The Death of Me – Marcus Nispel dreht einen neuen Horrorfilm, erste Klappe fällt 2017

Spread the love

Mitte des letzten Jahrzehnts durfte Marcus Nispel gleich zwei Horrorikonen auferstehen lassen. Weil es nach The Texas Chainsaw Massacre und Freitag, der 13. nur noch bedingt mit dem Erfolg an den Kinokassen (ConanPathfinder – Fährte des Kriegers) klappen wollte, musste der gebürtige Deutsche zuletzt wieder kleinere Brötchen backen und drehte unter anderem den Horrorfilm Exeter (aka ExitUs: Play it backwards, Backmask oder The Asylum) ab. Auch sein nächstes Regieprojekt ist im Genrebereich zu finden und hört auf den Namen The Death of Me. Gedreht wird der Horror-Thriller noch dieses Jahr für das amerikanische Produktionshaus 13 Films hinter Voice from the Stone oder Playback und erzählt von einem Paar, das nach einer ausschweifenden Nacht im tropischen Urlaubsparadies ohne jede Erinnerung erwacht. Ein Videoband verrät ihnen, dass sie in den Stunden zuvor an einem grausamen Ritual teilgenommen haben müssen, bei dem die Ehefrau von ihrem eigenen Mann ermordet wurde – nur ist die noch quicklebendig.

THE_ASYLUM

Nispels letzter Film kam bei uns als „ExitUs – Play it backwards“ auf den Markt.

Exeter

Geschrieben am 17.05.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News