Prey – Trailer: Netflix-Survival-Thriller im deutschen Unterholz

Wo wurde nicht schon überall ums eigene Überleben gekämpft: In der Arktis, der Wildnis Kanadas, dem offenen Meer oder gestrandet auf einsamen Inseln.

Deutschland war bis jetzt verständlicherweise eher selten ein Ziel für Survival-Touristen. Kein Wunder: Die Entfernung zwischen den meisten Städten und Dörfern beträgt gerade mal ein paar Kilometer und fast überall stößt man auf das gut ausgebaute Straßennetz und einzelne Häuser.

Die Gefahr, hier verloren zu gehen und dabei sein Leben zu lassen, ist also fast schon verschwindend gering. Und doch schaffen es die fünf Freunde aus dem neuen Netflix-Albtraum Prey, sich in eine heikle, potenziell tödliche Situation zu bringen!

Netflix sorgt für Hochspannung aus Deutschland

Prey – das klingt nach dem neuesten Survival-Thriller-Reißer aus den USA oder Großbritannien, ist aber eine rein deutsche, für den Streamingdienst Netflix produzierte und noch dazu ziemlich hochkarätig besetzte Produktion mit heimischen Stars wie David Kross (Der Vorleser, Gefährten), Maria Ehrich (Rubinrot, Das Adlon. Eine Familiensaga), Robert Finster (Tribes of Europa) und Hanno Koffler (Der rote Baron, Werk ohne Autor).

Auch die Handlung kommt verdächtig vertraut vor: Wanderer, die beim Durchforsten der Wildnis von einem nicht sichtbaren Heckenschützen ins Visier genommen werden und um ihr Leben bangen?

Die Freunde landen in der Falle. ©Netflix

Schon das skandinavische Netflix-Original Red Dot machte kürzlich durch eine ganz ähnlich angelegte Ausgangslage auf sich aufmerksam – und wird nun quasi nahtlos vom frostigen Norden in die Sächsische Schweiz verlegt. Hier bereitet sich Roman gerade auf seinen bevorstehenden Junggesellenabschied vor. Der Plan? Eine gemeinsame Wanderung mit seinen besten Freunden, der sich auch sein älterer, in einem erfolgreichen Startup arbeitender Bruder Albert anschließt.

Doch kaum aufgebrochen, wird die Idylle von Schüsse durchbrochen, die nicht etwa den Wildtieren, sondern ihnen zu gelten scheinen. Jetzt können sie nur noch eines tun: Die Beine in die Hand nehmen! Und langsam dämmert Roman, dass sein eigener Bruder hinter allem stecken könnte…

Schon Thomas Siebens letzter Film, der schweißtreibende Kidnapping Stella, entpuppte sich als gelungenes, international konkurrenzfähiges Thrillerkino. Nun folgt mit Unterstützung von Netflix und Senator Film Produktion am 10. September der nächste Streich!

©Netflix

Geschrieben am 12.08.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren