Motion- Spielfilm zu versanden.

Doch dann kam die Pandemie und Tippett hatte endlich die nötige Zeit, sich voll und ganz auf die Vollendung seiner 1990 begonnenen Vision zu konzentrieren. 30 Jahre später ist das Ergebnis nun endlich fertig und für eine Premiere beim Schweizer Locarno Film Festival angekündigt.

Die Untoten erheben sich! ©Tippett Studio

Und was sollen wir sagen? So viele verrückte, kreative Monster-Kreationen, Zombies und Ausgeburten der Hölle auf einem Fleck haben wir schon lange nicht mehr gesehen!

Wer Stop Motion und handgemachtes Horror-Splatter-Kino im Stile der Achtziger verehrt, wird Mad God lieben. Hier tropft die Liebe zum Details und Genrekino im Allgemeinen förmlich aus jeder sichtbaren und fein säuberlich ausgearbeiteten Pore. Denn Mad God ist ein Herzensprojekt durch und durch – das sieht und hört man.

©Tippett Studio

Geschrieben am 28.07.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren