American Horror Story – „Sie hat echte Probleme“: Sarah Paulson teasert Season 10-Rolle an

Ein aquatisches Setting? Bissige Meerjungfrauen? Die Gerüchteküche um die nächste American Horror Story brodelt. Die neue Season wird etwas ganz Besonderes. Nicht nur, weil es sich um die zehnte Runde und damit ein großes Jubiläumsjahr handelt, sondern weil sie unter ganz speziellen Bedingungen gedreht wird, die den Beteiligten offenbar alles abverlangen. Zum Cast gehören wieder zahlreiche namhafte AHS-Veteranen (wie sollte es bei einer zehnten Jahresstaffel auch anders sein?), die uns schon seit Jahren begleiten, aber auch einige Überraschungen, so wie Neuzugang Macaulay Culkin (Kevin – Allein zu Haus). Zudem wurden den Franchise-Urgesteinen, zu denen Sarah Paulson ohne Frage gehört, eher ungewohnte Rollen zugedacht.

Im Gespräch mit Entertainment Weekly gibt uns Paulson jetzt bereits einen kleinen Vorgeschmack. Sie beginnt mit der Bemerkung, dass ihr Charakter dieses Jahr einige Probleme habe. „So kann man es wohl ausdrücken“, sagt sie. Und diese Figur bringt offenbar zwei Besonderheiten mit. „Ich trage eine Haarfarbe, die ich weder im Leben noch in der Show je getragen habe. Das kann ich sagen. Und ich habe einen großartigen Namen, den ich leider nicht verraten darf.“ Das Wort „großartig“ ist an dieser Stelle hervorgehoben, wurde von Paulson also speziell betont.

American Horror Story: S10 wird bissig! ©FX

Sarah Paulson als Meeresbewohnerin?

Eine Meerjungfrau oder Sirene, die auf menschliches Fleisch angewiesen ist und nichtsahnende Opfer in den Tod lockt, um sie danach zu verspeisen, könnte in diesem Zusammenhang durchaus als „Charakter mit einigen Problemen“ durchgehen.

Dass sie explizit auf das Erscheinungsbild und den Namen ihrer Rolle eingeht, könnte ebenfalls auf eine außerweltliche Figur oder Rolle hindeuten, die eben nicht typisch menschlichen Ursprungs ist, und legt die Vermutung nahe, dass Paulson möglicherweise der seit einigen Monaten spekulierten (das ließen schon die ersten Teaser-Poster vermuten) „aquatischen Bedrohung“ angehört.

Eine Bestätigung sind ihre Aussagen natürlich nicht, aber Paulson gießt mit ihnen natürlich fleißig weiter Öl ins Feuer. Es würde uns aber auch nicht überraschen, wenn American Horror Story-Schöpfer Ryan Murphy am Ende mit einer ganz anderen Idee um die Ecke kommt und wir anhand der bisherigen Informationen lediglich auf die falsche Fährte gelockt wurden.

Für Paulson könnte es momentan jedenfalls kaum besser laufen. Erst gestern wurde sie für ihre Rolle in der ebenfalls von Ryan Murphy erdachten Netflix-Serie Ratched für einen Golden Globe nominiert und darf Ende des Monats auf eine der begehrten Trophäen hoffen. Auch wird Paulson eine der Episoden der kommenden Spinoff-Serie American Horror Stories beisteuern – hier aber nicht vor der Kamera, sondern erstmals auf dem Regiestuhl.

Golden Globe-würdig? Sarah Paulson in Ratched. ©Netflix

Geschrieben am 04.02.2021 von Torsten Schrader



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren