Winchester Horror

Winchester – Daybreakers-Filmemacher laden ins größte Spukhaus der Welt

Das berühmt-berüchtigte Horror-Anwesen aus Stephen Kings Miniserie Rose Red (Stephen Kings Haus der Verdammnis) schafft den Sprung auf die große Leinwand! Michael und Peter Spierig, Schöpfer hinter australischen Genre-Exporten wie Undead, Predestination oder dem Vampir-Thriller Daybreakers mit Ethan Hawke, haben sich als Regisseure für die Adaption der Spukhaus-Vorlage Winchester verpflichtet. Obwohl diese ursprünglich schon 2012 angekündigt wurde, konnten pünktlich zum Filmmarket in Cannes erst jetzt alle Unwägbarkeiten beseitigt und entsprechende Vorbereitungen für einen Drehbeginn im späteren Verlauf des Jahres getroffen werden. Und weil beide Regisseure australischer Herkunft sind, sollen die Dreharbeiten auch zu gleichen Teilen in ihrer Heimat und San Jose, dem US-Standort des Winchester Hauses abgehalten werden.

The Winchester Mystery House ging als Haus der Geister in die Geschichte ein. Erbin Sarah Winchester war so sehr von der Idee besessen, von Geistern heimgesucht zu sein, dass sie ihnen ihr ganzes Leben widmete. Auf Anraten eines Mediums baute sie für die nächsten 38 Jahre durchgehend an ihrem Haus weiter, stets in dem Glauben, sie würde sterben, sollten die Arbeiten irgendwann beendet sein. Nach ihrem Ableben wurde das rätselhafte Anwesen schließlich für Besucher geöffnet, die jährlich zu Hunderttausenden in das vermeintliche Spukhaus strömen.

roseredfrontml

Geschrieben am 11.05.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News